• Online: 1.299

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

29.06.2021 23:30    |    andyrx    |    Kommentare (67)    |   Stichworte: 208 Cabrio, CLK, Mercedes

Hallo Motortalker ,

 

Ich hab ein wenig aufgeräumt....den Kia Sorento 2,5 CRDI hab ich verkauft mit fast 350.000km auf der Uhr weil kein TüV mehr ;)

 

Das BMW Cabrio e36 328i hab ich verkauft weil ich richtig viel Geld dafür bekommen hab mit 230.000km auf der Uhr....:cool:

 

Der Renault Laguna 3 hat erst 65.000km auf der Uhr und nervt mich mit defekter elektrischer Parkbremse ( so ein scheiss kommt mir nicht mehr ins haus ) den werde ich nach erfolgloser Suche des Fehlers verkaufen....

 

Die Werkstatt / Händler hat vieles bei der Suche probiert aber nicht die Lösung des Problems finden können der Fehlerspeicher gab Hinweis auf ABS Block und im Display zeigt er defekte Parkbremse an....Haken dran und weg damit.

 

Im Verkaufsraum des Händlers wo der Laguna in Arbeit war ,steht ein Mercedes CLK 230 Kompressor Bj 2002 mit erst 115.000km auf der Uhr ....während im Showroom ich noch wartete auf den Chef um wegen dem Laguna zu sprechen dort sah ich mir den Wagen genauer an ....Zustand bestechend ( jahreswagen Zustand) der CLK ist auf ihn selbst zugelassen wurde aber nur bei schönen Wetter mal von seiner Frau gefahren ....entsprechend gut sieht der Wagen aus.

 

Wollte ein Cruiser Cabrio haben mit Automatik und eigentlich gerne 6 Zylinder also eher 320CLK aber hier war der wirklich perfekte Zustand entscheidend .....ohne Probefahrt den CLK angezahlt nachdem ich den Preis noch ein wenig angepasst/verhandelt habe.

 

TÜV wird noch erneuert weil ich es wollte damit ich da Ruhe habe für die nächsten 2 Jahre

 

Hatte mir noch einen Volvo C70 Cabrio 2,4T mit 175.000km am Wochenende angesehen für knapp 5000.- war der auspreist aber Klimaanlage ohne Funktion und Airbagleuchte an ,wurde natürlich vorher nicht erwähnt ....ne keine Lust drauf gehabt.

 

Ich sag mal nur dass der CLK in etwa das gekostet hat für was der E36 weg gegangen ist ....mit doppelt soviel Kilometern das macht dann natürlich Spaß

 

Jetzt werde ich erstmal nach Ungarn fahren ( seit September 2020 Corona bedingt nicht mehr bei meinem haus gewesen ) und wenn ich zurück bin den CLK in Empfang nehmen ....freu mich richtig drauf ;)

 

Hab mal hier die technischen Daten:

 

Mercedes

Modellbezeichnung CLK 230 Kompressor Cabriolet

Baureihe CLK-Klasse Cabriolet

Herstellerinterne Baureihenbezeichnung A208

Grundpreis 41.876 Euro

Modellstart 05/2000

Modellende 03/2003

Baureihenstart 06/1998

Baureihenende 03/2003

HSN Schlüsselnummer 0710

TSN Schlüsselnummer 489

KFZ-Steuer pro Jahr 155 Euro

Grundpreis 41.876 Euro

Motor und Antrieb

Motorart Otto

Kraftstoffart Super

Abgasreinigung geregelt

Motorbauart Reihe

Gemischaufbereitung Einspritzung

Aufladung Kompressor

Antriebsart Heck

Getriebeart Schaltgetriebe

Schadstoffklasse Euro3 und D4

Anzahl Ventile 4

Hubraum 2.295 ccm

Leistung in kW 145 kW

Leistung in PS 197 PS

Leistung maximal bei U/min. 5.500 U/min

Drehmoment 280 Nm

Drehmoment maximal bei U/min. 2.500 U/min

Anzahl Gänge 6

Maße und Gewichte

Länge 4.567 mm

Breite 1.722 mm

Höhe 1.380 mm

Radstand 2.690 mm

Kofferraumvolumen normal 237 Ltr.

Kofferraumvolumen fensterhoch mit umgeklappter Rücksitzbank 350 Ltr.

Leergewicht (EU) 1.645 Kg

Zul. Gesamtgewicht 2.050 Kg

Zuladung 405 Kg

Anhängelast gebremst 12% 1.500 Kg

Anhängelast ungebremst 750 Kg

Karosserie und Fahrwerk

Karosserie Cabrio

Fahrzeugklasse Mittelklasse (z.B. BMW 3er-Reihe)

Federung vorne Schraube

Federung hinten Schraube

Bremse vorne Scheibe

Bremse hinten Scheibe

Türanzahl 2

Anzahl der Schiebetüren serienmäßig/auf Wunsch - (Serie) / - (Aufpreis)

Sitzanzahl 4

Servolenkung Serie

Messwerte Hersteller

Beschleunigung 8,70 Sek.

Höchstgeschwindigkeit 233 km/h

Verbrauch Innerorts 14,50 Ltr. / 100 km

Verbrauch Außerorts 7,30 Ltr. / 100 km

Verbrauch Gesamt 9,90 Ltr. / 100 km

Tankgröße 62 Ltr.

Sicherheitsausstattung

Airbag Fahrer Serie

Airbag Beifahrer Serie

Seitenairbag vorne Serie

Kopfstützen hinten Serie

ABS Serie

Bremsassistent Serie

Bremsassistent - Bezeichnung Bremsassistent

Antriebsschlupfregelung Serie

Antriebsschlupfregelung - Bezeichnung Antriebsschlupfregelung

Fahrdynamikregelung Serie

Fahrdynamikregelung - Bezeichnung Elektronisches Stabilitätsprogramm

Nebelscheinwerfer Serie

Xenon-Scheinwerfer 957 Euro

Regensensor 110 Euro

 

 

 

 

Dann noch den Renault Laguna verkaufen und schon etwas Ordnung geschaffen :p

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

15.06.2021 23:27    |    andyrx    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 1 (JC), 4x4, Allrad, Dacia, Duster, Honda, Kia, Shadow, Sorento

Hallo Motortalker,

 

Das war schon ein sehr spezieller Tag heute ....3 TÜV Termine an einem Tag direkt hintereinander hatte ich auch noch nicht :p

 

 

Im Juni waren 3 meiner Fahrzeuge TÜV fällig .....derzeit nur mit Terminabsprache ( Corona bedingt ) gibts ein Hauptuntersuchung ....zweckmäßiger Weise gleich 3 Termine hintereinander gemacht ;)

 

12 Uhr der Dacia Duster DCI 4x4 aus 2015 mit 100.000km auf der Uhr und scheckheft gepflegt ....war kein Problem für den Dacia und zügig klebte neue Plakette ohne Mängel am Auto ;)

 

13 Uhr war die Honda VT 600 dran aus BJ 1991 mit erst 11.000km ....ging flott und unproblematisch neue Plakette ohne Mängel nur Hinweis wegen Reifenalter sonst war da nix....typisch Honda auch die Motorräder sind grundsolide.

 

14 Uhr der Kia Sorento 2,5 CRDI aus 2004 mit jetzt 343.000km....kam an die Reihe und was ich vermutete traf ein ....substantiell noch gut aber doch in Summe Zuviel dran zu machen.

 

Die Mängel

 

Lenkung verliert Öl

Stabilager hinten

Traggelenke vorne beide mit Spiel

Querlenkerlager oben links mit Spiel

Nebelscheinwerfer rechts ohne Funktion

Kennzeichenleuchte Links ohne Funktion

Scheinwerfer leuchtweiten Regelung links ohne Funktion

Bremsleitungen vorne korrodiert

 

Sonst durchaus in Ordnung der Wagen und Fahrzeug fährt auch ordentlich ....Motor / Getriebe und bremst einwandfrei aber hat seine Gebrauchsspuren....war halt mein Auto für Wald und Wiese mit den Hunden.

 

Gekauft vor 2 Jahren mit neuen TÜV ....für schmale 1700.- Euro mit 328.000km

Investiert hatte ich in das Verteilergetriebe ( 80.- Euro bei EBay ) plus 300.- Einbau und neue Bremse hinten 180.- Euro

 

15.000km gefahren und Spaß gehabt damit....schätze mal das ich noch 800-1000.- Euro für bekomme.....die Sachen sind machbar aber nicht in Deutschland in einer Werkstatt zu regulären Stundensätzen.

 

Ich mag den Sorento und er ist qualitativ weit besser als der Frontera den ich zuvor hatte....Ciao Sorento Inserat ist schon erstellt.

 

Dacia und Honda hab ich mängelfreie HU erwartet ....das war für mich eigentlich Formsache ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

15.06.2021 00:31    |    andyrx    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 3er, BMW, Cabrio, E36, Youngtimer

Hallo Motortalker ,

 

Das BMW 328i Cabrio hatte ich im Frühjahr 2019 gekauft mit 215.000km auf der Uhr ....Besonderheit eine Tartarini LPG Anlage ( reserveradmulde ) und eine abnehmbare Anhängerkupplung.

 

Hätte es seinerzeit bereut 2015 mein schönes rotes 325i Cabrio verkauft zu haben und dann 2019 bei EBay Kleinanzeigen das Auto gefunden ....LPG fand ich klasse und die AHK auch ;)

 

Zustand nicht perfekt aber in Ordnung und der Preis war damals ein Schnäppchen.

 

Prima —} Kupplung und Bremsen sowie Reifen ( 225/45r17) war kurz vor Kauf von Vorbesitzer erneuert worden und für damals recht frischen TÜV einiges am Fahrwerk erneuert worden....und auch Rost wurde entfernt und geschweißt sowie lackiert.

 

nicht so dolle —} das Heckfenster war damals schon geflickt und den ein oder anderen Kratzer hat im Laufe der Jahre bekommen ( BJ 1995)

 

Viele Extras hat er nicht ....die wichtige Sitzheizung wenn man auf Leder sitzt hat es aber und es ist in gutes Pioneer CD Radio verbaut ....den von mir so geschätzten Tempomat hat es aber nicht.

 

 

Der BMW wirkt auch heute mir nun 230.000km nicht ausgeleiert ,springt immer sofort an und braucht wenig / kaum Öl ....auch die Hydrostössel sind noch nicht laut was bei Gas Betrieb schon mal klasse ist.

 

Schaltung noch immer geschmeidig ,jedoch ist das Einmassenschwungrad der verbauten Kupplung zwar sportlicher aber nicht so komfortabel wie das ursprüngliche Zweimassenschwungrad ....man muss konzentriert einkuppeln.

 

Fahrwerk poltert nicht und ist Spurtreu ....ist schon erstaunlich wie flott sich dieser Youngtimer noch immer über die bergigen Strecken der Rhön bewegen lässt ....der drehfreudige 2,8 Liter 6 Zylinder Motor trägt seinen Teil dazu bei ,Überholmanöver sind schnell erledigt und machen Spaß.

 

Im Schnitt braucht der 328i entweder 10 Liter Benzin oder 12 Liter Gas ....gemessen am Alter und Gewicht ( 1500kg ) des solide gebauten Cabrios ist das völlig OK....wobei mein Peugeot 607 V6 3,0 braucht auch nicht mehr,fahre aber wahrscheinlich mit dem schweren und großen Peugeot etwas ruhiger ;)

 

Die Fahrleistungen sind auch heute noch als durchaus sportlich zu bezeichnen Vmax nach Tacho 245km/ was nach GPS immer noch 235 echte sind und den Spurt auf 100km/h unter 8 Sekunden waren damals wie heute eine Ansage :cool:

 

Der 2,8 Liter Motor ist durchzugsstark und hat für einen Saugmotor ein ordentliches und sehr gleichmäßiges Drehmoment.....man muss nicht oft schalten damit man zügig unterwegs ist.

 

Erstaunlich ist die für ein älteres Cabrio recht hohe Anhängelast von 1550kg

 

Das vollelektronische Verdeck ist über die Jahre etwas lahm geworden und damit es sich vernünftig zusammenfaltet beim öffnen steige ich ohnehin immer aus und lege es richtig bevor sich der Deckel schließt.....schließen geht langsam aber ohne aussteigen.

 

Verdeck ist auch bei Platzregen dicht und macht diesbezüglich keine Probleme.

 

Was gab es an Reparaturen ??

 

Viskolüfter dessen Kupplung ( 200.-€)

 

Kühler und Thermostat 350.-€

 

Kühlmittelstandsensor 40.-€

 

Stossdämpfer vorne 300.-€ ( verhindert letzte TÜV Plakette )

 

TÜV Prüfer beim letzten TÜV ( Oktober 2020) war sonst gut zufrieden mit dem Wagen und auch die LPG Anlage läuft gut.

 

LPG lässt das Cabrio natürlich sehr preiswert fahren bei 60 Cent je Liter ...fahre ich forciert sportlich fahre ich aber mit Benzin ( zwecks Motorschonung) und zum Cruisen fahre ich mit LPG.

 

Erstaunlich ( ich beobachte den Markt oft ) ist der erhebliche Preisanstieg für gute e36 Cabrio insbesondere mit den 6 Zylinder Motoren ....unter 5000.- braucht man gar nicht mehr schauen.

 

Vorteilhaft ist das im E36 Cabrio auch meine Hunde mitfahren können was bei meinem Mazda RX7 Cabrio nicht geht.....soviel Platz wie in meinem ehemaligen Chrysler Stratus Cabrio hat es zwar nicht aber es reicht.

 

Empfinde den schwarzen Lack meines Cabrios zwar etwas langweilig ( gefühlt ist jedes zweite E36 Cabrio schwarz ) und fand ich mein knallrotes 325i Cabrio damals sportlicher ....aber das E36 ist immer noch ein zeitlos schönes Fahrzeug mit dem man sich auch heute noch gut angezogen fühlt.

 

Der Wagen hat einen schönen Klang auch wenn mein ehemaliger 325i Cabrio nich etwas schöner vom Sound war.

 

Bisher hat mich der Wagen nicht enttäuscht und macht noch immer viel Spaß ....die Reparaturen lassen sich gemessen an Laufleistung und Alter noch vertreten und hoffe das bleibt so.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

07.06.2021 18:30    |    andyrx    |    Kommentare (222)

Oberleitung für Elektro LKW auf der Autobahn A5 bei MörfeldenOberleitung für Elektro LKW auf der Autobahn A5 bei Mörfelden

Hallo Motortalker,

 

Bin heute die Autobahn A5 gefahren und wurde bei Mörfelden ( zwischen Darmstadt und Frankfurt ) auf 10 Kilometern daran erinnert das die Zukunft in Deutschland elektrisch ist ......auf rund 10km wurde vor einigen Jahren eine so genannte Teststrecke mit Oberleitungen gebaut für LKW ....der Hinweis auf Schildern „Teststrecke Elektro Highway“ deutet auf große Visionen hin und daran das da viel Geld verbaut wurde ....:eek:

 

Habe noch nie einen elektrischen LKW gesehen der das genutzt hat und es erscheint auch irgendwie eher unwahrscheinlich das dies künftig geschehen wird ....

 

Müsste ja auch dann ein Fahrzeug sein was genau auf diesen 10km Fracht bewegen muss :p

 

Keine Ahnung was aus diesem teuren Schildbürgerstreich werden soll ....erinnert mich eher an Brücken die unmotiviert in der Gegend stehen ohne Straße dazu :D:D

 

Kenne so eine Strecke auch ähnlicher Länge zwischen Hamburg und Lübeck ....auch dort niemals ein passendes KFZ gesehen ....

 

Besser wäre es sicherlich gewesen das Geld der deutschen Bahn zu geben um noch nicht elektrifiziertes Streckennetz umzurüsten .....da würde ich das ja verstehen.

 

Eure Meinung dazu interessiert mich ....bzw. wer weiß mehr darüber

 

Verschwendung von Steuergeld oder passiert damit noch was sinnvolles ....:confused:

 

Welche Zukunft hat Elektro bei LKW bzw. wie sieht das im Güterverkehr künftig aus ....??

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

01.06.2021 22:58    |    andyrx    |    Kommentare (72)

Hallo Motortalker ,

 

Hab mir heute Abend ein Auto angeschaut .....weil in der Nähe und Angebot interessant ;)

 

Ein BMW Cabrio e93 330D aus Mitte 2007 seit 2009 in zweiter Hand seriöser Vorbesitz in meinem Alter ....Auto hat 212.000km gelaufen und TÜV bis 8/2022.

Letzter Ölwechsel bei 208.000km hinten neue Bremse komplett.

 

Stand jetzt halt 4 Wochen im Hof und war deshalb nicht picobello sauber sondern ziemlich verstaubt ....Probefahrt einwandfrei und zieht auch ordentlich ab ( war auch auf Autobahn) Dach völlig OK.

 

Besitzerin ist jeden Tag damit zur Arbeit gefahren 35 km einfache Strecke....gutes Fahrprofil für einen Diesel und ist nun umgestiegen auf Elektro Fiat 500 Cabrio.

 

Ausstattung ist überschaubar .....Leder und Sitzheizung sowie 19 Zoll Sommerreifen ( neuwertig ) und 17 Zoll Winterräder ( auch noch sehr gut) viel mehr hat er nicht.

 

Den Renault Fluence gebe ich meiner Tochter weil mit meinem Enkelchen ein 4 Türer mit Platz einfach besser ist als das Citroen C4 Coupé ....

 

Der Kia Sorento 2,5 geht weg ....und den Renault Laguna weiß ich nicht

 

Bei dem BMW reizt mich der tolle Motor und das einfach schöne Design und der gute Preis ....für 8250.- kann ich ihn haben.

 

Bis morgen überlege ich noch ....der Preis ist gut keine Frage zumal Vorgeschichte stimmt.

 

Ob das vernünftig ist bleibt die Frage die ich sicherlich eher mit nein beantworten würde.....die Laufleistung schreckt mich jetzt nicht unbedingt ab denn diese 3 Liter Motoren sind robust.

 

Bei diesem M57 ist die Steuerkette vorne und nicht an der Rückseite des Motors ....man liest da ja einiges an Szenarien.

 

Mal sehen was ich mache .....;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • ToledoDriver82
  • Swissbob
  • dimaaa
  • Stephan-BV
  • xexsos
  • andyrx
  • ruebi-1
  • u-96

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1534)

Archiv