• Online: 1.832

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

17.10.2017 12:51    |    andyrx    |    Kommentare (495)    |   Stichworte: 2 (FC), Angeberei, Audi, BMW, Mazda, Mercedes, Porsche, Poser, RX-7, Sportwagen

der hat's geschafft....;)der hat's geschafft....;)

Moin Motortalker,

 

 

Autos sind zum einen Fortbewegungsmittel und verschaffen Mobilität...Für manchen aber auch viel mehr.

 

Schaue ich mir die Autowerbung heute an...wird ohnehin nur noch an Lifestyle und Image/Prestige adressiert:o

 

Das Autos in gewisser Hinsicht auch Persönlichkeitsverstärker sind oder dazu genutzt werden eine Botschaft zu schicken...ist auch kein Geheimnis:cool:

 

Mitunter werden Autos auch einfach aufgrund der technischen Faszination oder Freude an der Technik gekauft....

 

Aber gerade in den jungen Jahren schaut man ganz besonders auf die Aussenwirkung des Autos oder es wird einfach gekauft um einen ''auf dicke Hose'' zu machen:D:D:D

 

 

Früher waren das oft die gebrauchten BMW 3er (e36 oder E46) und auch die älteren Mercedes CLK mussten oft als Poserautos für kleines Geld herhalten....so war das vor einigen Jahren wenn man zur richtigen Zeit z.B. in Hamburg zum Jungfernstieg fuhr.

 

Was ist denn da heute so angesagt....euern ultimativen Tipp zum richtigen

 

''Poserauto für kleines Geld''

 

wird gesucht:p

 

Das Anschaffungspreis und Wartungskosten/Reparaturen oft nicht im richtigen Verhältnis stehen mal aussen vor gelassen....denn das wird gerne mal vergessen;)

 

Klar so eine Phase gab es wohl mal jedem....was war denn Dein Poserauto in jungen Jahren

 

Das war bei mir eigentlich der Lancia Delta HF Turbo.....der war schnell und schick aber nicht wirklich jedem erschloss sich was dieses Auto drauf hat....Danach Papa geworden und den Delta gegen einen seriösen Lancia Thema V6 eingetauscht....mehr war da nicht;)

 

Die späteren Youngtimer Mazda RX-7 waren eher der technischen Faszination geschuldet....wobei posen auch ging:D:D

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

18.10.2017 13:23    |    HTC

Was durchaus schöne Poser Fahrzeuge sind und hier nicht genannt wurden (oder ich habe es überlesen):

 

Alfas

 

Jede Serie hat optisch auffälliges Design und gute bis sehr gute Fahrleistungen besessen bei mindestens einem Modell, meist aber bei mehreren...

 

Sind halt nicht immer billig.

 

HTC


18.10.2017 13:27    |    Dynamix

Da fehlt auch wieder das Image. Zumindest in D sind Alfas doch als unzuverlässig verschrien.

 

Aus dem Grund hat die Dinger auch so gut wie keiner auf dem Schirm.

 

Wenn es darum geht ist ABM da wirklich der unangefochtene König.


18.10.2017 13:57    |    andyrx

die Alfa Romeo sind eigentlich eher preiswert aber oft mit Wartungsstau zu finden....wer sich ran traut bekommt stilvolles Posen für kleines Geld:eek:

 

Grüße Andy


18.10.2017 14:03    |    HTC

Und teilweise beeindruckenden Leistungen.

 

Mein erster 1,6er TS Sauger hatte 120 PS, der 1,8er aus der 156er brachte 148 PS auf, die letzte Brera hat mich ganz schön stehen lassen, da half es auch nicht mehr bis zum Begrenzer hoch zu drehen :( Und das Ganze mit einem infernalem Gebrüll aus dem Auspuff...

 

HTC


18.10.2017 14:19    |    andyrx

auch wenn die Alfa Romeo bei zu wenig Pflege ordentlich ins Geld gehen...wobei z.B. Rost sehr selten zu finden ist,können die hübschen Italiener immer noch beeindrucken zumal das Image immer noch etwas Glanz von früher hat...leider ist das bei Lancia nicht mehr der Fall gewesen;)

 

Grüße Andy


18.10.2017 14:21    |    Borntral

Bei uns braucht der Poser keine spezielle Marke.

Bin ich auf Arbeit, sind es die leicht teureren Marken, wie Ferrari, Lamborghini und Co., die mich gefühlt jeden Tag nerven, da sie in der Nähe von Straßenlampen nur im 1. Gang zu fahren und eine Leerlaufdrehzahl von 3000 Touren zu haben scheinen.

 

Bei mir zu Hause ist es die andere Poser-Fraktion, die am Ende einer 20er Zone mit Gasthaus und Kneipe in der Nähe immer ihre Krachkisten aufdrehen müssen. Das ganze noch gepaart mit grenzwertigem Tuning, sehe ich durch die Jahrzehnte alle möglichen und unmöglichen Konstellationen.

So manches in die Jahre gekommene Modell ist auch mehrheitlich in vertuntem Zustand zu sehen. Da kostet original schon einen enormen Aufpreis.

 

gegrüßt!


18.10.2017 14:22    |    Dynamix

Lancia hat auch irgendwie keine coolen Autos mehr gebaut. Bei Alfa hatte man ja immerhin noch Autos die entweder nen interessanten Motor oder ne interessante optik hatten.

 

Bei Lancia fehlte die letzten Jahre beides. Entweder langweilige Konzernmotoren oder die Teile waren von mindestens einer Seite aus selten hässlich. Ja, ich schaue in deine Richtung, Thesis!


18.10.2017 14:26    |    Schlawiner98

Bis vor kurzem habe ich es ja noch an meiner Schule beobachten können: Jedes Auto kann zum Posen taugen, wichtig sind dabei nur drei Dinge: Laute Musik, quietschende Reifen und (kalt!) hochgedrehte Motoren. Doch was war am Ende? Die Mädels wollten lieber bin den Vernünftigen mitfahren. Tja... :D


18.10.2017 14:27    |    mantamani46

It's all about Street-Cred :D


18.10.2017 14:28    |    andyrx

Lancia hatte früher die beste Detailqualität aller Italiener...aber das ist sehr lange her;)

 

so richtig kultig waren halt die Delta HF Turbo und Integrale Modelle....dann hat man die sportliche Zuordnung im Konzern ungeachtet der großen Erfolge im Motorsport (Rallye WM) Alfa Romeo übertragen und Lancia in die Komfort Ecke gedrängt und am Ende war es nur noch ein Label....und damit vorbei.

 

Habe diese Marke und deren Autos geliebt und gerne gefahren...mich stets gut angezogen gefühlt und Fahrspass war auch dabei...sehr schade drum:(

 

Grüße Andy


18.10.2017 14:30    |    andyrx

@Borntral

 

arbeitest Du in Monaco oder am Comer See..??:D:D

 

@Schlawiner98

 

ein wohltönender Auspuff steht aber auch ganz oben...;)

 

Grüße Andy


18.10.2017 14:31    |    Dynamix

Seit den 90ern war Lancia mehr als überflüssig. Bei dem Kurs den man die letzten Jahrzehnte verfolgt hat ist es gut das Lancia jetzt mehr oder weniger tot ist.

 

Für eine Sportmarke taugt Alfa einfach mehr, allein schon wegen der größeren Bekanntheit im Vergleich zu Lancia. Lancia war eine Marke die ihre besten Zeiten in Europa in den 60ern und 70ern hatte. In den 80ern ging der Niedergang so ganz langsam los und irgendwann hatte man als Marke einfach nichts mehr zu sagen.


18.10.2017 14:31    |    Schlawiner98

Nein, den "Luxus" hat sich keiner geleistet :D


18.10.2017 14:33    |    Dynamix

@Schlawiner98

 

Das war in meiner Jugend nicht anders. Tieferlegung, Aluett Felgen, ne "Gruppe N" und natürlich die obligatorische Billiganlage mit Billigsubwoofer im Badewannenformat gehörten mindestens an ein Auto. Mit dem Fast & Furious Hype kamen dann noch Bodykits dazu wobei die sich die meisten wieder nicht leisten konnten solange Mama und Papa nicht gesponsort haben. Ach ja, Kaltlichtkathoden im Innenraum waren auch total cool! Das hatte man sich damals von den Case Moddern in der Computerszene abgeschaut. Da sind am Ende echt schaurige Sachen bei rausgekommen, aber die Jungs haben sich wie Prinz Porno gefühlt :D


18.10.2017 14:36    |    andyrx

@Schlawiner98

 

nee geschielt haben die Mädels eher auf die '' Bad Guys'' geheiratet wurde dann zwecks Familie eher was bodenständiges und wenn sie dann kurz vor den Wechseljahren stehen und die Kinder aus dem Haus siind kommt man gerne auf die ''Bad Guys'' zurück:D:D:D

 

Grüße Andy


18.10.2017 15:52    |    HTC

Hmmm, Andyrx ich versuche dich gerade einzuordnen :)

 

HTC


18.10.2017 15:58    |    andyrx

@HTC

 

das könnte schwierig werden so aus der Ferne...:p

 

 

bin ohnehin kaum jemand der in eine Schublade oder Klischee passt:cool:

 

Grüße Andy


18.10.2017 16:00    |    HTC

Na, deine letzte Aussage läßt tiefe Einblicke zu, bin mir nur noch nicht sicher, ob du der "good" oder der "bad guy" bist....

 

Erfahrung mir der Situation scheinst du aber auf alle Fälle zu haben :)

 

HTC


18.10.2017 16:51    |    andyrx

@HTC

so viele Trennungen und Dramen im Freundes und Bekanntenkreis...und ein wenig Lebenserfahrung und Beobachtungsgabe;)

 

meine Scheidung ist schon 20 Jahre her und beim zweiten mal schaut man genauer hin...:p

 

aber eine Garantie gibt es natürlich nie,aber toi toi toi meine jetzige Frau lässt mich so wie ich bin und umgekehrt ich auch

 

....aber glaub mir da ist im Kern was dran genauso am Klischee Arzt und Krankenschwester oder Chef und Sekretärin....Frauen sind da heute kein bißchen anders als als Männer:D:D:D

 

...und ja,Statussymbole sind je nach Frauentyp auch heute noch durchaus beachtet und machen etwas aus.

 

Ob man allerdings mit dem Typ Frau auf Dauer glücklich wird ist eine andere Sache....denn irgendeiner hat immer den größeren...ähm ich meine mehr PS:D:D

 

Grüße Andy


18.10.2017 16:57    |    HTC

Jup die ersten Trennungen/Scheidungen sind in meinem Bekanntenkreis auch bereits vollzogen oder kündigen sich langsam an...

 

Nun dann schließe ich meine Beurteilung ab:

 

"Good guy", der gelernt hat, daß es als "Bad guy" leichter wäre, aber dein Charakter läßt es nicht so ganz zu, somit sind nur leichte "Bad guy" Tendenzen spürbar... oder überhaupt möglich.

 

HTC


18.10.2017 17:15    |    andyrx

@HTC

 

du bist wohl Hobbypsychologe:D:D

 

sag mir was für ein Auto Du fährst und ich sag dir wer Du bist:p

 

oder was Du bist??

 

:cool:


18.10.2017 17:28    |    HTC

Na, du hast doch ohne zwang beinahe das gleiche Auto gewählt wie ich, bist hin und wieder in Ungarn und auch sonst waren unsere Meinungen nicht weit auseinander.

 

Deine Beurteilung war ganz easy: Mußte nur mich selbst betrachten und ich wußte mit wem ich es zu tun habe :)

 

Der wohl große Unterschied: Meine Herkunft; dort mußte Jeder ein Bad Guy überzeugend darstellen können...

 

HTC

 

PS: Paßt gut zu dem Ausgangsthema; Dort ist die Thematik "Good guy / Bad guy" auch der initiale Faktor...


18.10.2017 18:21    |    HelldriverNRW

@Dynamix

 

Zitat: ""Ich hab noch nie ein Auto zum posen gehabt

...

Danach kam der Caprice und damit die Erfüllung eines Traums. Jahrelang wollte ich einen klassischen Amerikaner haben. Aber auch den hab ich nicht zum prollen gekauft. Da spielte Faszination eine größere Rolle.""

 

 

 

Naja, gerade US-Autos a la Caprice sind von Haus aus ja irgendwo Poser. "Unnötig" grosse Karosserie über den Praxisnutzen hinaus...

Ich bin "grösser", "stärker" als mein Nachbar, das ist ein großer Teil des Images, welches damit (neu natürlich meist auf Raten) transportiert wurde, in den USA schon ab der Mittelklasse seit jeher stärker als in Deutschland, obwohl wir diesbezüglich wohl seit den '00er Jahren ganz gut aufgeholt haben.

Warum also "faszinieren" dich wohl diese Autos (oder mich ältere 5er/7er BMW der Baureihen E38/E39) und eben kein 1999er Ford Fiesta? ;)

 

Wie andyrx schon sagte: Wir sind (fast) alle ein bisschen Poser (gewollt oder ungewollt), sonst würden wir Dacia fahren. :D.


18.10.2017 18:49    |    N3M3S1S

Nun gut, auch ich gebe es zu. Ich habe den TT wohl auch ein klein wenig aus der Motivation raus gekauft, um damit Eindruck zu schinden (wie dämlich wenn man es mal sachlich betrachtet).

Hauptsächlich ging es mir um ein relativ kompaktes Audi Coupé mit 5-Zylinder-Turbo und Handschaltung.

Mit nem S2 lockt man aber heutzutage keinen mehr hinter dem Ofen hervor und viele wissen nicht mal, was ein S2 ist (schade eigentlich... Grund: da der S2 ein Schattendasein hinter 190er EVO und E30 M3 fristen muss - was trotzdem nicht verhindert, dass gute, originale Exemplare schon locker die 25.000€ durchbrechen).


18.10.2017 19:06    |    draine

Ich glaube viele denken das ein Auto kein Statussymbol mehr wäre, weil sie einfach aus dem Alter raus sind. Fragt man heute 17 / 18 / 19 jährige, steht das Auto immer noch ganz oben auf der Wunschliste. Bei uns häufig vertreten ist immer noch der Golf IV. BMW weniger, dann schon eher ältere VW Passats. Die Baujahr 2006 bis 2015 sind dann in der Tat eine riesen Lücke die gar nicht vertreten ist, danach kommen wieder die Neuwagen (Leasingfraktion) und auch gerne mit umprogrammierten "US-Standlichtern".

 

Wir haben auch einen Azubi der aus der Not heraus (Zeitdruck, Geldmangel) einen Fiat Multipla geholt hat und jetzt nach einigen Monaten hochzufrieden damit ist. Er meint die Karre ist potthässlich aber es gibt NICHTS praktischeres :D


18.10.2017 19:12    |    Dynamix

Naja, ein Caprice ist in den USA alles andere als besonders. Das war über Jahrzehnte der amerikanische Passat. Konservativ, langweilig, solide.

 

Nix womit man Posen kann ;)

 

Was mich daran fasziniert? Die Technik! Vollrahmen, Starrachse, ein Motor der in seinen Grundfesten schon seit 1955 existiert.

 

Und zum Thema "unnötig" Groß:

 

Setz dich einmal rein und du wirst diesen Satz nie wieder über die Lippen bringen ;) Die Amerikaner haben verstanden das Größe = Komfort ist und nicht nur den betuchten vorbehalten sein sollte.

 

Anders als in Europa wo große Autos meist sauteuer sind.......


18.10.2017 19:26    |    HelldriverNRW

@N3M3S1S

 

Zitat:

""Nun gut, auch ich gebe es zu. Ich habe den TT wohl auch ein klein wenig aus der Motivation raus gekauft, um damit Eindruck zu schinden (wie dämlich wenn man s mal sachlich betrachtet).""

 

 

Finde ich gar nicht. Solange es nicht dazu führt, dass man sich nur über das Auto definiert, finde ich's "menschlich".

Fast jeder, den ich kenne, versucht doch mit irgendetwas Eindruck zu schinden. Besitz, Auto, Haus, Wissen, seinen "Tugenden" (auch nicht besser), whatever.

Sogar Selbstbeweihräucherung a la "Hab ich doch nicht nötig!"..fällt für mich darunter ;).

 

 

@Dynamix

 

Da muss ich mich gar nicht reinsetzen - "Größe" bei Autos unterstütze ich auch so :D, mein allererster Wagen war ein Senator A (den ich mir, ja ich geb's zu, nicht lange leisten konnte. Die Erfahrung möchte ich dennoch nicht missen).

 

Ja klar, das war die ganz normale Mittelklasse in den USA. Mit "Posen" meinte ich genau den dortigen Kampf der Autohersteller um schiere Grösse auch unterhalb der Oberklasse. Big is beautiful and a little bit bigger is even better.

Zurückhaltend/Bescheiden ist das nun nicht.

 

Einen Motor aus 1955 (naja, ca. :D) und ähnliche Goodies hättest du doch auch in einem 2004er Ford Ka gefunden ;) :).


18.10.2017 21:17    |    Harhir

Bei uns auf dem Land: Pickups. Moeglichst hoch und moeglichst breit. Dazu laut. Flowmaster Auspuffanlagen scheinen zum standard zu gehoeren. Und das wichtigste Zubehoerteil darf auch nicht fehlen... :D :D :D

https://en.wikipedia.org/wiki/Truck_nuts


18.10.2017 21:20    |    andyrx

@Harhir

 

Sowas würde mir hier in Ungarn auch gefallen ....aber letztendlich gehts mit dem Opel Frontera und Hänger auch ;)


18.10.2017 21:45    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von andyrx

sag mir was für ein Auto Du fährst und ich sag dir wer Du bist:p

Das funzt bei mir sicher überhaupt nicht ;)

 

Ich fahre z.B. einen blauen 2011er Toyota Prius III, nicht gerade schleichend (wenn möglich >160 km/h), und habe da eine Musikanlage drin, die Eure (fast?) alle an die Wand spielt, sowohl klanglich als auch von der möglichen Lautstärke her. Die allein hat nicht umsonst über 3 k€ gekostet ;)

 

Mein Youngtimer - ein Mazda 323F GT - hat zwar den originalen Doppelaspuff, aber der originale Spoiler an der Heckklappe fehlt.

 

Mein voriges Alltagsauto war ein Volvo V40 T4, den ich erst ohne Motorbezeichnung gefahren bin und später mit dem 1.8 eines Schlachtwagens - und auch da war (ist immer noch, aber der Wagen ist jetzt der meiner Tochter) eine Musikanlage drin, die etwa das Niveau derer im Prius hat.

 

Jetzt bitte analysieren :D

 

Irgendwie mochte ich schon früh Understatement. Der Volvo mit 200 PS mit dem Emblem der Version mit unter 130 PS, der fehlende Heckspoiler am Mazda, ... selbst an meinem roten Fiat Panda 1000 damals stand "Panda 750" dran. Eines meiner Lieblingsautos war der dünfttürige Daihatsu Charade in mausgraumetallic. Das 1.3i bei dem am Heck stimmte zwar, aber dem hat optisch niemand ein Leistungsgewicht von unter 9 kg/PS zugetraut :D


18.10.2017 22:22    |    andyrx

@meehster

 

Plüschtier am Spiegel ??

 

:cool:


18.10.2017 22:25    |    HelldriverNRW

meehster - du bist doch ne Frau oder?

 

Da ist eh alles anders....schließlich posen Männer oft gerade wegen Frauen (auch wenn natürlich fast jeder sein geiles Auto wirklich "nur für sich selbst" kauft), aber umgekehrt ist es -automässig!- verdammt selten ;).


18.10.2017 22:26    |    HTC

Für Jeden, der an einen wirklich einzigartigen S2 interessiert ist und dazu noch eine unprotzige Kraftmaschine bewundern will, sollte Kleinheribert als Member hier suchen und seine Geschichte zur Restauration und Tuning eines verschandelten S2s lesen... Toller Blog

 

HTC


18.10.2017 22:39    |    andyrx

Auch Frauen Posen....aber anders ;)

 

Das Mini Cabrio offen gefahren oder en schnuckeliger Fist 500.....sind Lifestyle Autos mit denen sich auch ein Frsu gerne bewundern lässt ...;)


18.10.2017 23:06    |    HelldriverNRW

Das ja, ok :) ....wobei es Typen ja meist relativ egal ist , ob ne sexy Frau in einem neuen Mini Cabrio oder einem rostigen, verbeulten Polo sitzt.

 

Andersherum...naja...mal so, mal so :D.


19.10.2017 00:44    |    meehster

Gepost habe ich eher anders. Mein Profilbild wurde z.B. mal auf einer Party aufgenommen. Mit meinem dunklen Teint steht mir weiß, oder?

Ich kann auch mit 39 noch so rumlaufen (OK, jetzt in der Schwangerschaft nicht ;)), aber Anfang diesen Jahres wurde ich noch auf Ende 20 geschätzt :)

Und ja, bei mir auf der Arbeit, wo ich mit Jugendlichen arbeite, war ich auch schon mit verschiedensten Autos, nicht nur mit den beiden Alltagsautos, die ich in der Zeit dort hatte, sondern auch mit diversen Leihwagen (u.A. Honda Civic Type R, Toyota GT86), sondern auch schon mir dem Mazda, dem Porsche und einmal mit einem dreitürigen Skoda Octavia.

Wenn da ein Auto vor der Tür steht, das die Jugendlichen nicht kennen und das nun wirklich nicht nach Pädagogin aussieht, dann gingen die Jugendlichen schon davon aus: ich habe heute Dienst :D

Als ich mit dem Porsche da war, hörte ich vom Parkplatz: "Is das Ela ihrer?"


19.10.2017 02:56    |    draine

Auf dem 10x10 Pixel Avatar-Bild erkennt man nicht wirklich was ;)


19.10.2017 07:20    |    Borntral

@andyrx:

Zitat:

arbeitest Du in Monaco oder am Comer See..??:D:D

Das wäre cool. Da wäre es wohl wärmer. Nein, in der Schweiz.

Es ist nur eine Handvoll, die bei schönem Wetter ihre Prollkisten hinstellen. Die haben mir teure Sportwagen echt vergällt. Hätte ich nicht gedacht. Vor 2 Monaten stellte sich ein Transport ein: mindestens 10 weiße Ferrari 488 wurden hier abgestellt und verschwanden am selben Tag auch wieder. Das war im Gegensatz zu den Stammfahrern eine echte Wohltat.

 

gegrüßt!


19.10.2017 08:25    |    CanoEgal

@meehster

Du willst mich doch verarschen oder? :D

Ein 3-türiger Octavia. :D Ich knick ab :D


19.10.2017 09:07    |    Schlawiner98

Den Octavia gab es auch schon vor der Übernahme durch VW...


Deine Antwort auf "Poserauto für kleines Geld--> was ist da heute angesagt...??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Umut47
  • Steam24
  • andyrx
  • Drueidex
  • lucaxhn
  • toyochris
  • aj2011
  • jamido
  • Swissbob

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2246)

Archiv