• Online: 6.619

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

18.09.2011 11:30    |    game-junkiez    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: 28 Days, 8P, Blackcastle Hunting Lodge, Bunker, Das Arbeitserziehungslager, Das Bahnhofsgebäude, Das Schloss, Deutsche Reichsbahn, Die Fabrikantenvilla, DIE KLINIK, DIE SPINNEN, Die Villa, Die Ziegelei, Gaswerk 1912, Grenzfälle, Heilstätten, Hochbaumeisterei, House Of Pain, Jonastal, Kategorie C, Lost Places, Luftschutzbunker, Mittelbau, NVA Erholungsheim, Pissoir, Platte, Plattenbau, Point Alpha, Prypjat, Reichsautobahn Strecke 85, Rotten to the Core, RS3, Ruine, Safety First, Schutzbunker, S III, Steinbruch, Teaser2, Teaser 3, Train 2 Nowhere, Urban Exploring, Urbex, VEB Kombinat, VEB Maus, Welt 2000, XXX Streng vertraulich

Hallo liebe Leser,

 

ein Gebäude/Gelände mit einer bewegten und teilweise dunklen Geschichte........

 

Gebaut Anfang des 18ten Jahrhunderts. Lazarett während der Befreiungskriege. Kaiser Wilhelm II. speiste hier. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges war hier das Reichssippenamtes und das Amt für Sippenforschung der NSDAP untergebracht. Hier lagerten genealogische Materialien, die als Grundlage einer nationalsozialistischen Rassen- und Bevölkerungspolitik galten. Der Verbleib eines Großteils dieser Sammlung ist bis heute ungeklärt. Zu DDR Zeiten Pionierlager der Gesellschaft für Sport und Technik mit stellenweise militärischer Nutzung. In den letzten Monaten der DDR existierten Pläne, das Pionierlager als Internierungslager für politische Häftlinge zu nutzen.

 

Mehre Brände, Vandalismus und die fehlende Sanierung tragen mehr und mehr zum Verfall des sich in Privatbesitz befindlichen Anwesens bei. Das Pionierlager wurde renaturiert, stille Zeugen der Existenz sind das Eingangstor sowie Fundamentreste.

 

Viele Grüße

 

g-j:)

 


18.09.2011 12:05    |    deville73

Wenn ich recht informiert bin, wurde das Gebäude auch als Weiterbildungsstätte und Erholungsheim für die Elektronikfachleute des Sozialismus genutzt.

Ich entsinne mich, dass ich Mitte der achtziger Jahre den Stand der Firma VEB Robotron auf der CeBit mal interessehalber besucht habe.

Die Produkte allerdings waren so garnicht mein Fall.


18.09.2011 12:14    |    game-junkiez

Das ist soweit richtig,

 

ich kenne leider keine Produkte der Firma.

 

Viele Grüße

 

g-j:)


18.09.2011 12:22    |    deville73

Hast nicht viel versäumt.

Die Dinger waren x-mal so teuer wie die Konkurrenz aus Taiwan, deutlich schlechter und nicht lieferbar.

 

Wie gesagt, für mich war das rein interessehalber, weil ich damals mit so Kisten gehandelt hab.

Allerdings nur in kleinem Stile.


18.09.2011 12:49    |    game-junkiez

Schaut aber irgendwie lässig aus ---Klick ;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


18.09.2011 13:17    |    deville73

Schon.

Nach den Informationen die ich damals bekam, sind die wenigen - damals real existerenden - Vorzeigemaschinen mit Lötkolben in Handarbeit gebaut worden.

 

Die Gehäuse waren solide und für die damalige Zeit aktuell.

Das Innenleben wollte mich aber niemand sehen lassen. ;)

 

Das war wohl so eine Art Potemkin'sches Dorf der sozialistischen Elektronikindustrie.


18.09.2011 14:29    |    Dr Seltsam

Ok und jetzt bauen wir beide Themen zusammen, Lost Places und Robertron. Was erhalten wir?! Genau, dass hier.

 

Steht mitten in Leipzig, hab ich durch Zufall entdeckt. Leider kam man nicht rein und es wär etwas auffällig gewesen wenn ich mittem am hellichten Tag unter lauter Passanten versucht hätte die Türen aufzufummeln. Und die geschützte Ladebucht ist leider eine Seenlandschaft was sich ungut macht mit Sandalen :D :D :D



18.09.2011 14:48    |    game-junkiez

Zitat:

Die Gehäuse waren solide und für die damalige Zeit aktuell.

Auf sozialistisches Design hab ich irgendwie schon immer gestanden;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)

 

Bestes Beispiel dafür ist wohl der Jaguar E-Type unter den Traktoren:D ---->


Bild

18.09.2011 14:51    |    game-junkiez

Zitat:

Ok und jetzt bauen wir beide Themen zusammen, Lost Places und Robertron.

Wow,

 

danke für die tolle Ergänzung Doc:cool:

 

Sicherlich auch ein interessantes Objekt, wenn man reinkommen würde ohne was gewaltsam zu öffnen.

 

Weiß jemand von Euch warum das Gebäude mit diesem "grünen Netz" verkleidet ist? Asbest? Oder welche Funktion hat die Verkleidung?

 

Viele Grüße

 

g-j:)


18.09.2011 15:05    |    tino27

Da kann man mal sehen, dass sich die Kryptologie durch die Zeit oft nicht stark verändert und totalitäre System mit den selben Symbolen und Sprüchen aufwarten.

 

Ich finde zu den Bildern und der wechselnden Geschichte dieses Lost Places passt gut Steine sind Steine von And One.


18.09.2011 16:00    |    Dr Seltsam

Das Netz ist dazu da Passanten vor herrunterfallenden Gebäudeteilen, insbesondre den Kacheln unterhalb der 1. Etage zu schützen. Wenn du mal genau hinsiehst wirst du sehen das da schon einige fehlen :)


18.09.2011 16:06    |    game-junkiez

Ah jetzt ja, danke für die Antwort.

 

Macht eigentlich auch Sinn so mitten in der City.

 

Viele Grüße

 

g-j:)


18.09.2011 17:03    |    deville73

Zitat:

? 18.09.2011 14:48 | game-junkiez game-junkiez

 

Zitat:

Zitat:

 

Die Gehäuse waren solide und für die damalige Zeit aktuell.

Auf sozialistisches Design hab ich irgendwie schon immer gestanden;)

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet, dass es der sozialistischen Fahrzeugforschung kurz vor dem Niedergang doch noch gelungen sein soll, dem Trabant einen Viertaktmotor aus eigener Produktion zu verpassen.

 

Hier ein Beweisfoto.

 

Auch sollen bereits Vorbereitungen für die Umgehung der durch den Zusammenbruch zu erwartenden Mautstrecken getroffen worden sein.

 

Hier der Prototyp des dazu passenden Fahrzeugs.

 

P.S.

Der oben angeführte Traktor ist gar nicht verkehrt konstruiert.

Die sozialistische Landwirtschaft hat eigentlich immer sehr spezialisierte Maschinen hervorgebracht.

Dieser Typ ist sicher ausschließlich für schwere Zugarbeiten auf dem Acker und das damit verbundene Aufsatteln schwerer Geräte am Heck konstruiert worden. Dabei verschiebt sich der (virtuelle) Schwerpunkt der Maschine nämlich erheblich nach hinten und somit passt das Ganze wieder.

Für Frontladerarbeiten ist die Maschine eher weniger zu gebrauchen. :rolleyes:

 

Ähnlich ist es übrigens bei den LKW Sattelzugmaschinen, die ohne Auflieger bewegt werden. Die sind dermaßen kopflastig, dass sie bei scharfem Bremsen hinten schonmal abheben können. Haben sie allerdings einen Auflieger dran, gehts hervorragend wie wir wissen.


18.09.2011 17:44    |    game-junkiez

Zitat:

Dieser Typ ist sicher ausschließlich für schwere Zugarbeiten auf dem Acker und das damit verbundene Aufsatteln schwerer Geräte am Heck konstruiert worden. Dabei verschiebt sich der (virtuelle) Schwerpunkt der Maschine nämlich erheblich nach hinten und somit passt das Ganze wieder.

Genau das dachte ich mir, als ich die Tage einen modernen Traktor samt Ackerpflug und Betongewichten an der Front, beim Arbeitseinsatz beobachtet habe.

 

Der ungarische Schlepper ist also doch nicht Penisersatz eines alternden, sozialistischen Kolchose-Landwirts;):D

 

Viele Grüße

 

g-j:)


18.09.2011 20:35    |    AustriaMI

das erste bild ist klasse


18.09.2011 21:09    |    WillMann

frage:

Zitat:

Weiß jemand von Euch warum das Gebäude mit diesem "grünen Netz" verkleidet ist?

antwort:

Zitat:

Das Netz ist dazu da Passanten vor herrunterfallenden Gebäudeteilen, insbesondre den Kacheln unterhalb der 1. Etage zu schützen. Wenn du mal genau hinsiehst wirst du sehen das da schon einige fehlen :)

das stimmt.... so ähnlich wirds ja auch in gebirgen gemacht...;)

 

obwohl...:o

 

man könnte jetzt aber auch vermuten,daß diese verkleidung z.t. aus kryptonit besteht....:rolleyes:

sie könnte/würde dann den blöden spanner "clark kent aka superman" fernhalten....:eek::D

 

lg WillMann;)


19.09.2011 10:23    |    game-junkiez

Du schaust zuviel schlechte Filme WillMann:rolleyes::D

 

Viele Grüße

 

g-j:)


19.09.2011 16:19    |    WillMann

Zitat:

Du schaust zuviel schlechte Filme WillMann:rolleyes::D

ach quatsch....:rolleyes:

 

lg WillMann:p


19.09.2011 17:25    |    Dr Seltsam

Vielleicht auch damit Superman nicht ins Gebäude fliegt und die letzten sozialistischen Computer klaut?!


20.09.2011 15:24    |    game-junkiez

Ich glaub nicht das es da noch Schätze gibt;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


20.09.2011 17:37    |    deville73

Gabs da mal welche?


20.09.2011 17:49    |    game-junkiez

Frag das mal die Kabelratten und Kupfer/Metalldiebe;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


Deine Antwort auf "Lost Places - Blackcastle Hunting Lodge"

UAV

Block-Heros die fantastischen 4

  • Flowmaster
  • game-junkiez
  • smhb0310
  • WillMann

Klick 4 More (448)

Nächstes Event

Und weiter gehts !

Willkommen im Block :

  • anonym
  • Tom484
  • R.J.M
  • Tyllionaire
  • hirscher
  • C-Max-1988
  • GoTommyGo
  • Soilx08
  • Tarnik
  • Crossword

My Ride - Outside

My ride - Inside

Erster "ausgezeichneter" Block

Mein Blog hat am 09.02.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

  • 06.Jul: Neuer Leser: C-Max-1988

RS

 

Letzte Kommentare

Mein S Line Audi A38P 04

Motor Motorbauart Reihen-4-Zylinder, Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Massenausgleichsgetriebe, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC), kontinuierliche Einlassnockenwellenverstellung, Schaltsaugrohr, K&N Filter Leistung Hubraum 1984 cm3 Max. Leistung 110 (150)/6000 kW (PS) bei min -1 Max. Drehmoment 200/3500 Nm bei min -1 Motormanagement Vollelektronisch mit E-Gas, Bosch MED9 Abgasreinigungssystem Motornaher 2-stufiger Metallkatalysator, NOX-Adsorber im Unterboden, Abgasrückführung, Oettinger Edelstahl Endschalldämpfer 2 x 76mm, abgeschrägt mit Siebeinsatz Kraftübertragung Antriebsart Vorderradantrieb, Elektronische Differentialsperre EDS über Bremseingriff an allen angetriebenen Rädern, Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP mit Bremsassistent Kupplung Hydraulischer Drehmomentwandler mit geregelter Überbrückungskupplung Getriebeart 6-stufige tiptronic mit Dynamischem Schaltprogramm DSP, Schaltwippen am Lenkrad Fahrwerk Vorderachse McPherson-Federbeinvorderachse mit unteren Dreiecksquerlenkern, Aluminium-Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk Hinterachse Vierlenker-Hinterachse mit getrennter Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk RäderSommerAluminium-Gussräder 7,5 J x 18" ET 54 5 Arm Design (quattro GmbH)WinterAluminium-Gussräder 7,5 X 17" ET 56 AmbitionSommerReifen 225/40 R 18" Michelin Pilot Sport IIWinterReifen 225/45 R 17" Dunlop M3 WintersportSpurverbreiterungenH&R System DR 20mm vorne + H&R System DRA 40mm hinten Bremssystem Bremssystem Zweikreisbremsanlage mit diagonaler Aufteilung, Anti-Blockier-System ABS mit Elektronischer Bremskraftverteilung EBV, hydraulischer Bremsassistent, zweistufige Kennlinie des Bremskraftverstärkers (Dual Rate), Scheibenbremsen vorn/hinten, vorn innenbelüftet, green stuff Sportbremsbelege Lenkung Lenkung Elektromechanisch, geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung, aktive Rückstellunterstützung, automatische Geradeauslaufkorrektur, Lenkrollradius spurstabilisierend, Wendekreis ca. 10,7 m Gewicht Leergewicht 1305 kg Zul. Gesamtgewicht 1865 kg Zul. Dachlast/Stützlast 75/75 kg ungebremst 690 kg bei 12% Steigung 1400 kg bei 8% Steigung 1700 kg Volumen Gepäckraumvolumen 350 l Tankinhalt, ca. 55 ca. l Fahrleistung Höchstgeschwindigkeit 214km/h Beschleunigung 0-100 km/h 9,3 s Verbrauch Kraftstoffart SuperPlus bleifrei 98 ROZ städtisch 11,5 l außerstädtisch 6,0 l insgesamt 8,0 l CO2-Emissionen 192 g/km Emissionsklasse (94/12/EG) EU4 Versicherungsklassen Haftpflicht 15 Vollkasko 18 TeilkaskoZusatzausstattungDiebstahlwarnanlage mit Abschleppschutz durch Neigungswinkelsensor (abschaltbar), inklusive Innenraumüberwachung (abschaltbar), bordspannungsunabhängiges Signalhorn (Back-up-Horn), zur Überwachung von Türen, Front und Gepäckraumklappe Radioanlage concert mit Lautsprechern vorn und hinten; mit CD-Laufwerk, 12 Stationsspeicher, Empfangsbereich FM (UKW) und AM (MW, LW), Softkey-Bedienkonzept und zweizeiliges Display, Gesamtleistung 140 Watt, 8 Lautsprecher inklusive Centerspeaker und Bassreflexbox, CD-Wechsler-Steuerung, Antennendiversity BOSE Soundsystem 10 Hochleistungslautsprecher, 6-Kanal-Verstärker mit einer Gesamtleistung von 195 Watt und dynamischer Fahrgeräuschkompensation; das System ist auf die Akustik des Innenraums abgestimmtGlasschiebedachAusstattungslinie : Ambition + S-Line plus (quattro GmbH)S-Line Dachkantenspoiler (quattro Gmbh)Licht und GepächraumpaketXenon-ScheinwerferNotradRaucherausführung