• Online: 1.896

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

17.10.2017 12:51    |    andyrx    |    Kommentare (495)    |   Stichworte: 2 (FC), Angeberei, Audi, BMW, Mazda, Mercedes, Porsche, Poser, RX-7, Sportwagen

der hat's geschafft....;)der hat's geschafft....;)

Moin Motortalker,

 

 

Autos sind zum einen Fortbewegungsmittel und verschaffen Mobilität...Für manchen aber auch viel mehr.

 

Schaue ich mir die Autowerbung heute an...wird ohnehin nur noch an Lifestyle und Image/Prestige adressiert:o

 

Das Autos in gewisser Hinsicht auch Persönlichkeitsverstärker sind oder dazu genutzt werden eine Botschaft zu schicken...ist auch kein Geheimnis:cool:

 

Mitunter werden Autos auch einfach aufgrund der technischen Faszination oder Freude an der Technik gekauft....

 

Aber gerade in den jungen Jahren schaut man ganz besonders auf die Aussenwirkung des Autos oder es wird einfach gekauft um einen ''auf dicke Hose'' zu machen:D:D:D

 

 

Früher waren das oft die gebrauchten BMW 3er (e36 oder E46) und auch die älteren Mercedes CLK mussten oft als Poserautos für kleines Geld herhalten....so war das vor einigen Jahren wenn man zur richtigen Zeit z.B. in Hamburg zum Jungfernstieg fuhr.

 

Was ist denn da heute so angesagt....euern ultimativen Tipp zum richtigen

 

''Poserauto für kleines Geld''

 

wird gesucht:p

 

Das Anschaffungspreis und Wartungskosten/Reparaturen oft nicht im richtigen Verhältnis stehen mal aussen vor gelassen....denn das wird gerne mal vergessen;)

 

Klar so eine Phase gab es wohl mal jedem....was war denn Dein Poserauto in jungen Jahren

 

Das war bei mir eigentlich der Lancia Delta HF Turbo.....der war schnell und schick aber nicht wirklich jedem erschloss sich was dieses Auto drauf hat....Danach Papa geworden und den Delta gegen einen seriösen Lancia Thema V6 eingetauscht....mehr war da nicht;)

 

Die späteren Youngtimer Mazda RX-7 waren eher der technischen Faszination geschuldet....wobei posen auch ging:D:D

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

23.10.2017 13:21    |    CanoEgal

@Borntral Völlig richtig.

 

Was jedoch sehr auffällig ist, wenn der Besitzer der vermeidlichen Poserfahrzeuge nicht in das alltägliche Bild des Fahrzeugführers besagter Limousinen passt, wird der Besitzer automatisch als Poser abgetan, ohne dass dies seine Intention ist.

In anderen Worten: Fährt der Ali oder der Mehmet (Wurde hier so erwähnt, Wortlaut stammt nicht von mir) einen 7er BMW, ist er sofort ein Poser.

Sitzt jedoch der Abteliungsleiter Peter Schmidt mit Hemd und Krawatte im besagten 7er, so ist das gesellschaftlich akzeptabel. Völlig egal, ob Mehmet mit den selben Eckdaten (Alter, Größe, Gewicht etc.) sein Fahrzeug bar bezahlt und Peter seine Karre über 6 Jahre ballonfinanziert.


23.10.2017 13:27    |    Borntral

@CanoEgal: Das ändert sich erst, wenn Mehmet selbst Abteilungsleiter ist, weil er dann mit Hemd und Krawatte daherkommen tut. :D

 

gegrüßt!


23.10.2017 13:34    |    meehster

Mir ist im Auto oft wirklich egal, was andere über mich denken. Ich sage immer gutes Aussehen ist ein schöner Nebeneffekt.

 

Außerhalb desselben sieht das schon anders aus.


23.10.2017 14:01    |    CanoEgal

@Borntral Finde ich ehrlichgesagt nicht so witzig. Ich kenne ein paar sehr wohlhabende Firmenchefs mit Migrationshintergrund. Einige davon tragen Tshirt und Jeans, Fahren S-Klasse oder Panamera und müssen sich auch solche Vorurteile gefallen lassen. Wenn die Visitenkarte gezückt wird, die im mit Scheinen gefüllten Portemonnaie steckt, ist dann plötzlich Ruhe.

Diese Einstellung, dass man sein teures Auto nur entsprechend gekleidet fahren kann, finde ich BEHINDERT und zurückgeblieben und diese Leute gehören geohrfeigt. Ich ziehe mir auch keinen Anzug an, wenn ich die S-Klasse von meinem Onkel zum Bäcker fahre. Und glaub mir, mein Onkel macht das auch nicht.


23.10.2017 14:01    |    andyrx

Abteilungsleiter zeigen auch gerne dass sie was erreicht haben...:D:D

 

gebe dem mal einen Golf als Dienstwagen..:p

 

allerdings wird er von der Gesellschaft anders gesehen und wenn er im Standard Reihenhaus vor der Stadt wohnt hat die Gesellschaft schnell ein anderes Wort zur Hand--> ***Spiesser***

 

:D:D

 

es wird von aussen gerne abgeglichen wo stehen andere und wo steh ich selbst....und wenn das nicht ins eigene Weltbild passt wird gerne die Schublade aufgemacht....und rein damit;)

 

Grüße Andy


23.10.2017 14:04    |    CanoEgal

*Daumen hoch an Andy*


23.10.2017 14:10    |    meehster

Ich habe auch einen Millionär im Bekanntenkreis und er zieht sich auch eher leger an. Sein Privatauto ist allerdings auch "nur" ein BMW E30 touring. Den hat er schon länger als ich ihn kenne und als ich ihn kennenlernte, war er noch nicht reich.


23.10.2017 14:15    |    andyrx

als Millionär darf heute schon gelten wer in einer größeren Stadt ein bezahlte Immobilie hat...so schnell ändern sich die Zeitem:cool:

 

reich ist in meinen Augen derjenige der sich Status und deren Symbole zwar leisten kann,sich aber keinerlei Normen mehr unterwerfen muss und über ein selbstbestimmtes Zeitmanagment verfügt;)

 

Grüße Andy


23.10.2017 15:45    |    meehster

Ich rede schon von jemandem, der sich hätte einen neuen Bugatti bestellen können, ohne Schulden zu machen ;)


23.10.2017 22:13    |    mozartschwarz

Meister Hipp hat doch auch ewig einen ollen Benz T gefahren. Wenn er das Ding nicht immernoch fährt. Es gibt genug Leute die sehen ein Auto eben nur als Fortbewegungsmittel. Ist doch auch ok, fördert halt nicht gerade die Wirtschaft...


23.10.2017 23:40    |    novosibir

Wisst ihr, Jungs - ein Leben ohne Poserauto wäre zwar denkbar und durchaus möglich...

... jedoch wäre es dann völlig sinnlos :D :D :D


23.10.2017 23:52    |    CanoEgal

@novosibir AMEN!


24.10.2017 06:03    |    Poloman59

Ich genieße mein Auto jeden Tag, steige mit einem Grinsen ein (sogar, wenn es zur Arbeit geht...).

Ich freue mich immer wieder über den Komfort, den es bietet.

Und der Blick durch den Stern ist einfach toll!

Mein Fazit zu dem Wagen: "Dat Ding is nur geil, 'ne echte Wolke!"

Die "Außenwirkung" des Wagens nehme ich gerne mit.

Innen und außen sauber und gepflegt ist für mich wichtig. Ranzkarre geht gar nicht.

So eine Ökokiste à la Prius oder so ein Billigheimer à la Dacia kommt mir nicht in die Garage.

 

Ich passe wahrscheinlich auch voll in das Klischee "Spießer".

Aber "who cares", fühle mich so wohl und ich sehe "Spießer" auch überhaupt nicht als negativ oder gar ehrenrührig an.


Bild

24.10.2017 07:29    |    mozartschwarz

Ich denk zwar das du die Aussenwirkung einer C-Klasse im Basislook überschätzt. Ist doch eine? Kann man ja heut nichtmehr auseinanderhalten. Aber deine Einstellung ist irgendwo schon ok. Zumindest so lang du dir die eben leisten kannst.

Tip am Rande! Sag niemals nie! Nicht das du irgendwann laufen musst weil die Kohle aus sonstigen Gründen nichtmehr reicht....


24.10.2017 09:09    |    meehster

Zwar nicht ganz aber doch irgendwie passend


Bild

24.10.2017 09:13    |    Dynamix

Wo ein Prius und Dacia jetzt unspießig sind muss mir auch mal jemand erklären :D


24.10.2017 09:21    |    Poloman59

Die sind auch gar nicht "unspießig"..

Das sind Fahrzeuge für Leute, die Null komma Null Affinität zum Auto haben und für die das Fahren sowieso nur eine lästige Pflichtübung darstellt.


24.10.2017 09:26    |    Dynamix

Das könnte ich, wenn ich fies wäre, auch von jedem behaupten der ne 08/15 C-Klasse kauft ;)

 

Ne C-Klasse ist jetzt nicht soooo besonders, mit irgendwelchen Vierzylindern sowieso nicht.


24.10.2017 09:34    |    Borntral

@CanoEgal: Aber das:

Zitat:

Wenn die Visitenkarte gezückt wird, die im mit Scheinen gefüllten Portemonnaie steckt, ist dann plötzlich Ruhe.

ist doch das Lustige daran.

 

Im Laufe dieser Diskussionsrunde durften mehrere Klischees bedient werden, weil der Begriff Poser an sich schon eine negative Konnotation aufweist. Und diesen Klischees gibt man Namen, um die Personengruppe einzugrenzen. Haben wir jetzt den legeren Geldbesitzer, der unter Umständen mit Migrationshintergrund daherkommt, ist es nicht mehr lustig, weil dieser ja gar kein Poser ist, sich also nicht als Ziel dieser Diskussion eignen darf.

Zitat:

allerdings wird er von der Gesellschaft anders gesehen und wenn er im Standard Reihenhaus vor der Stadt wohnt hat die Gesellschaft schnell ein anderes Wort zur Hand

Und das, obwohl er sich seine S-Klasse so hart erarbeitet hat und nie wieder Golf fahren möchte. Das ist so. Das wird sich nicht ändern, weil unsere Gesellschaftsform das hervorbringt. Persönlicher Hintergrund, Sparsamkeit, Selbstbewusstsein. Das alles wird gern negativ ausgelegt, um der eigenen Armseligkeit die dunkle Farbe zu nehmen. Da gönnt man nicht einmal jemandem die Freude an seinem Fahrzeug; auch dann nicht, wenn es mit Vollgas, um 0:30 Uhr vor dem eigenen Haus ist. ;)

 

gegrüßt!


24.10.2017 09:36    |    meehster

Dynamix fahr mal bei mir in meinem mit, dann wirst sehen ;)

 

Der Prius kann immerhin mehr Querbeschleunigung als die meisten Leute sich trauen, auch mit den 195/65R15-Reifen. Ich erinnere mich da speziell an ein Erlebnis mit einem Golf VII GTI, der in den Kurven nicht meinem Prius folgen konnte.

Ich wurde damit auch schon auf dem Beschleunigungsstreifen auf die Autobahn geblitzdingst (116 bei erlaubten 100 im AB-Kreuz Oldenburg-Nord), dafür reicht es dann auch :D

Die Musikanlage ist auch nicht ohne.

 

Es kommt immer drauf an, wie man mit dem Auto fährt.

 

Wobei ich den ja eigentlich auch nur gekauft habe, um komfortabel und streßfrei durch den Alltag zu kommen. Daß der so sparsam ist, nehme ich als schönen Nebeneffekt mit, aber auch nicht viel mehr. Für den Spaß habe ich was Anderes.


24.10.2017 09:41    |    CanoEgal

@Borntral und was ist daran witzig?

 

@meehster ach komm, jetzt hör aber auf. langsam wird's lächerlich. Ein Prius soll einen G7 GTI abgezogen haben? Der Typ hat's einfach nicht drauf angelegt und du bist wahrscheinlich letzte Rille gefahren, während der an seinem Navi rumgespielt hat.


24.10.2017 09:42    |    Dynamix

Ich kann mit meinem Mii auch wie ne gesenkte Sau fahren, trotzdem wird daraus kein Rennwagen oder ne protzige Karre ;)


24.10.2017 09:45    |    Borntral

@meehster: Beides hab ich mit meinem kleinen 92er Fiat Panda auch geschafft. Geblitzt auf der Autobahn (normale AB mit 120-km/h-Limitierung) und mit den Trennscheiben in die Kurven geworfen, bis er das Beinchen hob. Da haben erstaunlich viele Tiefergelegte nicht mithalten mögen.

 

Das Image eines langhaarigen Pandafahrer?

"Fahrzeugkontrolle! Haben Sie irgendwelche Rauschmittel an Bord?"

 

gegrüßt!

 

Edit: @CanoEgal: Kontext! ;)


24.10.2017 09:48    |    Dynamix

Glaube auch nicht das ein Prius wenn man es darauf anlegt mit einem G7 GTI mithalten kann. Auch wenn es viele nicht gerne hören, aber der Hobel kann schon was dafür das es halt nur ein Golf ist und der hält auch mit so manchem hinterradgetriebenen Konkurrenten mit wenn es um das Thema Querdynamik geht.

 

Ich bin auch schon im Caprice geblitzt worden, dass war aber nicht weil ich gerast bin. Wozu man außerorts auf einer gottverlassenen Landstraße eine 30 Zone hinsetzt durch die ich mit satten 40 km/h durchgeheizt bin weiß vermutlich nur derjenige der das Ding dahingesetzt hat :rolleyes:

 

Vermutlich hofft man auf ne gute Einnahmequelle, anders kann ich mir so manche Positionierung von Blitzen nicht erklären.


24.10.2017 09:57    |    mozartschwarz

@Poloman59 warum sollte jemanden der auf Autos steht ein Prius nicht int.? Technisch ist der hochinteressant.


24.10.2017 10:25    |    mantamani46

Bin der gleichen Meinung meehster, bei gleichem, sagen wir mal Enthusiasmus, hätte der Prius keine Chance. Auch wenn ich den neuen VW's nichta abgewinnen kann und dieses dämliche DSG-Furzen abstoßend finde, ist die Kiste nicht so übel. Ich kann auch mit einem 50PS 6N heizen wie ein Verrückter, dass heißt aber nicht das die Kiste gut ist und passendere Fahrzeuge in Kurven abhängen würde.

Ich finde Poser nicht schlimm. Nur ziehe ich einen klaren Strich. Ein Poser der mit seinem geleasten Auto einen auf dicke Hose macht, jedoch nicht das Geld dafür hat sich diese Kiste zu kaufen ist einfach lächerlich und bemitleidenswert. Ebenso die Leute die mit ihren Firmenwagen, vor allem hier im Forum, einen auf dicke Hose machen, gehören in die gleiche Schublade, außer man bewegt sich in Sphären wie Knolfi mit dem RRS, dass sind andere Dimensionen.

Und da ist es egal, ob der Kollege Murat, Ahmed, Günther oder Horst heißt.

Es kommt immer darauf wie man sich nach außen hin gibt.

Ich finde meine Kisten auch geil, aber ich lasse nicht den Macker raushängen, würde ich auch nicht machen wenn ich einen Range oder Jaguar hätte.


24.10.2017 10:32    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von CanoEgal

@meehster ach komm, jetzt hör aber auf. langsam wird's lächerlich. Ein Prius soll einen G7 GTI abgezogen haben? Der Typ hat's einfach nicht drauf angelegt und du bist wahrscheinlich letzte Rille gefahren, während der an seinem Navi rumgespielt hat.

Ich bin mir bewußt, daß er vom Auto her wirklich locker hätte dranbleiben können, wenn er sich getraut hätte. Aber es war schon bezeichnend: Auf den Geradeausstücken am Drängeln, aber beim Abbiegen war er wieder ein Stück weg.

Dieses Erlebnis war Ortsdurchfahrt Hesel, links abbiegen, rechts abbiegen und direkt nach dem Ortsausgang wieder links abbiegen. Auf der folgenden Geraden hat er dann auch überholt. Nix mit am Navi rumgespielt.

 

Der Typ hat sich einfach nicht getraut, so schnell abzubiegen wie ich, die ich auch genauso abbiege, wenn niemand hinter mir ist. Soviel zu Spießer.

Vielleicht war der Typ in dem GTI auch nur so ein Poser, der außer Längsdynamik nichts drauf hat - wenn er beim Abbiegen nicht mal so schnell fahren kann wie ein Mädel in einem Prius mit normalem Alltagstempo :D

 

Zitat:

Origina geschreibt von Borntral

@meehster: Beides hab ich mit meinem kleinen 92er Fiat Panda auch geschafft. Geblitzt auf der Autobahn (normale AB mit 120-km/h-Limitierung) und mit den Trennscheiben in die Kurven geworfen, bis er das Beinchen hob. Da haben erstaunlich viele Tiefergelegte nicht mithalten mögen.

Geblitzt auf dem Beschleunigungsstreifen? Ich hatte selbst Pandas (einen 1992er Boschie und einen 1993er Weberpanda, beide Panda 1000 mit 33 kW), aber damit war an der Stelle von der A293 kommend schon das Erreichen der erlaubten 100 schwierig bis unmöglich.

Und von wegen Trennscheiben: Wenn die Reifen auf dem Panda Trennscheiben sind, dann muß man bezogen auf das Gewicht 345er an einem aktuellen 3er BMW auch so nennen ;)

 

Wo sich auch viel getan hat sind die Fahrwerke. Ich habe die Pandas auch schon so durch Kurven geprügelt, daß zu spüren und zu hören war, daß das Limit nicht mehr weit weg war. Später mit den selben (nicht nur den gleichen) Reifen (Fulda EcoControl in 155/65R13) an einem 1999er Daihatsu Cuore ging in Kurven ca. 15 bis 20% mehr Tempo.

Ich glaube auch, daß ich mit dem Prius schneller durch Kurven könnte als mein Bruder mit seinem 1999er Renault Laguna und gleichem Reifentyp in gleicher Größe. Einfach weil die Fahrweksentwicklung fortschreitet.

 

Der alte Daihatsu paßt auch wieder irgendwie zum Thema, wenn auch genau gegenteilig, da ich da das schrottige Äußere (rundumverbeult und ausgeblichenes Rot) schon irgendwie witzig fand. Das und der niedrige Kaufpreis von 500 € ließen es relativ irrelevant werden, wenn ich die Kiste irgenwie zerheizt hätte. Das habe ich aber in über 60.000 km nicht geschafft :D Und es hat irre Spaß gemacht, damit zu heizen. Bei viel Gas wurde der Klang des Dreizyliinders sehr kernig und über 4000/min hatte er klar einen Hang ins Perverse :D Dazu das wirklich neutrale Fahrwerk und die Tatsache, daß man durch die geringe Breite auch durch eine Sackgasse (auf der einen Seite rein, auf der anderen wieder raus) fahren konnte... Das alles ließ den Cuore zu dem spaßigsten Auto werden, das je zu meinem Haushalt gehörte.


24.10.2017 10:39    |    Dynamix

Ob ein Typ jetzt ein Poser ist nur weil er mit seinem GTI jetzt nicht wie ein Irrer hackt sei jetzt mal dahingestellt.

 

Ich habe auf der Nordschleife auch schon Typen in einem 3 Liter Z4 abgezogen, trotzdem würde ich dem jetzt nicht unterstellen ein Poser zu sein nur weil er das Potenzial seines Autos nicht nutzen kann oder schlicht nicht möchte. Nach der Logik müsste ein Porsche Fahrer ja permanent zu schnell fahren, ansonsten würde er ja das Potenzial seines Autos nicht nutzen und wäre dementsprechend auch nur ein armseliger Poser. Sehe ich aber nicht so, gerade weil sich moderne Sportwagen sehr schön handzahm im Alltag bewegen lassen. Durfte das mal in einem aktuellen 911 erfahren. Solange du im Normalmodus bist fährt der sich nicht zickiger als ein stinknormaler Golf oder Passat. Das fand ich schon beeindruckend, kriegt man doch sonst immer zu hören das einen solche Autos ständig dazu anstacheln zu schnell zu fahren. Empfand ich nicht so.


24.10.2017 10:42    |    mozartschwarz

@mantamani46 Ein Poser ist doch aber gerade einer der einen auf dicke Hose macht, aber eben das Geld nicht hat.

Nur weil sich jemand einen Wagen least oder finanziert, weil er ihn eben bar nicht zahlen kann, würde ich ihn nicht verurteilen. Schlecht wirds erst wenn die Kiste überdimensioniert ist und eigentlich selbst die Rate nicht zu bezahlen ist. Wird dann noch an der Versicherung gespart, bringt ein selbstverschuldeter Unfall schnell ein Insolvenzverfahren o.Ä.


24.10.2017 10:54    |    CanoEgal

@meehster Naja, beim Abbiegen brettern ist nicht gerade die Meisterleistung :D Und ich fahre teilweise wie ein Psychopath (Meine Freunde können das bestätigen) aber auch ich bretter nicht in Kreuzungen oder beim Abbiegen. Einfach, weil es brandgefährlich ist und IMMER ein Auto kommen kann oder zum überholen ansetzen könnte und weil ich mein Material schone.

Und mit trauen hat das recht wenig zu tun. Eher mit gesundem Menschenverstand. Denn der G7 GTI kann richtig was.


24.10.2017 10:54    |    mantamani46

Habe ja nichts andere gesagt. Nur sind eben die Leute die ihre Kiste fremdfinanzieren und am Posen sind einfach lächerlich :D


24.10.2017 11:30    |    meehster

@ CanoEgal: Das was ich im Alltag mache ist eben kein Brettern. Ich bremse nur nicht übermäßig ab, wenn ich z.B. an iner Ampel mit grün leuchtendem Abbiegepfeil abbiege. Bei der Aktion mit dem Golf damals hat der Typ ja bei der ersten Gelegenheit nach dem Ortsausgang überholt und zog weg, als ich bei Tacho 110 vom Gas ging und nicht mehr weiterbeschleunigte - ich halte mich normalerweise etwa an die Limits und das auf der Beschleunigungsspur im Autobahnkreuz war das bisher einzige Mal, daß ich mit dem Prius geblitzt wurde - in den ca. 130.000 km mit dem Volvo T4 vorher wurde ich nie gebltzt.

Das hat auch nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun, wenn man sein Auto so um die Kurven trägt - insbesondere wenn ein Prius vorwegfährt, der wirklich locker mehr als das doppelte Tempo in den Kurven fährt. Besoders nicht wenn man auf den Geradeausstücken drängelt als gäbe es kein Morgen.

 

Daß mich beim Abbiegen wer überholt, kann ich für solche Situationen übrigens ausschließen. Rechtsüberholen wenn ich auf der Rechtsabbiegerspur bin? Da paßt nicht mal ein Motorrad durch. Und ein Auto, das auf der Linksabbiegerspur ist links zu überholen ist mehr als bescheuert, besonders wenn die Geradeausspur frei ist. So blöde wird niemand sein - und wenn doch, sehe ich das rechtzeitig in den Spiegeln und habe genug Reserven, um mich drauf einzustellen.


24.10.2017 11:32    |    sashN

Interessantes Thema.

 

Bin ich denn jetzt auch ein oller Poser wenn ich ein E36 Cabrio fahre welches tiefergelegt ist etc? :D

Gebe da eigentlich nicht so viel drauf und bilde mir auch nichts darauf ein um anderen was vorzumachen, ich kann solche leute gar nicht leiden um ehrlich zu sein.

Ich selbst fahre dieses Auto weil es unlgaublich Spaß macht und mein absolutes Herzstück ist ... und nicht vor anderen anzugeben :P

 

Persönlich kenne ich auch einige Leute die sich auf Teufel komm raus ein Auto leasen ... was soll man dazu sagen?


24.10.2017 11:37    |    XuQishi

Zitat:

Das fand ich schon beeindruckend, kriegt man doch sonst immer zu hören das einen solche Autos ständig dazu anstacheln zu schnell zu fahren. Empfand ich nicht so.

Ich finde ja, dass Kraft gemütlich macht. Man könnte ja. Muss aber nicht. Ich hatte damals mit meinem 72-PS-Benz deutlich mehr das Messer zwischen den Zähnen, einfach weil die Kiste so lahm war, dass ich auf meiner üblichen Strecke an nur einer Stelle überhaupt überholen konnte, da wird dann schon vor der Kurve geplant, auf dem Scheitelpunkt alles gegeben und je nach "Feindlage" rausgezogen oder voll in die Eisen gegangen, weil man sonst 30 Minuten auf ner Serpentinenstrecke hinter einem LKW hergurkt, der nur 50 darf, während man den Weg in der halben Zeit fahren könnte. Jetzt fahr ich viel entspannter, weil die Lücken plötzlich gefühlt dreimal so groß sind - mit 340 PS geht's halt schneller - und man nicht auf Teufel komm raus jede abpassen muss, selbst wenn man es eilig hat.

Ich hab das auch mal ein bisschen beobachtet, auf der Autobahn hab ich noch nie nen Mustang (oder auch andere Amis) rasen sehen. Die brauchen das anscheinend nicht. 3l-TDI scheint da verlockender zu sein.


24.10.2017 11:39    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von XuQishi

Ich finde ja, dass Kraft gemütlich macht. Man könnte ja. Muss aber nicht.

Kann ich bestätigen.


24.10.2017 16:27    |    andyrx

@sashN

 

 

Da biste mit deinem E36 Cabrio zu spät dran.....vor 10 Jahren war das noch ein Poser Auto.....jetzt kommt der Übergang zum Youngtimer ;)

 

 

Halt ihn in Ehren,feines Auto ...hätte ich als 325 Cabrio mit Automatik und viel Freude damit gehabt


24.10.2017 16:43    |    Airway

...das lässt sich ja leicht ändern...tiefer legen,was geht...breite Felgen,mit schmalen Reifen drauf (damit beim tiefer legen die Karosserie "schön" über den Reifen flutscht)....vielleicht noch Front und Heckspoiler drann und fertig ist die Proll,äh Poserkarre...im Serienzustand aber,war das E36 Cabrio immer schon ein schönes Auto,ganz wie von BMW gedacht...


24.10.2017 16:53    |    mozartschwarz

Jup, schönes Ding mit Klassikerpotenzial. Die dürften preislich den Keller erreicht haben.


24.10.2017 17:43    |    Taxidiesel

Um bei seinem Umfeld einen richtigen WOW-Effekt erzielen zu können, muss man aber richtig Geld in die Hand nehmen oder sich etwas sehr ausgefallenes oder kompromissloses kaufen. Denn man kann heute lässig 70.000 Euro in ein Mittelklasseauto investieren und trotzdem komplett unter dem Radar herfahren.

 

Andererseits ist der Wert des Auto nicht alles, im positiven wie im negativen. Ein neuer Sandero wird weniger "Eindruck" machen, als ein W211 für das gleiche Geld. Ebenso wird in gewissen Kreisen ein T4 California mit Benziner besser wegkommen, als ein Dodge Charger fürs gleiche Geld und mit dem gleichen Verbrauch. Und mit einem 320d fährt man heute Kreise um einen 944er Porsche.

 

So ein Auto transportiert immer auch in Image, das sich nicht unbedingt mit dem Wert des Autos oder den technischen Daten decken muss.


24.10.2017 18:08    |    mozartschwarz

Nen schönen hingucker kriegt man für 5000€ in einem guten Zustand. Meist so Bj70 rum.

 

Für bis 10k€ darf man erleben wie komisch manch einer schaut wenn ihm ein Vectra A, Calibra oder Uno um die Ohren fährt... Turbo hilft halt.... Kann man auch einigen Spaß dran haben...

 

Für einen 320d(würg der stinkt) könnte ein Omega A 3.0 24V reichen. Gibts so ab 5k€. Wenn man 10-25k€ ausgeben möchte dann ein EVO oder Lotus... Der 944 schafft es bestenfalls in der kleinsten Variante nicht. Sind halt leicht.

 

Am Ende ist eh alles Geschmackssache. Einer Isetta oder einem Gogo, Messerschmidt, Fiat 500 schaut auch jeder nach. Selbst die Mädels...

 

Neueres muß nur fett genug sein um günstig zu werden. S-Klasse, 7er, Phaeton etc. kriegt man nach 10 Jahren und 250tkm nachgeworfen. Zumindest im Bezug auf den Neupreis. Die die sich eine S-Klasse wirklich leisten können kaufen die halt neu oder jung. Die alten sind nur über einen günstigen Preis zu verkaufen. Eine Reperatur kostet dann halt schnell mehr als der Wagen.... War ja schon anfangs mit Chayenne ein Thema... Nur halt auchnoch SUVgelumpe....


Deine Antwort auf "Poserauto für kleines Geld--> was ist da heute angesagt...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Umut47
  • Steam24
  • andyrx
  • Drueidex
  • lucaxhn
  • toyochris
  • aj2011
  • jamido
  • Swissbob

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2246)

Archiv