• Online: 2.144

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

03.03.2011 17:01    |    game-junkiez    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 8P, Bunker, Das Arbeitserziehungslager, Das Bahnhofsgebäude, DIE KLINIK, Die Ziegelei, Gaswerk 1912, Lost Places, Luftschutzbunker, Mittelbau, Platte, Plattenbau, Point Alpha, Prypjat, Reichsautobahn Strecke 85, Ruine, Urbex, VEB Kombinat, Welt 2000, XXX Streng vertraulich

Nur für den Dienstgebrauch :

 

Gebäude :

 

Den besten Schutz vor den Wirkungen von CBRN-Gefahrstoffen (Chemical, biological, radiological, and nuclear) haben Personen innerhalb von Gebäuden. Suchen sie das nächste Gebäude auf. Räumen sie notfalls das Gebäude mittels Waffengewalt. Einerseits können Flüssigkeitstropfen und Feststoffe nicht in ein Haus eindringen, andererseits findet bei geschlossenen Fenstern und Türen der Luftaustausch mit der Umgebungsluft im Freien nur sehr eingeschränkt statt. Dadurch ist die Gefahrstoffkonzentration im Innern niedriger als außerhalb. Es muss natürlich darauf geachtet werden, dass keine Verschleppung von CBRN-Gefahrstoffen in den Innenbereich erfolgt, weshalb verschmutzte Kleidung außerhalb des Innenbereichs abgelegt, möglichst verpackt, zurückgelassen wird. Kontaminierte Haustiere befreien sie von ihrem Fell. Telefonieren Sie nur in Notfällen.

 

Dämpfe von Chemikalien sind oft schwerer als die Luft, weshalb der Schutz in höheren Etagen besser ist als im Erdgeschoss oder Keller. Anders verhält es sich bei ionisierender Strahlung. Diese wird zum Beispiel durch das Mauerwerk abgeschwächt, weshalb in solchen Fällen der Keller, mit viel umgebendem Erdreich, Wänden und Decke den besten Schutz bietet. Die Behörden und Einsatzkräfte beurteilen, ob bei länger andauernden CBRN-Schadensfällen eine Evakuierung erforderlich ist. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, verlassen Sie das Gebäude. Schalten Sie zu Ihrer Information das Radio (UKW, Regionalsender) oder das Fernsehgerät ein. Beachten Sie die Durchsagen der Behörden und Einsatzkräfte. Dienstfunkgeräte übermitteln eine genauere Lage der Situation

 

In Fahrzeugen :

 

Wenn die Belüftung ausgeschaltet wird und die Fenster geschlossen werden, bietet der Innenraum des Fahrzeugs kurzzeitig einen gewissen Schutz vor den in der Umgebungsluft vorhandenen CBRN-Gefahrstoffen. Auch Flüssigkeitstropfen und Feststoffe gelangen nicht direkt auf die Haut und Kleidung. Bewegen Sie sich möglichst quer zur Windrichtung. Geländegänge Fahrzeuge sind vorzuziehen.

 

Die Bezeichnung "ABC" bleibt trotz der Verwendung des Ausdrucks CBRN statt ABC als Eigenname bestehen.

 

Benutzen Sie beim Eindringen von Gefahrstoffen vorhandene Atemschutzgeräte, notfalls einen improvisierten Mundschutz (OP-Masken, feuchte Tücher)

 

Beim Vorarbeiten in den Trümmerkegel ist äußerste Vorsicht notwendig.

 

ABC-Masken sollen das Eindringen chemischer, biologischer sowie strahlender Teilchen in Mund, Atemwege und Augen verhindern.

Ohne richtige Wartung und Ausbildung im Umgang ist der Atomschutz unnütz, ja sogar tödlich. Dichter Sitz ist bei Vollbart- und Kotelettenträgern sowie tiefen Narben nicht gewährleistet. Brillenträger benötigen spezielle Atemgeräte. Nur Vollmasken verhindern, dass Gifte über die Augen in die Blutbahn gelangen.

 

Masken helfen, aus einem Gefährdungsgebiet zu fliehen. Allerdings können viele chemische Kampfstoffe über die Haut in den Organismus gelangen. Dagegen hilft nur ein Vollschutzanzug. Bei einem Atomangriff bieten lediglich Schutzräume Sicherheit. Schutzäume stehen nur in geringer Stückzahl zu verfügung . Biowaffen kann man weder riechen noch sehen.

 

Die Zentralstelle für Zivilschutz rät der Bevölkerung, generell einen Vorrat für ein bis zwei Wochen anzulegen. Dieser soll aus Lebensmitteln und Getränken bestehen, die auch ohne Kühlung länger lagerfähig sind und bei einem Energieausfall kalt gegessen werden können. Spielen sie die Gefahr gegenüber Zivilpersonen herrunter, alles andere führt zu Panikreaktionen.


Durch die zeitgerechte Einnahme von Kaliumjodidtabletten bei einer großräumigen Verstrahlung kann die Aufnahme von radioaktivem Jod in die Schilddrüse verhindert werden und damit ein wesentlicher Beitrag zur Reduktion der Strahlenbelastung erfolgen.

 

Beten und hoffen sie, das es zu einem schnellen und schmerzlosen Ende kommt. Anleitungen für einen schnellen Suizid erhalten sie beim Bundesamt für suizidale Aufklärung.

 

Weitere Informationen über das Objekt können nicht übermittelt werden und unterliegen der Geheimhaltungspflicht.


03.03.2011 17:09    |    Flowmaster

Netter Bericht mal wieder :)

 

 

Nur n büsschen schwer lesbar, aber passt zum Thema ;)


03.03.2011 17:16    |    SWISSGIN_HH

107 Frauen?

 

2 reichen mir eigtl. in der regel^^


03.03.2011 17:17    |    XC70D5

Zitat:

Geländegänge Fahrzeuge sind vorzuziehen.

Ist mein Hang dazu meiner krankhaften Angst geschuldet? :p ;)

 

Baue jetzt erstmal um: der Keller kommt in die oberen Etagen, so bin ich vor allem geschützt...

 

 

Gruß

 

Martin


03.03.2011 17:35    |    game-junkiez

Zitat:

Nur n büsschen schwer lesbar, aber passt zum Thema ;)

Angeblich gibt es bald ein Update, das den M-T Bug der zu kleinen Schrift in den Blogs fixt

 

Zitat:

Nur n büsschen schwer lesbar, aber passt zum Thema ;)

Das ist mit extra;)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


03.03.2011 18:05    |    UHU1979

Der Artikel ist :cool:


03.03.2011 18:07    |    game-junkiez

Dankeschön:)

 

Viele Grüße

 

g-j:)


03.03.2011 18:32    |    marcu90

Mal eine richtig coole Idee, g-j.

Auch wenn mir jetzt das Warten auf die New Vegas GOTY noch schwerer fallen dürfte :D

 

Hatest du einen Führer, da drinn? Oder besitzt du einen Geigerzähler (Falls das auf dem einen Bild ein Geigerzähler ist ;) )?

Die Location sieht auch nicht "verschandelt" aus, was wohl auf einen abgeschlossenen Eingang hinweist.

 

Oder Irre ich mich da :)


03.03.2011 18:38    |    _RGTech

Schon Bild 28 drückt eigentlich alles aus, mit der Uhr... :)


03.03.2011 20:42    |    WillMann

hey g-j....

 

hasse jetz endlich mal ne neue artikel drinne.....

findisch super,isch gloob isch spinne.... *tusch*

 

lg vom Karnevalida-Anführer....:cool:


04.03.2011 07:37    |    game-junkiez

Zitat:

Oder besitzt du einen Geigerzähler (Falls das auf dem einen Bild ein Geigerzähler ist ;) )?

Die Location sieht auch nicht "verschandelt" aus, was wohl auf einen abgeschlossenen Eingang hinweist.

Exakt, das ist ein Geigerzähler (Ausstattung der Einrichtung). Ohne Zugangsberechtigten hat man keinerlei Chance in das Objekt zu kommen. Aber auch hier wurde schon randaliert:eek:

 

Viele Grüße

 

g-j:)


04.03.2011 21:21    |    deville73

Wie kann es denn in einer solch gesicherten Einrichtung zu Vandalismus kommen?

Das verstehe ich nicht.

 

Aber das mit den 107 Frauen find ich schon klasse irgendwie.


06.03.2011 12:15    |    game-junkiez

Zitat:

Wie kann es denn in einer solch gesicherten Einrichtung zu Vandalismus kommen?

 

Das verstehe ich nicht.

Die Einrichtung war viele Jahre "lost" (verschloßen aber nicht besonderst gesichert) und wurde aufgebrochen und "geschändet". Mittlerweile ist sie alarmgesichert und videoüberwacht.

 

Viele Grüße

 

g-j:)


10.03.2011 22:06    |    deville73

Das ist gut so. :)


15.03.2011 14:45    |    game-junkiez

Wie aktuell doch der Artikel auf einmal ist:eek:

 

Vielleicht sollte man diesen Lost Place mal wieder aktivieren, wer weiss was da noch kommt:rolleyes:

 

Viele Grüße

 

g-j:)


15.03.2011 15:26    |    WillMann

Zitat:

Wie aktuell doch der Artikel auf einmal ist

stimmt....

 

aber...

wie sang mal ein bekannter,verstrahlter sänger.... robbie blanco heisst er....:rolleyes:

 

"ein bischen strahl muss sein....

dann kommt der tod schnell von allein...

darum musst du in ein bunker geh'n....

um alles zu übersteh'n..." *lauthalssing* :p:D


15.03.2011 16:23    |    game-junkiez

Pure Poesie Herr WillMann, pure Poesie:D

 

Viele Grüße

 

g-j:)


Deine Antwort auf "Lost Places - XXX Streng vertraulich (Zensiert) - Top Secret - Très secret défense - Máximo Secreto"

UAV

Block-Heros die fantastischen 4

  • Flowmaster
  • game-junkiez
  • smhb0310
  • WillMann

Klick 4 More (447)

Nächstes Event

Und weiter gehts !

Willkommen im Block :

  • anonym
  • Businessman
  • dissmind
  • ttru74
  • skavolini
  • FTenbrink
  • Pxldew
  • Tobi_1K
  • FreshdoubleW
  • RagexDon2

My Ride - Outside

My ride - Inside

Erster "ausgezeichneter" Block

Mein Blog hat am 09.02.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

  • 06.Jul: Neuer Leser: C-Max-1988

RS

 

Letzte Kommentare

Mein S Line Audi A38P 04

Motor Motorbauart Reihen-4-Zylinder, Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Massenausgleichsgetriebe, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC), kontinuierliche Einlassnockenwellenverstellung, Schaltsaugrohr, K&N Filter Leistung Hubraum 1984 cm3 Max. Leistung 110 (150)/6000 kW (PS) bei min -1 Max. Drehmoment 200/3500 Nm bei min -1 Motormanagement Vollelektronisch mit E-Gas, Bosch MED9 Abgasreinigungssystem Motornaher 2-stufiger Metallkatalysator, NOX-Adsorber im Unterboden, Abgasrückführung, Oettinger Edelstahl Endschalldämpfer 2 x 76mm, abgeschrägt mit Siebeinsatz Kraftübertragung Antriebsart Vorderradantrieb, Elektronische Differentialsperre EDS über Bremseingriff an allen angetriebenen Rädern, Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP mit Bremsassistent Kupplung Hydraulischer Drehmomentwandler mit geregelter Überbrückungskupplung Getriebeart 6-stufige tiptronic mit Dynamischem Schaltprogramm DSP, Schaltwippen am Lenkrad Fahrwerk Vorderachse McPherson-Federbeinvorderachse mit unteren Dreiecksquerlenkern, Aluminium-Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk Hinterachse Vierlenker-Hinterachse mit getrennter Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk RäderSommerAluminium-Gussräder 7,5 J x 18" ET 54 5 Arm Design (quattro GmbH)WinterAluminium-Gussräder 7,5 X 17" ET 56 AmbitionSommerReifen 225/40 R 18" Michelin Pilot Sport IIWinterReifen 225/45 R 17" Dunlop M3 WintersportSpurverbreiterungenH&R System DR 20mm vorne + H&R System DRA 40mm hinten Bremssystem Bremssystem Zweikreisbremsanlage mit diagonaler Aufteilung, Anti-Blockier-System ABS mit Elektronischer Bremskraftverteilung EBV, hydraulischer Bremsassistent, zweistufige Kennlinie des Bremskraftverstärkers (Dual Rate), Scheibenbremsen vorn/hinten, vorn innenbelüftet, green stuff Sportbremsbelege Lenkung Lenkung Elektromechanisch, geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung, aktive Rückstellunterstützung, automatische Geradeauslaufkorrektur, Lenkrollradius spurstabilisierend, Wendekreis ca. 10,7 m Gewicht Leergewicht 1305 kg Zul. Gesamtgewicht 1865 kg Zul. Dachlast/Stützlast 75/75 kg ungebremst 690 kg bei 12% Steigung 1400 kg bei 8% Steigung 1700 kg Volumen Gepäckraumvolumen 350 l Tankinhalt, ca. 55 ca. l Fahrleistung Höchstgeschwindigkeit 214km/h Beschleunigung 0-100 km/h 9,3 s Verbrauch Kraftstoffart SuperPlus bleifrei 98 ROZ städtisch 11,5 l außerstädtisch 6,0 l insgesamt 8,0 l CO2-Emissionen 192 g/km Emissionsklasse (94/12/EG) EU4 Versicherungsklassen Haftpflicht 15 Vollkasko 18 TeilkaskoZusatzausstattungDiebstahlwarnanlage mit Abschleppschutz durch Neigungswinkelsensor (abschaltbar), inklusive Innenraumüberwachung (abschaltbar), bordspannungsunabhängiges Signalhorn (Back-up-Horn), zur Überwachung von Türen, Front und Gepäckraumklappe Radioanlage concert mit Lautsprechern vorn und hinten; mit CD-Laufwerk, 12 Stationsspeicher, Empfangsbereich FM (UKW) und AM (MW, LW), Softkey-Bedienkonzept und zweizeiliges Display, Gesamtleistung 140 Watt, 8 Lautsprecher inklusive Centerspeaker und Bassreflexbox, CD-Wechsler-Steuerung, Antennendiversity BOSE Soundsystem 10 Hochleistungslautsprecher, 6-Kanal-Verstärker mit einer Gesamtleistung von 195 Watt und dynamischer Fahrgeräuschkompensation; das System ist auf die Akustik des Innenraums abgestimmtGlasschiebedachAusstattungslinie : Ambition + S-Line plus (quattro GmbH)S-Line Dachkantenspoiler (quattro Gmbh)Licht und GepächraumpaketXenon-ScheinwerferNotradRaucherausführung