• Online: 3.741

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

22.11.2021 21:21    |    andyrx    |    Kommentare (216)    |   Stichworte: abs, Cockpit, esp, GH2, Honda, HR-V, Mazda, Peugeot, Sicherheit

Reduziertes Cockpit vom Honda HRV 4x4 aus BJ 2001Reduziertes Cockpit vom Honda HRV 4x4 aus BJ 2001

Hallo Motortalker ,

 

Ich fahre ja gerne etwas ältere Autos und da ist ja bis auf ESP und ABS oft nicht viel mehr an Assistenten an Board.

 

Würde ich in ein Elektrofahrzeug oder Verbrennerfahrzeug neuester Prägung einsteigen wäre die Verwirrung im ersten Moment ob der Flut an Informatioen und Tasten / Bedienungsmöglichkeiten groß :o

 

Das beginnt schon beim unterschiedlichen Cockpit meiner beiden Peugeot ….der 607 V3.0 Platinum aus 2002 und das Cockpit meines 407 Coupé V6 Platinum ( beides die höchste Ausstattung) aus 2007 sind das schon Welten beim Cockpit …einfach ne Generation weiter und zig Tasten und Anzeigen mehr beim 407 obwohl der 607 das Topmodell von Peugeot war ….:cool:

 

Steige ich dann in meinen Honda HR-V aus 2001 mit seinem auf das mindeste reduzierten Cockpit siehe Bild oben ….hab ich mir vorhin die Frage gestellt wieviel braucht man eigentlich wirklich ??

 

Bleibt auch die Frage ob das in Zukunft mit den high Tech im Cockpit auch dauerhaft zuverlässig funktioniert ….letztendlich ist mir lieber etwas weniger darf ruhig sein das was an Bord muss aber dauerhaft und zuverlässig funktionieren ;)

 

ESP und ABS sollten aber schon an Bord sein ….aber Infotainment ist mir nicht wirklich wichtig.

 

Wahrscheinlich muss ich beim gerade erworbenen 407 Coupé tatsächlich mal ne Bedienungsanleitung oder Handbuch nachlesen …ich liebe es :rolleyes:

 

Wie seht ihr das ….was ist euch wichtig bzw. ein must have ??

 

Mein Oldtimer Cabriio von 1989 Mazda RX7 Turbo hat noch nicht mal ABS geschweige ESP :p

 

Bin gespannt auf euer Feedback

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

23.11.2021 16:05    |    andyrx

Über das in der mittelkonsole / Ablagefach fest verbaut Motorola Telefon im Peugeot musste ich hingegen schmunzeln….Nostalgie ohne Nutzwert für mich :cool:


23.11.2021 16:07    |    Goify

Auch etwas obsolet sind die teilweise vorhandenen Aux-In-Anschlüsse. Wer hat noch ein Handy mit Klinkenbuchse. Und es wird wohl kaum jemand seinen Walkman daran anstöpseln.


23.11.2021 16:10    |    Dynamix

Ich hatte mal in nem Golf IV noch so ein fixes Autotelefon gesehen wo man noch diese SIM-Karten im Format einer Telefonkarte reingesteckt hat. Erinnert mich immer an die alte E-Plus Werbung mit Heiner Lauterbach.

 

https://www.youtube.com/watch?v=y_2L0bd0b0Q

 

Gott, auch schon wieder 24 Jahre her.


23.11.2021 16:10    |    andyrx

@Goify

 

Meine beiden Renault ( Laguna 3 aus 2008 und der Fluence aus 2011) hatten diese Buchsen ….ja hab ich auch grinsen müssen ,daran sieht man wie schnell die Zeit vergeht und die Entwicklung voran schreitet.

 

Dafür hatten beide ein gut funktionierendes Key Less Go ….das war schon ein Feature was in der Klasse nicht selbstverständlich war und gut und zuverlässig funktioniert hat ;)


23.11.2021 16:16    |    Goify

Zitat:

@Dynamix schrieb am 23. November 2021 um 16:10:32 Uhr:

Erinnert mich immer an die alte E-Plus Werbung mit Heiner Lauterbach.

 

https://www.youtube.com/watch?v=y_2L0bd0b0Q

Hat der da ne ganze Telefonkarte ins Handy gesteckt? :eek:

Oder war das nur für die Werbung "optimiert"?


23.11.2021 16:18    |    Dynamix

Ich meine solche "Handys" gab es damals wirklich.

 

Edit sagt ja :D


23.11.2021 16:19    |    ToledoDriver82

Solche gab es in der Tat:D


23.11.2021 16:22    |    Goify

Alter. Mitte der 2010er waren Smartphones so klein wie eine Scheckkarte.


23.11.2021 16:23    |    andyrx

Hatten wir da nicht Klapp Handys ??


23.11.2021 16:24    |    ToledoDriver82

Ich hatte die Tage mal mein Sony Ericsson C905 in der Hand, komisch klein, völlig ungewohnt wenn man ein aktuelles gewöhnt ist :D


23.11.2021 16:25    |    ToledoDriver82

Zitat:

@andyrx schrieb am 23. November 2021 um 16:23:00 Uhr:

Hatten wir da nicht Klapp Handys ??

Die kommen wieder:D


23.11.2021 16:26    |    Dynamix

Zitat:

@Goify schrieb am 23. November 2021 um 16:22:11 Uhr:

Alter. Mitte der 2010er waren Smartphones so klein wie eine Scheckkarte.

Als die Dinger wirklich nur telefonieren konnten mussten die möglichst klein sein. Kaum konnte man damit surfen konnten die nicht gross genug sein.


23.11.2021 16:33    |    Goify

Weil die Leute damit ständig Filmchen schauen müssen. Da braucht es schon ne gewisse Größe. :D


23.11.2021 16:39    |    ToledoDriver82

Groß waren sie doch auch am Anfang:D alles kommt irgendwann mal wieder:p


23.11.2021 16:47    |    miko-edv

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 23. November 2021 um 16:19:36 Uhr:

Solche gab es in der Tat:D

Für dieses Siemens S3com hatte der Vorbesitzer meines T4 (VW Werksangehöriger) die FSE im Auto gelassen, als ich ihn 1999 gekauft habe.

Da war es deutlich billiger, damals ein Handgerät (auch in grün wie im Werbespot, daher denke ich da wieder dran) zu kaufen, als die FSE umzubauen.

 

Habe ich dann irgendwann 'rausgeschmissen, als ich merkte, daß der defekte Akku des Telefons über's Wochenende die Autobatterie leer gesaugt hat ...


23.11.2021 16:59    |    ToledoDriver82

Mein Vater hatte 96 sein erstes Handy gekauft,gab es zum Auto mit Einbau inklusive FSE...war ein Bosch oder so mit 6h Akkulaufzeit :D im Octavia wurde es bei Kauf dann ein Siemens M45 und das blieb bis zu meiner Übernahme 2017 verbaut und in Benutzung


23.11.2021 17:52    |    andyrx

Jetzt im Winter freue ich im übrigen sehr über die Assistenz des Allradantriebs in meinem Dacia Duster und dem Honda HRV :p

 

Im übrigen hab ich ESP noch nie als Notfall benötigt ….sprich bisher hab ich die Kurve immer selbst bekommen.. :cool:


23.11.2021 18:03    |    v8.lover

Zitat:

Assistenzsysteme im Auto —} was braucht man wirklich ….

Für mich: ABS. Mehr will ich nicht.


23.11.2021 18:10    |    Dynamix

Zitat:

@v8.lover schrieb am 23. November 2021 um 18:03:06 Uhr:

Zitat:

Assistenzsysteme im Auto —} was braucht man wirklich ….

Für mich: ABS. Mehr will ich nicht.

Keine Airbags, hier wird noch gestorben wie ein Mann :D


23.11.2021 18:24    |    ToledoDriver82

Noch einer der mit wenig zufrieden ist :D


23.11.2021 18:27    |    Goify

Ich will aber noch nicht sterben! :(

 

:D


23.11.2021 18:41    |    Badland

ESP ging bei mir im normalen Fahrbetrieb bisher genau 3x an.

 

Das erste Mal im Katschbergtunnel, da kam mein Frontsensor mit der Tunnelbeleuchtung nicht klar und das KI feierte deswegen Silvester.

 

Das zweite Mal schaukelte sich wegen Seitenwind der Wohnwagen auf, deswegen griff das Anhänger ESP ein.

 

Das dritte und vorerst letzte Mal war letzten Winter auf Eis und Schnee auf der Suche nach Grip :D


23.11.2021 18:45    |    Goify

Und Grip gefunden?


23.11.2021 18:50    |    Badland

Mit Müh und Not konnte ich an der leichten Steigung doch noch anfahren. :D


23.11.2021 19:30    |    Chattengau

Zitat:

@Goify schrieb am 23. November 2021 um 14:58:33 Uhr:

Wenn ich jetzt ne gebrauchte C-Klasse suche, muss ich bei mobile.de zig Kreuzchen setzen und bin froh, deutschlandweit noch 10 Fahrzeuge zu finden. Alles was irgendwie toll sein könnte, ist ein kostenpflichtiges Extra. Wenigstens ist seit 2004 die Klimaanlage serienmäßig verbaut.

Schon mal nach Schiebedach geschaut ? Da bricht es auch von ein paar Hundert auf einzelne Wagen runter..

Und bitte alles, was den Fahrer irgendwie elektronisch von seinem Sitz vertreibt, abschalten, bzw. rausschmeissen !

Was habe ich mich erschrocken, als der "moderne" Ibiza des Freundlichen ("Werkstatt-Wagen") mir signalisierte, zu nah am Rand zu sein.. Bitte, ich möchte den Kram nicht !

Beheizbare FS, Sitzheizung, Schiebedach (!) - mehr braucht es nicht.


23.11.2021 19:34    |    Goify

Genau das Schiebedach oder Panoramadach ist meist der Knackpunkt. Damit wirft man 90 % aller Fahrzeuge raus.


23.11.2021 19:46    |    PIPD black

Es gibt eine Vielzahl an Autos, da findet sich sowas nicht mal als Option.:D


23.11.2021 19:48    |    ToledoDriver82

Je nach Fahrzeug und dessen Alter,ist das auch bei anderen Extras so :D


23.11.2021 19:53    |    Dynamix

Das ist oftmals das Problem. Man bleibt, wenn man bestimmte Optionen möchte, immer an den selben Marken hängen. Schiebedächer sind da so ein gutes Beispiel. Viele potenzielle Modelle bieten nicht mal für Geld und gute Worte ein Schiebedach.


23.11.2021 19:57    |    andyrx

Elektronisches Fahrwerk ….macht durchaus was aus in meinen beiden Peugeots aber unbedingt brauchen tue ich das nicht ….im Zweifel wenn die elektronischen Dämpfer defekt sind ein teurer Spaß :o

 

Da fahr ich eigentlich lieber mit nem gut gemachten normalen Fahrwerk durch die Gegend und gut isses ….

 

Was ich auch künftig meide ist die elektronische Parkbremse ….wenn da mal was dran ist teuer und der Mehrwert erschließt sich mir auch nicht :o


23.11.2021 20:02    |    ToledoDriver82

Zitat:

@andyrx schrieb am 23. November 2021 um 19:57:33 Uhr:

Elektronisches Fahrwerk ….macht durchaus was aus in meinen beiden Peugeots aber unbedingt brauchen tue ich das nicht ….im Zweifel wenn die elektronischen Dämpfer defekt sind ein teurer Spaß :o

 

Da fahr ich eigentlich lieber mit nem gut gemachten normalen Fahrwerk durch die Gegend und gut isses ….

 

Was ich auch künftig meide ist die elektronische Parkbremse ….wenn da mal was dran ist teuer und der Mehrwert erschließt sich mir auch nicht :o

Die Dämpfer waren schon damals kein billiges Vergnügen:D deswegen bin ich ganz froh die nicht zu haben


23.11.2021 20:13    |    Dynamix

Beim Cadillac STS kostete der Satz Magnetic Ride Dämpfer pro Achse glaube ich mal eben 1000€ und das war ohne die Importkosten wie Versand, Zoll, Steuer und so weiter. Gibt allerdings passive Ersatzdämpfer, aber da braucht es dann einen speziellen Widerstand um das Can Bus System auszutricksen, sonst bekommt man immer die Fehlermeldung das die Dämpfer hin sind. Und selbst da ist man für vorne und hinten mal eben bei über 800€ für alles.


23.11.2021 20:14    |    PIPD black

Gleiches gilt wohl auch für die Hinterradlenkung. Wenn man da für die alten Kisten überhaupt noch die Teile bekommt.


23.11.2021 20:16    |    ToledoDriver82

Mazda veranschlagt 670€ pro Dämpfer...sollten welche verfügbar sein,da ist aber noch kein Einbaumaterial dazu :D und in Deutschland traut sich leider keine Firma an die Revision


23.11.2021 20:24    |    andyrx

Auch luftfahrwerke sind etwas was ich meiden würde …..Audi Allroad oder VW Touareg und diverse Mercedes oder der Subaru Legacy die damals teuer damit ausgerüstet wurden sind als gebrauchte Fahrzeuge Sorgenkinder und schwer zu verkaufen weil das sehr häufig defekt ist und richtig teuer ins Budget schlägt das zu reparieren ….käme mir auch nicht und Haus :p


23.11.2021 20:26    |    nobrett

Es ging hier anfangs eigentlich um Assistenzsysteme…. :cool:


23.11.2021 20:27    |    ToledoDriver82

Da der Blockchef noch keine Einwände hatte,gehts wohl noch :D


23.11.2021 20:30    |    andyrx

Na ist doch alles Assistenz oder sagen wir zumindest Extras ;)


23.11.2021 20:31    |    PIPD black

Es gibt ein Assistenzsystem, was ich gar nicht missen möchte: MEINE FRAU! :)


23.11.2021 20:33    |    ToledoDriver82

Das ist aber nicht nur um Auto hilfreich:D


Deine Antwort auf "Assistenzsysteme im Auto —>> was braucht man wirklich …."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Womok
  • Taigaff
  • PIPD black
  • miko-edv
  • bronx.1965
  • JumpN
  • PW2704
  • ULFX
  • Mercedes und ich

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1533)

Archiv