• Online: 1.435

15.09.2018 14:53    |    Trottel2011    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 1.5l, Cabrio, Drive, Let's, let's drive, Mazda, miata, mx5, MX-5, roadster, skyactiv, skyactive

Hallo Motor-Talker!

 

Mazda MX-5 FrontMazda MX-5 FrontWer mich kennt weiß, dass mein Herz für sportliche Fahrzeuge mit einem schönen Saugmotor schlägt. Sei es V8, V12, R6 oder ein R4. Es sollte Spaß machen und gut ist. Seit Kurzem schlägt mein Herz für kleine Roadster... Mit 32 Lenzen wird man halt eben weltoffener :D So ergab sich die Chance den MX-5 (ND) zu testen. Hier mit 1.5l 4 Zylinder samt 131 ps... Da ich schon den 124 Spider testen durfte, geht es hier eher um die Unterschiede.

 

Beim ND gibt es nicht viel zu sagen. Innen ist es ziemlich identisch zum Fiat 124. Das Armaturenbrett ist wertig verarbeitet, zeigt aber an manchen Stellen eine billigere Hartplastikstruktur als im Fiata. Z.B. von der mittleren, runden Düse über das Kombiinstrument. Das ist irgendwie matt/grob strukturiert. Im Fiat ist es haptisch etwas besser gelöst... Aber ich sitze nicht im Innenraum undnfasse alles an. Ist mir nur so aufgefallen. Die Türverkleidungen sind etwas anders (Fiata komplett Weichplastik und Türgriff, MX-5 oben in Wagenfarbe lackiert und unten mit Griffmulde). Das Nähmuster der Sitze ist etwas anders aber sonst sind die Sitze gleich. :)

 

Mazda MX-5 HeckMazda MX-5 HeckMazda MX-5 SeitenansichtMazda MX-5 SeitenansichtErst beim Fahren merkt man die Eigenschaften und Unterschiede zwischen MX-5 und 124. Fangen wir beim Motor an.1.5l klingen nicht nach viel. Um Himmelswillen, das ist auch nicht viel. Aber Mazda hat es geschafft einen 'kleinen' Motor so viel Kraft zu verleihen, wie es manch 2.0l Motor hat. Der Motor startet zügig (kein langes Orgeln) und läuft sofort rund und ruhig - vorne. Hinten dagegen und besonders vom Fahrersitz aus gut zu hören: der Auspuff. Am Anfang fand ich es klasse. Endlich hört man im Auto etwas vom Auspuff. Aber nach ca. 30 Minuten hat es mich nur noch genervt. Dröhnig ist es nicht. Aber es ist immer präsent. Es ist omnipräsent!

 

Der Motor hängt sehr gierig am Gas. Jeder Gasstoß wird sofort in Drehzahl umgesetzt. Man kann das Heck sehr schnell in einen (un-)gewollten Drift versetzen. Das Problem hierbei ist jedoch: dass es überraschend stattfindet. Mehr dazu später. Das Getriebe schaltet sich richtig knackig. Die extrem kurzen Schaltwege sind klasse. Das neue 6 Gang Getriebe harmoniert 1A mit dem 1.5l Motor. Präzise, gut übersetzt, schnell zu schalten. Ich muss dann mal bei Zeiten den Hebelweg zwischen 124 und MX-5 vergleichen. Hier mal videotechnisch festgehalten:

 

 

Mazda MX-5 InnenraumMazda MX-5 InnenraumBeim Fahren kommt der Hauptunterschied (ausser dem Design :D) zum Vorschein. Der ND ist straff. Also DEUTLICH straffer als der 124 Spider. Die Lenkung dagegen ist deutlich leichter. Auch da sehr ungewohnt. Feedback ist ausreichend aber dennoch ist es etwas 'doof' da zu rühren, etwas mehr Feedback und etwas weniger Lenkhilfe (wie im 124) würde dem Wagen etwas mehr Fahrfreude bescheren. Das Fahrwerk hat zeitgleich noch eine andere, irritierende und etwas verunsichernde Eigenschaft: eine Rollneigung ist noch vorhanden und dieses geschieht ziemlich schlagartig/abrupt und man kommt ziemlich flott an die Federwegsbegrenzer ran (gefühlt). Wenn dann noch etwas kommt (Schlagloch, Stufe in Fahrbahn, ...) ist das Heck wieder am tänzeln. Sicherlich kann man an die Grenze gehen, aber im Spider mit dem weicheren Fahrwerk, ist es etwas besser gelöst. Dass der ND leichter als der 124 ist, fühlt man in Kurven. Der Spider ist nicht viel schwerer aber es ist schwerer. Vielleicht ist der MX-5 einfach ZU leicht?

 

Mazda MX-5 131 ps 1.5l SkyactiveMazda MX-5 131 ps 1.5l SkyactiveJetzt zum letzten Punkt: das Design. Hier ist MEIN grösster Kritikpunkt. Es passt nicht. Der Vorgänger wirkte sehr 'überrascht', wenn man die Front als Gesicht sehen würde. Der aktuelle ND wirkt als hätte es seit Tagen nicht mehr richtig gekonnt und nun pressen würde... :D Das Heck ist hübsch, aber die Front. Danke, nein. Aber da der MX-5 sowohl als normales Modell als auch RF sichnbei uns sehr gut verkauft und im Alltag ein gängiger Anblick ist, kann es nur an mir liegen.

 

Meine Pros:

+ Motor

+ Getriebe

 

Meine Neuts:

~ Motorsound/Auspuffsound

~ Lenkung

 

Meine Cons:

- Fahrkomfort

- Fahrwerksabstimmung allgemein

- Frontdesign

 

Fazit:

Ein tolles Auto für den Gelegenheitsmotorist, der nur mal bei schönem Wetter fahren will. Für den Alltag sicherlich sparsam und haltbar, aber mir persönlich zu hart und laut (offen). Vielleicht bin ich einfach zu weich :D

 

Mazda MX-5 Front Mazda MX 5 Front


15.09.2018 15:22    |    Goify

Ist der Mazda zu leicht, bist du zu schwer. :D

Für mich sieht der MX-5 sehr weiblich aus und das mag nicht jeder. Der Spider ist eher männlich.


15.09.2018 15:25    |    Trottel2011

Das denke ich auch. Zumal der MX-5 im Englischen Raum halt den Friseurinnenruf weg hat... :D


15.09.2018 16:23    |    bermuda.06

„Der ND ist straff. Also DEUTLICH straffer als der 124 Spider.“

 

Ich bin nicht beide gefahren, aber so wie ich in vielen Reviews gelesen habe ist der 124 zwar weicher, hat aber eine geringere Seitenneigung. Ggf stärkere Stabis?


15.09.2018 16:32    |    St. Abilus

Ist eben Geschmackssache, der 124 Spider wirkt durch seine etwas größere Außenlänge erwachsener. Offenbar haben Mazda und Fiat es hinbekommen, obwohl fast baugleich, zwei Fahrzeuge mit eigenem Charakter zu entwickeln.:)


15.09.2018 16:38    |    Trottel2011

@St. Abilus

 

Genau das. Im Innenraum gibt es kieine Unterschiede. Beim Fahren dagegen extrem Große. Ich kann mich nicht entscheiden. Der doch sichere Kauf des Spiders ist wieder flöten und ich weiß es nicht... :(


15.09.2018 16:40    |    Trottel2011

@bermuda.06

 

Seitenneigung hat der 124 Spider auch. Aber andere Dämpfer. Ich vermute mal ähnkich wie progressive Federn, die je nach Belastung sich immer weiter verhärten (am Amfang weich, je mehr Last desto härter). Das würde auch erklären warum der 124 eher untersteuernd ausgelegt ist im Vergleich zum übersteuernden MX-5, wobei auch da andere Stabis das bedeuten könnte.


15.09.2018 18:10    |    St. Abilus

Die Entscheidung Mazda oder Fiat kann Dir niemand abnehmen.;)


15.09.2018 18:11    |    Trottel2011

Oder andere Fahrzeuge :D


15.09.2018 18:41    |    bermuda.06

Was wäre denn eine andere Alternative? Gibt m.e. Keine andere echte Alternative.

 

In fast allen Vergleichstests hat der 124 knapp gewonnen.

 

Am Ende ist es vor allem eine emotionale Entscheidung, je nachdem welcher besser gefällt.

 

Wenn man am FW noch Veränderungen wünscht kann man das per Setup oder nachrüst-Fahrwerk günstig lösen


15.09.2018 19:20    |    PIPD black

So ein 124Donkey hätte was.:D

 

https://goo.gl/images/K99dux


16.09.2018 14:32    |    AgilaNJOY

Schwierige Sache - ich bin MX-5 Fahrer (NB, gerade 20 geworden) und mir gefällt der Fiat von aussen auch besser (nicht der Abarth, der normale). Allerdings sind die Motoren wohl von der Philosophie sehr konträr... Hoch drehender Sauger beim MX-5 gegen Downsize-Turbo im Fiat.

Ich bin weder ND noch 124 gefahren, kann aber diese Charakteristiken bei meinen 2 Autos gut nachvollziehen:

 

Der Familien-Golf hat 1.2 Liter, 105 PS und 175 Nm bei 1300 kg Leergewicht ein netter Motor, der genug Kraft hat und sich auch zügig fahren lässt. Für den kleinen Hubraum erstaunlich, dabei leise und sparsam, wenn man ihn nicht über die Autobahn prügelt... für ein Familienauto genau richtig!

 

Der MX-5 hat 1.9l, 140 PS und 165 Nm bei 1100 kg Leergewicht, ein Motor der untenrum aufgrund des Hubraums schon ganz nett geht, aber erst bei Drehzahl sehr munter wird. Für das Alter und den einfachen Aufbau fährt erstaunlich sparsam, wobei das für seinen jetzigen Zweck (reines Sommer-Spassauto) absolut nebensächlich ist. Leise ist er wegen des Sport-Endschalldämpfers nicht mehr und war es auch nie, hat mich aber auch nie gestört...für ein Funauto genau richtig!

 

So gerne ich auch den Motor im Golf fahre, so ungern hätte ich den im MX-5, da passt der einfach nicht :-( ein Roadster sollte meiner Meinung nach keinen Downsizing-Turbo haben, da bei denen die Drehzahlen einfach zu niedrig sind - fast wie im Diesel:

 

Der 1.2 l hat 6 Gänge und Drehzahlen über 5000 U/Min gehen gar nicht und der nächste Gang geht dann besser. Bei 120 km/h dreht er im 6. Gang irgendwas knapp über 2000 U/Min.

 

Der MX-5 hat nur 5 Gänge, dreht willig bis 7500 U/Min und will auch gedreht werden, bei 120 km/h liegen etwa 3500 U/Min im 5. Gang an.

 

Ich würde einen Mazda-Motor im 124er kaufen :-)

 

Wenn Dir allerdings der Sound nicht gefällt, dann solltest Du den 124 nehmen, denn gegen die Geräuschkulisse kann man bei einem offenen Auto wenig machen und das nimmt einem dann den Spass am Fahren, wenn es immer zu laut ist. Andere Dinge wie das Fahrwerk kann man leicht ändern...


18.09.2018 20:02    |    der_Derk

Zitat:

Der ND ist straff. Also DEUTLICH straffer als der 124 Spider.

Hm, dann brauche ich den 124er ja gar nicht testen? ;)

 

Interessant, wie das Fahrwerk wahrgenommen wird. Ich hatte hier mal eine Gelegenheit, und fand' das Ganze... Hm... Naja, sportlich aus der Golf-Perspektive. Für das was der MX-5 aber eigentlich mal sein wollte zu unstraff, vor Allem aber mit viel zuviel Karosserieartikulation, und da scheinen wir uns wieder zu treffen.

 

Also - selbst wenn ich 'reinpassen würde, wäre mir das Ergebnis zu sehr Alltagskompromiss. Für einen Sportwagen dürfte er ruhig direkter auf der Straße liegen. Und das, wo ich mir sonst fast immer komfortablere Fahrwerke wünsche...

 

Gruß

Derk


18.09.2018 21:14    |    St. Abilus

@ Derk: Ich halte deine Fahreindrücke aufgrund diverser Umstände für nicht vergleichbar.:)

 

Gründe:

- Version RF, schwerer und höherer Schwerpunkt als Verdeck

- Rennstrecke, hier wünscht man sich oft ein härteres Fahrwerk

- Winterreifen (noch in Kombination mit Rennstrecke) oje

 

Die Aussage mit zuviel Karosserieartikulation denke ich kann man aber als haltbar ansehen.


18.09.2018 22:09    |    der_Derk

Ich hatte in dem Test nicht erwähnt: Es war nicht nur der RF, wir hatten den "normalen" MX-5 auch für manche Fahrwertungen, wie z.B. Handlingkurs. So gewaltig fand' ich den Unterschied - im Rahmen dessen, was man an 'nem Tag er-fahren kann - nicht... ;)


18.09.2018 23:34    |    bermuda.06

Aber er hat schon Recht: Rennstrecke ist was anderes als Landstraße. Auf letzterer ist ein sehr hartes Fahrwerkhäufig kontraproduktiv was Fahrstabilität und Vertrauen angeht.

 

Ich kenne beide Seiten: Mein Z4 mit Bilstein ist sehr hart und hat keinerlei Wankbewegungen. Der 124er mit Bilsteinfahrwerk ist deutlich weicher aber vermittelt auf Landstraßen ein besseres Gefühl. Im Moment gefällt mir letzteres besser.

 

So oder so ist das für mich kein Ko Kriterium: Gewindefahrwerk rein und der eigenen Vorliebe sind keine Grenzen gesetzt.


19.09.2018 07:20    |    Sir Firekahn

Hatte der ND das Sportpaket? Da ist ja dann ein strafferes Fahrwerk (Bilstein) dabei. Ich bin den mal gefahren und fand ihn super, sehr agil und lebhaft. Übermäßige Karosseriebewegungen wären mir nun nicht aufgefallen, aber ich hab auch hauptsächlich dem Querbetrieb gefrönt :rolleyes:;)


19.09.2018 10:33    |    Kaesespaetzle

Ich finde eher die Spider front sieht aus als würde sich jemand die augen zur seite ziehen und chinese spielen wollen :D

 

Geschmack halt ;)

 

Schade, dass du nichts zum Infotainment system schreibst. Ist ja in etwa das gleiche, nur finde ich, dass Mazda da deutlich die nase vorn hat


19.09.2018 10:43    |    Trottel2011

Ähm, das Infotainment ist identisch, weil alles von Mazda stammt. Nur der Motor und das Design ist von Mazda. Alles Andere ist identisch.


19.09.2018 10:57    |    Kaesespaetzle

Also ich fand das von mazda wesentlich flüssiger als das mit dem fiat branding

 

kann aber auch nur subjektiv sein :D


19.09.2018 11:13    |    Trottel2011

Subjektiv. Ich habe da kein Unterschied gemerkt :)


19.09.2018 11:28    |    ASWS

mir gefällt der fiat deutlich besser. beim mazda sind mir zu viele linien und kanten. beim fiat gefällt mir außerdem das heck, dass erinnert ein klein wenig an die letzte Dodge Viper:D


19.09.2018 19:27    |    Federspanner26

Wie wärs mit einem zweiten Projekt, MX-5 NA oder NB und du behältst den 500 als Alltagsmöhre :D Ich glaub du hast allerdings vorerst genug von Rost :D

Eigentlich gehört in einen Roadster ein Sauger aber wenn der 124 3-5000€ günstiger ist, wäre meine Wahl recht schnell gefallen. Mehr Reserve für Fahrwerk und/oder Motor, wo noch großes Potential steckt.


19.09.2018 19:55    |    Trottel2011

Rost ist für mich jetzt Tabu. Nie wieder will ich mit solch Lochfraß zu tun haben! ;)


02.10.2018 14:14    |    McDux

Zitat:

Meine Cons:

- Frontdesign

Für mich ist gerade das Design des ND besonders gelungen. Technisch fande ich den MX-5 schon immer super, optisch jedoch erst ab dem NC FL interessant (es erinnert mich so sehr an den RX8). Da nach dem ND FL nun die Vorteile beider Mazdamotoren (der kleine schnell drehende, der große kraftvolle) vereint wurden, fange ich wieder an zu rechnen :D

Bist du den Wagen denn länger gefahren bzw. hast du regelmäßigen Zugriff darauf oder war dies nur die Erfahrung einer Probefahrt? Nach 3 Jahren GT86 kann ich sagen, das man sich auch im Alltag schnell und umfänglich an einen zickigen Hintern gewöhnt. Bei der Probefahrt bin ich quer vom Hof gefahren, ungewollt natürlich und auch meine Frau hat immer wieder unfreiwillig Heckschwenks provoziert.


06.10.2018 17:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Auch Trottel können richtig liegen...:

 

Arrivederci, Toni! Konichiwa, Lusysan!

 

[...] Herz, aber Lusysan wird die Affäre!

 

Es ist echt erstaunlich, wie gut sich das Auto bewegen lässt. In meinem letzten "Let's Drive" habe ich den MX-5, also den Bruder, testen dürfen. Schließlich wollte ich sicher [...]

 

Artikel lesen ...


19.06.2019 09:39    |    HP-UX

Mir geht es bezüglich des Design genau umgekehrt.

Die bisherigen Modelle NB & NC haben mich optisch gar nicht angesprochen.

Aber der ND als RF hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Die Sihouette hat mich sofort an meine Jugendliebe (Opel GT-AL) erinnert.

Wir haben uns den G184 im Januar bestellt und er wurde im Mai geliefert.

Seitdem geht das Dauergrinsen nicht mehr aus dem Gesicht.

Im Vergleich zu dem MX-5 geht der Audi S3 (unser Hauptfahrzeug) wie ein Lastwagen um die Ecken.

Bei dem MX genügt das denken an die Kurve und er ist durch.

Bin sehr begeistert von dem Auto


Deine Antwort auf "Let's Drive: Mazda MX-5 (2018)"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • Abdul_Klappstuhl
  • tistden
  • LucaKukuk
  • motorina
  • MartinDzillack
  • Kunipfuhl
  • urogalski
  • jady28de
  • blacky01

Repeating Vistors, my (461)

Ticker, the

Archives, the