• Online: 2.290

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

31.01.2011 11:07    |    andyrx    |    Kommentare (209)    |   Stichworte: Alfa Romeo, Antrieb, Audi, BMW, Citroen, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar, Kia, Mazda, Mercedes, Mitsubishi, Motoren, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, TDi, Toyota, US Cars, V12, V6, V8, VW, Wankelmotor

meist sieht das so ähnlich aus....meist sieht das so ähnlich aus....

Moin Motortalker,

 

mit das wichtigste an einem Auto ist der Motor...wenn der nix taugt macht auch der Rest wenig Freude;)

 

jede Marke hat so ihre Highlights wo man sagt da hatte man ein gutes Händchen bzw. gibt es Motoren die einer

Marke/Hersteller als besonders gelungen gelten dürfen....;)

 

ebenso gibt es bei jeder Marke Motoren die einen schlechten Ruf haben oder die einfach unbeliebt sind und die als Fehlkonstruktion in die Analen eingegangen sind;)

 

was sind die besten Motoren aus eurer Sicht die die jeweiligen Hersteller je angeboten haben und welche die schlechtesten..??

 

bin mal gespannt welche Marke ihren Favoriten Motor hat:eek:

 

 

Bei Alfa Romeo fallen einem z.B. als großer Wurf spontan die Benziner 2,0 Liter 4 Zylinder Motoren aus den 60/70 Jahren ein die einen legendären Ruf haben...während bei Alfa Romeo die ersten Diesel wohl nicht sehr gelungen waren;)

 

Bei BMW sind die kleinen 6 Zylinder Legende....usw.,etc.,pp::cool:

 

 

 

mfg Andy


01.02.2011 12:03    |    Rigero

Zitat:

Zum Thema Turboloch: Saab Motoren der späten 90er Jahre (2.0l 4-Zylinder mit 185PS mmmh lecker). Turboloch war da ein Fremdwort.

Bis 2007 fuhr ich ein Saab 900 Turbo Coupé (Bj. '94). Dessen 136 kW 2.0 Turbo (Typ: B204L) mit T5-Motorsteuerung hatte die "explodierende" Drehmomentcharakteristik eines "klassischen", alten Turbos. Bis einschließlich 2.000 U./min. schwach wie ein Mofa, knapp darüber riss der Motor schon bei Halbgas wie ein Berserker an den Rädern. Zudem nach jedem schnellen Schaltvorgang die bekannte Gedenksekunde, bis wieder voller Ladedruck anlag und der Saab wie vom Wahnsinn besessen erneut vorwärts stürmte.

 

Leistungsstarke Turbobenziner waren einst DIE Kernkompetenz von Saab. Der schwedische Hersteller hatte mindestens 15 Jahre früher als Audi ein breites Angebot an Turbobenziner verschiedener Leistungsklassen. Davon spricht heute aber kaum einer. Audis legendärer 5-Zylinder-Turbo ist - nicht zuletzt dank eines Walter Röhrl - im kollektiven Gedächtnis verhaftet, die 1.8T und 2.0 TFSI wurden und werden von der Golf GTI- und Audi S3-Fangemeinde bejubelt. Die Ära der Saab-Turbos rangiert heute bestensfalls unter "Ferner liefen ...".

 

Gruß

Richard


01.02.2011 12:04    |    stef 320i

Dann bring ich meinen Brot- und Buttermotor auch mal ins Spiel:

 

N54 von BMW

Absolute Sahne. Kraft in jeder Lage, toller Sound. Turbomotor der sich beinah wie ein Sauger fährt. Nicht umsonst hat der jetzt nicht nur einmal den Engine of the year Award geholt.

Und bis auf Kinderkrankheiten keine Probleme.

 

Die alten VW Motore ausm 2er Golf usw waren auch top. Absolut unkaputtbar. Wir haben mal bei einem der verschrottet wurde Öl abgelassen und dafür mit Bier befüllt. Der fuhr noch ne ganze Weile :D


01.02.2011 12:09    |    mondi 1.8

@ deville73: "Allerdings muss man dazu sagen, dass die Zetec Motoren ja wohl ursprünlich eine Madza Entwicklung sind.

Der geilste noch verbaute 4-Zylinder Motor von Ford allerdings ist der Endura E und seine Evolutionsstufen.

Unkaputtbar, so lange Öl und Wasser drin sind. Dabei sparsam und enorm zuverlässig."

 

das stimmt nicht ganz.....der ur-zetec kommt aus dem rennsport....und wurde zusammen mir yamaha entwickelt. eigentlich hatte der eine leistungsdrehzahl von jenseits der 9500u/min....in der serie hatte er dann max 7000u/min......

 

für den mondeo und den ersten focus wurde der motor fast baugleich aus dem rennsprot übernommen...er wurde nur nochmal einer spritsparoptimierung unterzogen...(resoanzdruckaufladung und ein anderes einspritzsystem)

 

die duratec HE motoren basieren wiederum auf dem zetec.....sind eine weiterentwicklung des zetec-E...gut war auch das ford lange den saugmotor weiterentwickelt hat....die sind echt klasse....wenn wasser und genug öl drin sind sind die motoren echt unzerstörbar! durch den voll-alu-aufbau konnte man den sogar schon kalt jagen ohne das man sich nen kopf machen musste.......bei VW gilt ja immer noch.....erstmal 20km warmfahren bevor man dann irgendwann leistung holen darf.....^^

 

@FirstFord: da hast du wohl einen passat der ausnahmen gehabt! drehmoment okay....das ist wirklich ganz okay....aber haltbarkeit und eben verbrauch....sind echt unter aller sau!......und man baut mehr als man fährt


01.02.2011 18:54    |    andyrx

@Stef320i

 

 

 

in welchen BMW Modellen war dieser N54 Motor denn verbaut..??

 

kenn den gar nicht:eek:

 

mfg Andy


01.02.2011 20:12    |    Rostlöser35331

01.02.2011 20:13    |    andyrx

Ah OK,das ist in der Tat ein feiner Motor;)

 

mfg Andy


01.02.2011 22:38    |    Hornon

3.8l Series II V6 von Buick


01.02.2011 22:46    |    spechti

Zitat:

3.8l Series II V6 von Buick

Stimmt. Selbst die erste Generation der 3.8 Buick V6 war schon extrem robust. Ein echtes Arbeitstier!


01.02.2011 23:03    |    Harhir

Schlecht:

Die Oldsmobile Dieselmotoren der 80er.

http://en.wikipedia.org/wiki/Oldsmobile_Diesel_V6_engine

Die haetten damals die Finger davon lassen sollen.


02.02.2011 00:16    |    cptahab

+

In Sachen Haltbarkeit sämtliche alten Daimler-Maschinen.

 

In Sachen Laufkultur BMW 6-Zylinder, wobei auch die alten Opel-Reihensechszylinder nicht schlecht waren.

 

Bei Opel insbesondere der 2.0 8V (C20NE) - angenehmes Drehmoment und ein unkaputtbarer Bauernmotor - sowie die darauf aufbauenden 2.0 16V (C20XE) und 2.0 16V Turbo (C20LET). Anfang der 90er der Konkurrenz weit voraus.

 

Honda 1.6 VTEC aus dem alten CRX.

 

-

In meinen Augen sämtliche Dreizylinder, insbesondere der Dreizylinder-TDI. Das Ding hört sich einfach ungesund an und gehört m.E. nicht in ein Auto. ;)

 

Bei Opel die 1.6 16V und 1.9 CDTI der ersten Serie.

 

Bei VW die 1.4 TSI und 2.0 TDI (170PS).


02.02.2011 00:39    |    Harhir

gut:

Die legendaeren Reihensechszylinder von AMC. Zuletzt verbaut im Wrangler bis 2006.

Bekannt fuer lange Laufzeiten.

http://en.wikipedia.org/wiki/AMC_Straight-6_engine


02.02.2011 01:41    |    Dynomyte

OM 605 D25 LA. toller sound, sparsam, schnell, absolut problemlos und zuverlässig.

 

den 120+PS Motor im Ceed finde ich etwas schwach auf der brust und nicht wirklich sparsam (8,5l), der HDI 70 Motor in dem 206 meiner schwester ist etwas langsam und hört sich hässlich an, aber fährt nun schon seit 155.000km problemlos, der Opel 17DR Motor in meinem alten Astra (R.I.P.) war lahm und laut, aber verbraucht nur 6l und fuhr 240.000km ohne probleme.

 

Der 1,6l im Golf II mit 75PS, den fand ich auch gut.

 

bin leider noch nicht viele Autos gefahren :-(.

 

achja, letztens noch den 1,25l Motor im Fiesta MKIV, der zog erstaunlich gut von unten raus :-)


02.02.2011 08:50    |    Emmet Br0wn

Zitat:

Bei VW [] 2.0 TDI (170PS).

Das war als Pumpe-Düse-Version einer der schlechtesten Motoren, die VW jemals gebaut hat.

 

Jeder Motor (also nicht ein paar) hat verkokende Pumpe-Düse-Elemente und nach einiger Zeit hat man statt 170 nur 130 PS. Absolute Unverschämtheit von VW, sowas auf den Markt zu bringen.


02.02.2011 10:22    |    N3M3S1S

Der alte 5-Zyl. Saugdiesel ausm BW-Wolf (MB GD 250) - das Ding ist wirklich unzerstörbar und selbst ohne funktionierendes Kühlsystem läuft der einfach noch en paar Monate weiter (die BW hats nicht so mit schneller Ersatzteillieferung) (Heizung volle Pulle ;) )

Ansonsten noch der gute alte VW 2.5 R5 PD-TDI ausm T5 - ein Motor der auch in einen LKW gepasst hätte :)

Vom Sound her das geilste der Welt: VW VR6-Motoren - brauchen allerdings sehr intensive Pflege, dennoch ist der R32 VR6 einer der faszinierendsten Motoren der neueren Zeit - tiefes, dumpfes Grollen im Drehzahlkeller und ein fast porscheähnliches Fauchen wenns richtung "roten Bereich" geht, und Drehmoment ohne Ende :cool:

Ebenfalls sehr faszinierend finde ich alle AMG-V8-Motoren, v.a. die 6.3er der neuesten Generation - Schlüssel umdrehen, aber vorher Gehörschutz anlegen wenn man inner Garage oder in nem Autotransporter steht - ein Porsche ist flüsterleise neben so nem Gefährt ;)

Noch ein Vertreter der Wartungsärmsten Motoren ist wohl der 1.8 90PS Motor ausm Golf 2 und 3 - hab in der Nachbarschaft Leute die so ein Gefährt mit 400.000km besitzen, und die Dinger laufen und laufen und laufen - Werkstatt? -Kenn ich nich!

Konstruktionstechnisch gesehen sind auch die Passat W8-Motoren faszinierend, allerdings von der versprochenen Leistung her eher unterirdisch, dazu kommt ein Durst der auch zu nem V12-Murcielago passen würde.

 

Und mal abgesehen vom BW-Wolf gibt es einen noch unzerstörbareren Motor: Der hat seinen Platz in den alten MAN GL aus der BW und dem THW. 12.8l Hubraum, V8 und 320PS - luftgekühlt. Da geht die Post ab und der Qualm (der schon in richtung fester Zustand geht) ausm Pott ;)

Gruß

EDIT: Zu nem anderen Post von mir: Ja im Golf IV R32 gab es seinerzeit schon ein DSG, Andy - allerdings nur im R32 und nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und zum Glück noch mit 6 statt mit 7,8,9 Gängen ;)


02.02.2011 15:07    |    Duftbaumdeuter12443

Also, eigentlich da ich durch und durch AUDI Fanatiker bin lobe ich natürlich am liebsten nur Motoren MEINER Marke! :D;):rolleyes:

Als allererstes natürlich den Motor meines aktuellen Fahrzeugs S6 2,5 L 5Zylinder 20V Turbo der nach grösseren Investitionen jetzt 360Ps bringt und von dem ich TOTAL begeistert bin!

Das dieses Goldstück als unkaputtbar gilt ist ja sowieso unbestritten! Mein bester Freund hat den S2 Coupe mit knapp 500000km auf dem Zähler und der läuft und läuft ohne Probleme so wie's sich eben für einen AUDI gehört! :D:D;)

Von dem affengeilen Sound von dem ich immer noch ständig Gänsehaut kriege brauchen wir ja nicht zu reden... Dieses geile Turbo-pfeifen da geht mir fast einer ab... :D:rolleyes:

 

Dann gibts natürlich noch den legendären 5 Zylinder TDI-Motor der auch unter die Rubrik "unkaputtbar" fällt! Da sind Km-Leistungen von locker 500000 und manche noch einiges mehr (würde mich freuen wenn mir einige ihre Km Rekorde mit diesem Motor mitteilen könnten!) drin und das ohne grossartige Probleme! Auch die 1,9TDI sind super Motoren die lange Problemlos laufen!

Es verhält sich sowieso mit ALLEN TDI's so: TDI's die kann man prügeln ohne Ende, das macht denen alles nix aus! ALLE die über die TDI's maulen von wegen Ölverlust bzw verbrauch die sind es ganz alleine selber schuld denn die TDI's machen ALLES mit AUSSER 2 Sachen NICHT! Und das ist "Prügeln wenn der Motor kalt ist und 2. den Motor nach der Ankunft SOFORT AUS MACHEN" DAS strafen die TDI's ohne Gnade... IMMER schön sachte warm fahren und bei der Ankunft 1 Minute "nachlaufen lassen" dann halten die EWIG!

 

So, jetzt zum ungeliebten Teil. :( Motoren anderer Marken loben. ;)

Da ist NATÜRLICH Mercedes und BMW! Die haben schon auch ihre guten Maschinen die auch unkaputtbar sind wie bei BMW zB die klein-volumigeren 6 Zylinder... Unbestritten sind das auch TOP Motoren!

 

Dann noch von Toyota (ich hasse diese Marke, sowieso ALLES was aus Fernost kommt! :mad: Wie steht hinten auf meinem S6? JAPANSCHROTT! :D) leider Gottes haben die auch gute Motoren! Der legendärste ist wohl der V6 Turbo vom Supra. Der läuft auch Km ohne Ende selbst noch wenn er getunt ist und 400Ps bringt dann ist der noch immer unkaputtbar! Worüber ich nicht begeistert bin!

Ich wünsche allen Reisschleudern einen täglichen Motorschaden aber leider wird mein Wunsch nicht erfüllt... :(

 

Die Deutschen sollten ALLE (meiner Meinung nach) NUR DEUTSCHE Autos fahren denn das sind die besten auf der ganzen Welt!!!

An die Qualität, Wertigkeit, und vor allem an das Prestige eines PORSCHE, AUDI, MERCEDES, BMW, kommt NIE IM LEBEN eine andere Marke dran! Ich will NIEMALS was anders fahren müssen...

 

Gruss Daniel


02.02.2011 15:21    |    Multimeter37665

Pass auf, wem du einen Motorschaden wünscht ;) wir haben einen Toyota Corolla, 1.4 Liter 75 PS in der Familie. 200000 Kilometer, ohne Warmfahren ohne regelmäßige Ölwechsel. Die Maschine ist Teilweise auf 3 Töpfen gelaufen, weil ein Marder daran rumgeknabert hat.

Merke dir eins: Die Japaner bauen verdammt gute Autos ;)

Sicherlich kommt ihr Prestige :rolleyes: hier nicht an das eines Porsche, Audi, Mercedes oder BMW ran. Aber es soll auch Menschen geben, welche sich ein Auto kaufen, um damit zu Fahren und nicht, um damit Prestige zu besitzen.

(Wobei ich finde, dass dein ganzer letzter Absatz sehr nach "Schwanzverlängerung" klingt)

 

Bitte nicht falsch verstehen, ich weiß, dass aktuell die deutschen Marken die besten der Welt sind, aber es gibt nunmal Menschen mit anderem Geschmack, oder Menschen, die sich solche Autos nicht leisten können/wollen.


02.02.2011 15:59    |    Duftbaumdeuter12443

@marcu90,

 

über das mit der "Schwanzverlängerung" grinse ich jetzt mal... :D

ich weiss das die Japsen keine schlechten Autos bzw Motoren bauen ABER was mich so an denen aufregt ist:

ALLES was neu in der Auto-Entwicklung auf den Markt kommt hat entweder AUDI, MERCEDES, BMW oder PORSCHE entwickelt oder erfunden! Ich wüsste zB nicht das es schon einen Toyota gibt mit Nachtsichtgerät...?! Bei den 4 genannten grossen Marken gibt's das schon! :D Das war jetzt nur 1 Beispiel von unendlich vielen! Die 4 grossen investieren Milliarden in die Forschung um immer neuere, sichere, Qualitativ noch bessere, sparsamere und zugleich immer stärkere Motoren zu entwickeln und was machen die Japsen???

NIX, hier spionieren kommen, alles abkupfern und nachbauen und es dann um einiges günstiger hier wieder zu verkaufen!

 

Und was mich noch so ärgert, will ein Japaner in Japan ein deutsches Auto kaufen so wird dieses Auto mit horrendem Einfuhrzoll belegt um ihre Bevölkerung praktisch dazu zu zwingen ihre eigenen Produkte zu kaufen! Wie niederträchtig ist das denn??? :mad:

WARUM reagiert da nicht die EU und belegt die Reisschleudern nicht mit einer Hammer Einfuhr-steuer so das ein Avensis zum Beispiel 70000 Euro kostet! Dann wäre hier auch schnell Schluss und wir würden auch nur noch das fahren was hier gebaut wird!

Sicher hast du Recht das manche Leute nun mal nicht die 4 grossen Marken kaufen können weil sie eben leider nicht genug dafür auf'm Konto haben. Aber es gibt ja noch andere (deutsche) Marken die nicht sooo teuer sind! VW, Opel, Ford, die sind auch gut! Oder Renauld oder Citroen usw usw... Eben was was wenigstens in EU gebaut wird und nicht in Fernost!

Die "gelben" die wollen nur hier verdienen und den Markt mit ihren billigen Produkten überschwemmen aber WIR dürfen bei denen NIX verkaufen! BOYKOTT !!!!!

 

Verstehst du jetzt wieso ich so gegen die Reisdinger bin? Nicht mal weil die abgrundtief schlecht wären...

Ist auch ein Teil Prinzipsache bei mir und ich will die deutsche Wirtschaft unterstützen und nicht die anderer Länder!

 

Gruss Daniel


02.02.2011 16:44    |    Zephyroth

Ach, solche Innovationen gibt es in beide Richtungen. Variable Ventilverstellung, die sowohl Timing als auch Hub ändert? Nennt sich VTEC und wurde von Honda entwickelt, richtig standfeste Hochdrehzahlmotoren. Variables Resonanzansaugsystem hatte mein '92er MX-6 an seinem V6. Vierradlenkung, ebenfalls beim MX-6 erhältlich. Wankel suchst du bei Deutschen vergeblich, obwohl's eine deutsche Entwicklung ist. Torque-Vectoring findest du derzeit nur im Nissan GT-R.

 

Du siehst das gibts in beide Richtungen.

 

Grüße,

Zeph


02.02.2011 17:04    |    Duftbaumdeuter12443

@Zeph,

 

will ja nicht sagen das die NIX erfunden haben aber das Verhältnis ist IMHO sehr ungleich! Die haben ein paar Sachen erfunden und fast ALLES ist in D erfunden worden! Sei mal ein bisschen mehr Stolz auf deine Herkunft! ;)

Abgesehen davon, wenn ich jemals (was aber NIE der Fall sein wird !) einen Japsen kaufen würde dann gäbe es sowieso nur 1 Marke die ich wählen würde und das wäre Honda. Das ist für mich jedenfalls der beste aller Japaner und die schönsten Modelle hat auch noch Honda! Sind sehr schöne Autos muss ich zugeben aber ist eben ein Japs und die will ich eben net!!!

Wir müssen sorgen das es UNSERER Wirtschaft gut geht! Nicht denen ihre Wirtschaft unterstützen!

 

Gruss Daniel


02.02.2011 17:10    |    Hellhound1979

Der Toyota Supra hat einen Reihensechszylinder, keinen V6! Die Deutschen Autos mögen gut und Prestigeträchtig sein, aber andere können auch gute Autos bauen und ich will mir nicht vorschreiben lassen aus welchem Land das Auto kommt das ich kaufen möchte! Qualität und Wertigkeit bekomme ich auch woanders, aufs Prestige kann ich verzichten, ich kaufe einen Wagen für mich und nicht darum wie andere darüber denken! Abgesehen davon gings hier um Motoren und nicht ums Japan bashing! Langweiliges unqualifiziertes blah blah...

 

So und jetzt Back to Topic:

 

TOP:

Die alten Opel Reihensechser waren in der Tat was feines. Steinmetz Commodore sag ich da nur, herrlich.

 

FLOP:

Auch wenn mich einige hier gleich steinigen. :D Der VR Motor: Meiner Meinung nach vollkommen überschätzt und in dieser Bauform nur ein Kompromiss um Kosten und Platz zu sparen und dadurch entsprechen Pflegebedürftig bzw. anfällig.


02.02.2011 17:20    |    sluggygmx

@ New Sprinter Fan:

 

TDIs unzerstörbar? KLICK

 

Zum Rest sag ich mal besser nix, ist ähnlich gehaltvoll wie die obere Aussage ;)


02.02.2011 17:51    |    Duftbaumdeuter12443

Ja der 2,5 V6 TDI aus dem A6 4B der war ein grosser Reinfall für Audi da haste Recht! Da können die nicht stolz drauf sein! :(

 

Was den Hellhound1979 betrifft, wenn ich ja nur unqualifiziertes Langweiliges blah blah von mir gebe dann antworte ich auf seinen Post erst gar nicht... Soll er weiter irgend ne andere ausländische Marke fahren und damit zufrieden werden... :rolleyes:

Was er über die VR6 gesagt hat war hingegen SEHR qualifiziert...!:eek::confused:

Der Motor war KLASSE! +geiler Sound! So einen Sound hat noch NIE ein 08/15 Japse gemacht! Die kriegen nur Colabüchsen-Sound hin! Da hört sich jeder Rasenmäher um längen besser an!;):rolleyes:


02.02.2011 18:05    |    Hellhound1979

Sorry, mich hat nur das geflame soweit ab vom Thema generft und der Ton war wohl etwas barsch.

 

Was die VR betrifft hab ich mir das jedoch nicht ausgedacht und stellt auch nicht nur meine Meinung dar, sondern ist nachlesbar. Einfach mal ein wenig schlau machen, dann gehts schon. Ein GUTER Motor ist mehr als guter Sound.

 

Und meine Ausländische Marke heißt Ford (USA) und ja ich bin glücklich und der Sound ist auch ganz gut und das zum halben Preis eines deutschen Premium Wagens... ;)

 

P.S. Ich bin für alle Marken offen, wenn ein Wagen mir gefällt und der Preis und die Leistung stimmt ist es mir vollkommen egal ober aus Deutschland, Japan, der USA oder Usbekistan kommt.


02.02.2011 18:18    |    Multimeter37665

Zitat:

P.S. Ich bin für alle Marken offen, wenn ein Wagen mir gefällt und der Preis und die Leistung stimmt ist es mir vollkommen egal ober aus Deutschland, Japan, der USA oder Usbekistan kommt.

Richtig. Wen interessiert es, wenn wirklich alles Stimmt, woher ein Auto kommt.

 

P.S.Hellhound: ich glaube du hast für den halben Preis eines deutschen Premiumwagens eine deutlich bessere Pervomance als die meisten deutschen Premiumwagen :D


02.02.2011 18:25    |    Reachstacker

Guter Motor?

 

Ford 302 cubic inches V8 :D Auch sehr beliebt in Kabinenkreuzern.

Der 3 Liter V6 hält auch ewig.

 

Beide fahren mit billigen Russen Benzin, Teile (soweit man welche braucht) für lau.

 

Zitat:

Und mal abgesehen vom BW-Wolf gibt es einen noch unzerstörbareren Motor: Der hat seinen Platz in den alten MAN GL aus der BW und dem THW. 12.8l Hubraum, V8 und 320PS - luftgekühlt.

 

Das ist natürlich ein Deutz. :cool: kriegt man aber schlecht in den Fiesta reingequetscht. :D


02.02.2011 18:34    |    Hellhound1979

Zitat:

P.S.Hellhound: ich glaube du hast für den halben Preis eines deutschen Premiumwagens eine deutlich bessere Pervomance als die meisten deutschen Premiumwagen :D

Das ist wohl war und das Beste: Auch für Normalverdiener finanzierbar wenn man nicht gerade Vielfahrer ist. :)


02.02.2011 19:01    |    N3M3S1S

@hellhound: Die VR-Motoren sind, wenn richtig gepflegt, keine totale Fehlkonstruktion ! Hab mehrere VR6-Bekanntschaften hier in der Gegend und viele haben auch schon weit über 300.000km runter. Und stell dir vor, die laufen immernoch auf der ersten Steuerkette und ohne rumzuzicken ! Is alles ne Sache der Pflege, ein Motor will schließlich auch ein bisschen "Liebe" haben ;) Klar ist ein BMW - Reihensechser in der Leistungsentfaltung (bei gleichen Hubraum) besser, aber ein VR6 ist eben was besonderes, während die Reihensechser eben mehr "Standart" sind und ganz ohne Pflege kommt auch ein BMW oder OPEL Reihensechser nicht auf 300.000km.

@reachstacker: Meines Wissens nach waren die alten LKW-Motoren eine Co-Produktion mehrerer deutscher Hersteller u.a. Magirus-Deutz, Mercedes-Benz und MAN.

Gruß

EDIT: Im Übrigen ist es scheißegal woher ein Auto kommt. Klar sind die deutschen Autos toll, aber dafür auch exorbitant teuer !! Ich wollte mir auch ers nen Japaner kaufen (und ärger mich immer noch übern TÜV) aber der TÜV wollte nen R34 GT-T aus England nur zulassen wenn man nochmal ungefähr den Kaufpreis reinsteckt ... Und der lässt so gut wie jeden deutschen Premiumwagen locker stehen. Und der Motor ist noch dazu standfest, anders als die meisten deutschen Motoren aktuellerer Tage. SCHEIß TÜV !!!!:mad::mad:


02.02.2011 19:10    |    H1B

Zitat:

@hellhound: Die VR-Motoren sind, wenn richtig gepflegt, keine totale Fehlkonstruktion ! Hab mehrere VR6-Bekanntschaften hier in der Gegend und viele haben auch schon weit über 300.000km runter. Und stell dir vor, die laufen immernoch auf der ersten Steuerkette und ohne rumzuzicken ! Is alles ne Sache der Pflege, ein Motor will schließlich auch ein bisschen "Liebe" haben ;)

Das glaub ich nicht, sorry :)

 

300000Km, ok, das geht...aber die Ketten schaffen das nicht...ich hab letztes Jahr bei knapp 250000 das 2te mal Steuerketten erneuert (also jetzt der 3te Satz Ketten), wurde Zeit. Block ist noch sehr gut, Kopf kommt in den nächsten Wochen auch mal wieder ein überholter drauf, mal wieder alle Ventilführungen verschlissen, ist dann auch der dritte...und Liebe bekommt er, mehr wie jeder andere ;)


02.02.2011 19:15    |    Hellhound1979

Richtig, hab ich ja auch geschrieben, das die VR's pflegebedürftig sind. Besonders ist er schon, nur eben nicht besonders gut und deshalb habe ich ihn als Flop eingeordnet, aber ist ja so oder so eine eher subjektive Sache.

 

Zum Skyline: Echt? Beim aktuellen Mustang muß man ca. 1500,-€ für ne ordentliche, Tüv konforme umrüstung Investieren. Was ist denn, abgesehen vom Rechtslenker, so besonders was hier in D nicht geht?


02.02.2011 19:30    |    N3M3S1S

Der hatte volle Hütte, sprich Xenon-Scheinis. Die leuchten logischerweise voll in den Gegenverkehr. Umrüstscheinis gibts nicht, bzw. nur unglaublich teuer, dazu kommt, dass er keine Scheinwerferreinigungsanlage hatte, die ist in D allerdings vorgeschrieben, anders als in England. Dann muss en KAT rein (Brauchte er nich in England), ein km/h-Tacho (der allein kostet schon 500€ - ohne Einbau), ein geschlossenes Luftfiltersystem müsste rein (nun gut der hatte en Pilz - zu übertrieben), ne komplette Abgasanlage weil die Englische zu laut sei. Es gibt keine Gutachten für den Skyline in D, also muss selbst das incl. Betriebsanleitung aus Japan importiert werden und zumindest auf Englisch übersetzt werden - und dann noch ein komplettes Lichttechnisches Gutachten beim KFB und ein Komplettes Abgasgutachten zwecks einstufung in eine D-Abgasnorm. Die Reifen waren Semislicks (In England erlaubt, in D tabu) allein der Satz hätte mich nochmal knappe 600€ gekostet (scheiß breite 19 Zöller xD). Insgesamt wären damit der TÜV ihn zugelassen hätte knappe 8tausend Euro fällig gewesen. Und dann sagt der TÜV-Meister zu mir: "Ja ob er dann sicher ne Straßenzulassung in D bekommt, kann er mir nicht garantieren selbst wenn wir das Problem mit den Xenonscheinwerfern hinbekommen."

Zusätzlich noch die lange Wartezeit von guten 6-8 Wochen bis die Teile da und eingebaut und abgenommen sind. Ich mein, es war en gebrauchter, den will ich gefälligst nach spätestens einer Woche fahren und nich "VLLT" in 6-8 Wochen ;D

Deswegen isses dann der V6 4motion geworden (zugegebenermaßen äußerst langweilig im Vgl. zum Skyline mit 300PS Turbo-V6).

Ich trauer dem immernoch hinterher -.- Stahlgrau metallic, 2.5l Turbo V6, 300PS, Heckantrieb, 5-Gang-Rennsportautomatikgetriebe und nur 65.000 Meilen runter *träum*


02.02.2011 19:30    |    Duftbaumdeuter12443

@Hellhound1979,

 

sorry angenommen ;) habe einige Kumpels die den VR6 fahren und auch noch einen Kompressor drauf haben und trotzdem hält das Teil... Und mit knapp 300Ps geht die Post ziemlich gut ab da der Golf und der Corrado ja recht leicht sind...

Das sind die erfahrungen die ich vom VR6 berichten kann... Kann natürlich sein das andere schlechte Erfahrungen gemacht haben aber davon weiss ich nichts...

 

Was die Japaner anbelangt, wenn die Japanische Regierung nicht so unfair wäre durch diese astronomische Einfuhrsteuer auf Europäische Autos ihre Bevölkerung dazu zu zwingen nur einheimische Fahrzeuge zu kaufen dann hätte ich wahrscheinlich auch weniger gegen die! Die wollen hier in EU den Markt beherrschen und bei ihnen natürlich auch und deshalb boykottiere ich Japanische Produkte wo es nur möglich ist! Und wie schon gesagt will ich unsere Wirtschaft am rollen halten und nicht die der anderen denn unsere Wirtschaft=Arbeitsplätze...

 

Gruss Daniel


02.02.2011 19:39    |    N3M3S1S

Ach Sprinter Fan, mit den nötigen Umbaumaßnahmen für den Skyline hätt ich sicherlich 5 deutsche Arbeitsplätze gesichert oder geschaffen, und das mit nem japanischen Auto :D


02.02.2011 21:07    |    Zephyroth

Zitat:

@Zeph,

will ja nicht sagen das die NIX erfunden haben aber das Verhältnis ist IMHO sehr ungleich! Die haben ein paar Sachen erfunden und fast ALLES ist in D erfunden worden! Sei mal ein bisschen mehr Stolz auf deine Herkunft! ;)

 

Abgesehen davon, wenn ich jemals (was aber NIE der Fall sein wird !) einen Japsen kaufen würde dann gäbe es sowieso nur 1 Marke die ich wählen würde und das wäre Honda. Das ist für mich jedenfalls der beste aller Japaner und die schönsten Modelle hat auch noch Honda! Sind sehr schöne Autos muss ich zugeben aber ist eben ein Japs und die will ich eben net!!!

 

Wir müssen sorgen das es UNSERER Wirtschaft gut geht! Nicht denen ihre Wirtschaft unterstützen!

Ich hatte mal einen BMW, ein sehr gutes Auto, feiner Reihensechser. Nur leider in der Erhaltung zu teuer. Eigentlich fahre ich das was mir gefällt und wenn dieses Auto russisch wäre, wär's genauso gut. Nur ein Auto kaufen, weil's in meinem Heimatland produziert wird, würde ich niemals.

 

Die deutsche Autoindustrie steht im Wettbewerb mit der fernöstlichen und der amerikanischen Autoindustrie. Ich find das recht gut, denn sonst würden die Preise für deutsche Produkte (die ja per Definition alle Premium sind) durch die Decke gehen. Wenn sie wollen, das ich eines ihrer Autos kaufe, dann sollen sie auch hübsche, leistbare Autos bauen. Nur derzeit sind sie einfach überteuert und auch optisch nicht sonderlich ansprechend.

 

Ich halte auch nix von dem ganzen Turbo-Wahn den wir der deutschen Autoindustrie zu verdanken haben. Ich liebe meinen Sauger im Integra, 190PS aus 1.8l Hubraum. Davon träumen die Deutschen, das bringen sie nicht hin. Und wenn sie sich dann endlich zu einem HDZ-Motor durchringen ist er unbezahlbar in Form eines Audi R8, BMW M3 etc.

 

Grüße,

Zeph

 

BTW.: Nicht jeder der der deutschen Sprache mächtig ist kommt auch aus Deutschland, ich komme aus Österreich und bis ebenfalls stolz darauf....


03.02.2011 08:03    |    N3M3S1S

Muss mich zu meinem obigen Post nochmal korrigieren. Der Skyline hatte bis 2002 einen Reihensechser, erst danach kam er mit V6 und 3l Hubraum daher, allerdings nur noch in Japan.

Gruß


04.02.2011 01:58    |    Rostlöser35251

Für mich der BMW m30 Motor, laufen (wenn man ab und zu mal pflegt) schier endlos, hab einem in einem Teileträger, mit 460 tsd km, wenn man mal die Stößel nachstellt, rennt der noch besser als jetzt nach der laufleistung immernoch.

 

Charme haben finde ich die uralten Ami-V8 am btsen mit untenliegender Nocke, wo man dnan aus 7 oder 8 liter Hubraum satte 150 PS rausholt. Die dürften auch ewig laufen, von denne wird ja nichts gefordert, was soll da shcon großartig kaputtgehen.

 

mfg


04.02.2011 19:40    |    DonC

DEN besten Motor gibt es so doch gar nicht....

 

Kommt auf die Betrachtung an....

 

Hohe Laufleistung bei geringer Wartung?

 

alte Mercedes Diesel und die guten Opel C20NE-Motoren

 

Hoher Wirkungsgrad?

 

moderne BMW-Diesel und natürlich der legendäre Buick 3.8 V6 wie schon genannt - das ist wirklich ein hammergenialer Motor - uralte Technik, aber Bums untenrum wie ein moderner Diesel - somit sind ellenlange Übersetzungen möglich, was wiederum geringste Drehzahlen möglich macht - auch mit nur 4-Stufen-Automatik - mein Verbrauch in einem Buick Lacrosse mit der höchsten Evolutionsstufe des Motors war um die 8 Liter (Florida Urlaub)

 

Guter Klang?

 

Die guten alten HEMIs oder der 8.1 von GM

 

 

Bisschen mehr zusammen?

 

gute Haltbarkeit bei gutem Verbrauch und vergleichsweise simple Technik?

 

Fords 4.6 V8 - Crown Victoria z.B.

GMs Northstar (mal abgesehen vom Zylinderkopfschraubenproblem bis 2000)

GMs LT-Reihe

Chryslers 3.3 V6 - schluckt wie Schwein, aber alles ausser Diesel :) E85 bei den neueren Modellen auch kein Thema - absoluter Langläufer

 

GASFEST sind die übrigens alle und ZAHNRIEMEN hat KEINER !

 

Das sind alleine schon die Kaufgründe von meiner Seite :)

 

Absolutes No-Go: Zahnriemen und Schrottkopf - am besten noch ohne Hydrostössel bei obenliegender Nockenwelle...


04.02.2011 22:22    |    Spiralschlauch12961

Also ein super haltbarer Motor ist der v8 Benzin Mercedes Motor.

5l Hubraum und 306 PS und läuft ohne Probleme 250000km.

 

Und wenn es ein bißchen mehr sein darf einen halben Liter mehr und einen Kompressor und schon sind es 500PS und mehr.


05.02.2011 10:19    |    Spiralschlauch11740

@ New Sprinter Fan

 

Wie man so "Rosa Rot" auf Deutsche "Entwicklungen" blicken kann, ist mir ein Rätsel. Was gibt es auf der Welt, was lange vor deutschen Marken bereits verbaut wurde? Hmm, vieles!

 

Der V8 ist aus den USA - hat den auch dort entwickelten R8 abgelöst.

Der R5 ist nicht erstmalig bei Audi aufgetaucht. M.E. war es erstmalig in einem Lancia zu finden.

Airbags stammen aus den USA.

ABS wurde erstmals im Jensen FF verbaut (mechanisch).

AWD bzw. "Quattro" wurde ebenso erstmals (PKW!) im Jensen FF eingebaut (dieses Auto stammt aus den 60ern!).

3-Punkt-Gurte wurden bei Volvo Entwickelt und erstmals serienmäßig verbaut.

PKW Klimaanlagen wurden in den USA in den 50er Jahren eingebaut und natürlich vorher entwickelt.

Automatikgetriebe stammen aus den USA.

Die Desmodromik Ventilsteuerung ist in Italien entwickelt wurden und wird nach wie vor bei Ducati verbaut.

Die Gas-Turbine wurde in GB entwickelt (Gas-Turbine für PKW!).

Frontantrieb stammt aus Frankreich und wurde von Citroen entwickelt.

Doppelkupplungsgetriebe wurden von Adolphe Kégresse (einem Franzosen!) entwickelt während des II. WKs.

Der erste Turbolader wurde in einem Chevy Corvair eingebaut - das war in den 50er oder 60er Jahren.

 

Und das ist nur die Spitze des Eisberges und der Elemente im Bereich der PKW Technik. ABER ohne die Erfindung von James Watt (müsste dir ein Begriff sein!) - der übrigens Brite ist/war - wären Hubkolbenmotoren nicht erfunden wurden, denn die ersten basierten auf dem Kolben einer Dampfmaschine... Das Prinzip ist da nämlich die selbe/das gleiche -> Energie wird von linearen Bewegung in eine kreisende Bewegung (Verbindung Kolben-Kurbelwelle ;)) umgewandelt.

 

Ich will dir nicht deinen Blick auf die Welt ruinieren, aber vielleicht kannst du mal deine Rosa Rote "Deutschbrille" abnehmen...

 

Bevor du fragst, ja, ich bin stolz auf mein Vaterland, denn es ist NICHT Deutschland ;)


08.02.2011 22:35    |    e61-525i

TOP:

 

2L 6-Zylinder BMW, wie z.B im E34 520i

 

FLOP:

 

neue BMW 6-Zylinder Benziner mit Injektoren, wie z.B. im E60/61 ab 2007


09.02.2011 15:28    |    sego

die alten Deutz V8 Busmotoren mit irgendwas jenseits der 10L Hubraum sind auch richtig geil. Hab mich nur immer gefragt warum alle luftgekühlten Motoren so dermaßen lauter sind als die wassergekühlten Pendants.

 

http://www.youtube.com/watch?...


Deine Antwort auf "gute Motoren und schlechte Motoren--> die Highlights"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • hahohe92
  • ToledoDriver82
  • commodoregs
  • AgilaNJOY
  • Dynamix
  • CarFan_77
  • andyrx
  • Swissbob

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1534)

Archiv