• Online: 4.479

21.05.2019 17:43    |    Trottel2011    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: dicht, Iron Lady, Jaguar, Katze, Quickie, Quickie Artikel, Reparatur, Reparaturen, Restauration, V12, X27, XJS, XJ-S

Hallo Motor-Talker!

 

Leider ist Zeit gerade knapp, aber ich habe heute mal 15 min Zeit gefunden ein Teil am V12 auszutauschen. Daher gibt es hier nur ein Quickie...

 

Jeder V12 Besitzer und Fahrer kennt ein kleines, nerviges Stück Gummi am Motor. Dieses wird immer zügig undicht und Jaguar hat nie wirklich sich bemüht eine Lösung zu finden. Klar, warum nicht? Der Pömpel der da eingesetzt wird kostet Geld und die Arbeitszeit kann man sich bezahlen lassen. Problem an der Sache: der Motor wird dadurch SEHR ölig.

 

Ich rede vom Kettenspanneröffnungsverschluss. Ein kleines Stück Gummi, welches sich mit den Jahren einfach zersetzt und bei den Motortemperaturen einfach auflöst. Es kommen Öldämpfe aus dem Motor raus, kondensieren am Block und es entsteht ein dickes verkrustetes Etwas am Motor. IGIT!

 

Bei Ebay gibt es einen Anbieter, der dieses Bauteil aus Aluminium anbietet. Dabei statt mit einem Gummistück nur mit einem O-Ring arbeitet. O-Ringe sind einfacher und dichter. Allerdings sind 40 EURdafür viel Geld. Das dachte sich auch ein bekannter australischer Jaguarenthusiast (Warrjon im Jaguar Forum USA) und entwickelte selbst ein solches Bauteil. Etwas klobiger aber es ist genauso gut! Ich habe mir schlauerweise sofort eins gesichert... 20 EUR inkl. Versand aus Australien und das tolle: ich habe ihm mehr bezahlt als er haben wollte - für 20 EUR! Geile Sache! :D

 

Der Einbau ist zügig erledigt. Lüfterlagergehäuse abnehmen (2 Muttern, 2 Schrauben), Gummistöpsel rausfriemeln und den neuen mit etwas Öl auf dem O-Ring einsetzen. Die Inbusschraube festdrehen und BÄM! Dicht! Jetzt ist der V12 da dichter als es Goethe jemals hätte sein können! Sollte es mal undicht werden, ist das kein Problem. Das Alu wird sich nicht auflösen und ich kann den O-Ring gegen einen x-beliebigen O-Ring, sei es Silikon, Gummi, Kondom oder sonst was austauschen :D Dicht wird es bleiben und es wird einfach wieder dicht gemacht werden können.

 

 

Warum sind solche Lösungen bei den Herstellern nie möglich? Stattdessen baut man alles so komplex und an solchen Stellen wird es wieder einfach zu einfach gemacht was wieder bedeutet, dass es undicht wird... Naja, ein Schritt weiter Richtung Fertigstellung... Irgendwann :D

 

To be continued... :D


07.05.2019 10:00    |    Trottel2011    |    Kommentare (55)    |   Stichworte: 124, 124 (Spider), Fiat, retro, sport, urspider

Hallo Motor-Talker!

 

Wir kennen sie alle: die Retro-Mobile! Und dazu gibtves heute ein Quickie Artikel... Es gibt welche die gelungen sind (Jaguar F-Type, Fiat 500, Nissan Figaro, Dodge Challenger, ...) und welche die nicht wirklich gelungen sind (BMW Maxi-Minis, VW New Beetle und Beetle, Chevy SSR, Chrysler PT Cruiser, ...). Alle greifen auf ihrer Art und Weise ihren Ursprung auf und versuchen es ins neue Jahrzehnt/-hundert zu übertragen. Jetzt kann es sein, dass ich voreingenommen bin, aber ich finde, Fiat hat das beim 124 perfekt hinbekommen - besonders wenn man bedenkt welche Grundkonstruktion vorhanden war, auf den man aufbauen musste (nicht negativgemeint aber eben bezogen auf die Frontscheibenposition, Radstand usw.).

 

Besonders überzeugt bin ich jetzt nachdem ich auf der Oldtimershow in Bruchhausen Vilsen (jedes Jahr ein "Must Go" für mich) ein US Modell sehen konnte - von Nahem. Erst dann wird einem klar, wie weit das Ganze umgesetzt werden konnte!

 

Beginnen wir mit der Front... Der 124 Sport (damals hieß er nicht Spider) war nie eine Schönheit. Er wollte auch keine Schönheit sein. Er stand für bezahlbaren Sport mit viel Fahrspass und konnte das auch. Aber schaut man sich viele Details an, sind diese im 124 Spider zu erkennen. Die Scheinwerfer... Damals, in den 70ern/80ern, waren Rundscheinwerfer die Norm. Fiat hat die Aussparung zum Kühlergrill hin noch gezogen. Diese sind im 124 Spider nun Teil der Scheinwerfer. Die Form entspricht der Öffnung.

 

Der Kühlergrill ist sehr ähnlich geformt. Links und rechts zu einer Spitze. Mittig flach. Dazu von der Seite aus gesehen schnabelartig. Auch im 124 Spider ist dieses umgesetzt worden. Blinker auf Stoßstangenhöhe ist selbstverständlich. Die Motorhaube trägt am Original die beiden "Powerdomes" die auf die 2 obenliegende Nockenwellen des kleinen 1.4-2.0l 4 Zylinders hinweisen sollten. Damals hoch fortschrittlich! Auch wenn der Multiair Motor keine 2 Nockenwellen hat (dennoch 16 Ventile!), durften beide Powerdomes (in einer anderen Formgebung) nicht fehlen.

 

Entlang der Seite fallen weitere Ähnlichkeiten auf. Der Hüftschwung mit darin befindlichem Türgriff ist umgesetzt worden als auch die kleine Dreiecksscheibe (bedingt durch die Basis des MX-5) sowie die aufgesetzten Außenspiegel sind alles moderne Attribute zu einem älteren Wagen. Ein Design, welches sich zeigen lassen kann. Für Fans von altem Design sind selbstverständlich klassische 4-Speichen Alufelgen verfügbar. Damit wird aus dem Retro Design tatsächlich ein Retroauto. Dieses führt sich auch nach hinten weiter.

 

Beim originalen 124 Sport findet man angedeutete Heckflossen. Aber nur angedeutet. Vom Kotflügel geht die Linie innen nach unten und mündet in der Kofferraumklappe. Eckige Rückleuchten, die nach innen hin kleiner werden runden das Heck ab. Der neue Spider hat die gleichen Formen (nur etwas abgeschwächt) genauso umsetzen können. Die Heckflossen sind weniger Spitz. die Rückleuchten sind modern gehalten.

 

 

Innen ist aufgrund der modernen Zeitrechnung keine große Änderung zu erwarten gewesen. Hier hat Fiat echt gezeigt, dass man "Retro Herr" ist :D Der 500er ist ein gelungenes Retromodell (die Größe ist ja zu erwarten gewesen). Der Spider macht es noch besser. Gerüchte besagen eine Wiederbelebung des X1/9... DAS könnte noch interessanter werden! :D


Blog Recommendation, the

Mein Blog hat am 08.10.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Man Behind The Scenes, the

Trottel2011 Trottel2011

Best of Britain

Fiat

 

Cars, the

The Crown Juwel:

Die Iron Lady

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ-S (XJ27)

Modelljahr: 1989.5

Motor: V12 (5.3l, 295 BHP)

Getriebe: Automatik (3-Gang TH400)

Farbe: Arctic Blue (JFE)

Ausstattung: Volle Hütte + Sportsitze + Sportlenkrad + Glasschiebedach

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: seit 10/2013

 

The New Daily Driver:

Lusysan

Hersteller: FCA (by Mazda)

Auto: 124 Spider (Typ 348 bzw. NF)

Motor: R4 Multiair (1.4l, 140 BHP)

Getriebe: 6 Gang Automatik (Aisin B400)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik

Ausstattung: Lusso mit alles

Modifikationen: -30 mm H&R Sportfedern, Stubby Kurzstabantenne, getönte Seitenblinker ohne Spiegeleieffekt

Im Besitz: seit 10/2018

 

A Former Daily Driver:

Toni

Hersteller: FCA (Fiat)

Auto: 500 (312) "Lounge"

Modelljahr: 2018

Motor: R4 (1.2l, 69 BHP)

Getriebe: Handschaltung (5-Gang)

Farbe: Vesuvio Schwarz Metallik (kommt)

Ausstattung: zusätzlich zu Lounge noch 5" Touchscreen samt 6 Lautsprecher, getönte Scheiben hinten, Chrompaket, und ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 05/2018 - 10/2018

 

Another Former Daily Driver:

Rusty Jag

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ8 Executive (X308)

Modelljahr: 1997

Motor: V8 (3.2l, 237 BHP)

Getriebe: Automatik (5-Gang ZF5HP24)

Farbe: Meterorite Pearl (MDT)

Ausstattung: Vollausstattung bis auf Memorysitze, Soundanlage, Regensensor und Navigationssystem

Alle bisher gekauften und verbauten Teile

Im Besitz: 03/2015 bis 05/2018

 

Yet Another Former Daily Driver:

The Jaguar Formerly Known As "Jag"

Hersteller: Jaguar Cars Ltd.

Auto: XJ6 SPORT (X300)

Modelljahr: 1995

Motor: R6 (3.2l, 211 BHP)

Getriebe: Automatik (4-Gang ZF4HP22)

Farbe: Schwarz Metallik

Ausstattung: Sportpaket + ein paar Kleinigkeiten

Im Besitz: 01/2015 - 02/2015

Unknown Sisters, the

Auflistung der Sonderartikel zum XJ-S/XJS

 

Teil 1: Lister LeMans

Teil 2: Lynx Eventer

Teil 3: Koenig Breitbau

Teil 4: TWR XJ-S

Teil 5: PBB Monaco

Teil 6: Aston Martin DB7

Teil 7: Jaguar XJ-C

Teil 8: Daimler-S

Teil 9: Railton Claremont und Fairmile

Teil 10: Hess and Eisenhardt Convertible

TH400 Series, the

Visitors, the

  • anonym
  • R6-Machine
  • Antwort42
  • joe_e30
  • bljack
  • flowe12
  • Q5inHeaven
  • eribetty
  • snoopy 76
  • a6_Fan

Repeating Vistors, my (453)

Ticker, the

Archives, the