• Online: 5.640

05.07.2012 09:42    |    micha225    |    Kommentare (54)

Gültig für den 2,0 TDI BMM und den 1,9 TDI BLS!

 

Ich hatte mir im Januar schon bei ca 133000km das AGR mal zur Brust genommen und wollte schauen wieviel Ablagerungen dort vorhanden sind.

Es waren ca 6-7mm starke Ölkohleverkrustungen an dem Ventil und da war ich schon erschrocken.

Ich habe es daraufhin grob gereinigt und jetzt habe ich es endlich geschafft mal den gesamten Bereich zu reinigen.

Diesen Weg beschreibe ich hier...

 

Drehmomente:

 

Schrauben AGR-Kühler 22NM

Schrauben AGR-Ventil 10NM

Schrauben Zwischenstutzen 10NM

Schrauben Saugrohrstutzen mit Saugrohrklappe 10NM

 

Material:

 

Dieselkraftstoff

Pinsel

Scotch Brite

Vielzahnnuss Größe 8

Torx Größe 27 und 40

Inbus Größe 6

Ratsche, diverse Verlängerungen und Flexwelle

Schlitzschraubendreher

 

Dichtungen sollten bei beiden Motoren gleich sein, aber zur Sicherheit vorher nochmal prüfen!

Die passen auf jeden Fall beim BMM...

 

Dichtung AGR-Kühler 069 131 547 D

Dichtring AGR-Ventil N 900 627 02

Dichtring Zwischenflansch zum Saugrohr N 909 273 02

 

eckiger Dichtring bei Saugrohrklappenteil 03G 128 063 G, M oder Q:

03L 131 547 B

 

runder Dichtring bei Saugrohrklappenteil 03G 128 063 A:

N 905 216 04

 

Arbeitsschriite:

 

Als erstes wird die Motorabdeckung entfernt.

Diese ist nur aufgesteckt und wird nach oben abgezogen.

 

Nun ist der Blick auf den Motorbereich um den es geht frei (Bild 1).

Im hinteren Bereich ist das AGR-Ventil (mit der schwarzen Plastikabdeckung Bild 2) zu finden.

Es sitzt an dem Zwischenflansch und ist mit 3 Torx27 Schrauben befestigt (diese Schrauben sieht man leider nicht, man muss sie erfühlen und kann sie dann auch entfernen um nur das AGR-Ventil auszubauen)

Der graue elektrische Stecker ist vom AGR Ventil zu entfernen.

 

Als erstes wird der Schlauch der Ladedruckstrecke entfernt.

Dazu werden die 3 Kraftstoffleitungen aus den Haltern geclipst und die Befestigungsschraube ist zu entfernen.

Nun kann der Schlauch aus den Aufnahmen an der Saugrohrklappe und am Ladeluftkühler mit Hilfe des Schlitzschraubendrehers entfernt werden.

Der Schlauch wird dann ausgefädelt.

 

Der schwarze elektrische Stecker des Drucksensors (Bild 3) sowie der elektrische Stecker der Saugrohrklappe (Bild 4) ist zu entfernen.

Nun kann der Kabelbaum aus den 2 Clips am Ventildeckel entfernt werden und wird zur Seite gelegt.

 

Nun habe ich den Drucksensor (Bild 3) mit dem Halter von dem Saugrohr gelöst, um so an die Schrauben des Zwischenflansches zu kommen.

Nur so kommt man an die Torx27 Schrauben des Zwischenflansches zu lösen.

Der Sensor kann dann leicht zur Seite genommen werden.

 

Als nächstes ist die Saugrohrklappe zu entfernen.

Hierzu sind die 3 Vielzahnschrauben zu entfernen und die Klappe kann zur Seite abgenommen werden.

 

Auf Bild 4 ist auch der Flansch zum Abgaskühler zu sehen.

Hier sind 2 Inbusschrauben verbaut die ebenfalls entfernt werden.

 

Die 3 Schrauben des Zwischenflansches sind nun zu entfernen.

Dies ist ein wenig fummelig, da man nur mit einer Verlängerung und einer Flex-Verlängerung an die Schrauben kommt.

 

Auf Bild 13 sieht man den Flansch des Ansaugrohrs und kann die 3 Schrauben erahnen.

Die zum Motorblock gewannte Schraube habe ich stecken lassen, da ein einfädeln beim Einbau sich als schwer erweisen würde.

 

Nun hat man alle Teile demontiert und wer sich für den Weg entschieden hat, der kann jetzt ganz entspannt das AGR Ventil aus dem Zwischenflansch schrauben.

 

Im ausgebauten Zustand sieht man dann wie stark die Verkokungen im Innenraum sind:

AGR Kühler Bild 7 und 11

AGR Ventil Bild 8 und 12

Saugrohrklappe Bild 10

Zwischenflansch Bild 6 und 9

 

Die Verkokungen habe ich nun in Diesel eingeweicht und mit dem Pinsel sowie mit Scotchbrite entfernt.

Diese Prozedur ist langwierig und es dauert natürlich.

 

Das Ergebnis ist auf den Bilder 15-18 und 20 zu sehen.

 

Im Anschluß habe ich die Dichtungen entfernt und gegen neue Dichtungen ersetzt.

Die Dichtflächen sind dementsrechend vorzubereiten.

 

Nun kann das AGR Ventil wieder in den Zwischenflansch geschraubt werden und der Zwischenflansch wird wieder an das Saugrohr geschraubt.

Dabei die Schrauben ersteinmal nur ansetzen, damit man den Abgaskühler leichter anschrauben kann.

Sind die Abgaskühlerschrauben angesetzt, dann kann man den Flansch festschrauben.

Jetzt wird die Saugrohrklappe wieder befestigt und der Drucksensor wird wieder angeschraubt.

 

Wenn jetzt der Kabelbaum wieder verlegt wurde und alles angeschlossen ist, hat man es fast geschafft.

 

Nun muss nur noch der Ladedruckschlauch eingebaut werden.

In Bild 5 sieht man die Führungsnasen auf die beim Einbau geachtet werden muss.

Die Verschlüsse müssen danach richtig verschlossen werden!!!

 

Jetzt noch die Abschlussarbeiten wie Kraftstoffleitungen einclipsen, Halteschraube des Ladeschlauches befestigen sowie die Motorabdeckung aufstecken.

 

Das Ganze hat ca 2Stunden gedauert.

 

Im Anschluss bilde ich mir ein das er etwas runder läuft und die Gasannahme entwas direkter ist...aber ob das subjektiv ist weiß ich nicht;)

Auf jeden Fall tut es dem Motor die Reinigungskur gut.

 

Das Saugrohr selbst habe ich nicht gereinigt.

Hier habe ich mit einem Boroskop hineingeschaut und habe nur minimale Verschmutzungen gesehen.

Nachdem der Zwischenflansch ab war, hat sich das bestätigt das dort nur ein kleiner Film an der Innenwand war.


16.06.2016 18:32    |    Nktaman

Hi, wollte mein agr Ventil auch mal reinigen und trau mich nicht wirklich an dem Schlauch kräftig zu ziehen, steckt ganz schön fest. Hilft da echt nur "Gewalt" oder gibt's nen Trick? Danke vorab!


16.06.2016 18:47    |    HardWithStyle

Probier es mal erst mit kontaktreiniger oder sowas und dann silikonspray. Eventuell auch versuchen ganz vorsichtig das Gummi zu erhitzen. Sollte eigentlich so abgehen


17.06.2016 09:13    |    Nktaman

Alles klar, danke. Noch ne blöde Frage (Sorry :) ). Weiß jemand gerade zufällig den Durchmesser von dem Schlauch? Möchte den gern in dem Zuge tauschen weil er doch schon teilweise etwas porös ist. Möchte den Schlauch jetzt bestellen, kann aber bis heute Nachmittag nicht nachsehen... gibt bei ebay ja 3mm, 4mm, 7mm


29.06.2016 19:50    |    HardWithStyle

Ich weis leider nicht welchen Schlauch du meinst. Aber ich denke du hast die Lösung schon gefunden


30.06.2016 12:43    |    Nktaman

Na den den ich im Bild vorher fotografiert habe :P aber ja, hat sich schon erledigt ;)


02.07.2016 16:13    |    mangard

danke für die genaue beschreibung,hätte sonst nicht ausgebaut,hat sich aber rentiert


Bilder

02.07.2016 16:17    |    mangard

nach der reinigung


Bild

12.09.2016 22:00    |    micha225

Das hat sich definitiv gelohnt...ist schon Wahnsinn was sich da alles über die Zeit ablagert.

Danke für dein Feedback:)

 

LG


22.03.2017 02:34    |    Neo250T

Vielen Dank für dein Tutorial!

 

Ich hab dazu ein paar Fragen. Der eigentlich schlimme Schmodder ist ja eigentlich weiter rechts im Ansauggrümmer, doch den abbzubauen ist mir zu heiß, habe auch Angst dass da Brocken mit angesaugt werden, die eigentlich zu groß sind. Gefühlt dürfte die AGR Reinigung nichts bringen, da ja der Querschnitt im Ansauggrkümmer durch den Schmodder verjüngt ist?!

Oder hast du zufällig noch den Ansaugkrümmer gereinigt, wenn ja wie?

 

Ist das normal, dass das AGR von dem Flansch schwer abgeht? Sitzt da nur ein normaler Gummidichtring dazwischen?

 

Ich hatte überlegt es im Ultraschallbad zu reinigen, könnte das problematisch für die Elektronik werden?

 

Vielen Dank für deine Unterstützung.


27.10.2017 11:05    |    nochVWKunde

Hallo,

 

kann mir einer sagen, ob der Abbau des Zwischenflansches bzw. auch die anderen Arbeiten auch ohne Flexwelle gehen?

Hab schon alles mögliche an Werkzeug (Vielzahn etc.) gekauft. Muss ich jetzt nochmal losrennen?

 

Falls die unbedingt notwendig ist, wo gibts sowas günstig. Hab bei Hornbach und Bauhaus online nichts gefunden.

 

Was verstehtst du unter Flanschflächen vorbereiten? Reinigen und notfalls etwas abschmirgeln?

 

Danke!!


15.01.2020 11:41    |    ludolfo1

Hallo micha,

 

habe soeben versucht, nach deiner Anleitung, Danke erstmal dafür, den Zwischenflansch auszubauen. Kannst du mir genau sagen, welches Werkzeug du benutzt hast? Meine 3/8" Ratsche mit Flexwelle ist leider zu gross, einfach zu wenig Platz, oder mach ich was verkehrt? Ich habe Probleme mit der zum Motor gewandten Schraube. Dahinter ist ja nur so 3-4cm Platz! Mit welchem Werkzeug hast das gemacht, was muss ich noch besorgen?

Hab nen Caddy, da ist sowieso schonmal weniger Platz, kann nichtmal von oben drauf schaun.

Wäre echt dankbar für ne zeitige Antwort, oder ich muss resignieren.


16.01.2020 11:21    |    HardWithStyle

Ich habe einen abgesägten Schlüssel benutzt. Ist sehr fummelig das ganze aber es funktioniert


18.01.2020 13:27    |    ludolfo1

Hallo HardWithStyle,

hast die Nuss verkürzt, oder wie?

Kannst das genauer beschreiben?

Dank dir schonmal!


19.01.2020 21:56    |    HardWithStyle

War das nicht ein Inbusschlüssel? Ich weis es gar nicht mehr genau. Kannst du nicht mal ein Foto davon machen ? Ist das möglich ?


30.01.2020 10:26    |    ludolfo1

Also, an alle, die diesen Ausbau noch vor sich haben

man bekommt die dritte, ich nannte sie "böse Schraube" mit ner 1/4" Ratsche incl Flexverlängerung ab.

Die unteren 2 Schrauben zum AGR Kühler sind ja Vielzahnschrauben, an die man am Besten von unten erreichen kann, mit Verlängerungen. Also, wenn man keine passende Nuss hat, entweder mit nem 8er Inbus(nicht so gut) oder Torx (besser). Bilder gibt es genug im Netz, versuche zu verlinken.

Hier zB. hat jemand extra den störenden Ventildeckel abgenommen. So gehts auch!

https://community.dieselschrauber.org/viewtopic.php?t=26437

Viel Erfolg!


Deine Antwort auf "Abgasrückführungsventil und Saugrohrklappe reinigen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 30.03.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • Langhals_1
  • Esquylax
  • Elektrizitetike
  • Chris676
  • Arkrios
  • a3.2quattro
  • HardWithStyle
  • Trzebuchowski
  • MargoZZ

Blogleser (272)

Blogautor(en)

micha225 micha225

VCDS Service und Umbauten

Audi