• Online: 1.173

06.05.2022 15:44    |    micha225    |    Kommentare (6)

7294beac-35d9-47a9-b584-8a6c77bb1e3f
7294beac 35d9 47a9 b584 8a6c77bb1e3f

Es ist ja bekannt das der Audi TTS Probleme mit der Bremsleistung hat.

Beispiel: https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Gerade wenn man sportlich unterwegs ist, kann es schnell zu einem Problem mit der Bremsleistung kommen.

 

Die Ursachen sind vielseitig...angefangen vom Design der Bremse (Bremssättel vorn verbaut...hinten wäre eine bessere Belüftung möglich bei Festsattelbremsen) über die schlechte Belüftung der Bremsanlage bis hin zum Torquevectoring (Bewußtes Bremsen eines Rades um die Drehmomentenverteilung zu steuern...die Bremsleistung sorgt schon für eine gute Temperatur bei gemäßigter Fahrweise).

 

An einigen Punkten kann man etwas ändern (zB bei sportlicher Fahrweise das Torquevectoring deaktivieren durch ein aktivieren des Sportmodus) und an anderen Punkten kann man nichts ändern (baulich bedingte Position der Komponenten).

 

Dann habe ich aus dem VAG Regal OEM Produkte gefunden, die bei dem Belüftungsproblem helfen können und damit zumindest die Temperatur günstiger beeinflußen können.

Mit diesen Maßnahmen beschäftigt sich dieser Artikel.

 

Die Luftführungen sind einmal beim 8V RS3 vorgesehen (selbe Achse daher passend) und waren ein Bestandteil des Bremsenupgradekits der AudiPerformance Parts für den TT 8S.

 

Material:

8V0 407 812 Luftführung rechts (Bilder 7, 9, 10)

8V0 407 811 Luftführung links (Bilder 7, 9, 10)

8S0 821 172 C Radhausschale rechts TTRS (Bild 6)

 

für Fahrzeuge die links kein Gitter haben noch die Schale 8S0 821 171 C

 

Torx20

T-Griff 10er

Cuttermesser

 

Arbeiten:

 

linke Seite

 

Die linke Seite ist die "gute Seite", da es hier bereits einen Luftkanal gibt wo die Luft durch den Stoßfänger und die Radhausschale strömen kann. Beim TTS ist dieser Kanal aufgrund des verbauten Sekundärwasserkühlers für das Motorkühlsystem vorhanden. Auf diesem Weg muss die Luft durch den Zusatzkühler und kommt dann zum Achsbereich (Bilder 1 und 2).

An diesem Kanal kann man auch nicht viel optimieren, hier ist nur die Luftführung am Querlenker anzubauen.

 

rechte Seite

 

An dieser Seite gibt es keinen offenen Kanal und hier kann man zumindest die Luftzufuhr analog der linken Seite verbessern.

Dazu wird die Blende hinter dem Gitter im Stoßfänger demontiert (Bild3) um die Luft zum Bereich der Bremse zu bekommen.

 

Anschließend wird die Radhausschale gegen die TTRS mit dem Lüftungsgitter ausgetauscht.

Weiter wird die Luftführung am Querlenker verbaut.

 

Luftkanal öffnen

 

Der Luftkanal läßt sich leicht öffnen.

Die Blende ist nur hinter das Wabengitter geclipst und kann im eingebauten Zustand entfernt werden.

Wenn die Radhausschale ausgebaut ist, kann man von hinten schon auf die Blende schauen.

Die Clips lösen und kann nach innen abgenommen werden (Clips siehe Bild 4) ohne das Wabengitter auszubauen.

 

Radhausschale tauschen

 

Die alte Radhausschale läßt sich bei demontiertem Rad sehr gut ausbauen (Bild 11).

Hierzu die 3 10er Hutmuttern im hinteren Bereich lösen (Bild 12).

Anschließend die Torx 20 Schrauben ausbauen (Bild 13).

Nun kann die Radhausschale abgenommen werden (Bild 14).

Der Unterschied an den Radhausschalen erkennt man sofort (Bild 15), das Belüftungsgitter (Bild 8) im vorderen Bereich leitet mehr Luft in den Radhausbereich.

 

Tipp: Ein Blick zum unteren Bereich der A-Säule im Kotflügel kann hier nicht schaden.

Wenn sich dort Laub etc. ansammelt, befindet sich hier ein kleiner Komposthaufen der mit entfernt werden sollte;)

 

Die neue Schale in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen.

 

Jetzt kann man den neuen Luftkanal gut erkennen wenn man von vorn durch das Gitter schaut (Bild 18).

 

Luftführungen Querlenker verbauen

 

Die Luftführungen (Bilder 7, 9, 10) werden von oben auf die Querlenker positioniert (Bild 19, 24).

Die Kabelbinder werden um den Querlenker gelegt, wobei der innere Kabelbinder durch die Bohrung des Querlenkers geführt werden muss (Bilder 20, 21).

Wenn er korrekt sitzt, die Kabelbinder festziehen und die überstehenden Teile entfernen (Bild 22).

Hierfür verwendete ich ein Cuttermesser um keine scharfen Kanten zu hinterlassen (Verminderung Verletzungsrisiko).

 

Wenn alles gut verbaut ist, sollte das Leitblech wie in Bild 23 sitzen.

Im eingefederten Zustand ist die Position der Leitbleche wie auf den Bildern 25 und 26.

 

Jetzt wird die Luft die in das Radhaus strömt direkt zum Bremsenbereich geleitet (Bild 5).

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

06.05.2022 16:34    |    Goify

Gute Anleitung für die Nachrüstung.

 

Manche Sachen ändern sich eben nie. Ich hatte eine ganz ähnliche Nachrüstung damals beim Golf II gemacht und damit sehr gute Erfahrungen. Bei der späteren C-Klasse von 1993 waren die Kanäle bereits werkseitig vorhanden.

06.05.2022 16:37    |    micha225

Ich danke dir:)

 

Ja das stimmt, leider wird das Thema sehr oft nachrangig betrachtet und dann kommt sowas bei den Serienfahrzeugen raus.

Schade das sowas ab Werk nicht gleich so ist.

 

VG

06.05.2022 16:51    |    Goify

So sah das mal aus:


Bild

06.05.2022 16:58    |    micha225

Macht auf jeden Fall Sinn!

06.05.2022 21:30    |    PIPD black

Ich kenne von meinem Passat 3BG und analog dazu Audi A4 der damaligen Baureihe ein massives Nassbremsproblem. Da gab es damals jemanden im Passat-Forum jemanden, der eine Lösung entwickelt hatte. VW nahm sich davon nix an. Später gab es dann wohl auch solche Luftleitbleche zum Nachrüsten.

06.05.2022 21:54    |    micha225

Sehr interessant...stimmt aber, an die Probleme beim 3BG erinner ich mich auch noch.

Schlim das sowas nach all den Jahren noch ein Thema ist...:(

 

LG

Deine Antwort auf "Verbesserte Bremsenbelüftung Audi TTS"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 30.03.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • d-o-n
  • delphin333
  • chrisack
  • Andy@Audi80
  • mail4olaf
  • micha2807
  • SharkofDeath
  • Silberpfeil2014
  • BruceWayne

Blogleser (168)

Blogautor(en)

micha225 micha225

VCDS Service und Umbauten

Audi