• Online: 1.361

29.07.2020 18:07    |    Trottel2011    |   Stichworte: 124, 124 (Spider), abarth, Auspuff, Fiat, Lusysan, Multiair

Hallo Motor-Talker!

 

In Zeiten, in denen man Autos so leise macht, dass man nicht mehr weiß ob es läuft oder nicht und wo eine Start Stopp Automatik wieder den Motor zwangsabwürgt und wieder startet, ist etwas Klang doch recht schön - besonders wenn es italienisch ist.

 

Eigentlich bin ich kein Mensch, der einen 4 Zylinder klanglich etwas abgewinnen kann. Und wenn, dann ist es entweder zu laut, zu dröhnig, zu unnötig basslastig oder es klingt bescheiden. Erstaunlich ist, dass Fiat es schafft den 1.4l Multiair so leise zu bekommen, dass es in einem 124 Spider Lusso kaum auffällt, dass knapp 1 m hinter den Ohren des Fahrers 2 Endrohre unter der Stoßstange hervorluken... Zeitgleich ist mit der Record Monza Anlage, optional beim Abarth 124 Spider, eine Anlage vorhanden, die so schöne (wenn auch manchmal dröhnige) Töne von sich geben kann. Es gibt also ab Werk nur entweder oder. Leise oder laut. Die Mitte suche ich, wie man auch oftmals politisch diese sucht :D Dabei kann der kleine Fire Motor (auf dem der Multiair aufbaut - noch immer!) richtig geil klingen!

 

Es gibt viele Anlagen. Viele, viele, viele Anlagen. Auto Ricambi ohne Schalldämpfer. Magnaflow mit Schalldämpfer. Goodwin Racing ohne Schalldämpfer. Mit 2 oder 4 Endrohren. Aber alle sind entweder laut oder leise und alle haben eines gemeinsam: sie dröhnen zu einem gewissen Grad. Und wieder ist das etwas, was ich nicht möchte. Zusätzlich kommt noch einiges an Mehrgewicht mit. Die Anlage am Spider ist bereits aus Edelstahl gefertigt (wenn man den Experten glauben schenken möchte). Da noch mehr Material und es wird ziemlich sehr schwer...

 

Ich hatte mir geschworen, dass, wenn ich am Auto irgendwelche Umbauten vornehme, am Fahrzeuggewicht der Zeiger auf der Waage nur nach unten gehen wird. Niemals nach oben. Mein Zielwert ist mehr Leistung pro Kilo, ohne dass mein Auto schwerer als das Werksgewicht (vollgetankt, volles Wischwasser, ohne Fahrer) von 1058 kg (gemessen auf geeichter Landmaschinenwaage) wird. Ebenso strebe ich an, die Gewichtsverteilung zwischen Front und Heck nicht zu weit zu verschlechtern. Aber das Gewicht vor der Vorderachse bzw. hinter der Hinterachse muss sinken.

 

Stattdessen habe ich mich für die einfachste und leichteste Anlage von aFE Power entschieden. Ein Mufflerdelete, wie der Amerikaner so gerne sagt. Es ersetzt den hinteren Schalldämpfer (liegt quer) und hat nur einen Ausgang. Genau nach meinem Geschmack :) Eine gewisse "Asymmetrie" ist doch das, was ich mag. Und 2 bzw. gar 4 Endrohre an einem 1.4l Motor mit (noch) 140 ps, finde ich ein wenig "too much". Also auf einen Endrohr runter, genau richtig!

 

Der Einbau geht schnell. Es wird der alte Schalldämpfer abgeschraubt (2 Verbindungsschrauben lösen), ausgehangen, und 2 der 4 Haltegummis entfernt (Leichtbau und so :D). Der neue Auspuff wird eingehangen, bekommt eine neue Dichtung, wird ausgerichtet. Fertig. Super einfach, wenn auch nicht gerade super günstig. Der Versand aus den USA ist schon nicht günstig aber wenn man Vitamin B und C hat, geht sowas dann doch wieder. Die 4 Endrohranlage von Record Monza wäre "NUR einige" Hundert Euro teurer gewesen... Haha... Aber dann ist die auch etwas anfälliger für Defekte (festgerostete Klappen usw.). Hier kann nichts kaputt gehen. Wie auch? Es ist nur ein Edelstahlrohr...

 

Montiert wurde das ganze mit "Universal PU Auspuffhalter" von Powerflex. Die waren im Angebot, also habe ich stumpf 2 genommen. Mal schauen wie lange sowas hält.

 

Was mir missfällt: es wirkt so, als ob der gesamte Auspuffstrang ab Kat nun links runter hängt. Da der Auspuff auf der Beifahrerseite aufgehangen und nicht auf der Fahrerseite, ist es etwas doof.

 

Klanglich finde ich es schon mal richtig klasse. Leichtes "Ploppen" und "Furzen" ist vorhanden. Der Turbolader dreht nun etwas freier... Der nächste Schritt wird sein: bekommt man den eingetragen? Ich werde es versuchen! Lauter als ein Record Monza ist es nicht. Und die Abgasaufbereitung ist nicht verändert... Katalysator und Lambdasonden bleiben ja erhalten. Daher sehe ich kein Grund, dass es nicht abnahmefähig ist. Ebenso ist es kein Klappenauspuff.

 

Hier ein Video mit dem neuen Auspuff. Eine einfache Vorbeifahrt. 50 km/h bei 1500 U/min. Man merkt ganz wenig davon. Im Innenraum ist es nicht drönig. Es ist soweit gut. Leider noch ohne dem neuen Endrohr. Da muss ich überlegen wie ich den am besten ranbekomme...

 

 

Und hier ein Video mit ordentlich (nicht Voll-) Gas. Kernig, relativ tief aber nicht zu tief. Auch nicht drönig aber es wird lauter :D

 

 

Wirkt im Video etwas lahm, die leichte Dame, was aber meine Schuld ist, ich habe nicht voll durchgetreten... Bei ca. 3200 U/Min wurde schon geschaltet. Alles in Allem ein schöner Klang, der ordentlich wirkt und ganz wichtig: nicht ins Auge knallt! ;) 4 Endrohre an einem 1.4l Motor? Zänk Ju Bat Noh Zänk Ju! :D Dann müsste der V12 12 Endrohre haben - geht ja mal gar nicht! :D Aber in Zeiten wo man sowieso Verbrennungsmaschinen verteufelt, ist ein Endrohr schon fast Blasphemie :D

 

Übrigens, Gewicht vorher: 1058 kg. Gewicht nachher: 1050 kg :D Die Auspuffanlage spart knappe 8 kg ein... Finde ich ziemlich gut :D

 

 

Dennoch, abgebaut wurde es wieder! Warum? Weil es für meine Alltagsstrecken gut ist, aber Langstrecke nicht die beste Wahl war. Daher musste es kurzzeitig für einen kleinen Roadtrip (ca. 2500 km) abgenommen werden, sonst wäre ich genervt :D


Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 01.04.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • corsaBRV
  • dumbledude
  • Alfred-B-Neuma
  • AndyInchen
  • Trottel2011
  • maiki696
  • Pfanni1
  • schroeder1285
  • ofcityadri

Repeating Vistors, my (452)

Ticker, the

Archives, the