• Online: 6.393

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

28.04.2010 17:48    |    andyrx    |    Kommentare (427)    |   Stichworte: deutsche Mark, DM, Euro, Finanzen, Griechenland, Inflation, Krise, Politik, Wirtschaft

deutsche-mark manch einer trauert
Deutsche mark manch einer trauert

Hallo

 

angesichts der Griechenland Krise und dem schwindenden Vertrauens in den Euro sind solche Parolen ''gebt uns die DM zurück'' sicherlich nicht mehr allzu weit weg...:rolleyes:

 

dieser Artikel hier-->http://www.n-tv.de/.../...0-bis-120-Milliarden-Euro-article844989.html

 

lässt schlimmste Befürchtungen wahr werden...:rolleyes:

 

Portugal und Spanien stehen als nächstes schon bereit..:o

 

was sagt ihr dazu..??

 

wie sollte sich Deutschland nun verhalten..??

 

warum haben alle Kontrollmechanismen versagt ??

 

Fragen über Fragen

 

 

aber es gibt auch Hoffnung wie das Beispiel Irland zeigt--> http://www.wiwo.de/.../

 

ob die Griechen aber nun auch verstehen was die Uhr geschlagen hat wird sich zeigen:cool:

 

 

mfg Andy


28.04.2010 17:58    |    US Cartuner

Zurück definitiv, was hat der euro uns bis jetzt gebracht? nur ärger

 

Zu Deutschland, aus der EU austreten sofort und die DM wieder einführen was besseres kann nicht passieren, warum sollen wir am meisten blechen für länder die nichts auf die reihe bekommen.


28.04.2010 18:00    |    VentusGL

Ich fand die DM auch besser. Für 100€ konnte man früher viel mehr kaufen, als heute für 50€. Klar, alles ist teurer geworden aber komischerweise erst seit dem es den TEuro gibt.


28.04.2010 18:05    |    HotChiliRed

Laut Umfrage wollen 93% der Deutschen ihre D_Mark zurück...ich mache da keine Ausnahme!

 

Was kommt nach Griechenland? Rettet der deutsche Steuerzahler (wir) dann noch Italien, Portugal ect?:mad::mad::mad::mad::mad::mad:


28.04.2010 18:06    |    SchorniH

Von mir aus schon eher gestern wie morgen. Was hat uns der Euro gebracht , außer teurer und der Zahlemann von Europa. Das man im Ausland damit bezahlen kann??, nun was war so schlimm die DM zu tauschen gegen eine andere Währung.

Seit dem Euro wird in der Finanzwelt nur der Leifaden genommen" alles Schein aber nichts sein". Ich bin ein Beführworter der alten DMark, nur wer fragt uns schon.


28.04.2010 18:09    |    andyrx

man hat bei Deutschland in der Eu immer das Gefühl wir dürfen alles zahlen aber haben nichts zu sagen....da sind die Franzosen deutlich durchsetzungsstärker als wir obwohl Deutschland mit Abstand stärkster Beitragszahler ist...:rolleyes:

 

wenn ich mir dann die Argumente der Griechen anhöre wie ''Deutschland muss uns helfen'' schliesslich kaufen wir ja auch deutsche Autos wird mir ganz anders...:mad:

 

mfg Andy


28.04.2010 18:14    |    Illinger

Die DM würde alles nur noch schlimmer machen, sowie der Austritt aus der EU. Den was ist Deutschland? Richtig Export Meister. Die Industrie hat es doch so viel leichter, es fahlen keine Zoll Gebühren an, es gibt keine schwankenden Wechselkurse die Verluste bedeuten, etc. Also ich finde den Euro besser, auch wegen der kurzen Distanz nach Frankreich. Schnell mal einkaufen ist einfach und ohne Probleme möglich.


28.04.2010 18:15    |    hades86

Ich war schon immer gegen den Euro.


28.04.2010 18:17    |    scion

DM zurück... ich denke das wird garnicht so einfach möglich sein. Das wäre doch gleichzeitig auch die größte Blamage, die EU als Projekt, wäre quasi gescheitert. Ich hoffe, da läßt sich noch eine Lösung finden.

Grundübel ist doch die Unehrlichkeit von Ländern wie Griechenland, Italien usw. über Jahre.


28.04.2010 18:19    |    BigMäc

D-Mark zurück? Wenn's nach mir ginge SOFORT. Aber natürlich mit dem gleichen Umrechenfaktor von 1,95583.

 

Wäre interessant ob die unverschämten Preise für alles Mögliche noch haltbar wären wenn die Leute wirklich sehen wieviel das alles kostet. Langsam sind die Preise echt bald wieder so wie früher nur eben in € statt in DM.

 

Wenn ich mir heute 50 € aus dem Geldautomat hole, so für die alltäglichen Ausgaben dann halten die heut nicht mehr länger wie früher 50 DM.


28.04.2010 18:30    |    Markenfrei

Wieder diese dumme Diskussion!

 

Den € gibt es jetzt schon seit fast 10Jahren. Schon einmal was von Inflation gehört?

 

Ich bezweifel das es einen gibt der heute noch so schlecht verdient wie vor 10Jahren!

 

Meine Frau hat heute fast genau den gleichen Betrag dort stehen mit einem €- Zeichen, wie damals mit dem DM Zeichen. Also hat sich das Einkommen verdoppelt (gleicher Job). Und das wird bei den meisten anderen ebenfalls so sein.

 

 

Alleine deshalb sind solche Aussagen totaler Blödsinn:

 

Wenn ich mir heute 50 € aus dem Geldautomat hole, so für die alltäglichen Ausgaben dann halten die heut nicht mehr länger wie früher 50 DM.


28.04.2010 18:36    |    Stefan4Golf4

Markenfrei, in was für einer Welt lebst du denn? Wir können hier ja mal eine Umfrage starten, bei wem sich das Gehalt seit 2002 verdoppelt hat. ANDRYX, das ist dein Job! :p;)


28.04.2010 18:37    |    Audi_driver_777

Geld ist nix mehr wert.. DM weg .. euro her.. es bringt ja doch nichts mehr :-P


28.04.2010 18:38    |    Drahkke

Bei der derzeitigen wirtschaftlichen Lage in Deutschland würde die DM nach ihrer Wiedereinführung eine Schwindsucht-Währung.


28.04.2010 18:42    |    S4ckr4tt3

Zitat:

Für 100€ konnte man früher viel mehr kaufen, als heute für 50€.

Kann man heute auch noch :D

 

 

Das problem beim euro ist einfach das zusammenspiel. klar sieht man die preise steigen. aber die inflation mit dem euro hat stark an fahrt gewonnen...

 

dann hängen viele länder mit am euro, nicht nur eines wie bei der DM!

 

größtet problem ist der zusammenbruch der wärung. deswegen ja die ganzen kontrollen und auflagen. schreibt jetzt ein land die zahlen schön, um seine wahren probleme zu verschweigen, bricht das kartenhaus sehr schnell zusammen. und so hat es leider nicht nur griechenland gemacht. die länderpolitik muss sich auf die wärung einstellen...

 

unverschämt ist es zwar, jetzt die hilfe der mitländer zu fordern, aber es ist die einzige, praktikable lösung für das quiz. gefahr hierbei ist die ausbleibende rückzahlung und das beispiel das sich andere länder dann nehmen könnten.

 

ist halt alles ein hin und her...


28.04.2010 18:42    |    andyrx

.....und deshalb fällt es den Bürgern eben so schwer hier in Deutschland Kürzungen zu akzeptieren und hohe Geldtransfers in andere EU Länder hinzunehmen;)

 

mfg Andy


28.04.2010 18:47    |    mazdakiller

Auf jeden Fall!

Warum Parolen, so super stabil lange zeit und dann haben die sich den Euro geholt.

So ein Quatsch


28.04.2010 18:50    |    StrikerKun

Sofort aus der EU und ganz freundlich DM einführen. Ich trag immernoch 10 Pfennig, 50 Pfennig, 1 DM und 5DM in meiner Geldbörse rum. Reine gewohnheit.


28.04.2010 19:03    |    tom-ohv

Die D-Mark zurück? Lieber heute als morgen!

 

Die etwas älteren hier werden sich sicherlich erinnern, was man mit 50 Mark früher alles machen konnte. Ja, ich weiß (schon lange) was Inflation ist, aber trotzdem gab es einen gewaltigen Sprung nachdem der Euro eingeführt wurde. So war ich heute z.B. für 167,88 Mark tanken!

 

Das einzige Problem dabei ist, dass alle Parteien, die realistische Chancen haben die Regierung zu stellen, sicher alles tun werden, nur genau das nicht!

 

Von daher ist es auch wurscht, wenn Frau Merkel jetzt (wieder mal) den europäischen Großzahlmeister gegenüber Griechenland macht.

 

Ein Kanzler der SPD würde genau dasselbe tun!

 

Eine echte Alternative gibt es leider nicht.

Wobei ich jetzt mal z.B. die „Freie Wählerschaft westfälischer Hausfrauen“ als nicht wählbare Alternative bewerte.

 

Gleichzeitig ist Politik und speziell Wahlkampf sehr teuer = die Geldköfferchen bekommen sowieso die, die es schon immer bekommen haben = damit das System weiter funktioniert!

 

Dann muss man im Wahlkampf noch deutlich mehr als 3 Leute unter einen Hut bekommen = was in Deutschland schon immer sehr schwer bis aussichtslos war.

 

Also machen immer weniger Menschen alle 4 Jahre das Kreuzchen dort, wo sie es schon immer gemacht haben.

 

Die größte Partei wird die Partei der „Nichtwähler“!


28.04.2010 19:03    |    T4-Daddy

Ich finde mit der DM wären wir alle besser drann. Die Preise würden auf ein normal Stand wider gehen... und nicht so hoch und teuer wie jetzt. Die Politiker sagten das wir den Euro wollten!!! Kann mich aber nicht erinnern, dass wir das Volk es entscheiden konnten. Ich bin immer noch gegen den Euro, andere Länder haben es besser gemacht und ihre Währung behalten und wer darf es ausbaden hier....wir alle die arbeiten und viel zu viel Steuern zahlen, schaut euch doch nur mal die Spritt Preise an, die sagen doch schon alles!

 

Euer T4 Daddy


28.04.2010 19:04    |    100avantquattro

Ich gehe da noch weiter. Ich will die Ost-Mark zurück!

Das Brötchen für 5 Pfennig, ein 2Pfund-Brot für 62 Pfennig, die Miete 35 Mark für 3 Zimmer/Küche/Bad, der Arztbesuch umsonst und der Farbfernseher für 6000 Mark. Außerdem mußte man kein Geld für den Mallorca-Urlaub verschwenden. Hatte man einen Trabbi, war man glücklich. Hatte man einen Golf, dann war man König der Straße... und glücklich.

Also, wenn ich mir die Situation jetzt ansehe, dann weiß ich, daß ich DAFÜR 1989 NICHT hinter der Gardine gestanden habe.

Der Schritt zur DM war aber zwangsläufig und gut, die Zwangseingemeindung samt Euro sicher weit verfrüht und unausgegoren. Ein Zurück kann und wird es nicht geben. Hurra und Schade!


28.04.2010 19:08    |    tom-ohv

Zitat:

Also, wenn ich mir die Situation jetzt ansehe, dann weiß ich, daß ich DAFÜR 1989 NICHT hinter der Gardine gestanden habe.

Als zweiten Schritt könnten wir dann auch mindestens Meck.Pom. an Polen verkaufen! :cool:

Und dann . . . . . . . . :D;)


28.04.2010 19:11    |    Drahkke

Wo soll die Wirtschaftskraft herkommen, wenn die DM wieder eingeführt wird? Eine stabile Währung läßt sich nicht ausschließlich mit der Notenpresse realisieren.


28.04.2010 19:14    |    Doschi

Inflation schön und gut...

schaut euch einfach mal folgendes an mit dem Benzinpreis... vor allem ab 2002 (EUROeinführung)

 

 

http://www.vcd.org/index.php?...

 

 

vg björn


28.04.2010 19:14    |    tom-ohv

Man dreht die außenpolitischen Entscheidungen einfach um 25-30 Jahre zurück …….:)


28.04.2010 19:19    |    Rostlöser144

Ja ich will die DM zurück - und viel wichtiger - aus der EU raus!

 

Die fabrizieren nur Scheisse. Eine wahnsinnige Vorschrift nach der anderen!

Wo kommen denn die Umweltzonen her? EU-Reinhalteplan. Steuern auf reines Pflanzenöl? EU. Bockmist!


28.04.2010 19:21    |    Drahkke

Mir drängt sich der Verdacht auf, daß die Fehler, die man 1923 gemacht hat, inzwischen längst wieder vergessen sind....


28.04.2010 19:23    |    der_deppen_daemel

Lustig... "Deutschland aus der EU raus..."

 

Hmm, also Niedersachsen bekommt derzeit einige Milliarden Euro Subventionen von der EU. Wie heißt es so schön: "Was hat die EU für uns gemacht?"

 

Schaut bitte dieses Filmchen und ihr wisst warum: http://www.washateuropajegetan.at/index.shtml

 

ICH möchte die DM nicht wieder haben. Warum?

 

1. War sie fast wertlos (3 DM = 1 GBP oder in Spitzenzeiten: 15 DM = 1 GBP)

2. Ich kaufe viel in Europa ein. Habe keine Lust immer Gebühren zu zahlen

3. Ich habe keine Lust für jedes Land wo ich auf dem Weg in mein Urlaub an der Atlantikküste mir neue Währungen zu zulegen

4. usw.

 

Also, ICH finde die EU und den Euro gut!


28.04.2010 19:26    |    AR147

Naja aber geil war das griechische System schon, so ein 14-Jahresgehälter Beamtenjob ohne wirkliche Aufgabe...


28.04.2010 19:27    |    GaryK

Darf ich mal was poitives sagen? Ich freu mich immer wenn ich in einem Euroland unterwegs bin. Eine Währung, man kennt die Preise, kein Umtausch. Aktuell tobe ich in der Schweiz rum und hab wieder den Ärger mit diesen komischen Alpendollars.

 

Dass gefühlt alles teurer wird liegt z.B. beim Tanken am Staat. Der hat zugeschlagen, zudem kostet das Rohöl weit mehr wie Anfang der 90er Jahre. Meine billigste Tankfüllung, der Liter NoName für 99 Pfennige. Heute ist alleine die Energiesteuer bei 65 Cent plus MWST, also mindestens 77 Cent plus Kraftstoff nebst anteiliger MWST auf diesen. Steueranteil selbst bei Kraftstoff für Null Cent/l: 1.51DM. Dafür hab ich 1995/1996 noch den ganzen Liter getankt.

 

Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt, nun Schulden ohne Ende am Arsch, zahlen jedes Jahr freundliche 60 Mrd an Zinsen (Bund, Länder und Gemeinden zusammen) und machen in guten Jahren trotzdem 30 Mrd Miese. Ok, ohne Zinsen wärs folglich ein 30 Mrd Plus gewesen, aber man musste früher bekanntlich 'investieren' und die Binnenkonjunktur ankurbeln.

 

Bei der Lohnsteuer kassiert auch der Staat. Spitzensteuersatz 53% ab 110.000 Euro Anno 1960(!). Durchschnittslohn 1960: 6100DM.

 

Heute: Spitzensteuersatz 48% incl Soli ab 52.000€, Durchschnittslohn 31.000€.


28.04.2010 19:32    |    VolV40

Eigentlich jein.

 

Der € ist m.M. als Idee ganz gut.

Nur wenn man so eine Währungsunion mit leistungsschwachen und zusätzlich noch unehrlichen Betrügern zusammen umsetzt steckt man eben ganz schön in der Klemme; und muss den € eigentlich aufgeben weil die betrügerischen Staatsmänner das ja nicht wollen.

Westdeutschland ist es zwar gewohnt die finanziellen Probleme vieler Staaten zu schultern obwohl diese uns ja immer wieder eine miese Volks-Historie um die Ohren hauen, aber ich bin für den Rauswurf solcher Falschspieler. Oder D muss den € aufgeben.


28.04.2010 19:35    |    Markenfrei

@ GaryK

Zitat:

Heute: Spitzensteuersatz 48% incl Soli ab 52.000€, Durchschnittslohn 31.000€.

Ist Unsinn! Der Spitzensteuersatz ist erst ab 250.001€ zu versteuernden Einkommen zu leisten.


28.04.2010 19:37    |    Collosus

Wenn man uns Deutsche GEFRAGT hätte dann hätten wir die D-Mark auch noch!! So wurde es halt einfach über den Köpfen hinweg für ALLE entschieden!

Wie halt mit ALLEN Entscheidungen in Deutschland!!! Meinungsfreiheit gibt es ja leider hier in Deutschland auch nicht!

Der Euro hat nur Nachteile gebracht und es geht langsam aber sicher alles den Bach runder!

Uns wird es ALLEN noch sehr viel schlechter gehen!:eek:


28.04.2010 19:40    |    Bert Benz

EURO ? Kenn ich gar nicht.

 

Ich zahle nur mit Golddukaten und nehme gleich ein entspannendes Dukatenbad in meinem Geldspeicher, juchuuh!

 

Dagobert Duck **und weg**


28.04.2010 19:48    |    B4 Fighter

JA WILL auch die Deutsche Mark zurück.


28.04.2010 19:51    |    swallerius

Eigentlich finde ich den Euro ganz praktisch. Dafür, dass sich solche Betrüger wie Griechenland in die Währungsunion reingeschlichen hat, kann die Währung als solches ja nicht.

Gerade wenn man wie ich im Grenzgebiet wohnt und auch noch im Ausland sein Geld verdient, ist es sehr praktisch nur eine Währung zu haben. Früher musste man hier mit mindestens drei Währungen hantieren, es gab alleine hier in der kleinen Gemeinde nur von der Sparkasse zwei Wechselstuben immer mit Schlangen drinnen. Das brauch ich nicht nochmal. Ich find es toll, dass ich in Luxembourg den Sprit und in Frankreich meine Croissants mit der selben Währung wie "Daheim" bezahlen kann. Ich hätte auch kein Problem damit, wenn sich noch mehr Länder wie GB und CH dem Euro anschließen würden. ;)

 

Übrigens, den meisten, die ich kenne geht es finanziell mindestens genauso gut, wie vor zehn Jahren. Im direkten Freundeskreis geht es vielen sogar besser.

 

Gruß

 

Simon


28.04.2010 19:53    |    Astra-f-anatic

Ich will auch die Mark wieder haben!!!!!!!!!!


28.04.2010 20:01    |    andyrx

die Idee zum Euro war gut und richtig das ist keine Frage und de Euro hat sich zu einer Weltwährung gemausert....allerdings schaffen die Selbstbedienungsmentalitäten einiger Länder hier einen Unfrieden und ein Ungleichgewicht welches diese Idee schwer belastet...Deutschland importiert sich eine Inflation die ihren Ursprung ganz woanders hat:rolleyes:

 

angesichts der Krise in Griechenland sollte die FDP ihre Steuerpläne mal zügig vergessen....ein Wachstum auf Pump ist nicht machbar und führt in eine Schuldenfalle die kaum beherrschbar erscheint,Griechenland sollte hier als warnendes Beispiel wohl genug sein:p

 

und ich denke auch das die Zeit von ''Reparationszahlungen'' überwunden sein sollte.....bin mal gespannt wann unsere politische Vergangenheit von den ersten Bittstellern ins Feld geführt wird:eek:

 

mfg Andy


28.04.2010 20:03    |    emil2267

Zitat:

Ich bezweifel das es einen gibt der heute noch so schlecht verdient wie vor 10Jahren!

wo muss man da schaffen,dass man seinen lohn grad so verdoppelt ?

 

irgendwo da,wo produkte geschaffen werden,deren preise uns zurückgebliebenen total entrückt sind ?

 

in betrieben,die ins ausland verlagern,weil die produktionskosten vor ort zu teuer sind ?

 

 

 

das durch den euro alles teurer geworden is halte ich für absoluten blödsinn,hab zwar konkret keine ahnung,aber den alltäglichen warenkorb.den man zum leben braucht,der dies belegt,den will ich sehen :)

 

andere sachen wie technische geräte,sprit,steuern,betriebskosten usw. klammer ich lieber aus,da sie meiner meinung nach unabhängig von der währung sind,selbst bei alltäglichen produkten wird der verbraucher z.b. durch andere verpackungen hintergangen,da kommts gar net drauf an,mit was wir ausgenommen werden :mad:


28.04.2010 20:07    |    Brunolp12

sich einfach mal die Frage stellen, wo wir heute ohne EU und ohne Euro wären. Ich bezweifle stark, daß es uns dann besser ginge als heut, im Gegenteil.

 

Übrigens sind sowohl beim griechischen Betrug bzgl. des Schuldenbergs als auch jetzt, bei den jetzt folgenden Spekulationen rund um bankrotte Staaten diverse Banken maßgeblich beteiligt (u.a. auch ein Stichwort: Ratingsystem für Staatsanleihen). Deren Anteil an der ganzen Schweinerei sollte man mal lieber gründlich beleuchten.


Deine Antwort auf "will noch jemand die DM zurück...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • DavidMay
  • raphrav
  • Frankiboi
  • tommy1181
  • TC_GTI
  • lemonshaker
  • SpyGe
  • andyrx
  • alfisto156

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv