• Online: 4.349

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

17.06.2011 13:22    |    manni9999    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 8N, Audi, Audi TT, Audi TT 8N, Audi TT 8N FAQ, Heckklappe, Hutablage, Karosserie, Problem, Technik, Technik - Karosserie, TT

Hutablage #1 Hutablage #1

 

 

 

Thema Original im Audi TT 8N Forum: Hutablage klappert

Thema Audi TT 8N FAQ: Heckklappe (Coupé): Problem - Hutablage knarzt

Status: Fahrbereit 17.06.2011

 

 

 

Beitrag für die FAQ bearbeitet von manni9999

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Black-TT-quattr

 

 

Hab irgendwann mal hier im Forum ne Anleitung gesehen, wie man die Hutablage auseinander baut und so verklebt, das sie keine Geräusche mehr macht. Jetzt ist´s bei mir so weit. Das Ding holt mir noch den letzten Nerv.

 

Weis zufällig jemand einen Rat oder noch besser, weis jemand wie ich zu dieser Anleitung finde?

 

 

 

Ursache:

  • Die Hutablage ist innen in die Heckklappe gesteckt. Sie dient als Sichtschutz für den Kofferraum. Durch die Bespannung kann Luft vom Innenraum in den Kofferraum und dort durch die Entlüftungen nach außen strömen.
  • Die Hutablage besteht aus drei Teilen. Die Bespannung wird auf einen Tragrahmen aufgespannt. Der Tragrahmen enthält auch die Befestigungslaschen zur Montage der Hutablage an der Heckklappe. Anschließend wird ein Abdeckrahmen auf den Tragrahmen geclipst / geklebt. Der Tragrahmen sichert die Bespannung.
  • Außen werden die Rahmenteile ineinandergeclipst. Im Innenbereich befinden sich am Tragramen diverse Aufnahmenester für Schmelzkleber, am Abdeckrahmen befinden sich Laschen, die dort hineinfassen.
  • Die Nester werden mit Schmelzkleber befüllt, dann wird der Abdeckrahmen aufgesteckt.
  • Irgendwann mit der Zeit lockern sich die Klebeverbindungen und die Weichmacher im Kunststoff verflüchtigen sich. Als Folge reiben Tragrahmen und Abdeckrahmen bei Fahrzeugbewegungen aneinander, was dann zu den nervigen Knarzgeräuschen führt.
  • Um das Knarzen zu beseitigen, muß die Hutablage zuerst zerlegt werden.

 

 

 

Hutablage ausbauen und zerlegen:

  • Die beiden Druckknöpfe rechts und links ziehen und die Hutablage von den Bolzen ziehen. Dann die beiden Laschen der Hutablage aus der Verkleidung der Heckklappe herausziehen.
  • Zuerst muß der Abdeckrahmen vom Tragrahmen getrennt werden.
  • Der Abdeckrahmen ist dünner als der Tragrahmen und bildet den von außen durch die Heckscheibe sichtbaren Teil des Rahmens der Hutablage.
  • Man beginnt in der Mitte des Rahmens jeweile vorne und hinten und arbeitet sich dann zu den Seiten vor.
  • Mit den Fingern auf der Innenseite des Abdeckrahmens in den Spalt zwischen Bespannung und Abdeckrahmen fassen und den Rahmen vorsichtig hochziehen.
  • Keine rohe Gewalt anwenden, sonst brechen die inneren Laschen. Der Abdeckrahmen muß auch außen vom Tragrahmen abgezogen (Ausgeclipst) werden.
  • Beim Vorarbeiten zu den Seiten muß man außen an der Hutablage mit einem breiten, dünnen Schraubendreher in den Spalt zwischen Abdeckrahmen und Tragrahmen fassen und etwas hebeln. Nicht den Schraubendreher drehen, sonst beschädigt man den Kunststoff.
  • Sind beide Rahmenteile getrennt, dann entfernt man die Kleberreste aus den Aufnahmenestern des Tragrahmens.
  • Bevor man weitermacht, sollte man die Gelegenheit nutzen und die Bespannung gründlich mit Seifenwasser reinigen. ;)

 

 

 

Hutablage #5Hutablage #5Hutablage #6Hutablage #6

 

Hutablage #7Hutablage #7Hutablage #8Hutablage #8

 

 

 

 

Lösung 1 (Rahmenteile miteinander verkleben):

  • Man kann beide Rahmenteile mit Silikon oder PU-Kleber (Karosseriekleber) miteinander verkleben.
  • Nachteilig dabei ist, das nach einiger Zeit die Geräusche wieder auftreten können und das man die Rahmenteile meist nicht mehr trennen kann.
  • Der Kleber wird als dünne Raupe umlaufend innen an der Außenwand im Abdeckrahmen aufgetragen, wo die Clipse zum Fassen des Tragrahmens sind.
  • Im Tragrahmen versieht man die Aufnahmenester mit einem Tropfen Kleber.
  • Nun kann man die beiden Rahmenteile zusammenclipsen und trocken lassen.

 

 

Lösung 2 (Rahmenteile mit Spezialfett versehen):

  • Man kann beide Rahmenteile mit einem für Kunststoff geeigneten, zähen und hitzebeständigem Fett an den passenden Stellen versehen. Damit lässt sich das Knarzen für längere Zeit ganz erheblich vermindern.
  • Bei Bedarf kann man die Behandlung wiederholen.
  • Man sollte Polyharnstofffett vom Audi-Händler verwenden. Dieses Fett wird z.B. zum Schmieren der Lager des Schalthebels verwendet und ist besonders für Kunststoffe geeignet, gut haftend und temperaturbeständig.
  • Das Fett trägt man innen im Abdeckrahmen dünn mit dem Finger umlaufend im Bereich der äußeren Wand auf, wo sich Abdeckrahmen und Tragrahmen berühren können.
  • Dann befettet man die Laschen innen im Abdeckrahmen, die in die Aufnahmenester für den Schmelzkleber im Tragrahmen hineinfassen.
  • Nun steckt man die beiden Rahmenteile wieder zusammen.

 

 

 

Hinweise:  

  • Hinweise, Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung zu den FAQ beachten!
  • Eine weitere Anleitung zum Entknarzen der Hutablage findet man hier. :)

 

 

 

WEITERLESEN im zugehörigen Thema des 8N-Bereichs im Forum

 

 

 

Bitte erst die schon vorhandenen Kommentare LESEN, dann DENKEN, dann ANTWORTEN.

 

 

 

Hosted by TT-Lounge


17.06.2011 19:06    |    Celsi

Tolle detaillierte Anleitung, ganz nach meinem Geschmack, Daumen hoch !

 

Im 8J gibt's dieses Problem übrigens auch (ganz abgesehen davon, dass auch die Halterungen links und rechts gerne einfach abbrechen).

 

Meine Lösung dafür ist aber zu kurz für einen BLOG-Artikel: Scheiben 85% undurchlässig tönen, Hutablage in den Keller, fertig.

 

Hat nur Vorteile:

 

- Verbesserung des Sounds von Subwoofer und AGA im Innenraum ;)

- Störende Gegenstände auf dem Beifahrersitz kann man ungezielt nach hinten in den Kofferraum werfen. ;) ;)

- ca. 4kg Gewichtseinsparung, die man sich dann auf den Ranzen drauffressen darf ;) ;) ;)

 

Macht weiter so, Jungs.

 

Gruss,

Celsi


18.06.2011 00:56    |    reom35

Hab das gleiche Problem bei meinem tt auch gehabt, besonders dann

wenn die sonne drauf gecheint hat. Ging mir gehörig auf den Nerv.

Meine Lösung. Ich habe alle Paar Zentimeter ein loch gebohrt ca, 3mm

und schwarze schrauben mit Rundkopf montiert.

Hab jetzt seit 8 Jahren ruhe.


18.06.2011 07:07    |    Star-TT

Hallo reom35,

 

Das mit den Rundknopfschrauben klingt interessant. Könntest Du in diesem Artikel Fotos davon einstellen, dass andere mal sehen, wie das aussieht? :) Am besten von oben und auch von unten. Und wenn Du hast, auch noch eins von einer entsprechenden Schraube mit einem Lineal oder so daneben, dass man sich ein Bild von der Größe machen kann.

 

@ Celsi

 

Wärst Du so nett und würdest mal in Deinen Fahrzeugschein schauen und hier schreiben, wieviel Anhängelast bis zu welcher Steigung beim TT 8J möglich ist. :) Es gab kürzlich einen Thread im TT 8N Forum wegen einer abnehmbaren Hängerkupplung, die beim TT 8N garnicht möglich ist, weil man mit dem keinen Anhängebetrieb fahren darf. Ist zwar hier Off-Topic, aber man kann eine abnehmbare Hängerkupplung für den 8J kaufen, daher würde mich mal die zulässige Anhängelast interessieren. :)


18.06.2011 12:14    |    manni9999

Ich habe mich für die Lösung mit dem Fett entschieden. :o

Kleben kann ich immer noch.

 

Grüße

 

Manfred


18.06.2011 22:35    |    reom35

Hallo Celsi

Fotos einstellen kann ich nicht. Keinen Plan wie das geht. Hab nicht viel Ahnung von dem Ding hier.

Hab keine Anhängelast eingetragen.

Mit den Schrauben gehste mal in den Baumarkt.

Da holste dir die mit dem Pilskopf. Ich habe 10 St. in den Rahmen gleichmässig verteilt.

Sieht sogar edel aus. Kannst auch silberne nehmen.

Du siehst ja wie dick der Rahmen ist, und wie lang sie sein müssen.

Der Pilzkopf hat nen Durchmesser von 1cm. Bohrloch war 3mm.

Wenn du das so machen willst pass beim bohren auf.

Nicht in einem durchbohren da sich die Stoffbespannung um den Bohrer wickeln könnte.

Musst vorsichtig sein. Erst die oberste Schicht durchbohren und dann schauen wo der Stoff ist.

Hab nen neuen Metallbohrer genommen. Ging ganz gut


19.06.2011 13:30    |    reom35

Sorry.

War ein 3mm Holzbohrer.


19.06.2011 21:37    |    Celsi

Hallo Star-TT,

 

sorry für die Verzögerung, habe das erst jetzt gelesen:

 

Mein Fahrzeugschein macht keine Angaben dazu, die entspr. Felder O.1 und O.2 enthalten einen " - "

 

Wohl auch nicht zulässig, wie beim 8N ?

 

Gruss,

Celsi


19.06.2011 23:54    |    manni9999

Hallo Celsi,

 

Danke für die Info. :)

Jedenfalls gibt es für den TT 8J trotzdem eine Anhängerkupplung und für den TT 8N anscheinend nicht, was durch fehlende Angaben im Fahrzeugschein begründet wurde.

Das dürfte sich nun erledigt haben.

 

Grüße

 

Manfred


22.01.2012 10:17    |    Trackback

Kommentiert auf: TT-Lounge:

 

Inhaltsverzeichnis (Teil 3)

 

[...] 8N-Forums ist bereits Online.

 

Vollständiges Inhaltsverzeichnis (Sprung direkt in das Inhaltsverzeichnis der FAQ)

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis hier im Blog:

Technik - Karosserie Heckklappe (Coupé): Problem - Hutablage knarzt Innenverkleidungen (Coupé): [...]

 

Artikel lesen ...


20.02.2013 17:35    |    carharttchris

Hallo,

 

ganz ganz wichtig beim Eleminieren der Knarzgeräusche, habe auch gerade meine Hutablage gefettet (danke für die tolle detailierte Beschreibung):

In der Hutablage ist vorne un hinten ein schwarzer Metallstreifen eingesetzt. Der quietscht wie "hulle". Den kann man einfach herausnehmen und auch ordentlich einfetten. Dann ist alles weg. Aber ACHTUNG. Der Metallstab ist gebogen, der muss genauso wieder rein wie er rausgeholt wurde, ansonsten passt es nicht. Metall auf Plastik, welche "Hirnis" da wieder am Werk waren.

 

Viel Spaß beim Richten !


29.03.2013 11:06    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8N:

 

Heck- und hintere Seitenscheibe Tönungsfolie

 

[...] sieh mal an, der Vorzimmerdrachen von Manfred und ÜberholTT, der arbeitet auch an Feiertagen.....;)

 

Hier der entsprechende Artikel aus dem Blog TT-Lounge zum Entknarzen der Hutablage... Ja, man sollte immer [...]

 

Artikel lesen ...


08.04.2013 19:47    |    GPHENOM

Ich hab meine Hutablage auch mit Fett entknarzt, hab aber nun das Problem das noch die Lasche auf der Linken Seite mit dem Druckknopf noch knarzt.

Hat dafür jemand eine Lösung?


09.04.2013 21:46    |    manni9999

Wie wäre es mit etwas Silikonspray?


11.04.2013 16:59    |    mh29

Hallo,

super Beitrag, die Bilder helfen sehr.

Ich habe nur das Problem, das die "Nasen" von der Hutablage abgebrochen sind und ich nicht weiß, wie ich die Reste aus der Heckklappenverkleidung heraus bekomme...

Hast du da eine Idee?


11.04.2013 22:28    |    manni9999

Hallo,

 

da habe ich keinen Tip.


Deine Antwort auf "Heckklappe (Coupé): Problem - Hutablage knarzt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 21.02.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog-Ticker

Blogbesucher

  • anonym
  • Dead_Summoner
  • DuRaKHD
  • pozocolorado
  • pinomena
  • Ttttttttttttt
  • poloblackdragon
  • ruedigers105

Blogleser (106)

Lesenswerte TT Blogs, Reise Blogs, Websites

Blogautor(en)

  • manni9999
  • Star-TT
  • ÜberholTT