• Online: 1.609

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

29.03.2021 22:15    |    andyrx    |    Kommentare (52)    |   Stichworte: Fluence, Laguna, Peugeot 607, Renault, Z

Hallo Motortalker ,

 

Beide Autos zu besitzen ist eigentlich unsinnig und gegen jede Vernunft ....weil beide fast gleich groß sind und sogar den identischen 2.0 Liter Motor mit 140PS haben und die gleiche Ausstattung ( Dynamique ) besitzen.

 

Der Fluence hat noch zusätzlich ein Navigationsgerät als extra ab Werk geordert an Bord und eine AHK sonst ist die Ausstattung völlig identisch ...umzustellen gibts da nix wenn man einsteigt.

 

Von Vorteil ist bei beiden das keyless go was wirklich perfekt und störungsfrei funktioniert ....checkkarte in der Hosentasche und das Fahrzeug kann geöffnet und gestartet werden.

 

Der Renault Laguna 3 ist nun 67.000km gelaufen davon rund 50.000 bei mir und der Fluence hat nun 50.000km auf dem Tacho ( mit 40.000km gekauft )

 

Der Laguna 3 kam 2007 auf den Markt ( meiner aus 12/2008) und der Fluence kam 2010 ( meiner aus 6/2011) auf den Markt .

 

Der Laguna ist mit knapp 4,70 rund 8cm länger als der Renault Fluence mit 4,62 und so ist vom Platz her nicht viel Unterschied vorhanden.

 

Man merkt aber das höhere Gewicht des Laguna mit 200kg mehr ....er liegt wirkt schwerer und nicht ganz so leichtfüßig wie der Fluence obwohl die Werksangaben für Vmax 210 zu 200km/h ) und beschleunigen den Laguna vorne sehen ist es in der Praxis andersrum....der Fluence ist schneller auf 100 und auch in der Spitze flotter als der Laguna mit dem gleichen Motor ....;)

 

Der Laguna federt etwas geschmeidiger und satter....der Fluence ist in der bergigen Rhön dafür flotter zu bewegen.

 

Platz ist ähnlich ....wobei im Fond der Knieraum beim Laguna etwas größer ist dafür schlägt der Fluence mit dem riesigen Kofferraum zurück,wobei der Laguna mit der großen Heckklappe beim Beladen im Vorteil ist ....die Sitze sind bei beiden 1/3 und 2/3 umklappbar.

 

Der Laguna ist etwas wertiger gemacht wobei das Cockpit und Sitze identisch sind ...zu bemerken z.B. an der Handbremse die beim Laguna elektrisch geht und beim Fluence traditionell mechanisch gezogen wird ( ist mir lieber )

 

Felgen sind bei beiden 17 Zoll Alu ab Werk ....der Laguna kommt auf 215 er Reifen und der Fluence auf 205er Bereifung ab Werk.

 

Beide Fahrzeuge sind sehr leise und gut gedämmt und wobei für Franzosen doch ungewöhnlich die Federung eher sportlich straff ist ....der schwerere Laguna rollt vielleicht einen Tick satter und geschmeidiger während der Fluence hier dafür etwas leichtfüßiger ums Eck geht.

 

Der Fluence hat eine andere Lenkung ( elektrohydraulisch) und leichtgängiger als die konventionelle Lenkung des Laguna ( die mir lieber ist ).

 

Beiden gemeinsam ist eine sehr ordentliche klapperfreie Verarbeitung und gute Rostvorsorge da gibts nix zu meckern denn da ist nirgends was an Rost erkennbar.

 

Die Scheinwerfer des Laguna sind nicht nur größer sondern auch klar besser als die des Fluence ....nachts weiß ich das durchaus zu schätzen.

 

Im Verbrauch sind beide gleich und liegen meist um 8,5 Liter auf 100km.

 

Gefragt sind beide nicht sonderlich als Gebrauchtwagen ...für Käufer deshalb durchaus interessante Fahrzeuge weil völlig unterbewertet.

 

Der Laguna hatte nur einen Defekt bei 45.000km da war der ABS Block defekt und wurde auf Garantie behoben ( sonst 1500.-€) am Fluence war noch nix.

 

Wartungsintervalle sind bei beiden 30.000km oder alle 2 Jahre.

 

Beide haben eine Steuerkette die bei dem Motor hier auch als tatsächlich unproblematisch gilt.

 

Vom Design gefällt mir der Fluence etwas besser ( das war neben dem interessanten Preis ) auch der Grund warum ich den Wagen gekauft hatte .....ich fahre den Fluence auch im alltäglichen Betrieb etwas öfter oder lieber als den Laguna auf Reisen empfinde ich beide als gleichwertig.

 

Gekauft hab ich diese beiden seinerzeit aufgrund des fast neuwertigen Zustandes ( Laguna 17.000km und Fluence 40.000km ) und des äußerst verlockenden Preises bei beiden gemessen an Ausstattung und Zustand.

 

Nun im Augenblick fahre ich überwiegend den im Januar günstig erworbenen Peugeot 607 V6 3.0 aus 2002 der mir viel Spaß macht....der spielt in Größe,Komfort und Ausstattung in einer anderen Liga und ist mit 4,90 Meter auch deutlich größer ....hat aber auch mit 190.000km deutlich mehr gelaufen ;)

Aber das ist eine andere Geschichte die ich ja schon aufgeschrieben habe ....

 

Eigentlich müsste ich einen der beiden Renault abgeben weil völlig unsinnig ....andererseits sind beide noch so gut erhalten und nichts dran bei den geringen Kilometerständen und die Gebrauchtpreise so gering das ich mich schwer tue einen zu verkaufen und ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht welchen von den beiden Renaults :eek:

 

 

Im Grunde genommen hab ich konzeptionell nun untere Mittelklasse ( Fluence ) ,Mittelklasse ( Laguna 3) und Oberklasse ( Peugeot 607 ) aus Frankreich hier stehen ....es gibt Unterschiede ja ,aber schlecht ist man mit keinem Unterwegs ;)

 

 

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

24.03.2021 20:43    |    andyrx    |    Kommentare (39)    |   Stichworte: 607, 9, Peugeot, Wagenpflege, Waschbox, Waschstraße

Auto waschen .....??

der Peugeot 607 in der Waschstraßeder Peugeot 607 in der Waschstraße

Hallo Motortalker ,

 

Der Frühling wird kommen und wenn die Sonne scheint wollen die meisten nicht mit einem schmutzigen Auto unterwegs sein ....sprich allenthalben ist Betrieb wo man sein Fahrzeug säubern kann ;)

 

Wobei ich sagen muss dass hier in meinem Ort ( Bayern) die Waschboxen beliebter sind als die Waschstraßen....der Andrang ist dort deutlich größer und gut für mich weil geringere Wartezeit an der Waschstraße :D

 

Kenne ich aus Hamburg als ich dort noch wohnte auch anders ....da war an den Waschstraßen mehr Betrieb als an den Waschboxen wenn Sonne rauskam

 

Hab kürzlich für den Sorento und den Duster nach Ausflügen in den Wald wo die beiden wirklich total eingesaut waren mal tatsächlich die Waschboxen genutzt ....um so groben Dreck weg zu bekommen war das auch gut dort ....was mir aber dort fehlt ist die Trocknung des Fahrzeugs :o

 

Mit den PKW‘s fahr ich aber sonst immer in die Waschstraße und nutze das beste Prgramm mit Polish bzw. Wachs.

 

Wie handhabt ihr das ??

 

Waschboxen oder Waschstraße oder ganz was anderes ??

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

07.03.2021 00:26    |    andyrx    |    Kommentare (82)    |   Stichworte: 607, 9, Allrad, BMW, Dacia, Honda, Kia, Offroad, Peugeot, Renault, Schmäppchen, Youngtimer

Schon mal ein Auto unter 2000.- Euro gekauft ??

Auto kaufen unter 2000.- Euro ??

 

Warum nicht ;)

 

Ich hab ja ein paar Autos mehr in meiner Sammlung die meisten natürlich nicht in der Kategorie unter 2000.- Euro aber dennoch einige sehr preiswerte waren oder sind da schon dabei und auch ganz unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht.

 

Ich hab unten mal die Käufe der jüngeren Zeit aufgelistet ....mehr als ich dachte :o

 

Warum kaufe ich solche Autos obwohl ich ja auch recht jungfräuliche Fahrzeuge habe...??

 

Ich probiere gern mal was aus oder möchte ein Modell einfach mal haben ohne dafür Unsummen Geld auszugeben ....und nehm dafür auch Risiko in Kauf:o

 

 

In der Preislage unter 2000.- Euro ist es natürlich immer auch zocken und man muss damit rechnen den Invest komplett abschreiben zu dürfen weil ein größerer Defekt oder unwirtschaftliche / unerwartete Reparatur den Spaß beendet ....es sei denn man ist Selbstschrauber ( der ich nicht bin )

 

Bedingt durch mein Feriendomizil in Ungarn hab ich natürlich immer auch überlegt was ich dort dauerhaft platzieren bzw. dort stehen lassen kann .....oder ein Auto hat mich einfach gereizt es für kleines Geld auszuprobieren und mir einfach dachte ....geht gut oder schreibe das investierte Geld in den Wind.

 

Als ich noch in Norddeutschland gelebt habe ( jetzt Bayern ) hatte ich eine freie Werkstatt mit fairen Preisen wo man auch bei den ollen Kisten mit einem blauen Auge davon kommt oder ich hab fällige Reparaturen in Ungarn erledigt.

 

Mal hab ich in die Schnäppchenautos noch investiert und manchmal früh die Reissleine gezogen und nichts mehr investiert ....ist halt Hobby

 

 

Derzeit sind meine Schnäppchen Autos für unter 2000.- die ich im Bestand habe

 

Der Peugeot 607 V6 3,0 —} https://www.motor-talk.de/.../...asse-peugeot-607-v6-3-0-t7050798.html

 

Für 1550.- mit zwei Jahren TÜV und 190.000km auf der Uhr gekauft

 

Fährt sich Klasse und wirkt noch sehr gut erhalten ....ok erst 500km gefahren natürlich noch kein Urteil möglich zu Zuverlässigkeit oder ungeplante Kosten.

 

Ist aber derzeit mein Lieblingsauto zum fahren ....bisher völlig begeistert von dem Kauf

 

Desweiteren der Kia Sorento 2,5 CRDI aus 2004 mit jetzt 340.000km —} https://www.motor-talk.de/.../...n-alter-kia-sorento-2-5-t6723633.html

 

Preis 1700.-

 

Gekauft in 2019 mit fast 2 Jahren TÜV und rund 330.000km und reichlich Gebrauchsspuren....aber technisch soweit OK.

 

Gedacht für Wald und Flur /Offroad fahren deshalb hat mich der Zustand innen und außen nicht weiter gestört.

 

Was war dran zu machen ??

 

Verteilergetriebe war verschlissen ( Kette gesprungen ) und mit gebrauchten aus EBay für 80.- plus Einbau 400.- Euro das Problem behoben .....Bremse hinten überholt ( Sättel,Scheiben ,Klötze ) und neue Batterie das war es in den bisher 18 Monaten gewesen ....guter Kauf den ich nicht bereut hab.

 

Was ich zum nächsten TÜV im Juni 2021 mache weiß ich noch nicht

 

Der Honda HRV 4x4 aus 2002 mit 100.000km —} https://www.motor-talk.de/.../...nd-wiese-mit-allrad-4x4-t6907031.html

 

Gekauft für 1500.- mit 2 Jahren TÜV und einigen Gebrauchsspuren die aber nicht weiter stören weil in Ungarn als Wald und Wiesenauto

Im Einsatz ....fährt zuverlässig und ohne Probleme.

 

Bisher nur in neue Reifen für Offroad investiert sonst nix.

 

Bin ich zufrieden mit dem Honda ( die Tour nach Ungarn völlig unproblematisch gemeistert ) wobei viel weniger genutzt als erhofft da ich mein Ferienhaus in Ungarn dank Corona seit September 2020 nicht mehr besuchen konnte :(

 

 

Was gab es noch so für Kandidaten unter 2000.- Euro diese Fahrzeuge hier unten habe ich nicht mehr ....:p

 

Weniger Glück hatte ich mit dem Kia Sportage 2,0 —} https://www.motor-talk.de/.../...-wald-und-wiese-offroad-t6803329.html

 

 

 

 

 

Da waren nach Kauf einige Dinge dran wie Kupplung ( trennte öfter mal nicht ) und anderes wo ich mich nicht getraut hab damit nach Ungarn zu fahren .....hat 700.- Euro gekostet und die hab ich beim Verkauf nach kurzer Zeit auch wieder bekommen.

 

Dann gab es da den Subaru Outback 2,5 LPG —} https://www.motor-talk.de/.../...-2-5i-aut-4x4-im-alltag-t6490656.html

 

Gekauft 2018 für 1750.- Euro mit 320.000km und TÜV knapp 1 Jahr

 

Auch deutliche Gebrauchsspuren innen wie außen aber technisch in Ordnung trotz der hohen Laufleistung....20.000km drauf gefahren ohne Probleme.

Dank der LPG Anlage auch ein sehr wirtschaftlicher Kauf bzw. günstiges fahren bei 60cent der Liter.

 

Mal einen Satz gebrauchte Felgen und neue Maxtrek Ganzjahresreifen ( die sehr gut sind ) und sonst nichts investiert ....sehr dankbares Auto....zum TÜV war aber einiges zu machen und deshalb an Bastler für 1000.- weitergereicht ....war ein prima Auto und ich hätte auch nochmal so einen gekauft....fand sich aber nix;)

 

Der Renault RX4 —} https://www.motor-talk.de/.../...orester-2-5-turbo-crash-t6112999.html

 

Hat seinerzeit 1200.- Euro gekostet und war auch für Ungarn gedacht.....kurz nach Kauf ereilte den RX4 ein Zahnriemenriss und ich hab ihn verkauft nachdem ich gerade neu getüvt hatte ....sehr ärgerlich gewesen

Hab ihn dann von Schrauber zurück gekauft nachdem Motor überholt war und bin oft damit nach Ungarn gefahren....zum nächste. TüV war mir dann Zuviel dran zu machen und für 1700.- Euro verkauft .....ein gutes Geschäft war der RX4 nicht ,aber ich bin den Wagen sehr gern gefahren und Rost war da auch kein Thema.

 

Was gab es noch unter 2000.-Euro ??

 

Der Honda HRV 4x4 Gold —} https://www.motor-talk.de/.../...matik-spassauto-im-wald-t6143380.html

 

Gekauft mit 2 Jahren TÜV und 200.000km auf der Uhr für schmale 700.- Euro (jaulende Geräusche Hinterachse bei Kauf mit Ölwechsel für 70.- Euro behoben ) deutliche Gebrauchsspuren und keine Schönheit halt als Gebrauchsauto für die ungarische Puszta gedacht ....da war er auch gut für und immer zuverlässig gelaufen....bei mir ca. 10.000km zusammen gekommen.

Die Anfahrkupplung der CVT Automatik rupfte beim anfahren und er brauchte 1 Liter Öl auf 1000km aber er lief immer.....hab ihn dann an Freund in Ungarn verschenkt als absehbar dass Ungarn durch schwere Erkrankung meiner ( dann verstorbenen Frau ) 2018/2019 kaum genutzt wird....dort ist der Honda dann noch 1 Jahr zuverlässig gelaufen...bis tüv runter war ;)

 

War für den Zweck und den Preis von 700.- Euro völlig OK.

 

 

Dann war da noch der Renault 19 —} https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/883176/renault-r-19-b-c-53

 

Ein EBay Kauf für 800.- Euro mit gerade 38.000km und 2 Jahren TÜV in Berlin gekauft ....2 Jahre hat den meist meine Frau gefahren rund 20.000km ....ein sparsames und bequemes Auto was gab es dran zu machen ....ein Anlasser und der Auspuff sowie die völlig ausgehärteten Reifen ersetzt....alles nicht teuer gewesen.

 

Nach abgelaufenen TÜV für 600.- Euro verkauft weil keine Verwendung mehr für....schade eigentlich ;)

 

Dann war da noch der Kia Sportage 2,0 Allrad von 1997 mit 2 Jahren TÜV und 160.000km—} https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/1016940/kia-sportage-1-ja

 

Gekauft für 1500.- Euro für Karpaten Offroad Tour mal eben in kurzer Zeit 6000km drauf gefahren ....dafür war er richtig gut im Gelände aber er war für so etwas zu klein vom Platz und deshalb direkt danach für 1300.- verkauft ....stellte sich im Nachhinein beim Käufer heraus dass der Rahmen völlig marode war durch Rost....mechanisch aber zuverlässiger und durstiger kleiner Offroader.

 

War für den Zweck ein guter Kauf um Geschmack am Offroad fahren zu bekommen.....

 

Fazit:

 

So eine richtige Niete war bei meinen Schnäppchenkäufen nicht dabei ....der Zahnriemenriss bei RX4 war halt Pech ( wollte den fälligen Wechsel in Ungarn machen lassen hat er aber nicht mehr geschafft )

 

Warum soviel Autos unter 2000.- ??

 

Einmal weil ich das Ferienhaus in Ungarn habe ( mitten im Wald gelegen ) und dort dauerhaft keine wertvollen Fahrzeuge platzieren möchte....der andere Grund ( z.B. beim Peugeot 607 ) ist dass ich mitunter einfach mal Lust auf was neues ( altes) habe aber ungern aus meinem Bestand etwas verkaufe.....und ich hab jetzt eine Scheune wo ich Platz habe Fahrzeuge unterzustellen....das verführt natürlich zu solchen Käufen....:p

 

Ganz besonders Freude hat mir der Peugeot gemacht ....bei solch einem kleinen Kurs hab ich schon damit gerechnet dass im verborgenen doch ein Haken lauert und ich den Kauf bereue,aber der ist ja mal in richtig guten Zustand ....einfach geil und macht echt Freude mit dem sahnigen V6 Motor.

 

Da ich immer gerne mal in den einschlägigen Portalen stöbere bin ich natürlich anfällig für solche Angebote....:D:D

 

Natürlich hab ich mittlerweile Routine bei Besichtigung und Probefahrt und weiß auf was ich zu achten habe ....kaufe auch nur Fahrzeuge mit recht frischen TÜV und Kaufenicht um jeden Preis ...sprich ich hab einen Preis im Kopf und entweder ich kann den bei Verhandlung erzielen oder ich lasse es....beim Peugeot war es natürlich auch Corona geschuldet dass der so billig war.

 

Peugeot 607 und Honda HRV Silber und der Kia Sportage waren von Händler ...die anderen Fahrzeuge von privat

 

 

Hast du auch schon mal unter 2000.- Euro gekauft und Erfahrungen gemacht .....dann schreib es auf ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • SantanaGX
  • Badland
  • mannieg
  • ToledoDriver82
  • Swissbob
  • andyrx
  • reinerschwalm
  • sasisoli
  • MBX253

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1534)

Archiv