• Online: 2.954

03.11.2023 09:38    |    Trottel2011    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: 3 (B), D5, Diesel, Freilauf, Krankheit, Lichtmaschine, V70, Volvo

Hallo Motor-Talker!

 

Neuer Freilauf inkl. SpezialwerkzeugNeuer Freilauf inkl. SpezialwerkzeugEine neue Runde, eine neue Krankheit! :D Nein, Krankheit ist nicht richtig. Eine Wartung, die man einfach früher machen muss und vorher nicht so wirklich gemacht wurde. Die P3 Reihe (das sind die Modelle S60 II, V60 I, XC60 I, V70/XC70 III und S80 II) von Volvo hat ein Fehler, welches gerne mal für teurere Fehler sorgt: Defekte Freiläufe der Lichtmaschine. Das betrifft alle Motoren, sei es die 6 Zylinder, die 5 Zylinder oder die neuere 4 Zylinder (nicht Ford) Motoren. Teurere Fehler werden erzeugt indem ein defekter Freilauf der Lichtmaschine zu einem gerissenen Keilriemen führt. Gerissene Serpentinenriemen haben schon mehrmals zu Zahnriemenschäden geführt und ein gerissener Zahnriemen heißt, dass von den 20 Ventilen doch ein paar auf die großen Kolben aufschlagen wollen würden... Gerade vor wenigen Tagen habe ich das in einem Forum gelesen, dass wieder ein T5 dran glauben musste... Typisch ist ein Quietschen des Freilaufs während eines Kaltstarts. Wenn warm, wird es entweder übertönt oder es wird leiser. Da mein Freilauf bei einem Kaltstart nur sehr kurz quietscht (die ersten 5-10 Sekunden) wird es nicht besser in nächster Zeit! Also: machen wir das mal neu - hatte ich auch im Plan angemerkt... :)

 

Was brauchen wir?

- Neuen Freilauf (entweder Original Volvo 30667682, für knapp 125 EUR im Volvo Fachhandel oder OEM von INA 535 0121 10 für knapp 30 EUR, Volvo nutzt den von INA also passt)

 

- Spezialwerkzeug um den Freilauf zu lösen (KS Tools 150.3102)

- Bisschen Werkzeug

 

Für mich noch:

- Neuer Serpentinenriemen (mache ich nur, weil ich das Alter des bisherigen Riemens nicht kenne)

- Neuer Spanner (auch hier tausche ich nur für mein gutes Gefühl)

- Neuer Riemen zwischen Servopumpe und Klimakompressor (wenn der Riemen schon mal ab ist)

- Spezialwerkzeug um Elastische Serpentinenriemen Aufziehen zu können (KS Tools 150.3305)

 

Motorabdeckung abgenommenMotorabdeckung abgenommenDas Ganze ist ziemlich simpel – in der Theorie :D - und nur fummelig. Man braucht gefühlt Kinderhände um das machen zu können. Zuerst muss der Wagen aufgebockt und das rechte Vorderrad demontiert werden. Im Radkasten ist dann der Innenradkasten zu Entfernen damit man an die Öffnung für den Spanner gelangen kann (ist wichtig weil unten noch mehr hängt).

 

Nun müssen wir im Motorbereich ein paar Sachen erledigen:

- Batterie abklemmen (da wir die Lichtmaschine ausbauen wollen)

- Motorabdeckung abnehmen

- Ansaugrohr vom Luftfilterkasten zum 1. Turbolader abnehmen

 

Jetzt können wir den Flachriemen, der direkt vom Motor die Lichtmaschine und Servopumpe antreibt, entfernen indem wir den Spanner mit einer 19er Nuss durch die Öffnung im Radkasten lösen.

 

Da wir sowohl Riemen als auch Spanner erneuern, demontieren die den Spanner. Leider hat Öwes noch den alten Typ von Spanner drin (hydraulisch). Dadurch ist der Austausch aufwendiger, und ich spare mir das für einen anderen Tag, wenn ich Lust habe den Motor im Motorraum zu lösen :D

 

Freilauf abgenommenFreilauf abgenommenGehen wir nach oben. Wir müssen an der Lichtmaschine 3 Schrauben lösen und rausnehmen sowie das Kabel zur Batterie entfernen. Außerdem muss noch ein Stecker abgenommen werden. Ist alles erledigt, muss die Lichtmaschine raus - oder zumindest so gedreht werden, dass es sich irgendwo ablegen kann und man mit dem Lichtmaschinenfreilaufwerkzeug ran kann. Schließlich muss man nur lösen und anziehen :) Raus geht aber erstaunlich einfach. Man muss nur die LiMa in die richtige Position drehen und schon kommt es raus.

 

Nach dem Ausbau hat man direkt schon gehört wo es hängt. Leider kann Motor-Talk keine Youtube Shorts einbinden, weshalb ich das hier als Link geparkt habe. Der Freilauf macht schöne Schleifgeräusche. Ebenso lässt es sich extrem leicht drehen... Irgendwann wäre das Schrott. Zusätzlich ist entlang der Drehachse etwas Spiel, weshalb es da knackt.

 

Neuer Freilauf drauf, Deckel fehltNeuer Freilauf drauf, Deckel fehltDas Spezialwerkzeug von KS Tools wird in die Spitze der Riemenscheibe der Lichtmaschine gesteckt, sofern der Plastikdeckel nicht mehr vorhanden ist ;) Dann mit einem Schraubenschlüssel das schwarze Teil des Werkzeugs drehen bis die Riemenscheibe bzw. der Freilauf soweit sich lösen lässt. Dann abschrauben und alles passt. Der alte Freilauf kann auf Funktion geprüft werden und – schlecht darzustellen und zu zeigen – es hat kein Freilauf mehr bzw. keinen nennenswerten Freilauf. Ergo: ist kaputt und muss kaputt bleiben!

 

Den neuen Freilauf können wir aufstecken, festziehen (bis fest ist wirklich fest! :D) und dann wieder einbauen. Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge… Neh, wa? :D

 

Motorabdeckung wieder draufMotorabdeckung wieder draufBevor wir den neuen Riemen aufziehen, gehen wir an den unteren Riemen ran. Da dieser selbstspannend ist, nutzen wir das gleiche Werkzeug, drehen es aber um 180° damit die Montagerichtung passt und legen den Riemen auf und drehen wieder bis der Riemen auf den Scheiben läuft. Perfekt? NEIN! Die Scheiße ist der größte Mist, den sich jemand hätte ausdenken können. Der Riemen ist alles Andere ist einfach aufzuziehen. Warum? Warum hat man nicht einfach einen kleinen Spanner verwendet? Warum muss sich irgendwo ein Techniker mit Geistesblitz überlegen, wie er Hobby-KFZ'is und ebenfalls Profis weiter ärgen kann!? Boar! 1.5h habe ich herumgefummelt bis der Riemen dann irgendwann saß, passte und läuft rund.

 

Fummeln wir den neuen Riemen auf die alte Spannrolle auf. Zum Glück gibt es da keine komische Riemenführung zu beachten. Hier wären die Kinderhände praktisch :D Egal, ist es drauf, einmal gespannt (Spanner lösen, Riemen drunter schieben, Spanner wieder spannen lassen) und das ist durch. Motorraum wieder zusammenbauen, Radkasten wieder zusammenbauen, Vorderrad aufstecken, sich freuen! Hierbei habe ich dann gleich gesehen, dass das Innenradhaus sich offenbar irgendwann gelöst hatte und schön auf dem Vorderrad schliff. Mal schauen wann der Ersatz eintrifft.

 

Wenn alles zusammengebaut wurde, kann man die Batterie wieder anschließen. Danach den Probelauf starten und auf komische Geräusche achten. Sind keine Geräusche zu hören, ist alles bestens! :D Jetzt sollte ich für 150.000 km meine Ruhe haben :) Also noch ein paar Jahre hoffe ich :D

 

Neuer Freilauf inkl. Spezialwerkzeug Neuer Freilauf inkl. Spezialwerkzeug

 

Das muss ja auch sein, weil gefährlich und hier Böse as schiefgehen könnte: Disclaimer, blah, ich zeige hier nur wie ich es gemacht habe, blah, wer es nachmacht und verunfallt, blah, selbst Schuld, blah blah, ich bin nicht haftbar :D


03.11.2023 17:41    |    _RGTech

Schöne Großbaustelle! Aber wenn man eh ran muss, und gleich alles macht, ist wenigstens wieder lang Ruhe :)

 

 

Das mit dem Riemen und den Folgeschäden kann ein Kollege (wenn auch mit komplett anderem Auto!) jetzt aus eigener Erfahrung bestätigen, nachdem er fast 3 Wochen auf der Insel campiert hatte und sich dann am letzten Tag kurz vor Dover der Keilriemen unter den Motor verkroch... naja, das kostete dann rund 1000€ für einmal mit Euroexpress und Flixbus nach Hause, und dann nochmal gute 1000€ um die Leiche heimzuholen (war ja noch voll Gepäck! Und der lokale Renaulthändler sah anfangs noch eine Chance auf Rettung, wo die freundlichen Leute in England abwinkten...). Verpufften Erholungseffekt und das hin-zurück-Wochenende mit dem Trailer noch gar nicht einberechnet.

 

Das mit der Reparatur war dann doch nix mehr, aber zumindest hat der Verkaufswert (in GB hätten sie höchstens "gratis entsorgt" :D) nach Bosnien die Mehrkosten gedeckt... ADAC war nicht und den in der Teilkasko inkludierten Pannenservice "wollte er noch gucken", hat's vor Abreise dann aber doch nicht mehr geschafft :D

 

 

 

Das mit dem Quietschen als Alarmsignal kann ich aber auch selber bestätigen - nur hat's mir dank Steuerkette nichts Weiteres beschädigt seinerzeit. Nächstes Mal weiß ich's...

03.11.2023 19:48    |    Trottel2011

Steuerkette wäre davon tatsächlich komplett nicht betroffen. Genauso wie die Ford Zahnriemen im Ölbad. Aber Zahnriemen... Auaha! Die Leute wissen nicht wie wichtig es ist, wenn sowas zu quietschen beginnt. Aber den Leuten kann man vieles sagen, irgendwann muss es schmerzen!

 

Und die Baustelle ist fast durch. Eigentlich bin ich fertig und warte auf ein Termin, von daher ist das hier nur Nacharbeit :D

04.11.2023 09:38    |    _RGTech

Naja, wenn man extra zur Werkstatt fährt und dort gesagt bekommt, das geht schon noch...

*quiek* *fatz* klockklockklock* :eek:

04.11.2023 20:06    |    Lumpi3000

Geräusche? Was für Geräusche?

Ich mach einfach das Radio lauter! :D

 

Sehr gute Arbeit!

05.11.2023 16:13    |    _RGTech

Was denn, *noch* lauter? :D

06.11.2023 13:44    |    Emeraldbaysreturn

Vor 2 Jahren ist mir unterwegs der Flachriemen an meinem Audi A6 gerissen, nach genau 300.000 km. Es gab überhaupt keine Vorwarnung, kein Quietschen, nichts, nada. Wie sich dann herausstellte, lag es am Freilauf der Lichtmaschine.

 

Es wurde jedenfalls ein teuerer Spaß (Reparatur, Kollateralschäden am Klimakompressor, Abschelpp- und Mietwagenkosten). Sollte ich wieder mal ein Auto mit hoher Laufleistung fahren, würde ich solche Teile auch prophylaktisch austauschen lassen.

06.11.2023 13:48    |    Trottel2011

Zitat:

@Emeraldbaysreturn schrieb am 6. November 2023 um 13:44:41 Uhr:

Vor 2 Jahren ist mir unterwegs der Flachriemen an meinem Audi A6 gerissen, nach genau 300.000 km. Es gab überhaupt keine Vorwarnung, kein Quietschen, nichts, nada. Wie sich dann herausstellte, lag es am Freilauf der Lichtmaschine.

 

Es wurde jedenfalls ein teuerer Spaß (Reparatur, Kollateralschäden am Klimakompressor, Abschelpp- und Mietwagenkosten). Sollte ich wieder mal ein Auto mit hoher Laufleistung fahren, würde ich solche Teile auch prophylaktisch austauschen lassen.

Das ist tatsächlich empfehlenswert. Im englischsprachigen Volvo Raum empfiehlt man den Tausch des Freilaufs alle 100.000 Meilen. Also nach ca. 5 Jahren (bei Einhaltung der normalen 30tkm Ölwechselintervalle). Wer weniger fährt, dann natürlich weniger. Ich werde jetzt jedenfalls ruhiger schlafen :D

01.12.2023 17:42    |    Trottel2011

Einmal eine kurze Wiederbelebung: den Autodocs liegt nun ein XC60 mir 5 Zylinder Diesel vor, bei dem der Keilrippenriemen gerissen ist und damit den Motor nun gehimmelt hat. Es hat absolut seine Dringlichkeit den Keilrippenriemen regelmäßig zu prüfen und die Rollen auf korrekten Lauf zu prüfen :)

 

Hier ein Link zum Video: https://youtu.be/ztXx7S2xMak?si=bCXKphA9fNeT8kFv

Deine Antwort auf "Kombi-Kur 5: Riemen, Rollen und Freiläufe"

Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Volvo

 

Vehicles, the

Current Vehicle:

The Daily Driver:

Öwes

Hersteller: Volvo Cars

Auto: V70 (Typ B/III)

Motor: D5, D5244T10 (2.4l R5, 205 BHP)

 

Former Vehicles:

The Depressing Daily Driver:

Mister FU

Hersteller: Stellantis (Fiat)

Auto: Tipo (Typ 356)

Motor: R3 Firefly (1.0l, 100 BHP)

 

The Former Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l R4, 140 BHP)

 

The Former Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l V12, 295 BHP)

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l R4, 69 BHP)

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l V8, 237 BHP)

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l R6, 211 BHP)

XJ-S in Teilen und Modellen

Visitors, the

  • anonym
  • Pityu
  • c5000i
  • blaubeerblitz
  • JoshyJS
  • paulimi75
  • markus20202
  • bahnfried
  • Dual-Sport
  • GHVolvo

Repeating Vistors, my (380)

Archives, the