• Online: 4.386

27.08.2019 19:54    |    Trottel2011    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Getriebe, GM, Iron Lady, Jaguar, Restauration, TH400, V12, XJS, XJ-S

Hallo Motor-Talker!

 

Vorwärtstrommel FreilaufkupplungVorwärtstrommel FreilaufkupplungIm letzten Artikel (Teil 5 der Serie) haben wir die Richtungstrommel montiert. Aber ich glaube ich habe da ein Fehler drin. Die genauen Bezeichnungen der Trommeln sind bei GM und Jaguar unterschiedlich. Mal weist der eine das als Richtungstrommel aus, mal als Rückwärtsgang und mal einfach als Mittellager. Egal. Ich richte mich nach Angaben in meiner Lektüre für die Ersatzteile :D

 

Heute montieren wir die Vorwärtstrommel. Dieses Gebilde hat Kupplungsscheiben, Federn, Druckplatten und weiß der Geier was noch alles. Wichtig ist zu wissen: wir führen hier ein Update durch.

 

32 Element Freilaufkupplung32 Element FreilaufkupplungNeuer 4L80E KolbenNeuer 4L80E KolbenEs gibt, wie bereits erwähnt, im Laufe der Jahre durch die Fertigungsänderunen bei GM und durch die Erweiterung der TH400 nach dem Namenswechsel in die 3L80 eine neue Version des Getriebes mit 4 Fahrstufen. Die 4. Fahrstufe ist ein elektronischer Overdrive. Bis einschließlich der 3. Fahrstufe ist die 3L80 (TH400) mit der 4L80E (E für electronic) baugleich. Dadurch sind die neueren Bauteile aus der 4 Stufen Automatik abwärtskompatibel. Unter Anderem auch der Kolben, der die Kupplungspakete zusammen drückt. Diese Änderungen fanden ihren Weg ab Werk schon in die TH400 bzw. 3L80.

 

Spannend ist, dass zwischen 89 und 90 scheinbar ein großer Aufrüstungswahn begann. Verständlich, damit Gleichteilenutzung die Kosten reduzieren konnte. Und genau hier unterscheiden sich die Getriebe von der Iron Lady und einst Schrotti. Ich dachte die Iron Lady wäre aufgerüstet worden, weil diverse Bauteile etwas anders beschaffen waren als die von Schrotti. Aber tatsächlich ist Schrottis Getriebe die aktuellere Ausführung.

 

Trommel leerTrommel leer[bild11]Langer Rede kurzer Sinn... Wir verbauen hier einen Gussaluminiumkolben statt einem geschweissten Stahlblechteil. Das Blechteil neigt dazu unter hoher Last zu reissen. Das von der Iron Lady ist nicht gerissen aber es hätte reissen können. Wir streich es einfach und lassen es weg und ersetzen es durch den Kolben. Zeigtgleich werden 2 weitere Rückholfedern verbaut, damit etwas schnellere Schaltmöglichkeiten gegeben sind (der Kolben wird schneller zurückgedrückt und läßt somit die Kupplung flotter los).

 

Um dieses zu tauschen nehmen wir den Kolben raus (zusammendrücken, Sprengring raus, Deckel ab, Federn runter, Kolben raus, neuem Kolben mit Kolbenringen versehen, Kolben mit sehr viel ATF einfummeln, danach Federn rauf, Deckel rauf, zusammendrücken, Sprengring ran).

 

Deckel spannenDeckel spannenAuf der Rückseite sitzt ein Sprag, also eine Freilaufkupplung. Die moderne Form mit 32 Elementen. Dieses darf sich nur in einer Richtung frei drehen. Beim Schreiben des Textes habe ich die Richtung vergessen aber die ist wenn eingebaut selbsterklärend. Also schön den Sprengring raushebeln und die Kappe abnehmen. Sprag raus, neuen Sprag mit viel ATF rein, Kappe rauf, Sprengring rein, passt.

 

Kupplungen ausrichtenKupplungen ausrichtenJetzt legen wir die Kupplungsscheiben rein, zusammen mit den Stahlscheiben, Druckplatte und Federscheibe. Erst die Federscheibe, dann die erste Stahlscheibe, Reibscheibe, Stahl, ... und am ende die Druckplatte. Darauf ein Sprengring in die Nut klemmen und somit ist diese Trommel für den Einbau vorbereitet.

 

Vorwärtstrommel eingesetztVorwärtstrommel eingesetztDer Einbau ist fummelig. Vorab, es ist ein Bremsband einzusetzen. Diese sind immer etwas eng gebogen. Etwas aufbiegen und immer sicher stellen, dass die runde Form gegeben ist. Wichtig: die Oberfläche darf nicht brechen. Also schön sachte. Einhängen und sicher sein, dass alle Haltepunkte richtig sitzen. Danach kann man die Trommel in den Schlund herablassen. Immer vorsichtig und dabei die einzelnen Lamellenkupplungen, die außen sitzen, nach und nach einfädeln. Danach ist die Trommel drin. Sitzt, passt, wackelt, hat Luft, dreht in einer Richtung? Sehr gut!

 

Man kann jetzt etwas mit den Wellen spielen. Jetzt wo zwei Freilaufkupplungen drin sind, kann man die Bremsbänder mit einem Stift betätigen und so verschiedenste Modi testen. Theoretisch hat die TH400 ja auch 6 Gänge, wovon aber nur 3 verwendet werden. Jeder Gang ist ein "Overdrive". Also eine Übersetzung. Eine Untersetzung (Underdrive) ergibt sich zeitgleich ebenfalls daraus ;) Aber egal Karl! :D

 

Vorwärtstrommel Freilaufkupplung Vorwärtstrommel Freilaufkupplung

 

Nächster Schritt: Eingangswelle samt Korb und Kupplungen einsetzen und die Ölpumpe darauf. Das wird fummelig, weil sehr viel einzustellen ist...


27.08.2019 20:05    |    Dynamix

Respekt das du dich an den ganzen Spaß einfach so rantraust. Ich glaube ich hätte da viel zu viel Schiss das Getriebe zu himmeln oder irgendwas falsch einzusetzen.


27.08.2019 20:15    |    Trottel2011

Zitat:

@Dynamix schrieb am 27. August 2019 um 20:05:32 Uhr:

Respekt das du dich an den ganzen Spaß einfach so rantraust. Ich glaube ich hätte da viel zu viel Schiss das Getriebe zu himmeln oder irgendwas falsch einzusetzen.

Och, was soll da passieren? Kein Kraftschluss? Tut nicht weh...


27.08.2019 20:21    |    Dynamix

Zitat:

@Trottel2011 schrieb am 27. August 2019 um 20:15:12 Uhr:

Zitat:

@Dynamix schrieb am 27. August 2019 um 20:05:32 Uhr:

Respekt das du dich an den ganzen Spaß einfach so rantraust. Ich glaube ich hätte da viel zu viel Schiss das Getriebe zu himmeln oder irgendwas falsch einzusetzen.

Och, was soll da passieren? Kein Kraftschluss? Tut nicht weh...

Es könnte sich auflösen, abfackeln, explodieren oder zum alles verschlingenden Schlund des Lebens werden :D


27.08.2019 21:38    |    PIPD black

Zitat:

@Dynamix schrieb am 27. August 2019 um 20:05:32 Uhr:

Respekt das du dich an den ganzen Spaß einfach so rantraust. Ich glaube ich hätte da viel zu viel Schiss das Getriebe zu himmeln oder irgendwas falsch einzusetzen.

Wenn man die Angst überwinden kann und bei der Demontage und Montage strukturiert rangeht und sich zusätzlich belesen kann, kann das wohl klappen.

 

Ob ich diese Angst überwinden könnte, hinge wohl davon ab, ob ich genug Alternativgetriebe zur Verfügung hätte.:p

 

Größten Respekt für deinen Einsatz.:)


28.08.2019 09:37    |    Trottel2011

Es sieht einfach komplizierter aus als es tatsächlich ist. Da ist nichts dran, was irgendwo explodieren könnte. Oder Abfackeln könnte. Oder zum verschlingenden Schlund des Lebens werden dürfte.

 

Das Getriebe ist so einfach aufgebaut, dass Leute im Getriebewerk von GM es zusammenbauen konnten ;) DAS muss schon eine Menge heißen :D


28.08.2019 09:40    |    Dynamix

Willst du jetzt etwa Clarkson zitieren der meinte das der Kram bei GM von 2 fetten Typen namens Bud und Bob zusammengebaut wird? :p


28.08.2019 09:41    |    PIPD black

Wobei da für mich jetzt die Frage ist, ob die das so "umständlich" zusammenbauen wie du oder ob die einfach nur ein Paket geliefert bekommen, das in die Glocke packen, anschrauben und dann nur noch irgendwelche Transportsicherungen zu entfernen hatten.


28.08.2019 09:43    |    Trottel2011

Zitat:

@Dynamix schrieb am 28. August 2019 um 09:40:58 Uhr:

Willst du jetzt etwa Clarkson zitieren der meinte das der Kram bei GM von 2 fetten Typen namens Bud und Bob zusammengebaut wird? :p

Bubba! Bubba und Bob. Beide mit weißem T-Shirt voll mit Flecken :D Und dabei redeten sie über Baseball und welches McMenü in Supersize fehlt :D


28.08.2019 09:45    |    Trottel2011

Zitat:

@PIPD black schrieb am 28. August 2019 um 09:41:26 Uhr:

Wobei da für mich jetzt die Frage ist, ob die das so "umständlich" zusammenbauen wie du oder ob die einfach nur ein Paket geliefert bekommen, das in die Glocke packen, anschrauben und dann nur noch irgendwelche Transportsicherungen zu entfernen hatten.

Tatsächlich geht es nur so. Grund ist: die Bremsbänder, Sicherungsringe und Sprengringe müssen nach und nach eingesetzt werden. Allerdings sind sicherlich Hilfswerkzeuge dabei um die einzelnen Teile sicherlich einfacher auszurichten.

 

Alleine bei den Bremsbändern muss man extrem vorsichtig sein. Diese dürfen sich nicht verschieben... :)


28.08.2019 09:54    |    PIPD black

OK. Dass man sowas im Werk noch händisch zusammenstecken muss, hatte ich nicht erwartet. Bei ner Reparatur ist klar, da geht's nicht anders.


28.08.2019 12:34    |    Trottel2011

Ist halt der Aufbau. Die meisten ÄLTEREN Getriebe haben Sicherungen im Gehäuse. ZF hat z.B. seltener welche. Da ist es meistens verschraubt.


03.09.2019 12:40    |    Trottel2011

So, Teil 7 wird länger brauchen. Ich komme nicht auf eine Höhe im Getriebe, womit ich etwas anfangen kann. Sprich, die Eingangswelle (was das nächste Bauteil wäre) ragt zu weit raus. Scheinbar ist da wieder eine Änderung drin...


Deine Antwort auf "Getriebeallerlei auf Amerikanisch, Teil 6, die Vorwärtstrommel"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • R6-Machine
  • Antwort42
  • joe_e30
  • bljack
  • flowe12
  • Q5inHeaven
  • eribetty
  • snoopy 76
  • a6_Fan

Repeating Vistors, my (453)

Ticker, the

Archives, the