• Online: 1.764

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

17.10.2017 12:51    |    andyrx    |    Kommentare (495)    |   Stichworte: 2 (FC), Angeberei, Audi, BMW, Mazda, Mercedes, Porsche, Poser, RX-7, Sportwagen

der hat's geschafft....;)der hat's geschafft....;)

Moin Motortalker,

 

 

Autos sind zum einen Fortbewegungsmittel und verschaffen Mobilität...Für manchen aber auch viel mehr.

 

Schaue ich mir die Autowerbung heute an...wird ohnehin nur noch an Lifestyle und Image/Prestige adressiert:o

 

Das Autos in gewisser Hinsicht auch Persönlichkeitsverstärker sind oder dazu genutzt werden eine Botschaft zu schicken...ist auch kein Geheimnis:cool:

 

Mitunter werden Autos auch einfach aufgrund der technischen Faszination oder Freude an der Technik gekauft....

 

Aber gerade in den jungen Jahren schaut man ganz besonders auf die Aussenwirkung des Autos oder es wird einfach gekauft um einen ''auf dicke Hose'' zu machen:D:D:D

 

 

Früher waren das oft die gebrauchten BMW 3er (e36 oder E46) und auch die älteren Mercedes CLK mussten oft als Poserautos für kleines Geld herhalten....so war das vor einigen Jahren wenn man zur richtigen Zeit z.B. in Hamburg zum Jungfernstieg fuhr.

 

Was ist denn da heute so angesagt....euern ultimativen Tipp zum richtigen

 

''Poserauto für kleines Geld''

 

wird gesucht:p

 

Das Anschaffungspreis und Wartungskosten/Reparaturen oft nicht im richtigen Verhältnis stehen mal aussen vor gelassen....denn das wird gerne mal vergessen;)

 

Klar so eine Phase gab es wohl mal jedem....was war denn Dein Poserauto in jungen Jahren

 

Das war bei mir eigentlich der Lancia Delta HF Turbo.....der war schnell und schick aber nicht wirklich jedem erschloss sich was dieses Auto drauf hat....Danach Papa geworden und den Delta gegen einen seriösen Lancia Thema V6 eingetauscht....mehr war da nicht;)

 

Die späteren Youngtimer Mazda RX-7 waren eher der technischen Faszination geschuldet....wobei posen auch ging:D:D

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

17.10.2017 20:51    |    andyrx

@gtimarkus

 

Komme gebürtig aus Hessen /Frankfurt /Main und habe 15 Jahre in Hamburg gewohnt....die wilden Jahre wRen aber noch in Hessen ....bin 60er Jahrgang ;)


17.10.2017 22:20    |    mozartschwarz

Altes Blech wird doch ansich gern gesehen. Bis 10k€ gibts doch eigentlich vieles ab Bj 1960. Hingucker sind die immer, egal welche Leistung. Solang der Chrom und Lack blitzt...

Mein oller aber äusserst zuverlässiger Omega A erfährt ja sogar mitlerweile wieder Aufmerksamkeit und erhobene Daumen. Das sogar mit Kratzern, Kampfspuren, ohne nennnenswerten Chrom und mit Rost, allerdings auch weit unter der 10k€ Marke...

Obs die heutige Jugend auchnoch so sieht? Bei uns waren seinerzeit die Oldies auch hoch im Ansehen.


17.10.2017 22:27    |    emyr

Die Tankstellenrennfahrer in Österreich fahren mehrheitlich A4/A6 der Baujahre 2004-2013, E46/E90, der E39 ist mittlerweile sehr wenig zu sehen, sind wohl schon alle verheizt worden deshalb sieht man viele E60 (die mittlerweile auch ab 7000 Euro zu haben sind.

 

Schade eigentlich um den E39, der letzte BMW der mir gefallen hat. Die wenigen verbliebenen sind aber mittlerweile viel zu teuer oder im Bereich der 3xx.xxx Kilometer aus achter Hand.


17.10.2017 23:04    |    HelldriverNRW

Poserauto für -relativ- kleines Geld, jedenfalls in der Anschaffung - für mich ganz klar der bereits genannte Cayenne.

 

Übrigens, man kann ja gern die Nasen rümpfen über die Jungs in den finanzierten CLA und Co.: Viele haben den farblosen Schnarchnasen-Normalos m.E. etwas, sichtbar, voraus:

"Spass" am Leben.

Das allein macht den vernünftigen Durchschnittsdeutschen schon skeptisch: Das darf nicht sein! :D.

 

Ob das in 2 Jahren noch so ist und ob deren geleaste Wagen dann noch da sind: Keine Ahnung. Aber ist "später" immer das einzig wichtige?...

Nur nebenbei: Ich kenne jemand, der samt Fahrzeug genau in dieses moderne Poserklischee passt, auch noch südländischer Abstammung. Er hat Informatik studiert und verdient -am Heimarbeitsplatz- verdammt gut.

 

Ich fahre kein finanziertes Superauto. Aber bin ich deshalb ein "besserer" Mensch, weil ich brav im Rahmen meiner Mittel kaufe, bekomme ich irgendwann mal eine Ehrenmedaille für Masshaltigkeit im Leben auf den Grabstein gemeisselt? Nee, ich denke, ich bin nicht besser. Nur anders. Kein Grund, mit Sparsamkeit rumzuposen...;)


17.10.2017 23:28    |    andyrx

@HelldriverNRW

 

ein Auto bedeutet ein Stück weit Freiheit...zumindest war dies immer mein Empfinden;)

 

gibt man dem Wunsch nach einem speziellen Auto bei den Kosten und Reparaturrisiken zuviel Raum (auch Schulden genannt) wird das Auto eher zu einem Klotz am Bein oder es schränkt deinen Handlungsspielraum /Freiheit ein...weil Du keine Kohle mehr für was anderes hast....;)

 

Grüße Andy


17.10.2017 23:55    |    HelldriverNRW

Sehe ich ja im Prinzip auch so.

 

Wobei für mich ein Auto nicht ausschließlich Freiheit ist, sondern auch Spass machen muss, sonst bin ich "ungern" bereit, dafür Geld auszugeben. Und für den Spaß gebe ich dann auch gern 100, 200 Euro im Monat mehr aus als erforderlich. Zum Glück habe ich Spass an relativ günstigen Youngtimern. :D.

 

Ich verteufle aber jetzt keinen, der dafür einen Kredit aufnimmt. Ich finde das Thema Finanzierungen wird hier in MT immer ziemlich dramatisiert - aber das würde zu weit führen ;).


17.10.2017 23:55    |    MV12

Wohne auch bei nem VW Werk um die Ecke,

WOB Kennzeichen GTI´s sind recht verbreitet, ja. Oberklasselimos älteren Baujahrs gibt es auch, oft zu sehen mit roten Nummerschildern, manchmal gelbe....

Sonst alle möglichen SUV mit "Sportaustattung"

 

Ansonsten empfehle ich irgendein Singlespeederfahrrad mit Ledergriffen-das flasht heute mal so richtig -.-

Manche von den Dingern sind teurer als alte "Poserkarren" !


18.10.2017 00:15    |    HelldriverNRW

...Und damit fährt man als Poserjüngling "wohin" mit der im/vorm Club angeposten Schnecke, im Winter ? :D.


18.10.2017 00:25    |    andyrx

@HelldriverNRW

 

 

einen Kredit für ein recht neues Auto aufzunehmen wo eine Garantie hinter steht bzw. anstehende unverhoffte größere Reparaturen eher nicht anzunehmen sind ist was anderes als sich in eine Finanzierung einer angejahrten Oberklasse Limousine oder Sportwagen zu stürzen wo eine größere Reparatur schnell zum Supergau wird...sprich wer das macht,sollte den Kaufbetrag noch mal in der Hinterhand haben oder ein begnadeter Bastler mit guten Kontakten sein...oft jedoch geht das alles etwas blauäugig vor sich und dann ist die Verlegenheit groß;)

 

Bei meinem Lancia Thema V6 damals (1989) hab ich auch im Hinterkopf gehabt das ein neuer Motor rund 13500.- Mark kostet (war erst 90.000km gelaufen und der Motor gilt als sehr robust) und manchmal recht nervös nach Öldruck und Temperatur geschaut....denn die Kohle hatte ich nicht über....;)

 

aber es spricht nix dagegen sich in jungen Jahren statt einer biederen Familienkiste einen sportlichen Flitzer zu kaufen so lange man es kann bevor man sich z.B. ins Abenteuer Familie stürzt:p

 

dann ist nämlich für ein paar Jahre ''Pampersbomber'' angesagt:D:D

Grüße Andy


18.10.2017 00:38    |    Sir Donald

Bei einem regionalen Händler für Poserkundschaft waren eine Zeitlang die A5 und A7 groß in Mode.

Was aktuell so läuft? Keine Ahnung da die Firma umgezogen ist.


18.10.2017 01:06    |    Roter Blitz 1.3 CDTI

Golfs vom 4er bis zum 7er alles vetreten

Ford Focus ST und RS der Vorganger vom jetzigen Focus

Kia Ceed 3 und 5 Türer

Suzuki Swift

Renault Clio/Twingo

 

Meistens treffen sich die Leute am Wochenende am Samstag Abend auf dem Supermarkt Parkplatz oder bei Mekkes und sind am Musik hören oder spielen dann auch schon mal Fussball auf dem Parkplatz. Und am nächsten Tag sieht es dort aus wie ein Schlachtfeld weil sie den Müll den sie produziert haben einfach liegenlassen.


18.10.2017 07:26    |    mantamani46

Deutschland ist nunmal das Leasing-Land Nr. 1.

Jeder Spast kann sich doch heutzutage ein Auto leasen. Das ist dann halt eine Frage der Erziehung. Mir wurde beigebracht, nur Geld auszugeben welches ich habe. Leasing ist bei mir verpönt. Aber da gibt es halt auch noch Ali, Achmed, Ertugral und Konsorten aus dem ehemaligen Jugoslawien, welche natürlich Aishe beeindrucken müssen. Größte Vorbilder sind Wannabes ala Bonez MC oder RAF Camora, die nicht mal richtig Deutsch können, aber zu sechst im Mercedes herumeiern, weil das Wannabe-Gangster-Image nur mit mehreren Spackos im Auto gepflegt werden kann. Und genau dieses Verhalten wird von den Prolls und Spasten adaptiert. Kaum Kohle, aber auf Pump nen BMW (Prollkarre #1) fahren, aber bei Mami und Papi wohnen. Sobald dann Service oder ähnliches ansteht wird er Wagen dann nach ein paar km oder Monaten auf mobile angeboten, weil man ja ein Firmenfahrzeug bekommt :D


18.10.2017 09:27    |    XuQishi

Zitat:

Kaum Kohle, aber auf Pump nen BMW (Prollkarre #1) fahren, aber bei Mami und Papi wohnen. Sobald dann Service oder ähnliches ansteht wird er Wagen dann nach ein paar km oder Monaten auf mobile angeboten, weil man ja ein Firmenfahrzeug bekommt.

Bei der Menge an AMG, die hier rumfahren (meist recht neue) hab ich den Eindruck, dass die als Firmenwagen für die Dönerbude geleast werden, damit der Prinzling prollen kann.

 

Die ohne Kontakte kaufen dann den 8000-Euro-Cayenne, bei dem nach dem Anlassen das Armaturenbrett blinkt wie ein Weihnachtsbaum und hoffen, dass keiner in den Fehlerspeicher guckt.

 

Davon abgesehen: bei uns war das überhaupt nicht modern, mit dem Auto anzugeben. Das hätten die landwirtschaftlich geprägten Eltern gar nicht zugelassen, wir trugen den 190D oder 200D von Opa auf :D. Ich wollte damals nen schwarzen XR4i haben, am Ende war's Rauchsilbermetallic, 72 PS, Sitze in der Farbe von getrocknetem Blut und kein rechter Außenspiegel, der kostete ja extra. Tuning war auch nicht, als Abiturienten hatte keiner Geld für so was. Die verfügbare Kohle ging dann eher in einen PC, die waren halt teuer (die sogenannten neuen Statussymbole zeichnen sich IMO alle dadurch aus, dass es Status für Arme ist, selbst ein teures Smartphone ist immer noch viel billiger als Technik früher und Sneakers...naja. Wir trugen 5 Jahre lang dasselbe Paar Docs oder Bundeswehrstiefel), bei meinem ersten musste ich mich noch entscheiden zwischen CD-ROM-Laufwerk mit 4 MB RAM oder 8 MB RAM ohne bei nem Budget von 4000 Mark...nur um 2 Monate später für 250 Mark noch mal 4 MB nachzukaufen, weil plötzlich nichts neues mehr auf der 4000-Mark-Kiste lief :D.


18.10.2017 09:50    |    Chattengau

Damals wie heut´werdeni mit dem heissen 2er oer 3er Golf (tief, tiefer, am t...) - einfach nicht tot zu kriegen - die Strassen bekratzt, dazu immer noch große BMW und andere nobelhafte Marken.

Was micht anficht, ist die schiere Verwunderung darüber, wer - damals wie heut´- diesen Mitmenschen diese Fahrzeuge finanziert ! Wer wie ich bis in die Anfang 80er Jahre Schüler war, hatte kaum Patte - und doch scheinen erst recht heute irgendwie viele jungen Menschen mit Moos ausgestattet zu sein; und die in Ausbildung/Lehre scheinen sowieso (in Teilen) finanziell auf Rosen gebettet zu sein, schließt man auf die teils recht neuen, teils getunten (auch Katalogware kostet) Autos.

Neidfaktor ? Ja, damals schon. Heute posen ? Das Leben allgemein ist aufregend genug.


18.10.2017 10:32    |    pico24229

BMW E60

-Sieht noch sehr modern aus, obwohl schon ab 2003 verfügbar, oft gute Ausstattung und schon zu Preisen ab 4000€. Meiner Meinung nach ein Auto was deutlich teurer aussieht.

 

Ansonsten einen F10, da gibt's ja erst seit kurzem das neue Modell, was Außenstehende oft noch gar nicht realisiert haben und dann fährt man einen aktuellen 5er für 12.000€.

(Eklasse W212 ist noch deutlich teurer und der noch aktuelle a6 auch)


18.10.2017 11:06    |    pico24229

Zitat:

Übrigens, man kann ja gern die Nasen rümpfen über die Jungs in den finanzierten CLA und Co.: Viele haben den farblosen Schnarchnasen-Normalos m.E. etwas, sichtbar, voraus:

 

"Spass" am Leben.

 

Das allein macht den vernünftigen Durchschnittsdeutschen schon skeptisch: Das darf nicht sein!

So siehts aus und gerade in jungen Jahren ist man finanziell sehr flexibel weil man keine weiteren finanziellen Verpflichtungen hat.

 

Und ein tolles Auto bringt einenm doch viel mehr wenn man jung ist, ich bin gerade mal 27 geworden und mir ist mittlerweile fast egal was für ein Auto ich fahre :D


18.10.2017 11:11    |    Dynamix

Naja, ein teures Auto ist total cool wenn man sich dafür in den finanziellen Ruin stürzt. Gerade so ein E60 wartet gerne mal mit sauteueren Macken auf.


18.10.2017 11:13    |    andyrx

während früher die Diesel zum posen ein NoGo waren sieht das heute anders aus...so mancher Poser nagelt an der Ampel vernehmlich:p

 

grüße Andy


18.10.2017 11:15    |    golffreiburg

Naja pico, du fällst doch genau in das Segment. Jung und fährt alte - ehemals dicke -Kisten.

 

Ich bin 25, fahre 4 Autos, darunter 3 Neuwägen. Alle bezahlt. Nix Leasing. Nix Finanzierung und irgendwelche Proll/Dickschiffe brauche und will ich gar nicht. Das hat nix mit „kann’s mir nicht leisten“ zu tun und auch nichts mit „ich will keinen Spaß“ haben. Aber eventuell ziehst Du mal in Erwägung, dass es Menschen gibt, die total auf Autos abfahren, die nicht „dick“ sind.

 

Letztens gab es auch ein interessanter Blog Artikel. Über Emotionen und Fahrzeuge. Spaß mit einem Auto hat überhaupt nichts mit Leistung oder der Größe zu tun. Viel mehr was man mit dem Auto erlebt hat, was eine mit dem Auto verbindet oder welche history ein Fahrzeug hat.


18.10.2017 11:17    |    andyrx

@pico24229

 

Ich denke die Kiste sollte zu den finanziellen Möglichkeiten passen.....wer für sein Hobby ackern geht und sich dann was leistet ist doch völlig OK;)

 

problematisch wird es dann...wenn man mit Freunden ausgeht und kein Geld mehr für eine Bratwurst und ein Bier hat:eek:

 

 

aber das muss jeder selbst entscheiden.....

 

Grüße Andy


18.10.2017 11:19    |    Alwin83

Also mal ganz ehrlich unter uns, so ein bisschen Rumgeprolle und Gepose gehört doch bei den Meisten einfach dazu, gerade, wenn man 18 ist und die Ladies und die Freunde und vor allem sich selbst beeindrucken will.

Meine Güte, was hab ich mir chefig gefühlt damals in meinem 93er Nissan NX100 mit Targa und später in meinem Calibra Turbo (heute fasse ich mich an den Kopf, wenn ich die Bilder sehe) :D

 

Man sollte einfach wissen, wann es dann genug ist. An meinen Autos baue ich immer noch -dezent- rum. Mein aktueller Golf 7 Variant 2.0 TDI Highline ist auch nicht mehr stino, aber alles im Rahmen (bissl auf GTD umgebaut). Bei 3 Kindern gibt es andere Prioritäten! Hatte vorher einen A6 4F 3.0 TDI Avant quattro von 2010. Der Koffer wurde ja von 2006 bis 2011 produziert und ich habe schon eine Menge erlebt im Automobilsektor, aber was die Leute sich in den Gruppen hochloben,mit ihren alten Kisten von 2007 mit 300.000 km auf dem Tacho, aber 20 Zoll und Billigreifen und tief wie´s Messer...das geht auf keine Kuhhaut. Und wehe man sagt mal "du, das ist eigentlich ne alte Karre", oh warte, dann ist was los :D Nein...das ist Qualität und ich hab n Audi...gähn, ja ok, geh wieder spielen. Aber im nächsten Thread liest man dann (kann mir jemand das Naviupdate aufspielen, das kostet bei Audi zu viel) :D Hauptsache n 3.0 TDI billig kaufen und sich dann wundern, dass der Verbrauch bei 9l ist...ähm...die Autos wurden für Langstrecke gebaut und nicht um damit jeden Tag 5 km über den Parkplatz zu schleifen :D

Naja, egal, das ist jedenfalls mal ne richtige Prollkarre geworden. Ich habe den Wagen gefahren, weil ich ihn einfach toll fand, vom sitzen, vom Aussehen (original), vom Platz und weil ich das Flair einfach mochte. Aber er mutiert immer mehr zur Bastelbude. Ähnlich ist es mit den E60/E61, E46,E91 und den E-Tonnen von MB. Selbst den A8 bekommt man jetzt aus 2011 für nicht mal 20 Scheine, vom Cayenne mal ganz zu schweigen.

 

Wie gesagt, bisschen posen gehört zum Erwachsenwerden dazu, vor allem wenn man, wie wir alle, etwas stark Auto-affin ist. Aber ab nem gewissen Punkt wirds dann affig ;)


18.10.2017 11:24    |    andyrx

junge Leute fahren gerne Autos die was her machen,da gab es aber früher mehr Möglichkeiten...

 

siehe hier--> https://www.motor-talk.de/.../...s-wo-sind-sie-geblieben-t5287474.html

 

da war es auch mal ein flotter Honda CRX oder ein Opel Calibra...;)

 

heute gibt es da kaum noch Auswahl und dann wird auf anderes Material zurückgegriffen....und manchmal eben auch übertrieben denn so ein verbrauchter Cayenne oder AMG63 zieht ganz andere Folgekosten nach sich;)

 

Grüße Andy


18.10.2017 11:30    |    meehster

Wobei ich meine CRX damals nicht zum Posen gekauft habe, sondern zum Selbstspaßhaben.


18.10.2017 11:38    |    andyrx

@meehster

 

das eine schliesst das andere ja nicht aus:cool:

 

ein wenig posen ist da in jungen Jahren fast immer dabei gewesen...:p


18.10.2017 11:40    |    pico24229

Ich fahre nur Autos die MIR gut gefallen mit den alten Kisten lockt man doch nur Liebhaber eben dieser Fahrzeuge hinter dem Ofen hervor. Irgendwelche neuen Kleinwagen würde ich nicht zum Pfandflaschen wegbringen nehmen :D

 

Mit 18 hätte ich super gerne schon direkt einen e38 740i (6-gang) gehabt, wenn sowas möglich wäre würde ich heute liebend gerne die Kosten tragen. Aber soviel Geld für ein Auto ausgben würde ich nicht obwohl ich heute natürlich ganz andere Möglichkeiten habe.

 

Dementsprechend verstehe ich die Leute die jetzt unbedingt eine dicke Karre brauchen und gönne ihnen das von Herzen.

Würde meinem Sohn auch einen M3 finanzieren (wenn ich die Möglichkeit habe) und dann selber immer noch einen E39 fahren :D

 

 

Die Entwicklung finde ich aber auch interessant: Heutzutage braucht man schon mindestens einen 5er/E-klasse/Cls des Vorgängermodells um Posing-mäßig was ausrichten zu können.

Am besten ist ein neues S-klasse Coupe, Lamborghini oder zumindest Audi RS7.


18.10.2017 11:42    |    XuQishi

Zitat:

junge Leute fahren gerne Autos die was her machen,da gab es aber früher mehr Möglichkeiten...

Das kleine Coupe ist leider ziemlich tot. Ich hab mir mit 20 ein 5 Jahre altes knallrotes Fiat Coupe gekauft, das war geradezu ein Befreiungsschlag nach dem ollen Benz. Ein tolles Auto, würde ich direkt noch mal kaufen.

 

Mein aktuelles Auto mag für viele auch ne Prollkarre sein; ja, er ist wuchtig, er ist alt, aber es ist alles original, keine Bastelbude. Ich habe ihn gekauft, weil ich studiert habe, als er neu war (da hätte ich den nicht bezahlen können), und es kein wirklich vergleichbares Fahrzeug mehr offiziell in Deutschland gibt. Außerdem wollte ich vor dem ganzen Elektroklimbim einmal im Leben einen Oldschool-V8 ohne 50 Nockenwellen und 12 Turbos, der aber noch umweltpolitisch vertretbar ist (sonst wäre es einer aus den späten 60ern geworden, ein Impala oder so).


18.10.2017 11:44    |    CanoEgal

@PIPD black Wieso Ali und Mehmet? Wenn ich mir so meine Berufsschule ansehe, fahren die Poserkarren hauptsächlich Kevins, Pascals und irgendwelche verwöhnten Chantals.

Die Alis und Mehmets sind meistens die, die am härtesten für ihre Autos arbeiten. (NEEEEIN! KEINE DROGENDEALS!)

Ich selbst bin kurdischer Herkunft, bin 22 Jahre alt, passe optisch zu 100% in das Kanacken Klischee (90kg Muskelmasse, stylische Klamotte, 3 Tagebart, große Nase) und besitze mein 4. Auto. Besonders mein A4 und mein Golf 6 sind für Auszubildende recht kostspielige Angelegenheiten, aber ich bin fleißig. Arbeite Samstag und Sonntag zusätzlich, bin ins Immobiliengeschäft eingestiegen mit meiner ersten eigenen kleinen Eigentumswohnung, die ich vermietet habe und sehe auch sonst zu, dass ich mein Geld zusammenhalte.

 

Während Kevin, Pascal und Chantal mit ihren S1, Golf 7 GTDs oder BMW M4ern sich jeden Freitag auf das Saufwochenende vorbereiten.

 

Zur Hölle mit diesem Klischee, ich hab davon die Schnauze voll!!!!

 

 

BTT:

 

BMW 7er e65 VorFacelift

BMW 520d e60 mit 350tkm

Audi A3 1.8t mit Angel Eyes


18.10.2017 11:44    |    Dynamix

Ich hab noch nie ein Auto zum posen gehabt. Mein erstes Auto, eigentlich DER Kandidat für prollige Umbauten, war zu 100% original! Der Nachfolger wurde auch nicht verbastelt, auch wenn ich mir da mal was sportlicheres gegönnt habe. Das schöne: Man hat es dem Wagen null angesehen!

 

Danach kam der Caprice und damit die Erfüllung eines Traums. Jahrelang wollte ich einen klassischen Amerikaner haben. Aber auch den hab ich nicht zum prollen gekauft. Da spielte Faszination eine größere Rolle.

 

Der Alero geht auch nicht als prollig durch ( der Vorbesitzer hat es versucht und ist jämmerlich gescheitert)) und der Mii sowieso nicht :D


18.10.2017 11:58    |    andyrx

@CanoEgal

 

***. (NEEEEIN! KEINE DROGENDEALS!)***

 

 

....Leider ein Gedanke der nur zu oft entsteht wenn man knapp 20 jährige Poser im AMG 63 sieht....;)

 

Grüße Andy


18.10.2017 12:03    |    158PY

Zu meiner Poserzeit, Ende 70, Anfang 80, da konnte sich niemand vorstellen, dass man in einem Diesel jemals posen könnte. Der TDI war noch 10 Jahre entfernt und von der heutigen Leistung dieses Antriebs hatte man keine Vorstellung. 180 Pferde hat heute jeder A6 2,0 TDI oder Passat, anfangs der 80er war das die Leistung eines Maserati Biturbo. Meine Schulkameraden haben mich nachhaltig verdorben - der eine kam mit dem Jaguar XJ6 zur Schule gefahren, der andere leistete sich gleich einen Lamborghini Islero, der Mechanik Prof wiederum parkte seinen Dino Ferrari so lange auf dem Parkplatz ein, bis auch wirklich mindestens die Hälfte der Leute aus dem Fenster schaute. Trotzdem hab ich später die Kurve gekriegt und ab 1991 Neuwagen gekauft. Sieht zwar nicht so amtlich aus wie ne ordentliche Poserkarre, macht aber auch weniger Ärger. Aber in den wilden Jahren Mitte bis Ende 80 war ich genau der Poser, über den hier so viel gelästert wird. Echte Poserkarren sollten bzw dürfen max. 2-5% des Neupreis kosten, das Modell bestimmt dann einfach die Mode der Zeit.


18.10.2017 12:05    |    meehster

Ja gut, aber bewußt gepost habe ich nicht. zumindest nicht damit. Dafür hatte ein guter Freund ne Viper, da durfte ich auch ans Steuer und auch damit rumfahren, wenn ich ihn damit wohin gebracht hatte und ihn später wieder abgeholt hab.

 

Das war auch zu witzig, wenn man ich an den ganzen Sportauspufflern vorbeiging, die mich beeindrucken wollten. Da gehe ich lächelnd vorbei auf den "versteckten" Parkplatz und komm dann da mit ner roten Viper rausgefahren - natürlich mit Dach auf. Die Gesichter hättest sehen sollen :D

Die Viper hat mein Spezi damals selbst gebraucht gekauft für weniger als damals ein neues Mittelklasseauto mit Basismotor gekostet hätte.


18.10.2017 12:05    |    CanoEgal

@andyrx ganz realistisch gesehen, ist es selbst für einen Dealer kaum möglich solche Mengen an Geld zu verticken, um sich einen 100.000€ Schlitten zu leisten. Das sind meistens Firmenwagen, dwo die Jungs dann beim Firmenbesitzer die Raten übernehmen.

 

Und da denke ich mir: Wieso nicht? Ich würde es genauso machen, hätte ich in der Verwandtschaft jemanden, der mir einen Firmenwagen anmeldet. Es hat nur Vorteile für beide Seiten.

 

Firma spart Steuern und ich fahre einen neuen Zuverlässigen Wagen für kleine Leasingraten, der was her macht und um den ich mich dank Leasing nicht bezüglich Wartung, Reparaturen und Verschleiß kümmern muss.

 

und wenn ich will, übernehme ich ihn danach einfach.

 

Win-Win


18.10.2017 12:27    |    andyrx

wobei die Full Leasing Raten in der Klasse nicht ohne sind....schnell sind da 1500.- im Monat beisammen..und dann ist die Kiste noch keinen Meter gefahren;)

 

Grüße Andy


18.10.2017 13:02    |    Trottel2011

@meehster

 

Ist auch beim Jag lustig. Kleiner Corsa dröhnt laut vor sich hin, der leise böllernde Jaguar daneben... Ampel grün, Jaguad gibt Gas, Corsa staunt über den Klang und fährt langsamdröhnend vorbei...


18.10.2017 13:11    |    HTC

Also billiger als bei Renault wirst du heutzutage kein PS/Euro Verhältnis mehr finden.

 

Es sind zwar nicht die 300-500 PS wie bei einem RS oder einem M aber es bewegt sich durchaus zwischen 200 und 250, was auch zum Protzen reicht... leider merken es die anderen erst im Nachhinein, als man schon vorbeigebrettert ist :)

 

HTC


18.10.2017 13:13    |    mantamani46

Renaults eignen sich aber nicht zum Protzen. Das sind echte Track-Tools und keine Autos für Leute die nach Aufmerksamkeit suchen ;)


18.10.2017 13:14    |    Dynamix

Wobei die Dinger auch nicht ganz ohne sind. Die überschlagen sich am Ring auch gerne mal an bestimmten Stellen wenn man es ubertreibt :D


18.10.2017 13:19    |    mantamani46

Das stimmt, aber die Spastis können wenn dann eh nur gerade aus und bis zum dritten Gang, dann ist die Flaniermeile ja schon vorbei und es wird umgedreht. Ein perfekt übersetztes Poser-Getriebe ist so abgestimmt, das man im fünften bzw. sechsten Gang bei ca 70-80 in den Begrenzer läuft :D


18.10.2017 13:20    |    andyrx

wobei ich die aktuellen Renault Modelle des Megane optisch sehr gelungen finde...klar Image oder Prestige wie die Premium Marken haben sie nicht,wer ist schon neidisch auf einen Renault:D:D

 

...aber optisch durchaus ansehnlich;)


18.10.2017 13:20    |    HTC

Ja, es ist eher ein Wolf im Schafspelz :)

 

OK, dann sind das eher Poser-Jagdwerkzeuge :)


Deine Antwort auf "Poserauto für kleines Geld--> was ist da heute angesagt...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Umut47
  • Steam24
  • andyrx
  • Drueidex
  • lucaxhn
  • toyochris
  • aj2011
  • jamido
  • Swissbob

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2246)

Archiv