• Online: 6.369

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

31.08.2011 09:34    |    andyrx    |    Kommentare (36)    |   Stichworte: Hamburg, Kriminalität, Sicherheit, U-Bahn, Umfrage, Verkehr

kein Alkohol mehr in Hamburger öffentlichen Nahverkehr

hier ist Alkohol verboten...ab 1.10.2011hier ist Alkohol verboten...ab 1.10.2011

Moin

 

 

nun ist es beschlossen und tritt in Kraft,im öffentlichen Nahverkehr in Hamburg ist ab 1.Oktober 2011 Alkoholkonsum verboten...:eek:

 

Zitat:

Hamburg - Das Plakat ist groß und rot und oben steht in fetten Buchstaben geschrieben: "Alkoholfreie Zone". So macht der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) an allen Bahnhöfen auf eine Vorschrift aufmerksam, die in der Hansestadt seit Monaten diskutiert wird - und nun in Kraft treten soll: Alkohol trinken ist ab dem 1. September in allen Bussen, U- und S-Bahnen verboten. Und auf den Bahnsteigen auch.

 

Zunächst gilt noch eine sogenannte Verwarnphase, doch ab 1. Oktober müssen die Betroffenen mit einer Strafe von 40 Euro rechnen. "Wir wollen Fahrgäste vor Belästigungen schützen", sagt HVV-Sprecherin Gisela Becker. Mehr als 500 Sicherheitskräfte und Fahrkartenkontrolleure werden deshalb künftig darauf achten, ob Alkohol getrunken oder in geöffneten Flaschen mitgeführt wird. In diesem Fall müssen die Betroffenen ihre Getränke wohl entsorgen und die Bahn verlassen.

Quelle-->http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,783272,00.html

 

Angesichts eskalierender Gewalt und einiger schwerwiegender Straftaten,siehe auch hier--> KLick kommt das nicht unerwartet zumal Hamburg in der Kriminalitäts Statistik recht weit vorne steht -->http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,476844,00.html

 

wie denkt ihr darüber ??

 

Gute Entscheidung oder nicht...?

 

mfg Andy


30.08.2011 18:17    |    andyrx    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Bugatti, Ferrari, Lamborghini, Millionär, Porsche, Sportwagen

der Porsche 918 Spyder ab 2013der Porsche 918 Spyder ab 2013

Moin

 

die soziale Schere geht weltweit immer weiter auseinander...es gibt mehr arme und auch deutlich mehr reiche Menschen auf der Welt als jemals zuvor.

 

Viele dieser Reichen sind Multimillionäre und geben entsprechend viel Geld für Traumfahrzeuge aus die oft ein mehrfaches der aktuellen Porsche Modelle kosten,Ferrari ist da schon seit Jahren sehr gut dabei und auch andere Marken haben sich dort gut etabliert....Porsche möchte dort angreifen und dazu muss man auch neue Top Modelle haben.

 

Zitat:

 

Da braut sich etwas zusammen: Porsche-Chef Matthias Müller hat weitere Details über den geplanten Angriff auf die Luxussportwagenschmiede Ferrari bekanntgegeben. "Es hat mich schon immer irritiert, dass der 911er irgendwo bei 250.000 Euro aufhört und es dann erst wieder mit dem 918er für 750.000 Euro weitergeht", sagte der Vorstandsvorsitzende der Porsche AG der "Süddeutschen Zeitung" über die Preislücke zwischen den Flaggschiffen der Stuttgarter. "Dazwischen tummelt sich - relativ kommod und konkurrenzlos - Ferrari. Da müssen wir rein", ergänzte er.

 

Müller hatte bereits vor einigen Wochen bekanntgegeben, Ferrari in diesem speziellen Kundensegment der Superreichen Konkurrenz machen zu wollen. Während sich so mancher Gutbetuchte den Kultsportler 911 für rund 100.000 Euro auch als Lebenstraum leisten kann, fährt Ferrari in einer ganz anderen Nische, in der Autos einige 100.000 Euro kosten. In dieser Zielgruppe der Multimillionäre ist Porsche bisher nur mit dem 918 Spyder unterwegs: Der auf 918 Einheiten limitierte PS-Bolide soll knapp 800.000 Euro kosten und erstmals 2013 vom Band rolle

Quelle-->http://www.n-tv.de/.../...ill-die-Multimillionaere-article4168271.html

 

neben dem 918 wird also durchaus wieder was neues zu erwarten sein...man darf gespannt sein was Porsche da für Ideen hat.

 

Frage an die Gemeinde--> wie müsste ein solcher Überporsche eurer Meinung nach aussehen und was muss Porsche da als Eckpunkte setzen..??

 

mfg Andy


29.08.2011 18:17    |    andyrx    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Autobahn, Autofahrer, Geld, Sicherheit

Moin Motortalker,

 

Geldregen auf der Autobahn--> in der Realität eher selten sondern meist in Hollywood Filmen zu sehen nun doch mal in echt;)

 

Zitat:

 

Ein unerwarteter Geldregen hat auf der niederländischen Autobahn 2 in der Nähe der Stadt Maastricht ein kleines Verkehrschaos ausgelöst. Ein Behälter mit Bargeld war offenbar aus dem Transporter einer Bank gefallen und die Euronoten verteilten sich über die Fahrbahn.

 

Fahrer hielten ihre Autos am Rand der vielbefahrenen Straße an, um das Geld aufzusammeln

Quelle--> http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

was würdest Du machen wenn Du in eine solche Situation kommen würdest..??

 

ob die Autofahrer das Geld behalten kannst Du im obigen Link nachlesen..:D:D

 

mfg Andy


29.08.2011 10:55    |    andyrx    |    Kommentare (384)    |   Stichworte: APE, Crash, Geschwindigkeit, Mercedes, Sicherheit, Tod, Unfall

damit auf die Autobahn..??damit auf die Autobahn..??

Moin,

 

auch wenn Fahrzeuge die Bauart bedingt eine Vmax von 60km/h erreichen die Autobahnen benutzen dürfen ist das doch sehr gefährlich....denn heutzutage rechnet in der Realität kaum noch jemand mit einem solch geringen Tempo,vorallem im dunkeln kann das dann doch sehr gefährlich werden oder auch tödlich enden wie an diesem tragischem Unfall zu sehen.

 

Zitat:

 

Eine getötete sowie eine schwer verletzte Person und zwei Fahrzeuge mit Totalschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Sonntagabend auf der Autobahn kurz vor der Ausfahrt Pforzheim-Nord.

Gegen 20.20 Uhr fuhren die 28jährige Unfallverursacherin aus Filderstadt mit ihrem Daimler-Chrysler sowie der 51jährige Unfallgeschädigte aus Bayern mit seinem dreirädrigen Fahrzeug Piaggio Ape auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart auf dem rechten der drei Fahrstreifen, als die Verursacherin aufgrund eines hohen Geschwindigkeitsunterschiedes auf den Piaggio von hinten auffuhr. In der Folge wurden beide nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und prallten zusätzlich gegen eine Ausfahrtsbeschilderung. Der 51jährige wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert und verstarb, trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, noch an der Unfallstelle. Die Unfallverursacherin wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt und kam in ein Pforzheimer Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro und mussten abgeschleppt werden

Quelle-->http://presse.polizei-bwl.de/.../DisplayPressRelease.aspx?...

 

siehe dazu auch diesen Link-->http://www.nonstopnews.de/meldung/13952

 

nun die Trabant in den Wendejahre keuchten auch mühsam die Berge hoch aber so APE Dreirad ist da nochmal was anderes und so wirklich rechnet damit niemand mehr.

 

bei einem schweren Kranwagen der auch langsam fährt ist die Silhouette größer und eher der PKW Fahrer beim Auffahren in Gefahr...im Dunkeln mit dem Dreirad und nur 60km/h über die Autobahn ist aber schon sehr mutig....auch wenn es erlaubt ist:eek:

 

Ist eine Mindestgeschwindigkeit von 60km/h auf der BAB heute noch zeitgemäss...??

 

ergänzend hier noch ein Video zu dem schrecklichen Unfall-->http://www.zoomin.tv/.../A8-Mercedes-rast-in-langsames-Ape-Dreirad

 

mfg Andy


28.08.2011 15:13    |    andyrx    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Borgward, NSU, Oldtimer, Porsche, Prototypen, Rennsport, VW, Youngtimer

Moin Motortalker und Oldtimerfans,

 

das Prototypen Museum in Hamburg hat mich schon immer mal gereizt,und nun hab ich es auch mal besucht und ein paar Bilder dort gemacht;)

 

hier mal der Link zur Homepage der Location in Hamburg--> http://www.prototyp-hamburg.de/

 

der Schwerpunkt sind Porsche und historische Rennwagen....und sehr seltene und beeindruckende Exponate hat man dort zusammen getragen....zusammen mit einer schönen Bildergalerie kann man sehr gut das Gefühl der 50er Jahre dort nachempfinden und fühlt sich wie auf einer Zeitreise;)

 

an Eintritt kostet es 9.- für Erwachsene,es ist zwar nicht riesig aber sehr liebevoll arangiert und die Fahrzeuge die man dort zusammengetragen hat sind wirkliche Raritäten und befinden sind entweder im absoluten Topzustand oder haben eine wunderschöne Patina.

 

die Exponate befinden sich auf drei Ebenen mit einer Ausstellungsfläche von 2500 m². Das Museum will die Faszination des Automobils umfassend zeigen, daher das Motto Personen. Kraft. Wagen.. Einen Schwerpunkt der Sammlung bilden etwa 50 Automobile, Motoren und Modelle von Sport- und Rennwagen von z. B. Porsche, Volkswagen, Borgward und Jordan, größtenteils aus den 40er-, 50er- und 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts. In der Sammlung findet der Besucher viele Besonderheiten und Unikate wie einen Porsche 356 aus dem Jahr 1950, den Formel-3-Rennwagen mit BMW-Boxermotor von Otto Mathé oder den Rennwagen 1948 von Petermax Müller, mit einem auf dem Chassis eines VW-Kübelwagens installierter getunter 78 PS Käfermotor.

Einen ebenfalls großen Platz nehmen aber auch die Personen hinter den Autos ein, die Konstrukteure, Erbauer und Piloten. Des Weiteren gibt es wechselnde Kunstausstellungen in der Galerie im Untergeschoss zum Thema Automobil.

Auf eine konventionelle Präsentation wird verzichtet und stattdessen auf eine multimediale Präsentation der Exponate wert gelegt. So sollen die Besucher auch mittels Geräuschen und Gerüchen in die Atmosphäre früherer Rennen eintauchen können. Informationen und Bilder zu den Automobilen werden durch in den Boden eingelassene Displays angezeigt. Die Automobile selbst sind nicht abgeschirmt und können auch berührt werden. Laut den Veranstaltern möchte daher Prototyp weniger ein Museum sein, sondern viel mehr eine moderne Begegnungsstätte von Automobil-Enthusiasten.

Im Museum ebenfalls zu finden sind unter anderem ein Fahrsimulator, eine Bibliothek und eine gläserne Werkstatt, in der vor den Augen der Museumsbesucher Automobile restauriert werden.

 

Für Fans alter und aussergewöhnlicher Autos ist der Besuch sehr zu empfehlen....einiger der Exponate werden auch dieses Jahr beim Stadtparkrennen in Hamburg zu sehen sein....ich freu mich schon drauf:cool:

 

welcher der vielen tollen Exponate gefällt euch am besten..??

 

mfg Andy

 

PS: Bilder dürften nur ohne Blitz gemacht werden und meist hab ich mich daran gehalten....wenn das ein oder andere Pic etwas dunkel ist liegt es daran;)


27.08.2011 14:17    |    andyrx    |    Kommentare (50)    |   Stichworte: Audi, BMW, Design, Fahrleistungen, Ford, Geschmack, Image, Marke, Mazda, Mercedes, Opel, Porsche, Qualität, Sicherheit, Toyota, VW

ist gibt immer einen Grund für ein Autoist gibt immer einen Grund für ein Auto

Moin,

 

warum fahrt ihr gerade das Auto welches ihr habt..??

 

war es halt gerade günstig zu kaufen oder ein lange gehegter Traum..??

 

 

 

oft werde ich gefragt ob ich Mazda Fan bin weil ein paar in meiner Garage stehen....nein ich bin nicht unbedingt Fan der Marke,auch wenn sie gute Autos bauen sondern der besondere Motor der RX-7 Modelle mit den Kreiskolben und das schicke Design hat diese Modelle in meine Garagen geführt;)

 

weshalb fahrt ihr das Auto welches ihr gerade vor der Tür stehen habt:p..??

 

manchmal gar nicht so eindeutig zu beantworten denke ich;)

 

mfg Andy


26.08.2011 10:12    |    andyrx    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Bike, Crash, Motorrad, Sicherheit, Unfall, Wheelie

na also,geht doch...na also,geht doch...

Moin Motortalker,

 

habe gestern in Hamburg an der Ampel einen übermütigen Biker gesehen der an der Ampel mit aufsteigenden Vorderrad losfuhr und fast abgestiegen wäre,mit Glück brachte er die Maschine wieder unter Kontrolle;)

 

weiss nun nicht ob er das so gewollt hatte oder das Wheelie aus Versehen entstanden ist....manchmal ist aber bei dem ein oder anderen vor den Eiscafes der Stadt die Versuchung groß es mal zu versuchen:D:D

 

bin zwar selbst Biker,hab das aber noch nie versucht und fahre sicherlich dafür auch das falsche Bike (Kawasaki ZL 600) mit langen Radstand und habe auch keine Ambitionen das zu tun....frage mich aber wie gefährlich ist das wirklich und was habt ihr so zu berichten wenn ihr mehr als meine 67PS unterm Sattel habt...wenn z.B. 200PS an der Kette reissen und das Wheelie manchmal ungewollt passiert;)

 

mfg Andy


25.08.2011 01:18    |    andyrx    |    Kommentare (43)    |   Stichworte: Crash, LKW, PKW, Sicherheit, Trucker, Unfall

PKW versus LKWPKW versus LKW

Moin Motortalker,

 

meist sind Unfälle zwischen LKW und PKW aufgrund des hohen Gewichtsunterschiedes tragisch für den PKW Fahrer...der die Unfallfolgen meist alleine zu tragen hat und bei höheren Geschwindigkeiten oft dabei zu Tode kommt:eek:

 

aber oft liest man auch davon das ein Trucker davon gar nichts mitbekommt wenn ein Auto z.B. ins Heck rauscht wie hier zu lesen bzw. zu sehen--> http://www.zoomin.tv/.../...auf-der-A2-Auto-rast-unter-Sattelschlepper

 

oder hier--> http://videos.t-online.de/.../index

 

erscheint einem fast unvorstellbar das so ein Aufprall im (schweren) LKW unter Umständen kaum zu bemerken ist und deshalb einfach mal in die Runde gefragt ob das wirklich so sein kann denn im Video oben hält der LKW erst nach einigen 100 Metern und zieht den im Heck verkeilten Skoda die ganze Zeit mit:eek:

 

eure Meinung dazu interessiert mich...;)

 

mfg Andy


22.08.2011 19:22    |    andyrx    |    Kommentare (109)    |   Stichworte: Aral, Benzin, BP, Esso, Jet, Payback, Service, Shell, Sprit, Tankstelle

Tankstellen nerven mit 1000 FragenTankstellen nerven mit 1000 Fragen

wer kennt sie nicht diese Frage....an den Tankstellen in Deutschland und ganz besonders bei denen von Shell:mad:

 

man geht mir das auf den Keks,die Jungs dort kennen mich weil ich dort Stammkunde bin und dennoch werde ich jedes mal gefragt...sammeln sie Punkte oder möchten sie ein Mars oder Snickers dazu kaufen,ADAC Karte oder Payback..??

 

Als ich letztens dann sehr deutlich sagte ich will diese Fragen nicht mehr hören...denn meine Antwort ist immer die gleiche NEIN und nochmals NEIN....kam die Antwort ''wir müssen das Fragen,das kommt von ganz oben''

 

Konnte ich nur noch mit dem Kopf schütteln...ohne Worte sag ich da nur:confused:

 

geht euch das auch öfter so..??

 

Oder bin ich da nur ein wenig empfindlich wenn mich das nervt,gerade wenn man Stammkunde ist..??

 

eure Meinung dazu interessiert mich:cool:

 

mfg Andy


20.08.2011 21:28    |    andyrx    |    Kommentare (54)    |   Stichworte: Brand, Feuer, Feuerlöscher, Sicherheit, Unfall, Unglück

meist läuft es auf Totalschaden hinaus!meist läuft es auf Totalschaden hinaus!

Moin

 

meist geht das ja nicht so schnell mit einem Feuer und Explosionen wie bei Cobra 11 sind eher selten,mitunter

sind aber die Ursachen für einen Brand des Fahrzeugs recht kurios oder auch kaum zu glauben:eek:

 

ein Beispiel dafür ist sicherlich dieses Unglück:o

 

Zitat:

Beim Versuch, sein Auto mit einem Föhn zu trocknen, hat ein Mann in Winterberg im Hochsauerlandkreis sein Fahrzeug in Brand gesteckt. Der Mann habe den Innenraum seines Fahrzeugs trocken föhnen wollen, teilte die Polizei mit.

Der Mann versuchte vergeblich, das Feuer zu löschen. Auch die herbeigerufene Feuerwehr konnte nicht mehr helfen. Der Besitzer des Pkw wurde leicht verletzt. Durch die enorme Hitze wurde zudem das Dach einer Lagerhalle beschädigt, in der der Pkw stand. Der Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro.

Quelle-->http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

also aufgepasst,mitunter sind Sachen gefährlich wo man im Traum nicht drauf kommt....leider ist da ein Feuerlöscher auch von Übel denn im Innenraum wäre das eine Riesensauerei...allerdings wäre die Lagerhalle dann wohl noch zu retten gewesen:cool:

 

die meisten Autobrände entstehen aber nach wie vor durch Vandalismus und Brandstiftung und leider scheint das auch kein Ende zu nehmen--> seit 2009 geht das nun schon so!!

 

mfg Andy


19.08.2011 18:18    |    andyrx    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: LKW, Monstertruck, Pulling, Show, Traktor

doch nicht so robust wie man denkt...doch nicht so robust wie man denkt...

Moin

 

wer kennt sie nicht die Shows wo höher gelegte Monstertrucks als Inbegriff roher Gewalt arme Personenwagen zermalmen und martialisch Respekt einflössen...:cool:

 

im Video oben sieht das doch eher fragil aus;)

 

ich denke mal ein guter Traktor aus der laufenden Serie großer Hersteller würde so einen Monstertruck die Grenzen aufzeigen und das ohne jede Materialermüdung....:o:p

 

was meint ihr dazu...ist so ein Traktor im pulling stärker..??

 

 

 

mfg Andy


18.08.2011 18:23    |    andyrx    |    Kommentare (54)    |   Stichworte: Chevrolet, City, Mini, Suzuki, Umwelt, Van

Moin Motortalker,

 

hatte heute auf der Autobahn die ganze Zeit auf der linken Spur ein Auto vor mir welches irgendwie dorthin nicht hin passt und schon gar nicht wenn rechts alles frei ist:o:D:D

 

...ein Chevrolet Matiz-->hoch,schmal und hässlich...aber sicherlich sehr praktisch:D:D

 

sicherlich sind diese schmalen Minibüchsen im Van Design ganz praktisch in der City...aber mit 160km/h auf der linken Spur würde ich in diesen kleinen Pampersbombern wohl graue Haare bekommen,die schmalen Reifchen werden dann bei etwas Seitenwind auch keine große Hilfe sein:p

 

ich kann mir nicht helfen,aber ich mag diese älteren hochbeinigen Kisten einfach nicht und mögen sie noch so praktisch sein;)

 

da find ich einen Panda oder auch Smart optisch weit besser gemacht,allerdings hat man in Fernost auch hinzu gelernt und die aktuellen Minis von dort kommen nicht mehr ganz so asketisch/asthmatisch daher...so ein Toyota IQ ist sogar richtig chic;)

 

nicht übelnehmen ist halt mein persönlicher Geschmack;)

 

mfg Andy


17.08.2011 19:33    |    andyrx    |    Kommentare (48)    |   Stichworte: Co2, Mazda, RX-7, RX-8, Sportwagen, Technik, Umwelt, Verbrauch, Wankel, Wankelmotor

bei diesem Motor ist alles anders=Wankelbei diesem Motor ist alles anders=Wankel

Moin

 

für mich als Wankelmotorfahrer und Fan dieser Technik eine Nachricht die wohl sehr traurig ist (sofern sich das bewahrheitet) aber auch nicht ganz unerwartet kommt....Mazda schiebt den Wankelmotor erstmal aufs Abstellgleis.

 

Zitat:

 

Es ist eine Nachricht, die Technikliebhaber aufhorchen lässt: Bei Mazda gibt es zurzeit eine große Diskussion zur Zukunft des Wankelmotors. Laut Kiyoshi Fujiwara, Vorstand für Produktplanung, ist die weitere Entwicklung des rotierenden Aggregats gestoppt worden. Die derzeitige wirtschaftliche Lage mit einem sehr starken Yen zwingt Mazda, einige Programme zu überdenken.

Quelle und ganzer Artikel--> http://www.arcor.de/.../...rt+Die+Geschichte+des+Wankelmotors.html?...

 

nun sind die Verbrauchswerte meiner nun schon etwas älteren RX-7 schon immer etwas höher gewesen und sogar noch höher als die meines fast 400PS starken Jaguar XKR mit V8 Kompressormotor;)

 

allerdings hat auch nur Mazda an diesem Konzept geforscht und investiert...sicherlich wäre da noch Einsparpotential vorhanden und auch in Verbindung mit der gewichtsintensiven Hybrid Technik hätte der kleine und leichte Wankelmotor mit seinem immensen Leistungsvermögen durchaus ein paar Pluspunkte....:cool:

 

mal sehen ob dies endgültig so kommen wird oder doch nicht...wäre schade um dieses Konzept und die Technologie,denn Spass machen die drehfreudigen Triebwerke auch heute noch:p

 

mfg Andy


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • DavidMay
  • raphrav
  • Frankiboi
  • tommy1181
  • TC_GTI
  • lemonshaker
  • SpyGe
  • andyrx
  • alfisto156

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv