• Online: 1.762

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

09.12.2012 14:49    |    manni9999    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 8N, Audi, Audi TT, Audi TT 8N, Audi TT 8N FAQ, Beleuchtung, Elektrik, Lichtschalter, Problem, Technik, Technik - Elektrik, TT

Lichtschalter zerlegen #1 Lichtschalter zerlegen #1

 

 

 

Thema Original im Audi TT 8N Forum: -

Thema Audi TT 8N FAQ: Beleuchtung: Problem - Lichtschalterbeleuchtung hat einen Wackelkontakt

Status: Fahrbereit - 09.12.2012

 

 

 

Beitrag für die FAQ bearbeitet von manni9999

 

 

 

 

Ursache:

  • Kalte Lötstelle auf der Platine der Schalterbeleuchtung oder Bauteil auf der Platine defekt oder Kontaktprobleme zwischen Platine und Schalter.
  • Meist liegen solche Problem an kalten Lötstellen ( gebrochene Lötverbindung) oder Kontaktproblemen.

 

 

 

Lösung:

  • Neuen Lichtschalter einbauen.
  • Da ein neuer Lichtschalter mittlerweile fast 90 € kostet, kann man versuchen, den Defekt zu beheben. Geht der Reparaturversuch schief, kann man immer noch einen neuen Lichtschalter kaufen und einbauen.

 

 

 

Übersicht:

  • Der Lichtschalter ist modular aufgebaut und lässt sich zerstörungsfrei in mehrere Baugruppen zerlegen.
  • Der Unterschied zwischen dem Lichtschalter für TTs mit Xenon-Scheinwerfern und Halogen-Scheinwerfern liegt in einem zusätzlichen Mehrstellungsschalter für die manuelle Leuchtweitenregelung. TTs mit Xenon-Scheinwerfen benötigen diesen Schalter nicht.
  • Die Beleuchtung ist komplett auf einer Platine aufgebaut und erfolgt mit Leuchtdioden (LEDs). Die Stromversorgung der LEDs ist in SMD-Technik realisiert.
  • Die Platine ist mit Klemmkontakten mit dem eigentlichen Schalter verbunden. Diese Bauteile sind so groß, das man einen Reparaturversuch machen kann.

 

 

 

Lichtschalter zerlegen:

  • Lichtschalter ausbauen (Siehe separaten Beitrag).

 

 

 

Lichtschalter zerlegen #1Lichtschalter zerlegen #1

Lichtschalter zerlegen #2Lichtschalter zerlegen #2Lichtschalter zerlegen #3Lichtschalter zerlegen #3

 

  • Blende vom Drehknopf abhebeln. Sie wird von zwei Rasten an den schmalen Seiten des Drehknopfes gehalten. Dazu an einer der schmalen Seiten des Drehknopfes einen passenden Schraubendreher in Nut zwischen Drehknopf und Blende stecken und die Blende vorsichtig hochhebeln. Anschließend das ganze auf der anderen Seite wiederholen.
  • Nun kann man das Frontpanel demontieren. Es ist mit vier Rasten am Lichtschalter befestigt. Mit einem kleinen Schraubendreher mit schmaler Klinge hebt man den weißen Kunstoffsteg vor der Raste etwas an und zieht das Frontpanel vom Lichtschalter weg. Da es vier Rasten sind, ist es etwas fummelig, bis man alle vier Rasten ausgeclipst hat. Dann lässt sich das Frontpanel vom Lichtschalter abziehen.

 

 

 

Lichtschalter zerlegen #4Lichtschalter zerlegen #4Lichtschalter zerlegen #5Lichtschalter zerlegen #5

 

  • Nun kann man den Schalterantrieb vom eigentlichen Schalter trennen. Der Schalterantrieb umfasst den Drehkopf mit seiner Schaltwelle und ein Zwischengehäuse, das auch die Rasten zum Einbau des kompletten Lichtschalters ins Armaturenbrett umsfasst.
  • Das Zwischengehäuse ist mit einer Schraube und vier Rasten mit dem eigentlichen Schalter verbunden. Außerdem ist die Schaltwelle des Drehknopfes mit dem Schalter verriegelt.
  • Schraube herausdrehen.
  • Zum Entriegeln einer Raste steckt man einen passenden Schrauberdreher in den Schlitz zwischen Schalter und Schalterantrieb und hebelt das Gehäuse vom Schalteranrieb hoch, damit die Raste freigegegeben wird.
  • Nach dem Entriegeln zieht man Schalterantrieb und Schalter so weit auseinander, das beide Bauteile getrennt sind und sich gegeneinander verdrehen lassen. Beide Teile sind nun nur noch über die Schaltwelle verbunden
  • Zwischengehäuse gemeinsam mit dem Drehknopf eine Viertelumdrehung nach links gegen den Schalter verdrehen und dabei vorsichtig ziehen. Die Schaltwelle sollte sich nun aus dem Schalter ziehen lassen.

 

 

 

Lichtschalter zerlegen #6Lichtschalter zerlegen #6Lichtschalter zerlegen #7Lichtschalter zerlegen #7

 

  • Jetzt kann man die Platine vom Schalter abhebeln.

 

  • Nun kann man den Schalter zerlegen. Das Schaltergehäuse lässt sich vom Innenteil trennen.
  • Das Schaltergehäuse ist mit vier Rasten am Innenteil fixiert. Die Rasten hebt man mit Büroklammern hoch und hält sie in der angehobenen Stellung.
  • Im Stecker des Schalters sieht zwischen den Steckkontakten ein rundes Kunststoffteil mit einem Messingpin.
  • Schalter außen festhalten und mit einem Schraubendreher gegen das runde Kunststoffteil drücken. Das Innenteil sollte nun aus dem Schaltergehäuse herauskommen.
  • Büroklammern entfernen und die Rastnasen wieder in Position drücken.

 

 

 

Tips zur Fehlersuche:

  • Die Platine mit der Beleuchtung hat 5 Kontakte zum Schalter: Masse, Nebelschlußleuchte, Nebelscheinwerfer, Grundbeleuchtung, Zusatzbeleuchtung.
  • Die rote Grundbeleuchtung (nur Drehnopf) wird bei Zündung ein eingeschaltet.
  • Wenn man das Standlicht einschaltet, wird die restliche rote Beleuchtung eingeschaltet und die gesamte rote Beleuchtung wird dann über eine dimmbare Versorgungsspannung vom Kombiinstrument versorgt.
  • Die Kontrolllampen für die Nebelscheinwerfer und die Nebelschlußleuchte werden über die jeweiligen Stromkreise mit eingeschaltet. Dabei wird die jeweils zugehörige rote LED für das entsprechende Symbol ausgeschaltet.
  • Die Beleuchtung hat einen gemeinsame Massekontakt.

 

 

 

Lichtschalter zusammenbauen:

  • Innenteil des des Schalters in das Schaltergehäuse stecken, bis die vier Rasten einrasten.
  • Schaltwelle des Zwischengehäuses in das Gegenstück im Schalter stecken. Der Mitnehmer der Schaltwelle muss dabei in die Nut des Gegenstücks und die Teile zusammenschieben.
  • Platine aufstecken. Die Drahtbügel mit einem Schraubendreher in die Klemmen heineinschieben bis unten.
  • Zwischengehäuse mit dem Drehknopf etwa eine Viertelumdrehung  nach rechts gegen den Schalter verdrehen . Die Schaltwelle rastet ein.
  • Zwischengehäuse richtig positionieren und auf den Schalter aufschieben, bis es einrastet.
  • Schraube hineindrehen.
  • Das Frontpanel auf den Lichtschalter aufstecken, bis es einrastet.
  • Blende auf den Drehknopf aufstecken.
  • Lichtschalter einbauen. (Siehe separaten Beitrag)

 

 

 

Hinweise:

  • Hinweise, Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung zu den FAQ beachten!

 

 

 

Bitte erst die schon vorhandenen Kommentare LESEN, dann DENKEN, dann ANTWORTEN.

 

 

 

Hosted by TT-Lounge


10.12.2012 20:57    |    Joe MILLER

Der o.g. Lichtschalterdefekt ist m.E. bei Nachtfahrt ein äusserst schwerwiegender Fehler. Fällt das Fahrlicht nachts plötzlich aus, dann kann ein Unfall entstehen. AUDI sollte m.E. eine dringende Rückrufaktion starten. An einem Lichtschalter herumzuspielen, um den Kontaktfehler selbst zu beheben muss m.E. nur in einer authorisierten AUDI-Werkstatt erfolgen.

 

Grüsse Joe


10.12.2012 21:34    |    manni9999

Hallo Joe,

 

in dem Artikel ist die Rede von der Beleuchtung des Lichtschalters und nicht von der Beleuchtung, die er einschaltet. ;)

Ist also kein Sicherheitsproblem.

 

Grüße

 

Manfred


18.12.2012 19:29    |    Mc_HotShot

Damit mal auch ein Lob um die Ecke kommt,

 

Sehr schöner Beitrag und Anleitung... und wie ich finde doch sehr eingängig...

In meinen Augen sehr gut...!!!

 

Schön weitermachen...;)

 

Schönen Abend...!


31.08.2017 19:22    |    profifoto

Bin da noch einen Schritt weiter gegangen:

Kontakt war verbrannt. Da nach dem Reinigen der Kontakt keine mech. Spannung mehr hat, muss man die ganze Leiste lösen und danach wieder fixieren.



Deine Antwort auf "Beleuchtung: Problem - Lichtschalterbeleuchtung hat einen Wackelkontakt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 21.02.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog-Ticker

Blogbesucher

  • anonym
  • AndiD83
  • jonasmeder
  • axid
  • Kevit
  • TTCQ225
  • Huebnami80
  • frankofoda

Blogleser (106)

Lesenswerte TT Blogs, Reise Blogs, Websites

Blogautor(en)

  • manni9999
  • Star-TT
  • ÜberholTT