• Online: 5.503

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

18.06.2011 19:28    |    manni9999    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 8N, Audi, Audi TT, Audi TT 8N, Audi TT 8N FAQ, Steuergerät, Technik, Technik - Übersicht, TT, Übersicht, Update

Update CD #1
Update CD #1

 

 

 

Thema Original im Audi TT 8N Forum: -

Thema Audi TT 8N FAQ: Steuergeräte - Firmware updaten / flashen

Status: Fahrbereit - 18.06.2011

 

 

 

Beitrag für die FAQ bearbeitet von manni9999

 

 

 

Übersicht:

  • Jedes Steuergerät stellt im Prinzip einen kleinen Computer oder genauer gesagt einen speziell auf seine Aufgaben zugeschnittenen Microcontroller dar, der zum Betrieb ein Betriebssystem, Programm und Daten benötigt, um seine Aufgabe zu erfüllen. Diese Software bezeichnet man als Firmware.
  • Im Laufe der Zeit kann es sein, das für ein Steuergerät eine verbesserte Firmware vom Hersteller als Update heraus gegeben wird.
  • Falls das Steuergerät updatefähig ist, lässt es sich über die Diagnoseschnittstelle des Fahrzeugs ansprechen und gegebenfalls updaten. Dabei wird der ROM-Speicher des Steuergeräts zuerst gelöscht und dann mit neuem Inhalt (Firmware) beschrieben (geflasht).

 

 

 

Firmware besorgen:

  • Für den Audi TT 8N sind Firmware Updates auschließlich auf CD oder DVD erhältlich. Ein Online-Update mit einem VAG-Tester beim Audi-Händler ist nicht möglich bzw. eventuell verfügbare Updates werden nicht angezeigt.
  • Für den Audi TT 8N benötigt man die CDs 8N0 906 961 und 8N0 906 961 A. Diese sind mittlerweile nicht mehr einzeln erhältlich.
  • Es gibt aber noch eine Sammel DVD 8G0 906 961. Diese ist für ca. 10 Euro beim Audi-Händler erhältlich und enthält unter anderem neben dem Iso-Image 8N0 906 891 ein neueres Iso-Image 8N0 906 891A für den TT 8N.
  • Die Daten sind auch in gepackter Form auf der DVD verfügbar.
  • Die Installations / Update-Anleitungen sind Bestandteil dieser Daten.
  • Auf der DVD wählt man nacheinander die ISO-Images 8N0 906 961 und 8N0 906 961 A aus und brennt sie jeweils auf eine eigene CD.
  • Soweit mir bekannt ist, werden beide CDs benötigt, da die neuere Version anscheinend Firmwarestände der älteren Version voraussetzt.

  • Das Brennprogramm sollte man so einstellen, das es anschließend die gebrannten Daten mit dem Quell-ISO-Image vergleicht, um böse Überraschungen zu vermeiden. ;)
  • Die Installations / Updateanleitungen beider CDs druckt man zweckmäßigerweise aus.
  • Die CDs sind ausschließlich für die Verwendung mit einem VAG-Tester vorgesehen.
  • Es ist NICHT empfehlenswert, Firmware-Dateien aus dem Internet herunterzuladen. Es gibt keine Gewähr, das solche Dateien in Ordnung sind.
  • Es ist NICHT empfehlenswert, mit im Internet erhältlichen Flashprogrammen selber zu versuchen, ein Steuergerät über irgendein OBD-Kabel upzudaten. Es gibt keine Gewähr, das der Updatevorgang überhaupt durchführbar ist oder erfolgreich verläuft.
  • Mit den beiden CDs und der ausgedruckten Anleitung kann man sich dann zum Audi-Händler begeben.

 

 

 

Updates vorbereiten:

  • Die Batterie muß geladen sein. Aus Sicherheitsgründen schließt man ein Batterieladegerät an.
  • Es sollten keine Fehlermeldungen in den Fehlerspeichern der upzudatenden Steuergeräte abgelegt sein. Insbesondere bei Fehlern mit der Spannungsversorgung oder bei Kommunikationsproblemen sollte man von Updates Abstand nehmen.
  • Der VAG-Tester muss ans Stromnetz angeschlossen sein.
  • Spannungsausfälle lassen den Updatevorgang scheitern und können das Steuergerät unbrauchbar machen.
  • Vor dem Update sollte man die Codierung des Steuergeräts auslesen und notieren. Normalerweise bleiben jedoch beim Update die Codierung und Anpassungen erhalten.
  • Für das Update eines Motorsteuergeräts muß man ca. 25 Minuten Zeitbedarf veranschlagen.

 

 

 

Updates finden und übertragen:

  • Man muss mit der älteren CD beginnen.
  • Wenn man gemäß Anleitung vorgeht UND ein Update für das Steuergerät angeboten wird, dann findet sich die Updateoption bei der Eigendiagnose des entsprechenden Steuergeräts im Menü des VAG-Testers, ansonsten nicht. Der VAG-Tester prüft, ob Update und Steuergerät kompatibel sind.
  • Nach dem Update sollte man nochmals kontrollieren, ob für das Steuergerät ein weiteres Update angeboten wird.
  • Erst nach dem Abarbeiten der älteren CD kann man mit der selbstgebrannten CD fortfahren.

 

 

 

Softwarestand beim 3,2er mit DSG:

  • Das Motorsteuergerät 022 906 032 GE - MOTRONIC ME7.1.1G ließ sich von Firmwarestand 5871 auf aktuell 7000 updaten. (Motorkennbuchstabe BHE)
  • Das Getriebesteuergerät 02E 300 046 K - GSG DSG 041 hat aktuell den Firmwarestand 0807 (Getriebekennbuchstabe HAH).

 

 

 

Hinweise:

  • Hinweise, Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung zu den FAQ beachten!
  • Falls der Updatevorgang scheitert, kann das Steuergerät unbrauchbar sein und muß ausgewechselt werden. In so einem Fall fallen schnell Kosten von mehreren hundert Euro an. Ein DSG-Getriebesteuergerät ist z.B. nur in Verbindung mit der kompletten Mechatronik erhältlich und kostet ca. 1200 Euro.
  • Ein Downgrade der Firmware auf eine ältere Version ist nicht möglich.
  • Der Audi-Händler übernimmt im Regelfall keine Verantwortung dafür, das ein Update möglich und erfolgreich ist. Wem das nicht gefällt, sollte von einem Update Abstand nehmen.
  • Falls man z.B. ein Motorsteuergerät mit Chip-Tuning hat, sollte man auf Updates verzichten. Im günstigsten Fall wird die Software des Tuners einfach überschrieben. Bei Fahrzeugen mit DSG kann auch die Software des Getriebesteuergeräts angepasst sein.

 

 

 

Bitte erst die schon vorhandenen Kommentare LESEN, dann DENKEN, dann ANTWORTEN.

 

 

 

Hosted by TT-Lounge


18.06.2011 19:58    |    notting

Anmerkung: Ein µC braucht nicht zwingend ein Betriebssystem, auch wenn das immer verbreiteter wird. Schau mal z. B. hier, die AVRs sind allgemein sehr verbreitet: http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial

 

notting


18.06.2011 20:10    |    manni9999

Ich könnte noch nicht Mal die Frage beantworten, was für Controller überhaupt in den Steuergeräten des TT 8N verbaut sind. :)

Im Motorsteuergerät Bosch ME7.1 anscheinend zwei Infineon 16 bit-Microcontroller.

 

Grüße

 

Manfred


18.06.2011 20:29    |    notting

@manni9999: Das war nur ein allgemeiner Hinweis darauf, dass dein Satz oben eben nicht allgemeingültig ist. Beim ME7.1 sind laut der Webseite zwei C167 drin - hätte so einen um ein Haar auch mal programmieren müssen (im Sinne von Software erstellen, nicht einfach nur eine fertige Software flashen), aber dann wurde es doch ein AVR (allerdings sollte das kein Steuergerät werden, aber im Kfz-"Zubehör"-Bereich). Bin da allerdings nicht mehr auf dem laufenden, bin in den Bereich Desktop-Anwendungsentwicklung für Programme, die irgendeine spezielle Peripherie ansteuern, "abgerutscht". Hat aber auch den Vorteil, dass man nicht soviel löten muss, sondern das an den zuständigen Elektroniker abschieben kann :-)

 

Der Link mit dem AVR diente nur als Beispiel für einen µC, den man auch oft ohne Betriebssystem einsetzt.

 

notting


18.06.2011 20:41    |    manni9999

Ein Bekannter arbeitet bei Infineon ("Seine" Sparte ist jetzt von Intel gekauft worden). :)

 

Ich hatte längere Zeit nach Infos gesucht, ob überhaupt beim TT 8N Firmware-Updates möglich sind.

Mein Freundlicher meinte: "Nö, ich finde da nichts"

Nachdem ich die nötigen Information im Web gefunden hatte und die CDs tatsächlich existierten, habe ich dann meinen Freundlichen erneut belästigt. :p

 

In ca. 4 Wochen kann ich vermutlich auch ewas dazu sagen, ob das Update im Motorsteuergerät irgendeinen für mich merkbaren Effekt hat.

 

Grüße

 

Manfred


18.06.2011 20:47    |    notting

@manni9999: Du verstößt aber damit gegen die oberste Grundregel in diesem Bereich: Never change a running system!

Ich habe zwar nicht deinen ganzen Text gelesen, aber häufig ist es so, dass so ohne größeren Aufwand keine Downgrades möglich sind (=ältere Firmware einspielen, z. B. wenn die neue Probleme macht). Ist z. B. auch bei den Firmwares viele WLAN-Router so.

 

Ich drücke dir trotzdem die Daumen.

 

notting


18.06.2011 20:56    |    manni9999

Ja, du hast Recht, man sollte nicht an einem funktionierenden System herumbasteln. :D

 

Beim 3,2er gab es allerdings häufiger Infos, das mit dem letzten offiziellen Softwarestand beim TT 8N sowohl Verbrauch als auch die Laufruhe des 3,2ers verbessert wurden.

Daher bin ich das Risiko eines Updates eingegangen.

 

Zur Zeit sieht es bei mir so aus, als ob das im Wesentlichen zutrifft.

 

Grüße

 

Manfred


19.06.2011 06:04    |    H1B

Mit dem "flashen" sollte man sehr vorsichtig sein, dabei kann sich auch mal ein Steuergerät verabschieden, das passiert auch schonmal beim Freundlichen mit original Software/Tester...deswegen nur flashen wenn es wirklich Probleme gibt und nicht "nur einfach mal so"...


21.06.2011 12:59    |    mr.b4

sowohl getriebe (DSG) als auch motor des 3.2er laufen mit anderer software viel besser.

 

da würde es sinn ergeben, gleich "richtige" sofware drauf zu machen. ein seriöser tuner geht bei nem defekten steuergerät auch in haftung bzw. zerflasht es gar nicht erst (was bei audi ja schon mal vorkommt *g*)

 

stichwort '"NWT von Zoran und DSG optimierung"


21.06.2011 18:54    |    manni9999

Leider lässt sich das NWT-Tuning bisher nicht in die Papiere eintragen.

Wem das egal ist, für den ist die Software von Zoran (Custom Chips) sicher eine Überlegung wert.

 

Ein seriöser Tuner lädt dir aber auch nicht für 30 Euro Lohn aktualisierte Software in das Motorsteuergerät.

Aber so schnell geht bei vernünftger Vorbereitung auch nichts an einem Steuergerät kaputt.

 

Grüße

 

Manfred


18.08.2011 15:58    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8N:

 

TT 3.2 Software Motorsteuergerät

 

[...] Der letzte Softwarestand ist 7000 bei Fahrzeugen mit DSG. Beim Handschalter weiss ich es nicht genau.

Schau mal hier.

 

Grüße

 

Manfred

[...]

 

Artikel lesen ...


01.04.2013 12:25    |    Pafli

Kann man auch nur ein Strg updaten?

Also nur das Ki, weil ich hab Softwarestand D14, bräuchte aber D26 um das RNS-E gescheit im TT8N in Betrieb nehmen zu können.


02.04.2013 21:48    |    manni9999

Hallo,

 

meines Wissens ist für das Kombiinstrument kein File vorhanden, also kein Update möglich.

Man kann jedes updatefähige Steuergeröät einzeln flashen.

 

Grüße

 

Manfred


03.04.2014 09:29    |    Migo123

Ich h�nge mich hier noch mal dran um Manfred zu fragen, ob das Update auf den neusten Software Stand beim 3.2er etwas gebracht hat.

 

Bei mir l�uft eigentlich alles gut. Subjektiv gesehen w�rde ich sagen, dass das DSG Getriebe etwas untertourig schaltet. Bin aber auch kein Raser, sondern eher der Typ "Schaltfauler Gleiter". Kein �lverbrauch, 10 bis 11 Liter verbrauch auf 100km.

 

Meine Steuerketten rasseln ein wenig, das war dann aber auch schon. Lohnt also ein update?


21.07.2015 20:59    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8N:

 

Suche dringend die CD 8N0 906 961 oder deren Anleitung zum MSG updaten/flashen

 

[...] *Räusper*

 

http://www.motor-talk.de/.../...firmware-updaten-flashen-t3314024.html

[...]

 

Artikel lesen ...


16.11.2015 12:48    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8N:

 

TT 3.2 Software Motorsteuergerät

 

[...] Ich häng mich auch mal hier an...

Ist jetzt der 7000er der letzte Stand für unseren TT (http://www.motor-talk.de/.../...firmware-updaten-flashen-t3314024.html),

oder gibts von Werk aus etwas neueres wie zB. beim A3 den 8036?

[...]

 

Artikel lesen ...


17.09.2020 18:32    |    looka

Hallo zusammen,

 

dieser Beitrag hat mir sehr geholfen, um auf meinen TT 8N 3.2 mit DSG die letzten Softwarestände für Motorsteuergerät und Getriebesteuergerät geflasht zu bekommen. Ich konnte mir die Sammel-DVD bei Audi besorgen, obwohl sie angeblich nicht für den Endkunden zum Verkauf steht. Anschließend habe ich mir davon die beiden benannten CDs bzw. ISOs gebrannt (8N0 906 961 und 8N0 906 961 A).

 

Es war schwierig, noch eine Audi-Vertragswerkstatt zu finden, die noch einen alten VAS5051/5052/5054 Tester hat. Bei einer Werkstatt wurde ich beschimpft, die DVD/CDs zu haben wäre Urheberrechtsverletzung. Andererseits wollten sie die originale DVD auch nicht bei sich in ein Gerät einlegen, um davon die CDs bzw. ISOs zu brennen. Außerdem könnten sie nur Updates auf ein Auto spielen, wenn sie dafür einen Service in ihrem System sehen würden und da das über 10 Jahre her sei, würden sie das nicht mehr sehen und deshalb ginge das nicht. Und es wäre ja überhaupt nicht abzusehen, was beim Update mit den Steuergeräten passieren könnte.

 

Bei einer anderen Werkstatt hatte man so einen alten Tester auch nicht mehr und wollte für 130€ / h erst einmal jemanden an das Auto lassen, der überhaupt mal gucken sollte, wie das funktioniert. Dass das mit den neueren ODIS-Testern und Online-Verbindung nicht funktioniert, habe ich ihnen gleich gesagt. Nein, danke.

 

Schlussendlich fand ich eine Werkstatt wo man mich von vorne bis hinten super behandelt, ernst genommen und respektiert hat. Das hätte ich von dieser Werkstatt nicht erwartet. Sie haben gleich gesagt, sie haben noch so einen alten Tester und teilweise auch noch solche CDs (diese aber leider nicht), würden sich das aber einfach mal anschauen wollen. Auch mit den gebrannten CDs gar kein Problem. Da ich die Updates gerne installiert haben wollte, habe ich zugestimmt, dass die Werkstatt nicht haftet, wenn durch das Update ein Schaden an dem Auto auftritt. Damit kann ich leben. Zunächst mussten wir schauen, wie das mit dem Gerät und den Updates noch ging, wo man das im Tester findet usw. Da hat diese Anleitung super geholfen! Wir begannen mit der CD 8N0 906 961. Darauf befindet sich das Update für das Motorsteuergerät auf Version 7000. Das Update von Version 0006 auf 7000 war überhaupt kein Problem. Nach dem erfolgreichen Flashvorgang wurde man aufgefordert, einmal Klemme 15 ab- und wieder einzuschalten (Zündung) - diese Info fehlte hier in der Anleitung. Ansonsten hat das prima funktioniert.

Es gab allerdings ein Problem mit dem Update für das Getriebesteuergerät! Ich habe den GKB (Getriebekennbuchstaben) GYU verbaut. Version 0626. Dafür ist die letzte Version die 0827 und die Dateien sind auch auf der CD 8N0 906 961 A vorhanden, doch der Tester zeigte bei Zugriff auf das Getriebesteuergerät kein Update an..! Also bin ich erst wieder nach Hause und habe mir das nochmal in Ruhe angeschaut.. Ich habe verstanden, dass der Tester die Informationen, welche Update-Dateien für welche Steuergeräte und Versionen sind, aus den Steuertabellen liest und tatsächlich hat Audi damals in der Steuertabelle für die Getriebe-Updates die Informationen für das GYU Getriebe vergessen! Ich habe mir die Daten also kurzerhand selbst in die Steuertabelle geschrieben, die Datei in dem ISO ersetzt und die CD neu gebrannt. Am nächsten Tag bin ich noch einmal zu der Werkstatt und siehe da, der Tester hat das Update problemlos gefunden und geflasht!

 

Falls jemand Details dazu gebrauchen kann, gerne per PN!

 

LG

looka


Deine Antwort auf "Steuergeräte - Firmware updaten / flashen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 21.02.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog-Ticker

Blogbesucher

  • anonym
  • Yellowbiker02
  • raggamuffin
  • ziaga
  • JasonOG
  • kiaprosit
  • satese
  • Bueller57

Blogleser (105)

Lesenswerte TT Blogs, Reise Blogs, Websites

Blogautor(en)

  • manni9999
  • Star-TT
  • ÜberholTT