• Online: 1.947

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

07.03.2011 20:01    |    game-junkiez    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 8p, Agnostic Front, DMS Crew, Freddy Cricien, Hardcore, Hatebreed, Madball, NYC, Roger Miret

Hallo liebe Leser,

 

die New York City Hardcore Legende aus dem "DMS Crew"-Umfeld ist zurück. Seit Freitag letzter Woche steht der neue Longplayer von Agnostic Front beim Plattenhändler Deines Vertrauens. 13 brutalbrachial Tracks mit Mitgröhlcharakter wollen in Deinem CD-Player rotieren und dir sprichwörtlich "in die Fresse" hauen;) Die Trackliste :

 

1. City Street

2. More Than A Memory

3. Us Against The World

4. My Life My Way

5. That's Life

6. Self Pride

7. Until The Day I Die

8. Now And Forever

9. The Sacrifice

10. A Mi Manera

11. Your Worst Enemy

12. Empty Dreams

13. Time Has Come

 

Die Tracks inclusive einem "Special-Track" (Cavalera Conspiracy - Lynch Mob (feat. Roger Miret from Agnostic Front)) könnt ihr HIER probehören.

 

Hier noch ein kurzer Umriss der Bandgeschichte (wikipedia.de Auszüge) :

 

Agnostic Front wurde 1982 in New York von Vinnie Stigma (Gitarre) gegründet. Der Name „Agnostic Front“ entstand, da Vinnie Stigma das Wort „agnostic“ (engl. für agnostisch) gefiel; er setzte ein „front“ dahinter um eine Art Bewegung (ein „Movement“) darzustellen. Nach diversen Konzerten mit Minor Threat, Negative Approach und Iron Cross spielte die Band ihre erste 7?-Single United Blood ein. Victim in Pain, das Debütalbum der Band aus dem Jahr 1984 stellte den Prototyp des New York Hardcores dar. Nach dem großen Erfolg des Thrash Metals in den USA setzte auch bei Agnostic Front eine Hinwendung zu Metalelementen ein. In dieser frühen Phase beeinflussten sich Bands wie Anthrax, Overkill und Nuclear Assault und Gruppen wie Agnostic Front, Cro-Mags und Warzone gegenseitig. So vermischten sich die Stile zum Teil. Es entstanden zudem Crossover-Gruppen wie S.O.D. und Corrosion of Conformity (C.O.C.). Das Nachfolgealbum Cause for Alarm von 1986 trägt zu dieser Entwicklung bei, befinden sich doch auf dem Album einige Stücke, die vom amerikanischen Speed- und Thrash Metal beeinflusst wurden. 1987 erschien Liberty & Justice for… und war wieder stärker am Hardcore Punk orientiert. One Voice erschien 1992 und war das erste Studioalbum seit fünf Jahren. Nach einer weiteren Europa-Tournee machten sich interne Spannungen zwischen Miret und Stigma bemerkbar. Die beiden verband seit den frühen 1980ern eine Art Hassliebe, die immer wieder eskalierte. Zudem hatten beide Familien gegründet und ihren Fokus auf andere Dinge ausgerichtet. Das letzte Konzert fand am 20. Dezember 1992 im CBGBs statt und wurde mit der Live-CD Last Warnings (1993 auf Roadrunner Records) dokumentiert.

 

Im Jahr 1998 waren Miret und Stigma zu Gast bei einem Auftritt von Madball, im Verlauf dessen Cricien (Madball) die beiden auf die Bühne rief, um ein Stück von Agnostic Front zu spielen. Daraus entstand die Idee einer Reunion für eine Single. Schon nach kurzer Zeit hatten die beiden mit Unterstützung von Jim Colletti (Schlagzeug) und dem ehemaligen Mitstreiter Rob Kabula am Bass jedoch ein komplettes Album geschrieben. Something’s Gotta Give erschien 1998 über Epitaph Records und wurde von Billy Milano produziert. 2001 erschien Dead Yuppies. Im selben Jahr erschien eine Split-CD mit den niederländischen Discipline auf dem deutschen Label Knock Out Records. Das Album enthält einen Gig der beiden Bands in Belgien. 2005 erschien Another Voice. Das Album fiel sehr viel härter als der Vorgänger aus, was zum Teil auch daran lag, dass Miret seine Punk-Vorliebe mittlerweile mit der Gruppe Roger Miret and the Disasters auslebte. Es wurde von Jamey Jasta produziert, dem Sänger von Hatebreed. Mit Nuclear Blast hatte man eine neue Plattenfirma gefunden, auf der auch die folgenden Werke erschienen. 2006 wurde ein neues Livealbum unter dem Titel Live at CBGB als DualDisc veröffentlicht. Das Album war, trotz des gleichen Titels, keine Neuauflage des 1989er-Livealbums, sondern sollte die neue Besetzung vorstellen. Das bis dato letzte Album Warriors erschien 2007.

 

Die Texte von Agnostic Front haben häufig einen hohen subkulturellen Selbstbezug und verweisen auf die Hardcore-Punk-Szene. Insbesondere spiegelt sich darin der „Unity“-Gedanke wider: Man propagiert einen Schulterschluss der verschiedenen jugendkulturellen Subszenen und Gruppierungen. Dies schließt im Falle von Agnostic Front eine Vereinigung der linken bzw. unpolitischen Skinhead-Szene, der Punk- sowie der Metal-Szene ein. Auch die seit Mitte der 1980er zerstrittenen Musikszenen des Westcoast- und des Eastcoast-Hardcores sollen vereinigt werden.

 

Dies und noch viel mehr könnt ihr in dem sehr langen Wikipediaartikel nachlesen -> HIER

 

Zur Homepage von Agnostic Front -> Klick

Die Myspace-Seite von Agnostic Front -> Klick

Die Nuclear Blast-Seite von Agnostic Front -> Klick

 

Kleines Schmankerl am Rande, die amerikanischen Fans der Band müssen noch bis zum 22.03.11 warten um in den Genuß des Longplayers zu kommen. Die CD erschien als erstes hier bei uns.

 

Viele Grüße

 

g-j:)

 

Der sich artig und erfürchtig bei seinem Co-Autor WillMann für die Artikel-Pics bedankt.

 

Zum Schluß noch ein Video eines meiner Lieblingstracks :

 


07.03.2011 20:16    |    WillMann

Zitat:

Der sich artig und erfürchtig bei seinem Co-Autor WillMann für die Artikel-Pics bedankt.

das geht runter wie E10....:D

 

sag mal g-j....

was hast du eigentlich mit den bildern gemacht...:mad:

 

die sehen ja besser aus als vorher....:eek::D

 

zum thema.....

 

als "echter fan" dieser band würde ich mich zwar nicht bezeichnen...

aber....

diese cd reisst wirklich die hütte ab,wie ich finde....

 

das warten hat sich also gelohnt...:cool:


07.03.2011 20:26    |    game-junkiez

Zitat:

als "echter fan" dieser band würde ich mich zwar nicht bezeichnen...

Was ist das schon ? Ein echter Fan ? Ich glaub aus dem Alter sind wir draußen, aber zu meinen favorite Acts aus dem Bereich, zählt AF definitiv. Besonderst wenn die so abreißen.... obwohl normalerweise mag ich gar keine Abrisse:D

 

Viele Grüße

 

g-j:)


07.03.2011 20:48    |    WillMann

Zitat:

...obwohl normalerweise mag ich gar keine Abrisse:D

ich glaube,du hast mich verstanden...:rolleyes:;):D


07.03.2011 20:52    |    game-junkiez

Zitat:

ich glaube,du hast mich verstanden...:rolleyes:;):D

Der Eindruck könnte entstehen;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


07.03.2011 21:49    |    Andi2011

Agnostic Front steht drauf und ist drin,aus nostalgischen Gründen häng ich aber trotzdem eher an den Veröffentlichungen aus den 80ern und frühen 90ern -liegt wohl daran,dass man damit immer Jugenderinnerungen verknüpft;)


07.03.2011 22:08    |    game-junkiez

Die älteren Sachen habe ich natürlich auch, freue mich aber trotzdem Neues zu hören.

 

Viele Grüße

 

g-j:)


07.03.2011 22:22    |    WillMann

ich stehe doch eher auf den aktuelleren kram.....

da ist instrumental mehr "druck" hinter....

was jetzt natürlich nicht heisst,daß die alten sachen schlecht sind...

ganz im gegenteil...;)

 

TANTE EDITH.....:o

 

für alle (auch neuen) hardcore-kids gibt's auch HIER mehr feine musik....;)


08.03.2011 10:44    |    game-junkiez

Zitat:

ich stehe doch eher auf den aktuelleren kram.....

 

da ist instrumental mehr "druck" hinter....

Eine Sache die ich auch sehr schätze........

 

Irgendwie könnte ich auch mal wieder was Neues von Jasta:cool: vertragen

 

Viele Grüße

 

g-j:)


08.03.2011 13:03    |    WillMann

Zitat:

...was Neues von Jasta:cool:...

da sachste ja was...:rolleyes:;)


18.03.2011 14:04    |    Scoundrel

Gestern auch endlich mit einer Sammelbestellung gekommen! :)

Gefällt mir sehr gut! Genau wie dein Blog! ;)

Beste Grüße


18.03.2011 14:10    |    game-junkiez

Zitat:

Gefällt mir sehr gut! Genau wie dein Blog! ;)

Vielen Dank und viele Grüße

 

g-j:)


25.03.2011 14:09    |    game-junkiez

Ich hab das neue AF Video gerade hier in den Artikel eingebunden.

 

Und hier nochmal als Link --> Klick

 

Viele Grüße

 

g-j:)


25.03.2011 21:05    |    WillMann

sehr geil!:cool:


Deine Antwort auf "My Life My Way oder eine Legende ist zurück"

UAV

Block-Heros die fantastischen 4

  • Flowmaster
  • game-junkiez
  • smhb0310
  • WillMann

Klick 4 More (447)

Nächstes Event

Und weiter gehts !

Willkommen im Block :

  • anonym
  • Businessman
  • dissmind
  • ttru74
  • skavolini
  • FTenbrink
  • Pxldew
  • Tobi_1K
  • FreshdoubleW
  • RagexDon2

My Ride - Outside

My ride - Inside

Erster "ausgezeichneter" Block

Mein Blog hat am 09.02.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

  • 06.Jul: Neuer Leser: C-Max-1988

RS

 

Letzte Kommentare

Mein S Line Audi A38P 04

Motor Motorbauart Reihen-4-Zylinder, Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Massenausgleichsgetriebe, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC), kontinuierliche Einlassnockenwellenverstellung, Schaltsaugrohr, K&N Filter Leistung Hubraum 1984 cm3 Max. Leistung 110 (150)/6000 kW (PS) bei min -1 Max. Drehmoment 200/3500 Nm bei min -1 Motormanagement Vollelektronisch mit E-Gas, Bosch MED9 Abgasreinigungssystem Motornaher 2-stufiger Metallkatalysator, NOX-Adsorber im Unterboden, Abgasrückführung, Oettinger Edelstahl Endschalldämpfer 2 x 76mm, abgeschrägt mit Siebeinsatz Kraftübertragung Antriebsart Vorderradantrieb, Elektronische Differentialsperre EDS über Bremseingriff an allen angetriebenen Rädern, Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP mit Bremsassistent Kupplung Hydraulischer Drehmomentwandler mit geregelter Überbrückungskupplung Getriebeart 6-stufige tiptronic mit Dynamischem Schaltprogramm DSP, Schaltwippen am Lenkrad Fahrwerk Vorderachse McPherson-Federbeinvorderachse mit unteren Dreiecksquerlenkern, Aluminium-Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk Hinterachse Vierlenker-Hinterachse mit getrennter Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk RäderSommerAluminium-Gussräder 7,5 J x 18" ET 54 5 Arm Design (quattro GmbH)WinterAluminium-Gussräder 7,5 X 17" ET 56 AmbitionSommerReifen 225/40 R 18" Michelin Pilot Sport IIWinterReifen 225/45 R 17" Dunlop M3 WintersportSpurverbreiterungenH&R System DR 20mm vorne + H&R System DRA 40mm hinten Bremssystem Bremssystem Zweikreisbremsanlage mit diagonaler Aufteilung, Anti-Blockier-System ABS mit Elektronischer Bremskraftverteilung EBV, hydraulischer Bremsassistent, zweistufige Kennlinie des Bremskraftverstärkers (Dual Rate), Scheibenbremsen vorn/hinten, vorn innenbelüftet, green stuff Sportbremsbelege Lenkung Lenkung Elektromechanisch, geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung, aktive Rückstellunterstützung, automatische Geradeauslaufkorrektur, Lenkrollradius spurstabilisierend, Wendekreis ca. 10,7 m Gewicht Leergewicht 1305 kg Zul. Gesamtgewicht 1865 kg Zul. Dachlast/Stützlast 75/75 kg ungebremst 690 kg bei 12% Steigung 1400 kg bei 8% Steigung 1700 kg Volumen Gepäckraumvolumen 350 l Tankinhalt, ca. 55 ca. l Fahrleistung Höchstgeschwindigkeit 214km/h Beschleunigung 0-100 km/h 9,3 s Verbrauch Kraftstoffart SuperPlus bleifrei 98 ROZ städtisch 11,5 l außerstädtisch 6,0 l insgesamt 8,0 l CO2-Emissionen 192 g/km Emissionsklasse (94/12/EG) EU4 Versicherungsklassen Haftpflicht 15 Vollkasko 18 TeilkaskoZusatzausstattungDiebstahlwarnanlage mit Abschleppschutz durch Neigungswinkelsensor (abschaltbar), inklusive Innenraumüberwachung (abschaltbar), bordspannungsunabhängiges Signalhorn (Back-up-Horn), zur Überwachung von Türen, Front und Gepäckraumklappe Radioanlage concert mit Lautsprechern vorn und hinten; mit CD-Laufwerk, 12 Stationsspeicher, Empfangsbereich FM (UKW) und AM (MW, LW), Softkey-Bedienkonzept und zweizeiliges Display, Gesamtleistung 140 Watt, 8 Lautsprecher inklusive Centerspeaker und Bassreflexbox, CD-Wechsler-Steuerung, Antennendiversity BOSE Soundsystem 10 Hochleistungslautsprecher, 6-Kanal-Verstärker mit einer Gesamtleistung von 195 Watt und dynamischer Fahrgeräuschkompensation; das System ist auf die Akustik des Innenraums abgestimmtGlasschiebedachAusstattungslinie : Ambition + S-Line plus (quattro GmbH)S-Line Dachkantenspoiler (quattro Gmbh)Licht und GepächraumpaketXenon-ScheinwerferNotradRaucherausführung