• Online: 6.951

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

29.02.2012 14:29    |    andyrx    |    Kommentare (47)    |   Stichworte: Auspuff, Blende, Jaguar, Porsche, Sound, Sportwagen, V8

Moin Motortalker,

 

gestern stand ich in der Abenddämmerung hinter einem Porsche Cayenne und bestaunte die imposanten Öffnungen für den Auspuff...just indem Moment schaltet mein Lichtsensor des Audi die Xenons ein und die leuchteten in diese Öffnungen und es offenbarte sich....dahinter steckt ein mitteldünnes Rohr und die rechteckige Blende darüber ist nur Fake bzw. etwas zu dick aufgetragene Schminke:D:D

 

Dabei ist der Cayenne ja meist ein Auto welches mit einem kräftigeren Motor daher kommt und solche Spielereien nicht braucht....man weiss in der Regel schon das dort was vernünftiges unter der Haube sitzt;)

 

ein Porsche hat so etwas in der Regel nicht nötig...denk ich mal;)

 

Da ist mein Jaguar XKR mit seinen zwei mitteldicken Rohren links und rechts ab Werk ehrlicher und authentischer obwohl auch der aufgelandene V8 diese Modells es in sich hat;)

 

Welche Blender ab Werk kennt ihr noch...wo am Ende doch nur ein dünnes banales Rohr dahinter ist..??

 

mfg Andy


28.02.2012 17:43    |    andyrx    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: Cizeta, Ferrari, Porsche, Sportwagen, Supersportwagen, V12, V16

Moin Motortalker,

 

 

ein wirklich fast vergessener Sportwagen ist der ambitionierte Cizeta Moroder V16T mit 16 Zylinder Motor und 540PS aus den 90er Jahren...die Firma ist schon seit Jahren pleite aber auf der Homepage des Herstellers wird er immer noch angeboten-->http://www.moroder.net/cizeta/m_cizeta.html

 

Die Eckdaten des Renners sind auch heute noch aller Ehren wert:cool:

 

Powertrain

Vehicle configuration Mid-engine, rear drive

Engine configuration Transverse V-16

DOHC, 4 valves/cylinder

Displacement 5995 cc. (365.8 cu. in.)

Max. Power (SAE net) 540 hp @ 8000 rpm

Max. Torque (SAE net) 400 lb.-ft. @ 6000 rpm

Transmission 5-speed, manual

Final Drive Ratio 2.97:1

 

Chassis

Suspension, front/rear Independent/Independent

Brakes, front/rear Vented disc/vented disc

Power assisted

Steering Rack and pinion

Power assisted

Wheels 17 x 9.0 in. front

17 x 13.0 in. rear

Cast alloy

Tires 245/40ZR17 front

335/35zr17 rear

Steel-belted radials

 

Dimensions

Wheelbase 2690 mm (105.9 in.)

Overall length 4442 mm (174.9 in.)

Curb weight 1700 kg (3748 lb.)

Fuel capacity 120 L (31.7 gal.)

 

BASE PRICE $600,000

 

eine Breite von 2,04 ohne Spiegel ist auch heute noch ein beeindruckendes Format...geschuldet dem quer eingebauten 16 Zylinder Motor der eine enorme Breite des Hecks bedingt.

 

Das Design ist im Style des damaligen Ferrari Testarossa schon ein wenig Youngtimer verdächtig....und die Entstehung des nur 8 x gebauten Autos genauso abenteuerlich wie eine schnelle Runde damit auf der Rennstrecke,denn ein Kompagnion und Mitstreiter des Konstrukteurs Claudio Zampoli war niemand geringeres als Giorgio Mororder der bekannte Hitkomponist und Oscargewinner (Filmmusiken wie Top Gun und andere) der dann aber aus dem Projekt ausstieg als er erkannte das damit niemals ein Cent Gewinn zu machen sein wird;)

 

Irgendwie eine abenteuerliche Geschichte zu einem beeindruckenden Fahrzeug was zu seiner Zeit mit zu der absoluten Spitzenklasse zu zählen war;)

 

ein ähnliches Schicksal hatte auch der Vector W8 der damals alles in Grund und Boden fahren sollte...am Ende kam aber alles ganz anders;)

 

ähnliche interessante und super seltene Raritäten gibt es sicherlich nur ganz wenige....auf dieser automobilen Welt und sind im Zuge von Ökohype und Hybrid Welle auch kaum noch zu erwarten;)

 

Schade um die schönen bunten Farbtupfer bei den Dreamcars:o

 

mfg Andy


27.02.2012 20:09    |    andyrx    |    Kommentare (29)    |   Stichworte: E-Type, Jaguar, Kompressor, Sportwagen, Supercharged, V8, XKR

Moin Jaguarfans,

 

das ist doch mal ein Bericht der geht einem runter wie Öl wenn man etwas Benzin im Blut hat....der Jaguar E Type in der Neufassung sieht noch besser aus als das Original:cool:

 

Zitat:

Lyonheart heißt der moderne E-Type

Der aktuelle Jaguar XKR wird als Plattform genutzt, um darüber eine wunderschöne Karosserie zu spannen. Die Designer Bo Zolland und Robert Palm ließen sich dabei vom Original inspirieren und verpassten dem Sportwagen lange Scheinwerfer, einen ovalen Kühlerschlund, eine lange Motorhaube mit Kühlrippen und vor allem viel Chrom. Der klassische Hüftschwung des E-Type findet sich wieder, auch die Heckleuchten erinnern an das Original. Statt Jaguar prangt am Heck nun der fette Schriftzug "Lyonheart".

 

Leichtbau-Sportwagen

Viel Wert wurde auf ein möglichst geringes Gewicht gelegt, um den Sportler agil zu machen. Ein Aluminium-Chassis und viele Karbonelemente halten das Gewicht unter 1600 Kilogramm. Zum Vergleich: Der XKR wiegt mit über 1,7 Tonnen satte 150 Kilogramm mehr.

Quelle und ganzer Bericht-> http://auto.t-online.de/.../index

 

ein Wahnsinns Entwurf und bei dem geringeren Gewicht müssten die Fahrleistungen Weltklasse sein bei rund 550PS und 680Nm aus dem aufgeladenen 5.0 Liter V8 Motor....der Preis soll mit rund 500.000.- Euro noch recht ''günstig'' ausfallen;)

 

Ganz sicherlich einer der schönsten Sportwagen der letzten Jahre finde ich;)

 

was meint ihr zu dem Remake...gut getroffen??

 

mfg Andy


26.02.2012 21:02    |    andyrx    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: Ausfahrt, Coupe, Mazda, RX-7, Sportwagen, Turbo, Wankel, Youngtimer

Moin

 

 

das sah heute vormittag gar nicht danach aus....die Sonne kam noch raus und schon sieht die Welt draussen viel freundlicher aus:cool:

 

Somit kurzentschlossen zuerst den Opel Tigra TT mit Dach offen ein wenig ausgeführt und danach das Mazda RX-7 Turbo Coupe klar gemacht und ein etwas längere Ausfahrt gemacht....die späte Abendsonne hatte ein tolles Licht gegeben und so parkte ich mal am Rand einer einsamen Landstrasse um dieses tolle Licht zu nutzen um mal ein paar Bilder zu machen...der RX-7 war zwar nicht gewaschen nachdem er 3 Tage im Regen stand,aber das tolle Licht machte das mehr als wett;)

 

Einen Teil der Pics machte ich mit dem Iphone (bis Bild 52 bzw. Image 0332 )und die anderen (ab Pic) 53 mit der Casio Exilim Z-211 und ich finde fast das ich mit dem Iphone die bessere Qualität der Bilder habe.

 

Das war aber erstmal ein Genuss die abgetrockneten Landstrassen wieder mal im RX-7 flott zu fahren,da die aktuell montierten Winterreifen in 225/50r16 üppig genug sind war auch flottes Kurvenfahren kein Problem....der Abzug des flinken und leichten RX-7 Turbo ist immer noch wie eine Droge:D:D

 

so kamen rund 150km zusammen....und die Mundwinkel waren danach ganz oben als ich den RX-7 dann mit knackenden und knisternden Auspuff abstellte:cool:

 

Freu mich schon auf die nächste Gelegenheit....dann darf auch der Jaguar XKR wieder fahren da das Saisonkennzeichen 03-10 ja schon in 4 Tagen wieder gültig ist.

 

mfg Andy


26.02.2012 14:50    |    andyrx    |    Kommentare (78)    |   Stichworte: Airport, Fliegen, Flugzeug, Landung, Reisen, Start, Urlaub

macht manchen Angst...das Fliegenmacht manchen Angst...das Fliegen

Moin Motortalker,

 

Flugangst ist durchaus weiter verbreitet als man denkt....für mich ist fliegen etwas selbstverständliches und für andere wiederum nicht;)

 

Meine Frau ist deshalb noch nie in ihrem Leben geflogen....heute bzw. eben war es das erste mal in ihrem Leben und sie ist von Hamburg kommend in München soeben gelandet:cool:

 

Der Flug fand statt im Rahmen eines Programms/Seminars der Lufthansa wo man Kurse gegen Flugangst belegen kann und den hatten wir für sie gebucht--> Klick und ja sie ist in den Flieger gestiegen und hat ihre Angst überwinden können...in 20 Minuten ist der Rückflug nach Hamburg;)

 

Ihr Kommentar eben am Handy,das war ja gar nicht so schlimm....:D:D

 

Wir haben die Urlaube bisher immer mit dem Cabrio angesteuert und mir hat das nichts weiter ausgemacht...aber manche Ziele sind halt nur mit dem Flugzeug zu erreichen und so manches in der Welt was man gerne gesehen hätte wird jetzt erst erreichbar;)

 

Einfach Klasse....Schatz ich bin stolz auf Dich:cool:

 

ab jetzt gilt,Flugangst was ist das..??

 

:D:D

 

mfg Andy


25.02.2012 18:44    |    andyrx    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Blitzer, Bussgeld, Punkte, Sicherheit, Strafe, Unfall, Verkehr

wer wird da geblitzt--> der Falsche..??wer wird da geblitzt--> der Falsche..??

Moin Motortalker,

 

eine interessante These die durch die Medien rauscht..Biltzer nicht effektiv weil die richtige Zielgruppe verfehlt wird...??

 

Zitat:

 

Vielen sind sie ein Dorn im Auge, Autofahrer sind häufig genervt von Radarkontrollen. Die Polizei blitzt die 25- bis 44-Jährigen wesentlich häufiger als andere - doch eben diese Gruppe weist das geringste Unfallrisiko auf. Verkehrsexperte Voss fordert ein Umdenken.

Radarkontrollen verfehlen nach Ansicht des Hannoveraners Verkehrsexperten Karl-Friedrich Voss oft ihren eigentlichen Zweck. Gerade Fahranfänger würden einer Studie zufolge viel zu selten kontrolliert. "Stattdessen trifft es Leute, die mitten im Leben stehen", sagte Voss.

 

Die Altersgruppe der 25- bis 44-Jährigen würde besonders häufig kontrolliert. Sie wurde pro Jahrgang mehr als doppelt so oft geblitzt wie die jungen Fahrer. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Verkehrspsychologen, die dem "Spiegel" vorliegt und sich unter anderem auf Zahlen des Statistischen Bundesamts stützt.

 

Demnach weist die Gruppe der 25- bis 44-Jährigen mit 729 Unfällen pro Jahrgang das geringste Unfallrisiko auf. Fahranfänger im Alter von 18 bis 20 Jahren verursachen dagegen fast viermal so viele Unfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit.

Quelle und ganzer Artikel-->http://www.n-tv.de/.../...hlen-Blitzer-ihren-Zweck-article5582821.html

 

sprich es sollte mehr nachts und auf Landstrassen geblitzt werden..??

 

Ein wenig realitätsfremd hört sich das ja an...mag aber auch ein Körnchen Wahrheit drin stecken;)

 

wie denkt ihr darüber,erwischt es die falschen und dient das Blitzen eher dem Aufbessern der öffentlichen Haushalte statt der Verkehrssicherheit..??

 

mfg Andy


25.02.2012 08:31    |    andyrx    |    Kommentare (104)    |   Stichworte: Flughafen, Gesellschaft, Politik, Streik

da gehts lang--> follow me carda gehts lang--> follow me car

Moin Motortalker,

 

Ein Streik der rund 200 Vorfeldarbeiter und Flugzeugeinweiser in Frankfurt/Main hat am Flughafen letzte Woche für 1200 Flugausfälle und hohen Schaden gesorgt...:o

 

Damit hat ich ja grundsätzlich kein Problem....aber bis zu 70% mehr Lohn als Forderung sind schon irgendwie,naja sagen wir mal merkwürdig:p

 

Nachdem es so aussah als wenn die Vernunft sich am Ende doch durchsetzt.....weit gefehlt:rolleyes:

 

Zitat:

 

Am Frankfurter Flughafen droht ein neuer Streik. Die Gespräche zwischen der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) und dem Flughafenbetreiber Fraport über ein neues Tarifwerk für die Beschäftigten auf dem Vorfeld des größten deutschen Airports seien am Freitag gescheitert, bestätigten die Verhandlungsparteien.

Die GdF fordert erhebliche Einkommenserhöhungen, höhere Zulagen und geringere Arbeitszeiten und hatte mit einem erneuten Streik gedroht, sollten sich nicht schnell Annäherungen ergeben. Laut Fraport laufen die Forderungen für einzelne Beschäftigte auf bis zu 70 Prozent höhere Entgelte hinaus.

Quelle und ganzer Artikel-->http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

Für mich grenzt das an räuberische Erpressung.....wenn 200 Mitarbeiter quasi den gesamten Flugbetrieb lahmlegen für eine realitätsfremde Lohnforderung....:rolleyes:

 

Klar wer hätte nicht gerne bis zu 70% Einkommenssteigerung....aber das erscheint weltfremd und die Fraport kann dem wohl in keinem Fall nachgeben,denn der Rest der Belegschaft würde sich wohl ziemlich verarscht fühlen:eek:

 

wie seht ihr das ??

 

mfg Andy


22.02.2012 17:42    |    andyrx    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: Citroen, GM, Marke, Markt, Opel, Peugeot, PSA, Wirtschaft

ist das wirklich denkbar..??ist das wirklich denkbar..??

Moin

 

das nenn ich doch mal eine Schlagzeile....:eek:

 

Opel und Peugeot künftig eine Allianz bzw. diese beiden Marken künftig zusammen am Markt....??

 

Zitat:

Kommt die neue Autoallianz?

Während Opel eine neue Sparrunde droht und das Bochumer Werk des Traditionsherstellers gefährdet ist, bahnt sich offenbar eine neue Autoallianz an. Presseberichten zufolge verhandelt Europas zweitgrößter Autokonzern PSA Peugeot Citroën mit General Motors. Dabei soll es nicht um französisch-amerikanische Freundschaft gehen, sondern um eine mögliche Kooperation zwischen GMs Problemtochter Opel und den Franzosen.

 

Im Rahmen der Globalisierungsstrategie prüfe man Kooperations- und Allianzprojekte, kommentierte das französische Unternehmen in der Nacht zum Mittwoch Informationen des Wirtschaftsnachrichtenportals "La Tribune". Die Zeitung hatte unter Berufung auf eine ungenannte Quelle über fortgeschrittene Gespräche mit der amerikanischen Opel-Mutter berichtet. In der Branche heißt es, vermutlich stehe Opel im Fokus einer solchen möglichen Allianz.

Quelle und ganzer/umfangreicher Artikel-->http://wirtschaft.t-online.de/.../index

 

BILDQUELLE UND WEITERER ARTIKEL DAZU--> http://www.welt.de/.../...d-General-Motors-kurz-vor-einer-Allianz.html

 

 

hmm ob das gut gehen würde....beide Marken sind ähnlich in den Produkten und der Zielgruppe:o

 

und beiden haben aktuell die gleichen Probleme--> rote Zahlen:cool:

 

was meint ihr...ist da was dran und würde das Sinn machen..??

 

Für GM wohl sicherlich eine kurzfristige Entlastung der Bilanz...aber langfristig??

 

Eure Meinung dazu interessiert mich;)

 

mfg Andy


21.02.2012 20:16    |    andyrx    |    Kommentare (214)    |   Stichworte: Hersteller, Marken, Marketing, Modelle, Namen, Typ

wenn man sein Auto scheisse findet....wenn man sein Auto scheisse findet....

Moin Motortalker,

 

 

das erfinden von Namen für Auto Modelle ist die hohe Kunst des Marketings und nicht immer haben die Jungs da ein glückliches Händchen;)

 

Zitat:

 

Nomen est omen" heißt es im Lateinischen: Der Name ist ein Zeichen. In manchen Fällen leider das falsche. Vor allem unterschiedliche sprachliche Bedeutungen können zu Verwirrungen führen. Doch gerade für Autobauer ist der Name wichtig. Allerdings gab es in der Geschichte schon einige Fehlgriffe.

Würde man Autofahrer fragen, was das Wichtigste an ihrem Fahrzeug ist, fielen die Antworten sicher unterschiedlich aus. Der eine würde den Motor favorisieren, der nächste den Komfort und ein anderer das Design. Nicht zu unterschätzen ist aber der Name des Autos. Wer würde schon gern mit einem "Wichser", "Trottel", "Scheißhaufen" oder "Schwanz" durch die Gegend fahren.

Quelle und ganzer Artikel-->http://www.n-tv.de/auto/Unterwegs-im-Scheisshaufen-article5547956.html

 

Ich will jetzt nicht den ganzen Artikel kopieren aber da sind in dem Artikel schon ganz witzige Anekdoten dabei...:p

 

aber auch wenn einige Namen doppeldeutig sind,einige passen einfach nicht oder waren strategisch falsch wie z.B. der Wechsel den Toyota mit dem Auris vorgenommen hat und den bewährten Namen ''Corolla'' beerdigt hat....die Rechnung ging nie auf;)

 

Andere Namen sind einfach grauselig und passen nicht zum Modell....wie z.B. seinerzeit der Ford ''Edsel'' hört sich an wie Esel oder aktuell der Nissan Tiida nicht nur grauslig aussieht sondern auch einen äusserst doofen Namen mit sich führt;)

 

Bei welchen Modellen Marken seht ihr ähnliche Fehlgriffe oder einfach nur wenig Phantasie um die Modelle vernünftig zu benennen..??

 

mfg Andy


19.02.2012 16:49    |    andyrx    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: Design, Opel, Optik, Rekord, Youngtimer

Moin Motortalker

 

Heute mal Opel als Thema...wenn ich einen Youngtimer sehe schaue ich meist etwas genauer oder auch zweimal hin.

 

Gestern hatte ich einen dieser schicken Opel in Form des Commodore B zu sehen bekommen:cool:

 

 

aus meiner Sicht war der Opel Rekord D,am besten als Coupe oder in Form des Modells Commodore,das Beste was Opel an Design jemals abgeliefert hat,diese Eleganz und eine italienische Leichtigkeit der Formgebung des Rekord/Commodore D waren damals in dieser Fahrzeugklasse einfach unerreicht.

 

es sind nicht immer die Sportwagen oder Topmodelle einer Marke die optisch der beste Wurf waren:cool:

 

Das Design Rekord D war einfach ein großer Wurf in dieser Fahrzeugklasse und das hat Opel davor und danach nie wieder so hinbekommen;)

 

Klar auch ein Opel GT oder Manta hatte Stil und optischen Reiz....aber bei der bürgerlichen Mittelklasse ist das viel schwieriger eine attraktive Optik mit Praxistauglichkeit zu verbinden,das ist mit dem Modell D damals richtig gut gelungen.

 

sehr schöne Infos und Bilder zu dem Modell hab ich hier gefunden-->http://www.senatorman.de/v2/rekord-d/index.html

 

Die optische Eleganz des Modell D erreichte der Nachfolger niemals....der sah zwar modern aus,aber auch irgendwie beliebig:eek:

 

welche Modelle deiner Lieblingsmarke dürfen als die optischen Highlights bezeichnet werden..??

 

 

mfg Andy


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • czissy
  • legooldie
  • Poldi55
  • schmackofazz
  • Han_Omag F45
  • andyrx
  • Tom_530
  • Frank-MV

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv