• Online: 3.763

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

26.10.2008 19:19    |    Trennschleifer4123    |    Kommentare (116)    |   Stichworte: Bike, Motorrad, Quad, Suzuki LTZ 400

Der Stinkefinger
Der Stinkefinger

Hallo liebe Leser,

 

auf den ersten Ausfahrten mit meiner Suzuki LTZ 400 stellte sie sich mir ! Die brennende Frage der Ungewissheit ! Wenn muss ich eigentlich grüßen ? Traktoren da mein Quad eine Zugmschinenzulassung hat, die artverwandten Motorräder, schließlich fahre ich ja Suzuki. Hhmmm irgendwie weiß ich nicht weiter !

 

Zur Einleitung erstmal was Erheiterndes (gefunden in einem LTZ Forum) :

 

Quad/ATV vereint alle Nachteile von Motorrad und Auto in einem Fahrzeug.

Gehört wegen der Mehrspurigkeit nicht zur Gattung der Motorräder (siehe auch Rasenmähertraktor ohne Mähwerk).

Darf wegen der hohen Umweltbelastung zukünftig nicht mehr in die Umweltzonen einfahren (Ausnahme: Quads und ATVs die als "Ackerschlepper/Zugmaschine" zugelassen sind, und das sind die Meisten), weshalb alle innerstädtischen Eisdielen evtl. bald wieder zum Hoheitsgebiet der echten Biker werden!

Quad/ATV-Fahrer grüßen nicht und werden von Motorradfahrern nicht gegrüßt! Quads werden gefahren von Leuten, die zu doof waren den Motorradführerschein zu bestehen und meinen mit einem Vierrädrigen Gefährt ohne Karosserie dennoch zur Gilde der Motorradfahrer zu gehören. Gemeinsamkeiten zum Motorrad beschränken sich aber in der Regel nur auf „Fliegen auf dem Kittel“ und „Nasser Arsch“ bei Regenfahrten. Auf die essentiellen Vorteile des Motorrades wird komplett verzichtet: das Hineinlegen in Kurven, die fantastische Beschleunigung, der relativ geringe Benzinverbrauch, die schmale Baubreite des Fahrzeugs und damit verbundener Vorteile (z.B. das Vorfahren an der Ampel an wartenden Autos vorbei) und die hohe Spitzengeschwindigkeit. Zudem ist die Sitzposition auf einem Quad am besten mit folgenden Worten zu beschreiben: Wie ein Affe auf dem Schleifstein. Ganz besondere Quad-Experten montieren sich ein Mega-Topcase auf das Heck um bei Gelegenheit auch mal ein halbes Schwein abtransportieren zu können. Dabei knattern diese vollkommen überflüssigen Vehikel meist wie eine Rüttelplatte, dass einem der Zimt aus der Ohrmuschel fällt, wenn diese mit Vollgas und etwas mehr als Tempo 100 vorüberfahren. Mehr als Tempo 100 ist sowieso meist nicht drin, weshalb sich die Quadfahrer auch oft mit LKW-Fahrern herumschlagen müssen. Für Härtefälle die nicht verstehen können das man mit dem Fuß schalten muß und mit der Hand kuppeln, gibt es Quads mit Automatikgetriebe.

Eine andere Bezeichnung für Quad lautet ATV (aus dem englischen), was soviel bedeutet wie: Ape Transport Vehicle.

 

Hallo liebe Biker,

 

das eingeschränkte Denken ist mir, eigentlich fremd. Irgendwie, mag ich alles was Rohstoffe verbrennt, Krach/Lärm erzeugt und stinkt ! Ich schaue gerne tollen Choppern hinterher, finde Enduros mehr als klasse, ganz zu schweigen von Supermotos. Naked-Bikes, Joghurtbecher und Streetfighter lassen mich staunend und mit offenem Mund darstehen. Beim Anblick der R1 meines Nachbarn werde ich schwach und bettele jedesmal nach einer Probefahrt. Am liebsten, würde ich morgen schon, eine KTM Super Duke bestellen.

 

Mein momentanes "Spass-Objekt", ist ein Quad von Suzuki, die LTZ 400. Ich fahre neben Feldwegen und leichtem Gelände, am liebsten kurvenreiche Landstraßen. Diese Vorliebe, bringt mich auch in Reviere mit vielen Bikern. Nein, ich meine jetzt nicht die "Benzin-Gespräche" an Treffpunkten, an denen man den Helm absetzt, gemeinsam eine Zigarette raucht, einen Cafe trinkt und freundlich fachsimpelt.

 

Viel mehr sind es die Begegnungen während der Fahrt. In Biker-Kreisen wird gegrüßt, bis auf einige Ausnahmen. Fahrer der Marke XY grüßt nur Fahrer der Marke XY, die einen Grüßen alle, die nächsten Niemanden.

 

Muss ich Euch jetzt auch grüßen ? Am Anfang habe ich es versucht, zaghaft den linken Zeigefinger gehoben -> Keine Reaktion ! Ich wollte es halt nicht übertreiben, so wie der kürzlich getroffene ATV-Fahrer, der vor lauter Freude über mein Quad und den Gruß, fast von der Sitzbank gefallen ist. Minuten später, kommt mir ein Biker entgegen, stur und störisch klammer ich mich am Lenker fest, den Helm leicht gesenkt, Gedanken wie "Pffff, ich 2 Räder mehr als Du" schießen mir durch den Kopf.

Argh, die linke Hand des Bikers, hebt sich zum Gruß ! Wohl geschockt von soviel Freundlichkeit, bleierne Schwere im Arm, schaffe ich es nicht den Gruß zu erwidern.

 

Mist, da ich eine äußerst liebenswürdige und freundliche Kreatur bin, ärgert es mich masslos, das ich nicht zurückgegrüßt habe. Einen kurzen Moment später, voller überschwenglicher Freunde grüße ich den mir entgegegenkommenden Tourer, ein mitleidiger Blick der Verachtung, trifft mich.......

 

Hmmm, wie verhalte ich mich, zukünftig, richtig ? Grüßen, nicht grüßen, nur Suzuki-Fahrer, nur Crosser, alle, keinen ? Vielleicht lege ich mir auch einfach so eine Wackelhand aus Plastik zu (wie vor vielen Jahren in jedem zweiten Fahrzeug zu finden), schraube diese an den Lenker und grüße somit, schmerzfrei, einfach jeden.

 

Solltet Ihr mal einem Quad-Fahrer (schwarzes Quad, schwarzer Helm) begegnen, der nicht als Erster grüßt oder zurückgrüßt, habt Verständniss, er weiß nicht, wie er sich verhalten soll !

 

Eure Anregungen, Tipps und Tricks würden mich interessieren, bitte hinterlasst diese, im Kommentar-Bereich !

 

Danke und viele Grüße

 

g-j:) der sich fragt : Woher kommt diese "Grüßerrei" eigentlich ?


26.10.2008 19:46    |    Achsmanschette6260

Die Geschichte vom Motorradgruß

Ende der 50 er und während der 60 er Jahre lag die Motorradindustrie am Boden.

Wer wollte denn mit den gefährlichen und dem Wetter ausgestzten Maschinen fahren, wenn es für das Gleiche Geld schon Autos gab.

Schliesslich brauchten die meisten Leute ein Alltagsgefährt, daß sie gut geschützt zur Arbeit brachte. Man hatte sich lange genug den A.. und die Finger abgefrohren.

Ein Roller war gerade noch akzeptiert weil er durch seine Karosserie ( Man sprach nicht von Verkleidung.) etwas Schutz bot. Ansonsten fuhr, wer was auf sich hielt Auto. ( Isetta, Kleinschnittger, Gutbrod, Lloyd, vielleicht sogar schon VW.)

 

Übrig blieb nur eine Handvoll Motorradfahrer, die aus Liebe zum Motorrad und Enthusiasmus dabeiblieben.

Das waren beinharte Kerle damals, die bei Wind und Wetter fuhren. Man schraubte grundsätzlich selber, kannte sein Motorrad in und auswendig.

Wenn der seltene Fall eintrat mal einem anderen Motorradfahrer zu begegnen Grüßte man sich. Man hatte Respekt voeinander, musste der Andere ja auch so ein Kerl sein wie man selber. In dieser Zeit entwickelte sich z.B das Wintertreffen an der Solitude Rennstrecke in Stuttgart. Später wurde daraus das Elefantentreffen. Man kannte sich, man hatte sich was zu erzählen. Von Reisen, unmöglichen Defekten etc. etc.

 

Als Ende der 60 er das Motorrad langsam wieder salonfähig wurde war das Grüßen ein fester Bestandteil des Motorradfahrens.


26.10.2008 19:49    |    Trennschleifer4123

Eine schöne Sitte und eine tolle Geschichte !

 

Danke für die Aufklärung !

 

Vom Elefantentreffen hörte ich schon ! Ein Arbeitskollege fährt dort immer hin !

 

Viele Grüße und einen schönen Restsonntag

 

g-j:)


26.10.2008 19:53    |    Patriots

Ein paar Arbeitkollegen von mir sind auch jedes Jahr beim Elefantentreffen.

Da wird jetzt schon Abhärtungsarbeit betrieben. :D


26.10.2008 19:55    |    Trennschleifer4123

Aah verstehe,

 

deshalb auch die beiden "nakischen" Biker die mir heute entgegenkamen;)

 

Viele Grüße

 

g-j:) dem sein Kollege immer mit dem Gespann dort hin fährt


26.10.2008 19:58    |    Patriots

Naja, soweit ist es noch nicht.

Meine Kollegen fahren auch mit Gespann.

 

Und zwar mit russichen Dnepr.


26.10.2008 19:59    |    Lewellyn

Ich habe selten soviel Wahres auf einem Haufen gelesen, wie das aus dem LTZ-Forum.

Nach der Veröffentlichung müsste sich die Quadszene eigentlich aufgrund von Selbsterkenntnis auflösen. :D


26.10.2008 20:03    |    Trennschleifer4123

Das schmerzt Lewellyn,

 

Du ahnst nicht im geringsten welche Wunden Du mit Deinem Post, bei mir aufreißt.

 

Aber die heilen wieder und ich kann mit Leben:D;):D

 

Viele Grüße

 

g-j:) ohne Schweinetransportkiste und mit Schaltung:D:D


26.10.2008 20:08    |    Phaetischist

Ich find Quad's auch nicht sooo tolle. Habe das jetzt mal ausgedrückt um den g-j nicht den Schlaf zu rauben. Bin aber auch nur Autofahrer und ärgere mich in Griechenland über diese Dinger, weil ich nicht zum Überholen komme. Die dort vorhanden Quads aber nur 40 aufner Landstraße fahren....

 

Wenn ich ,in meinem Auto, dich sehen sollte, lieber g-j, ich grüße dich auf deinem Vierrad ;) :p


26.10.2008 20:17    |    Trennschleifer4123

Ich schwöre,

 

ich grüße zurück, wenn ich bei 120km/h die Hand vom Lenker gekomme;)

 

Viele Grüße

 

g-j:) dem der Ausdruck "Vierrad" recht gut gefällt;) !


26.10.2008 20:27    |    Rostlöser7293

Hi,

 

die Grüsserei gehört für mich irgendwie zum Motorradfahren.

 

Wenn ich eine Tour fahre und einem Motorradfahrer begegne, grüsse ich eigentlich immer, falls ich es nicht vergesse. Mir ist es relativ schnuppe ob mich auf meiner BMW jemand zurück grüsst aber wenn der Gruss erwiedert wird, freut man sich doch darüber.

 

Anders die Chopper, da grüsse ich eigentlich nur, wenn ich zuerst gegrüsst werde. Man wird von den Fahrern so oft ignoriert, dass ich mich da nicht zum Affen machen will und ausserdem ärgert es mich.

 

Was ich nicht grüsse sind Grossroller, ausser ich verwechsel mal so ein Gefährt mit einer Sportmaschine :eek:

 

125er grüsse ich nur, wenn derjenige wirklich Spass an der Sache zu haben scheint und durch schöne Landschaften fährt. Eisdielenprolls können wedeln wie sie wollen, solche Leute brauche ich nicht.

 

Einem Quad bin ich bisher nur einmal begegnet und da dachte ich erst "hö, was war das denn?" und dann "was erlaubt der sich mit seinen 4 Rädern?" ;)

 

Ich bin auch schon mit Quads in einer Gruppe gefahren und sie sehen teilweise schon schnittig aus und gehen gut ab aber es sind für mich einfach keine Motorräder und werden daher nicht bewusst gegrüsst.

 

Mfg Felix


26.10.2008 20:27    |    Phaetischist

:D

 

Zum Thema Grüßen nochmal: Ich sage mal: Freundlichkeit ist nicht verkehrt ;)


26.10.2008 20:31    |    Trennschleifer4123

Ich habe heute übrigens mal einen Test gemacht,

 

Alles gegrüßt, was mir ohne Blech, entgegengekommen ist :

 

Grob geschätze Rückgrüßquote -> 75 %

 

Ich freue mich doch immer so, wenn ich zurückgerüßt werde;):D

 

Viele Grüße

 

g-j:)


26.10.2008 20:57    |    Roland0815

Ich bin kein Biker... aber der "lässige Gruß" unter Lenkerhöhe war doch das Zeichen für: "Alles klar, keine Kontrollen..." ??


26.10.2008 21:23    |    Standspurpirat32200

Ich bin zwar nur ein oller Autofahrer, aber wenn ich auf der Landstraße mal wieder deutlich nach rechts ziehe, damit die Biker ohne sich umzubringen an mir vorbei kommen, und diese dann mit ihrem Fuß grüssen, freue ich mich jedes Mal.

 

Respekt rulez!


26.10.2008 21:32    |    Standspurpirat48500

Da gibts unterschiedliche Grüße, aber da ich auch noch net sooo lange Motorrad fahre, kenn ich mich da auch net soo perfekt aus ;)

 

Aber wenn man z.B. nach dem Überholen eines Autos den rechten Fuß ein wenig nach rechts streckt (von der Raste nimmt) soll das ein Dank/Gruß sein, wenn der Autofahrer n bissl nach rechts gefahren ist und Platz zum Überholen gemacht hat. (was heute aber eigtl recht selten passiert, womit wir beim nächsten Thema Autofraktion vs. Motorradfraktion wären:D)

 

BTT: Wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin, grüß ich eigtl. alles was zwei Räder hat. (außer Roller, die sind m.M. keine Motorräder und gegen die Teile hab ich sowieso von Haus aus ne Abneigung:D)

 

Edit: Püh, T-K-S war schneller:p


26.10.2008 21:36    |    Trennschleifer4123

Boah wie krass,

 

was man hier alles lernt ! Mache Bikes auch immer Platz wenn ich mit dem PKW unterwegs bin, an einen Fuß kann ich mich jedoch nicht errinnern ! Was es alles gibt !

 

Werde das nächste Mal intesiv drauf achten !

 

Viele Grüße

 

g-j:)


26.10.2008 22:31    |    niko5757

Hallo Leutz,

Also mir ist das egal, ob Bike, Grossroller, Quad, Trike, Auto. Wer grüsst wird zurückgegrüsst. Schließlich grüßt der Fahrer, und nicht das Fahrzeug. Und wenn mich einer nicht grüßt weil er Großroller nie grüßt, o.K. Junge, laß halt stecken. Wie gesagt, es kommt nicht auf das Fahrzeug an sondern auf den Fahrer. Für mich ist einer der absichtlich nicht zurückgrüßt nur unfreundlich, egal was er fährt.

Schönen Abend noch.


26.10.2008 23:18    |    Reifenfüller9201

Ich werde mir den Beitrag morgen mal ganz durchlesen, sowie die Beiträge.

 

Für die Überschrift gibts von mir mal folgenden Kommentar:

 

Ich habe bislang noch nie einen Quadfahrer gegrüßt! (Ebenso keinen Rollerfahrer, Mofafahrer, Kartfahrer :) )

 

Gruß



27.10.2008 00:03    |    Spurverbreiterung2626

Ich grüß Quads niemals nie. Sieht man aber auch nicht so häufig. Motorräder, egal ob Tourer, SSP, Chopper, Enduro oder sonstwas grüß ich nur über 125ccm, alles drunter sind keine "echten" Möps :). Roller grüß ich gar nicht, egal wieviel ccm. Den Fuss halt ich auch ab und zu mal raus, wenn mir nen Auto platz macht (ich glaub das sind eh meistens Biker). Auf von Möps extrem viel befahrenen Strecken grüß ich aber auch nur selten, weil sonst kommt man ausm Grüßen gar nicht mehr raus und fährt die ganze Zeit einhändig :D. Oder wenn ich gerade Kuppel, oder zu sehr in Schrägläge bin, dann grüß ich auch nicht :). Gegrüßt wird übrigens nicht nur während der Fahrt. Wenn man auf einer Tour an stehenden Bikes vorbei kommt, oder auf auf einen Parkplatz fährt, wo schon jemand steht, werden die auch gegrüßt und die grüßen auch zurück.


27.10.2008 00:36    |    Federspanner10731

Ich grüße immer .... je nach dem auch mal mit dem Mittelfinger. LG


27.10.2008 00:39    |    andyrx

solltet ihr machen wie die Wikinger,Helmträger grüßt Helmträger:D

 

mfg Andy


27.10.2008 01:32    |    mopar-banshee

Echt, auf was Ihr beim Grüßen alles achtet...

Ein Wunder das ihr überhaupt noch auf die eigene Spur gucken könnt vor lauter Gegenverkehr kategorisieren.

 

Bei den Ami-Fahrern ist das aber ähnlich.

 

Meist grüßen die "echten" Oltimer-US-Car Fahrer keine Vans und Pickups.

Da die meist eher zufällig einen Ami fahren.

Viele elitäre "Altautopolierer" grüßen keine umgebauten Amis.

usw...

Das gleiche bei Cabrios, Oldtimern generell, Getunten VWs und Opels und wasauchimmer.

 

Grüß einfach wen Du willst und scheiß drauf wenn der nicht zurückgrüßt.


27.10.2008 07:39    |    Trennschleifer4123

Zitat:

Gegrüßt wird übrigens nicht nur während der Fahrt. Wenn man auf einer Tour an stehenden Bikes vorbei kommt, oder auf auf einen Parkplatz fährt, wo schon jemand steht, werden die auch gegrüßt und die grüßen auch zurück.

Damit habe ich null Probleme ! Entweder spreche ich dort sofort jemanden an und löcher mit Fragen oder es kommt jemand zu mir und fragt was bezüglich der Suzuki.

 

Zitat:

solltet ihr machen wie die Wikinger,Helmträger grüßt Helmträger:D

Die Idee ist absolut klasse;)

 

Zitat:

Ich bin kein Biker... aber der "lässige Gruß" unter Lenkerhöhe war doch das Zeichen für: "Alles klar, keine Kontrollen..." ??

Kann da jemand was dazu sagen ?

 

Viele Grüße, danke für Eure Beteiligung und einen guten Start in die neue Woche

 

g-j:)


27.10.2008 08:02    |    EifelOmega

Hallo Leute.

 

Ich hab nichts gegen Motorradfahrer (Handgranaten und Kurzstreckenraketen sind mir aus gegangen :D:D)

Ich hab nur was gegen die Motorradfahrer, die dauernd meinen sie sind die Könige der STraße, DIe Straße gehört ihnen und Autos haben da nichts zu suchen, Autos sind da um sie von der Fahrbahn zu drängen und den Fahrern den Mittelfinger zu zeigen, wenn man selber überholen will und sie nicht vorbei lässt und gegen die, die einem den Fuß in die Tür treten, wenn man ihnen beim überholen keinen Platz macht, obwohl Gegenverkehr auf einer schmalen Landstraße vorhanden ist :confused::rolleyes: Naja, da meine Tür eh ne Beule dadurch hatte, hat mir der Knieabdruck danach auch nichts mehr ausgemacht :D:D höchstens ihm, als er von der Straße wieder aufgestanden war ;)

 

Spaß beiseite. Solange sich Motorradfahrer auch mal "vernünftig" verhalten können, hab ich nichts gegen sie und Grüße sie auch, wenn ich mit einem Quad unterwegs bin.

 

Gruß Eifel


27.10.2008 08:03    |    Trennschleifer4123

Da fällt mir doch gerade noch was ein (wenn ich schon ein Paar Biker im Block habe),

 

auf Rocker/MC Kutten, sieht man oftmals Prozentzeichen wie "1%"/"7%"/"13%", das dies nicht der Neumotorradrabatt ist, ist mir klar ! Aber welche Bedeutung steckt dahinter ?

 

Danke und viele Grüße

 

g-j:)


27.10.2008 08:06    |    Trennschleifer4123

Zitat:

wenn man selber überholen will und sie nicht vorbei lässt und gegen die, die einem den Fuß in die Tür treten,

Da haben wir ja hier gelernt : Das ist ein Zeichen des Dankes;):D

 

Was fährst Du für ein Quad Eifel ?

 

Viele Grüße

 

g-j:)


27.10.2008 08:33    |    der_Derk

Hmm... also zunächst mal: Wozu der Panzerhandschuh? Transformers-Fan, oder nur gut gerüstet für die erste Begegnung mit 'nem Harley-Club? :D ;)

 

An die Grüßerei muss ich mich auch gerade erst gewöhnen, manche kommen einem entgegen als wollten sie abklatschen, andere heben nur einen Finger, und dann gibt es noch diejenigen, die angesichts einer Momentandrehzahl von geschätzten 12000 Touren besser keine Hand vom Lenker nehmen. Ich habe mich dazu entschlossen, einfach nur alle fünf Finger über den Protektor hinaus anzuheben - das sollte reichen, und ist irgendwo mittig zwischen überschwänglicher Freude und Ignoranz. Quads sind mir allerdings noch keine begegnet - da muss ich mir noch was überlegen, aber auf jeden Fall wird die Marke als Entscheidungskriterium nicht herhalten können. Ich erkenne ja bei Motorrädern und Autos noch viele Marken und Modelle während der Fahrt, aber ob's nun Suzuki, Kymco, Bombardier, Yamaha oder Polaris ist vermag ich bei Quads noch nicht auf die Schnelle zu sagen... ;)

 

Das Bedanken beim Überholen kannte ich auch noch nicht, aber rein prozentual gesehen wurde ich bisher mehr von Autos überholt, als dass ich das umgekehrt gemacht hätte - da fehlt bisher die Gelegenheit.

 

Gruß,

 

Derk


27.10.2008 09:26    |    EifelOmega

Ich hab selber kein Quad. Leih mir von nem Kumpel ab und zu mal seins.

 

Gruß Eifel


27.10.2008 11:11    |    Trennschleifer4123

Zitat:

Hmm... also zunächst mal: Wozu der Panzerhandschuh? Transformers-Fan, oder nur gut gerüstet für die erste Begegnung mit 'nem Harley-Club? :D ;)

Ein leichter und luftiger Sommerhandschuh vom Grabbeltisch bei Louis (war ein Schnäppchen), werde die in der nächsten Saison für die Geländefahrten nutzen. Gekauft habe die Teile vor den Handprotectoren;)

 

Auf den Bildern schaut das martialisch aus;):D Danke das Du mich auf das gewollt eingesetzte Stilelement ansprichst;):D

 

Viele Grüße

 

g-j:)


27.10.2008 11:15    |    Batterietester32665

Die anwesenden Quad- und Rollerfahrer sollen mir bitte nicht böse sein, aber ich grüße grundsätzlich nur Motorräder.

Und da jedoch auch nur ab 400ccm (soweit es zu erkennen ist).

So leid es mir tut, aber ich finde unter 400ccm hat kein motorradähnliches Zweirad den Namen Motorrad verdient.

 

Mir persönlich ist noch aufgefallen, dass es viele Chopperfahrer gibt die grundsätzlich keine "Reiskocher" grüßen.


27.10.2008 11:28    |    Trennschleifer4123

Kein Thema 89,

 

auch diese Meinung ist zu akzeptieren ! Grüßt Du denn zurück, wenn Dich ein motorradähnliches Zweirad oder wie in meinem Fall ein 400ccm Vierrad grüßt !

 

Viele Grüße

 

g-j:)


27.10.2008 12:17    |    Batterietester32665

Dann natürlich schon. Dass verlangt schon der Anstand ;)

 

mfg


27.10.2008 14:38    |    XC70D5

Auch wenn ich nicht Quad fahre, könnte der Artikel von mir sein, wortwörtlich ;)

 

Bei meinem letzten Motorrad (Honda-XL-Enduro-Eintopf) habe ich auch immer gegrüßt, aber immer weniger wurde zurück gegrüßt, bis ich es auch sein gelassen habe und nur noch Grüße erwidert habe.

 

M.M. liegt das einfach daran, dass die "echten Biker" nicht mehr so verbreitet sind und die Zahl der Schönwetter-Biker und Ich-fahre-Motorrad-weil-es-trendy-ist immer weiter zunimmt!?

 

 

Gruß

 

Martin

 

PS Ich stelle keinen Anspruch auf Aktualität, ich fahre seit fast 20 Jahren kein Motorrad mehr ;)


27.10.2008 14:39    |    Electican3

Also zu der zeit wo ich noch gefahren bin, hab ich auch alles gegrüßt.. Quads waren da aber noch eher selten, von daher.. aber ich würd sie grüßen :)

Noch mal ne Frage, die mir damals schon auf den Fingern gebrannt hat: bei ner entgegenkommenden Kolonne: den ersten und den letzten grüßen, oder alle? Teilweise wär das schon lang einhändiges fahren ;)

 

Grüße


27.10.2008 17:46    |    blutzeuge

@XC70D5: am einfachsten wärs ja nur zu grüßen wenns grad regnet :D

dann weiss man zumindest dass man nen hardcore biker auf der gegenspur hat :D

 

zum thema sag ich nur: alles was nich grad nach Kleinkraftrad ausschaut wird mehr oder weniger freundlich gegrüßt, nur bei BMW K oder GS fahrern hab ich sehr oft die erfahrung gemacht, dass diese es nicht für nötig halten, auch nur in meine richtung zu schauen. aber die sin wohl zu sehr mir ihren beheizten handgriffen und dem dvd entertainment system mit 600watt subwoofer beschäftigt.

 

und falls mich wieder son chopper elite kerl für nen reiskocher hat, weiss er spätestens nach dem passieren, dass so ein sound nur aus italien kommen kann ;)

 

beste grüße


27.10.2008 19:00    |    Trennschleifer4123

Zitat:

Quads waren da aber noch eher selten, von daher.. aber ich würd sie grüßen :)

Ein wirklich mehr als vorbildliches Verhalten;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


27.10.2008 20:17    |    Lewellyn

Ich trau mich einfach nicht, Quadfahrer zu grüßen. Die sind meist so mit dem Geradeauslauf ihres Gefährts beschäftigt, dass die grade keine Hand übrig haben.

 

Schön ist auch hier im Ruhrgebiet, mal eben mit seinem 110ccm-Quad auf die AB zu fahren. Mit 65km/h Topspeed darf ich ja. Zur Not schiebt der 40-Tonner schon mit.

 

Das mit dem Fuss ist in Frankreich sehr verbreitet. Als Dank fürs überholen. Hier eher selten.

 

Es gibt nur ein Quad, das bei mir einen "haben-wollen" Reflex auslößt: Quadster

 

Das mit den 400ccm finde ich auch sehr willkürlich. Früher waren 400ccm die Mittelklasse mit immerhin bis 45 PS.

Und mit einer NS400R fuhr (und fährt) man (wenn man draufpasste und fahren konnte) um alles andere Kringel auf der Strasse.

 

Es gibt (wegen der jap. Führerscheinbedingungen) einige, auch in Deutschland erhältliche 400er mit durchgängig 59PS

bei sehr niedrigem Gewicht. Auch damit ist man flott unterwegs. Wenn man draufpasst.


27.10.2008 20:20    |    Trennschleifer4123

Zitat:

Es gibt nur ein Quad, das bei mir einen "haben-wollen" Reflex auslößt: Quadster

Da spendiere ich Dir, doch glatt en link Lewellyn;)

 

LINK

 

Viele Grüße

 

g-j:)


27.10.2008 20:46    |    Lewellyn

Bevor ich aber dann den Reflex umsetze, kommen noch zwei Fahrzeuge ähnlicher Preisklasse, die ich eigentlich noch lieber hätte.

 

Peraves Ecomobil Turbo (315km/h und das Beschleunigungsvermögen eines BigBikes reichen für 99,5% aller Fahrzeuge)

 

oder

 

Ariel Atom 300 Filmchen

 

Beides auf Ihre Art auch Quads. Das Ecomobil aber nur beim Anhalten. :cool:


Deine Antwort auf "Biker vs. Quadler - Grüßen oder ignorieren ?"

UAV

Block-Heros die fantastischen 4

  • smhb0310
  • Trennschleifer4123

Klick 4 More (226)

Nächstes Event

Und weiter gehts !

Willkommen im Block :

  • anonym
  • j9mt
  • cyperbob
  • chris8325
  • chris.at
  • john-p
  • bey
  • jepatelSynack
  • Trixi637
  • gecu

My Ride - Outside

My ride - Inside

Erster "ausgezeichneter" Block

Mein Blog hat am 09.02.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

RS

 

Letzte Kommentare

Mein S Line Audi A38P 04

Motor Motorbauart Reihen-4-Zylinder, Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Massenausgleichsgetriebe, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC), kontinuierliche Einlassnockenwellenverstellung, Schaltsaugrohr, K&N Filter Leistung Hubraum 1984 cm3 Max. Leistung 110 (150)/6000 kW (PS) bei min -1 Max. Drehmoment 200/3500 Nm bei min -1 Motormanagement Vollelektronisch mit E-Gas, Bosch MED9 Abgasreinigungssystem Motornaher 2-stufiger Metallkatalysator, NOX-Adsorber im Unterboden, Abgasrückführung, Oettinger Edelstahl Endschalldämpfer 2 x 76mm, abgeschrägt mit Siebeinsatz Kraftübertragung Antriebsart Vorderradantrieb, Elektronische Differentialsperre EDS über Bremseingriff an allen angetriebenen Rädern, Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP mit Bremsassistent Kupplung Hydraulischer Drehmomentwandler mit geregelter Überbrückungskupplung Getriebeart 6-stufige tiptronic mit Dynamischem Schaltprogramm DSP, Schaltwippen am Lenkrad Fahrwerk Vorderachse McPherson-Federbeinvorderachse mit unteren Dreiecksquerlenkern, Aluminium-Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk Hinterachse Vierlenker-Hinterachse mit getrennter Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk RäderSommerAluminium-Gussräder 7,5 J x 18" ET 54 5 Arm Design (quattro GmbH)WinterAluminium-Gussräder 7,5 X 17" ET 56 AmbitionSommerReifen 225/40 R 18" Michelin Pilot Sport IIWinterReifen 225/45 R 17" Dunlop M3 WintersportSpurverbreiterungenH&R System DR 20mm vorne + H&R System DRA 40mm hinten Bremssystem Bremssystem Zweikreisbremsanlage mit diagonaler Aufteilung, Anti-Blockier-System ABS mit Elektronischer Bremskraftverteilung EBV, hydraulischer Bremsassistent, zweistufige Kennlinie des Bremskraftverstärkers (Dual Rate), Scheibenbremsen vorn/hinten, vorn innenbelüftet, green stuff Sportbremsbelege Lenkung Lenkung Elektromechanisch, geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung, aktive Rückstellunterstützung, automatische Geradeauslaufkorrektur, Lenkrollradius spurstabilisierend, Wendekreis ca. 10,7 m Gewicht Leergewicht 1305 kg Zul. Gesamtgewicht 1865 kg Zul. Dachlast/Stützlast 75/75 kg ungebremst 690 kg bei 12% Steigung 1400 kg bei 8% Steigung 1700 kg Volumen Gepäckraumvolumen 350 l Tankinhalt, ca. 55 ca. l Fahrleistung Höchstgeschwindigkeit 214km/h Beschleunigung 0-100 km/h 9,3 s Verbrauch Kraftstoffart SuperPlus bleifrei 98 ROZ städtisch 11,5 l außerstädtisch 6,0 l insgesamt 8,0 l CO2-Emissionen 192 g/km Emissionsklasse (94/12/EG) EU4 Versicherungsklassen Haftpflicht 15 Vollkasko 18 TeilkaskoZusatzausstattungDiebstahlwarnanlage mit Abschleppschutz durch Neigungswinkelsensor (abschaltbar), inklusive Innenraumüberwachung (abschaltbar), bordspannungsunabhängiges Signalhorn (Back-up-Horn), zur Überwachung von Türen, Front und Gepäckraumklappe Radioanlage concert mit Lautsprechern vorn und hinten; mit CD-Laufwerk, 12 Stationsspeicher, Empfangsbereich FM (UKW) und AM (MW, LW), Softkey-Bedienkonzept und zweizeiliges Display, Gesamtleistung 140 Watt, 8 Lautsprecher inklusive Centerspeaker und Bassreflexbox, CD-Wechsler-Steuerung, Antennendiversity BOSE Soundsystem 10 Hochleistungslautsprecher, 6-Kanal-Verstärker mit einer Gesamtleistung von 195 Watt und dynamischer Fahrgeräuschkompensation; das System ist auf die Akustik des Innenraums abgestimmtGlasschiebedachAusstattungslinie : Ambition + S-Line plus (quattro GmbH)S-Line Dachkantenspoiler (quattro Gmbh)Licht und GepächraumpaketXenon-ScheinwerferNotradRaucherausführung