• Online: 3.662

06.05.2022 15:44    |    micha225    |    Kommentare (6)

Es ist ja bekannt das der Audi TTS Probleme mit der Bremsleistung hat.

Beispiel: https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Gerade wenn man sportlich unterwegs ist, kann es schnell zu einem Problem mit der Bremsleistung kommen.

 

Die Ursachen sind vielseitig...angefangen vom Design der Bremse (Bremssättel vorn verbaut...hinten wäre eine bessere Belüftung möglich bei Festsattelbremsen) über die schlechte Belüftung der Bremsanlage bis hin zum Torquevectoring (Bewußtes Bremsen eines Rades um die Drehmomentenverteilung zu steuern...die Bremsleistung sorgt schon für eine gute Temperatur bei gemäßigter Fahrweise).

 

An einigen Punkten kann man etwas ändern (zB bei sportlicher Fahrweise das Torquevectoring deaktivieren durch ein aktivieren des Sportmodus) und an anderen Punkten kann man nichts ändern (baulich bedingte Position der Komponenten).

 

Dann habe ich aus dem VAG Regal OEM Produkte gefunden, die bei dem Belüftungsproblem helfen können und damit zumindest die Temperatur günstiger beeinflußen können.

Mit diesen Maßnahmen beschäftigt sich dieser Artikel.

 

Die Luftführungen sind einmal beim 8V RS3 vorgesehen (selbe Achse daher passend) und waren ein Bestandteil des Bremsenupgradekits der AudiPerformance Parts für den TT 8S.

 

Material:

8V0 407 812 Luftführung rechts (Bilder 7, 9, 10)

8V0 407 811 Luftführung links (Bilder 7, 9, 10)

8S0 821 172 C Radhausschale rechts TTRS (Bild 6)

 

für Fahrzeuge die links kein Gitter haben noch die Schale 8S0 821 171 C

 

Torx20

T-Griff 10er

Cuttermesser

 

Arbeiten:

 

linke Seite

 

Die linke Seite ist die "gute Seite", da es hier bereits einen Luftkanal gibt wo die Luft durch den Stoßfänger und die Radhausschale strömen kann. Beim TTS ist dieser Kanal aufgrund des verbauten Sekundärwasserkühlers für das Motorkühlsystem vorhanden. Auf diesem Weg muss die Luft durch den Zusatzkühler und kommt dann zum Achsbereich (Bilder 1 und 2).

An diesem Kanal kann man auch nicht viel optimieren, hier ist nur die Luftführung am Querlenker anzubauen.

 

rechte Seite

 

An dieser Seite gibt es keinen offenen Kanal und hier kann man zumindest die Luftzufuhr analog der linken Seite verbessern.

Dazu wird die Blende hinter dem Gitter im Stoßfänger demontiert (Bild3) um die Luft zum Bereich der Bremse zu bekommen.

 

Anschließend wird die Radhausschale gegen die TTRS mit dem Lüftungsgitter ausgetauscht.

Weiter wird die Luftführung am Querlenker verbaut.

 

Luftkanal öffnen

 

Der Luftkanal läßt sich leicht öffnen.

Die Blende ist nur hinter das Wabengitter geclipst und kann im eingebauten Zustand entfernt werden.

Wenn die Radhausschale ausgebaut ist, kann man von hinten schon auf die Blende schauen.

Die Clips lösen und kann nach innen abgenommen werden (Clips siehe Bild 4) ohne das Wabengitter auszubauen.

 

Radhausschale tauschen

 

Die alte Radhausschale läßt sich bei demontiertem Rad sehr gut ausbauen (Bild 11).

Hierzu die 3 10er Hutmuttern im hinteren Bereich lösen (Bild 12).

Anschließend die Torx 20 Schrauben ausbauen (Bild 13).

Nun kann die Radhausschale abgenommen werden (Bild 14).

Der Unterschied an den Radhausschalen erkennt man sofort (Bild 15), das Belüftungsgitter (Bild 8) im vorderen Bereich leitet mehr Luft in den Radhausbereich.

 

Tipp: Ein Blick zum unteren Bereich der A-Säule im Kotflügel kann hier nicht schaden.

Wenn sich dort Laub etc. ansammelt, befindet sich hier ein kleiner Komposthaufen der mit entfernt werden sollte;)

 

Die neue Schale in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen.

 

Jetzt kann man den neuen Luftkanal gut erkennen wenn man von vorn durch das Gitter schaut (Bild 18).

 

Luftführungen Querlenker verbauen

 

Die Luftführungen (Bilder 7, 9, 10) werden von oben auf die Querlenker positioniert (Bild 19, 24).

Die Kabelbinder werden um den Querlenker gelegt, wobei der innere Kabelbinder durch die Bohrung des Querlenkers geführt werden muss (Bilder 20, 21).

Wenn er korrekt sitzt, die Kabelbinder festziehen und die überstehenden Teile entfernen (Bild 22).

Hierfür verwendete ich ein Cuttermesser um keine scharfen Kanten zu hinterlassen (Verminderung Verletzungsrisiko).

 

Wenn alles gut verbaut ist, sollte das Leitblech wie in Bild 23 sitzen.

Im eingefederten Zustand ist die Position der Leitbleche wie auf den Bildern 25 und 26.

 

Jetzt wird die Luft die in das Radhaus strömt direkt zum Bremsenbereich geleitet (Bild 5).

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

01.05.2022 14:49    |    micha225    |    Kommentare (0)

Original sind im TTS Schaltwippen von einer monochromen Eleganz verbaut, um es mal nett zu sagen.

Diese Wippen passen gar nicht zum restlichen Innenraum des TTS (Bild 2).

 

Die TTRS Schaltwippen lassen sich aufgrund der anderen Pinbelegung (TTRS 6Pin Stecker, TTS 3Pin Stecker) nicht in den TTS verbauen.

Aber mit ein klein wenig Umbauarbeit passen sie doch;)

 

Der A4/A5 hat Schaltwippen in der Optik des TTRS verbaut. Diese Wippen sind zB in der Bucht deutlich günstiger als die TTRS Wippen zu bekommen. Also musste solch ein Satz her und wie ich finde passt die Klavierlackoptik der neuen Wippen deutlich besser zu meinem schon vorhandenen Klavierlackdekor in der Mittelkonsole (Bild 1).

 

Es können auch andere Schaltwippen aus dem Auditeileregal verwendet werden, da sie alle nach dem selben Prinzip aufgebaut sind.

Nur der direkte Anbaumechanismus ist je nach Fahrzeugtyp anders (Pinbelegung, Aufnahme), aber die daran angebauten Wippen sind immer mit dem gleichen Prinzip angeflanscht.

 

Material:

8W0 951 523 S Schaltwippen TTRS Optik (Bild 3) oder je nach Wunsch andere Schaltwippen

8E0 853 107 Klammern untere Verkleidung Armaturenbrett (brechen schnell beim Ausbau)

 

Spitzzange

Ausdrückwerkzeug (Hebel)

T10 Torx Schlüssel

T15 Torxschlüssel

dünner Schlitzschraubendreher

 

Arbeiten:

 

neue Wippen vorbereiten

 

Als erstes habe ich die neuen Wippen für den Umbau vorbereitet. Wenn man sich die Wippen anschaut, erkennt man die Achse um welche sich die Wippe beim betätigen bewegt (Bild 4).

Diese Achse ist nur gesteckt und kann nach oben herausgedrückt werden (unten dünnes und oben dickes Ende). Zum rausdrücken habe ich als Ausdrückwerkzeug einen dünnen Torxschraubendreher verwendet und die Achse nach oben geschoben (Bild 5).

Wenn die Achse oben rausschaut, kann man sie einfach mit der Zange rausziehen (Bild 6).

Nun kann man das Innenleben herausnehmen (Bild 7). Die Wippen werden nachher an das Innenleben der originalen Wippen verbaut und die Schaltwippen funktionieren dann einwandfrei (Bild 8 zerlegte Schaltwippen).

 

Ausbau der originalen Wippen

 

Hierfür ist ein wenig Ausbauarbeit einiger Verkleidungen notwendig.

Die untere Verkleidung auf der Fahrerseite muss zumindest im oberen Bereich gelöst werden.

Hierfür mit einem Verkleidungsausbauhebel die oberen Clips rechts der Lenksäule (Bild 9) lösen.

Links der Lenksäule muss die Blende der Sicherungen (Bild 10) gelöst werden und dann analog zur rechten Seite die oberen Clips lösen (Bild 9).

 

Nun kann die obere Verkleidung der Lenksäule ausgebaut werden. Dazu die Clips unter dem Cockpit ausclipsen (Bild 11) und links und rechts die unteren Clips hinter der unteren Verkleidung des Armaturenbretts ausclipsen (Bild 12). Alle Clips sind auf Bild 14 zu erkennen.

Jetzt die obere Lenksäulenverkleidung nach oben ausclipsen (Bild 13) und abnehmen (Bild 15).

 

Nun das Lenkrad nach unten und ganz hinten einstellen und den Airbag gemäß Herstelleranweisungen ausbauen (gemäß den Bestimmungen von Motor-Talk darf dies hier nicht beschrieben werden).

Die Batterie ist dazu auf jeden Fall zu rennen!

 

Wenn der Airbag ausgebaut ist, sieht ma die 4 Torx 15 Schrauben (Bild 16) welche ausgebaut werden müssen (Bild 17).

Nun kann der Rahmen im Lenkrad vorsichtig nach vorn abgezogen werden. Hierbei auf die Clips achten die im Lenkrad den Rahmen halten (Bilder 18, 19, 20).

Den Rahmen nicht zu stark rausziehen, da die Kabel noch angeschlossen sind und der Rahmen sonst brechen kann. Vorsichtig arbeiten!

Wenn der Rahmen ca. 5mm vom Lenkrad abgezogen ist, können die ersten Stecker getrennt werden (Bild 21).

Anschließend sind die Stecker der Schaltwippen zu trennen (Bild 22). Ich habe die Stecker an den Multifunktionstasten des Rahmens getrennt (Bild 23).

Anschließend kann der Rahmen abgenommen werden (Bild 24).

 

Nun ist der Blick frei auf die Schaltwippen (Bilder 25, 26) und nachdem die Torx10 Schrauben gelöst sind, können die Wippen nach hinten aus dem Halter ausgeschwenkt werden (Bild 27).

 

Umbau der Schaltwippen

 

Als nächstes sind die originalen Wippen zu zerlegen (Bilder 28, 29).

Hierbei kann die Achse nicht wie bei den A4 Wippen von unten rausgedrückt werden.

Bei den TT Wippen muss die Nut mittig der Achse (Bild 30) mit einem sehr dünnen Schlitzschraubendreher nach oben geschoben werden (Bild 31).

Jetzt kann mit einer Zange die Achse nach oben entfernt werden (Bild 32).

Das Innenleben der originalen Wippen kann nun in die neuen Wippen eingebaut werden (Bild 33).

Dazu das Innenleben in die Wippe legen (Bild 34) und die Achse von oben wieder einstecken (Bild 35).

Jetzt sind die neuen Wippen wieder einbaubereit.

 

Einbau der Schaltwippen

 

Die Schaltwippen von hinten mit der Rastnase in die Aufnahme in das Lenkrad einschwenken und die Torx10 Schrauben befestigen (Bild 36).

Sind beide Wippen verbaut (Bild 37) werden die elektrischen Anschlüsse umgekehrt zum Einbau an den Rahmen wieder angeschlossen. Hierbei ist auf die korrekte Lage der Schaltwippenkabel auf beiden Seiten zu achten (Bild 38), da sonst die Kabel beschädigt werden können!

 

Den Rahmen einclipsen (Bild 39) und die Torx15 Schrauben verbauen (Bild 40).

 

Den Airbag gemäß Herstellervorgabe verbauen, Batterie anklemmen und Fehlerspeicher löschen.

 

Jetzt kann die neue Optik genossen werden (Bild 41).

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 30.03.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

Besucher

  • anonym
  • Kutsche71
  • Knausen
  • d-o-n
  • The_Organist
  • Easyplus
  • Sportbacke14
  • phantomlake
  • Audix
  • CorsaBmatrix

Blogleser (154)

Blogautor(en)

micha225 micha225

VCDS Service und Umbauten

Audi