• Online: 2.538

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

23.04.2023 13:22    |    andyrx    |    Kommentare (92)    |   Stichworte: 407, 6, Audi, bmw, Coupé, Design, Mercedes, Peugeot

Elegant das Peugeot 407 Coupé
Elegant das Peugeot 407 Coupé

Moin Motortalker,

 

Coupes sind unpraktische und oft exklusive Fahrzeuge die häufig die etwas andere Art von Auto mit individuellen Touch darstellen …..;)

 

Gefühlt eine aussterbende Gattung von Fahrzeugen …..denn in den aktuellen Modellreihen finden sich diese eleganten Varianten immer seltener.

 

Coupes stellten früher oft die Spitze der Modellpalette mit den stärksten Motoren und besten Ausstattung dar …..deshalb ging davon auch eine besondere Faszination aus.

 

Den Trend SUV als Coupé anzubieten kann ich allerdings wenig abgewinnen ….oft unförmige und total unübersichtliche Fahrzeuge die mich nicht reizen.

 

Ich besitze derzeit ein Peugeot 407 Coupé V6 …..ein sehr schickes und eher großes Coupé mit großzügiger Ausstattung und war für ein Peugeot damals recht teuer…..ich fühle mich damit sehr gut angezogen wobei Raumausnutzung für fast 490cm Länge und fast 190cm Breite natürlich eher bescheiden ist…..aber schick isser schon.

 

Ist das nur so ein Gefühl oder täusche ich mich tatsächlich nicht das Coupe zunehmend rar werden ??

 

Damit meine ich jetzt nicht waschechte Sportwagen oder Supersportler der obersten Kategorien sondern ganz normale Coupes die meist von den normalen Modellen abgeleitet werden……;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

23.04.2023 13:34    |    Alex_im_Schnee

Moin,

ja, das Gefühl habe ich schon lange, dass Coupes seltener werden. Aber ganz ehrlich, ich persönlich kann es verstehen. Ich habe in der Vergangenheit immer mal gedacht, hey, der sieht ja hübsch aus, aber hab dann nie ein Coupe gekauft. Warum? Weil für mich absolut nicht alltagstauglich. Bei nem reinen Sport-/Spaßmobil ohne praktischen Zweck kann ich den Coupegedanken verstehen, aber bei allem anderen passt es für mich absolut nicht.

Aber ich komm schon nicht mit nem Stufenheck klar, und Kombis und SUVs nerven ja seit Jahren mit immer stärkerer Eiform am Heck, durch die man die großen Sachen einfach kaum noch in das Innere geladen bekommt :-(

23.04.2023 13:38    |    ToledoDriver82

Was heißt "unpraktischer"...es fehlen zwei Türen,aber das ist bei anderen Varianten auch so und je nach Kofferraumdeckelvariante ist der eher unpraktisch oder eben nicht. Dazu kommt da noch die unterschiedliche Auffassung...wo fängt ein vom Großserienmodell abgeleitetes Coupe an und wo hört die 2 türige Limousine auf. Im reinen 2 Mann Betrieb,merke ich keinen Unterschied in der Nutzbarkeit zwischen meiner 626 Limousine und dem Coupe.

 

In der Tat scheint es im Großteil der Bevölkerung kaum noch Nachfrage zu geben...wahrscheinlich weil es dann doch als einziges Fahrzeug nicht genug abdeckt und als reines Hobbyfahrzeug es zu viele Möglichkeiten gibt,die Auswahl an Fahrzeugen ist so groß,da verteilt sich das und dann ist die Nachfrage eher zu gering.

23.04.2023 13:42    |    andyrx

Gibt / gab ja noch ein paar seltene aber schicke Modelle irgendwo dazwischen wie Mercedes CLS oder Passat CC die Coupe und 4 Türen verknüpften.

 

Grüße Andy

23.04.2023 13:44    |    ToledoDriver82

Wobei eine 4 türige Limousine für mich nichts mit einem Coupe zutun hat ;) aber es gibt ja auch Fließheck wo man den Begriff meidet ;)

23.04.2023 13:55    |    Dr. Shiwago

Finde es auch schade, dass richtige Coupés (Viertürer sind keine) aussterben. Nur haben möchte ich auch keins mehr. Hatte mal einen Scirocco II, das war Platzmäßig ein einziger Krampf. Sollte hinten jemand ein- oder aussteigen, musste immer erst vorne jemand raus und man spürte ständig die Knie der Hintensitzenden im Rücken.

23.04.2023 14:01    |    Karlsson79

Ich hatte letztes Jahr ein Tesla Model 3, das ergab sich so weil die Gelegenheit günstig war.

Wir waren damit auch zweimal mit Kleinkind im Urlaub und ich muss sagen es geht.

Klar, die Limousine ist ja auch nochmal 15cm länger als unser Kombi und und hat vorne noch einen Kofferraum.

Diese elegante Linie bleibt mir schon im Gedächtnis. Wäre dich sonst pragmatisch immer mit mehr als zwei Personen zum Kombi gegriffen hätte, schaue ich jetzt auch nach flacheren Formen.

Also auch so ein bisschen notgedrungen, weil Kombis ja keiner mehr bauen will und SUV will ich nicht und mir ist Effizienz sehr wichtig und ich kaufe nur noch Elektroautos und da ist die Auswahl noch schlechter.

Okay, das war jetzt kein Coupé, aber eben kein Kombi Heck.

 

Ansonsten erinnere ich mich daran, dass mein Vater in den Neunzigern gerne einen Opel Tigra als Zweitwagen gekauft hätte. Also ich sage mal Kleinwagen Coupe.

Der war nicht zu unpraktisch, sondern nur einfach zu teuer. Wir hatten zweimal Fiat Uno und dann einen Polo stattdessen.

 

Danach waren wir dann nicht mehr so oft zu dritt unterwegs und meine Eltern kauften einen BMW Z3. Auch ein wunderschönes Auto, was in der Art könnte ich mir auch vorstellen wenn meine Tochter 20 und nicht 2 wäre.

Wobei ich statt einem Roadster dann letztendlich wohl doch einen günstigen Kleinwagen und noch ein Motorrad kaufen würde.

23.04.2023 14:14    |    Dr. Shiwago

Von den 60er bis in die 90er Jahre waren Coupés, trotzdem sie unpraktisch waren, mal recht beliebt. Dann meinte die Autoindustrie für Coupés einen Lifestyle-Preisaufschlag nehmen zu können, obwohl sie meistens auf Großserienmodellen basierten. Diese Preispolitik hat mit zum Sterben der Coupés beigetragen.

23.04.2023 14:15    |    andyrx

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 23. April 2023 um 13:55:41 Uhr:

Finde es auch schade, dass richtige Coupés (Viertürer sind keine) aussterben. Nur haben möchte ich auch keins mehr. Hatte mal einen Scirocco II, das war Platzmäßig ein einziger Krampf. Sollte hinten jemand ein- oder aussteigen, musste immer erst vorne jemand raus und man spürte ständig die Knie der Hintensitzenden im Rücken.

Ja praktisch geht anders …..gerade im kompakten Segment des Scirocco damals musste man sich das gut überlegen wenn man doch öfter mal jemanden mitnehmen will ob man das richtige Auto hat.

 

Aber schicker als ein Golf oder gar jetta war man schon damit unterwegs

23.04.2023 14:20    |    Karlsson79

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 23. April 2023 um 14:14:07 Uhr:

Von den 60er bis in die 90er Jahre waren Coupés, trotzdem sie unpraktisch waren, mal recht beliebt. Dann meinte die Autoindustrie für Coupés einen Lifestyle-Preisaufschlag nehmen zu können, obwohl sie meistens auf Großserienmodellen basierten. Diese Preispolitik hat mit zum Sterben der Coupés beigetragen.

Naja, neue Varianten mit dazu noch geringeren Stückzahlen kosten schon Geld, das ist schon legitim.

23.04.2023 14:33    |    ToledoDriver82

Na ja, mit Fließheck ist ein Coupe auch nicht unpraktischer als ein kompakter 3 türer

23.04.2023 14:48    |    Karlsson79

Ja, das war ein echt schlechter Punkt am Tesla.

Kleine Luke.

23.04.2023 15:16    |    Norbi71

Alles kommt bestimmt wieder....

Jetzt als Großvater denke ich schon über Coupés als GT nach.

Enkelbomber fällt aus.

23.04.2023 15:22    |    ToledoDriver82

Da bei uns demnächst auch das erste Enkel ansteht,ist meine Frau dann auch die coole mit Coupe:D

23.04.2023 16:03    |    Thomasbaerteddy

Ja, Coupé taucht irgendwann auch mal auf bei der Sendung "Das war dann mal weg". C'est la vie.

 

Optisch finde ich klassische Coupés (so 90er/00er Jahre) schon schick. Von den neuen (gibt ja fast keine mehr) gefällt mir nichts. Weder die Banane von Mercedes (GLC? Komme bei denen mit den Buchstaben außerhalb der normalen PKWs nicht klar), noch von VW CC/Arteon (das sind Autos, die schon am Straßenrand einen Strafzettel wegen zu schnellen Fahrens bekommen).

Auch den Scirocco 3 fand ich häßlich - der sah ja aus wie ein Golf, wo sich hinten ein Elefant draufgesetzt hat... Der Corrado war um Welten schöner!

 

Ansonsten hat jede Karosserieform in D doch nur noch eine Chance, wenn's ein Pseudogeländeklumpen ist. Wenn ich an den T-Roc als Cabrio denke, wird mir schlecht...

Mal gespannt, wann der erste Micro - SUV als Pedant zum Kleinstwagen kommt. Obwohl - gibt es ja schon (Suzuki Ignis).

 

Und der Taigo hat für mich nichts mit Coupé zu tun - das ist einfach ein viertüriges Schrägheck. Sieht noch am wenigsten SUVig aus (und für mich optisch durchaus schick).

23.04.2023 16:14    |    Karlsson79

Die C-Klasse sieht als Coupe und Cabrio doch Hammer aus. Leider noch nicht Elektro, aber optisch schon mal voll lecker.

 

SUV.... ja, hoffen wir mal, dass diese Seuche irgendwann vorüber geht.

G-Klasse für den reichen Förster und Jimny für den armen Förster ist ja ok, aber darüber hinaus braucht es doch nicht viel.

23.04.2023 16:26    |    Alex_im_Schnee

Zitat:

@Karlsson79 schrieb am 23. April 2023 um 16:14:29 Uhr:

[...] G-Klasse für den reichen Förster und Jimny für den armen Förster ist ja ok, aber darüber hinaus braucht es doch nicht viel.

Da muss ich mal widersprechen, auch wenn es vermutlich für die meisten in Zentraleuropa gilt, aber die Welt ist halt größer. Ich fahre 50% meiner Fahrzeit auf nicht-asphaltierten Wegen, aber eben auch mal am Tag hunderte km wenn es in die Stadt geht. Ich brauch ne ordentliche Hängerlast, Stauraum, Allrad, Bodenfreiheit, nen Fahrwerk dass auch mal härtere Schläge verkraftet, extreme Wintertauglichkeit aber auch nen niedrigen Verbrauch auf Langstrecke und nen gewissen Komfort, wenn ich mal Gäste vom Flughafen abhole.

 

All das in Kombination könnte ein SUV sein, aber leider haben sich SUV ja zu Stadtautos mit einem gewissen Formfaktor entwickelt, meist ohne die für mich entscheidenden Funktionalitäten.

Nen 100%iger Offroader ist aber viel mehr als ich brauche, da ich ja wenn möglich sehr zivil fahre.

"Es" braucht also schon auch andere Kombinationen zwischen Offroader und Stadtauto was die Funktionalität angeht als nur die Extremlösungen an den beiden Enden der Skala.

23.04.2023 16:32    |    Karlsson79

Zitat:

@Alex_im_Schnee schrieb am 23. April 2023 um 16:26:14 Uhr:

 

Da muss ich mal widersprechen, auch wenn es vermutlich für die meisten in Zentraleuropa gilt, aber die Welt ist halt größer. Ich fahre 50% meiner Fahrzeit auf nicht-asphaltierten Wegen, aber eben auch mal am Tag hunderte km wenn es in die Stadt geht. Ich brauch ne ordentliche Hängerlast, Stauraum, Allrad, Bodenfreiheit, nen Fahrwerk dass auch mal härtere Schläge verkraftet, extreme Wintertauglichkeit aber auch nen niedrigen Verbrauch auf Langstrecke und nen gewissen Komfort, wenn ich mal Gäste vom Flughafen abhole.

 

All das in Kombination könnte ein SUV sein, aber leider haben sich SUV ja zu Stadtautos mit einem gewissen Formfaktor entwickelt, meist ohne die für mich entscheidenden Funktionalitäten.

Alles in Ordnung, mir geht es um das Massenphänomen von den Stadtpanzern, die niemals in ihrem Leben Offroad sehen sondern reine Lifestyleobjekte sind und das ist einfach mit der heutigen Zeit nicht vereinbar. War es auch vor 20 Jahren nicht, als diese ganze Seuche anfing.

23.04.2023 16:41    |    Alex_im_Schnee

Zitat:

@Karlsson79 schrieb am 23. April 2023 um 16:32:47 Uhr:

Alles in Ordnung, mir geht es um das Massenphänomen von den Stadtpanzern, die niemals in ihrem Leben Offroad sehen sondern reine Lifestyleobjekte sind und das ist einfach mit der heutigen Zeit nicht vereinbar. War es auch vor 20 Jahren nicht, als diese ganze Seuche anfing.

Ja, die Seuche ist schlimm. Und das ist ja genau das Phänomen, dass zu dieser wie ich finde Fehlentwicklung bei den SUVs geführt hat.

 

Wenn man nen gebrauchten SUV sucht wird es daher echt schwierig: Allrad? Inzwischen immer häufiger Fehlanzeige. Dazu Riesenfelgen mit dünner Gummischicht, die echt nur noch auf Asphalt Sinn machen usw..

Frustrierend.

23.04.2023 17:23    |    Dynamix

Coupes gibt es durchaus noch, nur nicht mehr bei den Brot- und Butter Herstellern. Die haben sich von dem ganzen exotischen Kram losgesagt weil man damit halt keine große Marge mehr macht und die Hersteller auch schauen müssen das Sie solche Geldverbrenner nicht mehr im Programm haben.

 

Bei den Premiums ist das so ein Imagethema, da greifen aber auch noch genug Leute zu Cabrios und Coupes, einfach weil auch da Ästhetik eine größere Rolle spielt und die Kundschaft dafür auch deutlich mehr Geld ausgibt. So ein 4er Cabrio geht bei knapp 60.000€ Liste los, plus Ausstattung steht da am Ende locker ne 8 oder 9 vorne dran. Wer gibt sowas für VW, Peugeot oder Renault aus? Kein Mensch der bei Verstand ist.

 

Mit dem richtigen Logo vorne dran kann man solche Preise aber verlangen. Bei 100.000€ wundert sich bei ABM keiner so wirklich, würdest du so einen Preis bei einer erschwinglichen Marke aufrufen, würden dich die Leute wohl fragen ob der Kolben aus 24 Karat Gold hat.

23.04.2023 17:59    |    bronx.1965

In meiner Wahrnehmung habe ich einen ähnlichen Eindruck. Sie werden seltener, sind anscheinend für die Hersteller nicht mehr profitabel genug. Die Super Umsatz Vehikel beherrschen den Markt.

Ebenso stirbt der klassische Kombi.

Zur Definition: ein Coupe ist (für mich) ausschließlich ein 2-Türer. Viertürer sind keine Coupes, mögen sie auch noch so aussehen wie einst der Passat CC oder der CLS.

Über Fließheck mit großer Klappe kann man streiten, als Gran Tourismo geht so was für mich durch da es genug Vorbilder in der Historie gibt. Lancia Beta HPE oder Opels Monza, von dem ein erhaltenes Exemplar noch in unserem Fuhrpark ist. 2013 per eigener Achse aus CH importiert.

 

Die Debatte "unpraktisch" oder nicht, erspare ich mir hier. In meinen Augen sind sie per se unpraktischer da nur 2 Türen. Aber ein Coupe kauft man nicht rational sondern mit Emotion. Damit ist die Sinnfrage an sich durchdekliniert. ;)


23.04.2023 18:05    |    ToledoDriver82

Oh ja,auch ein schickes Coupe:) und ein Monza ist doch recht praktisch mit seiner großen Heckklappe:D

23.04.2023 18:07    |    Dynamix

Als sich Hersteller noch solche Leuchtturmautos geleistet haben weil das die Marke generell gleich cooler gemacht hat.

23.04.2023 18:20    |    bronx.1965

Zitat:

(...)und ein Monza ist doch recht praktisch mit seiner großen Heckklappe:D

Wenn man sich an die hohe Ladekante gewöhnt hat! ;) Aber der Monza ist ein Entwurf der frühen 70er Jahre, das grundsätzliche Design wurde unmittelbar nach dem Höhepunkt der damaligen Benzinkrise festgelegt und die finite Elemente Methode von Karosserien steckte seinerzeit noch in den Kinderschuhen.

So ist diese Ladekante und die damit erkaufte Steifigkeit im Heckbereich eben eine entwicklungsbedingte Hypothek der damaligen Zeit. ;)

 

Was mir bei einem Coupe sehr wichtig ist: die (gedacht) nach unten verlängerte A-Säule sollte möglichst in der Radmitte des Vorderrades enden.

Das Design des 407 erfüllt diesbezüglich in meinen Augen nur bedingt Ästhetik und damit Begehrlichkeiten.

Ab der A-Säule wirkt der Wagen wie das was er sein soll. Aber die quasi unter die Frontscheibe gerutschte Vorderachse und der, optisch gefühlt, meterlange Überhang vor der vorderen Achse zerstört jede Proportion.

Ein Preis der übernommenen (Limousinen-)Plattform, gewiss.

23.04.2023 18:55    |    ManniW

Ich würde sagen es kommt aufs alter an ob man ein Coupe mag oder nicht. Mein Sohn fährt einen BMW 420i Coupé M Sport. Er hat keine Familie da geht das.

 

Ich persönlich kann mit einem Coupe nichts anfangen. 1. fehlen 2 Türen und 2. fahre ich seit mehr als 30 Jahren SUV und damals wüsste man noch gar nicht das die Dinger so genannt werden ;)

Wenn ich mich doch doch mal in eine kleiner Kiste quetsche dann lieber gleich in einen richtigen Sportwagen.

23.04.2023 20:50    |    124er-Power

Normale PKW werden generell immer seltener und durch sinnlose SUV ersetzt :rolleyes:

23.04.2023 22:06    |    Bohli

Ich hatte einen Opel Calibra der hatte in Anbetracht seiner Optik einen sensationellen "Laderaum" von der 2m Mattratze bis zum blauen Kunststofffass (Wasserfass für den Garten) hat er alles mögliche weggsteckt.

23.04.2023 23:59    |    andyrx

Ja früher hatten fast alle Hersteller in irgendeiner Form Coupes im Angebot ......oft war das nicht mal aufwendig umgesetzt ;)

 

Besonders gelungen fand ich unter den Volumenherstellern zuletzt bei Renault das Laguna Coupé .......blieb leider auch ohne Nachfolge.

 

Bei Peugeot war das RCZ Coupé ganz anders gemacht als das 407 Coupé .....viel kleiner und sportlicher wurde ganz anderes Klientel avisiert.

24.04.2023 07:23    |    woife199

Wer bestimmt eigentlich ob ein Coupe ein Coupe ist. Kann ich als Hersteller "jedes" Fahrzeug als Coupe bezeichnen und es so verkaufen.

Ein Fahrzeug muss ja einer Kategorie zugeordnet werden? Wer macht das nach welchen Kriterien?

24.04.2023 07:28    |    Dynamix

Das ist unterschiedlich. Es gibt zwar KBA Einstufungen, aber auch die sind nicht selten inkonsistent.

 

Da werden dann zwei Autos, die laut Herstellern im gleichen Segment konkurrieren in unterschiedliche Klassen eingeordnet. Da wird aus einem Tiguan dann auch mal ein Geländewagen und kein SUV.

 

Mercedes behauptet ein CLS wäre ein Coupe, im Grunde ist es aber eine schick designte Limousine.

 

Und genau wegen solchen Einstufungen die nicht so wirklich passen wollen wird über sowas auch gestritten ;)

24.04.2023 08:40    |    T5-Power

Zitat:

@ManniW schrieb am 23. April 2023 um 18:55:26 Uhr:

Ich würde sagen es kommt aufs alter an ob man ein Coupe mag oder nicht. Mein Sohn fährt einen BMW 420i Coupé M Sport. Er hat keine Familie da geht das.

Das geht auch mit Familie.:rolleyes:

Heutzutage meint doch jeder,ab einem Kind mit einem Großtransporter ala T6,V-Klasse oder Trafic unterwegs sein zu müssen.

 

Ich frage mich nur,wie meine Eltern das in den 70ern geschafft haben,mit 3 Kindern und einem Kleinwagen.

 

Martin

24.04.2023 09:39    |    A3-Stefan

Ich hatte auch mal ein Coupé einen A5, aber denn S5 Sportback würde ich nicht als Coupé bezeichnen diesen hatte ich auch mal.

Das ist mehr ein schicker Fließheck auch ein Mercedes CLS wie auch der VW Scirocco III das sind keine Coupés meiner Meinung nach.

Sonst wäre die Frage was sind keine Coupés, da könnte man den extravaganten Fiat Multipla auch als Coupé bezeichen.

24.04.2023 09:47    |    ManniW

Zitat:

@T5-Power schrieb am 24. April 2023 um 08:40:57 Uhr:

Zitat:

@ManniW schrieb am 23. April 2023 um 18:55:26 Uhr:

Ich würde sagen es kommt aufs alter an ob man ein Coupe mag oder nicht. Mein Sohn fährt einen BMW 420i Coupé M Sport. Er hat keine Familie da geht das.

Das geht auch mit Familie.:rolleyes:

Heutzutage meint doch jeder,ab einem Kind mit einem Großtransporter ala T6,V-Klasse oder Trafic unterwegs sein zu müssen.

 

Ich frage mich nur,wie meine Eltern das in den 70ern geschafft haben,mit 3 Kindern und einem Kleinwagen.

 

Martin

in den 70ern durfte ich noch nicht fahren in den 80ern hatte ich einen Chevy Blazer und zum Spass als 2. Fahrzeug einen RX7;)

 

Aber ich gebe manchen grundsätzlich recht. In der City brauchen viele weder einen Transporter noch einen SUV und eigentlich auch gar kein Auto. Aber in manchen Fällen ist er sehr nützlich. Ich habe aktuell als SUV nur einen ML350 und meinen Ami vor 2 Jahren verkauft. Warum der ML? Ganz einfach er hat 3500 kg Anhängerlast zeig mir einen normalen PKW der ähnlich Komfort hat mit der gleichen Anhängerlast. Dazu kommt der hohe Einstieg, eine Wohltat für jeden mit Bandscheibenvorfall oder wenn beim Alter eine 6 davor steht.

 

Sollte jetzt als Antwort kommen, wer braucht schon 3500KG Anhängerlast dem sage ich nur zieh mal ein SeaRay 265 Sundancer mit einem normalen PKW;)

24.04.2023 10:46    |    andyrx

Gibt dann ja noch die Kategorie der Cabrio / Coupes wir mein Peugeot 307 CC ……gab es früher auch nicht ;)


24.04.2023 11:45    |    Norbi71

Ich finde, man erkennt einen Coupé, dass draußen noch ein Aufkleber von Designern klebt (meist italienische)

Heute braucht man offensichtlich keine hervorragenden Designer mehr. Sind ja fast alle ruiniert.

 

Bei Peugeot war Pinin meistens dran, stimmt's?

 

 

https://www.carrozzieri-italiani.com/listing/peugeot-407-coupe/ ??

24.04.2023 14:13    |    LA Ryder

Wichtig bei einem Coupe ist einfach nur das die Kofferraumklappe bis zum Dach, also inkl. Heckscheibe, aufgeht und die Rücksitzbank 2/3 umklappbar ist. Dann kann man es auch halbwegs ausreichend beladen.

Falls nur der Kofferraumdeckel aufgeht, hat man nur eine "Schiessscharte" zum Beladen = sinnlos.

24.04.2023 15:20    |    Dr. Shiwago

Zitat:

@LA Ryder schrieb am 24. April 2023 um 14:13:40 Uhr:

Wichtig bei einem Coupe ist einfach nur das die Kofferraumklappe bis zum Dach, also inkl. Heckscheibe, aufgeht und die Rücksitzbank 2/3 umklappbar ist.

Das würde aber mancher anders sehen. ;) Ein richtiges Coupé hat gar keinen Kofferraum, höchstens ein etwas größeres Ablagefach. :D

24.04.2023 17:20    |    andyrx

Beim Peugeot Coupé gibt es Schießscharte aber dafür einzeln umlegbare Sitze …..groß ist der Kofferraum aber schon ;)

24.04.2023 17:24    |    ToledoDriver82

Rücksitzlehne kann ich auch umlegen,dann hab ich einen ebenen Ladeboden bis zu den Vordersitzen... allerdings nur den Briefkastenschlitz zum beladen.

24.04.2023 18:28    |    andyrx

Beeindruckend schwer und groß sind die Türen beim Peugeot 407 Coupé …..sind ja doppelverglaste Scheiben drin und die Türen ewig lang …..im Parkhaus oder engen Parklücken mitunter ein Problem zusammen mit der übrigen Breite von 190cm ( ohne Spiegel) die richtige Lücke zu finden ;)

Deine Antwort auf "Coupes —>> eine aussterbende Gattung"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Chevrolet

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

Besucher

  • anonym
  • FlashbackFM
  • AndreNZ
  • Tarry89
  • buetti29
  • andyrx
  • _RGTech
  • Typ-P1
  • czissy
  • gerulf

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1386)

Archiv