• Online: 22.390

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

07.05.2015 09:51    |    andyrx    |    Kommentare (97)    |   Stichworte: A1, Autobahn, Crash, LKW, Sicherheit, Unfall

so sieht das oft auf der Autobahn 1 aus....so sieht das oft auf der Autobahn 1 aus....

Moin Motortalker,

 

 

wenn man im Norden wohnt hört man im Radio seit einigen Tagen immer wieder die gleiche Meldung....Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen wegen LKW Unfall.

 

 

Seit einigen Tagen kommt es dort immer wieder zu Unfällen nach gleichen Muster --> LKW fährt auf Stauende auf und die Folgen waren mit mehreren Toten auch sehr tragisch.

 

Erklärungsversuche und Ursachenanalyse der Polizei....ist auch von einer gewissen Ratlosigkeit gekennzeichnet denn sowohl die Beschilderung als auch die Speedlimits und Ankündigung der dortigen Baustelle weisen früh auf die Engstelle hin....:confused:

 

hier mal die Links zu den bisherigen Crashs....mit vielen Toten.

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20527

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20516

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20475

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20478

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20502

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20323

 

..und das sind noch nicht mal alle Meldungen

 

ein trauriges Phänomen dieses immer wieder kehrenden Unfälle....aber auch schwer nachvollvollziehbar warum es immer wieder nach gleichen Muster passiert....:(

 

Deshalb immer wieder Augen auf am Stauende....die Gefahr kommt oft vom hinten ohne Vorwarnung.

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

30.04.2015 14:44    |    andyrx    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Cabrio, Opel, Peugeot, Renault, Sicherheit, Unfall, VW, Youngtimer

Moin Motortalker,

 

 

der ADAC hat bei einigen moderne Cabrios Überschlagtests gemacht....die Ergebnisse waren so nicht unbedingt zu erwarten...bei einigen Modellen hält die A Säule den Belastungen bei der Rolle aus 48km/h nicht stand.

 

Zitat:

 

Die frühlingshaften Temperaturen lassen die Herzen von Cabrio-Fans höher schlagen - endlich oben ohne fahren. An Unfälle mag bei dem herrlichen Sonnenschein niemand denken. Doch ungefährlich sind Cabrios nicht, wie ein ADAC-Test mit vier Modellen zeigt.

Quelle-->http://www.n-tv.de/.../...t-beim-Ueberschlagstest-article15011536.html

 

Nun ich fahre auch ältere Cabrios..

 

-BJ 1989 Mazda RX-7 Cabrio

-BJ 1993 BMW 325i Cabrio (mit Überschlagschutz hinten)

-BJ 2000 Chrysler Stratus 2,5 Cabrio

 

 

 

da dürfte der Standard bei der Sicherheit kaum höher sein sondern eher deutlich geringer...dessen bin ich mir auch durchaus bewusst und hab trotzdem Spass am offen fahren....wahrscheinlich gehöre ich schon zu den potentiellen Selbstmördern:D:D

 

hier mal ein Link zu einem der Videos -->

 

 

Ich hätte aber gedacht das bei den neueren Modellen die A-Säule schon den Belastungen standhalten kann und sich nicht als markanter Schwachpunkt darstellt.....bleibt die Frage ob die modernen Modelle im geschlossenen Zustand eine bessere Figur machen....jedenfalls fand ich die Ergebnisse einigermassen überraschend.

 

wie seht ihr das...Youngtimer fahren oder Cabrio fahren gefährlich..??

 

Es gab in den USA in den 70er Jahren eine ähnliche Diskussion mit der Folge das gänzlich offene Fahrzeuge fast verschwanden und stattdessen überwiegend noch Fahrzeug mit Bügel verkauft wurde....VW Golf I (Erdbeerkörbchen) war nur ein Beispiel....;)

 

wie seht ihr diese Tests....viel Rauch um nix oder ein ernsthaftes Sicherheitsproblem..??

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

28.04.2015 18:38    |    andyrx    |    Kommentare (73)    |   Stichworte: Coupe, Ford, Honda, Mazda, Nissan, Opel, Sportwagen, Toyota, Youngtimer

Moin Motortalker,

 

früher in den 90er Jahren hatten die Hersteller fast alle auch Coupes im Programm die etwas kleiner waren und sportliche aber auch junge Käufer ansprachen.....und preiswert waren beim Kauf aber auch im Unterhalt:cool:

 

so manche Extravagante Modell gab es 6 Zylinder mit 1,8 Liter im Mazda MX-3 oder der CRX Vtec und andere

Exoten.

 

wo sind sie geblieben bzw. warum ist diese Kategorie fast ausgestorben..??

 

Ich denke da an:

 

-Honda CRX

-Mazda MX-3

-Nissan NX

-Opel Tigra I

-Ford Puma

-Toyota Paseo

-Honda Integra

 

alles kleine und flotte Autos die optisch was her machten ohne beim Unterhalt den Kunden die Haare vom Kopf zu fressen....;)

 

Heute Youngtimer ohne Nachfolge und so mancher hat mit den kleinen Flitzern schöne Erinnerungen verbunden....schade eigentlich das die Hersteller keinen Mut mehr zu solchen Modellen haben...schaffen sie doch oft die Markenbindung in jungen Jahren....weil sie viel Lebensgefühl vermitteln und Emotionen schaffen.

 

das Segment scheint heute nicht mehr zu lohnen.....oder geht man davon aus das junge Leute heute lieber Facebook und Carsharing nutzen..??

 

Hab ich aktuelle Modelle in diesem Segment vergessen..??

 

eure Meinung dazu interessiert mich....;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

27.04.2015 11:07    |    andyrx    |    Kommentare (176)    |   Stichworte: Anhängerkupplung, R19, Renault, Youngtimer

Moin Motortalker,

 

hab ein wenig was verkauft und wieder was anderes ist hinzu gekommen....;)

 

verkauft sind -->

 

der rote Mazda RX-7 FB aus 1985

 

der rote VW Caddy

 

der Lancia Thema

 

...und neu hinzugekommen ist der Renault 19 mit erst 38.000km auf der Uhr und ganz wichtig Anhängerkupplung und 4 Türen.

 

Da ja nun ein Youngtimer Wohnwagen-->http://www.motor-talk.de/.../hab-jetzt-einen-wohnwagen-t5285467.html

Hinzugekommen ist passt das ganz gut mit der AHK ( Hab am Citroen C4 Coupé auch eine AHK) und somit kann ich ein zeitgenössisches Gespann draus machen :D:D

 

er hat die Champs Elysee Ausstattung mit Schiebedach elektrisch und EFH sowie Radiobedienung am Lenkrad und ist für die Klasse gut ausgestattet.....sowie sagenhafte 1,8 Liter mit 73PS :cool:

 

Umgerüstet auf Euro 2 und Tüv bis 10/2016....gefunden bei Ebay für unter 1000.- Euro.

 

Der Caddy wurde kaum benutzt da meine Frau auch öfter zu viert fährt (Kinder zur Schule bringen) und da war der Caddy unpraktisch....:D:D

 

Mängel bisher...Innenspiegel abgefallen (Kleber ausgetrocknet) und bei der AHK ging ein elektrischer Kontakt nicht....wurde aber bereits behoben.

 

wir haben den Renault vor 4 Wochen aus Berlin geholt und ich muss sagen ich war angenehm überrascht wie gut sich der Wagen fährt.....die etwas älteren Reifen werde ich demnächst ersetzen,mal sehen ob sich noch ein paar passende originale Aluräder finden:p

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

26.04.2015 22:59    |    andyrx    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Adria, Camping, Italien, Reisen, Urlaub, Wohnwagen

Moin Motortalker,

 

mal was neues von der Youngtimer Front.....nachdem ich meinen Fuhrpark etwas ausgedünnt habe:cool:

 

Hab ich einen etwas anderen Youngtimer jetzt in meinen Reihen....kam ich zufällig drauf:p

 

Ein Nachbar hatet in einer Unterhaltung gesagt das er noch einen Wohnwagen hat den er aus Altersgründen abgeben will....ob ich Interesse habe.

 

der Wohnwagen wurde seinerzeit 1992 in Spanien von ihm gekauft und stand 15 Jahre dort....als er nach Deutschland zurückkehrt und sein Haus in unserer Strasse kaufte wurde er in einer (gut belüfteten) Scheune eingelagert und nicht mehr benutzt...:o

 

Nunja gucken kostet nix und ich hab gesagt zeig mal.....für kleines Geld wurden wir uns einig (vorher bekam er noch TÜV ohne Mängel) und heute hab ich ihn bei mir aufs Grundstück gestellt....es ist ein kleiner Adria Prima der aber bei Bedarf 4 Schlafplätze hat....und dabei mit rund 600kg sehr leicht ist.

 

Was ist die Idee hinter dem Kauf..??

 

ab und an mal eine Tour an der Küste oder in den Harz und ansonsten auch mal als Gäste Domizil wenn die Enkel mal da sind oder andere Gäste die sich mal als Camper fühlen wollen.....;)

 

er hat ein kleines Bad/Toilette und eine Pantry,trotz der geringen Größe ist alles notwendige an Bord....nix für die große Reise aber für einen netten Kurztrip völlig ausreichend.

 

Für meine Zwecke jedenfalls Ideal...:cool:

 

Denn es gibt auch einen zeitgenössischen Zugwagen dafür--> http://www.motor-talk.de/.../...nal-38-500km-auf-der-uhr-t5285731.html

 

Dank des geringen Gewichts sollte der Renault 19 mit dem kleinen Hänger gut zurecht kommen....1,8 Liter Motor mit 73 PS spricht für Drehmoment:)

 

Nachdem wir den Hänger vom Staub befreit hatten sah er auch besser aus als befürchtet....und was viel wichtiger ist er riecht nicht muffig ( dann hätte ich ihn aber auch nicht gekauft)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

07.03.2015 13:06    |    andyrx    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Auto, Reisen, schlafen, Stau, Unfalll

 wenn viel Geduld gefragt ist... wenn viel Geduld gefragt ist...

Moin Motortalker,

 

Das Auto ist eigentlich zum fahren und nicht zum schlafen da...aber schön wenn man nicht weiter kommt und es geht irgendwie;)

 

am Donnerstag Nacht auf der Autobahn 7 Richtung Süden hatte ich so eine Situation...300km hatte ich noch vor mir und war guter Dinge denn es ging gut voran und dann unverhofft gegen 22.00Uhr in eine unfallbedingte Vollsperrung gefahren:o

 

http://www.nonstopnews.de/meldung/20214

 

4 LKW waren ineinander gefahren....und so stand ich ca.3 Stunden still.

 

als absehbar war das dauert länger denn BMW zwischen die LKW (die nahmen ihre Ruhezeit) auf dem Standstreifen geparkt ( um in der Mitte die Rettungsgasse frei zu halten) und den Sitz in Liegeposition gestellt....nunja ja 30 Minuten war ich wieder wach und daddelte mit meinem Ipad auf Motortalk und Ebay rum....bis es dann gegen 1.30Uhr wieder weiterging.Sprich man hat die gestauten Fahrzeuge vorbei gelassen aber die Vollsperrung wurde aufrechterhalten bis zum nächsten morgen....wohl um die Stelle zu räumen bzw. die Fahrzeuge zu bergen :o

 

Schlafen geht jedenfalls ganz gut im BMW mit runtergestellten Sitz für ein kleines Nickerchen....hab aber r auch schon auf anderen längeren Reisen (Nordkapp ) das Nickerchen an einer Raststätte im Audi Avant damals auf Ladefläche gemacht ....das ist dann natürlich bequemer;)

 

gegen 3.30 war ich dann endlich im Hotel in Frankfurt/Main....war eine lange Nacht und eine 550km Reise die normal nachts in rund 4 Stunden zu bewältigen ist....wenn alles passt zog sich wie Kaugummi:(

 

Gut wenn man eine Decke im Auto hat....was bei mir immer der Fall ist,dann muss man nicht die ganze Zeit den Motor laufen lassen;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

01.03.2015 23:33    |    andyrx    |    Kommentare (39)    |   Stichworte: BMW, Caddy, Lancia, Oldtimer, RX-7, VW, Youngtimer

Moin Motortalker,

 

nachdem ich im Sommer das Reetdachhaus an der Elbmündung gekauft hatte und auch nicht mehr so viel Zeit für das Youngtimer Hobby habe....hab ich angefangen die Sammlung zu reduzieren und dann doch immer mal wieder was dazu gekauft,in der Halle war ja noch Platz:p:cool:

 

Jetzt war es aber an der Zeit mal etwas in die richtige Richtung zu bringen...

 

Also hatte ich Dienstag Abend unseren VW Caddy 14D mit 1,6 Liter Diesel Motor (54PS) inseriert bei Ebay Kleinanzeigen....scheinbar zu günstig:p

 

Ich hatte das was ich bezahlt hatte plus die Kosten die ich selbst hatte (neue Reifen und Radlager/Spureinstellen) angesetzt....kenne mich in der VW Caddy Szene nicht so aus und bin deshalb eher defensiv beim Preis geblieben.

 

Was folgte war Wahnsinn--> bis Mittwoch morgen hatte ich 50 Kontakte zumeist per Telefon....am Ende gab ich einem jungen Mann aus dem bayrischen Wald den Zuschlag...er war am morgen der erste am Telefon und überwies direkt eine Anzahlung ohne das Auto real gesehen zu haben....und holte den Wagen heute ab.

 

völlig unkompliziert und zügig wurde das abgewickelt....und dann hatte die beiden die Rückreise quer durch die Republik vor sich,liessen es sich aber nicht nehmen noch mal in Brunsbüttel die große Schleuse sich noch anzusehen wenn man schon mal da oben ist:cool:

 

Gegen 20 Uhr dann eine SMS und die Nachricht das der betagte Caddy seine neue Heimat erreicht hat....und dem neuen Besitzer wünsche ich viel Spass damit:cool:

 

Weniger Glück hatte ich mit dem Lancia Thema (ebenfalls BJ 1987 wie der Caddy) mit erst 69500km auf der Uhr:o

ein Käufer reiste aus Nürnberg an hatte bereits angezahlt vor 4 Wochen ....und am morgen der Abholung funktionierte der Anlasser auf einmal nicht mehr,kein Mucks mehr,aus heiteren Himmel...Pech für beide denn er wollte den Wagen nicht mehr:confused:

 

Den Lancia hab ich nun bei Ebay inseriert--> http://www.motorbasar.de/...-original-69500km-youngtimer-t5224224.html

 

Desweiteren hab ich einen 1993 er Peugeot 306XR mit erst 91.000km auf der Uhr am Wochenende verkauft ...war auch zügig weg denn der kleine Löwe hatte TÜV bis 01/2017.

War für die Tochter meiner Frau gedacht die sich jetzt aber doch lieber einen Kombi gekauft haben...ging auch mit Plus/minus 0 weg.

 

Im Oktober habe ich dann noch das Mazda RX-7 Turbo Coupe an einen jungen Mann aus Berlin verkauft...

 

Das Rover Cabrio,den Jaguar XKR und den S-Type V8 schon vorher....verkauft.

 

Derweil hab ich einen kleinen gut erhaltenen Wohnwagen gekauft--> einen Adria 370 vom Nachbarn der ihn schon die letzten 10 Jahre trocken eingelagert hat und aus gesundheitlichen Gründen abgegeben hat...

Hab auch schon einen Plan dafür...das Chrysler Cabrio bekommt eine Anhängerkupplung und dann mit dem Gespann im Sommer nach Schweden/Finnland....:cool:

 

Also so richtig weniger ist das immer noch nicht geworden....denn übrig sind jetzt immer noch-->

 

-3 x Mazda RX-7

-BMW 325 Cabrio

-Chrysler Stratus Cabrio

-Citroen C4 Coupe

-Harley Davidson V-Rod

-Kawasaki ZL 600

-Yamaha XVS 650 Dragstar

-Rex Roller 125

 

sowie mein Dienstwagen BMW

 

...und auch wenn ich die Sammlung nun verkleinert habe...ich werfe immer wieder einen Blick in die Kleinanzeigen und Börsen/Ebay.

 

Wenn einen das Youngtimer Virus mal erwischt hat....:D:D

 

Hab aber auch durch die Telefonate wegen dem Caddy Leute kennengelernt die auch 10 VW Golf/Caddys stehen haben...bin also nicht der einzige der hin und her gerissen ist zwischen Vernunft und Wahnsinn.

 

Ich fand es jedenfalls cool von den beiden jungen Burschen aus Bayern den weiten Weg an die Elbe für den Caddy zu machen...hat Spass gemacht im strömenden Regen:D;D

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

01.03.2015 00:18    |    andyrx    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: Kosten, Reparaturen, Wartung, Werkstatt, Zahnriemen

replace-spark-plugsreplace-spark-plugs

Moin Motortalker,

 

bei einigen Fahrzeugen lauern bei der Wartung richtige Kostenfallen die manche Käufer gar nicht auf dem Schirm haben....

 

So muss bei manchen Auto zum Zahnriementausch der Motor ausgebaut werden,und nein nicht nur bei einem Ferrari...:D:D

 

beim volkstümlichen Fiat Coupe ist das mit dem 5 Zylinder Motor ähnlich:o

 

bei anderen Fahrzeugen muss für Zündkerzenwechsel z.B. die Ansaugbrücke abgebaut werden....die Arbeitsrichtwerte dahinter kann man sich bei einer Vertragswerkstatt ausmalen...:p

 

Deshalb werden solche Autos oft noch zügig verkauft bevor das fällig ist....was ein teurer Spass werden kann wenn man es nicht weiss das aufwendiger Wartungsstau hinter dem Kaufpreis lauert.

 

Habt ihr ähnliche Beispiele wo für Verschleissteile wechseln oder kleinere Reparaturen enorm viel Aufwand ansteht??

 

Hat so mancher Konstrukteur nicht daran gedacht das man auch noch irgendwie an die Aggregate rankommen muss ohne das halbe Auto zu zerlegen..??

 

Selbst bei meinem ehemaligen Dienstwagen einem Audi A4 2,5 TDI glich ein Zahnriementausch einer OP am offenen Herzen...sprich die halbe Front wurde dazu abgebaut und so ist man mit rund 1200.- Euro dabei wenn man es privat stemmen muss.

 

Also gebt mal ein paar Beispiele welche Autos da so ihre ganz besonderen Kostenfallen haben;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

27.02.2015 13:41    |    andyrx    |    Kommentare (72)    |   Stichworte: Audi, Benziner, BMW, Diesel, Ford, Mercedes, Opel, VW

us-cars-hamburg-204us-cars-hamburg-204

Moin Motortalker,

 

wer früher ein Auto haben wollte wo der Motor als unzerstörbar galt musste zum Diesel greifen....heavy metal damals,lahm aber eben sehr robust;)

 

ist sicherlich schon eine Weile her dieses Klischee:p

 

Heute sind die Diesel wahre Hochleistungsmotoren,fahren mit einem Ladedruck und VTG Ladern oder BiTurbo das einem schwindelig wird.

 

Gilt die alte Legende noch das der Diesel länger hält??

 

Wie seht ihr das....sind die Benziner heute auf Augenhöhe in Sachen Haltbarkeit oder sogar die problemlosere Variante des Antriebs..??

 

Eure Meinung oder Erfahrungen dazu interessieren mich...mal ganz unabhängig welche Antriebsart man vom Charakter bevorzugt.

 

BTW: als wir im Sommer mal das E36 Cabrio mit dem 2,5 Liter Motor (Automatik) und 192PS in die Oldtimerhalle überführten fuhr meine Frau mit dem 318d und 143PS (ebenfalls Automatik) vorneweg und setzte zum Überholen mal den Kickdown und erstaunlicherweise konnte ich gerade so mithalten....trotz 50PS des E36 Cabrio mehr war da nix mit aufschliessen und Abstand verkürzen...:D:D

 

hab gestern gesehen dass mein E36 325i Cabrio jetzt auch schon 217.000km auf der Uhr hat und sich noch putzmunter anfühlt;)

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

27.02.2015 10:35    |    andyrx    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: 3er, BMW, E36;Cabrio;Hardtop

Moin Motortalker,

 

bei einem Cabrio hat man meistens zwei Blickwinkel....offen oder geschlossen:cool:

 

wenn man ein Cabrio fährt welches ein optionales Hardtop hat gibt es eine dritte Variante...nämlich wenn das Hardtop montiert ist...in heutigen Zeit wo die Kunden lieber ein Faltblechdach nehmen eine seltene Variante geworden.

 

Ich muss sagen das mir mein E36 Cabrio mit dem Hardtop deutlich besser gefällt als offen oder mit geschlossenen Stoffverdeck...aber auch mein Mazda RX-7 Turbo Cabrio und auch das Chrysler Stratus Cabrio finde ich optisch mit geschlossenen Dach schöner.

 

Bei so gut wie allen Blechdach Cabrios mit faltbaren Dach ist das eher anders...diese sehen meist offen weit schöner aus als geschlossen.

 

Das Hardtop ist qualitativ gut gemacht und mit ca. 30kg auch nicht übermässig schwer.

Die Montage ist allerdings nur zu zweit machbar dann aber einfach zu bewerkstelligen....;)

 

 

 

Natürlich ist bei schönen Wetter das open Air Vergnügen an erster Stelle....keine Frage.

 

Jedenfalls finde ich die Hardtop Ausführung beim BMW E36 Cabrio sehr gelungen....

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

06.02.2015 18:54    |    andyrx    |    Kommentare (68)    |   Stichworte: Autobahn, Crash, LKW, PKW, Sicherheit, Unfall

Moin Motortalker,

 

ein LKW Unfall hat oft eine ganz andere Wucht und Dramatik durch die bewegte Masse die da im Spiel....sind PKW involviert hat das insbesondere auf der Autobahn oft fatale Folgen.

 

Ein Abstandsradar könnte speziell bei LKW sehr sinnvoll sein--> http://www.motor-talk.de/.../...kw-sollte-pflicht-werden-t2700271.html

 

Ich habe diesen bangen Moment heute selbst erleben dürfen als ich mit meinem blauen BMW unterwegs war ....auf der Autobahn 1 Richtung Norden bei HH kurz vor der Ausfahrt Harburg.

 

Es hatte sich vorher wegen eines Unfalls zweier PKW auf der linken Spur gestaut..da gab es schon heikle Szenen am Stauende da noch keine Polizei vor Ort war....nun diese Unfallstelle passiert und es ging rund 3km weiter wo der dichte Verkehr wieder Fahrt aufnahm,und sich wieder ein Stau bildete.Ich befand mich auf der rechten Spur weil ich eine unweit gelegene Raststätte aufsuchen wollte und es nicht eilig hatte....vor mir ein großer LKW und hinter mir ein dicker Brummi....keine angenehme Situation.

 

als die Warnblinker angingen und alles bremste hielt ich Abstand zum Vordermann und sah mir im Rückspiegel an was hinter mir passieren könnte...und während ich darüber kurz sinniert was jetzt sein könnte,gab es einen ohrenbetäubenden Knall und sah wie der LKW hinter mir ruckte...im Reflex trat ich auf Gaspedal und fuhr auf die Standspur...und gleich ein Stück weiter um aus der Gefahrenzone zu kommen.

 

Ich stieg aus und lief nach hinten...ein 7,5 Tonner (glaube ich) war auf ein 40 Tonner Gliederzug aufgefahren...der hintere Fahrer kam nicht aus dem verklemmten Führerhaus und sass erstmal fest.

ES hielt ein weiterer PKW (Berliner Passat) und er kümmerte sich um den Fahrer während ich Warndreieck raussuchte und derweil mit der Polizei telefonierte...viele Fragen (Wo,Verletzte und wieviele,Gefahrgut etc.) gar nicht so einfach da den Überblick zu behalten.

 

Es wurde ein Polizeihubschrauber angefordert da durch den vorherigen Stau die Anfahrt der Rettungskräfte sich verzögerte und die Leitstelle wohl einen Überblick haben wollte wie die Situation ist.

 

dann kam die Autobahnpolizei sicherte die Unfallstelle und kurz darauf Feuerwehr mit 3 Fahrzeugen und diverse Krankenwagen mit Notarzt.Beide LKW Fahrer waren Verletzt und wurde im Krankenwagen behandelt.

 

Ich gab meine Daten als Zeuge und zum Glück nicht als Geschädigter zu Protokoll und konnte weiterfahren...meine Warnwesten die ich verliehen habe hab ich da gelassen.Gibt wichtigeres als in dem Moment die Dinger einzusammeln.

Mir wurde bewusst das es mein Glück war das der auffahrende LKW nur ein recht kleiner war und den 40 Tonner somit nicht mehr beschleunigen konnte...und ich damit ungeschoren aus der Situation kam.Ein vollbeladener 40 Tonner aus auffahrender LKW hätte da eine andere Wirkung haben können an die ich gar nicht denken möchte....denn vor mir stand ebenfalls ein LKW.

 

Da ist ein PKW wie mein BMW nur noch eine Faltschachtel die zusammengedrückt wird..eine Vorstellung die nicht sehr schön ist.

 

deshalb bleibe ich dabei....ein Abstandsradar für LKW macht hochgradig Sinn,denn die Unfallfolgen durch die hohen Massen sehr schwer sein können und für PKW sogar zur Todesfalle werden können.

 

So nun hab ich mal aufgeschrieben und hoffe das mir der Schreck (der mir zweifelsohne in die Glieder gefahren ist) so schnell nicht wieder passiert.

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 34 von 36 fanden den Artikel lesenswert.

30.01.2015 16:23    |    andyrx    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: Flensburg, Führerschein, Punkte, STVO

wieviele Punkte zeigt euer Würfel..?? wieviele Punkte zeigt euer Würfel..??

Moin Motortalker,

 

neues Spiel,neues Glück..??

 

seit April letztes Jahr wurde das Punktesystem in Flensburg geändert....alte Punkte umgerechnet und neue Vergehen anders bewertet.

 

auch die Verjährungsfristen/Verfallsfristen für alte Punkte sind geändert worden...nach 2 Jahren sind alte Punkte weg auch wenn neue hinzu kommen.

 

Habt ihr eigentlich einen Überblick bzw. Gefühl wieviele Punkte ihr nun habt (Altlasten vorausgesetzt) ..??

 

Ich hatte 4 Punkte gehabt (alte Regelung) ....wenn ich ich nicht täusche (weil im letzten Moment nach 23 Monaten bevor die 3 Punkte zuvor verfallen wären :mad:

) einer hinzu gekommen ist....aber so richtig Plan hab ich da jetzt auch nicht;)

 

der letzte Punkt stammt von Januar 2014...die vorigen sind schon aus 2010-2012...wie das jetzt aussieht nach der neuen Regelung weiss ich gar nicht:D:D

 

wie sieht das bei euch aus..??

 

mfg Andy

Hat Dir der Artikel gefallen?

  • von 142
  • 142

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

mit meinem Job im Marketing und Vertrieb habe ich viel Spass und komme viel rum...so bleibt oft wenig Zeit für die Hobbys

Wankelautos und Motorrad fahren (am liebsten in Italien) und natürlich MT....

Besucher

  • anonym
  • audi a3 fsi
  • Dr.Doom23BS
  • Cooperle
  • profil35
  • meehster
  • Chilon
  • wangerru
  • leon_raser
  • Big-Toto

Dauergäste-->ca. 1750 Avatare/Ladezeit lang

Archiv

banner ad teaser button resource