• Online: 5.292

06.10.2010 19:18    |    micha225    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Fahrzeugdämmung

Da ich viel in meinem Wagen unterwegs bin, ging es mir ganz schön auf den Nerv, das die Geräuschkulisse beim fahren sehr hoch ist.

 

Darum habe ich mich entschlossen die Sache mal unter die Lupe zu nehmen;)

 

Dabei habe ich einige Hohlräume und freie Flächen entdeckt, die nicht gedämmt sind.

Beim Dämmen habe ich darauf geachtet, das es eine gesunde Mischung aus Dämmung sowie Gewicht entsteht.

Das heißt ich habe nicht jeden kleinen Winkel ausgeklebt, sondern nur die Stellen die auch betroffen sind.

 

Hier die Orte:

 

-unter der A-Säule hinter der kleinen Verkleidung im Fussraum

 

hier habe ich den Hohlraum mit Schaumstoff ausgefüllt

 

im unteren Bereich der A-Säule hinter dem Armaturenbrett

 

hier habe ich zwei Hohlräume entdeckt die nicht gedämmt sind.

Der eine ist oben unter dem Armaturenbrett hinter der Luftdüse.

(siehe Bild 5 und Bild 7)

der andere Hohlraum ist auf Höhe der Türkompaktsteckers.

hier ist ein Hohlraum vorm Armaturenbrett nach vorn zur Spritzwand.

(siehe Bild 4 und Bild 6)

beide Hohlräume habe ich mit dünnen Schaumstoff ausgefüllt

 

-unterer Bereich der B-Säule hinter der schwarzen Verkleidung

 

hier habe ich den Hohlraum ebenfalls mit Schaumstoff ausgefüllt

(!!!Achtung!!! dabei auf den Gurt achten!!!)

 

-unterer Bereich der C-Säule

 

hier ist die schwarze Plastikverkleidung neben der Rückbank auszubauen.

dort sieht man einen großen Hohlraum zwischen der Verkleidung und dem Radkasten

 

-Radkästen hinten

 

hier habe ich die kompletten Radkästen mit Alubutylfolie beklebt

 

-die Aussparungen zwischen dem Heckabschlussblech und dem Radkasten

 

hier habe ich auf der linken Seite den Subwoofer und auf der rechten Seite die Steuergerätekonsole(mit PDC und Komfortsteuergerät) ausgebaut

dort habe ich die Bleche wieder mit Alubutylfolie beklebt und den riesigen Hohlraum zwischen dem Außenblech und den inneren Blechen mit Schaumstoff ausgefüllt

!!!Achtung!!!auf der rechten Seite auf den Stellmotor der Tankklappenverriegelung achten!!!Der darf nicht blockiert werden!

 

-Hohlraum über dem Radkasten hinten

 

hier sitzt der Gurt und der Bereich ist schon leicht ab Werk mit Schaumstoff gedämmt.

Hier habe ich einfach den restlichen Raum ausgefüllt mit Schaumstoff

!!!Achtung!!!Hier wieder auf den Gurt achten!

 

-unter der Rückbank

(Bild 2)

 

hier habe ich den gesamten Boden unter der Rückbank mit Alubutylfolie ausgelegt.

!!!Achtung!!!die Folie nicht über die Tankzugänge kleben!

 

-die Reserveradmulde und der restliche Kofferraumboden(Bild 3)

 

hier habe ich alles mit der guten alten Bitumenfolie ausgeklebt.

Die Entscheidung fiel auf die Folie, da dann die originale Optik erhalten bleibt.

Da hätte mich püersönlich es sehr gestört wenn ich da reinschaue und auf die Alubutylfolie geschaut hätte.

Ist aber auch hier verarbeitbar...war eine reine Optikentscheidung;)

 

die Türen

 

hier habe ich jeweils die Türverkleidungen demontiert.

auf dem inneren Blech waren einige freie Stellen die ich mit der Bitumenfolie beklebt habe.

Dies hat wieder optische Gründe, da ich hier das Alubutyl als nicht schön empfand.

(Bild 8 und Bild 10)

 

weiter ist in die Tür eine Plastikblende eingeclipst.

Dort verläuft auch der Türöffnerbowdenzug durch.

Diese Blende habe ich ausgebaut und dann einen Blick auf das Türinnenleben.

Hier sieht man die große Fläche der Außenhaut die fast nicht gedämmt ist.

Hier kleben zwar ab Werk auch Bitumenmatten, aber mir hatte dies nicht ausgereicht.

Darum habe ich den Rest soweit wie möglich zusätzlich mit Bitumenmatten versehen.

(Bild 9 vorn und bilder 11 und 12 hinten)

 

Hohlraum hinter den B Säulenblenden

 

Dazu findet ihr Bilder und eine Beschreibung im Thema Hochglanz B-Säulenblenden

 

Material:

 

je nachdem was man vorhat, entsprechend viel:

(Bild 1)

 

-Alubutylfolie

-Bitumenmatten

-Schaumstoffblöcke

-Schaumstoff zum "Knüllen"

 

Arbeiten:

 

Rücksitzbank ausbauen

 

Seitenverkleidungen im Kofferraum ausbauen

 

B-Säuleverkleidungen ausbauen

 

untere A-Säulenverkleidung ausbauen

 

Handschuhfach und Verkleidung unter dem Lenkrad ausbauen

 

untere C-Säulen Verkleidung ausbauen

 

Subwoofer ausbauen

 

Steuergeräteträger ausbauen (inkl PDC und Komfort-Stg)

 

Türverkleidungen demontieren

 

Das Ergebnis ist eine deutliche Reduzierung der Fahrgeräusche im Innenraum!

Weiter fällt die Tür satter ins Schloß und das "blecherne Geräusch" ist komplett weg.

 

Viel Spaß beim dämmen;)


25.05.2011 01:00    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8P & 8PA:

 

Tür auseinandernehmen Hilfe!?!?

 

[...] und wieder einmal gibt es zum Thema "Dämmen" bei Micha was zu finden ;):

http://www.motor-talk.de/.../endlich-ruhe-im-fahrzeug-t2927129.html

[...]

 

Artikel lesen ...


09.06.2011 12:42    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8P & 8PA:

 

Dämmung mit Alubytyl

 

[...] hallo!

hier habe ich beschrieben wie ich mein fahrzeug gedämmt habe.

ich habe aber nicht nur alubutyl verwendet! [...]

 

Artikel lesen ...


20.02.2012 21:58    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8P & 8PA:

 

Audi Sound Plus nachrüst Kit für den Audi A3

 

[...] das Dämmmaterial in der Tür:confused:

...

Dämmen hab ich auch noch vor mir. micha hats vorgemacht ;)

http://www.motor-talk.de/.../endlich-ruhe-im-fahrzeug-t2927129.html

[...]

 

Artikel lesen ...


21.02.2012 16:28    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8P & 8PA:

 

Audi Sound Plus nachrüst Kit für den Audi A3

 

[...] bekannt, an welchen Stellen sollte ich das Zeug nicht anbringen? Könnt ja in die 2 Bilder reinkritzeln

hier findest du bilder und infos zum dämmen!

 

lg

[...]

 

Artikel lesen ...


21.02.2012 17:58    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8P & 8PA:

 

Audi Sound Plus nachrüst Kit für den Audi A3

 

[...] bekannt, an welchen Stellen sollte ich das Zeug nicht anbringen? Könnt ja in die 2 Bilder reinkritzeln

hier findest du bilder und infos zum dämmen!

lg

Gut zu wissen. Wollte aber eigentlich nur Alubutylfolie verwenden, da diese wohl am meisten bringt [...]

 

Artikel lesen ...


21.02.2012 18:02    |    EskoS3

Hallo,

 

tolle Arbeit, das werd ich im Frühjahr mal anpacken.

 

Welche Foliendicke hast du verwendet?

Wieviel qm² haste etwa für alles gebraucht?

Hat die Bitumen gleiche Dämmwerte oder hast du diese nur für die Optik an manchen Stellen verwendet (Kofferraum)?

 

mfg


21.02.2012 18:21    |    sakrebeL

Würd mich auch interessieren. Ich würde mir nur für die Türen eine Rolle (2,5m³) davon kaufen, wenn du nix besseres empfehlen kannst:

http://www.MOTOR-TALK.de

Ist zwar nicht grad günstig (~35€/m³), soll aber relativ gut verarbeitbar sein und recht gute Ergebnisse liefern:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-102-851.html

 

@esko

Bitumen ist zwar billiger, hat aber relativ gesehen einen schlechteren Dämmwert und ist schwerer (kg/m³)


21.02.2012 23:22    |    micha225

Hallo:)

 

Also ich hab 2,0 verwendet!

Das läßt sich super verarbeiten und erfüllt voll seinen Zweck.

Ich hatte es mir bei meinem HIFI Spezi damals gekauft...40€ hatte ich bezahlt.

Glaub das war dann 0,5m x 4m groß das Stück...das hat dicke gereicht!

 

Das Bitumen habe ich bewußt im Kofferraum wegen der einheitlichen Optik verwendet...Dort hätte mich das Alubutyl gestört.

Und ja es dämmt weniger...aber an der Stelle merkt man das wohl kaum;)

An den Türen aus dem gleichen Grund und hier waren auch keine großen Flächen zu dämmen...nur das Außenblech und an das kam ich mit der Alubutylrolle nicht so schön ran wie mit dem

Bitumen!

 

LG


06.03.2012 21:55    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8P & 8PA:

 

Türen dröhnen beim schließen

 

[...] gibts genug themen schon in der sufu...oder hier

 

lg

[...]

 

Artikel lesen ...


10.04.2013 18:09    |    Audi_S3_8P

Hi micha,

 

Ich habe auch vor etwas zu dämmen, da ich eh bald die Linke Seite im Innenraum zerlege.

Dämmen möchte ich mit Alubutyl, alles unsichtbare, Sonofil für alle Hohlräume und dann noch Bitumen, für den Kofferraum/Reserveradmulde, also den sichtbaren Bereich.

 

Bei eBay hab ich nun Bitumenmatten gefunden, und Bitumenfolie.

Ich weiß nicht was das besser für geeignet ist?

 

Gruß


13.04.2013 23:02    |    micha225

Also so direkt kann ich es dir auch nicht sagen...ich hab mir das alubutyl aus nem carhifi laden geholt und habe es da sehr günstig erhalten.

 

die bitumenmatten sind original audi...passt dann auch zu den werksmäßigen für eine gute optik;)

 

lg


14.04.2013 00:12    |    Audi_S3_8P

Hi,

 

Ich habe mit jetzt alles mal im Netz bestellt, auch schon alles da.

Nur von den Bitumenmatten bin ich nicht so begeistert!

 

Gibt's für die Audimatten ne TN.

Vielleicht ist das die Bessere Wahl...

 

Gruß


14.04.2013 22:58    |    micha225

Also die Audimatten waren echt gut, aber die Nr hab ich nicht mehr.

 

LG


22.05.2013 21:57    |    haxx2005

und auch hier wird was geklaut :)))

 

hätte noch eine frage bringt es den mehr wen ich die ausentüren erst mit alubuty, und anschließend auf das alubutyl die schaumstoffmatten drauf klebe? in sachen aussengeräusche

 

Lg


22.05.2013 22:15    |    micha225

Ich weiß nicht ganz genau was du vor hast;)

 

Also das Alubutyl dient der Schwingungsdämpfung und damit der Geräuschreduzierung beim Tür schließen.

Der Schaumstoff dient dem Schlucken von Schall...

 

In die Tür würde ich keinen Schaumstoff einbauen!

Dadurch ziehst du Feuchtigkeit an und der Schaumstoff speichert diese auch.

Weiter ist die Freigängigkeit des Fenster beeinträchtigt.

 

LG


Deine Antwort auf "Endlich Ruhe im Fahrzeug;)"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 30.03.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • Arieye
  • afterburner38
  • Lil_Saint69
  • imtis
  • M4tth01
  • MarcWo
  • Theluffy92i
  • christian-88
  • velu24de

Blogleser (271)

Blogautor(en)

micha225 micha225

VCDS Service und Umbauten

Audi