• Online: 3.397

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

29.11.2023 13:06    |    andyrx    |    Kommentare (95)    |   Stichworte: Eis, GH2, Honda, HR-V, Schnee, Winter

Wntermärchen ??
Wntermärchen?

Hallo Motortalker ,

 

Welche Überraschung den Winter gibt es noch und er hat sich fast flächendeckend in Deutschland ausgebreitet …..Schnee und Eis je nach Region reichlich.

 

Bei mir hier in der bergigen Rhön ist das wirklich ein schönes Wintermärchen und da man dies Wetter hier gut gewöhnt ist auch bisher recht stressfrei …..einzig ein paar umgestürzte Bäume sorgten für teilweise Behinderungen weil der Schnee zu Beginn recht nass und schwer war.

 

Jetzt ist aber Dauerfrost und der Schnee fällt weiltet und ist nun leichter Pulverschnee und auch auf Schnee lässt sich gut fahren wenn man ein Gefühl der hat und Reifen sowie Fahrzeug gut geeignet sind.

 

Mit meinem betagten aber fitten Honda HRV 4WD und richtig guten Winterreifen macht das natürlich Spaß im Schnee …..aber auch der Chevrolet Epica 2.5 mit guten Winterreifen und dem schweren 6 Zylinder auf der Vorderachse ( Frontantrieb ) hat gute Traktion und lässt sich gut fahren….

 

Ausreichend Frostschutz in der Scheibenwaschanlage sollte natürlich immer vorhanden sein ….Eiskratzer und Handschuhe sowie eine Decke hab ich immer sn Bord.

 

Meine Tochter im Norden Deutschlands musste ich erstmal anschubsen endlich die Winterreifen auf ihren VW Golf montieren zu lassen und was sie dann gestern noch erledigen konnte ….gerade zur rechten Zeit noch denn auch dort wird es jetzt winterlich.

 

Wie schaut’s bei euch aus ??

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

29.11.2023 13:10    |    tomcat092004

Bis auf die Schneeketten, sind alle notwendigen Dinge an Bord bzw. verbaut.

29.11.2023 13:11    |    miko-edv

Moin,

ich habe gerade noch rechtzeitig am Sonntag im Trockenen die WR montiert, es fing an zu nieseln, als ich den DreMo-Schlüssel angesetzt habe ...

Aber wirklichen Schnee wird's hier im Großraum Düsseldorf eh nur stundenweise geben ...

29.11.2023 13:16    |    ToledoDriver82

Wie immer startklar wenn der erste Schnee kommt,ab Oktober rechne ich bei uns dann immer mit dem ersten Schnee. Gut,gerade jetzt wo das Wetter schlechter wurde und der Astra wieder in die tägliche Nutzung übergeht,hatte sich dessen Anlasser verabschiedet,aber nun läuft er wieder zuverlässig.

29.11.2023 13:19    |    andyrx

Zitat:

@tomcat092004 schrieb am 29. November 2023 um 13:10:43 Uhr:

Bis auf die Schneeketten, sind alle notwendigen Dinge an Bord bzw. verbaut.

Schneeketten neu und unbenutzt hab ich in der Garage liegen ….bisher hat allerdings immer, auch wenn es heftig kam , der Allrad ausgereicht ….ich habe die runderneuerten Wintertact NF3 mit 11mm Profil ( normale Winterreifen haben 8mm) auf dem Honda in 205/60r16 diese sind primär für Skandinavien vorgesehen weil sie aufgrund des tiefen Profils laut abrollen wie geländereifen ….stört mich nicht und die haben in Verbindung mit dem geringen Gewicht des kleinen Honda mich wirklich noch nie stecken lassen ;)

29.11.2023 13:44    |    Gerhard12

Hm, da wo ich wohne, ist man nicht wirklich überrascht, wenn es in dieser Jahreszeit schneit, auch, wenn sich der weiße (Alb-) Traum auch hier schon länger nicht mehr blicken ließ. Vorbereitet ist man immer, obwohl ich in meiner über 40 jährigen Autofahrerwelt das erste Mal Ganzjahresreifen montieren habe lassen.

 

Da ich mir im Februar wieder ein A5 Cabrio quattro gekauft habe und ich dazu einen Winterradsatz sehr günstig erworben hatte, habe ich jetzt zum Winteranfang Goodyear Vector 4 Seasons Gen-3 255/35 R19 96Y XL auf die Rotor 9 x 19 machen lassen, mal schauen, wie das so wird


29.11.2023 14:00    |    tomato

Pünktlich seit Montag nagelneue Winterreifen auf meinem Lancia und die Schneeketten hatte ich im Frühjahr ganz vergessen rauszuwerfen, sind also auch an Bord.

29.11.2023 14:02    |    Chattengau

Trotz des nun tatsächlich eingestellten Winterwetters habe ich im Vorfeld in diesem Jahr "nur" auf meine GJR gesetzt...Angesichts der selbst im nordhess. Bergland nur noch wenigen "echten" Wintertage der Vorjahre, habe ich mir den Wechsel auf die zusä. vorhandenen WR erspart (waren durch den Vorgänger des Focus ebensolch hier passend und nutzbar). Auch bin ich (wirklich) mit meinen GJR gut durchgekommen, sollte ein früher Wi-Einbruch (s.o.) die Strassenverhältnisse erschwert haben. Wischwasser ist bei mir das ganze Jahr 100%ig "blau" und also immer einsatzfähig - wenn ich dran denke, was man als junger Kerl so alles in den Behälter gekippt/gemischt hat = bloß keine DM zuviel da rein füllen...

29.11.2023 14:10    |    andyrx

Mit GJR ist mein Peugeot 307 Cabrio ausgerüstet ….aber das hab ich derzeit noch nicht im Schnee genutzt.

 

Hatte GJR auf meinem ehemaligen Subaru Outback drauf und das war völlig in Ordnung…..

 

GJR sind konstruktiv ohnehin näher am Winterreifen ( mit den Lamellen ) als am Sommerreifen …..meist kommt man damit gut zurecht sofern Profiltiefe ausreichend ist ;)

29.11.2023 14:17    |    Rainy01

Also hier im Oberallgäu ist Schnee Ende November zwar nicht die Regel, aber wenn er dann kommt, so wie aktuell, etwas ganz normales. Die Autofahrer sind auch vorbereitet und können damit problemlos umgehen. Selbst an Schneetagen mit starkem Wind und Schneeverwehungen geht es zwar logischerweise langsamer voran, aber weitestgehend störungsfrei und unaufgeregt…

 

Winterreifen kommen bei uns immer Ende Oktober drauf, bis Ende April. Der Wechsel von Sommer- auf Wintermischung in der Scheibenwaschanlage erfolgt praktisch zeitgleich. Ab dann sind auch Abdeckmatten für die Scheiben sowie Eiskratzer und Schneebesen an Bord.

29.11.2023 14:27    |    andyrx

@Rainy01

 

 

Ja in den Bergen sind die Bewohner und Autofahrer meist gut vorbereitet weil man es dort einfach noch gewohnt ist das Winter auch Schnee und Eis bedeutet ….das ist hier in der Rhön nicht anders;)

 

Meiner Tochter an der Küste oben in Norddeutschland hab ich erstmal richtig die Leviten gelesen ….Winterreifen lagen noch im Keller und nicht montiert am Auto :rolleyes:

 

Hat sie gestern zum Glück noch umgesteckt bekommen und jetzt ist auch dort alles weiß ….:o

29.11.2023 14:38    |    bronx.1965

Alles wichtige an Bord. Inklusive Klappspaten, hier fährt man sich schnell mal fest, abseits der Straßen.

Im Oktober werden meine Karren alle "auf links gedreht" und winterfest gemacht.

Öle, Filter, Gummipflege, Wischermotoren checken, ggf fetten oder ölen, Gestänge nicht vergessen. Elektrik durchsehen, etc. So gesehen bin ich gelassen. Egal wieviel von oben kommt.

4x4 kommt weiter. ;)


29.11.2023 14:49    |    rene benz

Stern ist Winterfertig! Gewachst geölt und ab in die Scheune. Natürlich mit multimate gefüllt.

29.11.2023 14:52    |    andyrx

@bronx.1965

 

Wenn auch trotz Allrad nix mehr geht —} https://www.motor-talk.de/.../...it-allrad-nix-mehr-geht-t7014632.html

 

Hatte ich hier mal aufgeschrieben …..da war ich mit dem Kia Sorento 2.5 unterwegs.

 

Mit dem leuchten Honda HR-V 4x4 hatte ich so was allerdings noch nicht erlebt.

 

Allerdings auch einmal rechtzeitig den Rückzug angetreten —} https://www.motor-talk.de/.../...allrad-grenzen-erkennen-t7236402.html

 

Wäre ich in diese Schneeverwehung reingefahren …..wäre ich steckengeblieben ohne Chance alleine rauszukommen

29.11.2023 14:53    |    rene benz

Stern ist Winterfertig! Gewachst geölt und ab in die Scheune. Natürlich mit multimate gefüllt.

Mal sehen ob der elektrische ionic den Schnee meistert. Ist ja recht Hecklastig mit Frontantrieb. Klappspaten werd ich auch mal rein legen. Hier im Flachland wirds ja nicht so arg wie in den Bergen.

29.11.2023 14:56    |    Rainy01

@andyrx

 

Und in Norddeutschland bricht dann die Panik aus, wenn es mal schneit. Da reichen wahrscheinlich schon Schneeflocken in der Luft, nicht einmal auf der Straße:D. Und das, obwohl es dort weitgehend flach wie ein Tisch ist…

 

Die letzten drei Winter waren hier auch schneeärmer, aber schneebedeckte Straßen gibt es hier trotzdem jeden Winter. Mal mehr, mal weniger.

 

Wie du sagst, in Mittelgebirgs- oder alpinen Regionen sind die Leute das gewohnt, können entsprechend damit umgehen, sind ausgerüstet mit Winterreifen, oft auch 4x4 (wir auch) und kriegen keine Panikattacken, wenn Schnee in Sicht ist:cool:.

 

Und ganz nebenbei ist der Schnee hier in vielen Orten auch ein Wirtschaftsfaktor für den Tourismus. Die ersten Lifte laufen bereits, deutlich früher als eigentlich geplant… (auf den Klimawandel ist auch kein Verlass mehr:D:p)


29.11.2023 14:59    |    bronx.1965

@andyrx

 

Hatte ich seinerzeit gelesen. Natürlich muss man aufpassen und fährt nicht blind in der Geographie herum.

Meine Sommertour im Baltikum war herausfordernder als das bissel Winter jetzt.

29.11.2023 15:11    |    PeterBH

Mein EOS Cabrio ist bestens auf den Winter vorbereitet - steht zugedeckt in der Garage, Batterieladegerät angeschlossen, Reifen auf 3,5 bar. Das Auto ist über 16 Jahre alt und alte Leute gehen bei Schnee nicht auf die Straße.

 

Dafür hab ich noch mein Dickerchen, ausgerüstet mit guten Winterreifen, Allrad und Luftfederung. So war der letzte auch ausgestattet und in den zusammen 9 Jahren gab es keine Situation (Schnee, nasse Wiese, Matsch), wo ich damit Probleme gehabt hätte. Je mehr Schnee auf der Straße liegt, desto mehr macht mir das Fahren mit dem Dicken Spaß.

 

Frostschutzmittel für die Waschanlage hab ich einige 5 l Kanister im Vorrat. Dürfte für alle Autos reichen.

 

Nur beim Wohnmobil muss ich noch die Räder wechseln lassen. Die jetzigen (Michelin) sind zwar als M&S - Reifen zugelassen, haben aber nur noch um die 4 mm Profil. Solange nicht richtig Schnee liegt, bleiben die. Ansonsten liegt der neue Rädersatz mit Michelin CrossClimate bereits in der Werkstatt und kann jederzeit montiert werden.

29.11.2023 15:29    |    andyrx

Zitat:

@bronx.1965 schrieb am 29. November 2023 um 14:59:00 Uhr:

@andyrx

 

Hatte ich seinerzeit gelesen. Natürlich muss man aufpassen und fährt nicht blind in der Geographie herum.

Meine Sommertour im Baltikum war herausfordernder als das bissel Winter jetzt.

Offroad Tour durchs Baltikum ist natürlich cool ….wenn man gut gerüstet ist und eventuell auch in einer Gruppe unterwegs ist ….richtig toll und hab ich vor ein paar Jahren in den Karpaten auch gemacht ….ein Trip den man im Kopf behält ;)

29.11.2023 15:45    |    andyrx

Mercedes CLK Cabrio und auch das Peugeot 407 Coupé V6 haben Saison Kennzeichen und hab ich in angemieteter Garage eingemottet…..( Scheune hab ich verkauft ) und fahre ich nicht über Winter.

 

In der Doppel Garage an meinem Haus stehen zur Zeit der Renault Fluence 2.0 und das Peugeot 307 Cabrio

 

Draußen parken derzeit der Chevrolet und der Honda wei am meisten genutzt.


29.11.2023 15:52    |    Scoundrel

Bis auf Frostschutzmittel fuer die Scheibenwaschanlage mache ich keine Wintervorbereitungen mehr.

 

Ich fahre das ganze Jahr auf 255er Sommereifen auf der angetriebenen Achse... Und die ist hinten. :D

 

Es ist garnicht so einfach hier auf der Insel ueberhaupt Winterreifen zu bekommen.

Es besteht keine Pflicht und es hat hier im Flachland auch nur ganz selten mal ein bisschen Schnee.

 

Und wenn dann bricht hier eh alles zusammen. :D

29.11.2023 16:48    |    TH-H

Ich die Winterräder schon Anfang/Mitte Oktober gewechselt.

Da war noch ein schöner und warmer Herbsttag.

Da wurden die Winterräder montiert, der Rasenmäher gereinigt und die Regentonne geleert und Gereinigt.

Soll heißen, es wurde alles im Garten gemacht, wozu man noch schönes Wetter brauchte.

Was ich allerdings noch nicht habe, ist meine Winterausrüstung im Auto.

Außer den Gummi Fußmatten und Frostschutz für die Scheibenwaschanlage, ist da noch nichts drin.

Scheibenfrostschutz muss ich nachkaufen, das war noch der Rest vom Vorjahr.

Ansonsten fehlt der Eiskratzer, Handfeger und Handschuhe.

Aber hier im Südwesten erwarte ich aktuell keinen Schnee der liegen bleibt.

So habe ich Zeit, alles noch vorzubereiten.

Da ich eher ländlich wohne, bin ich Schnee und fahren auf Schnee gewohnt, das gehörte Morgens und Abends zu meiner täglichern Routine, auf dem Weg zur und von der Arbeit.

29.11.2023 17:08    |    Ventox

Gute Ganzjahresreifen haben mir hier im Flachland seit 2017 auch im Winter ausgereicht.

Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage / Scheinwerferreinigung wird jedes Jahr rechtzeitig mit entsprechendem Mittel nachgefüllt.

Für alle Fälle habe ich eine Wolldecke im Kofferraum.

Desweiteren einen Klappspaten, und einen Handfeger, um das Auto vom Schnee zu befreien.

Für den Fall, nochmal im Winter in der Nacht mehrere Stunden auf der Autobahn im Stau zu stehen, ist auch immer ausreichend Diesel im Tank.

Denn auch die Standheizung will gefüttert werden. ;-)

29.11.2023 18:38    |    Alex_im_Schnee

Spikereifen, LED-Leiste auf dem Dach, Batterie wird immer geladen, sobald er zuhause steht (Steckkontakt für Netzspannung ist im Kühlergrill verbaut). An kalten Tagen (-10 bis -40°C) werden vor der Fahrt Motor und Innenraum vorgeheizt – steht er zuhause oder in der Nähe einer Steckdose so geschieht das elektrisch, sonst mittels Kraftstoff/Standheizung.

Abdeckung für die Windschutzscheibe ist immer dabei, ebenso auf längeren Fahrten eine Schneeschaufel und ein dicker Daunenschlafsack.

29.11.2023 18:57    |    remarque4711

Hier, nordöstlich von Stuttgart ist es nur grau, nass und kalt, Schnee gibts wohl nur anderswo.

 

Seit 2022 spare ich mir das halbjährliche Räderwechseln. Beim Golf sind jetzt Vreedestein GJR drauf, beim Zafira Hankook GJR. Der Golf wird nur hier in der Nähe gefahren, der Zafira dient für alle weiteren Fahrten und ist ausgestattet mit zwei Decken, zwei Kissen, Ersatzlampen, einer Flasche Scheibenfrostschutz und gefütterte Arbeitshandschuhe zum Schneeketten aufziehen.

 

Am 19.11. und 22.11. bin ich mit dem Zafira noch über den Splügenpass in der Schweiz gefahren, Schneeketten waren da auch an Bord, wurden aber Gott sei Dank nicht gebraucht. Am Freitag 25.11. wurde der Pass geschlossen, Wintersperre. Das Foto ist vom 19.11. kurz nach der Passhöhe Richtung Süden.

 

Auf der Passhöhe ist mir vor ein paar Jahren am 31.10. in dichtem Schneetreiben ein Mercedes W123 mit Sommerreifen entgegen gekommen, nichts ging mehr. Hinter mir hat sich dann eine kleine Schlange gebildet und wir mussten dann den Schlaumeier ein paar Meter den Berg hochschieben, damit wieder was ging. Wenn der ein Flachlandkennzeichen gehabt hätte, hätte ich ja noch einen Funken Verständlis für ihn gehabt. Aber nein der kam aus Rosenheim :rolleyes:.


29.11.2023 19:12    |    ToledoDriver82

Ich war heute kurz mit dem Astra unterwegs,die Barum Allwetter machen einen seht guten Dienst

29.11.2023 22:29    |    Dynamix

Ich hab seit Freitag brandneue Winterreifen. Gerade rechtzeitig! Letztes Wochenende kamen mir die neuen Reifen bei dem Starkregen schon entgegen, heute die ersten Schneeflocken und heute nacht wird es unter Garantie glatt.

 

Und die Vredestein fahren sich jetzt schon besser als die alten Bridgestone. Nassgrip ist spürbar besser und sogar besser als bei den Sommerreifen und die sind immerhin für den Fiesta gemacht. Da bin ich mit meiner Wahl sehr zufrieden :) Im Test in meiner Größe wurde der Reifen als gut ausgewogen bewertet. Kann nix perfekt, leistet sich aber auch keine gravierenden Schwächen, außer beim Abrollgeräusch und da lege ich wenig Wert drauf solange der Reifen gut funktioniert :)

30.11.2023 09:36    |    Emsland666

Hier im Emsland ist nicht viel, komme immer durch trotz Hinterradantrieb.

 

Aber heute bin ich mit der Bahn gefahren...:D

30.11.2023 09:52    |    andyrx

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 30. November 2023 um 09:36:23 Uhr:

Hier im Emsland ist nicht viel, komme immer durch trotz Hinterradantrieb.

 

Aber heute bin ich mit der Bahn gefahren...:D

Ok das Emsland ist auch nicht als winterhochburg bekannt ….und heckantrieb mit modernen Winterreifen ist heutzutage auch kein Problem mehr ;)

30.11.2023 10:17    |    Emsland666

Zitat:

 

Ok das Emsland ist auch nicht als winterhochburg bekannt ….und heckantrieb mit modernen Winterreifen ist heutzutage auch kein Problem mehr ;)

Aber die Bahn ist es, seit froh über Eure Autos. Bin heute ausnahmsweise wegen der Weihnachtsfeier mit dem Zug.

30.11.2023 12:07    |    Minzestrauch

Ich habe letzte Woche meine Alibi-Winterreifen montiert, damit sie auch mal ein wenig verschleißen. Es sind damals echt tolle Winter-Contis von 2009 und haben immer noch 5-6 mm Profil und trotz des Alters keine Porösitäten oder Mikro-Risse oder sowas, wurden allerdings auch immer dunkel und trocken hängend gelagert. (ich fahre damit allerdings auch höchstens 130 km/h.)

Tatsächlich brauchen wird man sie hier am linken Niederrhein wohl nicht, was ich etwas schade finde, denn Schnee fahren konnte ich früher lange Jahre in Lüdenscheid bestens üben, mit Sommerreifen auf einem W123. Da lernt man mit dem Verhalten im Schnee-Matsch-Grenzbereich zu spielen. Ich bin nie hängen geblieben, musste nur einmal wegen eines anderen Fahrers an einer steilen Steigung anhalten und dann natürlich wieder rückwärts runter bis unten zwecks neuem Anlauf. Aber hier kennt man Schnee nur noch vom Fernsehen.

Viel Spaß beim Driften.

30.11.2023 13:08    |    PeterBH

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 30. November 2023 um 09:36:23 Uhr:

Hier im Emsland ist nicht viel, komme immer durch trotz Hinterradantrieb.

 

Aber heute bin ich mit der Bahn gefahren...:D

Verstehe ich nicht, bei uns gab es richtig Neuschnee - waren gleich mehrere Pflastersteine bedeckt. Und Nachbars Dach ist zur Hälfte weiß. Okay, von der Höhe her nicht der Rede wert. Aber für den typischen Emsländer reichen ein paar weiße Flocken auf der Straße bereits, um in Panik zu geraten...

30.11.2023 13:18    |    Emsland666

Zitat:

 

Verstehe ich nicht, bei uns gab es richtig Neuschnee - waren gleich mehrere Pflastersteine bedeckt. Und Nachbars Dach ist zur Hälfte weiß. Okay, von der Höhe her nicht der Rede wert. Aber für den typischen Emsländer reichen ein paar weiße Flocken auf der Straße bereits, um in Panik zu geraten...

Nicht wegen dem Schnee, wegen der Weihnachtsfeier. :D

30.11.2023 13:20    |    PeterBH

Weihnachtsfeier? Du meinst bestimmt diese Veranstaltungen zur Umsatzförderung von Berentzen, Heydt und Rosche.

30.11.2023 13:28    |    Emsland666

Zitat:

@PeterBH schrieb am 30. November 2023 um 13:20:30 Uhr:

Weihnachtsfeier? Du meinst bestimmt diese Veranstaltungen zur Umsatzförderung von Berentzen, Heydt und Rosche.

Daher der Zug:D

 

Aber im Ernst, die Bahn ist echt keine Alternative, über 30 Minuten Verspätung an einem ganz gewöhnlichen Tag. Ich fahr nur noch hackevoll mit dem Zug.

30.11.2023 13:59    |    tomcat092004

Aber wenn du in die Bahn kotzt, bist du trotzdem nicht bahnbrechend.

30.11.2023 14:03    |    Emsland666

Zitat:

@tomcat092004 schrieb am 30. November 2023 um 13:59:45 Uhr:

Aber wenn du in die Bahn kotzt, bist du trotzdem nicht bahnbrechend.

:D "Ich habe die 1 Liter - Schnapsflasche in einem Zug geleert"

 

Noch mehr Wortspiele?:p

30.11.2023 16:11    |    Minzestrauch

Gerne, hier Nr. 3: "Lasst uns unser Leben in vollen Zügen genießen."

Deine Antwort auf "Der Winter ist da …..bist du gut vorbereitet ??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

Besucher

  • anonym
  • dolofan
  • Luke1637
  • Schwarzwald4motion
  • carchecker75
  • TT-Eifel
  • mannieg
  • windelexpress
  • CordR
  • 5sitzer

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1392)

Archiv