• Online: 5.818

01.07.2011 15:24    |    micha225    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Dachkantenspoiler

Endlich bin ich dazu gekommen mein S-Line Exterieurpaket zu komplettieren.

Mir hatte der Dachkantenspoiler noch gefehlt um vollständig die Optik des Paketes zu haben.

 

Material:

 

3türer:

8P3 860 943 GRU Heckspoiler

 

5türer:

8P4 827 933 GRU Heckspoiler (mittlerweile geändert in 8P4 827 933 A GRU und hat aktuell die Nr 8P4 827 933 D GRU))

8P4 945 097 A Bremslicht (wenn nicht schon im Spoiler vorhanden)

 

RS3:

8P4 827 933 C GRU Heckspoiler (mittlerweile geändert in 8P4 827 933 B GRU)

8P4 945 097 A Bremslicht (wenn nicht schon im Spoiler vorhanden)

 

Bei den beiden Sportback-Varianten werden noch 2 Schrauben M6x16 mit Unterlegscheiben und Hohlraumkonservierungswachs benötigt (sofern der Spoiler wie ab Werk angeschraubt werden soll).

N 106 532 01

 

Arbeiten am Sportback:

 

Vorbereitung:

 

 

Zur Vorbereitung sollte das Dach und die Heckscheibe ein wenig abgeklebt werden, dadurch werden eventuelle Verschmutzungen oder Beschädigungen verhindert.

 

Die innere Verkleidung der Heckklappe muss entfernt werden.

Dazu sind an der großen Verkleidung in der Griffleiste 2 Torx 25 Schrauben die entfernt werden müssen(Bild 16).

Jetzt ein beherzter Ruck nach unten und die Verkleidung ist ab.

Diese werden entfernt und dann wird die Verkleidung ebenfalls mit einem Ruck entfernt.

Dazu werden die Außenseiten nach Innen gezogen und dann die Oberseite nach unten.

 

Jetzt kann die dritte Bremsleuchte von innen ausgeclipst werden und demontiert werden.

An das Kabel wird dann später die Bremsleuchte des Spoilers mit angeschlossen!(Bild mit dem grünen Pfeil).

 

Das Aufbauen kann ich 2 Wegen geschehen:

 

1.Weg:

Am Spoiler sind selbst 2 Aufnahmen zum

Verschrauben vorhanden. (Bild 8)

Diese sind mit einem Dremel oder ähnlichem zu entfernen.

Der Spoiler ist jetzt, nach dem Reinigen der Fläche auf der Heckklappe sowie am Spoiler, mit Karosseriekleber auf die Heckklappe aufzusetzen.

Dies geht am besten zu Zweit!

 

Als Klebemittel sollte am Besten etwas robustes wie z.B. Sika-Flex verwendet werden.

Die Trockenzeit (in der das Fahrzeug nicht bewegt werden sollte, sowie nicht naß werden sollte) beträgt gute 24 h.

 

Wenn es möglich ist, kann man den Spoiler auch noch mit etwas beschweren, um so den Anpressdruck zu erhöhen.

!!!Vorsicht mit Kratzern!!!

 

2. Weg:

Ich habe mich für den originalen Weg entschieden.

Hierfür müssen leider Löcher in die Heckklappe gebohrt werden.(Bild 5)

Die Maße für die Löcher können von Fahrzeug zu Fahrzeug schwanken.

Als Anhalt meine Maße:

11mm von der Vorderkante der Heckklappe

19mm von der Außenkante der Hecklappe

Durchmesser ca18mm

vom Loch aus mittig muss noch eine Aussparung in Richtung Heckscheibe für die Führungen gefeilt werden(ca 3mm breit und 10mm lang)

 

Die Löcher werden am besten mit einem Kegelbohrer (Bild 6) eingebracht.

Dabei achtet auf die Späne!

Am besten saugt ieiner mit einem Staubsauger schon die ersten Späne ab!

 

Danach werden dann die Kanten abgefeilt und mit Lack richtig versiegelt.

Dann habe ich noch ein wenig Hohlraumkonservierung aufgebracht und das sollte dann genügen!

 

Nun kann der Spoiler aufgesetzt werden und mit den Schrauben befestigt werden.(Bild 13 und Bild 15)

 

Nun noch die Verkleidungen anbauen und das war es schon;)

 

Ganz wichtig bei beiden Wegen:

!!!Vergesst nicht das Kabel für die 3.Bremsleuchte mit anzuklemmen!!!:) (Bild 14)

 

Zum Schluß noch die Heckklappe komplettieren und das war es dann schon!

 

Arbeiten am 3 Türer:

 

Hier ist es nicht ganz so kompliziert.

Der 3Türer-Spoiler wird nur aufgesetzt und geklebt.

 

Also sollte man auch wieder alles gut abkleben, reinigen und am Besten zu Zweit aufsetzen.

 

Als Klebemittel bietet sich hier auch wieder z.B. Sika-Flex an.

Die Trocknungszeit sollte auch wieder gute 24 h betragen.


01.07.2011 15:18    |    micha225    |    Kommentare (38)    |   Stichworte: Unterbodenverkleidung

Vorwort:

 

An meinem Unterboden habe ich so einige Lücken, Ecken und Kanten im hinteren Bereich entdeckt.

Als ich einen Golf Blue-Motion von unten sah, fiel mir auf das dieser Unterboden mit Spoilern geschlossen war.

 

Dann habe ich teilweise einige dieser Spoiler auch am A3 Facelift gesehen!

Jetzt war meine neugier geweckt;)

 

Also fing ich an zu forschen;)

 

Dabei kamen mir einige interessante Faktoren unter die Augen.

 

Am Facelift A3 wurde die Kraftstoffverbrauchsreduktion auch durch die Verkleidung des Unterbodens erreicht (bis zu 0,5l).

Das kommt nicht von ungefähr, da bis zu 40% des Luftwiderstandes am Unterboden entstehen!

 

Weiter habe auch einiges zum Thema Auftrieb herausfinden können.

Die Zahlen 35 kg bei 200km/h an der Hinterachse zu 5kg an der Vorderachse findet man in diversen Artikeln zum Golf 5/6 und A3.

Daran sieht man schon wie stark die Kräfte am Hinterachsbereich sind, was auch mit der Nichtverkleidung des hinteren Unterbodens zusammenhängt.

Durch die Verkleidungen kann ebenfalls der Auftrieb minimiert werden.

Was jetzt aber keine riesigen Wunder ala Rennwagen zu erwarten lässt, aber es wird auf jeden Fall eine kleine Reduktion des Auftriebs geben.

 

Aus diesen Gründen entschloß ich mich zu der Nachrüstung der Spoiler und Verkleidungen.

 

Bei einigen Modelljahren sind schon einige Verkleidungen ab Werk verbaut.

Darum mal drunter schauen, was fehlt und noch optimiert werden kann!

 

Die Anleitung ist in erster Linie für Fronttriebler gedacht, aber am Quattro kann sie auch abgewandelt angewendet werden.

Dort ist aufgrund der anderen Tankanordnung, die rechte Längslenkerverkleidung zu modifizieren.

Weiter kann bei Quattro-Fahrzeugen die Verkleidung zwischen dem Tank und der Hinterachse weggelassen werden, da sich dort die Haldex befindet.

Genauso wie die linke Unterbodenverkleidung vor der Hinterachse, da dort sich das Abgasrohr befindet.

 

Material:

 

Motorverkleidung unten:

 

Die ist bei den TDI Motoren bereits vorhanden und müssen nicht ersetzt werden.

Bei Benzinern muss geschaut werden, ob die große Verkleidung verbaut ist, wenn nicht sollte die verbaut werden.

Da empfiehlt es sich individuell beim Teilemenschen nach der richtigen Verkleidung zu suchen.

Es gibt dort verschiedene Ausführungen zu bestimmten Ausstattungskonfigurationen.

 

Die Teilenummer für die Verkleidung ist folgende:

1K0 825 237 plus den entsprechenden Index für die entsprechende Motorisierung.

Das hier alles aufzuführen, würde den Rahmen sprengen.

 

Spoiler am Unterboden

 

1K0 825 001 B Spoiler links

1K0 825 002 B Spoiler rechts

N 908 343 01 Schnappmutter (2x pro Seite)

N 909 747 01 Schraube (5x pro Seite)

 

Unterbodenverkleidung linker Bereich vor der Hinterachse

 

1K0 825 206 A Verkleidung

1K0 825 221 Haltewinkel

N 908 338 01 Spreizmutter

N 905 483 05 Schraube

N 901 838 02 Mutter

N 909 707 02 Schnappmutter (2x)

WHT 000 713 Mutter

N 909 747 01 Schraube (2x)

 

Verkleidung zwischen Tank / Hinterachse

 

1K0 501 713 D Verkleidung

1K0 501 682 Haltewinkel

N 901 838 02 Mutter

N 905 483 05 Schraube

 

!!!Hier kann es Probleme geben!!!

Ich hatte heute bei einem 2006er Fahrzeug auch die Verkleidungen montieren wollen.

Aber an der Hinterachse fehlte die feste Aufnahme(Stehbolzen) sowie das Loch dazu.

Also war die Montage dieser Blende nicht möglich.

Mal schauen ob sich dafür noch eine andere Lösung anbietet!

 

Verkleidung Längslenker Hinterachse

 

1K0 511 539 E Verkleidung links

1K0 511 540 C Verkleidung rechts

8E0 825 267 Spreiznieten (4x)

 

Arbeiten:

 

Die Arbeiten sind eigentlich selbsterklärend.

 

Die Motorunterbodenverkleidung kann bei Bedarf gewechselt werden.

Dazu müssen die Torx 25 gelöst werden und dann kann die Verkleidung abgenommen werden.

 

Die Spoiler werden über die bereits vorhandene seitliche Unterbodenverkleidung befestigt.

Dazu werden die Schnappmuttern auf diesem befestigt und dann die Spoiler auf die in der Verkleidung bereits vorhandenen Spoiler geschraubt. (Bild 11)

 

Die Verkleidung vor der Hinterachse deckt den großen freien Raum vor der Achse ab.

Damit sie richtig befestigt werden kann, muss der Haltewinkel am Fahrzeug angeschraubt werden.

Dazu ist an der Achse eine Bohrung vorhanden wo der Winkel eingeschraubt wird.

Wenn dieser angebracht ist kann die Verkleidung vorn eingesteckt und mit den beiden Torx-Schrauben verschraubt werden.

Jetzt wird die 10er Plastikmutter befestigt und zum Schluß die Torx-Schraube in den angebrachten Halter.

 

Die Verkleidung zwischen dem Tank und der Hinterachse wird auch nur mit 10er Muttern befestigt.

Dazu wird wieder ein Halter an dem Achskörper mit befestigt und dann werden die Muttern an der Verkleidung befestigt.

 

Die beiden Längslenkerverkleidungen werden mit den Spreiznieten an den Längsträgern befestigt.

Dabei sollte man auf das Handbremsseil achten

Dazu werden die Verkleidungen von Innen an die Achse gesteckt und sollten an den unteren Nasen befestigt werden.

Jetzt kann die obere Nase am Achskörper befestigt werden (Bild 13).

Zum Schluß werden noch die Clips von Außen nach Innen in die Achse/Verkleidung gesteckt.


14.06.2011 18:50    |    micha225    |    Kommentare (48)    |   Stichworte: Tagfahrlicht

Klagsi hat eine Super Anleitung verfasst, zu der Nachrüstung eines Tagfahrlichtes in Originaloptik bei einem Xenon-Fahrzeug.

 

Diese Anleitung stellt er hier im Blog für alle zur Verfügung.

 

Dafür ein dickes Danke!

 

Hier ist sie dann auch:

 

Vorwort

 

Fernlicht gedimmt als TFL (Xenon-Scheinwerfer)

 

Ich wollte schon immer Tagfahrlicht haben, konnte aber mit den ganzen LED-Nachrüst-Sets nichts anfangen, da derartige Lösungen in meinen Augen einen A3 eher verschandeln als verschönern. Auch war mir die Umrüstung auf Bi-Xenon zu aufwendig und teuer. Als Lösung kam mir in den Sinn, mein Fernlicht gedimmt als TFL zu nutzen und so die Optik der Bi-Xenons mit orig. TFL zu kopieren. Die Idee ist nicht neu und in diversen Forenthemen angesprochen worden, nur gab es hierfür bislang keine Lösung. Die Lösung ist aber denkbar einfach und mit geringstem Aufwand umsetzbar. Es fehlen lediglich 2 Kabel von je 5cm. ;)

Preislich gesehen liegt der ganze Umbau bei ca 5€!

 

Voraussetzungen für den Umbau

 

- Xenon-Scheinwerfer mit Halogen-Fernlicht

- Bordnetz-STG für Bi-Xenon (Index F oder höher...diese wurden soweit mir bekannt erst ab Modelljahr 2006 verbaut)

 

Material

 

- 1x 000 979 164 E Pin (Reparaturkabel)

- ggf. Bi-Xenon fähiges Bordnetz, wenn nicht verbaut

 

Arbeiten

 

- Verkleidung unterm Lenkrad ausbauen

 

- Reparaturleitung in der Mitte trennen (so hat man zwei Pins für das Bordnetz)

 

- Kabel in Pin 5 Stecker A (schwarz) am Bordnetz einpinnen und parallel auf Pin 3 Stecker A auflegen

 

- Kabel in Pin 6 Stecker D (braun) ebenfalls am Bordnetz einpinnen und parallel auf Pin 3 Stecker D auflegen

 

- Verkleidung wieder einbauen ;)

 

Codierung

 

 

-Bordnetz-STG (Adresse 09):

 

- Byte 00 Bit 3 Tagfahrlicht Skandinavien (Front- und Heckbeleuchtung) oder

- Byte 00 Bit 4 Tagfahrlicht Nordamerika (nur Frontscheinwerfer)

Eine der Varianten muss codiert werden.

 

- Byte 08 Dimmung Tagfahrlicht auf 40% (Dec) bzw. 28 (HEX) codieren

Diese Angabe bezieht sich auf mein Index F Bordnetz-STG.

Unter 40% wird die Lampe als defekt erkannt und vom Bordnetz “ausgeschalten“.

Ggf. ist das bei einem STG mit höherem Index nicht so.

 

- Byte 21 Bit 0-2 bestimmt die Scheinwerfervariante

Bit 0 von 0 auf 1

Bit 1 von 1 auf 0

Bit 2 von 0 auf 1

Hier codieren wir von Xenon mit Halogen-Fernlicht auf Xenon mit separatem Tagfahrlicht um. Wird so auch in L-Code vorgegeben.

 

Ein-/Ausschalten des TFL

 

Variante 1:

 

bei vorhandenem 30Byte Bordnetzsteuergerät

(Index K, N, P)

 

- Byte 22 Bit 1

Dadurch kann man im FIS das Tagfahrlicht ein- und ausschalten.

 

Variante 2:

 

hier kann der originale DRL Schalter verbaut werden.

Hier sind dazu alle Details!

 

 

Schlußwort

 

Durch das Abdimmen der Fernlichtlampe wird eine nahezu gleiche Optik wie mit dem originalen Tagfahrlicht bei den Bi-Xenonscheinwerfern erreicht.

Bei Tageslicht sieht man nur einen kleinen Unterschied und auch nur beim direkten Vergleich.

Es empfiehlt sich aber um jegliche Blendung auszuschließen, bei Dämmerung rechtzeitig auf Abblendlicht (Xenon) umzuschalten.

Das Fernlicht funktioniert wie gewohnt.

 

Nur bei Lichthupe ist es so, dass zusätzlich die Xenons zünden. Natürlich nur wenn das Abblendlicht nicht eingeschalten ist.

 

Das kann man auch nicht ändern.

 

wie immer bei den Umbauten:

Alles auf eigenes Risiko!

Und ja die Kennzeichnung auf dem Scheinwerfer hat keinen Buchstaben für Tagfahrlicht und er ist dadurch nicht für das Tagfahrlicht zugelassen.;)


12.06.2011 13:26    |    micha225    |    Kommentare (82)    |   Stichworte: Diebstahlwarnanlage

Leider hatte mein Wagen keine DWA (DiebstahlWarnAnlage), da wollte ich sie mir gern nachrüsten.

Dies ging dann auch relativ schnell;)

 

Vorwort

 

bis MJ 09:

 

Als erstes sollte geprüft werden, ob das Komfortsteuergerät DWA geeignet ist.

Geeignet sind Steuergeräte mit der Nummer 8P0 959 433 und folgendem Index: ohne Index, C, F, J

Wenn nicht, kann man dies auch tauschen.

Das aktuellste (bis einschließlich MJ09) ist das Index J und wäre meine Empfehlung.

 

ab MJ 10:

 

hier sind mir jetzt nur folgende BCM bekannt die zu 100% die DWA unterstützen:

8P0 907 063 A

8P0 907 063 G

8P0 907 063 H

8P0 907 063 N

Es können auch weitere BCM die DWA unterstützen, aber dort kann ich keine Info zu geben.

Wer noch weitere Indexe kennt die DWA tauglich sind, bitte eine Info an mich!

 

Die DWA überwacht:

Spannungsverlust, Tür- und Haubenkontaktschalter, Neigung, Glasbruch Heckscheibe sowie den Innenraum mit Ultraschall.

 

Material

 

Allgemeines:

 

1x 10m Kabel für den LIN-Bus

1x 8m Kabel für Plus

1x 5m Kabel für Masse

6x 1,5m Kabel für den Türschalter

 

Alle Kabel sollten mindestens 0,35mm" haben.

Zu bestellen sind sie zum Beispiel bei KABELKNECHT.DE.

 

2x Ringkabelschuhe (Masseanschluß Sierene und Neigungssensor)

1x Sicherung 5A

1x Anschlusskabel Sicherungskasten (die Teilenummer hab ich grad nicht zur Hand, da ich das Kabel noch hatte)

 

Anmerkung zu den Pins:

wenn man 1x einen Pin bestellt, bekommt man 1 Kabel mit 2 Pins.

Ich gebe immer die Anzahl der benötigten Pins mit an!

 

Komfortsteuergerät bis einschließlich MJ 09

 

1x 1K0 972 923 Stecker 6polig Komfortsteuergerät

1x 000 979 009 EA Pin

1x 000 979 151 EA Pin

 

BCM ab MJ 10

 

000 979 151 EA Pin

 

Neigungssensor(nicht für das Cabrio, der entfällt hier)

 

1x 1K0 907 719 C Sensor

1X 8P1 907 348 Halter für den Sensor

1x 1K0 972 704 C Steckergehäuse

3x 000 979 009 EA Pins

 

Innenraumüberwachungssensor

 

3/5 türer

1x 8P0 951 177 Sensor

1x 8K0 973 754 Steckergehäuse

3x 000 979 009 EA Pins

 

Cabrio

1x 8P7 951 177 Innenraum- und Neigungssensor

1x Steckergehäuse

4x Pins

 

Back-Up Horn

 

1x 1K0 951 605 C Back-Up Horn (Sirene) bis MJ 09

1x 1K8 951 605 B Back-Up Horn (Sirene) ab MJ 10

 

1x 8P0 951 285 A Gehäuse für Back-Up Horn

1x N 907 540 01 Hutmutter zum befestigen der Sirene

1x N 906 481 02 Gewindeeinsatz zum befestigen des Gehäuses

1x N 911 468 01 Abreißschraube zum befestigen des Gehäuses

1x 3D0 973 703 Steckergehäuse

3x 1J0 971 921 K Gummiabdichtung

3x 000 979 019 EA Pins

 

Türschalter

 

1x 4E0 962 109 5PR Schalter (bis MJ10)

1X 4F0962109B 6PS Schalter (ab MJ11)

 

1x 4F0 959 527 5PR Blende für den Schalter

1x 8E0 971 980 Steckergehäuse

10x 000 979 009 EA Pins

 

Arbeiten

 

Glasbruchsensor alle Modelljahre

 

Die Arbeit ist relativ simpel.

Es müssen beide inneren Verkleidungen der Heckklappe demontiert werden, sowie die rechte Seitenverkleidung im Kofferaum, die obere rechte C-Säulenverkleidung und die hintere obere Deckenverkleidung.

Dann sieht man bei geöffneter Heckklappe links neben dem Wischermotor in der Scheibe integriert den Sensor (Bild 8...Drahtwendel mit 2 Lötstellen).

Dort werden einfach 2 Kabel angelötet.

1 Kabel geht zum Massepunkt in der Heckklappe(rechte Seite) und das andere geht zum Komfortsteuergerät (bis MJ 09) bzw zum BCM (ab MJ 10).

Dazu muss das Kabel von der Heckklappe durch die Gummiführung zum Fahrzeug gezogen werden.

Das ging ganz leicht:

ein wenig Silikonsparay in die Tülle sprühen, Tülle zusammendrücken und Kabel durchschieben.

 

Komfortsteuergerät bis einschließlich MJ 09

 

Hier wird nur der LIN-Bus für die Sensoren und der Glasbruchsensor angeschlossen (Bild9).

Da der LIN-Bus zu den anderen Sensoren gezogen werden muss, sollte das Kabel im unteren Bereich der Einstiege an dem Hauptkabelbaum mit verlegt werden.

Da die Verkleidung beim Glasbruchsensoranschluß eh ab ist, ist das auch kein Problem da ran zu kommen;)

 

Stecker T6g:

Pin 4 Glasbruchsensor

Pin 6 LIN-Bus

 

BCM ab MJ 10

 

Hier wird auch wieder der Glasbruchsensor sowie der LIN-Bus mit angeschlossen, zusätzlich ist hier noch die Spannungsversorgung die auch ebenfalls alle Sensoren und das Back Up Horn versorgt, mit anzuschließen.

 

Stecker T52a:

Pin 36 Glasbruchsensor

 

Stecker T52c:

Pin 1 Spannungsversorgung von der Sicherung 17

 

Stecker T52b:

Pin 36 LIN-Bus

 

Neigungssensor alle Modelljahre außer Cabrio

 

Dafür muss das Handschuhfach ausgebaut werden.

Unterhalb des Airbags sieht man links der Umlufzklappe 2 Stehbolzen.

Dort wird einfach der Halter angeschraubt und das Steuergerät eingeschoben (Bild 6).

An das Steuergerät werden 3 Kabel angeschlossen:

Pin 1 Plus

Pin 2 Masse

Pin 4 LIN-Bus

Die Masse habe ich mir am Massepunkt unten rechts an der rechten A-Säule geholt.

Plus habe ich mir von der Sicherung 15 (bis MJ 09...Dauerplus!) bzw von der Sicherung 17 (ab MJ 10) zum Sensor gelegt.

Der LIN-Bus kommt vom Komfortsteuergerät (bis MJ 09) bzw vom BCM (ab MJ10).

 

Innenraumüberwachungssensor alle Modelljahre

 

3/5 türer

Der Sensor (Bild 3) wird in die vordere Deckenleuchte eingeclipst (Bild 4).

Dann werden 3 Kabel dort angeschlossen:

Pin 1 LIN-Bus

Pin 2 Plus

Pin 3 Masse

Die Masse habe ich mir am Massepunkt innerhalb der Deckenleuchte geholt.

Plus habe ich mir von der Sicherung 15 (bis MJ 09...Dauerplus!) bzw von der Sicherung 17 (ab MJ 10) zum Sensor gelegt.

Der LIN-Bus kommt vom Komfortsteuergerät (bis MJ 09) bzw vom BCM (ab MJ 10).

 

Die Kabel habe ich an der linken A-Säule verlegt.

!!!ACHTUNG AIRBAG!!!

Der darf dadurch nicht behindert werden!

 

Cabrio

Der Sensor beinhaltet den Neigungssensor im Innenraumüberwachungssensor.

Dieser kombinierte Sensor ist analog zum Innenraumsensor beim 3/5 türer zu verbauen.

 

Pin 1: nicht angeschlossen

Pin2: 12V

Pin3: Masse

Pin 4: Lin Bus

 

Back-Up Horn (Sirene) alle Modelljahre

 

Die Sirene sitzt vorn rechts im Radkasten.

Also wird dort erstmal die Radhausschale ausgebaut.

Dann sieht man dort den Kabelbaum für den rechten Seitenblinker.

An diesem Verlauf sollte dann der Kabelbaum für die Sirene herauskommen.

Weiter ist dann in der Karosserie ein 6eckiges Loch zu sehen (Bild 5).

Dort wird die Hutmutter eingesetzt und festgezogen.

 

Jetzt müssen die Kabel noch vom Innenraum zur Sirene gezogen werden.

Da die Kabel von der Deckenleuchte und dem Neigungssensor (LIN-Bus und Plus) vorn links an der Zentralelektrik liegen, habe ich sie dort auch nach außen gelegt.

Also wird als erstes die Verkleidung unter dem Lenkrad auagebaut.

Ganz hinten sieht man wieder den Kabelbaum der nach außen geht.

Danebeb sind noch freie Gummitüllen und dort kann man das Kabel nach außen ziehen (Loch rein machen, Silikon einsprühen, durchziehen...einfacher geht es wenn die Batterie ausgebaut ist!)

Jetzt muss das Kabel in den Wasserkasten gelegt werden und zu der oben genannten Stelle gelegt werden, wo die Seitenblinkerkabel liegen.

Das Kabel gut befestigen, wegen dem Wischergestänge!

Jetzt kann die Sirenen angebaut werden!

Pin 1 LIN-Bus

Pin 2 Masse

Pin 3 Plus

Die Masse habe ich mir am Massepunkt innen unten links an der linken A-Säule geholt.

Plus habe ich mir von der Sicherung 15 (bis MJ 09...Dauerplus!) bzw Sicherung 17 (ab MJ 10) zum Sensor gelegt.

Der LIN-Bus kommt vom Komfortsteuergerät (bis MJ 09) bzw vom BCM (ab MJ 10).

 

Da die Sirene in einem Gehäuse gekapselt ist, waren mir die metallischen Kanten des Gehäuses ein Dorn im Auge.

Diese Kanten sollten direkt auf der Karosserie liegen.

Darum habe ich diese mit dem guten alten Audi-Anti-Klapperfilz modifiziert (Bild 2).

Dadurch kann nix mehr passieren;)

 

Türschalter alle Modelljahre

 

In der Fahrertürverkleidung wird der Deaktivierungsschalter verbaut (Bild 1).

Dazu wird die Türverkleidung demontiert.

Innen sieht man jetzt schon die Vorgabe wie groß die Aussparung für den Schalter sein muss.

Diese Umrisse habe ich vorsichtig mit einem Dremel ausgearbeitet bis der Schalter gepasst hat.

Nun habe ich die Kabel zum Stecker des Türsteuergerätes wie folgt verlegt (Bild 7):

 

bis MJ 07

Stecker Schalter/Stecker Türsteuergerät

Pin 1 Pin 16

Pin 2 Pin 17

Pin 3 Pin 30 (Masse, mit an dem vorhandenen Kabel anschließen)

Pin 4 Pin 13

Pin 5 Pin 4 (Klemme 58s, mit an dem vorhandenen Kabel anschließen)

Pin 10 Pin 23

 

bis MJ 09:

Stecker Schalter/Stecker Türsteuergerät

Pin 1 Pin 4

Pin 2 Pin 5

Pin 3 Pin 27

Pin 4 Pin 10

Pin 5 Pin 30 (Masse, mit an dem vorhandenen Kabel anschließen)

Pin 10 Pin 23 (Klemme 58s, mit an dem vorhandenen Kabel

anschließen)

 

ab MJ 10:

Stecker Schalter/Stecker Türsteuergerät

Pin 1 Pin 4

Pin 2 Pin 5

Pin 3 Pin 27

Pin 4 Pin 10

Pin 5 Pin 21 (Masse, mit an dem vorhandenen Kabel anschließen)

Pin 10 Pin 26 (Klemme 58s, mit an dem vorhandenen Kabel

anschließen)

 

ab MJ11:

Stecker Schalter/Stecker Türsteuergerät

Pin 1 Pin 5

Pin 3 Pin 10

Pin 5 Pin 21 (Masse, mit an dem vorhandenen Kabel anschließen)

Pin 10 Pin 26 (Klemme 58s, mit an dem vorhandenen Kabel

anschließen)

 

Elektrik alle Modelljahre

 

Die Masseverbindungen habe ich immer so kurz wie möglich gewählt (Details im Text oben).

Plus habe ich von der Sicherung 15 (bis MJ 09) bzw 17 (ab MJ 10) (immer 5A) zum Neigungssensor, Innenraumsensor und zum Back-Up Horn (Sirene) gezogen.

Vom Komfortsteuergerät (bis MJ 09) bzw BCM (ab MJ10) wird der LIN-Bus zum Neigungssensor, Innenraumsensor und zum Back-Up Horn (Sirene) gezogen.

 

Der Glasbruchsensor wird mit dem Komfortsteuergerät (bis MJ 09) bzw dem BCM (ab MJ 10) und mit Masse verbunden.

 

Für den Schalter in der Tür müssen nur 6 Kabel vom Schalter zum Türsteuergerät gezogen werden.

 

Codierung alle Modelljahre

 

bis MJ 09

 

Ich benenne die Bytes fortlaufend.

Damit wird das Codieren leichter;)

 

STG 46

 

Byte 8-10 können nach belieben gesetzt werden

 

Byte 8 bis 10 können nach belieben gesetzt werden...ist Geschmackssache;)

 

Byte 8

 

Bit 0 Entriegeln Schließzylinder mit Blinklicht

Bit 1 Entriegeln Schließzylinder mit Horn

Bit 2 Entriegeln FFB mit Blinklicht

Bit 3 Entriegeln FFB mit Horn

Bit 7 wird nur bei 14 Byte Komfort-Stg angezeigt, wenn dieser nicht gesetzt wird, kann man den Hupmodus über das Fis steuern.(erspart einem dann das rein-/rauscodieren;))

 

Byte 9

 

Bit 0 Verriegeln Schließzylinder mit Blinklicht

Bit 1 Verriegeln Schließzylinder mit Horn

Bit 2 Verriegeln FFB mit Blinklicht

Bit 3 Verriegeln FFB mit Horn

 

Byte 10

 

Bit 6 DWA mit Blinklicht quittieren

Bit 7 DWA mit Horn quitieren

 

Byte 12

 

Bit 0 deaktivieren...DWA ist dann aktiv

Bit 1 aktivieren, DWA entschärfen nur mit FFB (macht Sinn...wegen dem sogenannten Polenschlüssel)

Bit 2 nicht setzen

Bit 3 aktivieren, Alarm wird direkt ausgelöst bei Türöffnung

Bit 5 nicht setzen

Bit 6 Neigungssensor verbaut, wenn verbaut aktivieren

Bit 7 Innenraumsensor verbaut, wenn verbaut aktivieren

 

Byte 13

 

Bit 4 Back-Up Horn verbaut, aktivieren

Bit 5 Auswahl des Sirenentontyps ( ativiert: diskontinuierlich, deaktiviert: frequenzmoduliert) ist Geschmackssache

Bit 6 Ländersirenentyp ist auch wieder Geschmackssache

Bit 7 nicht setzen

 

ab MJ 10

 

hier wird alles im BCM STG 09 codiert:

 

Byte 5

 

Bit 1 Verriegelung mit Horn bestätigen, kann gesetzt werden

Bit 2 Anpassung Horn sperren, wenn der Punkt deaktiviert wird, kann im FIS unter dem Punkt Türen der Hupmodus gewählt werden (siehe Bit 1 und 4)

Bit 4 Entriegeln mit Horn bestätigen, kann gesetzt werden

Bit 6 Alarmverzögerung bei mechanischem Entriegeln starten, dieser Punkt sollte aktiviert werden (innerhalb von 15sec muss die Zündung aktiviert werden, sonst wird die DWA aktiviert...Danke an Andy für den Hinweis;))

 

Byte 6

 

Bit 1 Sirenenalarmtyp (1 oder 10 Tamperalarme), dieser kann nach belieben gesetzt werden, ab Werk ist er gesetzt bei DWA Fahrzeugen

Bit 2 Schließzylinder in Richtung Öffnen aktiv, ist ab Werk bei DWA Fahrzeugen nicht gesetzt

Bit 3 Einfachhorn verbaut (nicht setzen, nur für den nordamerikanischen Markt)

Bit 4 Alarmverzögerung aktiv, ist ab Werk gesetzt (würde ich nicht wählen, da dann die bösen Jungs etwas Zeit (30 sec) haben bis der Alarm losgeht)

Bit 5 DWA aktiv, ist selbsterklärend und muss gesetzt werden;)

Bit 6 Neigungssensor verbaut, wenn er verbaut ist sollte hier ein Haken hin

Bit 7 Innenraumüberwachung verbaut, wenn diese auch verbaut wurde sollte hier ein Haken sein

 

Byte 8

 

Bit 5 wenn der Deaktivierungsschalter in der Tür verbaut wurde, sollte der Bit aktiviert sein

 

Byte 10

 

Bit 0 Glasbruchsensor verbaut, wenn dieser auch angeschlossen wurde sollte hier ein Haken sein

 

Anpassungskanäle einstellen für alle Modelljahre

 

weiter kann in den Anpassungskanälen noch die Empfindlichkeit der Innenraumüberwachung (MJ 10:Kanal 15) und des Neigungssensors (MJ 10:Kanal 14) angepasst werden.

 

speziell ab MJ 10

 

im Kanal 13 kann man hier noch den Ton einstellen

0 frequenzmoduliert 10 Tamperalarme

1 diskontinuierlich 10 Tamperalarme

2 frequenzmoduliert 1 Tamperalarm

3 diskontinuierlich 1 Tamperalarm

 

bei Fahrzeugen bis MJ 09 ist dies direkt in der langen Codierung möglich (Byte 13 Bit 5 und Bit 6)

 

Ergänzung:

das Schärfen/Entschärfen der DWA mit akustischem Signal ist in Deutschland nicht zugelassen!


05.06.2011 22:13    |    micha225    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Türschloßentfernung

Da ich den lackierten Griff irgendwo in meiner Garage gut weggelegt hatte, war das Projekt erstmal auf Eis gelegt;)

Aber jetzt hatte ich ihn wiedergefunden und direkt verbaut.

 

Mich hatte immer dieses Schloß in der Fahrertür gestört, genauso wie dieser zweigeteilte Griff.

Durch ein Anbauen der Beifahrertürgriffblende, hat man eine harmonischere Optik.

 

Material:

 

8E0 839 239 GRU Türgriffblende

Silikon

 

Arbeiten:

 

Vorbereitung der Blende

 

Als erstes sollte sich eine neue Griffblende bestellt werden.

Diese kommt dann grundiert an und sollte jetzt erstmal bearbeitet werden.

Da die unteren beiden Haltenasen auf der Fahrerseite (Bild 4) nicht an der selben Position wie auf der Beifahrerseite (Bild 6) sitzen, stört die rechte Aufnahme.

Diese sitzt genau dort wo der Schließzylinder sitzt.

 

Deswegen muss diese enfernt werden (Bild 7 die schwarze Fläche).

Ich habe dies mit einem Dremel gemacht und danach die Kante schon sauber geglättet.

 

Jetzt kann die Blende zum Lackierer gegeben werden und in der entsprechenden Wagenfarbe lackiert werden.

 

Ausbau der Blende

 

Als erstes sollte die Griffblende entfernt werden.

Die Blende ist unten mit 2 Nasen eingerastet.

Diese sind auch sichtbar...aber die sind unwichtig;)

von oben ist im Griff ein Verriegelungsmechanismus.

Dort ist eine silberne Klammer zu sehen, wenn man den Griff leicht öffnet.

Diese Klammer muss vorsichtig mit einem feinen Schraubendreher nach rechts (also nach hinten) geschoben werden.

Dieser Mechanismus ist auf Bild 2 zu sehen!

Dabei auf Lackkratzer aufpassen!!!

 

Danach ist er lose und kann über die beiden unteren Nasen weggeklappt werden(Bild 3).

 

Nun muss noch die Blende um den Schließzylinder entfernt werden.

Diese hängt an 3 Clips...die Brechen sehr schnell (Bild 5)!

Die Kappe kann wieder einfach mit einem kleinen Schraubendreher ausgehebelt werden.

Wieder auf Lackkratzer achten!!

 

Nun habe ich noch den Schließzylinder und die sichtbaren Gussteile schwarz eingefärbt.

Damit ist dann auch die Optik "sauber" beim öffnen des Griffs.

 

Einbau der Blende

 

Der Einbau ist recht simpel.

Die Blende wird an den beiden Aufnahmepunkten mit ein wenig Slikon eingeschmiert (Bild 7), sowie die Gegenseite am Griff.

Hintergrund:

Da eine Nase unten fehlt, hält der Griff nicht mehr 100%ig.

Mit Silikon ist dies wieder der Fall und im Notfall kann man den Griff relativ leicht entfernen und kommt an den Schließzylinder ran.

 

Nun wird er an der verbleibenden Nase eingehangen und nach oben geklappt.

Mit einem kleinen Schraubendreher wird nun die Verriegelung nach links (also nach vorn) geschoben.

 

Das war es schon!

Dauert alles ca 30 Minuten und dann war es das;)


15.05.2011 18:13    |    micha225    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Ambientebeleuchtung

Jetzt habe ich mein Lichtpaket kompletiert.;)

Die hintere Deckenleuchte war noch ohne Leselampen und jetzt wurde sie gegen die richtige ausgetauscht.

 

Aber die normale Version ist natürlich nicht gut genug;)

 

Darum habe ich sie mit dem LED-Ambientelicht wie auch in der vorderen Deckenleuchte versehen.

 

Material:

 

-Deckenleuchte 8E0 947 111 A

 

-LED Block 8E0 919 063 A

 

-optional:

die Leselampenleuchtmittel habe ich durch LED-Lampen ersetzt.

Dazu habe ich die LED-Leuchten der Firma HYPERCOLOR verwendet.

Bestellnummer 140 NW (Farbe:Neutralweiß)

 

Arbeiten:

 

Die Lampe hat hinten einen schwarzen Deckel.

Dieser muss entfernt werden.

Dazu müssen die 4 Rastnasen (siehe Bild 6) entriegelt werden und dann kann sie abgenommen werden.

 

Jetzt sieht man auf den Freiraum zwischen den Leseleuchten(Bild 8)

 

Hier wird der Block später mittig platziert.

 

Die beiden Bohrungen für die LED müssen vorher noch in die Lampe eingebracht werden.

 

Hierfür ist eine genaue Ausmessung der Position wichtig!

 

Wenn die Positionen gefunden sind, kann man von innen nach außen mit einem Bohrer gerade durch die Lampe bohren.

 

Hier gibt es 2 Varianten:

 

1.

mit einem 5mm Bohrer für kleine Löcher, aber weniger Lichtausbeute.

Um von außen ein schöne Bild zu bekommen, kann man die Bohrungen leicht mit einem etwas größeren Bohrer (z.B. 7mm) die Kante brechen.

 

2.

mit einem 8mm Bohrer, dann passen die beiden kompletten Umrandungen um die LED in die Löcher.

Dadurch ist die Lichtausbeute größer und die Optik ist die gleiche wie an der vorderen Lampe.

 

 

Jetzt wird der Block von innen über die Bohrungen geklebt.

Dafür habe ich einen Plastikklebstoff von LOCTIDE verwenden.

 

Als nächstes werden die beiden Kabel noch angeschloßen (siehe unten:Elektrik). Für eine dauerhafte Verbindung habe ich die Kabel an die Pins angelötet.

 

Wenn die Kabel angeschlossen sind und alles befestigt ist, wird die Abdeckkappe wieder aufgesteckt.

 

 

Jetzt kann die Lampe Plug&Play gegen die originale getauscht werden.

 

Elektrik:

 

Das Kabel für die Schalterbeleuchtung der Leseleuchten liegt bereits bis zur alten Lampe, wird aber nicht benutzt.

Es ist das Grau/Blaue Kabel.

 

Der LED Block wird nun an die Pins(siehe Bild 11) der Schalter angelötet werden.

Das grün/schwarze Kabel wird an Masse geklemmt und das braun/rote Kabel an die Innenbeleuchtung.

 

Das war es schon:)


20.02.2011 23:45    |    micha225    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: Carbonlook

Bilder der fertigen Teile werden noch eingestellt!!!

Ich habe mich auch an meinen Innenraum versucht;)

 

Ich habe meine Dekorleisten in Alu-Optik, gegen Leisten im Carbon-Look getauscht.

Der Weg ging über einige Versuche vom Echtcarbon über diverse Folien bis zu dem Ergebnis hier.

Optisch der schönste Eindruck war natürlich das Echtcarbon.

Aber mit allen Schichten und Klarlack war mir es zu dick auf der Blende und ich wollte den Überstand nicht haben.

Darum blieb ich bei der zweitschönsten Variante;)

 

Material:

 

ich habe mir einfache schwarze Innendekor (Ascherabdeckung, Schaltsackumrandung und die Türblenden) besorgt.

Die gibts sehr günstig und sind ideal für das Projekt.;)

 

3M Rakel weiß

3M Di-NOC Carbonfolie schwarz ca 50x60cm

3M Untergrundvorbehandlung

Skalpell

Föhn

 

Arbeiten:

 

Die Blenden habe ich fettfrei mit Aceton bekommen.

Danach wurde der Haftvermittler aufgetragen und wirkte ein.

 

Jetzt habe ich mir die passenden Stücke der Folie zurechtgeschnitten.

Das zu beklebende Teil wurde mit dem Fön leicht angewärmt und die Folie mit dem Rakel aufgeklebt und glattgestrichen.

An den Kanten und Ecken wurde die Folie ein wenig mehr erwärmt und um die Kante geklebt.

Vorsicht: nicht die Folie verbrennen!!!

Die Folie sollte dann komplett um die Kante nach hinten geklebt werden, damit sie sich nicht lösen kann.

Nach ca 24h ist die Folie getrocknet und das Teil kann im Fahtzeug verbaut werden.

Der Ablauf ist bei allen Bauteilen gleich.

 

Nur Ascher war es schwieriger:

Dort ist ein schwarz/chromfarbener Zierstreifer oben aufgebracht.

Diesen habe ich entfernt und nachdem die Folie getrocknet war wieder aufgebracht und verklebt.

Zum Entfernen sollte der Ascher komplett zerlegt sein.

Wenn die obere Blende demontiert ist,

sieht man die plastikverschweißung der Blende von unten.

Diese einfach leicht aufbohren und der Streifen kann rausgenommen werden.

 

Das war es schon;)


20.02.2011 17:22    |    micha225    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Alu-Schaltwippen/FL-MuFu-Tasten

Da ich schon einige Sachen im Innenraum ein wenig aufgehübscht habe, kam jetzt das Lenkrad auch dran;)

 

Hier habe ich die Paddels und die MuFu-Tasten gegen eine Aluminiumversion getauscht.

 

Material:

 

RS3/S6/S8 Schaltpaddel

links 4E0 951 527 AC YVB (Bild 4)

rechts 4E0 851 527 AB YVB (Bild 5)

 

Facelift MuFu-Tasten mit Schaltwippen

links 4E0 951 527 AH (Bild 7)

rechts 4E0 951 527 AJ (Bild 8)

 

Facelift MuFu-Tasten ohne Schaltwippen

links 4E0 951 527 AD

rechts 4E0 951 527 AE

 

bei den MuFu-Tasten gibt es zwei Versionen vom Farbindex:

WEP nero (Audi A4)

XHA soul (Audi A3)

 

Arbeiten:

 

Der Einbau ist an sich nicht schwer.

Als erstes empfiehlt es sich die Batterie abzuklemmen.

Jetzt muss nur der Airbag raus.

!!!Dies darf nur von autorisiertem Personal durchgeführt werden, darum gehe ich darauf nicht weiter ein!!!

 

Jetzt den inneren Kunststoffring aushängen und die beiden MuFu-Tasten können durch nach innen schieben ausgebaut werden.

Nur noch die Stecker trennen und das war es schon.

Jetzt sieht man auf die Torxschrauben (je Seite 1 ) von den Schaltwippen. (Bild 9)

Diese lösen und die Wippen können herausgenommen werden.

Auf die Kabel achten!

 

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

 

Zum Schluß noch den Airbag wieder einbauen und die Batterie anklemmen.

 

Das wars;)


20.02.2011 13:56    |    micha225    |    Kommentare (44)    |   Stichworte: Faceliftlichtschalter

Da ich in meinem Innenraum schon mit den Fensterheberschaltern aus dem Modelljahr 2011 versehen habe, hatte mich der Rest im Innenraum gestört;)

 

Deswegen ging es jetzt weiter:)

 

Material:

 

Facelift-Knöpfe Navi

 

BNS 5.0

8P0 919 070 A Lautstärke

8P0 919 069 A MMI

 

RNS-E

8P0 919 070 A Lautstärke

8P0 919 069 B MMI

 

Zum Austausch der Knöpfe müssen beide Navis komplett zerlegt werden, da der Lautstärkeknopf sonst nicht zu tauschen geht.

Der MMI Knopf hingegen kann so getauscht werden.

Der Umbau ist aber sehr komplex und darum gehe ich nicht weiter darauf ein.

 

Ab Werk gab es die Chromknöpfe ab folgenden Teilenummern:

RNS-E

8P0 035 192 S

 

BNS 5.0

8P0 035 192 P

 

Faceliftknöpfe Radio

 

Concert 2+

8P0 059 528 links

8P0 059 528 A rechts

 

Alle Radioknöpfe können auch in der TT Optik geordert werden.

Dementsprechend ist dann aus 8P ein 8J zu machen bei der Teilenummer der Radio und Naviknöpfe.

 

 

Facelift MuFu-Tasten

hierzu habe ich bereits ein Thema verfasst:

Facelift MuFu-Tasten

 

Aluminiumschaltwippen vom RS3/S6/S8

auch hierzu gibts ein Thema:

Alu-Paddel

 

Fensterheberschalter

da ich hierfür schon ein Thema erstellt habe, ist hier der Link dazu:

Chromfensterheberschalter und ChrimSpiegelverstellknopf

 

Spiegelverstellschalter

dieser ist ebenfalls schon in dem Thema enthalten:

Spiegelverstellschalter

 

TT-Pedale und Fussstütze

hier hab ich auch bereits ein Thema verfasst:

TT Pedale und TT Fussstütze

 

Lichtschalter

hier gibt es zwei Versionen:

1. Schalter aus dem TT (fangen mit 8J1... an)

2. Schalter aus dem A3 (fangen mit 8P1... an)

 

Ich habe mich für die erste Variante entschieden und die TT Schalter verwendet.

Hintergrund der Sache ist, das es im A3 das Tagfahrlicht werksmäßig aktiv geschalten ist und durch eine Codierung nur bei den neuen Fahrzeugen im FIS aktiviert/deaktiviert werden kann.

Dadurch fällt bei den Lichtschaltern das DRL-Rad weg.

Aber bei VFL-Modellen wird dies benötigt.

 

Am TT-Lichtschalter gibts das Rad aber;)

 

Ich habe den Schalter verbaut:

8J1 941 531 G 5PR für Xenon, CH/LH, TFL, NSW, NSL, Lichtsensor

 

die Teilenummern für andere Ausführungen sind hier, nur der Index ändert sich: 8J1 941 531 X 5PR

das X durch den Index ersetzen:

A Xenon, CH/LH, NSW, NSL, Lichtsensor

D Xenon, NSW, NSL

J Xenon, TFL, NSW, NSL

M Halogen, CH/LH, NSW, NSL, Lichtsensor

N Halogen, NSW, NSL

 

8P1 941 531 BA Halogen, TFL, NSL

 

Wechsel des Lichtschalters:

Drehrad reindrücken und leicht nach rechts drehen.

Jetzt ist er entriegelt und kann komplett rausgezogen werden.

Hinten die Stecker ausclipsen und das war es schon;)

der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge!

 

Klimabedienteil:

Die Faceliftbedienteile funktionieren nur bis zum Index BD in einem Vorfaceliftmodell(hat die selbe Optik wie die alten Bedienteile, nur es ist eine ECON anstatt einer AUTO Taste).

Dies hängt mit der Umstellung von der direkten auf die indirekte Ansteuerung der Stauklappe zusammen.

Bei neuen Bedienteilen, ist der Kanal für die direkte Ansteuerung nicht mehr vorhanden und es kann nicht mehr angelernt werden.

Wenn man es trotzdem verbaut, wird ab einer Temperatur von ca 25°C die Klappe geschlossen und es kommt keine Luft mehr in den Innenraum.

 

Weiter ist bei allen Faceliftbedienteilen die Heizleistung der Sitzheizung von max 60 auf max 39 Grad reduziert wurden.

 

Darum habe ich mir nur die Drehregler vom Faceliftbedienteil in mein altes Bedienteil verbaut.

 

Anleitung zum Umbau der Drehregler:

 

1. Ausbau des umzubauenden Klimabedienteils

Bei Doppeldinfahrzeugen muss die Blende um die Schalter herausgeclipst werden. (Bild 8)

Weiter empfiehlt es sich bei DSG Fahrzeugen den Wählhebel auf S zu stellen.

Dann sollte die jeweils 1 Imbusschraube des Kniedreiecks oben gelöst werden (Bild 7).

Man kann sie auch komplett rausnehmen, aber es geht auch so ganz gut.

Nun kann man oben hinter das Klimabedienteil fassen und es kann nach vorn ausgerastet werden.

Jetzt können die Stecker ausgerastet werden.

 

2. ein passendes Klimabedienteil vom Facelift besorgen. (Bild 3)

Hier empfihlt es sich auf Ebay zu suchen.

Ich habe mir ein Bedienteil ohne Sitzheizung ersteigert.

Das wollte keiner haben und hatte mich 30€ gekostet.

Es hat den Index BK;)

 

3. Das Bedienteil muss zerlegt werden.

Dazu müssen hinten 6 kleine Torxschrauben gelöst werden. (Bild 4)

Jetzt kann es auseinander gezogen werden.

Dann muss die Platine gelöst werden (Bild 5) indem 4 kleine Torxschrauben gelöst werden.

Vor dem herausbehmen muss der Sitzheizungsregler ausgerastet werden (Bild 10).

Einfach mit einem kleinen Schraubendreher die Verrigelung herausziehen (Bild 11).

Jetzt kann die Platine abgezogen werden und man sieht auf die vordere Blende.

Die Chromringe müssen jetzt von hinten an den jeweils 4 Rastnasen (Bild 6) ausgerastet werden und nach vorn mit den Regler herrausgezogen werden.

 

4. Das umzubauende Bedienfeld muss umgebaut werden.

Das zerlegen geschieht analog zum Faceliftbedienteil.

Jetzt muss der Raum wo die neuen Regler sitzen, vorbereitet werden.

Im alten Bedienteil sind Stege vorhanden, die jetzt die neuen Ragler stören (Bild 13).

Diese habe ich mit einem Dremel entfernt und die Fläche glatt geschliffen. (Bild 12)

Dies ist sehr wichtig, da sonst die neuen Regler hängen können.

Weiter habe ich die Fläche mit Schließzylinderfett eingerieben, damit alles leichtgängig ist.

Die Faceliftchromringe können nicht verwendet werden!

Hier müssen die alten wieder verbaut werden.

 

 

5.Zusammenbau und Einbau des Bedienteils

Dies geschieht wieder in umgekehrter Reihenfolge.

!!!Denkt an die Sitzheizung!!!

Die Rädchen müssen wieder eingerastet werden;)

 

Viel Spaß!!!


05.02.2011 20:02    |    micha225    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: CH/LH-Nachrüstung

Da ich dies schon einige Male codiert habe und von vielen Usern zu dem Thema befragt werde, wollte ich mit dem Wissen auch nicht hinter dem Berg halten:)

Es funzt nach dem Weg nur bis einschließlich MJ 2009!

 

Arbeiten:

 

Demontage der Verkleidung unter dem Lenkrad

 

Codierung

 

Stg 09:

 

Im Byte 00 muss folgendes codiert werden:

Bit 5 Assistenzfahrlicht Leaving Home aktivieren

Bit 7 Coming Home aktiv

 

Byte 02 Bit 4 Coming Home Modus aktivieren (auf 1 setzen)

 

Bei 30 Byte Steuergeräten:

Byte 23 Bit 5

hier kann die CH/LH Logik ausgewählt werden

0= alt (siehe unten bei Elektrik)

1=neu (hier muss kein Pin mit Masse gebrückt werden)

 

 

Elektrik:

 

Jetzt muss dem System noch der Verbau des Systems simuliert werden.

Dazu muss am Bordnetzsteuergerät kurzzeitig Masse auf den Pin 12 am Stecker E gelegt werden.

Da der Pin sehr tuef in dem Stecjer sitzt, ist es schwer diesen zu treffen.

Um zu überprüfen ob es geklappt hat, schaut in den Messwertblock 12.

Dort wird angezeigt ob die Logik aktiv ist oder nicht.

Dieses entfällt bei den 30Byte Steuergeräten!

 

Jetzt ist das System dauerhaft aktiv.

 

Um es abschaltbar zu bekommen, kann man jetzt noch den Lichtschalter tauschen (mit dem CH/LH Knopf) und das System wäre sogar abschaltbar.

 

Jetzt läuft das System wie ab Werk über die Hauptscheinwerfer.

Da das gerade bei Xenon nicht sehr gesund für die Brenner und die Steuergeräte ist, besteht die Möglichkeit das Bordnetz weiter zu modifizieren.

 

Dann läuft die CH/LH Funktion über die Nebelscheinwerfer.

Hier ist das Thema dazu:

 

CH/LH über die Nebelscheinwerfer

 

Viel Spaß;)


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 30.03.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • Trzebuchowski
  • MargoZZ
  • Esquylax
  • Benjamin1690
  • HardWithStyle
  • Rammel_28
  • morast
  • DjDvr
  • Basti3097

Blogleser (272)

Blogautor(en)

micha225 micha225

VCDS Service und Umbauten

Audi