andyrx
  • Online: 3.543

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

21.01.2023 14:42    |    andyrx    |    Kommentare (59)    |   Stichworte: 3 (BL/BP), 4WD, 4x4, Allrad, AWD, Honda, Outback, Schnee, Subaru, Win

Hallo Motortalker ,

 

Aktuell ist der Winter zurück und gerade hier in den Bergen ist reichlich Schnee derzeit vorhanden ….eine winterliche Idylle oder für manchen eher ein Alptraum.

 

Nun ich habe mich darauf seitdem ich das Haus hier habe mit zwei Allradlern gut drauf eingerichtet …der Honda HRV 4x4 rollt auf nordischen Winterreifen ( Kingmeiler NF3) und der Subaru Outback auf recht neuen Ganzjahresreifen…..natürlich machen die beiden Spaß jetzt und verfügen über schnell ansprechende Heizung.

 

Aber auch auf dem Renault Fluence und dem Citroën Coupé sind Winterreifen montiert….und auch mit den beiden Frontkratzern kann man ganz ordentlich fahren im Schnee wenn es denn nicht zu arg ist.

 

Mein Nachbar in der Straße lässt sein E Auto ( Renault Zoe) aktuell stehen und nutzt verständlicherweise seinen VW Touareg.

 

Mein direkter Nachbar hat sein Audi A4 Cabrio eingemottet und fährt als Winterauto einen alten Skoda Oktavia mit ordentlichen Winterreifen und ist ganz zufrieden damit…..

 

Bin mit dem Honda auch mal unwegsamen steilen und verschneiten Weg hoch gefahren und auch wenn es ein simpler HangOn Allrad ist der sich erst zuschaltet wenn Schlupf an der Vorderachse auftritt geht das ordentlich voran….und der Honda hat die schnellste Heizung von allen ….aber dafür keine Sitzheizung wie der Subaru Outback

 

Der Subaru hat den besseren weil permanenten Allrad ( sogar mit Untersetzung falls nötig) und mit Limited Slip hinten ….keine Frage der kann es noch besser als der Honda….aber er ist satte 75cm länger und dazu breiter und schwerer als der kompakte Honda….und da der Subaru noch sehr gut im Lack aussieht nehme ich für solche Touren in den Wald mit den Hunden lieber den Honda.

 

Den Citroën oder den Renault Fluence nehme ich bei so richtig Schnee so gut wie nicht aus der Garage aber im warmen Dezember durchaus mal gefahren….und das Mercedes CLK Cabrio und den Peugeot 407 Coupé und das 307 Cabrio stehen in der Scheune …..;)

 

Klar als vorgestern Abend die Schneefront hier aufgezogen ist hab ich natürlich auch mal just for fun den Honda durch den frischen Schnee gefahren ….macht ja auch Spaß.

 

Auf Strecke und winterlichen Bedingungen ist aber der Subaru das Auto was ich wähle und da ist er das perfekte Fahrzeug ….und der Honda zum Spaß haben im Schnee.

Hat Dir der Artikel gefallen?

02.01.2023 13:33    |    andyrx    |    Kommentare (544)

Bildquelle —>> Thomas Wolf, www.foto-tw.de / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0Bildquelle —>> Thomas Wolf, www.foto-tw.de / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Moin Motortalker ,

 

 

Ein Thema was mich beschäftigt und ich versuche zu verstehen —} https://www.t-online.de/.../...ner-locken-feuerwehr-in-hinterhalt.html

 

 

Davon abgesehen werden ja auch private Fahrzeuge unter Umständen beschädigt wenn Pyrotechnik so massiv und hemmungslos abgefeuert wird ....interessiert aber wohl keinen der Chaoten.

 

Klar Silvester ist in vielen Metropolen ein Stresstest für Einsatzkräfte und die Sicherheit …..aber was sich in Berlin abspielt ist schon erschreckend:mad:

 

Rechtsfreie Räume und NoGo Areas selbst für die Polizei wenn nicht gerade in Hundertschaft unterwegs

,Wahlen die nicht korrekt abgewickelt werden können ,soziale Spannungen ohne Ende und Clans die machen was sie wollen ,eine überforderte Justiz ,hohe Kriminalitätsraten ….Schmutz und Dreck in vielen Stadtteilen unübersehbar,Verkehrschaos durch Klimaktivisten die man gewähren lässt ….massenschlägereien in Schwimmbädern usw.

 

Was ist los in dieser Stadt die gefühlt im Chaos versinkt und immerhin Sitz der Regierung ist und dennoch immer mehr aus den Fugen gerät.

 

Eine Hauptstadt wo gefühlt innere Sicherheit ein Fremdwort ist.

 

Ich finde es unerträglich wie der Mob dort Einsatzkräfte attackieren kann und ungehemmt Gewalt ausübt ohne viel Konsequenz befürchten muss.

 

 

Sehe ich das zu kritisch und verkniffen und hab nur diese multikulturelle Stadt nicht verstanden wo das halt eben dazu gehört ??

 

Wie denkt ihr darüber ….??

 

Ich möchte heute nicht mehr in so einer Großstadt leben wo es drunter und drüber geht ….sicher ist das nicht nur Berlin da gibt es sicher auch noch andere größere Städte wo man das Gefühl hat ähnlich wie in Berlin.

 

Mitunter erinnert mich Berlin an das New York der 70er Jahre ….

 

….und nein ich bin weder rechts noch braun gefärbt sondern stelle mir mit gesunden Menschenverstand ein paar Fragen.

 

 

 

Bildquelle —} Thomas Wolf, www.foto-tw.de / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

01.01.2023 13:46    |    andyrx    |    Kommentare (27)    |   Stichworte: 2 (FC), Andyrx, Blog, Mazda, MOTOR-TALK, RX-7

Birthday CakeBirthday Cake

Hallo Motortalker,

 

 

Heute vor exakt 15 Jahren am 1.1.2008 hab ich meinen ersten Blogartikel verfasst —} https://www.motor-talk.de/.../...ehr-wie-z-b-drift-video-t1676840.html

 

Damals gar keine Vorstellung gehabt was da draus mal wird und keinen rechten Plan gehabt wo die Reise hingeht.

 

Schwerpunkt war aber zu Beginn mein Hobby und Interesse an Youngtimern und Fahrzeugen mit Wankelmotor wie z.B. dem Mazda RX7 und doch wurden mit der Zeit die Themen dann deutlich vielfältiger und Breitbandiger.

 

Nach 15 Jahren sind so bisher 1601 verfasste Artikel draus geworden ....einige sehr gute Highlights und interessante Themen dabei und andere wo man sich fragt was hat mich damals geritten den ein oder anderen Artikel zu schreiben .....man lernt halt immer dazu.

 

Es wurde bisher ca. 218.600 Kommentare in den verschiedensten Themen von den Usern verfasst und derzeit haben ca. 1550 User meinen Blog abonniert.....dafür vielen Dank und motiviert mich auch den Blog weiter zu pflegen und mit Inhalt zu füllen.

 

Derzeit hat der Blog zwischen 130.000 und 200.000 Clicks / Zugriffe im Monat

 

In meiner wilden Zeit hier hab ich manchmal 1 Artikel pro Tag rausgehauen ....:o

 

Heute sind es meist 1-4 Themen im Monat und manchen Monat auch gar keinen ....es gab auch immer mal schöpferische Pausen oder Zeiten wo mir andere Dinge im Leben wichtiger waren ....aber auch da hatte ich nie vor den Blog einschlafen zu lassen ....steckt doch viel Hingabe und History drin.

 

Auch wenn MOTOR-TALK ein Forum für KFZ und Mobilität ist werde ich an der Bandbreite von Thema auch abseits von Autos festhalten .....denn es gibt auch abseits von Autos wichtige oder interessante Themen die ich gerne dann aufgreife wenn ich etwas dazu zu sagen habe oder gerne diskutieren möchte.

 

In den allermeisten Fällen geht es friedlich zu und sehr sehr selten sind moderative Eingriffe notwenig ....so macht es dann auch mir Spaß hier aktiv zu sein.

 

Vielen Dank nochmal an alle User die hier mitmachen und mich damit motivieren auch nach 15 Jahren weiterzumachen.....und in diesem Sinne allen ein frohes neues Jahr 2023.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

26.12.2022 00:24    |    andyrx    |    Kommentare (41)    |   Stichworte: Bericht, Fluence, Franzose, Komfort, Megane, Renault, Sauger, Z

Hallo Motortalker,

 

Vor rund 3 Jahren hab ich einen ziemlichen Exoten gekauft —} https://www.motor-talk.de/.../...der-renault-fluence-2-0-t6805982.html

 

Der Renault Fluence 2.0 mit 140 PS aus 2011 mit gerade mal 41.000km hat mir optisch gefallen damals und ist ein sehr seltenes Auto hierzulande…..und in der Dynamique Ausstattung bei 4.62 Länge auf 270cm Radstand kein ärmliches Auto.

 

Ich hab ihn bei Kilometerstand 50.000km im Juli 2021 an meine Tochter abgegeben ( da sie wegen Nachwuchs 4 Türer brauchte) und sie ist dann immerhin 25.000km drauf gefahren ….jetzt hat der Fluence 75.000km auf der Uhr und steht wieder in meiner Garage da sie von mir mit einem VW Golf V 1,6 ein anderes Auto bekommen hat—} https://www.motor-talk.de/.../...er-102ps-eine-gute-wahl-t7383959.html

 

Was ist das Fazit nach 3 Jahren und jetzt gesamt 35.000km??

 

Ein sehr zuverlässiges Auto was im Juli 2022 neben der turnusmäßigen Wartung problemlos neuen TÜV bekommen hat……

 

 

Der in der Türkei gefertigte Renault Fluence basiert zwar auf dem Megane 3 Kombi ist aber sonst ein weitgehend eigenständiges Modell und wurde vor allem in den Schwellenländern sehr ordentlich verkauft hier jedoch so gut wie gar nicht und blieb in DE nur 3 Jahre im Angebot….die Elektro Variante Fluence ZE blieb etwas länger im Angebot und erreichte durchaus Bekanntheit.

 

der Renault Fluence ist bisher völlig unauffällig und ohne jeden Defekt unterwegs gewesen…..meine Tochter hatte es geschafft den Durchschnittlichen Verbrauch bei 7,1 Liter auf den letzten 7000km zu halten ….bemerkenswert gering für einen konventionellen 2.0 Liter Sauger.

 

Ich war beim Verbrauch meist mit rund 8 Liter unterwegs ….gemessen an Größe und Leistung für mich OK.

 

Besonders mochte sie den riesigen 530 Liter großen Kofferraum ( lehnen zusätzlich umklappbar) mit den 4.62 Meter und dem unübersichtlichen Heck war ihr trotz PDC das einparken ein Graus….sie mag sehr die extrem leichtgängige Lenkung ,mir hingegen ist sie zu soft und hat etwas zu wenig Rückkopplung wenn man schnell fährt.

 

Der von Nissan entwickelte durchzugskräftige 2.0 Liter Alumotor mit robuster Steuerkette M4r ist extrem leise und in Verbindung mit dem geschmeidigen 6 Gang Getriebe eine echte Wohltat …hoher langstreckenkomfort und ordentliche Beschleunigung ( 9,9 auf 100km/h und Vmax von angegebenen 200km/h die leicht erreicht bzw. Übertroffen wird …..sind Autobahntauglich.

 

Allerdings neigt der Motor bei schneller Fahrt zum saufen…..bleibt man bei Richtgeschwindigkeit sind es um 8 Liter …..schneller gehts steil hoch mit Verbrauch.

 

Das Fahrwerk ist eher komfortabel abgestimmt und rollt auf Sommerreifen in 205/55r17 und im Winter auf 205/60r16 jeweils auf Alufelgen…..kurvenhatz ist zwar auch möglich und macht er auch sicheren Eindruck aber ist halt etwas ( französisch) weich abgestimmt …..die Bremse ist standfest und lässt sich gut dosieren.

 

Der Wagen ist innen sehr wohnlich gemacht und wirkt wertig …..Teilleder hat er und Navigation ist auch an Bord…..die Ausstattung ist großzügig mit Regensensor ,Lichtsensor ,keyless Go und Drive, Tempomat sowie Sonnenrollos hinten …..die Sitze sind sehr bequem und man steigt auch nach 500km entspannt aus…..Platz ist aufgrund des üppigen Radstands von 270cm reichlich vorhanden.

 

Was sind die Macken bisher ??

 

Der Türanschlag links knackt

Von einem Sonnenrollo ist die Haltenase abgebrochen

 

Ansonsten war oder ist noch gar nix außer der turnusgemäßen Wartung gewesen und die Qualität wirkt auch nach 12 Jahren sehr ordentlich und nicht verbraucht…..Rost ist keiner zu finden.

 

Die bei Renault so gerne als obligatorisch vernuteten Elektronikprobleme hat der Fluence bisher nicht.

 

Auch das Fahrwerk ist robust und wirkt noch straff und klapperfrei ….nun gut sind ja auch erst 75.000km drauf.

 

Was mir nicht sonderlich gefällt ist das dürftige Licht aber wenigstens halten bisher die Leuchtmittel ohne Ausfall.

 

Der Fluence gehört eigentlich aufgrund der Renault Megane 3 Basis in die Kompaktklasse …..von der üppigen Größe her mit 4.62 Länge und stämmigen 1.82 Breite ist er aber optisch schon eher in der Kategorie des 3er BMW oder Audi A4 einzusortieren und mit dem geschmeidigen 2.0 Liter Motor eine preiswerte Alternative und Geheintipp gewesen wenn Image und Prestige keine Rolle spielt ….der Wagen ist ordentlich gestylt und dank der geringen Verbreitung fühle ich mich damit durchaus gut angezogen.

 

Ich hatte den Fluence 2.0 ja mal mit Laguna 3 mit dem gleichen Motor verglichen —} https://www.motor-talk.de/.../...luence-2-0-im-vergleich-t7070465.html

 

Ich mag den Fluence lieber ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

15.12.2022 01:12    |    andyrx    |    Kommentare (79)    |   Stichworte: 3 (BL/BP), Dacia, Geländewagen, Honda, Kia, offroad, Outback, Subaru

Hallo Motortalker ,

 

Irgendwann um 2016 hatte mich mit einer Tour in die Karpaten —} https://www.motor-talk.de/.../...en-im-97er-kia-sportage-t5729433.html

 

Das Offroad Virus gepackt ……denn der Geruch von Freiheit und Abenteuer und Herausforderungen war wirklich klasse und auch unsere Ungarn Idee —} https://www.motor-talk.de/.../...ngarn-ein-schoenes-land-t5877210.html

 

Hatte damals ihre Keimzelle in dieser Faszination von Freiheit und Abenteuer.

 

Nunja auch 2016 war es in Deutschland abgesehen von Offroad Parks so gut wie unmöglich einen Offroader artgerecht zu nutzen.

 

Nun ist es in Rumänien und auch in vielen anderen Ländern mittlerweile streng limitiert worden ( teilweise auch zu Recht) weil einige wenig schonend dort Wald und Wiese traktiert haben…..Skandinavien ist auch extrem reglementiert schon seit Jahren.

 

Das Angebot an wirklichen Geländefahrzeugen beschränkt sich heute auf ein paar Pickups und ganz wenige echte Offroader …..der Trend zum Elektroauto bzw. Antrieb wird das Aussterben noch beschleunigen.

 

Angesichts der Klimadiskussionen und auch des rauer werdenden Klimas ( Klimakleber etc.) —} https://www.motor-talk.de/.../...-wie-denkt-ihr-darueber-t7374446.html

Dürften das Thema im Zwielicht erscheinen lassen und die Hersteller demzufolge weiter ihr Angebot ausdünnen.

 

Ich bin deshalb auch weg von den echten Offroadern wie meinem ehemaligen Nissan Pathfinder ,Opel Frontera oder Kia Sportage und Kia Sorento und beschränke mich auf einen Subaru Outback aus 2007 und den Honda HRV 4x4 um mal einen Waldweg oder leichtes Offroad in den Bergen der Rhön fahren zu können …..gerade im Winter sind die beiden dafür ideal und mehr braucht’s nicht…..da ohnehin überwiegend Verbotsschilder abseits der Straßen jegliche Fahrt wo es spannend sein könnte unterbinden.

 

Selbst um schwere Anhänger zu ziehen ( bis max. 3.5 Tonnen ) braucht’s keinen sperrigen Geländewagen mehr denn das schaffen auch diverse SUV der größeren Kategorie.

 

 

 

Hatte mir mal vorgenommen eine Overlanding Tour nach Russland machen zu wollen …..dürfte für die nächsten Jahre auch nix mehr werden….Putin sei Dank:(

 

Kurzum der Offroad Gedanke ist mir irgendwie weitgehend abhanden gekommen ….und deshalb werde ich auch keinen echten Offroader mehr in meinen Bestand hinzufügen……das was ich noch legal fahren darf schaffen auch meine beiden Allradler locker…..den meisten Spaß gibts hier wenn satt Schnee liegt….das neue Offroad.

 

Mal hier chronologisch was ich bisher hatte um den Offroad Gedanken für mich zu leben.

 

2016

 

Kia Sportage 2.0 95 PS aus 1996 für die Karpatentour 2016 gekauft für 1500.-€ hat er gut gemeistert war aber zu klein und nach 3 Monaten verkauft.

 

Es folgte Nissan Pathfinder 3.3 V6 Benziner mit 150 PS und Dachzelt.

 

Tolles Auto ein echter Offroader aber immens durstig……nach 10.000 durch Europa verkauft.

 

Es folgte 2017 ein Subaru Forester 2.5 XT gute Mischung aus Offroad Talent und Fahrspass überragende Fahrleistungen dank des extrem potenten Motors ….leider durch Unfall verloren gegangen.

 

Es folgte ein Renault RX4 und ein Kia Sportage Cabrio …..hatte mit beiden Spaß in Ungarn und waren für das was im Wald zu fahren war völlig ok.

 

Darauf folgte ein Honda HRV ( der goldene ) für 700.-€ und der Opel Frontera 2.2i lang ( günstige 2500.-€ gezahlt aus erster Hand mit 105.000km….wurden beide viel zum fahren im Wald und Holz holen in Ungarn genutzt ….bin den Frontera gerne gefahren und er war für einen Benziner sehr sparsam.

 

Dann aufgrund der schweren Erkrankung meiner Frau alle verkauft….und ein Offroad Wohnmobil GAZelle gekauft …..geiles Teil wollten wir nochmal auf große Reise gehen aber ihre Krebserkrankung war stets schneller und deshalb zu wenig genutzt und verkauft.

 

Es folgte ein Subaru Outback 2.5 aus 2002 mit LPG und schon 320.000km gutes Auto mit erstaunlich potenten Allrad und ordentlicher Bodenfreiheit…..in kürzester Zeit im Winter viele Kilometer zum Hospiz gefahren ….nachdem TÜV fällig war verkauft.

 

Es folgte der Dacia Duster DCI 4x4 und wiederum ein Honda HRV 4x4 sowie der große Kia Sorento 2.5 CRD …..da ich das Haus in Ungarn mitten im Wald noch hatte blieb ein Teil dort platziert.

Der Dacia hat einen unglaublich guten Wiederverkaufswert …..brachte nach 30.000km mehr als ich selbst gezahlt hatte ….;)

 

Der Dacia ist eines der wenigen kompakten SUV was auch ordentlich Gelände kann war aber eigentlich zu neu und gut erhalten um damit über Stock und Stein zu fahren.

 

Der Sorento ist mit Leiterrahmen und Starrachse hinten sowie der Untersetzung durchaus ein richtiger Geländewagen und darf fast 3 Tonnen ziehen mit frischen TÜV für 1750..€ gekauft. …..tüv war fällig 2021 und mit 350..000km für kleines Geld verkauft…..den zuverlässigen Honda HRV 4x4 hab ich heute noch und aufgrund seines geringen Gewichtes kann er im Schnee oder abseits der Straße mehr als manch einer denkt.

 

Hinzu kam dann im Frühjahr 2022 der schicke Subaru Outback 2.5 LPG hinzu …..das Haus in Ungarn hab ich zwischenzeitlich verkauft und so beschränkt sich Offroad fahren auf das was in der Rhön halt erlaubt ist…..

 

Mit allen Autos war Offroad möglich ….mit dem einen traut man sich mehr und mit dem anderen halt weniger abseits der Straße oder im Schnee allerdings habe ich bei allen Fahrzeugen darauf geachtet gescheite Reifen drauf zu machen ….also keine Hochgeschwindigkeitsreifen mit Längsrillen sondern zumindest wenn es keine Offroadreifen gab dann zumindest Ganzjahresreifen oder grob profilierte M&S Reifen drauf zu haben

 

Sicherlich möchte ich auch in Zukunft Allrad fahren für Feld und Flur ( wo ich darf) und weil die Rhön auch noch richtigen Winter kennt ….aber der ursprüngliche Offroad Gedanke ist verflogen bzw. Aus meiner Sicht ohne Perspektive…..

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

11.12.2022 22:47    |    andyrx    |    Kommentare (139)    |   Stichworte: Benziner, Fluence, Golf, Renault, Tausch, VW, Z

Hallo Motortalker ,

 

 

Ich habe meiner Tochter im Sommer 2021 meinen sehr geschätzten Renault Fluence 2.0 mit damals erst 50.000km überlasen ….weil sie mit kleinen Kind 4 Türer brauchte.

 

Nun hatte es sich ergeben dass Freundin von mir das ehemalige ( Garagen ) Auto ihrer Erkrankten Mutter verkaufen wollte ….einen ordentlichen und gepflegten VW Golf 5 aus 2006 in schwarz mit erst nachvollziehbaren 95.000km aus zweiter Hand mit frischen tüv und gerade erfolgter Inspektion….hab ihr gesagt wart mal und den Golf meiner Tochter offeriert …..sie fand den gut und so hab ich den Golf übernommen und ihr weiter gereicht ……dafür kommt der Renault Fluence 2.0 mit nun 73.000km wieder zu mir zurück …..;)

 

 

Der Renault Fluence war bisher völlig unproblematisch ( mit 40.000km gekauft ) und machte keinerlei Probleme und ist optisch immer noch ein ansehnliches Fahrzeug.

 

Derzeit rollt der VW Golf auf schlichten 195er Winterreifen und für den Sommer liegen ein Satz 16 Zoll Alus mit 205/55r16 bereit ….wirkt optisch dann natürlich nochmal anders ;)

 

Als ich den Golf zu ihr überführte muss ich sagen ….Qualitätsgefühl und Bedienung sind einfach gut gemacht beim Golf …..da findet man sich auf Anhieb gut zurecht.

 

Der Wagen läuft ruhig und leise und nichts klappert ….solides VW Gefühl.

 

 

Imponiert hat mir die extrem leistungsfähige Sitzheizung…..selten so eine Power unterm Hintern gehabt.

 

Naja auf den 100km fahrt zu ihr ….102PS reißen keine Löcher in den Asphalt aber dennoch ein angenehmer laufruhiger Antrieb ….der es auf immerhin knapp 190 km/h schafft als Vmax und das reicht meiner Tochter auch aus.

 

Diese gut gepflegten Rentnerfahrzeuge sind meist noch für ein paar Kilometer gut auch wenn der Wagen nun auch sein Jahre hat denn Rost war keiner zu finden.

 

Meiner Tochter gefällt er gut und kam sie auch gleich gut mit zurecht …..und ich hab dafür wieder den schicken und sehr seltenen Renault Fluence wieder in meinem Bestand.

 

Mal sehen wie sich der Golf 5 so macht und die erhofften sorgenfreien Kilometer noch ohne grössere Reparaturen macht ….ich denke mal das der 1.6 Liter 102 PS Motor ein recht sorgenfreier und sparsamer Begleiter ist mit erst 95.000km sollte das noch für ein paar Kilometern halten …..sicherlich mit der solideste Motor im Golf V aus dieser Zeit.

 

Meine Tochter mochte auch den ( deutlich ) größeren Renault Fluence ….findet aber das ihr der VW Golf besser steht ( als Frau) und leichter einzuparken ist ……Ok dann sind ja nun alle glücklich ;)

 

Was habt ihr für eine Meinung zum Golf V. ..ein grundsätzlich solides Auto mit dem 1.6 er Motor ??

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

21.11.2022 13:53    |    andyrx    |    Kommentare (3.642)

Klimakleber …..wie damit umgehen ??Klimakleber …..wie damit umgehen ??

Moin Motortalker ,

 

Derzeit ein heisses Thema sind die Aktivisten und Klimaschützer die sich allenthalben auf die Fahrbahn kleben und für viel Verdruss und Staus sorgen…..

 

https://www.t-online.de/.../...-in-berlin-a115-avus-voll-gesperrt.html

 

Speziell in Berlin vergeht kaum ein Tag wo es diesbezüglichen Stress gibt.

 

So ganz nebenbei werden gerne Kunstwerke als medienwirksam Objekte ins Visier genommen was zwar für Medienpräsenz sorgt aber weniger für Behinderungen im Alltag sichtbar wird.

 

Was denkt ihr über dieses Thema mit den „Klimaklebern“ oder seit ihr damit schon im Alltag konfrontiert worden ??

 

Wie sollten Gesellschaft und auch Politik mit diesem Thema umgehen ??

 

Bin gespannt auf euren Input

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 12 fanden den Artikel lesenswert.

17.11.2022 21:23    |    andyrx    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: 600, Cabri, Honda Motorrad, Mercedes, Suzuki vt800, VT

Hallo Motortalker ,

 

Einige von meinen Fahrzeugen haben Saisonkennzeichen…..Peugeot 407 3.0 V6 Coupe und Mercedes CLK Cabrio haben 02-11 und die Motorräder ( 91er Honda VT 600 Shadow und 92er Suzuki VX800) tragen 04-10 als Saisonkennzeichen…..;)

 

Die beiden Bikes hab ich beim Haus mit in der Garage untergestellt und die beiden Youngtimer Fahrzeuge oben stehen in meiner Scheune …..

 

Die Motorräder hab ich Ende Oktober nochmal ausführlich gefahren damit Batterie nochmal volle Ladung bekommt …..Reifen auf 3 Bar aufgepumpt und vollgetankt ( damit kein Rost im Tank entsteht) und vergaser leer laufen lassen…..sowie die Chromteile mit einem Lappen mit Kriechöl abgewischt und eine Abdeckung drüber gemacht…..hat bisher immer gut funktioniert.

 

Bei den beiden Autos hab ich es ähnlich gemacht ….aber da ist der Zeitraum der Winterpause mit 02-11 ja überschaubar …..warum hab ich das so gemacht ??

 

Auch im Winter gibt es schöne Tage und ich nutze den erweiterten Zeitraum auch gerne um die erforderliche Wartung oder Reparaturen der Fahrzeuge nicht unbedingt in der Zeit machen zu lassen wo ich sie auch gerne fahren möchte.

 

In der Scheune haben 3 Auto Platz …. Derzeit hab ich zu dem Peugeot Coupe und dem Mercedes CLK Cabrio den Honda HR-V Allrad dort untergebracht , wenn denn mal richtig Schnee fällt tausche ich ihn dann gegen das Citroën Coupé oder den Peugeot 307 CC aus die hier in der Garage stehen…..denn ich hab ja hier noch den Subaru Outback 4x4 für winterliches Wetter.

 

Einwintern von Hobbyfahrzeug….was macht ihr da so ??

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

08.11.2022 13:27    |    andyrx    |    Kommentare (143)    |   Stichworte: BMW, GH2, Honda, HR-V, Mercedes, Peugeot, Renault, Subaru

Der Honda HRV  läuft immer …Der Honda HRV läuft immer …

Hallo Motortalker ,

 

 

Früher war mir das nicht so wichtig mit der Zuverlässigkeit und ich hab meinen Autos viel verziehen ……heute im fortgeschrittenen Alter bin ich da empfindlicher wenn was dran ist oder ich gar eine Panne hab.

 

Ein Auto was mit defekten nervt wird bei mir nicht alt ……wobei ich da zumeist Glück hatte bisher und auch 25 Jahre das Privileg hatte einen Firmenwagen / Geschäftswagen zu fahren.

 

Ich mache die zu erwartende Zuverlässigkeit nicht unbedingt an einer Marke fest …..es gibt bei jeder Marke sehr zuverlässige Modelle und andere um die man besser einen großen Bogen macht.

 

Als Beispiel mal Subaru genannt …..eine Marke die grundsätzlich einen Nimbus unbedingter Zuverlässigkeit hat und deshalb auch gebraucht recht teuer gehandelt wird ……ja grundsätzlich stimmt das auch so lange man einen Benziner kauft …..die Dieselmotoren hingegen bei Subaru sollte man besser meiden weil echte Sorgenkinder mit heftigen Motorschäden.

 

Ähnliche Beispiele gibt es auch sicherlich bei anderen Marken auch ,,,,,einige Versionen kann man fast bedenkenlos kaufen und andere besser nicht.

 

Es müssen auch nicht immer große Motorschäden sein …..auch viele Kleinigkeiten können extrem nerven und kostspielig sein so dass man Lust verliert ständig hinterher zu sein …..oft sind es zum Beispiel teure Extras die den Geist vorzeitig aufgeben was auch für viel Frust sorgen kann.

 

Am allermeisten nervt mich aber wenn es zu einer Panne kommt…..bei meinem ansonsten sehr ordentlichen Dacia Duster DCI —} https://www.motor-talk.de/.../PostJump.html?...

 

Hab ich dann gleich einen Schlussstrich gezogen und den Wagen verkauft nachdem ich mit defekten Injektor liegen geblieben bin.

 

Da ich kein Schrauber bin sondern meist in Werkstatt muss verliere ich dann schnell die Freude dran….

 

Bei meinem ehemaligen BMW E36 Cabrio 328i war ständig was mit Kühlsystem was nach und nach komplett erneuert wurde ( viskoslüftef ,kühler ,Thermostat ,ausgleichsbehälter) alles nix großes aber nach und nach immer Baustelle …..nervig.

 

Mein ansonsten klasse Renault Laguna 3 aus 2008 mit nur wenig Kilometern nervte mit 2x defekten ABS Block …..Zack und weg weil teure Geschichte.

 

 

 

 

Was ich bei den älteren Japanern allgemein sehr schätze ist dass die Elektronic selbst in fortgeschrittenen Alter meist noch zuverlässig funktioniert;)

 

Heute ist ein häufiges Ärgernis bei sehr vielen Herstellern eine unterdimensionierte Steuerkette oder Kettenspanner ….bei mancher Motorvarianten richtiger Pfusch und bei anderen völlig unauffällig die Konstruktion.

 

Da ich bevor ich etwas kaufe ( was bei mir ja häufiger vorkommt) ausgiebig recherchiere ( natürlich auch auf MOTOR-TALK ) ob ich mir ein Sorgenkind an Land ziehe oder nicht….lese ich zuviele negative Erfahrungen dann ziehe ich mein Interesse schnell zurück.

 

 

….hab ich aber bisher zumeist Glück gehabt und auch meine Franzosen im Bestand,deren Image ja in Bezug auf Zuverlässigkeit ausbaufähig ist , hatte ich bisher wenig Kummer…..:cool:

 

Erzählt mal was so die Modelle sind denen man meist bedenkenlos vertrauen kann und welchen nicht….;)

 

Für mich eines meiner Modelle wo ich sage der läuft immer solange er Wasser ,Öl und Benzin hat ist der Honda HRV aus 2001 …..den ersten als runtergerocktes Waldauto gekauft für 700.- konnte ich zumuten was ich wollte der ist immer zuverlässig ohne jeden Defekt gelaufen und der den ich jetzt hab ist es ähnlich…..wird nicht geschont und außer Ölwechsel und mal neue Kerzen nix weiter dran zu tun ( Achja mal ein gebrochenes wischergelenk bei beiden war mal zu richten) und läuft immer….herrlich so ein unkompliziertes Auto.

 

Meine ehemaligen Firmen / Dienstwagen liefen meist über 3 Jahre und 180.000km in 25 Jahren fast ausschließlich Audi fast immer ohne Probleme …..die einzige Zitrone war mal 2004 der Audi 2.5 TDI mit der Multitronic wo nicht nur die Automatik zickte sondern einige weitere Defekte nervten.

 

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

02.11.2022 00:16    |    andyrx    |    Kommentare (37)    |   Stichworte: 3 (BL/BP), Citroën, Honda, Mercedes Mazda, Outback, Peugeot, Subaru

Hallo Motortalker ,

 

Angesichts meines etwas unvernünftigen und umfangreichen Fahrzeug Bestandes wundert mich die Frage nicht von einem Freund welches denn mein Lieblingsfahrzeug bzw. Favorit ist.

 

Ist gar nicht so leicht zu beantworten …..was haben wir derzeit im Bestand

 

Citroën c4 Coupé 1,6 VTI Bj 2010 jetzt 85.000km)

Subaru Outback 2,5 LPG ( faceliftmodell 2007 mit 250.000km

Mercedes CLK Cabrio 230 Kompressor EVO Automatk (bJ 2002 mit jetzt 134.000km)

Peugeot 407 Coupé V6 3,0 ( 2007 mit jetzt 166.000k )

Peugeot 307cc Cabrio 2.0 ( Bj 2008 mit 39.000km)

Honda HRV 4x4 Vtec ( BJ 2001mit 105.000km)

Mazda RX7 Turbo Cabrio Bj 1989

 

 

Also ganz unterschiedliche Fahrzeuge

 

Mein absoluter Liebling ist sicherlich der Mazda RX7 Turbo Cabrio den ich aber hier mal außen vor lasse ….denn der steht quasi seit 2 Jahren ungenutzt in der Garage da als Zweisitzer mit meinen 2 Hunden ( derzeit) quasi unbrauchbar…..zur Zeit rund 500km entfernt in meiner Garage die ich ich noch in Norddeutschland habe steht.

 

Der Rest steht hier in Bayern und wird wechselweise genutzt.

 

Den Mercedes CLK und das Peugeot 407 Coupé haben Saisonkennzeichen und werden normalerweise nicht im Alltag genutzt.

 

Als Fahrzeug was Optik ,Motor und Anmutung angeht ist das Peugeot 407 Coupe bei mir einen Tick vor dem CLK…..

 

Optisch für mich das ist Peugeot Coupé hinreißend schön aber mit seinen üppigen 482cm Länge auch ein ganz schönes Schiff dass eher auf der Langstrecke Spaß macht.

 

das CLK Cabrio ist aufgrund geringer Laufleistung und top Zustand sicherlich etwas mehr wert als das noch völlig unterbewerte Peugeot Coupé…….vom fahren hier Überland durch die kurvigen Bergstrecken der Rhön ist der CLK aber angenehmer.

 

Von den anderen 4 Fahrzeugen die ich wechselweise im Alltag fahre ist mein klarer Favorit….

 

Der Subaru Outback 2.5 mit dem fühle ich mich am wohlsten und fahre ich auch die meisten Kilometer ….ein hochwertiges Fahrzeug das komfortabel und ungeachtet seines Alters noch sehr gut fährt….für einen 475cm großen Kombi mit Allrad ist der Subaru recht leicht mit 1500kg und lässt sich durchaus flott durch die Berge scheuchen…..der 2.5 Liter Boxer Motor ist elastisch und dabei recht sparsam.

 

Es folgt das Peugeot 307 Cc Cabrio ( gleiche Basis wie das Citroën C4 Coupe) was durch seine Jungfräulichkeit besticht denn der Wagen riecht innen noch wie neu ( hat ja noch nichtmal 40.000km gelaufen ) und sich trotz des hohen Gewichtes von fast 1600kg überraschend handlich und flott fährt…..der 2.0 140PS Motor passt sehr gut zu dem Wagen aber macht keinen Racer draus.

 

das Citroën C4 Coupe 1.6VTI liegt aber in meiner Wertschätzung mit dem 307 Cabrio fast gleichauf ….und ist das mit Abstand sparsamste Auto im Bestand.

Das Citroën Coupé hab ich 2012 als tageszulassung mit 12km quasi neu gekauft und überzeugt mit top Zuverlässigkeit und hat keinerlei Rost und fährt sich sehr handlich.

 

Der Honda HR-V 4x4 war eigentlich mein Auto für mein Haus in Ungarn im Wald…..hat seine Gebrauchsspuren aber fährt stets zuverlässig und nutze ich heute um mit meinen Hunden mal in den Wald oder die verschneiten Berge zu fahren…..das macht er auch gut aber ich kann das natürlich auch mit dem Subaru machen.

 

Über alles betrachtet ist aber der Subaru Outback mein Liebling ….er sieht gut aus und erfüllt eigentlich alle meine Wünsche universell am besten…..hat ein gutes Qualitätsgefühl und ich fühle mich damit gut angezogen…..und macht bei mir auch die meisten Kilometer.

 

Der Subaru Outback ( nur BJ 2003 bis 2008) als 3.0 mit wenig Kilometern auf der Uhr wäre wahrscheinlich das ideale Allrounder Auto und hätte motorisch seine Reize und eine schöne Automatik dazu die perfekte Kombination für mich ……ist aber sehr selten zu finden.

 

 

Gerade jetzt wo es bald Winter wird und dann hier in den Bergen oft Schnee liegt ist der Subaru bei mir natürlich ohnehin ganz vorne mit seinem tollen Allrad.

 

 

Das jüngste Auto hier ist das Citroën Coupé mit nun über 10 Jahren auch nicht mehr taufrisch …..vermisse ich was moderneres ??

 

Nein ganz und gar nicht …..fühle mich mit allen Fahrzeugen gut angezogen und sie laufen zuverlässig ohne Probleme.

 

Das seltene Mazda RX7 Cabrio werde ich dann hier nach Bayern holen wenn der ältere Hund ( ist jetzt fast 13 Jahre alt ) mal nicht mehr ist…..dann kann ich auch öfter mal damit fahren abfeiern so ist es halt Käse.

 

Alle Fahrzeuge haben bisher so gut wie keinen Kummer gemacht und keine größeren Reparaturen erfordert.

 

Fazit über alles …..der Subaru ist meine Nummer 1 weil er die beste Kombination aus Alltagsnutzen und Freizeitwert darstellt ….qualitativ gut gemacht ist und gut aussieht.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

24.09.2022 13:56    |    andyrx    |    Kommentare (109)    |   Stichworte: 1 (L), C4, Citroën, Mazda, Mercedes, Peugeot, Renault, Youngtimer

Wie lange fährst du dein Auto ??

Hallo Motortalker ,

 

On der heutigen Zeit wird man beim Thema Klimaschutz schnell auf die E-Autos verwiesen …..dabei ist ein Auto vorallem dann Ressourcenschonend wenn es lange fährt oder genutzt wird.

 

Ich mag ältere aber guterhaltene Autos und das spiegelt mein fahrzeugbestand auch wieder…..;)

 

Mein Citroën C4 Coupe —} https://www.motor-talk.de/.../...laessiger-individualist-t7133524.html

 

Ist das Fahrzeug was ich als DailyUser am längsten im Bestand habe ……gebaut 2010 und als tageszulassung 2012 mit gerade 12 Kilometer quasi neu gekauft……;)

 

Einige Youngtimef wie meine RX 7 Modelle hatte ich auch schon mal 20 Jahre aber die lasse ich mal außen vor da reine Hobbyfahrzeuge.

 

Die ersten Jahre bekam der Citroën C4 Coupe 1.6 VTI 120PS kaum Kilometer und stand überwiegend warm und trocken in der Garage …..dann übergab ich ihn meiner Tochter als Daily User 2019 für 2 Jahre wo er dann tatsächlich mal ein paar Kilometer bekam…..2021 tauschte ich den Citroën wieder zurück und meine Tochter bekam den Renault Fluence 2.0 mit 140Ps….BJ 2012 da dieser mehr Platz hatte und mit Kind die 4 Türen einfach praktischer sind als das Citroën Coupé…..sowohl der Citroën als auch der Renault Fluence haben nun jeweils rund 85.000km auf der Uhr und noch keine nennenswerten Probleme gemacht.

 

Rost ist bei beiden überhaupt kein Thema.

 

Bin die Woche 1200km Langstrecke mit dem Citroen gefahren …..durchschnittlicher Verbrauch 6,2 Liter auf den 1200km was ich als noch immer zeitgemäß empfinde…..dabei ist der Citroën mit einer Vmsx von über 200km/h nach GPS immer noch ein flottes Fahrzeug.

 

Heute nutze ich den Citroën wechselnd mit dem Honda HRV 4x4 und dem Peugeot 307 CC Cabrio 2.0 140PS als Daily User ……die Langstrecken ( vorallem nach Ungarn ) fahre ich überwiegend mit dem Subaru Outback 2.5 weil der am meisten Platz hat und sehr bequem ist.

 

Das Peugeot 307 Cabrio aus EZ 2008 habe ich 2021 mit 32.000km gekauft und hat bei mir durchaus das Zeug auch zum Langzeitbegleiter zu reifen weil eben noch viel Luft nach oben in Bezug auf Kilometer und Zustand…..alte Autos aber quasi neu haben auf mich eine enorme Anziehungskraft.

 

Wo das allerdings nicht klappte war bei meinem Renault Laguna 3 2.0 mit 140pS aus Bj 2008 mit erst Original 17.000km in 2017 gekauft ……den ich 2021 dann verkauft hab nach zweimaligen Defekt des kostspieligen ABS Blocks verkauft habe mit 80.000km auf der Uhr …..sonst war da aber eigentlich nix dran und auch dort Rost nicht zu finden……war eigentlich ein prima Fahrzeug aber dieser anfällige ABS Block ( von ATE ) nervte mich halt.

 

Alle meine Fahrzeuge stehen normalerweise in Garage oder in meiner Scheune wenn ich sie nicht nutze und wechsel dann halt öfter mal …..;)

 

Was gibts da bei euch zu berichten in Bezug auf Langzeitbegleiter ??

 

Wie lange fahrt ihr eure Autos im Schnitt ….??

 

Meine Youngtimer lasse ich mal bewusst außen vor wei die nur als Hobby wenig Kilometer bekommen …..

 

Hab mal eine Umfrage dazu gemacht …..mehrfache Auswahl ist möglich da eventuell mehr als ein KFZ vorhanden ist.

 

Der Citroën und der Peugeot bleiben aufgrund der geringen Laufleistungen sicher noch lange bei mir …..der Subaru Outback gerne auch weil ich den sehr mag aber hat auch schon 254.000Km auf der Uhr und beim schnuckeligen Honda HRV mit erst 108.000km kommt es ein wenig darauf an ob der Rost in Grenzen bleibt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

  • von 162
  • 162

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Subaru

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

Besucher

  • anonym
  • Yianni
  • Profi58
  • 5sitzer
  • FraNeu88
  • tomcat092004
  • Goify
  • berlin-paul
  • Dr. Shiwago
  • Antwort42

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1527)

Archiv