• Online: 2.821

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

19.08.2011 11:52    |    manni9999    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 8N, Audi, Audi TT, Audi TT 8N, Audi TT 8N FAQ, Direkt-Schaltgetriebe, DSG, Getriebe, Kraftübertragung, Ölwechsel, Technik, Technik - Kraftübertragung, TT

Direkt-Schaltgetriebe #1
Direkt Schaltgetriebe #1

 

 

 

Thema Original im Audi TT 8N Forum: Ölwechsel DSG

Thema Audi TT 8N FAQ: Direkt-Schaltgetriebe (DSG): Ölstand prüfen, Öl und Ölfilter wechseln

Status: Fahrbereit - 08.09.2010

 

 

 

Beitrag für die FAQ bearbeitet von manni9999

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Schmatzek1

 

Mit Selbermachen ist das auch nicht so ganz einfach.

Der Ölwechsel darf nur in einem ganz bestimmten Temperaturbereich stattfinden.

Ist ohne Tester nicht so leicht festzustellen.

Desweiteren wird das DSG von unten befüllt. Soll heißen du hast oben am Getriebe keine Öffnung zum einfüllen, sondern das Öl muß dort auch wieder rein wo es rausgelaufen ist.

 

Dazu gibt es auch spezielle Befüllwerkzeuge!

Ich würd's machen lassen!

 

 

 

Übersicht:

 

 

<div class="table-wrapper">

MerkmalBeschreibungBemerkung
Öl: SpezifikationG 052 182 Nur das passende DSG-Öl vom Audi-Händler verwenden.Andere Öle können Schäden oder Funktionsstörungen am Getriebe verursachen.
Öl: Gesamtfüllmenge [l]6,9 l
Öl: Wechselmenge [l]5,5 l x
Öl: Wechselintervall60 tkmEs gibt Fahrzeuge, bei denen das Wechselintervall 30 tkm beträgt. Bei reinem Stadtbetrieb sollte man über ein Wechselintervall von 30 tkm nachdenken, da das Öl doch stärker verschmutzt wird.
Ölfilter: SpezifikationEinwegfiltereinsatzx
Ölfilter: EinbauortOben auf dem Getriebe
Ölfilter: Wechselintervall60 tkm
______________________x

</div>

 

 

 

Einbauort: Motorraum, am Motor angeflanscht. ;)

 

 

 

Ölstand prüfen:

  • Das Getriebe darf sich nicht im Notlauf befinden.
  • Fahrzeug muss waagerecht stehen.
  • Unterbodenverkleidung Motor ausbauen (Siehe separaten Beitrag).
  • Bereich Kontrollschraube reinigen (Unterseite Getriebe, Nähe Pedelstütze) Vorsicht, es gibt eine zusätzliche Ablaßschraube auf der Radseite!
  • Diagnosetool anschließen, Motor im Leerlauf laufen lassen, Wählhebelstellung "P", Handbremse anziehen.
  • Klimaanlage und Heizung ausschalten.
  • Getriebeöltemperatur im Steuergerät Getriebe prüfen, Meßwertblock 019, sie muss niedriger als 30 °C sein.
  • Motor laufen lassen, bis die Öltemperatur 35°C erreicht hat.
  • Kontrollschraube herausdrehen. Es tritt zuerst eine kleine Menge Öl aus, die im Ölstandsrohr gestanden hat.
  • Prüfen, ob das Ölstandsrohr richtig eingeschraubt ist (3 Nm), sonst stimmt der Füllstand nicht.
  • Der Ölstand ist in Ordnung, wenn bei einer Öltemperatur zwischen 35°C und 45°C noch ein leichter Ölaustritt erfolgt.
  • Alle 30 Sekunden tritt eine zusätzliche Menge Öl aus, das ist Kühlöl der Kupplungen und so gewollt.
  • Motor abstellen.
  • Bei Bedarf nur eine geringe Menge Öl durch die Kontrollschraube mit dem Befülladapter auffüllen und Ölstand erneut prüfen.
  • Kontrollschraube mit neuer Dichtung einschrauben (45 Nm). Gewinde und Dichtung vorher mit DSG-Öl bestreichen.

 

Spezialwerkzeug:

  • Drehmomentschlüssel
  • Diagnosetool
  • Befülladapter

 

 

 

Ölfilter wechseln:

  • Zündung ausschalten, Schlüssel abziehen.
  • Luftfiltergehäuse ausbauen (Siehe separaten Beitrag). Der Ölfilterhalter befindet sich drunter auf dem Getriebe.
  • Bereich um den Ölfilter reinigen.
  • Ölfilterhalter los schrauben und vor dem Hochheben etwas neigen, damit der Ölfilterhalter leerläuft.
  • Ölfiltereinsatz aus dem Getriebe ziehen und prüfen, ob die alte Dichtung mit herausgekommen ist. Der O-Ring steckt entweder im Ölfiltereinsatz innen in dem Rohr oder auf dem Rohrstutzen im Getriebe.
  • Neuen Öfiltereinsatz in das Getriebe stecken. Dichtung vorher mit DSG-Öl bestreichen.
  • Ölfilterhalter mit neuer Dichtung einschrauben (20 Nm). Dichtung und Gewinde vorher mit DSG-Öl bestreichen.
  • Ölstand prüfen.

 

Spezialwerkzeug:

  • Drehmomentschlüssel

 

 

 

Öl wechseln:

  • Bei Ölwechsel immer auch den Ölfilter mit wechseln.
  • Zündung ausschalten, Schlüssel abziehen.
  • Fahrzeug muss waagerecht stehen.
  • Unterbodenverkleidung Motor ausbauen (Siehe separaten Beitrag).
  • Bereich Kontrollschraube und Ablaßschraube reinigen (Unterseite Getriebe).
  • Ablaßschraube herausdrehen (Nähe Rad) Einige Getriebe haben keine separate Ablaßschraube mehr.
  • Kontrollschraube herausdrehen (Nähe Pendelstütze), Ölstandsröhrchen herausdrehen.
  • Öl prüfen auf Verschmutzungen oder Späne.
  • Ablaßschraube mit neuer Dichtung einschrauben (45 Nm). Gewinde und Dichtung vorher mit DSG-Öl bestreichen.
  • Ölstandsröhrchen prüfen, es muss blau sein und eine Gesamtlänge von 96 mm haben. Dies wurde in der Serienproduktion geändert.
  • Ölstandsröhrchen einschrauben (3 Nm). Bei falschem Drehmoment stimmt der Ölstand nicht.
  • Befülladapter einschrauben und 6 l Öl auffüllen und abnehmen.
  • Kontrollschraube handfest einschrauben.
  • Wählhebel ins Stellung "P" bringen, Handbremse anziehen.
  • Motor starten und im Leerlauf laufen lassen.
  • Bei getretener Bremse alle Wählhebelstellungen durchschalten. Jede Wählhebelstellung für ca. 5 Sekunden halten, dann weiterschalten.
  • Motor abstellen.
  • Ölstand prüfen.

 

Spezialwerkzeug:

  • Drehmomentschlüssel
  • Befülladapter

 

 

 

Hinweise:

  • Hinweise, Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung zu den FAQ beachten!
  • Laufenlassen des Motors ohne ausreichende Ölfüllung im Getriebe verursacht einen Getriebeschaden!
  • Abgelassenes Getriebeöl nicht wieder einfüllen.
  • Befülladapter: Kann man selber herstellen (siehe Bild). Man beschafft eine Ablaßschraube und bohrt ein Loch hinein. Schlauch und Fittinge führen viele Baumärkte oder Geschäfte für Handwerkerbedarf. Statt dem Trichter kann man auch den Verschlußdeckel einer DSG-Ölflasche mit Heißkleber am Schlauch ankleben. Dann kann man die Ölflasche aufschrauben und wie einen Tropf leerlaufen lassen.
  • Korrodierte Verschlußschrauben sollte man ersetzen.

 

 

 

WEITERLESEN im zugehörigen Thema des 8N-Bereichs im Forum

 

 

 

Bitte erst die schon vorhandenen Kommentare LESEN, dann DENKEN, dann ANTWORTEN.

 

 

 

Hosted by <i>TT</b>-Lounge


01.04.2012 23:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8J:

 

S-Tronic und VCDS

 

[...] Hallo,

 

ich kaufe die Teile und das Öl bei Audi.

Öl gibts mittlerweile auch z.B. von LiquiMoly.

Eine Beschreibung des Ölwechsels beim DSG findest du hier.

 

Ich hatte schon geschrieben, ich weiss nicht, welche Messwertblöcke sich Audi ansieht.

Auch ein kleiner [...]

 

Artikel lesen ...


13.06.2014 14:56    |    Trackback

Kommentiert auf: Volkswagen:

 

VW DSG 6 Gang Automatik---Hilfe

 

[...] auffüllen verging.

 

Bilder habe ich leider keine gemacht

 

Seiten die mir geholfen haben

 

http://www.evosoft.dk/tech.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...l-und-oelfilter-wechseln-t3441912.html

 

 

[...]

 

Artikel lesen ...


11.10.2015 15:18    |    Trackback

03.05.2018 07:29    |    Janwayne

Ist hier jemand im Raum Nürnberg der einen Einfülladapter M24 und vielleicht sogar eine Hebebühne hat?


29.05.2018 21:06    |    Janwayne

Update: Wer im Raum Nürnberg eine Einfüllvorrichtung mit Gewinde M24 oder M22 benötigt kann sich gerne melden. Verleihe die Vorrichtung gegen einen Pfand umsonst. Es passen handelsübliche 1Liter Ölflaschen dran. Der Wechsel klappt damit 1a. Bei Interesse bitte PN.


Deine Antwort auf "Direkt-Schaltgetriebe (DSG): Ölstand prüfen, Öl und Ölfilter wechseln"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 21.02.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog-Ticker

Blogbesucher

  • anonym
  • WintiJack
  • inge1971
  • pabloo221
  • manuelmotors
  • cinque97
  • Ultrawipf
  • DaRanger

Blogleser (104)

Lesenswerte TT Blogs, Reise Blogs, Websites

Blogautor(en)

  • manni9999
  • Star-TT
  • ÜberholTT