• Online: 5.525

13.10.2011 18:23    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Challenge, Conti, Contidrom, Continental, ContiSnowChallenge, Exklusiv, Experten, Fahrevent, Gewinn, Gewinner, MOTOR-TALK, MOTOR-TALKER, Reifen, Reifen & Felgen, Reifenexperten, Reifenhersteller, Reifentest, SnowChallenge, snowchallenge2011, SnowChallenge2011Bericht, Snow Dome, Sommerreifen, Verlosung, Winter, Winterreifen

Die ContiSnowChallenge 2011 Die ContiSnowChallenge 2011

 

Kann man ein MOTOR-TALK Event besser machen, wenn es eigentlich schon total genial war? Diese Frage hatten wir uns gestellt, als es hieß: Wir machen eine Neuauflage der ContiSnowChallenge! 2010 war das Auftaktevent ein voller Erfolg. Am letzten Wochenende fand nur die ContiSnowChallenge 2011 statt. Gleicher Ort, gleicher Termin im Jahr, andere MOTOR-TALKer – und eine unerwartete Überraschung!

 

Die Wetterentwicklung passte: Das Wochenende zuvor war es noch hochsommerlich und stellenweise knapp an die 30 Grad, pünktlich zur ContiSnowChallenge kam dann der gefühlte Wintereinbruch - wenn auch ohne Schnee. Aber Schnee hatten wir ja ohnehin verbindlich „gebucht“ – im SnowDome Bispingen, Europas modernster Skihalle, wo den 10 MOTOR-TALK Gewinnern anschaulich demonstriert werden sollte, wie sich Sommerreifen auf Schnee fahren – nämlich gar nicht! Doch fangen wir von vorne an…

 

Nicht schlecht gestaunt – Zwei Communities treffen aufeinander

 

Die ContiSnowChallenge 2011Die ContiSnowChallenge 2011„Nicht schlecht gestaunt“ bei der Ankunft im Hotel am Samstag hatten wohl beide Seiten der Gewinner. „Welche beiden Seiten?“ fragt Ihr Euch jetzt bestimmt. Ganz einfach: Nicht nur MOTOR-TALK hatte 10 Gewinnpakete für die ContiSnowChallenge verlost, auch gofeminin.de , das führende Frauenportal im deutschen Web, hatte Gleiches getan – und ebenfalls vorher nichts verraten. Somit war die Überraschung vor Ort groß, als erstmals im Hotel die zwei Grüppchen aufeinandertrafen. :D

 

Viel gelernt – Beim Workshop und der Fragerunde mit den Experten von Continental

 

Workshop zum Thema ReifenWorkshop zum Thema ReifenNachdem das Gepäck auf die Zimmer gebracht war, ging es dann auch gleich im 20er Trüppchen per Shuttle direkt zum SnowDome Bispingen, wo der erste Part des Reifentestprogramms zum Thema: „Was sind die Unterschiede zwischen Premiumsommerreifen und Premium-, bzw. Billigwinterreifen auf Schnee und Eis?“ stattfand. Diesem Fahrvergnügen vorangestellt war allerdings – neben der Begrüßung durch das Conti-ExpertenTeam, das gofeminin.de-Team und natürlich das MOTOR-TALK Team – ein Workshop zum Thema Reifen, bei dem fleißig gefragt werden konnte, was allen Beteiligten zu Reifen im Allgemeinen und ganz Speziellen auf dem Herzen lag.

 

Alle Fragen und Antworten der Teilnehmer und der Community findet Ihr hier im SnowChallenge FAQ.

 

Viel gerutscht – Beim Reifentesten auf Schnee und Eis im SnowDome Bispingen

 

Reifentesten im SnowDome mit ContinentalReifentesten im SnowDome mit ContinentalNach der Theorie folgte dann die Praxis, um ausgiebig auszutesten, was man eben dazu gelernt hatte. Wie schon im letzten Jahr hatte es sich Continental nicht nehmen lassen, den „Kinderhügel“ in der -4 Grad kalten Skihalle des SnowDomes als Schneepiste mit leichter Steigung umzufunktionieren, um winterliche Extrembedingungen zu simulieren und den Gewinnern die Möglichkeit zu bieten, zu erfahren, wie sich verschiede Bereifungen im Tiefschnee – der später fast bis zur Eisfläche plattgefahren war – auszutesten. Fazit: Auf Schnee sind (wer hätte das geahnt! ;) ) die Sommerreifen die absoluten Verlierer!

Mit Sommerreifen ist schieben angesagtMit Sommerreifen ist schieben angesagtWährend das Fahrzeug mit Premiumwinterreifen die schneereiche Steigung tapfer erklomm, ohne mit der nicht vorhandenen Wimpern zu zucken, und auch der Billigwinterreifen nur marginal schlechter die Piste bewältigte und sich dabei lediglich in der schlechteren Seitenführung unterschied, war es der Sommerreifen, der regelmäßig „humane Antriebskraft“ in Anspruch nehmen musste. Für ihn war die schneereiche Steigung einfach nicht zu bewältigen, was letztendlich für alle anwesenden bedeutete: „Wer sein Auto liebt, der schiebt!“

 

Das Salz in der Suppe – die "Hüttengaudi" am Abend

 

Nach getaner Arbeit und viel Spaß kamen wir dann zur „Hüttengaudi“ zusammen, um bei Flädlesuppe, „Jausenteller“, Brezeln und Kaiserschmarren die verlorenen Kalorien wieder anzufuttern und die angefrorenen Hände und Füße aufzutauen. Dass Streusalz beim Auftauen von Eis hilfreich ist, ist natürlich allen Autokennern bekannt. Dem Koch war dieser Umstand wohl ebenfalls bekannt, versuchte er doch durch sehr großzügigen Salz-Gebrauch in der Suppe scheinbar, den Frost jedes Einzelnen auf diese Weise ebenfalls zu bekämpfen. :cool: „Gut gewürzt“ war da noch die geringste Untertreibung, doch zu seiner Entschuldigung muss man sagen: Es tat ihm sehr leid, die Hütte war voll und das restliche Essen war dann auch wirklich sehr lecker! Klar, dass auch bei der Hüttengaudi die Experten von Conti dabei waren, so dass die Fachgespräche, bzw. Frage an die Experten auch jetzt noch weitergehen konnten.

 

Viel erfahren – im Contidrom, der Reifenteststrecke von Continental

 

Ein sonniger und kalter Tag beginntEin sonniger und kalter Tag beginntTag 2 der ContiSnowChallenge startete dann bei herrlichstem Sonnenschein, wobei früh der Nebel noch (wunderschön!) über den Straßen und Feldern lag. Die Temperatur und die dadurch bedingte gefühlte Kälte lag genau da, wo man sie zum Testen von (Winter-)reifen haben will: Nicht allzu weit vom Gefrierpunkt entfernt. Von Hotel ging’s dann in aller Frühe – für einen Sonntag zumindest – los zum Contidrom, dem 160 ha großen Reifentestgelände von Continental.

 

Hier geht's zum ContidromHier geht's zum ContidromAuf dem Gelände des Contidroms befinden sich verschiedene Fahrbahnvarianten für Reifentests, sowohl was den Belag angeht als auch die Streckenführungen und natürlich den Zustand (z.B. nass/trocken). Die Teilnehmer hatten hier die Chance, auf dem Nasshandlingparcours, dem Trockenhandlingparcours (als Beifahrer), der Bremsteststrecke und dem kleinen bewässerten Kreis zu erleben, wie sich Premiumsommer- und Winterreifen, bzw. Premiumsommerreifen unter diesen unterschiedlichen Bedingungen fahren.

 

Üblicherweise ist das Contidrom für „Otto Normalautofahrer“ übrigens absolute Tabuzone. Sie ist nur den professionellen Conti-Testfahreren zugänglich, u.a. schon deswegen, weil im Contidrom gern auch Modelle getestet werden, die die Öffentlichkeit erst zu viel späteren Zeitpunkten zu Gesicht bekommt… Wer jetzt hofft, wir zeigen Euch eine Reihe Erlkönige, den müssen wir leider enttäuschen! Hätten diese dort ihre Runden gedreht, wäre Fotografieren jeglicher Art tabu gewesen. Doch es war Sonntag, somit auch freier Tag für alle Testfahrer, so dass wir das riesige Areal ganz für uns hatten – auch nicht schlecht!

 

Die einen fahren die anderen fachsimpelnDie einen fahren die anderen fachsimpelnAuch diesmal wurden wir wieder in zwei Gruppen untergeteilt, wobei sich nicht etwa hier die MOTOR-TALKer und dort die gofeminin.de-Damen separierten, sondern eine gute Durchmischung der Gruppen und Geschlechter entstand. Wobei wir natürlich anmerken wollen, dass auch zwei Damen zu den MOTOR-TALKern gehörten! So ist es ja nun nicht. :cool:

 

Bremstest mit BilligwinterreifenBremstest mit BilligwinterreifenIm Contidrom zeigte sich erneut, warum die richtige Bereifung für die jeweilige Witterung eine wichtige Rolle spielt. War am Vortag noch der Sommerreifen der große Verlierer (auf Schnee), so war auf nasser Fahrbahn im Contidrom wiederum der Sommerreifen gar nicht so schlecht (was auch die zu dem Zeitpunkt herrschenden Temperaturen über 7 Grad Celsius bedingten!), der Billigwinterreifen hingegen zeigte deutlich, warum er absolut keine Option ist. Aus voller Fahrt bei 90 km/h sollte eine Vollbremsung auf der nassen Fahrbahn gemacht werden, wobei eine Schaumstoffwand das Hindernis symbolisierte – im wahren Leben also ein Baum, ein Tier oder ein Mensch. Während der Premiumwinterreifen das Fahrzeug souverän vor dem Hindernis zum Stehen brachte, war beim Billigwinterreifen daran keineswegs zu denken: Die Schaumstoffwand wurde gnadenlos durchfahren, weil das Fahrzeug selbst durch die Vollbremsung nicht rechtzeitig zum Stehen kam. Mit seinem bis zu 18 Meter längeren Bremsweg erhielt er bei dieser „Übung“ eindeutig die rote Karte.

 

Viel Spaß gehabt – mit 200 km/h auf dem Hochgeschwindigkeitsoval

 

Die Steilkurve des Ovals im ContidromDie Steilkurve des Ovals im ContidromDanach folgten weitere Stationen für die unterschiedlichen Fahraktionen. Auf dem Nasshandlingparcours wurde den Teilnehmern von den Conti-Testfahrern gezeigt, was auf nasser Strecke mit den unterschiedlichen Bereifungen geht, bzw. was nicht geht. Auf dem kleinen bewässerten Kreis wurde anschaulich demonstriert, wo die Unterschiede im Kurvenverhalten der Reifen liegen, u.a. auf Kopfsteinpflaster. Zum Abschluss gab es dann das Schmankerl obendrauf: Die Taxifahrt auf dem Hochgeschwindigkeitsoval des Contidroms! Bei der Fahrt bei 200 km/h auf dem Oval und der Steilkurve mit maximalen Neigungswinkel von 58 Grad wurde den Insassen das Fotografieren und Filmen schwer, da alles konsequent nach unten gezogen wurde – bis auf die Stimmung natürlich, denn bei der Adrenalinausschüttung kam jeder mit einem breiten Grinsen von der Fahrt zurück… und mit dem unweigerlichen „ich will nochmal!“ Reflex. :D

 

Continental ReifenexpertenContinental ReifenexpertenDanach hieß es dann: Wieder etwas runterkommen, um sicher die eigene Fahrt nach Hause antreten zu können. Das Feedback wurde eingesammelt und reichte von: „Ich hätte nie gedacht, dass Billgreifen wirklich so „sauschlecht sind“ über: „Toll, dass von Beginn bis zum Schluss die Reifenexperten als kompetente Ansprechpartner mit dabei waren!“ bis hin zu: „Das Fahren im Oval war einfach nur der Hammer!“ Diesem Feedback können wir uns zu 100% anschließen: Die zwei Tage waren genial!

 

Den Rückblick der SnowChallenge 2010 findet Ihr hier.

 

Den FAQ zum Thema Reifen findet Ihr hier.

 

Begleitet wurde das Event übrigens von einem Kamerateam. Für alle, die es interessiert: Das Video zur ContiSnowChallenge kann in Kürze hier heruntergeladen werden! (Link folgt!)

 

Weitere wissenswerte Infos zum Thema Winterreifen bekommt Ihr auch hier.


13.10.2011 19:16    |    SiamorphE

Sind jetzt doch nicht alle Fragen ausgewertet worden wie damals angekündigt? Meine ist in der FAQ nämlich nicht dabei.


13.10.2011 19:47    |    Goify

Muss ja toll gewesen sein.

Den "Premiumreifen"-Aufkleber hätte ich gern. :D


13.10.2011 19:50    |    124er-Power

Zitat:

Dass Streusalz beim Auftauen von Eis hilfreich ist, ist natürlich allen Autokennern bekannt. Dem Koch war dieser Umstand wohl ebenfalls bekannt, versuchte er doch durch sehr großzügigen Salz-Gebrauch in der Suppe scheinbar, den Frost jedes Einzelnen auf diese Weise ebenfalls zu bekämpfen. „Gut gewürzt“ war da noch die geringste Untertreibung,

Hehe, sehr gut umschrieben :D.

 

PS: Tolle Bilder hat der Tom da geschossen.

 

---------------------------------------------

 

In meinem Blog findet ihr dann noch die passenden Videos zu dem tollen Ereignis

 

Tag 1

http://www.motor-talk.de/.../conti-snow-challenge-tag-1-t3531528.html

 

Tag 2

http://www.motor-talk.de/.../conti-snow-challenge-tag-2-t3534004.html


14.10.2011 11:42    |    andyrx

schöne Bericht wie gewohnt und auch tolle Bilder....;)

 

speziell für manche der Frauen aus gofeminin dürfte die Fahrdynamik Versuche in bleibender Erinnerung sein:D:D

 

mfg Andy


17.10.2011 21:51    |    Eric E.

Hallo,

die FAQ aus 2010 hatte ich noch garnicht gelesen :D

 

ABER! Die Frage 

 

"Warum kommt die Masse der in Deutschland verkauften Continental-Reifen aus dem Billiglohn-Ausland (Polen, Portugal, Tunesien, Tschechien, China) und werden hier zu „deutschen“ Konditionen verkauft? ( Der letzte TS 790 Made in Germany, den ich gesehen habe, hatte eine DOT aus 2003)"

 

war nicht von mir! Ich habe im Vorfeld bewusst keine "unangenehmen" Fragen gestellt, um mich nicht um die Chance einer Teilnahme zu bringen :D

 

schön wars damals. :) Auch schön zu sehen, dass das kpl. Conti-Team von damals wieder mit dabei war, denen muss es also auch gefallen haben

 

Grüße,

Eric


19.10.2011 11:52    |    RuedigerV8

Schöner Bericht!

 

Ich durfte im Vorjahr dabeisein, mit bleibenden Erinnerungen.

 

 

lg Rüdiger:-)


24.10.2011 20:41    |    124er-Power

Wann kommt den nu endlich das Video?


15.11.2011 10:55    |    Trackback

Kommentiert auf: MOTOR-TALK:

 

10 MOTOR-TALKer werden zu Reifenexperten!

 

[...] @Krally: Du hast es bestimmt schon gesehen: Die Bilder haben wir zu einem in einem Blogartikel zur ContiSnowChallenge, zum anderen gibt es auch eine spezielle Rückblickseite zur ContiSnowChallenge 2011.

 

Das Video können [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Das war die ContiSnowChallenge 2011: 10 MOTOR-TALKer haben Reifen unter Extrembedingungen getestet!"

Autoren

  • Bianca
  • BIGMIKEZ
  • MOTOR-TALK
  • MT-Anne
  • MT-Christoph

Blog-Ticker

Hier lesen mit... (3612)

Waren gerade hier...

  • anonym
  • CarFan_77
  • chrisgarm
  • ginesuf
  • Zien
  • WW62
  • signum77
  • Massimotor
  • Almoooo21
  • CarstenBed

Archiv