• Online: 5.909

28.10.2011 16:49    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (42)

Wie zufrieden warst Du im abgelaufenen Jahr mit Deinem Auto? Das haben wir im vergangenen Jahr erstmals in allen Markenforen auf MOTOR-TALK.de wissen wollen. Die Resonanz hat alle unsere Erwartungen übertroffen - sowohl hier im Forum als auch auf Herstellerseite.

 

Letztes Jahr haben sich 13.273 Motor-TALKer an der Umfrage in den Markenforen beteiligt. Viele Hersteller haben sich bei uns nach der Auswertung und Euren über 3.500 Statements erkundigt, das Medienecho reichte bis nach China.

 

Klarer Fall dass wir das wiederholen. Denn seitdem ist MOTOR-TALK nochmal ein ganzes Stück gewachsen, und auch die automobile Welt hat sich ein Jahr weitergedreht. Jetzt könnt Ihr vielleicht sagen: Mir ist Anfang November noch zu früh um zu wissen, wie mein Autojahr 2011 war. Andererseits: So kann die Umfrage einen Monat länger laufen, noch mehr MOTOR-TALKer machen mit und die Zahlen werden noch repräsentativer und damit aussagekräftiger!

 

Übrigens: Auch die Auswertung zur Umfrage 2010 war mit 130 Kommentaren ein heißdiskutiertes Zahlenwerk. Neben Lob hattet Ihr auch Kritik und absolut diskutable Verbesserungsvorschläge für uns. Z.B. einen Abgleich, ob derjenige auch die Marke fährt für die er abstimmt, Erfassen des Fahrzeugalters, technische Begrenzung auf ein Vote forenweit.

 

Die meisten dieser Vorschläge sind allerdings in einer Forenumfrage technisch nur mit großem Aufwand umsetzbar. Deshalb haben wir Eure Hinweise in einer zusätzlichen, genaueren Umfrage aufgegriffen, die in Kürze starten wird: Auch dieses Jahr wird es wieder eine MOTOR-TALK Umfrage geben, in der solche Details angegeben werden können. In der Forenumfrage wollen wir wie im vergangenen Jahr unkompliziert und ergebnisoffen bleiben.

 

subjektiv und einfach

 

Die Frage ist bewusst subjektiv gestellt, denn in Umfragen gibt es erst mal keine Objektivität - es gibt nur Meinungen und Stimmungen, und genau um die geht es. Das ist übrigens in fast jedem Thread auch so. Die Frage ist bewusst einfach, denn mehr Komplexität braucht es nicht unbedingt, um eben diese Stimmung einzufangen. Die Objektivität entsteht erst aus der Summe Eurer Votes. 78,9 Prozent der über 13.000 MOTOR-TALKer, die sich letztes Jahr beteiligt haben, sind mit ihrem Auto durchaus zufrieden gewesen - das ist ein aussagekräftiges Datum!

 

Und wie hat es 2011 bei Dir ausgesehen?

 

Mach mit, halte Deinem Auto den Spiegel vor und sag der Community, wie Dein Autojahr war! Die Auswertung kommt dann im Januar 2012 - wir sind gespannt und freuen uns schon auf Eure Meinungen!

 

Eure Stimme wird gehört: Die Autohersteller lesen hier nicht nur mit, wir werden die Ergebnisse der Umfrage den Herstellern gegenüber auch aktiv kommunizieren.

 

Hier die Links zu den Umfragen in den Markenforen:

 

Alfa Romeo Audi BMW Chevrolet Chrysler Citroen Dacia Daihatsu Fiat Ford Honda Hyundai Jaguar Kia Lancia Land Rover Lexus Mazda Mercedes-Benz Mini Mitsubishi Nissan Opel Peugeot Porsche Renault Rover Saab Seat Skoda Smart SsangYong Subaru Suzuki Toyota Volkswagen Volvo


27.10.2011 15:00    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (58)    |   Stichworte: Chat, Edition 35, Experten, Fragen, Golf, Golf GTI, Volkswagen, VW

Am 09.11.11 07.12.11 ab 18:00 Uhr nehmen sich die Macher des Golf GTI Edition 35 Zeit für Euch! Exklusiv im Volkswagen und MOTOR-TALK Expertenchat beantworten Spezialisten aus Technik und Marketing alle Eure Fragen zum 35 Jahre Jubiläums GTI!

 

Einloggen in den Expertenchat werden sich Kay Baumbach (technischer Projektleiter für Sondermodelle der Marke VW PKW), Eike Wessel (Produktreferent Golf-Sondermodelle) und Michael Kanitzky (Produktreferent Golf Familie). Die drei haben den VW Golf GTI Edition 35 von der Idee bis zum fertigen Auto vorangetrieben und können so praktisch jede Frage zu dem Jubiläums-Sondermodell beantworten.

 

Hier geht es direkt zum Volkswagen und MOTOR-TALK GTI Edition 35 Expertenchat!

 

Stellt Eure Fragen vorab

 

Gern könnt Ihr Eure Fragen an Kay, Eike und Michael wenn möglich vorab hier im Blogkommentar stellen. Natürlich können im Chat trotzdem neue Fragen gestellt werden, aber Ihr helft damit den Jungs, sich ein bisschen vorzubereiten und so noch besser auf Eure Fragen antworten zu können. Und: Wenn Ihr am 9. November 7. Dezember warum auch immer doch keine Zeit habt, wird Eure Frage auf jeden Fall trotzdem beantwortet! Die Antworten der Experten können natürlich später nachgelesen werden!

 

Also: Schreibt Eure Fragen an die GTI-Experten von VW einfach hier in den Kommentar!

 

Eure Fragen könnt Ihr ab sofort und bis einschließlich Montag, 7. November 2011 hier als Kommentar posten. Fragen, die danach gepostet werden, schaffen es dann nur noch in den Chat, wenn es nicht zu voll wird.

 

Am 9. November 7. Dezember 2011 ab 18:00 Uhr könnt Ihr Euch dann direkt in den Chat einklinken. Als eingeloggter Nutzer seid Ihr dann direkt im Chat, wenn Ihr auf die Seite kommt. Die VW-Experten und die Werkstatt freuen sich auf Euch!

 

+ + + UPDATE + + +

 

Wir haben es versprochen und nun ist es zum Glück auch soweit! Der leider vor wenigen Wochen ins Wasser gefallene Chat mit den Golf GTI35 Experten wird nachgeholt! Und zwar am Mittwoch, 07. Dezember um 18:00 Uhr!

 

Am geplanten ersten Termin brachen leider zum Startzeitpunkt des Chats unsere Server zusammen. Euer überwältigendes Interesse am Chat – was uns natürlich riesig gefreut hat! – hatte auch unsere Server überwältigt … und vorübergehend platt gemacht.

 

Das tat uns natürlich ganz extrem leid für alle, die sich auf diesen Chat genauso gefreut hatten wie wir. Deswegen haben wir nach dieser Panne eifrig gewerkelt und alles Erdenkliche vorbereitet, um beim Nachholtermin nun wirklich nichts mehr schiefgehen zu lassen!

 

Wir hatten auch das große Glück, dass wir unsere vielbeschäftigten GTI35 Experten Kay Baumbach, Eike Wessel und Michael Kanitzky so zeitnah für einen neuen Termin gewinnen konnten!

 

Am 07. Dezember 2011 ist es nun also soweit. Gleiche Stelle, gleiche Welle, nur diesmal in „funktionierend“ ;) Tragt Euch den neuen Termin also unbedingt schon mal rot in den Kalender ein!

 

An alle, die beim ersten Termin dabei sein wollten, am 07. Dezember aber keine Zeit haben werden: Nicht ärgern, denn Ihr habt natürlich auch diesmal die Möglichkeit, vorab Eure Fragen an die Experten zu stellen. Und zwar ebenfalls hier als Kommentar zum Artikel!

 

Eure Fragen könnt Ihr ab sofort und bis einschließlich Montag, 05. Dezember 2011 hier als Kommentar posten.


19.10.2011 14:41    |    PowerMike    |    Kommentare (66)

Forenpaten im ForumForenpaten im ForumDu kennst das Problem: In Deinem Forum verirren sich immer wieder Threads die in ein anderes Forum gehören, und auch Threads mit dem aussagekräftigen Titel "Hilfe!!!" werden immer wieder erstellt. Das hilft demjenigen der Hilfe benötigt nicht weiter, und auch alle Stammleser von einem Forum ärgern sich über so etwas. Um schnell auf diese Probleme reagieren zu können, gibt es ab sofort die Forenpaten.

 

In jedem Forum gibt es Mitglieder die schon sehr lange dabei sind, und unsere Moderatoren immer wieder unterstützen. Egal ob durch Alarme oder viele private Nachrichten. Diese Unterstützung hat uns in der Vergangenheit sehr geholfen (vielen Dank dafür:)), doch eine Reaktion war immer nur zeitverzögert möglich.

 

Um dieses Problem zu lösen, drängte sich folgende Lösung förmlich auf: Wer MOTOR-TALK aktuell schon unterstützt, bekommt einfach mehr Rechte. Als Forenpate können diese MOTOR-TALKer nun direkt Threads verschieben, und den Titel eines Threads aussagekräftiger machen.

 

Unsere Moderatoren sind gerade fleißig dabei nach den Mitgliedern zu suchen die verantwortungsvoll mit diesen neuen Möglichkeiten umgehen können. Falls also bald eine PN mit der Frage "Möchtest Du Forenpate werden?" bei Dir ankommt, hat das nichts mit der Mafia zu tun.;)

 

Natürlich kannst Du die Forenpaten in Deinem Forum auch direkt anschreiben wenn Du ein Problem hast. Genau wie unsere Moderatoren haben auch die Forenpaten einen direkten Draht zur Werkstatt. Und damit Du gleich siehst wer in Deinem Forum Forenpate ist, gibt es in der rechten Seitenspalte eine Übersicht.


13.10.2011 18:23    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Challenge, Conti, Contidrom, Continental, ContiSnowChallenge, Exklusiv, Experten, Fahrevent, Gewinn, Gewinner, MOTOR-TALK, MOTOR-TALKER, Reifen, Reifen & Felgen, Reifenexperten, Reifenhersteller, Reifentest, SnowChallenge, snowchallenge2011, SnowChallenge2011Bericht, Snow Dome, Sommerreifen, Verlosung, Winter, Winterreifen

 

Kann man ein MOTOR-TALK Event besser machen, wenn es eigentlich schon total genial war? Diese Frage hatten wir uns gestellt, als es hieß: Wir machen eine Neuauflage der ContiSnowChallenge! 2010 war das Auftaktevent ein voller Erfolg. Am letzten Wochenende fand nur die ContiSnowChallenge 2011 statt. Gleicher Ort, gleicher Termin im Jahr, andere MOTOR-TALKer – und eine unerwartete Überraschung!

 

Die Wetterentwicklung passte: Das Wochenende zuvor war es noch hochsommerlich und stellenweise knapp an die 30 Grad, pünktlich zur ContiSnowChallenge kam dann der gefühlte Wintereinbruch - wenn auch ohne Schnee. Aber Schnee hatten wir ja ohnehin verbindlich „gebucht“ – im SnowDome Bispingen, Europas modernster Skihalle, wo den 10 MOTOR-TALK Gewinnern anschaulich demonstriert werden sollte, wie sich Sommerreifen auf Schnee fahren – nämlich gar nicht! Doch fangen wir von vorne an…

 

Nicht schlecht gestaunt – Zwei Communities treffen aufeinander

 

„Nicht schlecht gestaunt“ bei der Ankunft im Hotel am Samstag hatten wohl beide Seiten der Gewinner. „Welche beiden Seiten?“ fragt Ihr Euch jetzt bestimmt. Ganz einfach: Nicht nur MOTOR-TALK hatte 10 Gewinnpakete für die ContiSnowChallenge verlost, auch gofeminin.de , das führende Frauenportal im deutschen Web, hatte Gleiches getan – und ebenfalls vorher nichts verraten. Somit war die Überraschung vor Ort groß, als erstmals im Hotel die zwei Grüppchen aufeinandertrafen. :D

 

Viel gelernt – Beim Workshop und der Fragerunde mit den Experten von Continental

 

Nachdem das Gepäck auf die Zimmer gebracht war, ging es dann auch gleich im 20er Trüppchen per Shuttle direkt zum SnowDome Bispingen, wo der erste Part des Reifentestprogramms zum Thema: „Was sind die Unterschiede zwischen Premiumsommerreifen und Premium-, bzw. Billigwinterreifen auf Schnee und Eis?“ stattfand. Diesem Fahrvergnügen vorangestellt war allerdings – neben der Begrüßung durch das Conti-ExpertenTeam, das gofeminin.de-Team und natürlich das MOTOR-TALK Team – ein Workshop zum Thema Reifen, bei dem fleißig gefragt werden konnte, was allen Beteiligten zu Reifen im Allgemeinen und ganz Speziellen auf dem Herzen lag.

 

Alle Fragen und Antworten der Teilnehmer und der Community findet Ihr hier im SnowChallenge FAQ.

 

Viel gerutscht – Beim Reifentesten auf Schnee und Eis im SnowDome Bispingen

 

Nach der Theorie folgte dann die Praxis, um ausgiebig auszutesten, was man eben dazu gelernt hatte. Wie schon im letzten Jahr hatte es sich Continental nicht nehmen lassen, den „Kinderhügel“ in der -4 Grad kalten Skihalle des SnowDomes als Schneepiste mit leichter Steigung umzufunktionieren, um winterliche Extrembedingungen zu simulieren und den Gewinnern die Möglichkeit zu bieten, zu erfahren, wie sich verschiede Bereifungen im Tiefschnee – der später fast bis zur Eisfläche plattgefahren war – auszutesten. Fazit: Auf Schnee sind (wer hätte das geahnt! ;) ) die Sommerreifen die absoluten Verlierer!

Während das Fahrzeug mit Premiumwinterreifen die schneereiche Steigung tapfer erklomm, ohne mit der nicht vorhandenen Wimpern zu zucken, und auch der Billigwinterreifen nur marginal schlechter die Piste bewältigte und sich dabei lediglich in der schlechteren Seitenführung unterschied, war es der Sommerreifen, der regelmäßig „humane Antriebskraft“ in Anspruch nehmen musste. Für ihn war die schneereiche Steigung einfach nicht zu bewältigen, was letztendlich für alle anwesenden bedeutete: „Wer sein Auto liebt, der schiebt!“

 

Das Salz in der Suppe – die "Hüttengaudi" am Abend

 

Nach getaner Arbeit und viel Spaß kamen wir dann zur „Hüttengaudi“ zusammen, um bei Flädlesuppe, „Jausenteller“, Brezeln und Kaiserschmarren die verlorenen Kalorien wieder anzufuttern und die angefrorenen Hände und Füße aufzutauen. Dass Streusalz beim Auftauen von Eis hilfreich ist, ist natürlich allen Autokennern bekannt. Dem Koch war dieser Umstand wohl ebenfalls bekannt, versuchte er doch durch sehr großzügigen Salz-Gebrauch in der Suppe scheinbar, den Frost jedes Einzelnen auf diese Weise ebenfalls zu bekämpfen. :cool: „Gut gewürzt“ war da noch die geringste Untertreibung, doch zu seiner Entschuldigung muss man sagen: Es tat ihm sehr leid, die Hütte war voll und das restliche Essen war dann auch wirklich sehr lecker! Klar, dass auch bei der Hüttengaudi die Experten von Conti dabei waren, so dass die Fachgespräche, bzw. Frage an die Experten auch jetzt noch weitergehen konnten.

 

Viel erfahren – im Contidrom, der Reifenteststrecke von Continental

 

Tag 2 der ContiSnowChallenge startete dann bei herrlichstem Sonnenschein, wobei früh der Nebel noch (wunderschön!) über den Straßen und Feldern lag. Die Temperatur und die dadurch bedingte gefühlte Kälte lag genau da, wo man sie zum Testen von (Winter-)reifen haben will: Nicht allzu weit vom Gefrierpunkt entfernt. Von Hotel ging’s dann in aller Frühe – für einen Sonntag zumindest – los zum Contidrom, dem 160 ha großen Reifentestgelände von Continental.

 

Auf dem Gelände des Contidroms befinden sich verschiedene Fahrbahnvarianten für Reifentests, sowohl was den Belag angeht als auch die Streckenführungen und natürlich den Zustand (z.B. nass/trocken). Die Teilnehmer hatten hier die Chance, auf dem Nasshandlingparcours, dem Trockenhandlingparcours (als Beifahrer), der Bremsteststrecke und dem kleinen bewässerten Kreis zu erleben, wie sich Premiumsommer- und Winterreifen, bzw. Premiumsommerreifen unter diesen unterschiedlichen Bedingungen fahren.

 

Üblicherweise ist das Contidrom für „Otto Normalautofahrer“ übrigens absolute Tabuzone. Sie ist nur den professionellen Conti-Testfahreren zugänglich, u.a. schon deswegen, weil im Contidrom gern auch Modelle getestet werden, die die Öffentlichkeit erst zu viel späteren Zeitpunkten zu Gesicht bekommt… Wer jetzt hofft, wir zeigen Euch eine Reihe Erlkönige, den müssen wir leider enttäuschen! Hätten diese dort ihre Runden gedreht, wäre Fotografieren jeglicher Art tabu gewesen. Doch es war Sonntag, somit auch freier Tag für alle Testfahrer, so dass wir das riesige Areal ganz für uns hatten – auch nicht schlecht!

 

Auch diesmal wurden wir wieder in zwei Gruppen untergeteilt, wobei sich nicht etwa hier die MOTOR-TALKer und dort die gofeminin.de-Damen separierten, sondern eine gute Durchmischung der Gruppen und Geschlechter entstand. Wobei wir natürlich anmerken wollen, dass auch zwei Damen zu den MOTOR-TALKern gehörten! So ist es ja nun nicht. :cool:

 

Im Contidrom zeigte sich erneut, warum die richtige Bereifung für die jeweilige Witterung eine wichtige Rolle spielt. War am Vortag noch der Sommerreifen der große Verlierer (auf Schnee), so war auf nasser Fahrbahn im Contidrom wiederum der Sommerreifen gar nicht so schlecht (was auch die zu dem Zeitpunkt herrschenden Temperaturen über 7 Grad Celsius bedingten!), der Billigwinterreifen hingegen zeigte deutlich, warum er absolut keine Option ist. Aus voller Fahrt bei 90 km/h sollte eine Vollbremsung auf der nassen Fahrbahn gemacht werden, wobei eine Schaumstoffwand das Hindernis symbolisierte – im wahren Leben also ein Baum, ein Tier oder ein Mensch. Während der Premiumwinterreifen das Fahrzeug souverän vor dem Hindernis zum Stehen brachte, war beim Billigwinterreifen daran keineswegs zu denken: Die Schaumstoffwand wurde gnadenlos durchfahren, weil das Fahrzeug selbst durch die Vollbremsung nicht rechtzeitig zum Stehen kam. Mit seinem bis zu 18 Meter längeren Bremsweg erhielt er bei dieser „Übung“ eindeutig die rote Karte.

 

Viel Spaß gehabt – mit 200 km/h auf dem Hochgeschwindigkeitsoval

 

Danach folgten weitere Stationen für die unterschiedlichen Fahraktionen. Auf dem Nasshandlingparcours wurde den Teilnehmern von den Conti-Testfahrern gezeigt, was auf nasser Strecke mit den unterschiedlichen Bereifungen geht, bzw. was nicht geht. Auf dem kleinen bewässerten Kreis wurde anschaulich demonstriert, wo die Unterschiede im Kurvenverhalten der Reifen liegen, u.a. auf Kopfsteinpflaster. Zum Abschluss gab es dann das Schmankerl obendrauf: Die Taxifahrt auf dem Hochgeschwindigkeitsoval des Contidroms! Bei der Fahrt bei 200 km/h auf dem Oval und der Steilkurve mit maximalen Neigungswinkel von 58 Grad wurde den Insassen das Fotografieren und Filmen schwer, da alles konsequent nach unten gezogen wurde – bis auf die Stimmung natürlich, denn bei der Adrenalinausschüttung kam jeder mit einem breiten Grinsen von der Fahrt zurück… und mit dem unweigerlichen „ich will nochmal!“ Reflex. :D

 

Danach hieß es dann: Wieder etwas runterkommen, um sicher die eigene Fahrt nach Hause antreten zu können. Das Feedback wurde eingesammelt und reichte von: „Ich hätte nie gedacht, dass Billgreifen wirklich so „sauschlecht sind“ über: „Toll, dass von Beginn bis zum Schluss die Reifenexperten als kompetente Ansprechpartner mit dabei waren!“ bis hin zu: „Das Fahren im Oval war einfach nur der Hammer!“ Diesem Feedback können wir uns zu 100% anschließen: Die zwei Tage waren genial!

 

Den Rückblick der SnowChallenge 2010 findet Ihr hier.

 

Den FAQ zum Thema Reifen findet Ihr hier.

 

Begleitet wurde das Event übrigens von einem Kamerateam. Für alle, die es interessiert: Das Video zur ContiSnowChallenge kann in Kürze hier heruntergeladen werden! (Link folgt!)

 

Weitere wissenswerte Infos zum Thema Winterreifen bekommt Ihr auch hier.


07.10.2011 13:16    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (62)    |   Stichworte: 2011, Cup, DTM, DTM-Finale, Event, Gewinner, Hockenheim, Hockenheimring, Markenpokal, MOTOR-TALK, Pokal, R-Modell, Scirocco, Scirocco R-Cup, Volkswagen, VW, vwScirocco2011

Auf der Tribüne einer Motorsport-Rennstrecke sitzen und der Crème de la Crème des Motorsports beim Fahren zuschauen ist eine super Sache. Aber auch mal selbst hinterm Steuer sportlicher Autos sitzen ist für die meisten von uns immer noch ein bisschen besser… Dies haben sich auch sehr viele MOTOR-TALKer gedacht und bei unserer Aktion zusammen mit Volkswagen mitgemacht, die Euch die wahrscheinlich schönste „R-Fahrung“ Eures Lebens beschert. Und die Gewinner stehen nun fest!

 

Am 22. und 23. Oktober ist es soweit, von Motorsport Fans schon heiß herbeigesehnt, von acht MOTOR-TALKern spätestens ab jetzt auch! Wir meinen den Scirocco R-Cup 2011, Markenpokalrennen im Rahmen des DTM-Finales auf dem legendären Hockenheimring.

 

Zusammen mit Volkswagen hatten wir ein ganz besonderes Gewinnpaket zusammengeschnürt, bei dem die Gewinner nicht nur selbst hinterm Steuer der neuesten R-Modelle von Volkswagen sitzen dürfen, sondern bei dem auch sämtliche DTM-Rennen des Wochenendes angeschaut werden können, inkl. VIP-Catering und Rahmenprogramm im Hospitality Zelt von VW, Möglichkeit zu Gesprächen mit VW R-Experten, Blick hinter die Kulissen des Cups, Übernachtung im 4 Sterne Hotel, Party, etc. Kurzum: Garantiert zwei ganz besondere, „benzindurchtränkte“ und spannende Tage in Hockenheim.

 

Hier die glücklichen Gewinner, die in zwei Wochen mit auf die Piste gehen werden:

 

A5er, aixcessive, Caddy-Mone, g-ladenerHH, Mittagsglut, Scoundrel, slayer665, Wester

 

Die Gewinner wurden bereits separat informiert.

 

Wir gratulieren Euch ganz herzlich und wünschen ganz viel Spaß beim Fahren der R-Modelle, beim Scirocco R-Cup an sich und beim tollen Programm drumherum sowieso! Grüßt uns Schumi. ;)

 

Für alle, die diesmal nicht gewonnen haben: Nicht traurig sein - es gibt bei uns immer wieder tolle Gewinnchancen. Schaut öfter mal auf unserer Exklusiv-Seite vorbei, dort kündigen wir stets alle anstehenden MOTOR-TALK Events an – in unserem Info-Brief übrigens auch!


Autoren

  • Bianca
  • BIGMIKEZ
  • MOTOR-TALK
  • MT-Anne
  • MT-Christoph

Blog-Ticker

Hier lesen mit... (3607)

Waren gerade hier...

  • anonym
  • mt230480
  • Alfa Genetic
  • Chris..007
  • brainworx
  • MM KFZ
  • BennyW460
  • battel
  • Dominic72
  • RTony78

Archiv