• Online: 4.597

16.03.2018 19:17    |    Trottel2011    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: 3.2l, AJ26, AJ27, AJV8, Jaguar, Rusty, Thermostat, Thermostatgehäuse, Undichtigkeit, V8, Wasserpumpe, X308, XJ, XJ300/305/306/308, XJ Executive

Hallo Motor-Talker!

 

Rusty ist mittlerweile 21 Jahre jung. Somit darf er in den USA Alkohol trinken :D In GB ist er ein vollwertiger Erwachsener. Aber schon vorher hat er sich so verhalten, wie manch Diva in den Wechseljahren. So verhält er sich auch aktuell.

 

Bei Temperaturen von unter -10°C, läuft der Kühler nach. Höh!? Bei sachter Fahrweise läuft der Kühler nach? Das geht ja mal gar nicht! Ebenso ist die Heizung so ziemlich sehr mau geworden und die Temperaturanzeige, die eigentlich sich nie bewegt, sitzt immer knapp 1 Strich über "Normal". Und das trotz der "Dumpfbackenschaltung" welches einem eine korrekte Temperatur vorgaukelt.

 

Da diese Motoren gerne kleine Wehwehchen haben, handele ich einfach jetzt vorsorglich. Ich weiß, dass Rusty seit 21 Jahren die gleiche Wasserpumpe spazieren fährt. Ebenso habe ich noch ein Thermostat liegen, welches ich noch nicht verbaut habe (auch wenn es ewig danach suchen musste :D). Tauschen wir beides einfach mal aus. Muss halt irgendwann sein. Ich vermute aktuell, dass meine Wasserpumpe minimal pumpt (bzw. erst bei höheren Drehzahlen) und der Motor momentan auf Thermosiphonbasis kühlt (warmes Wasser steigt auf, kaltes Wasser sinkt ab - so kühlten die frühen Autos wie der Modell T usw.). Es war besonders unangenehm bei 100 km/h auf der Landstaße zu fahren, mit warmem Motor aber minimaler Heizleistung :D

 

Vorsorglich habe ich einfach eine neue Wasserpumpe in den USA bestellt... Da man bei Jaguar sehr modern sein wollte (das habe ich schon so oft gesagt :D) hat man Kunststoff verwendet. Heißt, der Impellor in der Wasserpumpe ist aus Plastik und wird irgendwann mit der Zeit soweit von der Welle gelockert, dass es sich nicht mehr richtig mit der Welle dreht.

 

Aufgrund der motortechnischen Nähe zum Lincoln LS (gleiche Maschinenbasis bzw. Ford verbaute den Jaguarmotor in 3.9l Form im Lincoln LS), haben findige Aftermarktsupplier in den USA eine Zubehörpumpe entwickelt, welches komplett aus Metall besteht. Somit sollte zumindest die Pumpe solange halten, bis das Lager frißt ;)

 

Tauschen wir mal das Mistding aus... Hier ist der seit kurzem gewählte Gott der Jaguarmacher, Sisyphos, mal wieder passend. Es ist eine Fummelarbeit. Ich KÖNNTE die gesamte Front wieder zerlegen, den Kühler ausbauen usw. aber ganz ehrlich: NEIN.

 

Ersteinmal muss der Keilrippenriemen ab. Dieser ist natürlich mit einem Spannarm gespannt. Lösen, ab ist es. Vorher löse ich aber die 3 Schrauben auf der Riemenscheibe. Wenn es schon gesichert wird, kann man das glatt nutzen. Also, Riemenscheibe gelöst, Keilrippenriemen versucht abzunehmen und Sisyphos meldet sich zu Wort! Knack! Die Lockerungsschraube der Spannrolle ist abgerissen... SAUBER!

 

 

Naja, schneiden wir einfach den Riemen ab. Nun können wir den Auslasskühlerschlauch abnehmen. Federschelle lösen, vom Kühler abnehmen und gut. Die 3 Schrauben am Thermostatgehäuse entfernen und damit wäre das auch raus. Kurz mal den Thermostaten angeschaut, der 2015 neu eingesetzt wurde, und den gleich "vernichten", wie Jaguar es manchmal nennt ;)

 

Jetzt können wir uns an die Wasserpumpe machen. Wie schon beim V12 sind hier ca. 2000 Schrauben. Naja, etwas untertrieben :D Sind tatsächlich 2971 Schrauben :D Haha... Sorry, back to topic. 5 Schrauben gelöst und entfernt. Damit ist die Pumpe ab und sie fällt mir gleich in die Hände. Nicht festgegammelt! Yieha!!! Peng peng eins zwei drei vier peng peng! :D

 

Die Wasserpumpe halte ich in den Händen und stelle fest: nein, es funktioniert. Ungewöhnlich: der Impellor ist aus Plastik ABER nicht loscker. Es sitzt SEHR stramm. Auch keine Abbrüche. Es sind zwar leichte Risse erkennbar, aber für eine 20 Jahre alte Pumpe aus Plastik, alles in Ordnung. Ist aber nicht verkehrt. Die Pumpe ist sowieso kalt. Wenn warm, kann es wieder anders ausschauen. Ebenso ist scheinbar eine Undichtigkeit unten vorhanden.

 

Die neue Pumpe kommt mit einem neuen Dichtungssystem. Vorher war eine Art "Pappe" mit "Blech". Die neue Dichtung besteht aus Metall und wird mit etwas Dichtungsmasse beidseitig eingeschmiert. Dann an den Block geschraubt und fertig. So mag ich es! Alle Schrauben gut festziehen und die Pumpe sitzt perfekt.

 

Gehen wir weiter. Den Thermostaten tausche ich aus. Eigentlich soll der V8 in Saugerform einen Thermostaten mit ca. 90°C haben. Ich persönlich finde es etwas zu warm. Besonders weil der Motor sehr schnell warm wird. Mein Ersatzthermostat hatte 88°C Öffnungstemperatur. Auch das reichte dazu aus, um dem Motor doch etwas "zu viel" Wärme zu verpassen. Also, mit Absicht, jetzt eine niedrigere Temperatur. Jetzt nehmen wir einen Thermostaten mit 84°C Öffnungstemperatur. Mich ärgert eben das häufige Angehen des Lüfters. Eigentlich nicht notwendig. So als Randnotiz: der V12 hat nur 79°C Öffnungstemperatur.

 

Also, Thermostat geprüft, Gummiring außen angebracht, Thermostaten im Gehäuse ausrichten und den Deckel aufschrauben. Schläuche wieder rauf und mit Kühlwasser füllen.

 

 

Damit sollte die Gurke äh Rusty wieder fahren und kühlen. ABER zum Zeitpunkt dieses Artikels warte ich noch auf einen neuen Spanner. Der Riemen ist bereits schon länger da... Heißt hier ist das Ende HEUTE unklar. Wird Rusty nun kühler laufen? Und wird die Heizung jetzt besser funktionieren? Ich habe keine Ahnung! Ich hoffe schon! :D


Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • R6-Machine
  • Antwort42
  • joe_e30
  • bljack
  • flowe12
  • Q5inHeaven
  • eribetty
  • snoopy 76
  • a6_Fan

Repeating Vistors, my (453)

Ticker, the

Archives, the