• Online: 3.326

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

24.01.2022 12:56    |    andyrx    |    Kommentare (8.947)    |   Stichworte: 1 (JC), Kia, Konflikt, Krieg, NATO, Putin, Russland, Sorento, Ukraine

Konventionelle Kriegführung in heutiger Zeit noch realistisch??Konventionelle Kriegführung in heutiger Zeit noch realistisch??

Moin Motortalker,

 

 

Heute mal anderes Thema als Autos was wahrscheinlich nicht nur mich beschäftigt:o

 

 

Die Meldungen zum Konflikt der Ukraine mit Russland haben mittlerweile das Thema Corona Krise überrundet…..was einem durchaus grosse Sorgen macht.

 

In der heutigen Zeit ist ein Krieg der großen Blöcke eigentlich nicht mehr zu gewinnen ohne die Existenz der gesamten Menschheit zu gefährden.

 

Trotz Abrüstung der letzten Jahre ist genug Vernichtungspotential vorhanden um einander Auszulöschen …..manchmal fragt man sich wessen Geistes Kind da mit einer solchen Verantwortung unterwegs ist.

 

Manchmal sehe ich Parallelen zum Handeln von Hitler der sich auf ähnlichen Weg Österreich und einen Teil Tschechiens einverleibt hat ohne nennenswerten Wiederstand…..nur das waren andere Zeiten mit anderen Waffen ….da gab es noch keine Interkontinentalraketen.

 

Ich halte die NATO bei den konventionellen Waffen derzeit für nicht besonders schlagkräftig ….und nicht unbedingt vorbereitet auf eine militärische Auseinandersetzung….Setzt da Putin drauf ??

 

 

Unsere Außenministerin war ja kürzlich in Moskau ….hat sie mich positiv überrascht mit ihrem Auftritt den ich ihr nicht zugetraut hätte….aber ich denke das es egal war was sie dort gesagt hat denn Russland nimmt Deutschland bzw. Europa gar nicht ernst Sonden will nur mit dem Chef sprechen also mit den USA.

 

Ein wenig erinnert dies mich ein wenig an die Kuba Krise damals….damals wollten die USA keine Atomwaffen vor der Tür und die Russen möchte keine Nato direkt vor der TÜR ….dabei ist das in Zeiten von Raketen die egal wo abgeschossen jedes beliebige Ziel in der Welt erreichen können Unsinn ….:confused:

 

sprich eigentlich scheiss egal….und Streit um des Kaisers Bart.

 

Ist konventionelle Kriegsführung in heutigen Zeiten überhaupt noch denkbar ….erinnert mich irgendwie an Bankräuber in heutiger Zeit mit Hände hoch und Geld her….Gauner mit etwas Grips wissen das diese Art von Überfall eher albern ist und so gut wie nie erfolgreich ist.

 

Alles ein großer Blöff ??

 

Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich….

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 14 fanden den Artikel lesenswert.

26.05.2022 15:52    |    Schwarzwald4motion

Nun das kann man erst im Herbst sicher sagen.

26.05.2022 16:05    |    berlin-paul

Wenn es sich wirklich bis dahin ziehen sollte.

26.05.2022 17:34    |    Schwarzwald4motion

Die Ukraine kann/wird nicht aufgeben, Putin kann/will sein Gesicht nicht verlieren; Und Subventionen Sanktionen entfalten erst ganz langsam ihre Wirkung. Für mich scheint das ziemlich logisch.

(Editiert)

26.05.2022 17:38    |    dolofan

Subventionen? Meinst du vielleicht Sanktionen?

26.05.2022 17:54    |    berlin-paul

Bislang bewirken die Sanktionen und Embargos, dass die Russen mehr Geld als vorher einnehmen. Das war nicht so geplant, hat sich aber so ergeben. Die Konsumgüterseite werden die auf die eine oder andere Weise substituieren und sich in Richtung China und Indien mit den Märkten stärker binden. Das wäre auch dann der Fall, wenn unsere Sanktionen zurückgedreht würden.

 

Die Ukraine wird von ihrer Maximalposition runter müssen. Sie kann auch dabei bleiben und weitere Soldaten verheizen, ohne dass die Akzeptanz in der eigenen Bevölkerung dafür sinkt. Der Zeitwert der Kriegsschäden dürfte aber schon jetzt oberhalb eingefrorener Devisenvolumen der russischen Staatsbank liegen, die man als Ausgleich ins Auge gefasst hat. Die "Marshallpläne" müssten also tatsächlich "fremdfinanziert" werden. Das könnte ein Problem werden. Wir kotzen jetzt schon beim Bezahlen an der Tanke über den Kassentresen.

 

Sollte Beschuss der eroberten Gebiete bei Stoppen der Vorwärtsbewegungen der Russen andauern und aus welchen Gründen auch immer nicht konventionell für die Russen zu beenden sein, dann gibts wenigstens permanten Fernbeschuss aller in der Restukraine wirtschaftlich und strukturell relevanten Ziele. Und wenn das nicht zum gewünschten Ergebnis führt, werden die taktischen A-Waffen für dieses Gebiet relevant werden. Das kann niemand ernsthaft anstreben. Also wird es entweder vorher Zugeständnisse geben oder es muss so grausam kommen. Letztlich ist es Sache der Diplomaten ihren Job zu machen. Und vielleicht muss eine Grenze der Unterstützung zum Wohle des Weltfriedens eingezogen werden. Wird auch nicht auf Gegenliebe stoßen.

26.05.2022 18:11    |    Schwarzwald4motion

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 26. Mai 2022 um 17:54:58 Uhr:

Bislang bewirken die Sanktionen..

Ich bezog mich auf den vorher verlinkten Artikel, da wird es doch etwas spezifischer.

Auszug:

….Die westlichen Sanktionen seien dabei sehr entscheidend: "Sie verhindern, dass Russland in der Lage ist, die gesamte Präzisionsmunition zu ersetzen, die es zum Beispiel gegen zivile Ziele eingesetzt hat. Sie müssen bestimmte Komponenten importieren, die dafür benötigt werden."…

26.05.2022 18:19    |    berlin-paul

Das ist leider zuerstmal nur die Hoffnung. Neben vorheriger Bevorratung wegen des geplanten Krieges, erzeugen Embargos vor allem höhere Preise auf dem Schwarzmarkt.

26.05.2022 18:25    |    NDLimit

Der Tschetschene hat via Telegram ein Video gepostet, wo er die Ukraine als bereits eingenommen sieht und sich nun an Polen interessiert sei....

 

Der Typ sollte mehr Wodka trinken... am besten gepaart mit Psychopharmaka.... :mad:

26.05.2022 18:33    |    Schwarzwald4motion

Spezifische hoch komplexe Teile wird es nicht auf dem Schwarzmarkt geben, vielleicht finden Sie technische Alternativlösungen aber dazu brauchen Sie die Kompetenz die sie …noch nicht haben.

Aber Putin ist das ganz recht, so kann er weiter sein Land von der westlichen Welt fernhalten und sein eigenes Süppchen kochen.

 

Ich schätze mal das wird einigen Leuten nicht gefallen:)

26.05.2022 19:49    |    TT-Eifel

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 26. Mai 2022 um 18:33:35 Uhr:

Spezifische hoch komplexe Teile.

Die Sanktionen werden sich noch richtig bemerkbar machen.

Und das nicht nur im Mil Bereich.

 

Mal sehen wenn es für die ganzen Autos keine Ersatzteile mehr gibt usw.

 

Im militärischen Bereich sind alles spezifische Teile.

Jedes Teil wird für eine bestimmte Funktion qualifiziert.

Ich habe mal Akkupacks für eine bestimmte PzAbw LFK kaufen lassen.

Diese Packs haben 2 Temperatursensoren.

Die Firma war sehr clever und hat nicht den qualifizierten Sensor verwendet sondern ein Vergleichstyp.

Das Ende vom Lied die Firma musste die Teile im Wert von 500.000,- zurück nehmen.

 

Im System eingesetzt war ein Laden wegen des falschen Sensors nicht möglich.

26.05.2022 20:56    |    Timbow7777

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 26. Mai 2022 um 18:19:40 Uhr:

Das ist leider zuerstmal nur die Hoffnung. Neben vorheriger Bevorratung wegen des geplanten Krieges, erzeugen Embargos vor allem höhere Preise auf dem Schwarzmarkt.

Der Schwarzmarkt dürfte in etlichen Bereichen deutlich kleiner sein als der Bedarf, den die Russen wegen der westlichen Sanktionen substituieren müssen.

26.05.2022 21:10    |    flex-didi

Zitat:

Trotzdem kann auch der Bundeskanzler das große Dilemma Deutschlands, der EU und der Nato in dieser Kriegssituation nicht auflösen: Die Ukraine zu unterstützen – aber zugleich nicht Kriegspartei zu werden.

https://www.msn.com/.../ar-AAXL2xr?...

 

Tja, wenn das dass große Dilemma ist...

26.05.2022 21:24    |    Schwarzwald4motion

Naja für Ihn halt.

27.05.2022 08:34    |    flex-didi

"we need NATO-style MLRS"

 

https://www.msn.com/.../ar-AAXLznA?...

 

kommt mir selbst noch hierzulande als M.A.R.S. bekannt vor.

27.05.2022 08:55    |    Schwarzwald4motion

War ja zu erwarten dass die Stalinorgel Geschichte ist.

27.05.2022 09:04    |    berlin-paul

Mit dem TOS-System kann man eingegrabene Schützenstellungen großflächig konventionell plattmachen und eigene Kräfte schonen.

27.05.2022 09:07    |    flex-didi

Jepp. Zieht einem die Luft aus allen Ritzen weg.

27.05.2022 09:57    |    Dr. Shiwago

Zitat:

@TT-Eifel schrieb am 26. Mai 2022 um 19:49:30 Uhr:

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 26. Mai 2022 um 18:33:35 Uhr:

Spezifische hoch komplexe Teile.

Die Sanktionen werden sich noch richtig bemerkbar machen.

Und das nicht nur im Mil Bereich.

 

Mal sehen wenn es für die ganzen Autos keine Ersatzteile mehr gibt usw.

 

Im militärischen Bereich sind alles spezifische Teile.

Das ganze Zeugs kommt doch heute eh fast alles aus China und wenn nicht kann China das innerhalb kürzester Zeit nachbauen. China beteiligt sich leider nicht an den Sanktionen gegen Russland.

27.05.2022 10:04    |    Schwarzwald4motion

Ah AliExpress der Waffenschieber ;)

27.05.2022 11:30    |    TT-Eifel

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 27. Mai 2022 um 09:57:21 Uhr:

Zitat:

@TT-Eifel schrieb am 26. Mai 2022 um 19:49:30 Uhr:

 

 

Die Sanktionen werden sich noch richtig bemerkbar machen.

Und das nicht nur im Mil Bereich.

 

Mal sehen wenn es für die ganzen Autos keine Ersatzteile mehr gibt usw.

 

Im militärischen Bereich sind alles spezifische Teile.

Das ganze Zeugs kommt doch heute eh fast alles aus China und wenn nicht kann China das innerhalb kürzester Zeit nachbauen.

Meine Erfahrungen sind ganz anders.

Es gibt ja immer mal wieder Obsoleszenz Probleme und das dauert Jahre bis die gelöst sind.

Wenn ein Bauteil nicht mehr erhältlich ist muss nicht nur ein neues gefunden werden, sondern das muss auch im System und mit der Software funktionieren.

Und das erfordert oft ganze neue Entwicklungen und auch Erprobung.

27.05.2022 13:30    |    Dr. Shiwago

Zitat:

@TT-Eifel schrieb am 27. Mai 2022 um 11:30:12 Uhr:

 

Wenn ein Bauteil nicht mehr erhältlich ist muss nicht nur ein neues gefunden werden, sondern das muss auch im System und mit der Software funktionieren.

Und das erfordert oft ganze neue Entwicklungen und auch Erprobung.

Die russischen Waffensysteme sind da sicherlich toleranter was Ersatzteile betrifft.

27.05.2022 13:34    |    flex-didi

oder eine UZI ;)

27.05.2022 16:14    |    Schwarzwald4motion

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 27. Mai 2022 um 13:30:30 Uhr:

Die russischen Waffensysteme sind da sicherlich toleranter was Ersatzteile betrifft.

Ja bei der AK 47 war das mal so, nun wollten sie „uns“ aber überholen :p

27.05.2022 17:27    |    5sitzer

Die Nerven scheinen blank zu liegen, klar der Druck im Land steigt.

 

https://www.n-tv.de/.../...Scholz-im-TV-verbal-an-article23360753.html

27.05.2022 17:47    |    Dellenzaehler

warum muss ich jetzt gerade "an was soll" das von Grönemeyer denken? :mad:

27.05.2022 18:46    |    5sitzer

Russland fordert die WHO auf, US-finanzierte Labore in Nigeria zu untersuchen

 

https://tass.ru/armiya-i-opk/14752741

27.05.2022 20:55    |    5sitzer

Meduzas Quellen zufolge diskutiert der Kreml erneut über einen möglichen Angriff auf Kiew, während die russische Armee in den Donbass vorrückt. Jetzt hofft Moskau, „bis zum Herbst“ zu gewinnen.

 

https://meduza.io/.../...one-prodvizheniya-rossiyskoy-armii-v-donbasse

27.05.2022 20:56    |    joedi

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 26. Mai 2022 um 18:11:03 Uhr:

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 26. Mai 2022 um 17:54:58 Uhr:

Bislang bewirken die Sanktionen..

Ich bezog mich auf den vorher verlinkten Artikel, da wird es doch etwas spezifischer.

Auszug:

….Die westlichen Sanktionen seien dabei sehr entscheidend: "Sie verhindern, dass Russland in der Lage ist, die gesamte Präzisionsmunition zu ersetzen, die es zum Beispiel gegen zivile Ziele eingesetzt hat. Sie müssen bestimmte Komponenten importieren, die dafür benötigt werden."…

Die Panzerproduktion ist schon wegen fehlender Teile eingestellt worden. T62 werden an die Front geschafft. Die waren nur noch als Übungspanzer vorgesehen. Demnächst werden wohl T34 von den Denkmalsockeln geholt.

 

Aktuelle Info

https://www.aero.de/.../...russische-Boeing--und-Airbus-Flugzeuge.html

27.05.2022 21:29    |    Timbow7777

Das Russlands Militär technologisch am Ende ist, läßt sich ja mittlerweile praktisch nicht mehr leugnen, wenn man die öffentlich zugänglichen Fakten bewertet.

27.05.2022 21:32    |    berlin-paul

Man sollte sowas mit dem Stand im Kampfgebiet abgleichen. Dort liegen sie vorne.

27.05.2022 21:38    |    NDLimit

Paul, das liegt vermutlich daran, dass sie ihre Kräfte dort konzentrieren und alles ins Feld werfen, was noch gerade eben funktioniert. Lt. n-tv setzen sie Oldtimer-Panzer ein, die 50 Jahre auf dem Buckel haben.

 

Fatal finde ich, falls sich die Berichte als richtig erweisen, dass auch Waffen eingesetzt werden, die international geächtet sind, auch wenn Russland, aber auch die Ukraine, nicht alle Abkommen bzgl. der verschiedenen Waffensysteme/Munition unterschrieben haben. Eiin Stichwort hier wäre Streumunition

27.05.2022 21:43    |    flex-didi

Masse statt Klasse...

27.05.2022 21:46    |    NDLimit

Bei Krieg von Klasse zu reden ist irgendwie... ähem... doof..

27.05.2022 21:49    |    flex-didi

chirurgisch präzise, smart bombs,....gewiss, macht es auch nicht besser.

27.05.2022 21:59    |    berlin-paul

Zitat:

@NDLimit schrieb am 27. Mai 2022 um 21:38:35 Uhr:

Paul, das liegt vermutlich daran, dass sie ihre Kräfte dort konzentrieren und alles ins Feld werfen, was noch gerade eben funktioniert. Lt. n-tv setzen sie Oldtimer-Panzer ein, die 50 Jahre auf dem Buckel haben.

 

Fatal finde ich, falls sich die Berichte als richtig erweisen, dass auch Waffen eingesetzt werden, die international geächtet sind, auch wenn Russland, aber auch die Ukraine, nicht alle Abkommen bzgl. der verschiedenen Waffensysteme/Munition unterschrieben haben. Eiin Stichwort hier wäre Streumunition

Die stochern auch nur im Nebel. Wir können das von hier eben nicht beurteilen. Wir sehen aber diese Gebietsgewinne.

 

Leider ist nicht jede Art von Streumunition geächtet. Die Streugranaten die in Butcha offenbar eingesetzt wurden, sind Standard in allen Armeen und nicht geächtet. Streubomben sind ein heikles Thema. Die haben ebenfalls alle im Angebot und auch schon eingesetzt. Auch die die sie ächten. Bei dem Thema kann man niemanden über den Weg trauen. Wenn diese Dinger für den Einsatzzweck effektiv sind, dann werden die einfach drauf geschmissen. Moralfragen werden da hintenan gestellt.

27.05.2022 23:48    |    Schwarzwald4motion

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 27. Mai 2022 um 21:29:33 Uhr:

..wenn man die öffentlich zugänglichen Fakten bewertet.

So pauschal würde ich das auf gar keinen Fall formulieren, 75 % der Presse kannst du wahrscheinlich in die Tonne kicken oder du brauchst 100-prozentige Medienkompetenz um nicht die falsche Schlussfolgerung zu ziehen :(

 

Auch wenn wir keine direkte Kriegspartei sind ist eine damit verbundene Loyalität oder moralische Unterstützung pro Ukraine eine massive Objektivitätsverzerrung der gängigen Presse.

28.05.2022 17:56    |    Timbow7777

Ja, das ist sicherlich etwas zu pauschal formuliert.

 

Allerdings sind die russischen Verluste vom Gesichtspunkt einer effektiven Gefechtsführung her betrachtet inakzeptabel hoch.

28.05.2022 18:13    |    der_Nordmann

Aus unserer Sicht.

Die russ. Führung scheint das anders zu sehen.

28.05.2022 18:45    |    jw61

Die Zahlen über russische Verluste schwanken zwischen 30.000 (UKR) und 1.300 (RUS)...diese enorme Diskrepanz zeigt schon, das man den Meldungen derzeit nur sehr bedingt bis gar nicht vertrauen kann.

Deine Antwort auf "Ukraine / Russland —>> was ist da los ??"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Subaru

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • mozartschwarz
  • berlin-paul
  • miko-edv
  • 5sitzer
  • Schwarzwald4motion
  • AnyTime
  • floba
  • TT-Eifel
  • BaldAuchPrius

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1569)

Archiv