MOTOR-TALK News - Aktuelle News rund ums Auto & Motorrad aus der Redaktion

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

07.03.2015 13:06    |    andyrx    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Auto, Reisen, schlafen, Stau, Unfalll

 wenn viel Geduld gefragt ist... wenn viel Geduld gefragt ist...

Moin Motortalker,

 

Das Auto ist eigentlich zum fahren und nicht zum schlafen da...aber schön wenn man nicht weiter kommt und es geht irgendwie;)

 

am Donnerstag Nacht auf der Autobahn 7 Richtung Süden hatte ich so eine Situation...300km hatte ich noch vor mir und war guter Dinge denn es ging gut voran und dann unverhofft gegen 22.00Uhr in eine unfallbedingte Vollsperrung gefahren:o

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20214

 

4 LKW waren ineinander gefahren....und so stand ich ca.3 Stunden still.

 

als absehbar war das dauert länger denn BMW zwischen die LKW (die nahmen ihre Ruhezeit) auf dem Standstreifen geparkt ( um in der Mitte die Rettungsgasse frei zu halten) und den Sitz in Liegeposition gestellt....nunja ja 30 Minuten war ich wieder wach und daddelte mit meinem Ipad auf Motortalk und Ebay rum....bis es dann gegen 1.30Uhr wieder weiterging.Sprich man hat die gestauten Fahrzeuge vorbei gelassen aber die Vollsperrung wurde aufrechterhalten bis zum nächsten morgen....wohl um die Stelle zu räumen bzw. die Fahrzeuge zu bergen :o

 

Schlafen geht jedenfalls ganz gut im BMW mit runtergestellten Sitz für ein kleines Nickerchen....hab aber r auch schon auf anderen längeren Reisen (Nordkapp ) das Nickerchen an einer Raststätte im Audi Avant damals auf Ladefläche gemacht ....das ist dann natürlich bequemer;)

 

gegen 3.30 war ich dann endlich im Hotel in Frankfurt/Main....war eine lange Nacht und eine 550km Reise die normal nachts in rund 4 Stunden zu bewältigen ist....wenn alles passt zog sich wie Kaugummi:(

 

Gut wenn man eine Decke im Auto hat....was bei mir immer der Fall ist,dann muss man nicht die ganze Zeit den Motor laufen lassen;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

01.03.2015 23:33    |    andyrx    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: BMW, Caddy, Lancia, Oldtimer, RX-7, VW, Youngtimer

Moin Motortalker,

 

nachdem ich im Sommer das Reetdachhaus an der Elbmündung gekauft hatte und auch nicht mehr so viel Zeit für das Youngtimer Hobby habe....hab ich angefangen die Sammlung zu reduzieren und dann doch immer mal wieder was dazu gekauft,in der Halle war ja noch Platz:p:cool:

 

Jetzt war es aber an der Zeit mal etwas in die richtige Richtung zu bringen...

 

Also hatte ich Dienstag Abend unseren VW Caddy 14D mit 1,6 Liter Diesel Motor (54PS) inseriert bei Ebay Kleinanzeigen....scheinbar zu günstig:p

 

Ich hatte das was ich bezahlt hatte plus die Kosten die ich selbst hatte (neue Reifen und Radlager/Spureinstellen) angesetzt....kenne mich in der VW Caddy Szene nicht so aus und bin deshalb eher defensiv beim Preis geblieben.

 

Was folgte war Wahnsinn--> bis Mittwoch morgen hatte ich 50 Kontakte zumeist per Telefon....am Ende gab ich einem jungen Mann aus dem bayrischen Wald den Zuschlag...er war am morgen der erste am Telefon und überwies direkt eine Anzahlung ohne das Auto real gesehen zu haben....und holte den Wagen heute ab.

 

völlig unkompliziert und zügig wurde das abgewickelt....und dann hatte die beiden die Rückreise quer durch die Republik vor sich,liessen es sich aber nicht nehmen noch mal in Brunsbüttel die große Schleuse sich noch anzusehen wenn man schon mal da oben ist:cool:

 

Gegen 20 Uhr dann eine SMS und die Nachricht das der betagte Caddy seine neue Heimat erreicht hat....und dem neuen Besitzer wünsche ich viel Spass damit:cool:

 

Weniger Glück hatte ich mit dem Lancia Thema (ebenfalls BJ 1987 wie der Caddy) mit erst 69500km auf der Uhr:o

ein Käufer reiste aus Nürnberg an hatte bereits angezahlt vor 4 Wochen ....und am morgen der Abholung funktionierte der Anlasser auf einmal nicht mehr,kein Mucks mehr,aus heiteren Himmel...Pech für beide denn er wollte den Wagen nicht mehr:confused:

 

Den Lancia hab ich nun bei Ebay inseriert--> http://www.motorbasar.de/...-original-69500km-youngtimer-t5224224.html

 

Desweiteren hab ich einen 1993 er Peugeot 306XR mit erst 91.000km auf der Uhr am Wochenende verkauft ...war auch zügig weg denn der kleine Löwe hatte TÜV bis 01/2017.

War für die Tochter meiner Frau gedacht die sich jetzt aber doch lieber einen Kombi gekauft haben...ging auch mit Plus/minus 0 weg.

 

Im Oktober habe ich dann noch das Mazda RX-7 Turbo Coupe an einen jungen Mann aus Berlin verkauft...

 

Das Rover Cabrio,den Jaguar XKR und den S-Type V8 schon vorher....verkauft.

 

Derweil hab ich einen kleinen gut erhaltenen Wohnwagen gekauft--> einen Adria 370 vom Nachbarn der ihn schon die letzten 10 Jahre trocken eingelagert hat und aus gesundheitlichen Gründen abgegeben hat...

Hab auch schon einen Plan dafür...das Chrysler Cabrio bekommt eine Anhängerkupplung und dann mit dem Gespann im Sommer nach Schweden/Finnland....:cool:

 

Also so richtig weniger ist das immer noch nicht geworden....denn übrig sind jetzt immer noch-->

 

-3 x Mazda RX-7

-BMW 325 Cabrio

-Chrysler Stratus Cabrio

-Citroen C4 Coupe

-Harley Davidson V-Rod

-Kawasaki ZL 600

-Yamaha XVS 650 Dragstar

-Rex Roller 125

 

sowie mein Dienstwagen BMW

 

...und auch wenn ich die Sammlung nun verkleinert habe...ich werfe immer wieder einen Blick in die Kleinanzeigen und Börsen/Ebay.

 

Wenn einen das Youngtimer Virus mal erwischt hat....:D:D

 

Hab aber auch durch die Telefonate wegen dem Caddy Leute kennengelernt die auch 10 VW Golf/Caddys stehen haben...bin also nicht der einzige der hin und her gerissen ist zwischen Vernunft und Wahnsinn.

 

Ich fand es jedenfalls cool von den beiden jungen Burschen aus Bayern den weiten Weg an die Elbe für den Caddy zu machen...hat Spass gemacht im strömenden Regen:D;D

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

01.03.2015 00:18    |    andyrx    |    Kommentare (55)    |   Stichworte: Kosten, Reparaturen, Wartung, Werkstatt, Zahnriemen

replace-spark-plugsreplace-spark-plugs

Moin Motortalker,

 

bei einigen Fahrzeugen lauern bei der Wartung richtige Kostenfallen die manche Käufer gar nicht auf dem Schirm haben....

 

So muss bei manchen Auto zum Zahnriementausch der Motor ausgebaut werden,und nein nicht nur bei einem Ferrari...:D:D

 

beim volkstümlichen Fiat Coupe ist das mit dem 5 Zylinder Motor ähnlich:o

 

bei anderen Fahrzeugen muss für Zündkerzenwechsel z.B. die Ansaugbrücke abgebaut werden....die Arbeitsrichtwerte dahinter kann man sich bei einer Vertragswerkstatt ausmalen...:p

 

Deshalb werden solche Autos oft noch zügig verkauft bevor das fällig ist....was ein teurer Spass werden kann wenn man es nicht weiss das aufwendiger Wartungsstau hinter dem Kaufpreis lauert.

 

Habt ihr ähnliche Beispiele wo für Verschleissteile wechseln oder kleinere Reparaturen enorm viel Aufwand ansteht??

 

Hat so mancher Konstrukteur nicht daran gedacht das man auch noch irgendwie an die Aggregate rankommen muss ohne das halbe Auto zu zerlegen..??

 

Selbst bei meinem ehemaligen Dienstwagen einem Audi A4 2,5 TDI glich ein Zahnriementausch einer OP am offenen Herzen...sprich die halbe Front wurde dazu abgebaut und so ist man mit rund 1200.- Euro dabei wenn man es privat stemmen muss.

 

Also gebt mal ein paar Beispiele welche Autos da so ihre ganz besonderen Kostenfallen haben;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

27.02.2015 13:41    |    andyrx    |    Kommentare (62)    |   Stichworte: Audi, Benziner, BMW, Diesel, Ford, Mercedes, Opel, VW

us-cars-hamburg-204us-cars-hamburg-204

Moin Motortalker,

 

wer früher ein Auto haben wollte wo der Motor als unzerstörbar galt musste zum Diesel greifen....heavy metal damals,lahm aber eben sehr robust;)

 

ist sicherlich schon eine Weile her dieses Klischee:p

 

Heute sind die Diesel wahre Hochleistungsmotoren,fahren mit einem Ladedruck und VTG Ladern oder BiTurbo das einem schwindelig wird.

 

Gilt die alte Legende noch das der Diesel länger hält??

 

Wie seht ihr das....sind die Benziner heute auf Augenhöhe in Sachen Haltbarkeit oder sogar die problemlosere Variante des Antriebs..??

 

Eure Meinung oder Erfahrungen dazu interessieren mich...mal ganz unabhängig welche Antriebsart man vom Charakter bevorzugt.

 

BTW: als wir im Sommer mal das E36 Cabrio mit dem 2,5 Liter Motor (Automatik) und 192PS in die Oldtimerhalle überführten fuhr meine Frau mit dem 318d und 143PS (ebenfalls Automatik) vorneweg und setzte zum Überholen mal den Kickdown und erstaunlicherweise konnte ich gerade so mithalten....trotz 50PS des E36 Cabrio mehr war da nix mit aufschliessen und Abstand verkürzen...:D:D

 

hab gestern gesehen dass mein E36 325i Cabrio jetzt auch schon 217.000km auf der Uhr hat und sich noch putzmunter anfühlt;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

27.02.2015 10:35    |    andyrx    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: 3er, BMW, E36;Cabrio;Hardtop

Moin Motortalker,

 

bei einem Cabrio hat man meistens zwei Blickwinkel....offen oder geschlossen:cool:

 

wenn man ein Cabrio fährt welches ein optionales Hardtop hat gibt es eine dritte Variante...nämlich wenn das Hardtop montiert ist...in heutigen Zeit wo die Kunden lieber ein Faltblechdach nehmen eine seltene Variante geworden.

 

Ich muss sagen das mir mein E36 Cabrio mit dem Hardtop deutlich besser gefällt als offen oder mit geschlossenen Stoffverdeck...aber auch mein Mazda RX-7 Turbo Cabrio und auch das Chrysler Stratus Cabrio finde ich optisch mit geschlossenen Dach schöner.

 

Bei so gut wie allen Blechdach Cabrios mit faltbaren Dach ist das eher anders...diese sehen meist offen weit schöner aus als geschlossen.

 

Das Hardtop ist qualitativ gut gemacht und mit ca. 30kg auch nicht übermässig schwer.

Die Montage ist allerdings nur zu zweit machbar dann aber einfach zu bewerkstelligen....;)

 

 

 

Natürlich ist bei schönen Wetter das open Air Vergnügen an erster Stelle....keine Frage.

 

Jedenfalls finde ich die Hardtop Ausführung beim BMW E36 Cabrio sehr gelungen....

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

06.02.2015 18:54    |    andyrx    |    Kommentare (58)    |   Stichworte: Autobahn, Crash, LKW, PKW, Sicherheit, Unfall

Moin Motortalker,

 

ein LKW Unfall hat oft eine ganz andere Wucht und Dramatik durch die bewegte Masse die da im Spiel....sind PKW involviert hat das insbesondere auf der Autobahn oft fatale Folgen.

 

Ein Abstandsradar könnte speziell bei LKW sehr sinnvoll sein--> http://www.motor-talk.de/.../...kw-sollte-pflicht-werden-t2700271.html

 

Ich habe diesen bangen Moment heute selbst erleben dürfen als ich mit meinem blauen BMW unterwegs war ....auf der Autobahn 1 Richtung Norden bei HH kurz vor der Ausfahrt Harburg.

 

Es hatte sich vorher wegen eines Unfalls zweier PKW auf der linken Spur gestaut..da gab es schon heikle Szenen am Stauende da noch keine Polizei vor Ort war....nun diese Unfallstelle passiert und es ging rund 3km weiter wo der dichte Verkehr wieder Fahrt aufnahm,und sich wieder ein Stau bildete.Ich befand mich auf der rechten Spur weil ich eine unweit gelegene Raststätte aufsuchen wollte und es nicht eilig hatte....vor mir ein großer LKW und hinter mir ein dicker Brummi....keine angenehme Situation.

 

als die Warnblinker angingen und alles bremste hielt ich Abstand zum Vordermann und sah mir im Rückspiegel an was hinter mir passieren könnte...und während ich darüber kurz sinniert was jetzt sein könnte,gab es einen ohrenbetäubenden Knall und sah wie der LKW hinter mir ruckte...im Reflex trat ich auf Gaspedal und fuhr auf die Standspur...und gleich ein Stück weiter um aus der Gefahrenzone zu kommen.

 

Ich stieg aus und lief nach hinten...ein 7,5 Tonner (glaube ich) war auf ein 40 Tonner Gliederzug aufgefahren...der hintere Fahrer kam nicht aus dem verklemmten Führerhaus und sass erstmal fest.

ES hielt ein weiterer PKW (Berliner Passat) und er kümmerte sich um den Fahrer während ich Warndreieck raussuchte und derweil mit der Polizei telefonierte...viele Fragen (Wo,Verletzte und wieviele,Gefahrgut etc.) gar nicht so einfach da den Überblick zu behalten.

 

Es wurde ein Polizeihubschrauber angefordert da durch den vorherigen Stau die Anfahrt der Rettungskräfte sich verzögerte und die Leitstelle wohl einen Überblick haben wollte wie die Situation ist.

 

dann kam die Autobahnpolizei sicherte die Unfallstelle und kurz darauf Feuerwehr mit 3 Fahrzeugen und diverse Krankenwagen mit Notarzt.Beide LKW Fahrer waren Verletzt und wurde im Krankenwagen behandelt.

 

Ich gab meine Daten als Zeuge und zum Glück nicht als Geschädigter zu Protokoll und konnte weiterfahren...meine Warnwesten die ich verliehen habe hab ich da gelassen.Gibt wichtigeres als in dem Moment die Dinger einzusammeln.

Mir wurde bewusst das es mein Glück war das der auffahrende LKW nur ein recht kleiner war und den 40 Tonner somit nicht mehr beschleunigen konnte...und ich damit ungeschoren aus der Situation kam.Ein vollbeladener 40 Tonner aus auffahrender LKW hätte da eine andere Wirkung haben können an die ich gar nicht denken möchte....denn vor mir stand ebenfalls ein LKW.

 

Da ist ein PKW wie mein BMW nur noch eine Faltschachtel die zusammengedrückt wird..eine Vorstellung die nicht sehr schön ist.

 

deshalb bleibe ich dabei....ein Abstandsradar für LKW macht hochgradig Sinn,denn die Unfallfolgen durch die hohen Massen sehr schwer sein können und für PKW sogar zur Todesfalle werden können.

 

So nun hab ich mal aufgeschrieben und hoffe das mir der Schreck (der mir zweifelsohne in die Glieder gefahren ist) so schnell nicht wieder passiert.

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 32 von 34 fanden den Artikel lesenswert.

30.01.2015 16:23    |    andyrx    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: Flensburg, Führerschein, Punkte, STVO

wieviele Punkte zeigt euer Würfel..?? wieviele Punkte zeigt euer Würfel..??

Moin Motortalker,

 

neues Spiel,neues Glück..??

 

seit April letztes Jahr wurde das Punktesystem in Flensburg geändert....alte Punkte umgerechnet und neue Vergehen anders bewertet.

 

auch die Verjährungsfristen/Verfallsfristen für alte Punkte sind geändert worden...nach 2 Jahren sind alte Punkte weg auch wenn neue hinzu kommen.

 

Habt ihr eigentlich einen Überblick bzw. Gefühl wieviele Punkte ihr nun habt (Altlasten vorausgesetzt) ..??

 

Ich hatte 4 Punkte gehabt (alte Regelung) ....wenn ich ich nicht täusche (weil im letzten Moment nach 23 Monaten bevor die 3 Punkte zuvor verfallen wären :mad:

) einer hinzu gekommen ist....aber so richtig Plan hab ich da jetzt auch nicht;)

 

der letzte Punkt stammt von Januar 2014...die vorigen sind schon aus 2010-2012...wie das jetzt aussieht nach der neuen Regelung weiss ich gar nicht:D:D

 

wie sieht das bei euch aus..??

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

27.01.2015 11:41    |    andyrx    |    Kommentare (135)    |   Stichworte: Gesetz, Sicherheit, STVO, Tempolimit, Umfrage, Unfall, Vorschriften

Tempolimit 80 auf Landstrasse..??

was ist hier gefährlich um 80km/h zu rechtfertigen..??was ist hier gefährlich um 80km/h zu rechtfertigen..??

Moin Motortalker

 

habe gerade einen Artikel gelesen zum Topic...und möchte das mal zur Diskussion stellen;)

 

Zitat:

Um die hohe Zahl von tödlichen Unfällen auf Landstraßen zu senken, sollten laut Verkehrssicherheitsrat vermehrt Tempobeschränkungen eingeführt werden. Er plädiere für Tempo 80 auf Landstraßen mit weniger als sechs Metern Breite, sagte Hauptgeschäftsführer Christian Kellner der dpa. Au

http://themen.t-online.de/news/verkehrsgerichtstag

 

wie denkt ihr darüber...?

 

macht das wirklich Sinn..??

 

Haben wir nicht schon genug Regulierung und Vorschriften...und Limits??

 

Ich denke nicht das es Sinn macht jede noch so wenig befahrene Landstrasse mit einem Schilderwald 80km/h zu bestücken....man kann nicht 100% Sicherheit erreichen und ein gewisses Lebensrisiko stellt die Teilnahme am Strassenverkehr immer dar....und so mancher Baumunfall wird auch weiterhin passieren weil andere Umstände dafür sorgen das Verkehrsteilnehmer von der Spur abkommen...ob mit 80 oder 100km/h spielt dabei dann keine wirkliche Rolle.

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

25.01.2015 23:29    |    andyrx    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: BMW, Eis, Schnee, Sicherheit, Winter

Moin Motortalker,

 

Schnee und Eis sind in diesem Winter bisher noch nicht besonders im Erscheinung getreten....jetzt gab es auch mal im Flachland ein kleines Schneetief und die Medien brachten das wie eine Jahrhundertsensation...:cool:

 

als wenn das was ganz aussergewöhnliches wäre....:D

 

wenn man damit rechnet das es im Winter auch mal glatt sein kann und Schnee auf der Fahrbahn etwas Gefühl und vorausschauendes fahren erforderlich macht und auch die Ausrüstung stimmt,muss das kein besonderes Abenteuer sein.....auch wenn der heckgetriebene BMW 3er Touring mit dem ich am Wochenende unterwegs war sich bei Schnee nicht so angenehm fährt wie mein EX Audi....Frontantrieb ist nunmal bei Schnee gutmütiger als der Hecktriebler der gerne mal mit dem Heck rumkommt oder kurz zuckt.

 

Mitunter muss ich mal die Traktionskontrolle deaktivieren damit ich noch vom Fleck komme....aber das ist keine Hexerei.

 

Ich finde den Schnee wunderschön und hätte mir gerne das Tauwetter heute erspart...wobei in Kuden (Dithmarschen) wo mein Reetdachhaus steht,es schon seit Montag Schnee hatte (rund 5 cm)

und am WE noch mal einiges hinzu kam....An unserem anderen Wohnsitz in Bad Segeberg hingegen kaum etwas an Schnee gefallen ist.

 

In Brunsbüttel am Deich der Schleuse des Nord Ost See Kanals haben wir dann während einer Hunderunde doch noch mal einen Schneemann gebaut während unser Husky nach Mäusen suchte....ging recht fix da am Samtag nachmittag bei steigenden Temperaturen der Schnee pappig wurde und gut haftete;)

 

später als dann die Sonne rauskam und es wieder unter Null Grad ging war das ein echtes Wintermärchen vom Licht und der Stimmung...für mich ist Schnee deshalb mehr Freude als Leid.

 

In dem Reetdachhaus wird es dabei richtig gemütlich wenn der Wind der Flocken ums Haus weht,den Ofen angemacht und im Wintergarten bei einem Glas Wein zusammensitzen,dann hat Winter sogar in Norddeutschland seinen Reiz ...genauso hab ich mir das vorgestellt...:)

 

 

Und wie ist das bei euch..??

 

liegt noch was oder isr alles schon wieder weg..??

 

mfg Andy

 

BTW: unser Husky liebt den Schnee über alles und ist kaum zu bremsen....aber nunja ist ja auch ein Schlittenhund und da wundert einen das kaum:D:D

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

02.11.2014 13:30    |    andyrx    |    Kommentare (48)    |   Stichworte: City, Einkaufen, Konsum, Shoppen, Sonntag, Umfrage

Sonntags einkaufen....dein Ding??

sylt-2009-027sylt-2009-027

Moin.

 

aktuell hier gerade im Kreis Segeberg ist verkaufsoffener Sonntag....durchaus zu bemerken denn die Parkplätze die sonst verwaist sind haben sich rasch gefüllt;)

 

ich selbst nutze diese verkaufsoffenen Sonntag eher weniger....oder besser gesagt nie.

 

In Hamburg fand ich das aber ganz angenehm weil auf meiner Ecke als ich dort noch wohnte die Ladenbesitzer immer tolle Events (Harleytreffen oder Oldtimer Treffen) organisierten die ich gerne besucht habe....

 

sonst fahre ich dann lieber mal weg und mach einen Ausflug und überlasse das shoppen anderen

 

wie sieht das bei euch aus....nutzt ihr diese Tage zum shoppen??

 

gebt ihr euch dem Konsumwahn voll hin:D:D

 

erzählt mal...ich hab dazu mal eine Umfrage eingefügt

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

02.11.2014 11:35    |    andyrx    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Haar, Haustier, Hund, Husky, Pflege, Staubsauger

Moin Motortalker,

 

 

seit rund 1 Jahren gehört zu meinem Familienstand ein Hund..sie heisst Hazel und ist ein reinrassiger Husky;)

 

Ein tolles Tier was einen ordentlich auf Trab hält...von freundlichen Wesen und trotz ihrer 4 Jahre noch sehr verspielt (mit anderen Hunden,Stock oder Ball interessieren hingegen nicht) .

 

im allgemeinen werden Huskys wie folgt beschrieben...

 

+++++++++++++++

 

Wesen und Charakter

Der Siberian Husky hat sich bis heute seinen sehr ursprünglichen Charakter bewahrt, der ihn deutlich von den klassischen Familien- und Begleithunden unterscheidet. Er ist nach wie vor ein ausgeprägtes Rudeltier, das ständige Beschäftigung und Gesellschaft benötigt. Zu seinem Besitzer baut er nur dann eine enge Bindung auf, wenn dieser ihm die Aufmerksamkeit bietet, die er benötigt. Bei einer artgerechten Haltung erweist er sich als ein sehr menschenfreundlicher, unternehmungslustiger und anhänglicher Hund.

 

++++++++++++++++

 

Quelle-->http://futalis.de/hunderassen/siberian-husky

 

kann ich so bestätigen;)

 

auffällig ist das sie ganz selten bellen....und null Aggressionspotential haben;)

 

Nun gut....mit dem Auslaufbedürfniss hält sie einen auf Trab und da wir ein großes Grundstück haben ist das auch kein Problem sie dort laufen zu lassen....aber auch beim spazieren gehen ohne Leine laufen lassen funktioniert gut solange keine Hase oder sonstiges Jagdbares in der Nähe ist;)

 

Nunja...wie jeder Hund mit einem solch dichten Fell hat man natürlich reichlich Haare die speziell im Frühjahr und Herbst viel Arbeit machen (Fellwechsel Sommer /Winter)...speziell im Auto nicht immer eine Freude;)

 

Der Staubsauger ist da völlig wirkungslos....das geht nur mit einer Bürste oder am besten der flachen Hand und die Polster im Kofferraum (Kombi) abzustreichen und aufzunehmen.

 

Habe jetzt eine spezielle Hundeauflage gekauft aus Synthetik die über die Kopfstützen gehängt wird und die dann den Kofferraum auskleidet....aber dennoch sind die Haare ein Arbeitsfaktor,gerade jetzt:eek:

 

und doch möchte ich diesen tollen Hund nicht mehr missen....und liebe es dieses zauberhafte Wesen an unserer Seite zu wissen;)

 

Habt ihr auch eine Haustier..??

 

wie geht ihr mit den Hundehaaren um im Auto...??

 

den Staubsauger der damit fertig wird hab ich jedenfalls noch nicht gefunden....:D:D

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

31.10.2014 15:04    |    andyrx    |    Kommentare (47)    |   Stichworte: Abzocker, Schlosshilfe.com, Schlüsseldienst, sicherheit, Türschloss

Moin Motortalker,

 

Schlüsseldienste haben oft einen schlechten Ruf...heute weiss ich warum:o

 

wenn man googelt wundert man sich wieviel Schlüsseldienste selbst ein einem kleinen Dorf ansässig sein sollen....

 

ein Erfahrungsbericht über den ich mich selbst sehr ärgere und meine eigene Dusseligkeit der Hektik geschuldet war...ich wollte es halt in Ordnung haben.

 

leider hab ich nicht aufgepasst und mir das Impressum nicht angeschaut da ich in Eile war und unterwegs im IPad gestöbert habe ....was war passiert??

 

In meinem alten Reetdachhaus hat sich das Schloss verklemmt....sprich es lies sich nicht mehr aufsperren nachdem ich abgeschlossen hatte,war kein akutes Problem da ich erst zum Wochenende wieder hin wollte...aber ich wollte es doch gemacht haben.

 

also im Internet recherchiert und nach einem Schlüsseldienst vor Ort gesucht...

gefunden

 

z.B. ergab die Suche dann vor Ort folgendes Ergebnis---> Schlosshilfe.com in 25712

 

 

 

nunja, 20 Minuten wie versprochen brauchte es nicht...mir war ganz recht das er am Telefon sagte um 13 Uhr also ca. 2 Stunden nach meinem Anruf,denn ich war selbst rund 100km weg.

 

 

Nunja um 13 Uhr fuhr ich in meine Einfahrt und kurz darauf folgte ein Audi A5 S Line mit 19 Zoll Rädern und Oberhausener Kennzeichen...der Schlüsseldienst war da :o

 

Auf meine Frage wegen dem Fahrzeug und dem Kennzeichen....OB für Oberhausen:confused:

 

...ja das ein Mietwagen da der normale Wagen in der Werkstatt ist.

 

nunja...Glaubwürdig war das nicht unbedingt aber nun gut,letztendlich ging es darum die Tür zu öffnen.....

 

nun die Tür war schnell geöffnet...und dann ging es los.

 

Anfahrt 30 Euro und die Öffnung der Tür 189- Euro plus Mwst:o

 

Aber das Schloss wäre eh kaputt und wenn ich ein neues einbaue lasse würde die Türöffnung kostentechnisch entfallen....nunja ein neues Sicherheitsschloss würde 200.- Euro kosten der passende Beschlag dazu 180.- und der Zylinder 2.- Euro je mm sprich auch noch mal rund 120.- Euro....also hab ich mir gesagt OK ein neues Schloss brauch ich eh und hab gesagt einbauen denn die Rechnung nur fürs öffnen war ja schon heftig,da erschien die Komplettlösung als das kleinere Übel ....als dann an der Tür immer mehr Material ausgebohrt wurde und nach 2 Stunden alles krumm und schief war und ein neue Schlossfalle für 80.- Euro in Aussicht gestellt wurde....habe ich das abgebrochen und alles wieder ausbauen lassen,denn ich ich wollte Schloss mit Klinke und keines mit Knauf und so etwas hatte er gar nicht dabei....

 

der Techniker war nicht leicht davon zu überzeugen das ich das nicht will und auch nicht bezahlen werde und ich verbaute mein altes Schloss wieder....in meine alte Tür die ohnehin wie das ganze Haus schon alt und einfach gehalten ist....ist halt nunmal ein altes Haus auf dem Lande.

 

Ausserdem wollte ich wie gesagt keinen Knauf sondern wieder eine Türklinke haben....damit man auch mal in den Garten gehen kann ohne Angst das die Tür zufällt....wenn wir ausser Haus gehen wird ohnehin abgeschlossen....solch einen Beschlag hatte er gar nicht dabei.

 

 

 

 

in Kuden gibt es gar keinen Schlüsseldienst:o

 

 

 

und in Bad Segberg..??

 

 

Schlüsseldienst Bad Segeberg

 

? 24 Stunden Schlüsselnotdienst

? Türöffnungen und Autoöffnung

? beschädigungsfreie Öffnung

? örtlicher Schlüsselservice

? schnell, günstig und fair

 

Tel. 04551 5369795

24 Stunden Notdienst - auch Sonn und Feiertage

 

http://schlosshilfe.com/bad-segeberg

 

 

der gleiche Laden....unglaublich denkt man...:o

 

und wenn man im Link runterscrollt sieht man das alles in Düsseldorf landet und dann weiter verteilt wird....aber man den Eindruck hat ein ortsansässiger Unternehmer kümmert sich um einen.

 

sehr trickreich diese gekauften Nummern mit Rufumleitung....man merkt nicht das man nicht im Ort anruft wo der Laden eigentlich ansässig sein sollte.

 

eine Auskunft am Telefon was die Türöffnung kostet war nicht zu bekommen...muss man sich anschauen:(

 

--> sollte einen schon hellhörig machen!!

 

Am Ende hat mich der Spass 367.- Euro gekostet....hätte ich alles verbauen lassen wäre ich schnell auf über 700.- Euro gekommen...bei einer alten Omi wäre das vielleicht sogar auch 1000.- gewesen.

 

nächste Woche gehe ich damit zum Anwalt und will mal sehen was da zu machen ist....denn in meinen Augen war das handwerklicher Pfusch und der Preis steht in keinem Verhältnis dazu....mein Eindruck wird bei vielen Menschen denen die Tür zugefallen ist oder die sich ausgesperrt haben....die Notlage ausgenutzt und schnelles Geld gemacht.

 

Man denkt man ruft einen ortsansässigen Unternehmer an und wird getäuscht....da steckt ein ausgeklügeltes System hinter und es wird richtig Geld gemacht indem das alte Schloss als defekt erklärt wird oder durch ausbohren zerstört wird und dann wird was neues verbaut und das geht richtig ins Geld....mag legal sein aber aus meiner Sicht nicht seriös-

 

mal sehen wie das am Ende ausgeht....die Kohle hab ich als Lehrgeld abgehakt,aber einen Anwalt werde ich dennoch einschalten bzw. konsultieren um das mal zu prüfen.

 

hier mal ein paar Links die etwas verdeutlichen was ich meine....

 

 

hier das passende Video-->https://www.youtube.com/watch?v=qDj9S_v2a7o

 

und hier-->http://www.zdf.de/.../436?...

 

Ich weiss das die überregionalen Schlüsseldienste viel Geld für die Google Plätze ganz oben bezahlt...ich werde jetzt erstmal jeden Tag die Seite via Google aufsuchen je Klick können das zwischen 5-13.- Euro für die trickreichen Kundenfänger sein.

 

 

im übrigen war der Laden von dem der Audi A5 kam (wegen der Aufkleber) wohl dieses Unternehmen hier nur sitzt das auch nicht in Oberhausen und schon gar nicht in Dithmarschen--> http://www.schaefer-security.com/

 

hier mal ein wenig Hintergrund zu dem Thema und wie das ganze in der Branche organisiert ist--> http://presse.geld.de/.../

 

Ich kann nur jedem empfehlen sich für den Notfall einen Schlüsseldienst des Vertrauens ins Handy einzuspeichern....wer mit dem Smartphone sucht via Google landet immer zuerst bei den Schlüsseldiensten die so vorgehen und die ....die sehr oft mit 1A oder AAA Schlüsseldienst anfangen damit sie in den gelben Seiten ganz oben stehen....Augen auf beim Schlössertausch.

 

beim Auto würde ich im übrigen eher den ADAC rufen als diese fragwürdigen Problemlöser----

 

In der Sanitärbranche soll es übrigens ähnliche Strukturen und Verhältnisse geben....sprich Rohrreiniger ist nicht gleich Rohrreiniger...immer wieder wird damit auf die Notfallsituation abgezielt wo die Kunden dann entsprechend unvorsichtig agieren und sich schnell überrumpeln lassen.

 

BTW: das alte Schloss war gar nicht kaputt wie gesagt wurde,ein paar Tropfen ÖL und es ist wieder ganz geschmeidig....

 

Ich hab jedenfalls was draus gelernt.....:o

 

eure Meinung dazu interessiert mich....;)

 

 

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

30.10.2014 13:34    |    andyrx    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: Audi, Event, Frankfurt, Sportwagen, TT, Umfrage

der neue Audi TT gefällt mir..??

Moin Motortalker,

 

Audi hat in Frankfurt/Main den neuen TT seinen Händlern vorgestellt und ich war am 18.10.2014 auf Einladung der Audi AG dabei...:cool:

 

Der Audi TT ist ein Sportwagen der Emotionen wecken soll und entsprechend aufwendig war die Präsentation in Frankfurt....eine Halle am Messegelände wurde dafür extra erbaut und ca. 400 geladene Gästen sollte eindrucksvoll das neue Modell präsentiert werden....ein sehr aufwendiges und leckeres Catering sorgte für das leibliche Wohl....bis dann um ca. 20.30 eine tolle Präsentation auf einer Panorama Leinwand,untermahlt von aufwendigen Sound und Lichteffekten die Besucher auf den neuen TT einstimmte.

 

nach der rund 20 minütigen Show wurde dann der Hauptdarsteller (der Audi TT ) über eine Steilwand Kurve fahrend in Szene gesetzt....sehr effektvoll fürs Gemüt muss ich sagen,Audi versteht es gutes Marketing zu machen.

 

Der neue Audi TT bedeutet eher Evolution statt Revolution..sprich die Optik lehnt sich deutlich am Vorgänger an (was keine Fehler ist ,denn das Design war schon immer klasse) aber es wurde unter dem Blech und auch innen viel verändert.....der neue TT hat einen deutlich längeren Radstand und so sind die Proportionen noch stimmiger.

 

Das Cockpit hat völlig neue Instrumente und die Bedienung der der Klimanlage erfolgt direkt an den Austrittsöffnungen.....das Ambiente wirkt sehr stimmig und wertig,viele liebevolle Details unterstreichen den Premiumcharakter der Marke Audi.

 

zum Abschluss des Event durfte jeder Teilnehmer 3 Runden mit durch die Steilwand fahren....da es in der Halle war natürlich nur mit maximal 65km/h.....aber dennoch eine nette Idee.

 

um ca. 24.00 Uhr war für mich Feierabend und ich fuhr wieder ins Hotel....Audi war ein supernetter Gastgeber und hat sich viel Mühe gegeben den Gästen ein Erlebnis anzubieten.

 

Der neue Audi TT sieht schick aus und wird so auch weiterhin seine Fans haben und neue für Audi gewinnen....ohne den bisherigen TT völlig abzuwerten,so macht man clevere Modellpolitik;)

 

Die Preise des neuen TT beginnen bei rund 35.000.- Euro....schnell ist man aber je nach Modell dabei deutlich mehr auszugeben,die Fahrzeuge auf der Show addierten dann auf rund 55.000.- Euro....volle Hütte und 20 Zoll Räder haben halt ihren Preis;)

 

da der TT schon immer ein Fahrzeug war welches beim Design Akzente setzt und durchaus auch polarisiert...hab ich mal eine Umfrage eingebaut;)

 

Präsentiert wurde erstmal nur das Coupe,der Roadster wird später hinzukommen und dann ist das Programm wieder komplett:cool:

 

BTW: ich fand beim Audi TT schon immer das Coupe wesentlich hübscher als den Roadster...ganz besonders beim ersten Modell wirkte der Roadster nicht so harmonisch und sportlich wie das Coupe...mal sehen wie das Audi beim neuen Modell hinbekommt:p

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

  • von 141
  • 141

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

mit meinem Job im Marketing und Vertrieb habe ich viel Spass und komme viel rum...so bleibt oft wenig Zeit für die Hobbys

Wankelautos und Motorrad fahren (am liebsten in Italien) und natürlich MT....

Besucher

  • anonym
  • Marcoma06
  • andyrx
  • Akidos
  • Manschgerl
  • andis hp
  • the_Kaiserschmarrn
  • Eilfix
  • remarque4711
  • maggi-s211

Dauergäste-->ca. 1750 Avatare/Ladezeit lang

Archiv