• Online: 4.632

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

01.03.2011 10:46    |    andyrx    |    Kommentare (1.138)    |   Stichworte: Ethik, Gesellschaft, Guttenberg, Moral, Politik, Umfrage

Rücktritt --> gut oder nicht gut

Bild aus unbeschwerten Zeiten...Bild aus unbeschwerten Zeiten...

Moin,

 

die Schlagzeile des Tage:eek:

Zitat:

 

BILD": GUTTENBERG TRITT NOCH HEUTE ZURÜCK

Verteidigungsminister Guttenberg (CSU) legt nach Informationen der "Bild"-Zeitung noch heute das Amt des Verteidigungsministers nieder. Ein entsprechendes Rücktrittsgesuch hat Guttenberg demnach bereits bei Bundeskanzlerin Merkel eingereicht. Auch das Bundespräsidialamt sei über Guttenbergs geplanten Schritt bereits vorab informiert worden

Quelle--> http://www.n-tv.de/

 

haben Moral und Ethik gewonnen und das Land wieder ein Stückchen besser gemacht oder das Land wieder mal einen fähigen Politiker verloren der anpackt und pragmatisch die Herzen der Wähler gewinnt..??

 

mfg Andy


Ergänzung von andyrx am 01.03.2011 11:00

hab mal eine Umfrage hinzugefügt;)

 

mfg Andy

  • von 29
  • 29

01.03.2011 10:47    |    chris230379

hat ja nix mit E10 zu tun über das sich derzeit alle aufregen


01.03.2011 10:50    |    Dynamix

Als wenn der wirklich zurücktritt wegen so einer lapalie...... :rolleyes:


01.03.2011 10:50    |    marcu90

WOW!

 

Guttenberg hat sicherlich große Scheiße gebaut, aber er war meiner Meinung nach auch der Sympatischste Politiker, den Deutschland seit langem gesehen hat. Dashalb sage ich: Schade.

(Auch wenn es klar war, dass es weitere Konsequenzen aus seinen fehlern entstehen)

 

Bleibt nur noch die Hoffnung, dass ... naja Bild halt, ihr versteht, was ich meine ;)


01.03.2011 10:52    |    unsterblich

Meiner Meinung nach einer der Besten und auch mit der Smpatischste Politiker, das dieses Land momentan hat. Einfach schade, sollte er wirklich wegen so etwas zurücktreten.

 

Immerhin hat der Mann die Wehrpflicht ausgesetzt und mich vor Bund und Zivi gerettet :D


01.03.2011 10:53    |    andyrx

nun das Kesseltreiben und der mediale Druck sind schon erheblich gewesen und soviel Sitzfleisch wie Helmut Kohl hatte ist auch nicht jedem in die Wiege gelegt:o

 

mfg Andy


01.03.2011 11:04    |    EierFanta©

Er war ein deutscher Medienstar, wie Obama, nur hier in Deutschland, kam symphatisch rüber und war vielleicht auch kompetent.

 

Aber es darf nicht mit zweierlei Maß gemessen werden, der Rücktritt von Ihm kam eine Woche zu spät. Er hat eine strafrechtliche Verfehlung begangen, für einen Minister ist das einfach untragbar.


01.03.2011 11:05    |    JunkYard90

ich mochte ihn nicht ,aber halte ihn dennoch für einen fähigen mann.

das sieht man mal wieder das die medien auch die politik voll in der hand haben.

aber gut das er hier abgesprungen ist und nicht mit dem sinkenden schiff unter gegangen.

aber vielleicht ist das alles ja nur ein ablenkung, eine ablenkung von anderen politischen geschehnissen der letzten wochen???;)

 

Wie auch immer ,ich finde es schade deutscher zu sein,( soll das so sein dürfen wir nicht stolz auf unser land sein?)

Hier wo mein Hobby mein auto für mich immer weiter in den Hintergrund gerückt wird weil es einfach zu teuer wird.


01.03.2011 11:05    |    andyrx

hat der Steine werfende Joschka Fischer auch gemacht:eek:

 

trotzdem war er ein guter Aussenminister;)

 

mfg Andy


01.03.2011 11:08    |    ChrisLBZ

Na klar hatt Guttenberg scheiße gebaut. Aber ihn soweit zu bringen das er den Rücktritt von seinem Amt ausführt ist scho eine harte Nuss. Und er hatt natürlich viele Entscheidungen getroffen die einigen nicht schmecken aber er hatt seine Arbeit meiner Meinung auch gut gemacht. Wir verlieren einen guten und frischen Bundespolitiker.


01.03.2011 11:08    |    xc90er

Zitat:

hat der Steine werfende Joschka Fischer auch gemacht:eek:

trotzdem war er ein guter Aussenminister

@andyrx: Und genau deshalb kommt Gutti auch wieder. Versprochen.

 

Gruß

xc90er


01.03.2011 11:08    |    orcioml

Symphatie ist leider nicht alles! Wenn alle so machen würden???


01.03.2011 11:09    |    Sunny Melon

Hier die Meldung im Detail stand jetzt...

 

http://de.news.yahoo.com/.../...berg-tritt-noch-heute-zur-e7455f6.html

 

Sorry auch als jemand der Ihn nicht mag,verstehen kann ich es nicht:eek:


01.03.2011 11:10    |    Omnivoriae

Moin,

 

Ich finde es schon gerechtfertigt, daß er zurücktritt. Es sind Politiker schon wegen weniger zurückgetreten (Engholmz.B.).

Der Freiherr war mir schon immer ein weig suspekt. Ein Medienmensch, der es ausgezeichnet verstand, sich in Szene zu setzen, wirkliche Kompetenz hat er für mich noch nicht zeigen können, schließlich ist er nie lange auf eínem Posten geblieben (war er doch ursprünglich der große Retter mit Wirtschaftswissen in der Krise). UND er ist schließlich nie von irgendjemandem gewählt worden, stand nicht zur Disposition bei Wahlen und bekleidet jetzt eines der höchsten politischen Ämter dieses Landes.

Aber ich bin überzeugt, daß er zur nächsten Bundestagswahl antreten wird, dann können sich alle BILD- und RTL-Verseuchten einen Traumkanzler an die Spitze setzen....

 

Gruß

Omni


01.03.2011 11:10    |    mousejunkie

boahr... wenn ich hier kommentare lese platzt mir echt der sack.

 

stellt euch doch mal vor ihr bewerbt euch bei einem unternehmen mit einer erschlichenen abschlussarbeit - gab es übrigens schon des öfteren bei ärzten und piloten. die durften auch nicht bleiben, obwohl sie teilweise über jahre gute arbeit geleistet haben und nie beschwerden kamen. der chef findet das irgendwann raus... dann heißt es auch nicht: "ja, du hast mal mist gebaut aber eigentlich bist du ganz symphatisch. du darfst bleiben.". nein, so jemand fliegt, ohne gnade... aber weil das der herr zu guttenberg ist darf er natürlich im amt bleiben. wir haben ihn ja sooo gern. 

jeder, der schonmal eine wissenschaftliche arbeit angefertigt hat, weiß wieviel arbeit das ist und warum der damit erreichte akademische grad soviel ansehen hat! für mich hat er einfach nur das alles in den dreck gezogen, weil es jetzt wieder heißt: "ihr an eurer uni macht doch eh den ganzen tag nur mist...".

 

für mich überfällig, dass er geht. er hätte das schon machen sollen als er zugegeben hat, dass er betrogen hat (auch wenn er es nicht offen gesagt hat).

 

@ chris: dann erzähle uns doch mal, was er für gute arbeit geleistet hat. er sollte doch für die bundeswehrreform reformvorschläge einreichen. wir wir wissen ist da nicht viel draus geworden... die vorschläge sind allgemeinhin als unzureichen und unausgewogen formuliert bekannt. ;)


01.03.2011 11:11    |    andyrx

Ethik und Moral versus Sympathie und Pragmatismus.....eine Frage an der sich die Nation wieder heftig reiben wird:eek:

 

mfg Andy


01.03.2011 11:12    |    waidlerNr2

Na gratulation, haben sie´s also geschafft die Krähen um Gabriel, Tritt-ihn und co.

Ob sie nun Deutschland damit einen Gefallen getan haben.......oder wiedermal nur sich selbst? :confused:


01.03.2011 11:13    |    andis hp

Hallo,

 

ich find es gut, dass er zurücktritt. Ein Staatssekretär der CDU in einer Landesregierung musste vor kurzem wegen eines ähnlichen Falles alle Ämter niederlegen. Dieser hatte seinen Doktortitel vom Wissenschaftlichen Dienst seiner Behörde schreiben lassen. Der hatte keine Rückendeckung von der Kanzlerin. Sein Name ist mir jetzt nicht geläufig. Wurde aber im Zuge der Vorwürfe aber auch schon genannt.

Da kann jetzt nicht von der Kanzlerin mit zweierlei Maß gemessen werden, nur weil zu Guttenberg beim Volk beliebt ist oder war.

 

Mfg

Andi


01.03.2011 11:14    |    chris230379

bisher überwiegt die Sympathie


01.03.2011 11:15    |    andyrx

da wurde gesucht und gesucht,und letztendlich auch gefunden....:o

 

So ist Politik in Amerika schon lange...und es war nur eine Frage der Zeit bis dieser Stil auch in good old germany ankommt:p

 

mfg Andy


01.03.2011 11:15    |    raser1000

Peinlich die Geschichte, aber wenn er nicht zurücktritt bröckelt die Fassade wahrscheinlich weiter. Er versucht vielleicht zu retten was nicht mehr zu retten ist. Die Ghostwriter-Geschichte ist noch nicht vom Tisch und wenn an dieser Verflechtungsgeschichte mit den Krankenhausspenden was dran sein sollte... das wäre mehr als nur eine peinliche "Abstrusität" aus der er sich rauswinden kann.

 

Er konnte bisher vielleicht nur gut verstecken, dass er ein eitler Schnösel im Rausch des Größenwahns ist? Vom ersten Eindruck des sympatischen Anderspolitikers ist jedenfalls bei mir nichts mehr übrig.


01.03.2011 11:18    |    Elvis42

Ja, er hat einen Fehler gemacht!

Aber das was in den letzten Tagen durch die Presse geht ist einfach nur typisch Deutsch!

Karl Theodor zu Guttenberg ist für mich einer der sympathischen und fähigsten Politiker die wir noch haben……!!!

 

Rudi;)


01.03.2011 11:18    |    Stefan Payne

Der Rücktritt war mehr als überfällig.

 

Eine Doktorarbeit abzuliefern, die zu fast 75% nicht von sich selbst stammt, abzuliefern, ist schon relativ dreist. Hierzu ist Alternativlos 13 zu empfehlen.

 

Das ist also, entgegen einigen Aussagen/Meinungen, alles andere als eine Lapalie! Man könnte hier mit Analogien arbeiten, aber das werde ich mal nicht tun, da alle mir einfallenden ziemlich geschmacklos sind.

 

Der Punkt ist, dass eine Doktorarbeit einen sehr hohen Stellenwert in der Wissenschaft hat. Dadurch dass ein sehr großer Teil dieser Arbeit nicht von ihm selbst stammt und er damit durchgekommen ist, hat er dem Ansehen der Wissenschaft geschadet.

 

Außerdem ist der Anteil an promovierten in der CDU relativ hoch. Die wo eine eigene Doktorarbeit geschrieben haben dürften hier nicht ganz glücklich gewesen sein. Das führte dann sogar dazu, dass der Herr Beckstein den Rücktritt von Herrn Guttenberg forderte.

Von daher würde ich an dieser Stelle der Behauptung, dass der mediale Druck die Ursache für den Rücktritt war, zurückweisen wollen.

In diesem Falle würde ich eher vermuten, dass der Druck innerhalb der CDU so groß geworden ist und er keine Wahl hatte.

 

Oh übrigens: ist euch aufgefallen, dass es am Samstag noch eine mittelprächtige Demonstration mit etwa 500 Teilnehmern in Berlin gab?


01.03.2011 11:18    |    unsterblich

Und da ist er zurückgetreten. Schade :( !


01.03.2011 11:21    |    rossikan

Dieser Rücktritt war längst überfällig.

 

Jedem, der mal eine größere wissenschaftliche Arbeit geschrieben hat, musste von Anfang an klar sein, dass der Autor dieser Arbeit absichtlich betrogen hat. Seine wiederholten Beteuerungen, er hätte nicht wissentlich gehandelt, waren inakzeptabel und haben ihm letztlich das Amt gekostet. Der Rücktritt war infolge dessen unvermeidlich - es war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.

 

Guttenberg hätte eine einzige Chance gehabt, indem er gleich am Anfang alles zugegeben hätte. Dieses wiederholte Belügen der Öffentlichkeit war einfach nur dreist. Schade, dass dies weite Teile der Öffentlichkeit wohl immer noch nicht realisieren wollen.

 

Der Erfolg Guttenbergs bei der Wählerschaft beruhte von Anfang an auf dem Muster "mehr Schein als Sein" - die aktuelle Affäre müsste eigentlich allen die Augen öffnen.


01.03.2011 11:22    |    swallerius

Ich habe die Tage von einem befreundeten Niederländer, der schon auf der ganzen Welt unterwegs war/ist (hat unter Anderem schon in Hong Kong, Südafrika und den USA gearbeitet) gesagt bekommen, dass Deutschland keinen Deut besser ist wie die USA, was politische Machtspiele angeht. Eher noch schlimmer. Auch mit Blick, auf die Guttenberg-Geschichte sagt er, er persönlich kenne kein westliches Land, in dem die politische Kaste stärker dem Volk entrückt ist und ihr eigenes Ding dreht, wie in Deutschland. Leider scheint er Recht behalten zu haben. :rolleyes:

 

Ich finde es schade, wie die Politik in Deutschland das eigene Land zur Schlachtbank führt, ganz besonders die SPD seit Gabriel und die Grünen seit dem Weggang Fischers. Das schreibe ich jetzt unabhängig von Guttenberg, es wird nur noch geredet, wie der Wind gerade weht. Guttenberg wurde nur abgesägt, weil er diesen Leuten zu gefährlich wurde, hatte er doch mit Links das Geschafft, wo sich SPD und Grüne Jahrzehntelang vergebens versucht hatten.

 

Gruß

 

Simon


01.03.2011 11:23    |    Holger Saarland

@Mousejunkie!!

 

deinen Text kann ich zu 200 Prozent zustimmen.

 

Ich bin froh dass dieser Betrüger zurücktritt !!! War mehr als überfällig !!!


01.03.2011 11:23    |    Phaetosoph

Ohne G.s Rücktritt hätte der nächste Schwarzfahrer sagen können:

"Ich habe wegen familiärer Überlastung einen handwerklichen Fehler gemacht, und ohne es selbst zu bemerken, den Kauf einer Fahrkarte unterlassen. Ich entschuldige mich jetzt und und gut is."

 

Er war nicht mehr amtsfähig. Weil: In seinem Hause gibt es doch Offiziere, die gewisse Grundsätze und Grundüberzeugungen haben. Bei denen hat er sich keinen Respekt erworben.

Bei der Marine war er schon vorher unten durch.


01.03.2011 11:24    |    EierFanta©

Andy,

 

Zwischen den Steinwürfen von Joschka Fischer und seinem Amt als Außenminister lagen *grob geschätzt* 20 Jahre. Rein rechtlich lag hier eine Verjährung des Strafttatbestandes vor. Zu Guttenberg hat seine Doktorarbeit erst vor kurzem abgegeben und in vollem Bewußtsein getäuscht, oder aber, er hat nicht gewußt was er tat, wie er anfangs verkündete. In jedem Fall kann ein Gericht ihn strafrechtlich belangen, und selbst wenn er nicht in vollem Bewußtsein angeschrieben hat, "Dummheit schützt vor Strafe nicht". Jeder Doktorand wird über diese Folgen aufgeklärt.

 

Das ist kein Kavaliersdelikt und es darf nicht mit zweierlei Maß gemessen werden. Nur weil jemand poulär ist, darf dieser Umstand kein Freibrief für strafrechtliche Verfehlungen darstellen, ich hätte mir gewünscht zu Guttenberg hätte dies vorher eingesehen.

 

Er hat mir als "Typ" auch gefallen, kam gut rüber und strahlte Souveränität aus, aber das war einfach ein dummer Fehler für den man gerade stehen muss.


01.03.2011 11:25    |    andyrx

das Bild mit AC/DC fand ich irgendwie passend,denn er hatte erstmal das Zeug dazu den frischen Wind in die Politik zu bringen der auch junge Menschen anspricht und Politik wieder greifbar zu machen,schade drum denn damit ist ein pragmatischer Hoffungsträger den die Opposition auch gerne gehabt hätte auch Geschichte....und so ist und bleibt es wie es war,Politik bleibt ein schmutziges Geschäft um Macht und Geld....und es zeigt sich wieder mal--> Titel sind nicht immer das Wert was man glaubt,Werte wie Sympathie und Kompetenz brauchen keine Titel und führen auch so zum Erfolg...hier hat jemand etwas aus der Vergangenheit eingeholt was so nie notwendig gewesen wäre.

 

mfg Andy


01.03.2011 11:26    |    a4olli

Also ich würde es begrüßen, wenn er endlich zurücktreten würde.

 

Ich frage mich, warum ihr so auf diesen Typen steht? Weil er symphatisch wirkt, gut aussieht und von Adel ist? Das alles sagt doch nichts über seine Kompetenzen aus. Was hat er denn an guten politischen Leistungen vorzuweisen? Okay, er setzt die Wehrpflicht aus. Würde mich freuen, wenn ich in der betreffenden Altersgruppe wäre. Ich denke aber, dass sich daraus ein finanzielles Debakel entwickeln könnte (gerade weil die ganzen Zivis fehlen...).

 

Ich halte Herrn Guttenberg für einen absoluten Blender/Schaumschläger. Sein ganzer Lebenslauf ist von vorne bis hinten aufgeblasen (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34259/1.html).

 

Und dann die Sache mit dem Doktortitel. Das ist doch keine Lappalie! Das ist eine Katastrophe! Wenn ein Abiturient bei seiner Facharbeit solche Fehler macht, wird er nicht zum Abitur zugelassen. Wenn ich bei meiner Doktorarbeit solche Fehler machen würde, würde mir wohl die Approbation entzogen werden.

Also warum sollte es nicht gleich schlimme Konsequenzen für Herrn Guttenberg haben?

 

Ich finde es ganz erschreckend, wie weit man als vermeintlicher "Shootingstar" kommt...


01.03.2011 11:26    |    Ghia02

Schade der der gute Herr zurückgetreten ist er war ein guter Politiker!


01.03.2011 11:28    |    raser1000

Wegen der Fußnoten ist er nicht zurückgetreten. Er weiß, das ist nur die sichtbare Eisbergspitze und man wird weiterbohren... zumindest darf man das angesichts der Salamitaktik beim Fehlereinräumen mit großer Wahrscheinlichkeit befürchten!


01.03.2011 11:29    |    andyrx

mit dem Unterschied dass der Dr. Titel für seine Job keine Relevanz hat,entweder kann er den Job oder nicht....bei einem Arzt ist das anders,wenn der den falschen Schnitt führt ist Feierabend;)

 

Politiker ist kein Ausbildungsberuf und der Titel ist nichts weiter als Schmuck am Nachthemd gewesen:o

 

entweder man kann es oder man kann es nicht:p

 

mfg Andy


01.03.2011 11:30    |    wellental

Vielleicht hätte er sich in guter alter CxU-Manier einfach nur "nicht daran erinnern können" (Schäuble) oder ein "Ehrenwort gegeben haben" (Kohl) müssen, dann wär auch nix passiert.

 

Er hat Scheisse gebaut? Klar!

Er soll dafür Konsequenzen tragen müssen? Klar!

Wir befinden uns seit Jahren im Dauerwahlkampf? Klar! (wenn man sich die Opposition mal anschaut...)

Die von ihm gebaute Scheisse beeinflusst seine Arbeit? Nein! (Es sei denn man hat generell Vertrauen in Politiker...Aber wer das hat, glaubt auch das, was uns in der Werbung erzählt wird...)

 

Ich find's ok, dass er zurücktritt, bin allerdings der Meinung, dass so einige Damen/Herren in der Regierung wesentlich triftigere Gründe hätten, zurückzutreten. Man braucht eben nur lang genug dannach zu suchen.


01.03.2011 11:30    |    Phaetosoph

Guttenberg wurde nicht abgesägt – er hat sich selber zu Fall gebracht durch Lügen, Tricksen, Täuschen und Betrügen bis zum Anschlag.


01.03.2011 11:30    |    Cherokee_2000

Ja der Rücktritt ist zwar schade aber richtig!

KT soll sich jetzt mal zurück ziehen und in Ruhe eine richtige Promotion schreiben und in vielleicht 10 Jahren

wird er Bundeskanzler. ;-)


  • von 29
  • 29

Deine Antwort auf "einer weniger--> Guttenberg tritt zurück..!!"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • Laderl2
  • Denis5694
  • HerrLehmann
  • Dynomyte
  • camper0711
  • landy6676
  • 1-3-4-2
  • Olli the Driver

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2241)

Archiv