• Online: 5.160

03.07.2015 21:22    |    micha225    |    Kommentare (10)

Da mir optisch der S1 Startknopf deutlich besser gefällt das der normale (Bild 1), musste dieser also her.;)

 

Der Einbau gestaltet sich recht simpel und dauert ca 5-10min.

 

Material:

Starknopf 8X1 905 217 D (Bild 2,3)

 

Arbeiten:

Ausbau der linken Seitenverkleidung des Armaturenbrettes

 

Diese Verkleidung wird mit einem breiten Schlitzschrauberdreher einfach ausgehebelt.

Den Schlitz zum einstecken des Schrauberndrehers sieht man im unteren rechten Bereich.

 

Ausbau der Verkleidung unter dem Lenkrad

 

Diese Verkleidung ist nur geclipst (Bild 4).

Mit den Fingern vorsichtig hintergreifen und die Clips nach außen ziehen.

 

Schalter tauschen

 

Nun ist der Bereich frei und man kann an dem Schlitz rechts neben dem Lenkrad (Bild 5) nach oben greifen.

Jetzt den Schalter nach außen drücken und man kann ihn vom Kabel trennen.

Den Ausbau habe ich auf diese Art gemacht, dan man ansonsten von außen mit einem Hebel den Schalter raushebeln muss (nach Audi-Anleitung).

Ich möchte aber keine Beschädigungen haben und der Schalter sitzt relativ fest.

Deswegen dieser Weg.

 

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Hat Dir der Artikel gefallen?

12.12.2014 20:00    |    micha225    |    Kommentare (19)

Da sich mittlerweile die Fragen häufen wo denn die A3 Themen hin sind, sehe ich mich gezwungen dieses Thema zu erstellen.

 

Wie funktioniert ein Blog?

 

Es werden Themen erstellt und die neuen Themen stehen immer oben an.

Die älteren Themen rutschen nach hinten.

 

Was passiert mit den alten Themen?

 

Nichts, sie sind ganz vorn auf den ersten Seiten weiterhin zu finden.

 

Wie komme ich dahin?

 

Einfach ganz unten die Seitenzahl auswählen (siehe Bild 1 und 2) und dann blättern;)

Mehr nicht.

 

Viel Spaß dabei:):)

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

08.12.2014 22:30    |    micha225    |    Kommentare (32)

Ich möchte über meinen Audi A1 einen kleinen Zwischenbericht abgeben.

 

Normalerweise habe ich mir eine Vorgabe selbst gesetzt, nie ein Fahrzeug aus den ersten 3 Modelljahren zu kaufen.

Beim A1 habe ich mit dieser Vorgabe gebrochen und mit ein paar Kinderkrankheiten zu kämpfen.

Über diese Kinderkrankheiten werde ich im Anschluss noch berichten.

 

Ansonsten bin ich mit dem A1 aber sehr zufrieden.

Der Wagen ist von der Verarbeitungsqualität ein kleiner Audi und die Materialien entsprechen nicht der Kleinwagenklasse.

Ganz im Gegenteil, es ist die gewohnte Audi-Qualität.

 

Die elektrischen Spielereien und das MMI sind Spitzenklasse.

Auch hier bereue ich nicht das MMI Plus genommen zu haben (was ich übrigends jedem nur empfehlen würde).

Mit der Festplatte und dem Browser sind alle Video- und Musikdateien bequem und schnell erreichbar.

 

Der Motor läuft sehr gut und hat für die Leistung einen adäquaten Verbrauch.

Er hat auf der Autobahn eine sehr gute Elastizität und macht richtig Spaß ihn zu fahren.(klar kein Vergleich zum TT 3.2 vorher, aber ein kleiner Spaßflitzer)

 

Gekauft hatte ich den Wagen ursprünglich für meinen Arbeitsweg (5km) und dafür ist er auch sehr gut geeignet.

Einkäufe und kleine Ausflüge sind auch sehr gut mit ihm zu absolvieren.

Sobald es aber mit Kind und Kegel los geht, ist logischerweise die grenze erreicht und er kommt auf den Parkplatz;)

 

Ich habe nur einen richtigen Grund an dem Wagen zum meckern:

Es gibt leider nur Leder als Komplettversion ohne Alcantara auf den Mittelbahnen zu ordern.

Das ist gerade im Sommer und Winter sehr ärgerlich.

Hier könnte Audi mal nachbessern;)

 

Von mit gibts eine klare Empfehlung für den Wagen.:)

 

Kinderkrankheiten: (treten nicht bei jedem A1 auf)

 

1. Klimaanlage eingeschränkte Funktion

 

TPI 2027970

Die Software 0070 weißt einige Schwächen auf und dadurch werden vereinzelte Fehler der Klappenstellungen, Temperaturverteilung oder Stellmotoren im Fehlerspeicher abgelegt.

Ein Update auf 0080 gemäß dieser TPI bringt Abhilfe.

Serieneinsatz ab Fahrgestellnummer WAUZZZ8X8DB054978.

 

2. Ölverbrauch

 

TPI 2029368

Bei einem zu hohen Motorölverbrauch gibt es 2 TPI die einschlägig sein könnten.

Bis Fahrgestellnummer WAUZZZ8X7DB016299 wird als erstes die angegebene TPI durchgeführt:

-Kurbelwellengehäuseentlüftung wird geändert

-Softwareupdate Motorsteuergrät

-Einbau geänderter Ölkühldüsen

 

Wenn diese Maßnahmen nicht helfen oder das Fahrzeug nach der angegebenen Fahrgestellnummer produziert wurde, ist die TPI 2030046 anzuwenden.

Hier gibt es direkt einen neuen Rumpfmotor.

 

3. Lackabrieb Heckklappe

 

TPI 2027727 (Aktion 55G4)

Im Bereich der Heckklappe kann es bei den inneren Rückleuchten zu einem Lackabrieb kommen.

Abhilfe schafft hier eine Art Steinschlagschutzfolie die von Audi in diesem Bereich angebracht wurde.

 

Je nach Modelljahr wird mit dieser TPI auch der BOSE-Verstärker und der Scheibenwischerrahmen ersetzt, sowie beim RMC ein Update durchgeführt.

 

4. mangelhafte Korrosionsvorsorge an den Türen

 

TPI 2033787 (Aktion 57E9)

Die Hohlraumkonservierung in den Türen im Innenbereich ist bei den ersten Modellen mangelhaft ausgeführt.

Aus diesem Grund wird hier nachgebessert und die Konservierung nachträglich mit Konservierungswachs aufgebessert.

 

5. Lüftermotordefekt

 

TPI 2031234

Die Vorwiderstände des Herstellers TDK haben seit der Herstellung einen Schaden und führen zum Ausfall des Lüftermotors.

Bemerkt wird dies zu Beginn nur durch einen Fehlerspeichereintrag:

B10BE1C Frischluftgebläse vorn-Spannung unplausibel

B10BE01 Frischluftgebläse vorn-elektrischer Fehler

Ab Fahrgestellnummer WAUZZZ8X8CB237165 wurden andere Lüftermotoren der Firma Kemet verbaut und das Problem ist damit beseitigt.

Diese Motoren werden bei dieser TPI ebenfalls verbaut.

 

6. Wassereintritt Heckklappe

 

Un den Schaden darzustellen, habe ich einige Bilder angeheftet (Bild 4-6).

Dort habe ich Innenaufnahmen aus der Heckklappe und den Stausee dargestellt.

 

An einer Dichtung des Dachspoilers gab es einen kleinen Schaden.

Dadurch lief das Wasser in die Heckklappe und staute sich dort auf.

Weiter war die Abdichtung des Kabels für die 3.Bremsleuchte nicht korrekt instaliert.

 

Als Abhilfe wurden alle Dichtungen ersetzt, zusätzlich wurde ein Dichtmaterial mit angebracht.

Die Ablaufstopfen wurden in der Produktion wohl auch geändert, so dass diese Wasser nach außen lassen wenn sich dort welches ansammelt.

Hier wurde bei mir ebenfalls die neue Version verbaut.

 

UPDATE:

Das Wasser kam immernoch in die Heckklappe.

Nun gibt es wohl eine TPI dazu und beide Rückleuchten werden ersetzt.

Ich werde berichten;)

 

So die Rückleuchten sind neu gekommen (auch aufgrund einer anderen TPI, da die Rückleuchten an der oberen Vorderkante auf dem Lack anlagen), aber dies war nicht die Ursache.

Im Endeffekt wurde nun die Dichtung des Scheibenwischergestänges durch die Scheibe als Übeltäter ausgemacht.

Da ich seit der erste Reparatur keinen Radioempfang bei aktivierter Heckscheibenheizung hatte und ich dies entsprechend monierte, stellte man eine Beschädigung der Heizdrähte und der Antenne fest.

Aus diesem Grund gibts auch noch eine neue Heckscheibe.

Meine Vermutung ist ein nicht ganz vorsichtiger Ausbau bei der ersten Abdichtungsaktion.

Ich werde berichten wie die Sache ausgeht...

 

7. Heckscheibe nicht gerade eingebaut

 

Meine Heckscheibe war nicht ganz gerade eingebaut gewesen.

Die Spaltmaße waren an der Unterseite nicht gleichmäßig.

Dadurch lag sie auf der linken Seite auf dem Lack auf und arbeitete sich dort ein.

Auslöser war ein fehlender Abstandskeil, dadurch "rutschte" die Scheibe an der einen Seite nach unten.

Glücklicherweise wurde dies entdeckt und so die Verspannung aus der Scheibe genommen bevor sie zerbrochen ist.

Die Scheibe wurde ausgebaut, der beschädigte Lack wieder instandgesetzt und dann die Scheibe wieder korrekt eingebaut.

 

weitere A1 TPI für die ersten Modelljahre:

 

-TPI 2031421

Fahrzeug springt nach längerer Standzeit oder Start-Stopp-Einsatz schwer an.

Fahrzeug nimmt kein Gas an/stottert.

Die interne Kraftstoffleitung der Kraftstoffpumpe im Tank hat sich durchgeschubbelt und verliert den Haltedruck.

Der Schlauch muss ersetzt und anders verlegt werden.

 

-TPI 2031534

Das Sitzgestell verursacht starke Geräusche.

Hintergrund ist ein Schweißverzug der entstehen kann.

In der Serie werden die Gestelle als Sofortlösung gefettet oder durch andere Sitzgestelle erneuert.

 

-TPI 2032189

Das DSG schaltet nur bis zum 2.Gang und bleibt dann hängen.

Abhilfe schafft hier ein Update der Getriebesoftware nach dieser TPI.

 

-TPI 2025065

Ausfall des LED-Tagfahrlichtes.

Grund ist hier eine fertigungstechnische Abweichung der Detektionsschwäche bei der Stromaufnahme verschiedener LED.

Hier werden andere LED-TFL Leuchten und ein anderes Steuergerät verbaut.

Serieneinsatz erfolgte ab 10/2010 (Steuergerät) bzw. 08/2010 (LED-TFL).

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

29.11.2014 18:57    |    micha225    |    Kommentare (13)

Das Audi Drive Select ist mittlerweile auch in der Kleinwagen Kategorie angekommen.

Mit dem S1 erhielt es serienmäßigen Einzug und wird mit dem neuen Modelljahr auch im A1 verfügbar sein.

 

Aus diesem Grund bin ich seit einem Jahr daran es als Nachrüstoption im normalen A1 freizuschalten.

Aber bisher ohne Erfolg.

 

Was habe ich erreicht?

 

Ich habe im MMI die Einstelloptionen für das Drive Select relativ schnell aktiviert bekommen. (Bild 1 und Bild 2)

Der Weg ist wie folgt:

-Als erstes muss das Green Menu aktiviert werden (http://www.motor-talk.de/.../...eimcodes-am-rmc-mmi-plus-t4790596.html)

-Die Option CAR wählen

-Im Menüpunkt CARDEVICELIST "CHARISMA" aktivieren

-Im Menüpunkt CARBUSASSIGNMENT setzt man "CHARISMA" auf den EXTENDED CAN

-Im Menüpunkt CARMENUOPERATIONS auf 5 setzen

-Systemreset

 

Warum konnte ich nicht mehr aktivieren?

 

Das System ist nicht wie bei anderen Modellen im BCM enthalten, sondern beim A1, A3 und Q3 steckt es im Gateway (siehe Bild 3, Bild 4 und Bild 8).

Anscheinend fehlt aber eine Datei die dem Fahrzeugsystem sagt, das das System aktiv ist.

Und diese Datei kann ich leider nicht identifizieren und reproduzieren.

Beim Audi A3 (8V) bietet Audi auf diesem Wege nämlich eine Nachrüstoption an, welche aber online ins Fahrzeugsystem gespeist wird.

 

Was habe ich alles getestet?

 

Ich hatte mir von einem S1 ein BCM besorgt und mit diesem getestet (siehe Bild 5, Bild 6 und Bild 7).

Leider ohne Erfolg...die Anpassungskanäle und die Codierung ließ keine Anhaltspunkte oder Ansätze erscheinen.

Ich hab nur gelernt, das bei Keyless Go Fahrzeugen keine Schlüssel mit dem VCDS angelernt werden können.

Der Kanal ist blockiert und die Schlüssel müssen online angelernt werden.

 

Also habe ich es mit einem Gateway aus einem Drive Select Fahrzeug versucht, ebenfalls ohne Erfolg.

Außer das ich jetzt weiß das ein Gatewaytausch beim A1 den Komponentenschutz auslöst.;)

 

Wie geht es weiter?

 

Ich hoffe auf das PR-Coding mittels VCP.

Hier können Ausstattungen mit dem PR-Code in die Software eingespielt werden und dann funktionieren diese.

Das ist wahrscheinlich der einzige Weg "Audi Drive Select" PR-Code 2H6 zu aktivieren.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

04.10.2014 22:24    |    micha225    |    Kommentare (11)

Mich hatte an der Fahrertür rein optisch schon immer das sichtbare Fahrerschloß gestört, aber da in der letzten Zeit immer öfter der Polenschlüssel in der Nachbarschaft zum Einsatz kam musste nun etwas mit dem Schloß passieren.

Es ist zwar kein 100%iger Schutz, aber die Zeit dauert etwas länger um an das Schloss zu kommen und mit dem Faktor rechne ich ein wenig.

 

Die Anleitung kann übrigends auf alle Griffe dieses Typs angewendet werden...also Q3,5,7 und A4,5,6.

 

Material:

 

Abdeckkappe 8K0 839 879 (Bild 3)

 

Arbeiten:

 

Die Abdeckkappen mit bzw. ohne Schloss sind bis auf die Aussparung komplett identisch (Bild 2).

An der längeren Seite sind jeweils oben und unten auf jeder Seite eine Rastnase (Bild 4) die Kappe am Griff halten (Bild 5).

Die Kappe sitzt der straff, kann aber einfach im eingebauten Zustand getauscht werden.

Dazu muss der Türgriff in die geöffnet Position gezogen werden.

Nun blickt man auf den Halter mit dem Schließzylinder und der Abdeckkappe (Bild 6).

 

Mit eine kleinen Schraubendreher kann man nun zwischen die Abdeckkappe und dem Halter gehen und die Rastnasen lösen.

 

Nun die kappe abnehmen und die neue Kappe aufsetzen. (Bild 1)

Hat Dir der Artikel gefallen?

04.10.2014 22:13    |    micha225    |    Kommentare (16)

Beim Audi A1 geht das automatische Fahrlicht mir zu früh an.

Dadurch gehen häufig die Xenonscheinwerfer an und wieder aus...vor allem wo es unnötig ist.

 

Also habe ich den Lichtsensor ein wenig in der Einstellung korrigiert und nun funktioniert er sehr gut.

 

Arbeiten:

 

Es muss nur im STG 09 im Dropdown Menu der Regensensor ausgewählt werden.

 

bis MJ 3012: (8k0 959 559)

Im Byte 1 sind die Korrekturwerte hinterlegt, die das Steuergerät zum Berechnen des Einschaltzeitpunktes benötigt.

 

ab MJ2013: (8U0 959 559 B)

Im Byte 2 sind hier die Korrekturwerte hinterlegt, die das Steuergerät zum Berechnen des Einschaltzeitpunktes benötigt.

 

Folgende Werte sind Grundwerte:

56 ist der Werkswert (entspricht 86%)

Die längste Einschaltzeit hat man mit 00 (0%)

Die kürzeste Einschaltzeit hat man mit 64 (100%)

 

Nach einigem Experimentieren in 5% Werten hab ich mich für eine 15% Lösung entschieden.

Damit ist der Einschaltzeitpunkt optimal.

Der Codierwert wäre damit 0F

Hat Dir der Artikel gefallen?

29.12.2013 19:42    |    micha225    |    Kommentare (4)

Im MMI Plus ohne einen SIM-Slot sind glücklicherweise die anderen Hardwarekomponenten schon ab Werk verbaut, sodass man die WLAN-Option nutzen kann und so per WLAN die Musik vom Smartphone oder per Webradio hören kann.

 

Aktivierung WLAN

 

Als erstes muss im Green Menu folgendes aktiviert werden:

 

DIAGNOSE-->SETTING-->WLAN_SETTINGS-->WLAN ACTIVATION auf ON setzen (Bild 2)

 

DDIAGNOSE-->SETTINGS-->TEL_SETTINGS--> (Bild 3)

NAD ACTIVATION--> auf ON setzen

NAD OPERATION MODE--> auf ON setzen

 

Nun muss das MMI Plus resetet werden und die WLAN Option ist unter MEDIA zu finden (Bild 4).

 

Diese wird ausgewählt und das Smartphone wird mit dem MMI verbunden (bild 5 und 6).

 

Zum Abspielen der Musik und des Webradios wird noch ein App benötigt, welches kostenfrei im App-Store angeboten wird.

Es ist ein Audi-App mit dem Namen "Audi Music Stream" (Bild 1).

Mit diesem App werden die Daten an das MMI Plus übertragen und man kann dann bequem mit dem MMI Plus das Smartphone bedienen (Bilder 7-10).

 

Eine Änderung des Passwortes für den WLAN Zugriff ist im Telefonmenü möglich.

Hier kann man die WLAN Einstellungen bequem ändern (Bild 11).

 

Unter folgendem Pfad sind die Paketdaten die Übertragen werden auszulesen:

CONFIG-->PACKETCOUNTER-->SHOW PACKET STATISTIC auf ON setzen


29.12.2013 19:22    |    micha225    |    Kommentare (3)

Im MMI Plus sind noch diverse daten wie zB Temperaturen der Komponenten, Umgebungsdaten etc abrufbar.

Dazu muss man das grüne Menü aufrufen.

 

Interessant fand ich dabei diese Daten hier:

 

GPS Geschwindigkeit:

 

Unter folgendem Pfad ist diese zu finden:

 

NAV-->ENGINEERING-->POSITION-->SPEED

 

Hier wird ein Wert angegeben den das System zum berechnen braucht.

Dieser Wert ist ein Äquivalenzwert zur realen Geschwindigkeit.

Um die direkte Geschwindigkeit zu wissen, muss der Wert mi 36 multipliziert werden.

 

Beispiele:

 

Bild 1:

SPEED 777

 

Dies gibt den Wert 0,777 an welcher mit 36 multipliziert wird.

Die reale Geschwindigkeit beträgt 27,972 km/h.

 

Bild 2:

SPEED 1,222

Dies gibt den Wert 1,222 an welcher mit 36 multipliziert wird.

Die reale Geschwindigkeit beträgt 43,992 km/h.

 

 

Batteriespannungsanzeige

 

Unter folgendem Pfad ist diese zu finden:

SYSTEM-->BATTERYVOLTAGE (x100mV)

 

Bild 3:

BATTERYVOLTAGE 139

 

Das gibt an das die Batterie aktuell 13,9 V hat...bzw mit diesem Spannungswert geladen wird.


29.12.2013 19:15    |    micha225    |    Kommentare (2)

screen-0-131228-1818-0002screen-0-131228-1818-0002

Im MMI Plus hat man die Möglichkeit Ripping zu aktivieren.

 

Dazu muss man im grünen Menü folgenden Pfad folgen und die Option aktivieren:

 

DIAGNOSE-->SETTING-->IMPORT_MULTIMEDIA-->Aktivieren (Bild 1)

 

Danch wieder einen Systemreset durchführen und die Option ist aktiv.


27.12.2013 20:26    |    micha225    |    Kommentare (3)

Im MMI Plus hat man die Möglichkeit den Startbildschirm zu ändern.

 

Dazu muss man im grünen Menü unter folgendem Pfad eine Änderung vornehmen:

 

CAR-->CARCODING-->SELECT NO OF SCREEN

(siehe Bilder 2-4)

 

Hier wird der Screen von der Werkseinstellung 12 auf 13 geändert und man ändert den A1 auf S1 Bildschirm.

(Ist der Einzige der wenn Sinn macht;))

 

Wenn die Änderung nicht funktionieren sollte, dann stellt in diesem Menu (Bild 4...Configuration Line) die Fahrzeugkonfiguration S-Line noch mit ein.

Dann sollte es auf jeden Fall gehen.

 

Ansonsten sind folgende Änderungen noch möglich:

0-1-->keine Hinterlegung

2-->A8

3-->S8

4-->W12

5-->A6

6-->S6

7-->RS6

8-->A6 allroad

9-->A7

10-->S7

11-->RS7

12-->A1

13-->S1

14-->Q3

15-->A4

16-->A4 allroad

17-->S4

18-->RS4

19-->A5

20-->S5

21-->RS5

22-->Q5

23-->Q5 Hybrid

24-->Q7

25-->Q7 Hybrid

26-->SQ5

27-29-->keine Hinterlegung

 

Nach der Auswahl ist ein Systemreset durchzuführen und der neue Startbildschirm ist dann dauerhaft vorhanden:)


27.12.2013 20:10    |    micha225    |    Kommentare (4)

Ich war mal wieder fleißig und hab ein wenig am RMC (Radio Concert) und am MMi Plus gespielt.

Dabei gab es wieder einige Erkenntnisse, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will;)

 

Es sind alles Tastenkombinationen die am Bedienteil des jeweiligen Radios eingegeben werden.

Dann kommen die Funktionen zum Vorschein;)

 

Systemreset

(wird zB bei Systemaufhängern oder Änderungen im Green Menu benötigt)

 

RMC

gleichzeitig BACK, MMI Taste oben rechts und den runden MMI Knopf drücken,

dann loslassen und das System resetet sich wieder

 

MMI

gleichzeitig TONE, MMI Taste oben rechts und den runden MMI Knopf drücken,

dann loslassen und das System resetet sich

 

Engineering Mode

(wird zB bei Softwareupdates benötigt oder um Softwarestände aus dem System auszulesen und diverse Tests durchzuführen)

 

RMC / MMI

 

Die Tasten BACK und TONE müssen gleichzeitig gedrückt und gehalten werden

 

Um das Menü zu verlassen habe ich einiges versucht, aber ich konnte das Menü nur durch einen Systemreset verlassen.

 

Screenshot

(zum besseren Erstellen für Anleitungen in meinem Blog:);))

 

RMC / MMI

 

Die Tasten VOR und ZURÜCK ca 5 Sekunden halten bis auf allen 4 MMI Tasten die LED 3x blinken,

dann wird der Screenshot auf der eingelegten SD-Karte oder dem angeschlossenen USB-Stick gespeichert

 

Green Menu

(dieses muss vorher codiert werden und danach hat man Zugriff auf das Menü.

Änderungen sind immer mit einem Systemreset zu bestätigen.

Die sollten aber nur mit Kenntnis des Systems durchgeführt werden, da sonst das Gerät irreparabel beschädigt werden kann.)

 

RMC

vorherige Codierung:

STG 56-->Anpassung 10-->Kanal 05-->auf 1 setzen

 

danach (ist dann dauerhaft verfügbar):

zuerst die Taste CAR und innerhalb einer Sekunde die Taste MENU drücken und halten, bis "Green Menu loading" auf dem Display erscheint

 

MMI

vorherige Codierung:

STG 5F-->Anpassung 10-->Kanal 06-->auf 1 setzen

 

danach (ist dann dauerhaft verfügbar):

zuerst die Taste CAR und innerhalb einer Sekunde die Taste MENU drücken und halten, bis "Green Menu loading" auf dem Display erscheint

Die Tastenkombination kann im CAR-Mode, NAV-Mode etc verwendet werden


14.12.2013 22:19    |    micha225    |    Kommentare (29)

Dieses Feature ist ein nettes kleines Gimnick, was auch entsprechend problemlos nachzurüsten ist.

Der Umbau ist analog zu anderen Plattformen im VW Konzern und von daher relativ simpel.

Im Groben muss ein Spiegel mit der Erkennungskamera verbaut werden und dann muss dieser verkabelt und codiert werden...fertig;)

Diese Anleitung gilt nur wenn bereits ein automatisch abblendbarer Innenspiegel ab Werk verbaut ist.

Ansonsten muss dieser auch noch entsprechend kabeltechnisch angeschlossen werden und dann greift auch diese Anleitung wieder.

 

Material:

 

1x 8X0 857 511 F + Farbindex der Innenausstattung bis 11/12, Innenspiegel mit Licht-/Regensensor und Fernlichtassistent

1x 8X0 857 511 AA + Farbindex der Innenausstattung ab 11/12, Innenspiegel mit Licht-/Regensensor und Fernlichtassistent

 

2x 000 979 009 E Pin Diagnoseinterface

2x 000 979 034 E Pin Stecker zum Spiegel

 

2x Kabel 0,5mm2, 4m

 

Arbeiten:

 

Als erstes sollte der Kabelbaum vorbereitet werden (Bild 3 und 4).

Da der Spiegel direkt an den CAN-Bus mit angehangen wird, sind diese beiden Leitungen entsprechend zu verdrillen.

An den beiden Enden sind dann die entsprechenden Pins zu befestigen.

Hier empfiehlt es sich zu erst die Spiegelsteckerpins anzubringen und das Kabel von da aus zu verlegen und die Längenanpassung dann am Diagnoseinterface durchzuführen.

Nach dem Verdrillen habe ich die Kabel mit originalem Faserisolierband umklebt, um so eine möglichst originale Optik zu erhalten.

 

Den Kabelbaum sollte man vom Spiegel aus zum Gateway verlegen.

Dies geht einfacher und man hat dann die korrekte Länge nach dem Verlegen.

 

Im Gateway sind die beiden Pins schon belegt.

Auf diesen Pins liegt der CAN Datenbus High und der CAN Datenbus Low.

 

Also müssen die Kabel dort mit angebracht werden, damit der Spiegel in den Datenbus integriert wird.

 

Als Erstes muss der alte Spiegel entfernt werden:

 

Dazu wird der Spiegel am Fuss angefasst und vorsichtig mit etwas Kraft nach Links gedreht.

Dabei löst er sich aus der Verankerung und kann abgenommen werden.

Nun müssen nur noch die Kabel gelöst werden.

 

Dann muss die A-Säulen verkleidung oben entfernt werden:

 

Diese hängt an 3 Clips (Bild 7) und muss oben als erstes gelöst werden.

Dazu wird hinter die Verkleidung gefasst und dann in Richtung Innenraum gezogen.

Wenn sie gelöst ist, blockiert der obere Clip die Abnahme nach innen.

Jetzt wird die Verkleidung nach oben geschoben und der Clip ist frei.

Nun noch das Kabel der Box lösen und die Verkleidung kann abgenommen werden.

 

Sonnenblende und Makeup-Beleuchtung

 

Die Sonnenblende ist mit einem Clip befestigt.

Der vordere Teil wird mit einem flachen Schraubendreher ausgeclipst und aus dem Fuss der Blende gezogen.

Nun kann die Blende aus dem Himmel drehend rausgeschwenkt werden.

Zum Schluss noch das Kabel lösen und sie kann abgenommen werden.

Die Makeup-Leuchte ist auch nur geclipst und wird von links mit einem kleinen Schraubendreher aus dem Himmel gelöst (Bild 14).

Das Kabel lösen und die Lampe kann entfernt werden.

 

Innenleuchte ausbauen

 

Die Leuchte ist nur geclipst und wird durch ein vorsichtiges Aushebeln mit einem kleinen Schraubendreher nach unten abgenommen (Bild 8).

Nun blickt man auf das weiße Innenleben.

Hier ist eine Blende um den Schalter für das Panoramaschiebedach und dieser wird ausgeclipst (Bild 9).

Dieses ist ein wenig komplizierter aufgehangen.

Hinten sind 2 Clips die im Himmel die Lampe halten (Bild 11) und vorn sind seitlich 2 Clips die ebenfalls hinter den Himmel gehen (Bild 12).

Mittig sitzt noch ein versteckter Clip, der die Lampe mit der Karosserie verbindet (Bild 10).

Dieser muss ausgerastet werden und die Lampe wird aus dem Himmel ausgefädelt.

 

Zum Schluss die Verkleidung unter dem Lenkrad:

 

Dazu muss als erstes der Deckel an der linken Seite vom Armaturenbrett ausgeclipst werden.

Dies geht am besten mit einem großen flachen Schraubendreher an der dafür vorgesehenen Aussparung.

Nun wird die Blende ausgeclipst (Bild 5).

Die Verkleidung unter dem Lenkrad hängt auch nur an Clips und wird vorsichtig in Richtung Innenraum gezogen.

Zum Schluss noch die Fussraumbeleuchtung und den Diagnosestecker aus der Verkleidung clipsen und sie kann weggenommen werden (Bild 6).

 

Nun blickt man auf stellenweise auf den Kabelbaum der ab Werk in Richtung Spiegel verläuft.

Hier wird einfach der neue Kabelbaum entlang verlegt und mit kleinen Kabelbindern fixiert damit es nirgends schubbeln kann oder andere System stört.

 

Am Spiegelstecker im Pin 3 liegt bereit ein Kabel (schwarz/blau).

Dieses Kabel kommt vom BCM und lifert das Rückfahrsicgnal damit der Spiegel beim Rückwärtsfahren abblendet.

Dieses Kabel muss entfernt werden und wird tot gelegt!

Die Funktion wird mir dem FLA-Spiegel über den CAN-Datenbus ausgelöst.

 

Nun werden die Pins in die entsprechenden Stecker eingepint. (Bild 15 und 16)

 

Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, kann alles wieder zusammengebaut werden.

Nun folgt die Aktivierung des Systems.

 

Codierung:

 

Im Diagnoseinterface muss der Assistent in der Verbauliste aktiviert werden:

STG 19-->Verbauliste-->Fernlichtassistent STG 20 verbaut

 

Nun wird das STG 20 angezeigt und kann entsprechend der Fahrzeugkonfiguration codiert werden.

 

Im BCM muss ebenfalls der FLA aktiviert werden.

STG 09-->Byte 11 Bit 3 aktivieren

 

Im STG 20 wird nun noch der Scheinwerfertyp codiert.

Byte 0

Bit 0 aktiv Halogen

Bit 1 aktiv Xenon

 

elektrischer Anschluss:

 

Pin 3 Innenspiegel an PIN 16 Gateway

Pin 8 Innenspiegel an Pin 6 Gateway


13.12.2013 13:37    |    micha225    |    Kommentare (11)

Der A1 hat ja das wunderschöne LED Lichtpaket mit an Bord, aber leider gibt es auch noch einige Glühobst-Lampen.

Diese stören irgendwie die Optik wenn man die Heckklappe oder das Handschuhfach öffnet.

Also wurden diese gegen LED-Lampen getauscht.

Ich habe dann die guten alten TTS-LED-Lampen verbaut.

 

Material:

 

pro verbauter Lampe:

1x Lampe 8J0 947 409 A

1x Gehäuse 4B0 971 832

2X Pin 000 979 009 EA

 

Arbeiten:

 

Der Einbau ist sehr simpel.

Die alten Lampen werden seitlich aus der Aufnahme gehebelt.

Nun wird die Steckverbindung getrennt und der Stecker abgeschnitten.

An die Kabel werden nun die Pins befestigt und die Lampe kann wieder verbaut werden.

 

Im Kofferraum ist die Aussparung etwas zu klein für die LED Lampe.

Darum muss der Rand links und rechts etwas nachgearbeitet werden.

Hier reichen ca 3-4mm aus die entfernt werden müssen.

 

Elektrik:

 

Die TTS-LED-Leuchten leuchten je nach Polung rot oder weiß.

Folgende Farben wie wiefolgt erreicht:

 

Weiß:

Pin 1 -

Pin 2 +

 

Rot:

Pin 1 +

Pin 2 -


  • von 9
  • 9

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 30.03.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • pwwinter28
  • lucky65
  • HardWithStyle
  • BruceWayne
  • Buddy77
  • Viki-A1
  • Elbinio
  • cabitech
  • Faddy125

Blogleser (273)

Blogautor(en)

micha225 micha225

VCDS Service und Umbauten

Audi