ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Nissan?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Nissan?

Nissan
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 16:44

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Nissan allgemein und Eurem Nissan speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

Ähnliche Themen
44 Antworten

Das Auto selbst (in Japan gefertigter 200sx S14a, alles original und völlig unverbastelt) war bisher sehr zuverlässig und ist zwar in Anbetracht seines Alters von inzwischen knapp 12 Jahren in gutem Zustand. Der Motor ist sehr robust, und es gab entgegen meiner ursprünglichen Befürchtungen in all den Jahren nie Probleme mit dem Turbolader, von denen seinerzeit in einschlägigen Foren öfters berichtet wurde. In diesem Alter dürfen durchaus Verschleißteile anfallen, und es darf auch mal was kaputtgehen, aber:

1. Die Ersatzteilpreise sind völlig jenseits von Gut und Böse. Beispiele gefällig?

i) Vor längerer Zeit waren ringsum neue Scheiben und Beläge fällig. An die genauen Preise erinnere ich mich nicht mehr, nur noch an den der Scheibe für die Hinterachse: Knapp unter 200 Euro für eine simple, nicht innenbelüftete Scheibe! Vergleich mit Zubehörhandel (Herth&Buss, made in Japan): Rund 25 Euro! Jetzt sind Scheiben und Beläge von Herth&Buss drin, und die bremsen nicht schlechter und verschleißen auch nicht schneller als die Originalteile.

ii) Vorne waren vor ca. 1 Jahr jeweils rechts und links die jeweils inneren beiden Bremskolben fest und ließen sich nicht mehr rausdrücken. Auf die Bremswirkung hatte das seltsamerweise keinen Einfluß; es war lediglich ein Rubbeln beim sehr starken Bremsen spürbar. Nissan wollte ziemlich genau 1000 Euro pro Bremssattel. Im Zubehörhandel wurde ich mit lediglich 125 Euro pro Stück fündig. Beide Preise incl. Mehrschweinsteuer.

iii) Nun ist der Klimakondensator undicht. Nissan will sagenhafte 751 Euro sehen. Im Zubehörhandel werden für den S14 zwischen 60 und 70 Euro aufgerufen, aber diese Kondensatoren passen wegen der Position der R134a-Anschlüsse leider nicht.

2. Die Werkstattqualität ist unter aller Kanone, wie inzwischen schon der ADAC festgestellt hat. Teuer ist meine obendrein. Letzter Klopfer: Die Deppen haben die Zündkerzen nur handfest angezogen, und nach (überraschend langer) Zeit ist eine nach oben abgeschossen und das Kerzengewinde hat nur noch auf der letzten halben Umdrehung gefriffen. Also bei einem Spezialbetrieb Helicoil reinsetzen lassen. Dabei kam weiteres Erschreckendes zutage: Die Jungs in der Nissanwerkstatt hatten es fertiggekriegt, falsche Zündkerzen reinzusetzen, nämlich die für den 1,8l! Mein Fazit: Ich laß' seitdem alles in einer Mazda-Werkstatt machen, wo ich die Leute kenne und besorge die Teile auf dem freien Markt.

Ich habe seid Mai einen Nissan Micra K11 mit 1L Maschine (54ps) erstzulassung 30.07.1993

im großen und ganzen bin ich zu frieden.einziges was ich zu bemängeln habe:

Stoßdämpfer sind alle durch.

Innenraumlüfter klemmt, läuft nur bei höchster Stufe an. Hab in gerade eben sogar ausgebaut und versuch ihn zu reparieren.

ansonsten klappert er 1 sec nach dem start, danach läuft er geschmeidig und man hört nur leise die kette(n?) rasseln.

er startet sogar kalt nach 2 Umdrehungen!

Leistung hat er genug, zumindest für die Stadt.

niedrigtourig kann man den aber nich so gut fahren. hab aber keinen Drehzahlmesser, ich schätze dass ich den mit 2500 - 3500 durchschnittlich fahre. Berg ab immer im 5 rollen lassen.

letzter Ölwechsel: unbekannt.

Tüv bis zum 03.2012

700 Euro.

 

ich bin zufrieden.

Tja , viel kann ich nicht beitragen. unser erster Nissan die ersten 10k sind fast erreicht. Ausser einer knarzenden Dachhimmelverkleidung oder war es die Sonnenblende , absolut nüscht.

Im 2ten will der Turbo nicht so wirklich, Drezahlniveau noch nicht erreicht, da brauchts immer ein wenig Schwung. Ansonsten für den ersten Japaner absolut ok. Nach den Katastrophen aus W-Burg eine Wohltat....

Zitat:

Original geschrieben von S14a

Das Auto selbst (in Japan gefertigter 200sx S14a, alles original und völlig unverbastelt) war bisher sehr zuverlässig und ist zwar in Anbetracht seines Alters von inzwischen knapp 12 Jahren in gutem Zustand. Der Motor ist sehr robust, und es gab entgegen meiner ursprünglichen Befürchtungen in all den Jahren nie Probleme mit dem Turbolader, von denen seinerzeit in einschlägigen Foren öfters berichtet wurde.

Probleme mit dem Turbolader gab es - "serienmäßig", sozusagen, da eine Konstruktionsschwäche vorlag

- nur beim S13. Es gab seinerzeit wohl kaum einen S13, bei dem sich nicht spätestens bei ~ 100 - 120 tkm der Turbo verabschiedet hätte.

Diese Schwäche war bei S14 behoben, hier traten Probleme "nur" im üblichen Rahmen (durchaus auch benutzerverursacht) auf.

Nach mehrjährigen Erfahrungen mit mit beiden Modellen kann ich sagen, dass der S14 in allen Belangen gegenüber dem S13 deutlich verbessert war, trotz Mehrleistung sogar beim Verbrauch. Schade, dass der S14 so am Markt floppte. Schuld daran dürfte zum Großteil Nissan selbst gewesen sein, da dort jegliche Kulanz- und Gewährleistung bezüglich des werksseitig verbockten Turbos des S13 abgewiesen wurde. Die gelackmeierten S13-Kunden hatten in Anbetracht der Repararturkosten von 4.000 - 5.000 Mark dann erst mal die Nase voll von dem Modell - und nicht selten von Nissan.

hallo gemeinde,

dann will ich auch mal...

angefangen mit meinem großen:

-Almera Tino

-2.2 Dci (yd22)

-EZ 8-2003 (neu gekauft)

-Km Aktuell: 178.500

in diesem jahr keinerlei beanstandungen-wie eigentlich in den ganzen jahren davor auch.es ist ein absolut gut verarbeitetes auto-mit dem man problemlos weitere strecken fahren kann.auf service wird penibelst geachtet-es wird sogut wie alles selbst gemacht.

bei elektrik sachen u.U muß er dann doch mal weg.

meine mängel bis jetzt:

2004 ein paar kleine roststellen an der vl tür beseitigen lassen

2007 luftmassenmesser gab n geist auf-erste und einzige panne bis jetzt

2009 unterwegs von S-H nach B-W verließ mich der vorwiederstand der heizung. 600km ohne klima(gebläse tot) weiter gefahren-mit frau 2 kiddys und 35grad außen themperatur. nicht lustig-trotzdem irgendwie geschafft.

2010 verabschiedet sich der klima-kondensator.

alle rep-und verschleißteile(bis auf lmm und vws) kommen aus m zubehör und kosten n bruchteil vom orginal.

das auto fahre ich unter 6 liter diesel/100km-ich werde ihn noch sehr lange fahren da er ein dankbarer und äußerst zuverlässiger partner ist.

mein 2-wagen ist:

-Almera N16

-Ez 7-2003

-1.5 (98PS) Benzin

-km aktuell 65.000

das auto bekamen wir 2008 mit 11.500km dazu.

keinerlei reps bis jetzt-auch er tut seinen dienst uneingeschränkt zu verfügung stellen.

für mich sind es 2 wirklich zuverlässige partner.

der tino wird sehr lange bleiben-der N16 evtl irgendwann mal durch was kleineres ersetzt.

auf jedenfall bleibt bei uns die marke nissan-von dem deutschen fahrzeugmarkt sind wir bitterlichst enttäuscht und bis auf weiteres geprägt.

die japaner zeigen uns deutschen wie vernünftige zuverlässige autos gebaut werden.

mfg

Zitat:

Probleme mit dem Turbolader gab es - "serienmäßig", sozusagen, da eine Konstruktionsschwäche vorlag - nur beim S13. Es gab seinerzeit wohl kaum einen S13, bei dem sich nicht spätestens bei ~ 100 - 120 tkm der Turbo verabschiedet hätte.

Diese Schwäche war bei S14 behoben, hier traten Probleme "nur" im üblichen Rahmen (durchaus auch benutzerverursacht) auf.

Der S13 war ziemlich berüchtigt, aber vor meinem Kauf war auch in einschlägigen Foren beim S14 von Problemen mit dem Turbo die Rede. Ich vermutete oder besser gesagt hoffte aber, daß das auf diverse Basteleien und massive Falschbehandlung zurückzuführen ist. So wird's wohl sein, denn der Turbo meines S14a nimmt in den nächsten Wochen bei bester Gesundheit die 150.000-km-Marke, wobei etwa 3/4 auf Autobahn entfallen - davon wiederum ungefähr die Hälfte bei freier Atmung. Er bekommt allerdings immer ausreichend Zeit sowohl zum Warmwerden als auch zum Abkühlen. Einziges Problem in all den Jahren: Einmal mußte die Turbodichtung erneuert werden - es war das bekannte Problem mit den sich selbst lösenden Schrauben.

am 2. November 2011 um 7:40

Mein Juke Bj. 2011:

 

Hat jetzt 2000 km runter. Bis jetzt alles i.O. - ein wirklich tolles Auto vor allem vom -Interieur. Die 190PS reissen richtig ordentlich. Einzig der Kraftstoffverbrauch ist etwas hoch ,knapp 10L. Aber Kraft kommt wohl bekanntlich von Kraftstoff. Wies aussieht pegelt er sich aber noch ein.

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Nissan allgemein und Eurem Nissan speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

Wir fahren einen Micra K11 (Bj. 2000; Km 56.000).</p>

Nun soll der Luftmengenmesser (Luftmassenmesser ?) defekt sein und die Reparatur rd. 1.000 € kosten. Dies bedeutet einen wirtschaftlichen Totalschaden, da eine Reparatur bei diesen Kosten wohl kaum noch in Frage kommt.

Der Defekt ist absolut unverständlich und verleidet uns das Thema Nissan erheblich, obwohl wir bislang mit dem kleinen Stadtflitzer total zufrieden waren

Jetzt heißt es, fahren, bis er irgendwo liegen bleibt, kein Gas mehr annimmt o.ä. und dann entsorgen….

Fahren einen 200SX S14a. Technisch 1a, noch nie ein Problem gehabt. Warmfahren, Kaltfahren, nachlaufen lassen und der Motor wird es einem danken.

Wenn man an dem Auto/Motor keinen (Tuning-)Pfusch betreibt, wird man sehr lange Spaß an dem Auto haben. Für gewöhnlich sind die S14/S14a sehr zuverlässig, haltbar und robust.

 

Wegen dem Luftmassenmesser beim K11 würde ich mal auf dem Schrottplatz nachfragen, so teuer dürfte das Teil nicht sein und der Aus- und Einbau sollte auch kein Hexenwerk sein.

Hy,

der überall gehasste Primera P12 mit 2,2dCi (139PS)...läuft seit 7 Jahren völlig problemfrei.

Derzeit mit 130 tkm & 5 - 5,5l/100km.

Bisherige Defekte: Schloss hintere Tür macht Geräusche & Rückfahrcamera gab den Geist auf.

Diese habe ich aber durch eine 20 Eur Cam von Egay ersetzt.

Ansonsten gibts nur 1x jährlich 'nen Ölwechsel mit 5W-40...das wars.

Nächstes Jahr sind aber wohl Scheiben & Beläge rundum mal fällig.

Gruss

Nissan Pathfinder, Bj. 2005, knapp fünf Jahre in meinem Besitz: Katastrophe

Miserabelste Qualität, vor allem für den Preis (neu damals: 45.000 EUR), Reparaturkosten horrormäßig, knapp 16.000 EUR in fünf Jahren, 11 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte. Fazit: nie wieder Nissan!

Mein X-Trail 2,0 Benziner Elegance Baujahr 2002 (Fahrgestellnummer .....53..) hat nach 65.000 km die erste Kupplung gebraucht. Jetzt bei 140.000 währe wieder die Kupplung fällig gewesen, wenn jetzt nicht der Motor vorher schlapp gemacht hätte. Der hat jetzt einen kapitalen Motorschaden und dadurch einen finaziellen Totalschaden. Sonst war das Auto eigendlich ganz gut, auch im Winter hier im allgäu auf ~ 950 Meter höhe. Aber für Anhängerfahrten ist das Auto definitiff nicht gemacht!!! Und die Automatikversion hatte ja nur ne lächerliche Anhängelast von 1300 kg. Viel also damals durch. Ich für meinen Teil kaufe nie wieder einen Nissan.

Habe meinen Qaushqai 2,0 DCI erst seit Juli 2011 und kann noch keine großartigen Fehler feststellen. Läuft bisher Einwandfrei und verbraucht im Durchnitt 6,5 bis 7 Liter Diesel. Das einzige was Verbesserungswürdig ist, dass ist die Innenverkleidung. Die Kunststoffoberfläche ist irgendwie zu weich und bekommt sofort Streifen wenn man sie mit der Schuhsole nur ein bisschen streift. Habe die Teile jetzt mit einem Kunstoffpflegemittel behandelt, das hat etwas geholfen. Habe dieses Manko per Mail an Nissan gesendet und hierzu sogar einen Rückruf erhalten, war von diesem Service überrascht. Wo gegen in einem anderen Fall die Servicewüste Deutschland zugeschlagen hat. Wollte wissen ob es für das Connect weitere Navi Stimmen gibt und wo ich diese bekommen kann. Die reinste Katastrophe!! Erst an den Händler verwiesen, der sagte "wende dich an Nissan" - habe ich gemacht und nur wischiwaschi Antworten bekommen, wie gibt´es bei Nissan nicht. Auf meine Bitte mir einen Ansprechpartner bei Navteq zu nennen bekam ich keine Antwort mehr. Sehr Schwach!! Sollte mich vielleicht doch beim Vorstand von Nissan Deutschland beschweren, mal sehen ob das hilft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Nissan?