• Online: 2.106

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

23.02.2011 19:46    |    manni9999    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: 8J, 8N, Audi, Audi TT, Audi TT 8J, Audi TT 8N, Bilder, Deutschland, Mercedes-Benz Museum, REISEN, Stuttgart, Tourvorschläge, TT, Urlaub

Karte #1 (Google Maps #1)
Karte #1 (Google Maps #1)

 

 

 

Quelle Fremdbilder: Google Maps #1, Wikipedia #1, TTour-Teilnehmer

 

 

 

Hallo Leser :),

 

wer einmal einen Tag Zeit hat, Stuttgart zu besuchen, der sollte es sich nicht entgehen lassen, das Mercedes-Benz Museum zu besichtigen.

 

 

 

Wo befindet sich das Mercedes-Benz Museum?

Das Museum befindet sich in Stuttgart im Stadtteil Untertürkheim.

Direkt gegenüber dem Museum befindet sich das Mercedes-Benz Werk Untertürkheim.

 

Kontaktdaten:

Mercedes-Benz Museum

Mercedesstr. 100

70372 Stuttgart

Tel. +49 (0) 7 11 / 17 30 000

 

www.automuseum-stuttgart.de

 

 

 

Über das  Museum:

  • Das Museum ist gut erreichbar, sowohl per öffentlichem Verkehrmittel wie auch mit dem eigenen Auto. Ein Parkhaus ist vorhanden.
  • Man sollte es allerdings vermeiden, in den Feierabendverkehr zu geraten. ;)
  • Das Gebäude selbst ist bereits von der Architektur her sehenswert.
  • Zweckmäßigerweise befindet sich die Mercedes-Benz Verkaufniederlassung Stuttgart im gleichen Gebäude, falls man nach einem Besuch im Museum den unwiderstehlichen Drang verspürt, einen Mercedes zu erwerben.
  • Als Audi TT-Fahrer ist mir allerdings ein solcher Anfall erspart geblieben. :)
  • Wenn man die aktuelle Pkw-Modellpalette von Mercedes-Benz einmal genauer in Augenschein nehmen möchte, bietet sich ein Rundgang in der Verkaufsniederlassung an.
  • Bei den sportlichen Fahrzeugen kann man sehen, das Mercedes-Benz durchaus in der Lage ist, schöne Coupés und Roadster zu bauen.
  • Zwischen Museum und der Verkaufsniederlassung Stuttgart befindet sich der Lobby- und Restaurantbereich. Die Preise sind übrigens nicht überzogen und Küche und Service sind ihr Geld wert.
  • Wer mag, kann sich in einem Shopping-Bereich vor dem Museum mit Mercedes-Benz Devotionalien eindecken.
  • Für einen Rundgang im Museum sollte man mindestens drei Stunden einplanen.
  • Wer mit Kindern anreist, kann seinen Nachswuchs bei Bedarf glaube ich in einem entsprechenden Bereich unter professioneller Aufsicht "parken". :)

 

 

 

Die Ausstellung:

  • Die Ausstellung ist chronologisch geordnet, man beginnt oben auf der höchsten Ebene des Museums in der Vergangenheit mit den Anfängen des Automobils und wandert dann durch die Zeit vorwärts (und nach unten) bis in die Gegenwart.
  • Als positiv und informativ empfand ich es, das man Daten zur Zeitgeschichte ebenfalls mit auf den Texttafeln angegeben hat. So kann kann sich den geschichtlichen Kontext besser vorstellen, in dem die ausgestellen Exponate stehen.
  • Es gibt auch einen Bereich mit Informationen zur Entwicklung eines modernen Automobils und einen Bereich, wo die Sicht von Mercedes-Benz auf die Zukunft des Automobils vorgestellt wird.

 

 

 

Mein Fazit zur Ausstellung:

  • Die Exponate sind absolut sehenswert und decken meiner Meinung nach die Geschichte der Automobilherstellers Mercedes-Benz ab.
  • Als zu knapp empfand ich die Dokumentation der Exponate für technisch Interessierte.
  • Erwartungsgemäß erhält man den etwas einseitigen Eindruck, das praktisch ALLE wesentlichen Innovationen im Automobilbau im Hause Mercedes-Benz erfunden wurden. :)
  • Die Bereiche zur Zukunft des Automobils und zur Entwicklung eines Automobils empfand ich als zu klein her vom Umfang.
  • Schade eigentlich, sicher wäre es interessant zu sehen, welcher Aufwand heute mit der Entwicklung eines neuen Fahrzeugs verbunden ist und welche Visionen Mercedes-Benz zur Zukunft des Automobils hat.
  • Eine Besichtigung ist sehr zu empfehlen, wenn man sich für Automobile interessiert.

 

 

 

Mehr Informationen zu dem Museum:

 

 

 

Was kann man sonst in Stuttgart unternehmen?

  • Wikipedia
  • Tourist-Informationen zu Stuttgart
  • Wer mag, kann sich auch das Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen ansehen. Bekanntlich ist Porsche die sportlichste Art, ein Fahrzeug aus dem VW Konzern zu fahren. :p

 

 

 

Vielleicht hat ja der eine oder andere eine Anregung gefunden in diesem Artikel.

Einfach googlen, wenn man mehr wissen möchte. :)

 

 

Manfred

 

 

 

Wir wünschen allzeit gute FahrTT !

 

 

 

Bitte denkt an die Netiquette und die Nutzungsbedingungen von Motor-Talk! :) 


23.02.2011 20:20    |    notting

@OP: Die Bilder, die du hier mitgepostet hast, kannst du gar nicht von wikipedia.de haben.

 

notting


23.02.2011 20:25    |    manni9999

Ich war mit Freunden auf einer TT-Tour 2010 unter anderem dort im Museum. ;)

Es sind also praktisch keine Bilder aus dem Internet dabei.

 

Grüße

 

Manfred


23.02.2011 20:27    |    notting

@manni9999: Wozu steht dann wikipedia.de in der Quellenangabe für die Bilder?

Zitat:

Quelle Fremdbilder: Google maps, wikipedia.de

notting


23.02.2011 20:28    |    manni9999

Weil die Karte aus Google Maps ist und das Außenfoto vom Museum aus wikipedia ist.

 

Grüße

 

Manfred


23.02.2011 20:36    |    notting

@manni9999: Aber ganz sicher nicht von wikipedia.de.

 

notting


23.02.2011 20:40    |    manni9999

Guckst du hier in Wikipedia - da ist die Außenaufnahme.

 

Grüße

 

Manfred


23.02.2011 20:42    |    notting

@manni9999: Guckst du mal, wo du hinverlinkt hast! *kopfschüttel*

 

notting

 

PS: http://www.heise.de/.../...tung-fuer-Wikimedia-Deutschland-977028.html


23.02.2011 20:47    |    manni9999

Also wenn ich auf meinen Link klicke, lande ich genau richtig:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_Welt

 

Ich weiß nicht, wo du den Link herhast. :(

 

Grüße

 

Manfred


23.02.2011 20:55    |    notting

@manni9999: Wo steht da wikipedia.de?! Eben! Wenn du z. B. über Google eine Nicht-Google-Webseite findest, schreibst du doch auch nicht Google als Quelle hin, oder? In meinem Heise-Link steht doch, dass wikipedia.de (auch) ein _Suchportal_ für den deutschsprachigen Teil der Wikipedia (de.wikipedia.org) ist, aber mit den Artikeln dort rechtlich nichts zutun hat.

 

notting


23.02.2011 21:44    |    sam_gawith

Hallo Manfred,

 

einfach ignorieren! ;)

 

(Der hat bestimmt Probleme mit seiner Alten! :p)


24.02.2011 00:45    |    _RGTech

Wer's wie ich erst auf den dritten Blick gemerkt hat:

 

Notting stört sich an dem Unterschied zwischen .de und .org.

 

Hätt er aber auch gleich schreiben können :p


24.02.2011 02:38    |    jbee2002

Dann sollte man ihm evt. klar machen, dass http://wikipedia.de dasselbe ist, wie http://de.wikipedia.org (also beides ist im Endeffekt die "deutsche Wikipedia-Webseite", die verwenden halt nur mehrere Domainnamen). Steht ja auch oben links in der Ecke, wenn man auf http://wikipedia.de geht.


24.02.2011 06:52    |    Star-TT

Hallo Manfred :),

 

Wir waren mal vor einigen Jahren dort im Mercedes-Benz Museum. Ist in der Tat sehenswert und interessant gewesen. Auch, was Du über das Restaurant schreibst, kann ich so unterschreiben. Im Porsche-Museum waren wir auch noch gewesen. ;) Wenn man schon mal da ist................

Wir waren auch mal hier gewesen. Sollte man sich ansehen, wenn man in Groß Britannien ist und sich für Automobile usw. interessiert. Wenn man da die Küche überlebt..........:rolleyes: (Letzter Kommentar war ein Scherz, zur Klärung für diejenigen,

die alles sehr ernst nehmen. :)).


24.02.2011 11:52    |    mawev

>Als zu knapp empfand ich die Dokumentation der Exponate für technisch Interessierte.

 

Wenn die mal nur zu knapp wäre. Die sachlichen Fehler, auf die ich das Museum bereits kurz nach der Eröffnung hingewiesen habe, sind leider auch immer noch in den Beschreibungen. Und das finde ich schon ein wenig peinlich für so ein Unternehmen ...

 

Grüße

Martin


24.02.2011 15:56    |    manni9999

Hallo Martin,

 

zur sachlichen Richtigkeit der Dokumentationen zu den Exponaten kann ich nichts sagen.

Da habe ich keine Kenntnisse. :(

Allerdings sollte man als Besucher erwarten können, das Mercedes-Benz die eigenen Produkte richtig beschreiben kann.

Wenn es nicht so ist - Schade.

 

Grüße

 

Manfred


24.02.2011 19:20    |    notting

@jbee2002: Du schreibst Quatsch. 1. habe ich bereits geschrieben, dass das nicht so ist und 2. habe ich den entspr. Link, in dem das genauer beschrieben wird, bereits gepostet.

 

EDIT: Das hier ist anscheinend das Original -> insb. @manni: Lies mal die Lizenzbedingungen! Anscheinend reicht da nicht einmal ein Hinweis einfach auf "de.wikipedia.org".

http://de.wikipedia.org/w/index.php?...

 

notting


25.02.2011 23:56    |    sam_gawith

@Star-TT

Und, habt Ihr auch im Porsche-Museums Restaurant gegessen? Die Steaks sind von sagenhafter Qualität. Zubereitet werden die übrigens auf einem Grill, der zumindest in Deutschland, wenn nicht gar in Europa, einmalig ist. (Mit TÜV-Einzelabnahme :))

 

Eben alles in einem Anflug Wiedeking´scher Großmannssucht enstanden. :D


26.02.2011 00:00    |    manni9999

Das Porsche-Museum werde ich mir anschauen, wenn sich dafür einen Gelegenheit ergibt.

 

Der Herr Wiedeking hat Porsche sicher wieder nach vorne gebracht und profitabel gemacht, aber dann haben sie wohl den Hals nicht vollbekommen.

 

Grüße

 

Manfred


26.02.2011 00:03    |    sam_gawith

Hallo Manni,

 

geh´ hin bevor der innovative Kasten zusammenstürzt. Ich trau´ der Statik nicht so ganz. Der weiße Fußbodenbelag hatte schon kurz nach der Eröffnung des Museums auffällig starke Rißbildung! :eek:

 

;)


26.02.2011 00:15    |    manni9999

Oh je, das hört sich nicht gut an. :(

 

Grüße

 

Manfred


26.02.2011 00:19    |    sam_gawith

Hoffentlich retten die die Fahrzeuge rechtzeitig. Es heißt dann nicht "Frauen und Kinder zuerst", sondern "911er und 356er zuerst"... :p


26.02.2011 05:56    |    Star-TT

Hallo Sam und Manfred :),

 

Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass wir sowohl im "alten" Mercedes-Benz Museum als auch im "alten" Porsche Museum waren. Habe gerade mal gegooglet und die modernen Gebäude gesehen........:rolleyes: Insofern hatte ich auch kein Steak von diesem einzigartigen Grill gegessen. ;) Und mußte auch nicht fürchten, dass ich nicht zuerst gerettet werde, wenn der innovative Kasten zusammenbricht. BTW.: Man könnte sich ja in einen 911er oder 356er setzten, sobald merkwürdige Geräusche zu hören sind oder die Risse im Fußboden zu Furchen werden........ Dann wäre die Rettung gewiß.......;)

Jetzt habt ihr mich neugierig gemacht........ Man sollte mal nach Richtung Süden aufbrechen und sich das ansehen. Zumal da die Würste besser schmecken sollen :eek: , wie ja im Reiseartikel über Wismar zu lesen ist. :)


01.03.2011 23:15    |    manni9999

Es ist keine Schande, nicht in den Museumsneubauten gewesen zu sein. ;)

Leider habe ich das alte Mercedes-Museum nicht besucht.

 

Jedenfalls werde ich schauen, bei nächster Gelegenheit das Porsche -Museum zu besichtigen.

Wer weiß, wie lange es noch steht... :D

 

Grüße

 

Manfred


25.05.2011 17:21    |    Trackback

Kommentiert auf: TT-Lounge:

 

Inhaltsverzeichnis (Teil 2)

 

[...] Zugeparkt, Frust... Roadster oder Coupé? Eine weltbewegende Frage... Abgasanlage - Soundcheck

 

Tourvorschläge: Mit dem Audi TT unterwegs im Urlaub

Jeder Tourvorschlag enthält Bilder und ein Roadbook, mit dem man die Touren problemlos nachvollziehen kann. [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Reiseziel Stuttgart - Mercedes-Benz Museum"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 21.02.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog-Ticker

Blogbesucher

  • anonym
  • marvinschoe
  • uwe200
  • BurnOut81
  • Florianvr6
  • harryindaclub
  • Botsch
  • Midleja

Blogleser (104)

Lesenswerte TT Blogs, Reise Blogs, Websites

Blogautor(en)

  • manni9999
  • Star-TT
  • ÜberholTT