• Online: 4.003

16.05.2023 12:58    |    Trottel2011    |    Kommentare (63)    |   Stichworte: 2 (356), Fiat, Mr FU, Tipo

Hallo Motor-Talker!

 

Seit 12 Monaten bin ich nun mit meinem Mr. FU unterwegs. Wie ist mein Eindruck nach 12 Monaten? Nun ...

 

 

... durchweg positiv! Auch wenn es manchmal etwas "irritierend" war.

 

Am Anfang war ich mir unsicher, ob ich tatsächlich mit einem Tipo, besonders mit einem 1.0l 3-Zylinder, leben könnte. Optisch hübsch, eigenständiger (auch wenn es ein paar Jahre alt ist vom Design her) als manch Konkurrent (ich schiele in deine Richtung Hyundai! Und auch zu dir, Audi!) Freunde, Kollegen und Bekannte sind erstaunt, wenn man denen sagt, dass das Auto seit ca. 2016 bereits auf dem Markt sei und nur minimale Updates bekommen bekommen hat. Das Beste aber ist: es ist günstig im Unterhalt und genau das war mein Wunsch!

 

Mittlerweile habe ich mich für's Aussehen der Kiste doch begeistern können. Ursprünglich war es nur ein "Nutzauto". Wenn ich nach dem Design gegangen wäre, wäre es wahrscheinlich der neue Astra geworden, den ich außen besonders gelungen finde. Innen dagegen wirkt es stellenweise doch etwas günstig. Vielleicht kommt noch ein Testbericht dazu… Wer weiß? ;)

 

Back to the Tipo. Ich habe heute mittlerweile etwas mehr als 20.000 km auf dem Kilometerzähler stehen. Das bedeutet für mich, dass ich seit dem Kauf nur knappe 17.000 km (ca. 12.000 km/Jahr) gefahren habe, was absolut das entspricht, was ich in etwa geschätzt hatte verglichen mit der Spiderzeit (alleine die regelmäßigen Ausfahrten um einfach mal das Offenfahren zu genießen). Verglichen mit dem Spider, der in der selben Zeit im Durchschnitt 25-30.000 km pro Jahr gefahren wurde, ist das schon nicht verkehrt.

 

Qualität:

Nach einem Jahr von Qualitätsproblemen zu sprechen, ist unfair und ich kann hier sagen: ich habe keine Probleme. Im Innenraum ist alles noch immer bombenfest befestigt. Ich habe kein Knistern, Klappern oder Knacken von Innenraumteilen zu hören. Es sieht nichts „benutzt“ aus, weil sich etwaige Softlacke anlösen (hallo VW!) – wie auch? Ist ja fast alles Hartplastik! :D Alles funktioniert. Eine Kleinigkeit, die manchmal kurz nervt: das Infotainment ging eine Zeitlang nicht (ca. 3-4 Tage). Dabei war das Display an (von hinten beleuchtet), Radio funktionierte einwandfrei und war auch verstellbar. Das Display zeigte aber nichts an und es nahm auch kein Input durch den Bildschirm an. Ein Besuch in der Werkstatt ergab, wie zu erwarten war, nichts, da es da wieder funktionierte. Der Händler hat aber gesehen, dass es nicht funktioniert hatte… Mal schauen! Seitdem nicht wieder vorgekommen.

 

Fahrwerk:

Auch hier kein Poltern, Knacken, Ploppen oder sonst was. Das Auto rollt leise ab (seit November auf Ganzjahresreifen von Continental, da ich es nicht einsah mir für ein 0815 Auto noch separate Winterreifen zu besorgen die ich dann bei Nacht und Nebel im Wetter draußen an der Straße aufziehen müsste) und fährt problemlos geradeaus. Da haben unsere Firmenwagen ab Werk schon mehr Geräusche! :D ABER ich denke die Spur ist verstellt. Im Parkhaus hört man bei Volleinschlag wie ein Vorderrad etwas zu weit einlenkt (man spürt auch ein "Hüpfen") und dadurch das nicht ganz passt. Das wird noch behoben werden. Ich erkläre mir das über meine Parknotwendigkeit (aufgesetztes Parken ist bei uns in der Straße Pflicht, ich fahre aber immer so langsam wie möglich auf und runter vom Bordstein). Oder es sind doch die Stabikoppelstangen, die beim Tipo IMMER irgendwann kaputtgehen (da aus PLASTIK!!!! Kein Scherz!). Und bevor ich wieder Plastikteile von Fiat einbauen lasse, werden sie durch Meyle HD Teile ersetzt. Damit sollte ich bis zur Rente (entweder meine oder von Mr. FU, wer immer zu erst geht :D) auskommen können.

 

Bei Schneefall war ich ziemlich zufrieden. Die Conti Allwetterreifen haben mich sicher um Kurven gebracht. Der Tipo verhält sich auf frischem Schnee sehr spurtreu. Auf festgefahrener Schneedecke wirkt es so, als ob das Heck schneller sein will ;)

 

Motor und Getriebe:

Hier gibt es ein Kritikpunkt: das Zweimassenschwungrad. Das macht ein Radau wenn kalt, das ist echt unglaublich. Da der Motor ein 3 Zylinder ist, läuft der zwar rund, aber nicht so rund, wie ein 4 Zylinder (aber dann doch runder bei höheren Umdrehungen :D), muss das ZMS natürlich einiges mehr aushalten. Dass es aber nicht so scheppern muss, sollte jedem klar sein. Ich war bereits 2x damit bei Werkstätten und es ist tatsächlich beim 3 Zylinder Firefly komplett normal - sagen beide Werkstätten unabhängig voneinander. Das wirft ein paar Fragen auf aber gut, wenn es normal ist... Vielleicht gibts auch einen festen Schwungrad den man dagegen einbauen könnte. Ist recht peinlich an der Ampel zu stehen und das Auto klappert vor sich hin, wenn man die Kupplung nicht drückt (Leerlauf ohne Gang) :rolleyes:

 

Ansonsten ist der kleine 3 Zylinder SEHR gut. Eine unauffällige Art. Leise, hat nicht den typischen 3 Zylinder Klang anderer Fahrzeuge und - auch für mich neu - absolut drehunwillig. Selbst der olle Opel Corsa 3 Zylinder aus dem Corsa B hat mehr Drehfreude :D Begrenzer ist schon irgendwo bei 5500 U/Min was mich noch mehr "entsetzt" :D Eigentlich wollen 3 Ender bis Sankt Nimmerleinstag gedreht werden. Im "Ur-Copen" von Daihatsu ist er erst bei 6000 U/min lebendig und dreht gerne noch weiter. Selbst der 0.9l im Up! will und kann mehr. Andererseits ist dank Turbowumms der kleine Motor schon vorher sehr gut am Schieben. Die Souveränität entspricht in etwa dem eines 1.6 oder 1.8l Saugbenziners. Drehmoment ist sogar besser nutzbar als bei manch 2.0l Saugbenziner. Der Motor hat es lieber im unteren Drehzahlbereich zu verweilen. Erstaunlich, da es nicht viele Motoren mit 1.0l Hubraum gibt, die gerne nur wenig über dem Leerlauf fahren wollen - zumindest die ich kenne.

 

Der Verbrauch ist aber nicht "Bombe" aber im Rahmen. Gekauft habe ich den Wagen eigentlich als Sparkiste für die Fahrten (wenn ich mit dem Auto fahren muss) zur Arbeit. Der Spider war durstig. Der 1.0l ist weniger durstig aber dennoch nicht zu verachten. Wenn ich täglich fahren würde, hätte ich im Schnitt 7l/100 km bei raus. Für manch Autofahrer ein Traumwert :D Für einen 1.0l Benziner zu viel. Allerdings, fährt man dann nicht mehr durch die Stadt (meine ganze Pendelstrecke von 7 km ist durch Bremen) geht der Verbrauch massiv runter. Kumuliert komme ich, wenn ich mal ein "Soll-Profil" fahre, auf etwa 5.5l/100 km. Nicht ein Spitzenwert, aber immer noch besser als knapp 9l (wie im Spider fast üblich)... Würde ich nur Landstraße fahren, könnte ich bestimmt problemlos eine 4 vorweg haben. Ggf. sogar eine 3 mit hoher Nachkommastelle. Dennoch bin ich damit zufrieden. Ziel Geld Sparen ist erreicht worden. Langt!

 

Vollbeladen, mit 2 Fahrrädern auf dem Dach und mit 18"ern rollt der kleine 1.0l Motor mit ca. 9l auf der Autobahn bei 120 km/h. Ich finde das dafür dann doch wieder gut. Spannend finde ich sowieso, dass der Tipo bei höheren Geschwindigkeiten sparsamer ist als bei niedrigerem Tempo - zumindest wirkt das so. Wahrscheinlich durch den Turbolader, der eben im niedrigen Drehzahlband nicht die volle Effizienz bieten kann - also ein prinzipbedingtes "Saufen".

 

Das Getriebe ist in etwa so gut zu schalten wie das MTX75 von Getrag bei Ford und Volvo. Es ist nicht präzise sondern etwas knochig aber es schaltet sich damit recht gut. Man trifft die Gänge in der Regel sofort und das Schaltgefühl hat sich seit Kauf kaum verändert... Jedoch verglichen mit den Getrieben von VW, ist das hier natürlich absolut laienhaft konstruiert... Ich lobe VW ungerne, aber das ist eine Sache, das kann VW in meine Augen gut :)

 

Im Flachland reicht die Leistung komplett aus. Im Hochsauerland würde ich sagen, ist es in Ordnung. Man kommt gut vorwärts, man kann auch am Berg gut anfahren ohne dass der Motor im Begrenzer jaulen muss. Somit sind die Fahrleistungen in Ordnung. Man kommt zwar nicht schnell vom Fleck aber man fließt gut im Verkehr. Im Windschatten sind dann Geschwindigkeiten über 200 km/h drin - nicht nur nach Tacho. Aber auch NUR im Windschatten. Ohne Windschatten werden die 190 km/h, die auf dem Papier stehen, kaum überschritten. Da ich im Flachland lebe, sind "Berge" nicht zu erwarten und man erreicht das Tempo relativ flott. Aber auch bei 200 km/h auf dem Tacho, verhält sich der Tipo sehr unauffällig. Von einem "günstigen" oder gar "billigen" Fahrwerk merkt man absolut gar nichts.

 

Wartung:

Bisher die erste Wartung noch vor Weihnachten gemacht bei knapp 15.000 km. Knappe 250 EUR kostete es und das war's. Wieder einmal den typischen Fiat Wartungswahn ausgesetzt gewesen. Von 250 (wo ich auch warten lassen habe) bis zu 600 EUR war alles dabei. Hier ist offenbar bei Fiat noch immer keine Logik drin.

 

Defekte:

Tja, irgendwo ist immer was... Bisher gab es nur einen richtigen Defekt, und dafür kann Fiat gar nichts. Mir ist ein Stein in den Nebler auf der Beifahrerseite geflogen. Natürlich ist das Glas gesprungen und dadurch alles kaputt. Aber der Tausch war "flott" erledigt. Das Teil kostet 25 EUR (OEM) und zum Tausch musste am 1.0l die Frontmaske demontiert werden, weil ein Rohr im weg ist, den man sonst nicht bewegen kann. Aber es war spannend zu sehen, was hinter der Maske sich versteckt.

 

Ansonsten:

Platz ist noch immer drin. Der Kofferraum ist gut nutzbar. Alles funktioniert wie man es will so wie es soll. Der Regensensor erkennt Regen zuverlässig. Der Abstandstempomat hält den Abstand gut. Die Scheinwerfer sind schön hell. Ein paar "Anmerkungen" hätte ich jedoch:

 

1. automatische Leuchtweitenregulierung.

-> ich habe fast immer eine Kiste Wasser im Kofferraum (für die Arbeit usw.). Habe ich die LWR auf 0 stehen, bekomme ich Lichthupe. Stelle ich es auf 1 sind die Scheinwerfer zu tief. Etwas mehr Feinfühligkeit täte dem recht gut. Leider nicht zu bekommen.

 

2. Verkehrszeichenerkennung.

-> es funktioniert aber eher auf Zufallsprinzip. Auf der Autobahn greift es sich irgendein Schild was es gerade erkennen kann. Ist 130 erlaubt und auf der Ausfahrt steht 80, bremst es ziemlich stark ab. Zusätzlich werden im Stadtverkehr kaum bis keine Schilder erkannt. Okay, Bremen ist kein Muster an guter Verkehrszeichenplatzierung, aber die wenigsten Schilder werden erkannt. Ich bin ein umsichtiger Fahrer und spiele dann meistens "was hat Mr. FU erkannt" und lache mich da manchmal schlapp. Bei uns im Weserpark (Einkaufscenter/Mall) stehen Schilder mit 20 km/h. Daraus machte der Tipo 120... Wer das Erkannte im Auto als Grundlage nutzt, wird sich schnell zu Fuß weiterbewegen können :D

 

3. Scheinwerferreinigung.

-> leider nicht verfügbar. Einerseits gut, weil so das ganze Wischwasser nur für die Frontscheibe gebraucht/verbraucht wird, andererseits aber blöd, weil die Scheinwerfer immer genauso dreckig sind wie die Frontscheibe...

 

 

Ich bin mir sicher, dass der Mr FU nun lange Zeit mich begleiten wird. Solange ich nicht wieder mit dem Gedanken spielen sollte ein anderes Auto zu kaufen :D


Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Volvo

 

Vehicles, the

Current Vehicle:

The Daily Driver:

Öwes

Hersteller: Volvo Cars

Auto: V70 (Typ B/III)

Motor: R5, D5244T10 (2.4l R5, 205 BHP)

 

Former Vehicles:

The Depressing Daily Driver:

Mister FU

Hersteller: Stellantis (Fiat)

Auto: Tipo (Typ 356)

Motor: R3 Firefly (1.0l, 100 BHP)

 

The Former Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l R4, 140 BHP)

 

The Former Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l V12, 295 BHP)

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l R4, 69 BHP)

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l V8, 237 BHP)

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l R6, 211 BHP)

XJ-S in Teilen und Modellen

Visitors, the

  • anonym
  • Knalli76
  • happycoke
  • bruno.banani
  • MvM
  • Swissbob
  • _hngn
  • de66ka
  • Staubfuss
  • footloosenx

Repeating Vistors, my (374)

Archives, the