ForumCitroën
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Citroën?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Citroën?

Citroën
Themenstarteram 21. Oktober 2011 um 16:06

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Citroën allgemein und Eurem Citroën speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

 

Ähnliche Themen
87 Antworten

Hallo,

solch eine Umfrage ist doch nichts wert.

Es werden etliche abstimmen, die noch nicht einmal einen Citroen besitzen.

Und was die dann abstimmen, kann man sich ja denken.

Hallo,

also, wir fahren 2 XM V6 Modelle dieser Marke, einen Y3 und einen Y4, der mit 24 Ventilen. Wirkliche Ausfälle hatten wir nicht zu beklagen. Somit kann ich sagen, dass wir total zufrieden mit beiden Autos waren und nach wie vor auch sind. Gut, vor einem Monat musste ich den Y4 für die TÜV Untersuchung vorbereiten aber nach einer Laufleistung von nunmehr 200.000 Kilometern, muss man mit einigen Kosten dann auch rechnen. Insgesammt musste ich die Spurstangenendstücke, beide Lenkmanschetten und die Bremse vorn incl. Scheiben erneuern. Die Ölwanne war letztendlich auch noch undicht.

Kosten:

Spurstangenendstücke: € 70,00

Lenkmanschetten: € 41,70

Bremsscheiben: € 283,00

Bremsbeläge: € 55,00

LHM: € 7,50

Dichtungsmaterial: € 13,30

gebr. Hydraulikpumpe: € 120,00

Gesammtsumme: € 590,50

Ich finde diese Ausgabe durchaus in Ordnung, da ich die letzten 2 Jahre nur das notwendigste instand gehalten hatte. Es gab halt hier im Haus ne Menge zu tun. (Umbau und Renovierung)

Unser Y3 ist im März mit TÜV dran, mal schauen, was bei der Diva dann zu tun und auszugeben ist.

Kosten für Arbeiten in einer Werkstatt habe ich nicht, da ich alles selber schraube.

Gruß, Bernd...aus der norddeutschen Tiefebene :)

Zitat:

Original geschrieben von XM-Bernd

 

Gesammtsumme: € 590,50

Ich finde diese Ausgabe durchaus in Ordnung, da ich die letzten 2 Jahre nur das notwendigste instand gehalten hatte. Es gab halt hier im Haus ne Menge zu tun. (Umbau und Renovierung)

Wie Du sagst, Du schraubst selbst. In einer Citroen-Werkstatt hättest Du graue Haare bekommen. Wenn Sie überhaupt den Auftrag annehmen und Dein Auto nicht vom Hof jagen wie einen räudigen Hund. Beim BX ist es noch schlimmer.

Für alte Citroens gibts längst nicht mehr alle Ersatzteile beim Händler. Müssen Sie ja auch nicht mehr liefern, da kann man sich schlecht drüber beschweren. Bei anderen Herstellern ist es zwar besser, aber das bringt ja nichts.

Hi Mirabeau,

wenn Du BX Teile oder evtl. Schrauber suchst, schau mal hier: http://forum.andre-citroen-club.de/forum.php

Gibt einige Enthusiasten, die gerade mit bxen noch ne Menge machen.

Gruß, Bernd

Zitat:

Original geschrieben von Angus Young

Hallo,

solch eine Umfrage ist doch nichts wert.

Es werden etliche abstimmen, die noch nicht einmal einen Citroen besitzen.

Und was die dann abstimmen, kann man sich ja denken.

Denke mal nicht, das soviel nicht Citroënfahrer hier abstimmen werden. Den meisten von denen geht die Marke ja eh am Allerwertesten vorbei. Denke eher, dass sich auch die "stillen" Leser und Fahrer der Marke an so was beteiligen.

Fahre jetzt seit 8 Jahren ausschließlich "Citronen". Mein C3 (4-Jahre Full leasing, 45.000 km ) hatte überhaupt keine Macken, während der Laufzeit, mein ins 8. Jahr gehender C5 HDI fuhr bis auf eine defekte Zylinderkopfdichtung und zweimaligem "entrosten" der hinteren Scheibenbremsen auch ohne einen Muxer sein jetzt 150.000 km ab.

Wenn ich jetzt überlege, was der Wagen damals neu gekostet hat (17.500 Euro), darf er sich ruhig die eine oder andere Reparatur leisten. Alleine der Wertverlust eines gleich großen und ähnlich ausgestatteten Deutschen Fahrzeuges wäre höher gewesen wie der Kaufpreis inkl. der zusätzlichen Reparaturen des C5.

Und da auch unser neuer C3 genau das macht, was man heute von einem Fahrzeug verlangen kann (er spult ohne Klagen km für km ab), denke ich auch dass ich weiter mit der Marke Citroën zufrieden sein werde.

Juergen

Hi Jürgen,

schau mal hier: http://www.ebay.de/.../m.html?... dort findest Du einiges an BX Teilen. Vielleicht ist ja was für Dich zum akzeptablen Preis dabei. Musst halt etwas scrollen.

Gruß, Bernd

Der kleine alte Saxo 1,1 Bj. 97 mit immerhin 180.000 km schlägt sich wacker! Verschleißteile wie neuer (kompletter mit Kat.) Auspuff, Bremsen und ein Querlenker mussten investiert werden. Gesamtkosten ca. 500,- Euro mit TÜV bei Selbstmontage der Teile. Damit kann man leben, meine ich!:)

War mit meinen C5 voll zufrieden....musste ihn aber durch einen Passat ersetzen (FW).... was soll ich sagen - der Abstieg! ist schon beachtlich....hätte vom Passat mehr erwartet. Allein das Knarzen und Klappern aus den verschiedensten Ecken war mir beim C5 fremd....vom Fahrkomfort will ich hier mal lieber gar nicht erst anfangen zu reden...

C4 Picasso, 1.6HDI EGS6, BJ.10.09, nun 20TKM und die erste Inspektion hinter sich.

Absolut null Probleme mit dem Fahrzeug, er macht seinen Job als Pampersbomber einwandfrei und überzeugt durch sein extravagantes Design (gerade gegenüber den deutschen Alternativen...).

Unser erster Franzose und wir sind schon am überlegen, was wir nächstes Jahr machen... entweder nen "neuen" C4 Picasso oder den neuen Klein-SUV von Citroen? Mal schauen...

VG;

Tom

Mein C3 Bivalent war fast ein halbes Jahr lang weg, weil was an der Gasanlage war. Jetzt ist es zurück, aber die Reichweite auf Gas hat sich verkleinert. -???-.

Der C3 ist ausnehmend hübsch, er hat Gas, er hat einen kleinen Wendekreis, das Licht ist recht vernünftig (verglichen mit meinem Corsa B vorher) und er hat eine Außentemperaturanzeige. Diese Dinge gefallen mir sehr gut.

Zitat:

Original geschrieben von Angus Young

Hallo,

solch eine Umfrage ist doch nichts wert.

Es werden etliche abstimmen, die noch nicht einmal einen Citroen besitzen.

Und was die dann abstimmen, kann man sich ja denken.

Nun, ich fahre seit 7 Jahren Citroen und muß sagen das der Service grotten schlecht ist und der Neue den ich seit 2 Jahren fahre, immer wieder Störungen hat. Mehr noch als der Alte.

Der Werkskundendienst glänzt durch Verschleppung und Nichtstun.

Daher kann ich sehr wohl etwas dazu sagen, sind eben nicht alle so wie Sie denken.

Freundliche Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Armaturen-Sam

Zitat:

Original geschrieben von Angus Young

Hallo,

solch eine Umfrage ist doch nichts wert.

Es werden etliche abstimmen, die noch nicht einmal einen Citroen besitzen.

Und was die dann abstimmen, kann man sich ja denken.

Nun, ich fahre seit 7 Jahren Citroen und muß sagen das der Service grotten schlecht ist und der Neue den ich seit 2 Jahren fahre, immer wieder Störungen hat. Mehr noch als der Alte.

Der Werkskundendienst glänzt durch Verschleppung und Nichtstun.

Daher kann ich sehr wohl etwas dazu sagen, sind eben nicht alle so wie Sie denken.

Freundliche Grüße

Stimmt,

Bei der Wahl der Werkstatt muss ich auch von Fall zu Fall entscheiden - das muss man bei Fahrzeugen aus Bayern ab dem 5. Jahr auch – aber ich stehe auf meinen C5 – schade das ich vorher so viel Zeit mit Fahrzeugen aus Süddeutschland verbracht habe .- Muß man einfach fahren –

Ich fahre Autos seit 1966, ( Fiat, Mazda, Skoda, BMW.. verschiedene Citroen seit 1978?) Das beste, dass ich je gefahren bin war Citroen XM, das schlechteste ist Citroen C5. (Ordnugsgemäss in Wartung) Z.B.. alle Türe funktionieren wie es sein soll, nur die rechte hinten sind zu (von Aussen und von Innen) und keiner weis wie man ein "Reset" machen kann = Klick = zu / Klick = auf. Wenn ich schneller in eine Kurve fahre... kommen Gereusche.. Parkieren in der Garage Box? Mit XM rein, mit C5 anfahren, zurueck und erst dann.. Kleinigkeiten wie Lautsprecher Regel (unter Lenkrad) blockiert, Knopf bei Autositz für "nach vorne - nach hinten abgefallen, "Box in der Tür" kann mann nicht richtig zumachen (Feder kaputt) , na ja wie gesagt immer wieder was kleines. Man kann damit Fahren... Ich Fahre auch BIUCK centaury 2004 in den USA = seit 4 Jahren - starten, gas und fahren, benzin kaufen, oelwechseln... nie ein Problem gehabt. Könnte Glück sein und Pech mit meinem C5. Ein Bekannte sagte mir, er ist von C5 begeistert.. na ja so sind die Autos. Nächstes Auto? Da ist Citroen bei mir in Gefahr...

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende, schon ist es wieder Zeit, die Winterreifen aufzuziehen. Wir hoffen, Du bist bisher mit Deinem fahrbaren Untersatz gut durchs Jahr gekommen! Und um herauszufinden, ob das so ist, wollen wir auch 2011 wieder eine kleine Umfrage starten.

Die Hersteller haben wie jedes Jahr einiges unternommen, um uns Autofahrer für ihre Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und ihre Kunden zufriedenzustellen. Aber: Wie zufrieden warst Du ganz subjektiv mit Deinem Auto? Oder mit dem Service, den wohl jedes Auto hin und wieder braucht? Also: Wie war‘s, Dein persönliches Autojahr 2011?

Da die meisten Hersteller nicht nur regelmäßig auf MOTOR-TALK mitlesen, sondern auch mit uns in Kontakt stehen, gehen wir mit dem Umfrageergebnis sowie Eurem Lob und Eurer Kritik in den Kommentaren gezielt auf die Hersteller zu. Deshalb schreibt doch in den Kommentaren, was Euch an Citroën allgemein und Eurem Citroën speziell 2011 gut gefallen hat, was noch besser geht und was eher nicht so prickelnd war!

Guten Tag,

ich habe einen Citroen Jumper, Code 3001-847. Erste Radlagerwechsel, beide an der Vorderachse mit 20.000 km, Alter 2,5 Jahre. Zweite Radlagerwechsel jetzt wieder beide an der Vorderachse bei 50.000 km, also 30.000 km gefahren, haben 3,5 Jahre gehalten. Ich habe mir die ausgebauten Lager geben lassen. Es sind welche von SKF, VKBA 3640. Diese haben eine Nutzlast auf der Vorderachse von 1.400 kg. Im Fahrzeugschein steht aber eine Achslast von 1.750 kg. Hat Citroen zu kleine Lager eingebaut ??? Habe jetzt schon zweimal rund 500 € bezahlt. Wenn ich die Foren rauf und runter lese haben viele Kastenwagenfahrer von Citroen, Peugeot und Fiat dieses Problem. Wird ja alles auf den dusseligen Kunden abgewälzt. Ich bin stinkesauer auf Citroen. Niemals in meinem Leben mehr einen Citroen. Vielleicht kann mir einer von den Lesern weiterhelfen. Regreß ? Kraftfahrtbundesamt ?

Danke im Voraus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2011 mit Deinem Citroën?