• Online: 4.736

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

22.02.2011 10:46    |    andyrx    |    Kommentare (193)    |   Stichworte: Audi, Auto, Jaguar, Leistung, PS, Sicherheit, Vmax

darf es auch etwas mehr sein..??rdarf es auch etwas mehr sein..??r

Moin Motortalker

 

auch wenn die Spritpreise steigen und Mehrzahl der Autofahrer meist nicht schneller als 160km/h fahren...PS sind gefragt und so steigt die Zahl der durchschnittlichen Pferdestärken in deutschen Autos Jahr für Jahr weiter...:eek:

 

dazu folgender Artikel:

Zitat:

trotz hoher Spritpreise sind PS-starke Autos in Deutschlands gefragt wie nie. Nach dem "PS-Knick" von 2009, dem Jahr der Abwrackprämie mit vielen verkauften Kleinwagen, steigen die Zahlen seit 2010 wieder an, wie Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen errechnete. Im Januar 2011 hatten die in Deutschland verkauften Neuwagen demnach im Schnitt 133,6 PS unter der Haube.

 

Seit 15 Jahren werden die Autos immer stärker

Damit sind die Wagen im Schnitt drei PS stärker als 2010. In dem Jahr lag der Durchschnitt bei 130,5 PS, 2009 nur bei 118 Pferdestärken. Mit dem neuerlichen PS-Rekord wird ein Trend fortgeführt, der bereits seit 15 Jahren anhält. 1995 lag die durchschnittliche Leistung der Neuwagen noch bei 95 PS.

Quelle und ganzer Artikel--> http://auto.t-online.de/.../index

 

Ich kann es irgendwie nachvollziehen....auf langen Reisen oder auf der Autobahn ist es einfach entspannend über reichlich Reserve zu verfügen,eine Fahrt in meinem Jaguar XKR ist eben was anderes als in meinem Audi wo die 143PS dann doch bei schneller Fahrt nicht mehr souverän sind:eek:

 

Klar die 143TDI Pferde im Audi sind vernünftig und reichen im Alltag aus....aber die 367PS im Jaguar sind in allen Lebenslagen entspannt und es ist jederzeit genug Dampf vorhanden um entspannt zu reisen aber auch zügig zu beschleunigen....was auf Dauer dann natürlich teuer wird:cool:

 

Wie seht ihr das.....??

 

auch immer mehr PS oder persönliches ''Downsizing''..??

 

gespannte Grüße

 

Andy


24.02.2011 08:33    |    stef 320i

Darf ich als Fahrer Eurer "Zielgruppe" (300 PS) mal was zu sagen?

Ich fahr das Auto weils mir Spaß macht! Schonmal mit 300 PS+ ne Bergstraße mit Serpentinen hoch gefahren? Nein? Na dann macht das mal und ihr wisst wovon ich rede.

 

Das ist einfach ein Hobby. Wenns mir keinen Spaß machen würde, hät ich mir auch nen 320i kaufen können, der sieht genau so aus wie der 335i. Nur macht der halt nicht annähernd die gleiche Laune.

 

Alles bis 100 PS: Fortbewegungsmittel

Alle drüber: Hobby und Spaß dran

 

So seh ich das zumindest. Ich setz mich zB gern am WE ins Auto und fahr in die Berge oder einfach über Landstrassen. Bin ich nun mit geringer Potenz gesegnet, weil ich andere Hobbys hab oder wie? :)


24.02.2011 09:11    |    Bluesilentpro

@yo-chi

DU hast einen Diesel. Das gibt durch die nm einen ordentlichen Ruck in einem schmalen Drehzahlbereich, der dir dann vorkommt, als wärst Du gut motorisiert. Wenns aber drauf ankommt, ist die Leistung für nen Passat eher mau. Klar, es reicht, aber Spass machts nicht. Du kannst da einen Diesel nicht mit Benzinern vergleichen, da der eine andere Charakteristik hat.

 

@stef

Bei heutigen Autos fängt der Spass erst bei über 200PS an. 120-140PS können verdammt lahm sein, siehe Hyundai Coupe oder Fiesta 1.6. Die 160PS in meinem MX-5 reissen mich auch nicht grad vom Hocker, da er als Sauger einfach zu wenig Hubraum hat.


24.02.2011 09:17    |    Meik´s 190er

Zitat:

Alles bis 100 PS: Fortbewegungsmittel

Alle drüber: Hobby und Spaß dran

Kurz und knapp auf den Punkt gebracht :)


24.02.2011 09:37    |    stef 320i

@Bluesilentpro:

 

Klar, 140 PS bei 2 Tonnen machen keinen Spaß. 140 PS bei ner Tonne dagegen schon :) Leistungsgewicht muss halt stimmen.


24.02.2011 10:13    |    Caven

Also bei mir sinds 204 PS aus einem 2.7 Bi-Turbo V6 Diesel ( Automatik) mit 450 NM. Für mich die ideale Motorisierung. Ich fahre zu 90 % nur BAB ohne Tempolimit. Mein Auto ist zwar mit 1768 kg kein Leichtgewicht aber jederzeit flott auf Tempo ( wobei für mich entspanntes Fahren ein Geschwindigkeitsbereich von ca. 160 km/h bedeutet).


24.02.2011 10:19    |    EierFanta©

Liege mit meinen in 2010 neuzugelassenen 147PS knapp über dem Bundesdurchschnitt und finde mich ausreichend motorisiert. Obwohl ich mich persönlich von 205 *Dieselps* auf die besagten 147 *Benzinerps* downgesized habe.

 

Empfinde die 147PS als ausreichend. Aber wohl nur deshalb, weil sich auch mein Fahrprofil geändert hat. Als ich noch den Diesel hatte war ich viel Überland und auf BABs unterwegs, da waren 440NM im unteren Drehzahlbereich sehr entspannend. Da ich jetzt fast nur noch innerstädtisch unterwegs bin, war der Umstieg auf den schlapperen Benziner kaum merklich. Obwohl man *natürlich* einen eklatanten Unterschied im Beschleunigungsverhalten der Fahrzeuge merkt, insbesondere wenn man mal auf die Autobahn fährt.

 

Da die Fahrzeuge heute immer schwerer werden ist ein Anstieg der PS Zahlen normal. Denke mal nicht, dass die Wagen viel spritziger als vorher geworden sind, wie hier schon erwähnt wurde, die zitierte Statistik sagt ja nichts über die Kg/PS aus.


24.02.2011 10:46    |    Sonntagnachtsfahrer

Was die Leistung natürlich immer noch bringt, ist Endgeschwindigkeit. Ich kann zwar keinen Audi 90 bei der Beschleunigung abhängen, aber auf 254 kommt der nicht..

Freilich nützt das alles nicht mehr viel heute bei der Verkehrsdichte (speziell die der LKW) und den ganzen Schleichern.


24.02.2011 10:58    |    andyrx

sonntagnachts geht so etwas durchaus:p

 

mfg Andy


24.02.2011 11:18    |    Zephyroth

Zitat:

Da die Fahrzeuge heute immer schwerer werden ist ein Anstieg der PS Zahlen normal. Denke mal nicht, dass die Wagen viel spritziger als vorher geworden sind, wie hier schon erwähnt wurde, die zitierte Statistik sagt ja nichts über die Kg/PS aus.

Zum einen wurden die Leistung an das Gewicht angepasst (so war der Golf IV der erste Golf, bei dem die kleinste Motorvariante 70PS hatte), zum anderen sind die Autos tatsächlich schneller und agiler geworden. Früher waren Beschleunigungen von 0 auf 100 von 12sec durchaus normal, das galt sogar schon als recht gut. Heute schaffen die meisten Autos diesen Sprint in 10sec, der Trend geht inzwischen sogar schon zu sportlichen 8sec. Hätte ich vor 20 Jahren prophezeiht, das ein normaler Kompaktwagen in unter 9sec auf 100 geht, hätte ich viel Gelächter geerntet (der Ur-GTI brauchte 10sec und war damit sportlich).

 

Geht man in das Segment der sportlichen Wagen, dann sollte man als Hersteller schon die 7sec deutlich unterbieten um am Markt bestehen zu können. Meistens findet man in dieser Klasse dann Kompakte mit um die 200PS.

 

Grüße,

Zeph


24.02.2011 11:22    |    mousejunkie

toll. da kann man sich aber auch ein dickes + auf die fahne schreiben, wenn man einem audi80 davonfährt... an der abfahrt hat der audi dich dann auch wieder eingeholt. :D 


24.02.2011 14:23    |    Sonntagnachtsfahrer

Unterschätz die alten Kisten nicht. Ein Audi 90 2.3E hatte 170 PS und ein für heutige Verhältnisse geringes Gewicht.

Die Endgeschwindigkeit war halt trotzdem geringer.


24.02.2011 21:48    |    Rostlöser144

Zitat:

24.02.2011 09:11 | Bluesilentpro

 

@yo-chi

DU hast einen Diesel. Das gibt durch die nm einen ordentlichen Ruck in einem schmalen Drehzahlbereich, der dir dann vorkommt, als wärst Du gut motorisiert. Wenns aber drauf ankommt, ist die Leistung für nen Passat eher mau. Klar, es reicht, aber Spass machts nicht. Du kannst da einen Diesel nicht mit Benzinern vergleichen, da der eine andere Charakteristik hat.

Mir machts sehr viel Spaß und da ich bei meiner jährlichen Fahrleistung von etwa 30.000 km keinen Benziner zahlen möchte, fahre ich eben Diesel. Deswegen vergleiche ich meinen Diesel natürlich mit anderen Diesel. Benziner interessieren mich nicht die Bohne.

75 PS würden reichen, 110 PS wären ganz ordentlich, aber die 140 PS find ich einfach zuviel. Brauch ich halt einfach nicht, beim beschleunigen schalt ich bei 1.400-1.600 Umdrehungen hoch, erst ab 1.750 Umdrehungen gibts ordentlich Ladedruck, soweit komm ich nie. Aber wenn ich mal das Drehmoment nutzen will, dann brauch ich nur etwas weiter drehen und hab nen schönen Schub und ordentliche Leistung. Zugleich sehr sparsam. Für mich ist das Konzept perfekt. :)

 

Dass hier im M-T Forum lauter Autoverrückte sind bei denen unter 200 PS nix geht ist mir schon klar.

Aber hey lieber nen 140 PS Diesel als nen 192 PS Benziner. ;)


24.02.2011 21:53    |    Sonntagnachtsfahrer

Aber mit 140 PS erreicht man keine ausreichende Endgeschwindigkeit. So ein Fahrzeug kann ich nicht benutzen; damit wäre es mir nicht möglich, rechtzeitig zur Arbeit zu erscheinen.


24.02.2011 22:00    |    andyrx

Das ist Unsinn:eek:

 

MfG Andy


24.02.2011 22:27    |    Sonntagnachtsfahrer

Ich schreib für dich nächstes Mal ein Ironietag dran. ;)


24.02.2011 22:28    |    Bluesilentpro

Nein, Ironie.:D


25.02.2011 09:06    |    meggi 2001

Eins kann man nie genug haben und das ist Leistung,denn schließlich leben wir

in einer Leistungsgesellschaft;) leider sind viel PS und der damit verbundene

hohe Verbrauch (denn von nix kommt nix) im Alltagsbetrieb für die meißten

nicht finanzierbar deshalb kommt auch für mich leider nur ein Kompromiss

aus Leistung und Verbrauch also ein halbwegs kräftiger diesel infrage.

Wenns dann mal etwas mehr sein darf hol Ich mir halt übers WE einen

Schnellläufer ( Ich schaff beim Daimler aber bei anderen Firmen

gibt es sowas sicher auch) und blas den mal ordentlich über die Autobahn

irgentwie müssen die geforderten 1500KM ja zusammen kommen.


25.02.2011 13:08    |    där kapitän

Zitat:

Bin ich nun mit geringer Potenz gesegnet, weil ich andere Hobbys hab oder wie?

Durchaus nicht. Öhm, naja, das vermag ich nicht zu beurteilen. :D

306 PS sind schön, dabei zu haben.

Aber für den Alltag Geldverschwendung. Wie Du schon sagst, Hobby. Gönne ich jedem. Meine Frau hat mir auch nen Unimog-Tag zum 30ten geschenkt :)

 

Jeder so, wie er es braucht :)

Aber lächerlich sind die Gestalten trotzdem, die sich 240 PS holen und dann zu doof zum Überholen sind. Die überhol ich auch mit 45 PS, wenn es geht.

 

cheerio


26.02.2011 16:56    |    micci1

Ich fahre selbst ein 200 PS Auto und muss sagen das man die Pferdchen auf deutschen Straßen sowieso nicht richtig ausfahren kann. Überall Geschwindigkeitsbegrenzungen Hindernisse auf der Straße............

 

Höchstens auf der Autobahn, aber das macht auch nicht so viel Spaß.

 

 

@där kapitän

 

Manche überholen auch mit 240 PS noch nicht weil sie erst beim Warmfahren sind. Es gibt aber auch einfach solche Idioten wie mich die statt Super Normal getankt haben und deshalb etwas dahinschleichen. :D


26.02.2011 22:16    |    Stefan Payne

Warum denkt man bei PS immer gleich an Höchstgeschwindigkeit bzw dass man das nie ausfahren könnte!?

 

Meine Supra hat/hatte 238Pferde unter der Haube, dennoch habe ich sie auch recht häufig laufen lassen, ohne dabei schneller als 160-180 auf der Bahn zu fahren (selten auch mal 200, laut Geschwindigkeitsschätzgerät).

 

Die Möglichkeit die Leistung des eigenen Gefährtes in Beschleunigung umzusetzen besteht nämlich auch mit stärkeren Autos. Das ist auch der Hauptgrund, ein stärkeres Auto zu fahren (sich an der Beschleunigung bzw Suveränität) erfreuen zu können.

 

Wie unser Walther mal sagte:

Zitat:

“Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen”


26.02.2011 22:20    |    chris_C

Sehe ich auch so. Endgeschwindigkeit ist mir egal, Elastizität bei Überholvorgängen wichtig.

Wenn ich AB fahre und meine Familie an Board ist fahre ich ohnehin selten schneller als 160km/h.


27.02.2011 07:49    |    micci1

Na, ja stures Geradeaus beschleunigen ist nicht so mein Ding. Auf der Bahn mal den Motor ausdrehen und rauf beschleunigen ist auch kein richtiges Ausfahren. Zumindest nicht für mich.

 

Wenn man die Pferdchen ordentlich ausfahren will dann muss man schon fast ständig die höchste Anzahl an PS abrufen. Außerdem ist Kurven fahren und bremsen ebenso wichtig.


27.02.2011 08:06    |    Thomas c180be

@micci1

 

 

Mit 200 PS muss dein Corsa ja abgehen wie Hölle.:D


27.02.2011 11:53    |    Hadrian

Leider gewöhnt man sich sehr schnell an die Leistung. Ich kann mich noch gut erinnern, daß ich mit den ~200PS in meinem alten E34 ausgesprochen zufrieden war. Heute jedoch stellt ein Fahrzeug dieser Leistungsklasse eine unzumutbare Härte für mich dar. Die 400PS in meinem derzeitigen Auto empfinde ich als angenehm und keineswegs übertrieben. Nach menschlichem Ermessen kann ich daher ausschließen, jemals wieder einen Wagen mit unter 300PS im Alltag zu bewegen. Realistisch betrachtet wird das nächste Fahrzeug wohl deutlich über 500PS besitzen - z.Z. geht die Tendenz in Richtung 564PS...:cool:


27.02.2011 13:48    |    2literturbo

Wenn man es mal nüchtern betrachtet ist es eigentlich volllkommen krank mit derart hohen leistungen eine einzelne person in einem blechkarren zu bewegen. Die pure verschwendung, aber macht eben verdammt viel spaß:D


27.02.2011 22:37    |    micci1

@Hadrian

Wenn ich so viel Kohle wie du hätte dann würde ich auch in kein Auto mehr steigen das unter 500 PS hat. :D

 

@Thomas c180be

Jo er geht ganz gut :D


01.03.2011 13:08    |    grande_cochones

Auf jeden Fall werde ich mich steigern.

 

Bisher: Golf2 54PS -> e36 Compact 102PS -> gesteigert auf 170PS (laut Papier)

 

das nächste sollte da nicht drunterliegen und auch nicht unter 6 Zylinder haben.

 

Ich benutze meine PS schon und das nicht nur auf der Autobahn. Ich fahre gerne schnelle Landstraßenpassagen, beschleunige zügig aus einer Kurve heraus und genieße täglich den Sound, die Charakteristik und eben die Beschleunigung.

Dagegen gibt es keine Argumente und absprechen kann mir das auch keiner.;)


01.03.2011 13:20    |    Habuda

Wie bekamst du denn aus 1,6Liter 4 Zylinder 68 Ps zusätzliche Ps raus?


01.03.2011 13:25    |    Thomas c180be

Laut Profil: 323ti compact ;)


01.03.2011 13:27    |    Habuda

Ach so.

 

Ich ging davon aus er habe seinen 316ti auf 170 PS gesteigert. Kann man ja auch missverstehen ;)


01.03.2011 13:27    |    trigg3r

also mein letzter wechsel ging von 4zyl 90ps (escort, welchen ich bis zum ende gefahren habe) auf 6zyl t 250ps.

der wechsel fiel mir leichter als gedacht, und fahren ist sooo viel entspannter geworden.

man hat halt immer verfügbare ressourcen. ich vermute auch beim nächsten auto wirds leistungsmäßig nicht weniger werden.


01.03.2011 14:52    |    Zephyroth

Die Gewöhnung an die Leistung findet sicherlich statt, die Frage ist viel eher, ob ein Auto auch nach längerer Zeit noch Spaß macht. Ich habe bis jetzt 2 Wagen besessen, die sehr gut motorisiert sind. Zum einen war das mein Mazda MX-6 2.5i V6 (167PS) und mein Honda Integra Type R (190PS). Obwohl der Mazda sicherlich kein lahmer Wagen war, ließ der Spaß am Fahren nach 1 1/2 Jahren empfindlich nach. Man gewöhnt sich an das gleichmäßige Hochdrehen des V6 und sein Schnurren, die Beschleunigung wirkt dadurch nach einiger Zeit wesentlich weniger brutal.

 

Zwischenzeitlich gab es ein Downgrade durch die Anschaffung meines Civics auf 140-Diesel-PS (durch den Turbo-Bumms habe ich mich auch lange narren lassen).

 

Danach kam der Integra und ich benutze beide Wagen abwechselnd. Obwohl der Integra dem MX-6 nicht allzu unähnlich ist, habe ich selbst 2 Jahre nach der Anschaffung noch den selben Spaß an der Kiste, wie damals beim Kauf. Von einer ordentlichen Motorcharakteristik kann man eben nicht genug bekommen.

 

Grüße,

Zeph


01.03.2011 16:58    |    grande_cochones

@ Habuda mit nem ebay chip:D

 

Nein, ich habe mir einen M52B25 aus dem 323ti eingebaut (natürlich inkl. allen benötigten Teilen und eingetragen)


14.04.2011 18:42    |    Trackback

Kommentiert auf: andyrx:

 

Fukushima & Kavelstorf--> was hat das mit einem Tempolimit zu tun??

 

[...] ausgemacht:rolleyes:

 

....und warum hat in Deutschland der neu zugelassene PKW in 2010 durchschnittlich 133PS--> Klick ??

 

weil die Deutschen allesamt nur mit 130km/h durch die Gegend eiern wollen....auf einer freien und [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "steht ihr auf PS.. ??--> 133PS sind Durchschnitt 2010"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Renault

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • andyrx
  • gordon-berlin
  • oli.n.s
  • u41b3h9
  • Dynamix
  • Bommel321
  • ToledoDriver82
  • GasHamster

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2261)

Archiv