• Online: 4.414

22.08.2020 13:40    |    Trottel2011    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 3er, BMW, DRIVe, F30, F31, Let's, Touring

Hallo Motor-Talker!

 

BMW 320d Front FischaugeBMW 320d Front FischaugeEs ergab sich die Möglichkeit ein BMW 320d Touring (F31) zu testen. Das Auto hat mein Blick auf die Marke BMW komplett verändert. Und das positiv! :)

 

Fangen wir an... Was haben wir hier überhaupt. Ein 2019er BMW 320d Touring der Serie F30 (da Kombi F31). Farbton Alpinweiß (und das steht der Linienführung mit den kleinen Chromzierteilen ganz gut!) und auf 19" Alus in Schwarz/Maschinenschliff. So viel zum Äußeren. Mir persönlich gefällt der F31 so wie es dasteht so ziemlich sehr gut. Eine schöne Basis.

 

BMW 320d Front LinksBMW 320d Front LinksUnter der relativ schlichtgeformten Motorhaube (da sind ganz wenige Sicken usw. im Vergleich zur Haube von meinem 124 Spider vorhanden) werkelt der 1995 cm³ 4 Zylinder Diesel (Motortyp: B47D20), mit 190 ps und 400 nm und schickem Turbolader. Dieses an einer 8 Stufen ZF Automatik gekoppelt und man ist gut motorisiert. Auf der gesamten Fahrt mit dem Fahrzeuge habe ich nie nach Leistung gesucht. Es war immer da. Andere Hersteller schaffen es 190 ps wie 75 ps wirken zu lassen, Dank riesigem Turboloch. Da aber BMW hier richtig gute Arbeit geleistet hat, ist durchgehend die Kraft zu spüren. Appropos Spüren... Vom Diesel merkt man mit geschlossenen Fenstern nichts. Vibrationen sind nahezu komplett nicht vorhanden. Man hört nichts. Man spürt nichts. Es könnte ein Benziner sein. Macht man die Motorhaube aber auf, sieht man sofort, dass es ein Diesel ist. Dann sieht man den Motor stark zittern. Dann ist der Motor gut gelagert worden.

 

BMW 320d Hinten LinksBMW 320d Hinten LinksBMW 320d Front RechtsBMW 320d Front RechtsStichwort Motorhaube. Die Öffnung der Motorhaube ist ein tolles Prinzip. 2x am Hebel ziehen, dann muss man vorne kein Fanghaken lösen. Bei vielen Autos ist es eine Qual diesen Haken überhaupt zu finden (z.B. Nissan Micra K12), aber es geht auch einfacher... Danke BMW! Das ist eine Superlösung für ein Problem welches seit Ewigkeiten besteht und kaum verbessert wurde.

 

Zurück zum Fahren... Die Automatik ist toll. Kein Vergleich zur Aisin 6 Gang Automatik im Spider. Die 8-Gang Automatik (ich vermute ZF, weil das eigentlich ja eine Traditionsehe mit BMW war) schaltet butterweich und unmerklich. Es reagiert spontan auf manuelle Schaltbefehle. Bis man aber den Wählhebel "verstanden" hat, dauert es nicht lange. Dennoch wäre MIR (Achtung! Meine Präferenz!) ein verstellbarer Hebel, der auch seine Position dauerhaft verläßt für z.B. P oder D, lieber. Das ist aber wie geschrieben meine eigene Präferenz.

 

BMW 320d ArmaturenbrettBMW 320d ArmaturenbrettUnd wo wir schon im Innenraum sind, bleiben wir da. Das Lenkrad liegt gut in der Hand. Die Lenkung ist richtig gut gewichtet. Man spürt das Gewicht vom Auto aber die Lenkung ist super präzise. Dass die Servolenkung elektrischer Natur ist, würde man daraus nicht vernehmen. Das können andere kaum besser. Die meisten aber deutlich schlechter (VW, Audi, Fiat im 500, ...). Da spürt man, dass die Lenkung leicht ruckelig arbeitet (wenn der E-Motor langsam gedreht wird). Die Bremsen packen gut zu, wobei ich merkte, dass das Bremspedal mal richtig fest wurde. Ob das nur am Auto lag oder an der Situation, konnte ich sonst nicht feststellen.

 

BMW 320d MotorabdeckungBMW 320d MotorabdeckungDer tolle 2.0l Diesel hängt am Gaspedal, als wäre es ein kleiner 3 Zylinder der auf jeden Befehl zum Hochdrehen warten würde. Pedal gestreichelt und die Kiste springt vorwärts! Das gefällt mir. Wird aber einigen missfallen, weil es dann zu überraschend kommt. Natürlich spielt man ein wenig an den Einstellungen herum. Hier mal etwas verstellt, da mal etwas probiert. Ich entdeckte den Fahrmodi-Schalter. Auf Sport gestellt, der Motor hing noch besser am Gas und die Lenkung fühlte sich noch besser an. Es kann eine subjektive Empfindung sein, aber es war klasse.

 

Im Innenraum erwartete mich eine gute Aufteilung. Von den Instrumenten bin ich begeistert. Wie wohltuend es ist, wenn man wieder normale analoge Anzeigen sehen darf für die wichtigsten Funktionen. Drehzahl, Geschwindigkeit, Tankinhalt und Motortemperatur. Die kleinen digitalen Helferleins drum herum, waren nett. Die Tempomatenleuchte an der eingestellten Geschwindigkeit war praktisch. In meinem Spider gibt es ein kleines Feldchen im Mäusekino links, wo die Geschwindigkeit mit LCD Anzeige dargestellt wird. Eine kleine Lampe da, wo es eingestellt wurde, wäre aber doch besser. Das ist auch eine gute Idee.

 

Die Bedienung der Klimaanlage über Tasten - HERRLICH - ist schon immer die einfachste Methode gewesen die Temperatur im Auto einzustellen. Ich hoffe der G20 (so hieß der neue 3er oder?) hat die gleiche Methode behalten können!

 

BMW 320d ArmaturenbrettBMW 320d ArmaturenbrettBMW 320d MittelkonsoleBMW 320d MittelkonsoleNavi und co habe ich nicht nutzen müssen, aber bei der Fahrt mal zwischendurch drauf geschaut. Etwas (!!!!) aber wirklich nur etwas ruckelig war die Darstellung. Das läuft im Spider besser. Aber ist wirklich absolut zu vernachlässigen. Ansonsten ist die Bedienung von allen Innenfunktionen absolut einfach und selbsterklärend. Man findet sich sofort zurecht. Sowas schaffen die wenigsten Hersteller. Ich weiß, dass es ein Modell von "gestern" ist, aber das ist nichts Verwerfliches. Manchmal sind frühere Ideen die Einfacheren.

 

Alles in Allem ein SEHR gutes Auto. Es hat für mich meinen ganzen Eindruck von BMW als solches verändert. Als ich früher von "Freude am Fahren" hörte, dachte ich nie an BMW. Eher an andere Marken. Dazu war ich vom Hype um die 3er Reihe absolut unbeeindruckt. Aber jetzt kann ich es verstehen - und das nur durch eine Fahrt in einem 320d :D Ich glaube ich könnte mir den F30 als nächstes Auto vorstellen. Entweder als Ersatz für den Spider oder als Alltagsauto mit dem Spider als Schönwetterauto... Yep, ich mag den 3er!

 

BMW 320d Front Fischauge BMW 320d Front Fischauge


Ergänzung von Trottel2011 am 24.08.2020 09:43

Es wurde noch gefragt wie ich das Fahrwerk empfand...

 

Nun, ich fahre im Alltag ein Fiat 124 Spider aka MX5. Sprich ein Leichtgewicht mit recht aufwändiger Fahrwerkskonstruktion. Bisher hatten aber die Mehrzahl meiner Privatfahrzeuge Doppelquerlenker vorne. Das heißt, die Kompromisse der McPhearson Achse sind darin nicht drin und ich bin was das angeht recht verwöhnt... Jetzt den Sprung zum F30 (F31).

 

Ausgehend vom deutlich höheren Leergewicht und dem Längenunterschied (sowohl Radstand als auch Fahrzeuggesamtlänge) ist das Handling des 3ers erstaunlich gut. Eine sehr präzise Lenkung ermöglicht genaue Fahrbefehle und Kommandos an die Vorderräder. Die Lenkung ist (wie bereits geschrieben) gut gewichtet. Man spürt wenig Einfluss von außen.

 

Das Fahrwerk ist sehr gut abgestimmt. Es ist komfortabel genug, dass man lange Strecken damit zurücklegen könnte. Hier halfen sicherlich auch die gut gepolsterten und bequemen Sitze im Innenraum. Stöße wurden meines Erachtens kaum an den Innenraum übergeben. Da ich hinten ein Fahrrad drin hatte, welches mit zugezogener Heckklappe quasi gesichert wurde (und Zurrbänder), war ein Klappern hinten nicht zu vernehmen obwohl ich stellenweise über Kopfsteinpflaster gefahren bin. Ein sehr komfortables Fahrwerk.

 

Ohne Fahrrad drin konnte man den Wagen auch recht gut in Kurven schmeißen. So gut wie mein Spider allerdings nicht, da die Karosserie deutliche Wankbewegungen hatte. Vielleicht ist hier mit anderen Federn oder einem Sportfahrwerk als Solches Abhilfe möglich. Ansonsten ein sehr gutes Auto. Sehr gutes Fahrwerk.

 

Es ist für mich genau die Mitte...

 

- Nicht zu klein

- Nicht zu groß

- Ausreichend Platz im Innenraum

- Nicht zu viel Platz im Innenraum

- Genug Leistung

- Sauber schaltende Automatik

- Verbrauch schien absolut in Ordnung (knapp 5l auf 100 km bei recht flotter Fahrweise)

- Hoher Komfort

 

Da ich den W205 schon vor einer Weile gefahren bin, bin ich dem BMW eher zugetan. Der W205 hat innen ein "Gefühl" von relative Enge, hinten ist nicht so viel Platz wie im BMW. Die Materialwahl im W205 (war mit AMG Paket) wirkte zwar gut, aber je weiter runter man kam, desto billiger fühlte sich alles an...

22.08.2020 13:45    |    Kaesespaetzle

Ein 4 zylinder mit 190 PS und 400 PS?

 

Hast du Dann zwei Motoren drin? :D

Der F31 hat gottseidank noch die normalen Nasenlöcher


22.08.2020 17:12    |    Trottel2011

Höööh? Wo das? :D


22.08.2020 17:52    |    Antwort42

Zitat:

@Trottel2011 schrieb am 22. August 2020 um 17:12:39 Uhr:

Höööh? Wo das? :D

Hier:

Unter der relativ schlichtgeformten Motorhaube (da sind ganz wenige Sicken usw. im Vergleich zur Haube von meinem 124 Spider vorhanden) werkelt der 1995 cm³ 4 Zylinder Diesel (Motortyp: B47D20), mit 190 ps und 400 ps und schickem Turbolader.

 

Danke für den Artikel


22.08.2020 18:36    |    Trottel2011

Zitat:

@Antwort42 schrieb am 22. August 2020 um 17:52:11 Uhr:

Zitat:

@Trottel2011 schrieb am 22. August 2020 um 17:12:39 Uhr:

Höööh? Wo das? :D

Hier:

Unter der relativ schlichtgeformten Motorhaube (da sind ganz wenige Sicken usw. im Vergleich zur Haube von meinem 124 Spider vorhanden) werkelt der 1995 cm³ 4 Zylinder Diesel (Motortyp: B47D20), mit 190 ps und 400 ps und schickem Turbolader.

 

Danke für den Artikel

Neeeein... Da steht aber sowas nicht :D (mehr :D)


22.08.2020 20:58    |    X-Man 77

Super Bericht über ein mir sehr bekanntes Auto :)

Ich fahre meinen 320d F31 seit gut zwei Jahren und bin sehr zufrieden. Er gefällt mir auch optisch sehr gut.

Meine Pros sind: Komfort, Praktikabilität, Zuverlässigkeit, Verbrauch.

Meine Kontras: Wind- und Fahrgeräusche (Bin wohl zu lange 7er und Autos mit Doppelverglasung gefahren)

 

Gegen die Wind- und Fahrgeräusche habe ich aber schon wirkungsvoll etwas unternommen.


23.08.2020 10:07    |    Dynamix

Zitat:

Andere Hersteller schaffen es 190 ps wie 75 ps wirken zu lassen, Dank riesigem Turboloch. Da aber BMW hier richtig gute Arbeit geleistet hat, ist durchgehend die Kraft zu spüren.

Ist mir bei anderen BMW neueren Baujahres auch schon aufgefallen und in den US-Tests fällt das auch immer wieder auf. Ich wette BMW stapelt bei der Leistungsangabe absichtlich tief und ich meine diverse US-Magazine haben das anhand eines Prüfstands auch schon mal nachgewiesen.

 

Ich bin vor 3 Jahren mal diverse Vertreter aus der gehobenen Mittelklasse gefahren die alle so zwischen 250 und 270 PS hatten und da war es der 530i, der auf dem Papier die niedrigste Leistung hatte, der von den Daten und vom Gefühl am besten ging. Getriebeübersetzung, CW Wert und so weiter waren alle nicht signifikant anders als das man das damit hätte erklären können. So komme ich zu dem Schluss das die Motoren alle deutlich mehr Leistung haben, BMW aber aus Marketinggründen eher weniger angibt nach dem Motto: Schaut her, unsere Motoren sind selbst dann noch schnell wenn Sie 30 PS weniger haben.


23.08.2020 10:44    |    DrHephaistos

Herzlich willkommen im Reich moderner Automobile ;).

 

Cheers,

DrHephaistos


23.08.2020 11:12    |    DieterAntonBerger

Danke für Deine Einschätzung. Du schreibst nix zum Fahrwerk, Komfort, Fahrverhalten, würde mich interessieren, wie Du das empfunden hast?


23.08.2020 12:01    |    PIPD black

Er hat er doch geschrieben: FREUDE AM FAHREN.;):D


23.08.2020 15:49    |    JCzopik

Das Getriebe ist ein 8HP von ZF.

Dein Auto hatte das "normale" Getriebe drin, es gibt noch eine "Sport"-Version davon. Das hat einen anderer Wahlhebel und schaltet die Gänge noch ein wenig besser. Außerdem ist es dann wohl mit Schaltwippen am Lenkrad verbunden, was meines Erachtens eine Tolle Sache ist, weil man den Automatik-Wagen wie einen Schalter fahren kann. Insbesondere, wenn man gerne noch die Motorbremswirkung nutzen möchte, sind Schaltwippen sehr angenehm zu haben.

Das von dir für die schlechtere Darstellung kritisierte Navi ist die Business-Variante, also die billigere Option. Allerdings sind beide - Business und Pro - einfach nur (wie auch bei den anderen Herstellern) unverschämt teuer. Aber will man ein integriertes Navi, welches die Optik des Autos nicht verschandelt, hat man keine wirkliche Wahl.

Ansonsten sind die F3x-Autos grundsolide Fahrzeuge, die kaum Probleme bereiten. Die G2x-Reihe soll sich noch besser fahren, da ich aber mit meinem F36 sehr zufrieden bin, ist noch kein Ersatz geplant.


24.08.2020 08:25    |    pico24229

Ich finde den F30 auch sehr gut. Einfach ein Auto wo alles passt, bzw so ist wie man es sich vorstellt.

 

Darüber hinaus finde ich den F30 vom Design absolut spitze, neben dem nun eingestellten 6er, der schönste moderne BMW.


24.08.2020 09:32    |    Trottel2011

Zitat:

@DieterAntonBerger schrieb am 23. August 2020 um 11:12:48 Uhr:

Danke für Deine Einschätzung. Du schreibst nix zum Fahrwerk, Komfort, Fahrverhalten, würde mich interessieren, wie Du das empfunden hast?

@dieterantonberger

 

Das ist eine berechtigte Frage. Ich füge gleich noch oben ein "Nachtrag" hinzu :)


Deine Antwort auf "Let's Drive: BMW 320d Touring (2019)"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • leinad2
  • thowa
  • Superbernie1966
  • B@rnd
  • HeinrichK
  • fjordgruen
  • Badland
  • qp94gnvo3w
  • andyrx

Repeating Vistors, my (452)

Ticker, the

Archives, the