• Online: 7.194

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

31.10.2010 21:30    |    andyrx    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Bäume, Heizung, Herbst, Laub, Lüftung, Mazda, Parkplatz, Wetter

Moin Motortalker,

 

nun es ist Herbst und niemand wundert sich über das viele Laub welches gerade heute wie Schneeflocken von den Bäumen regnen....:cool:

 

mitunter sieht das auch sehr schön aus sorgt aber auch manches mal für Ungemach vor allem wenn es nass ist wie heute in Hamburg:eek:

 

Bin mit dem Mazda 323 V6 meiner Frau heute gefahren und hab mich gewundert das die Scheiben extrem beschlugen und auch die Heizleistung nicht überzeugend war....also erst mal das Fenster und das Schiebedach etwas geöffnet und dann an der Tankstelle mal die Haube aufgemacht und da war die Erklärung schnell gefunden....vor den Lufteintrittsgittern hatten sich Unmengen von nassen Laub gesammelt und die Öffnungen verstopft,schön feucht und nass war das Biotop im Innenraum kein Wunder...nunja der Wagen stand ein paar Tage unberührt unter den Bäumen und da sollte man sich dann auch nicht wundern.

 

auch in den Fugen beim Kofferraumdeckel und im gesamten Motorraum konnte ich erstmal ordentlich Laub finden und rauswischen....:cool:

 

Nunja ich muss dann ohnehin die Tage mit dem Laubpuster den Parkplatz frei machen...sind Unmengen die da zur Zeit runterkommen....dann muss ich wohl mit dem Laubpuster auch mal in den Motorraum meiner Autos reinhalten....das ist wohl am einfachsten:o

 

mfg Andy


31.10.2010 10:42    |    andyrx    |    Kommentare (94)    |   Stichworte: BMW, Dacia, Fiat, Kia, Mazda, Nissan, Renault, Skoda, Subaru, Suzuki, Toyota, Zufriedenheit

Moin Motortalker,

 

bin zwar kein großer Freund solcher Erhebungen und Rankings,aber es verblüfft immer wieder ....

 

Preiswerte Marken schneiden beim Zufriedenheitsindex seit Jahren schon stets besser ab als die Autos der Premiumhersteller....:eek:

Zitat:

Subaru hängt BMW ab

Billige Autos machen zufriedener

Die Fahrer von Luxusautos müssen begeistert sein, oder? Weit gefehlt. Am zufriedensten mit ihren Autos sind Besitzer vergleichsweise billiger Automarken. Die ersten drei Plätze einer ADAC-Kundenbefragung belegen japanische Modelle.

Besitzer von teuren Premiumautos sind nicht automatisch zufriedener mit ihrem Fahrzeug als Halter billiger Kleinstwagen. Das zeigt eine Kundenbefragung des ADAC. Insgesamt schneiden dabei eher exotische Marken am besten ab.

 

Am zufriedensten mit Fahrzeugqualität und Werkstattleistung des Händlers sind wie schon in den vergangenen fünf Jahren Subaru-Fahrer. Sie geben der japanischen Allradmarke im Schnitt die Schulnote 1,22. Auf Rang zwei folgt Lexus mit 1,37. Auch wenn der edle Toyota-Ableger in Sachen Absatz meilenweit hinter den deutschen Premium-Herstellern zurückbleibt, ist das stark serviceorientierte Vertriebskonzept aus Kundensicht offenbar erfolgreich. Den dritten Platz belegt mit Mitsubishi ebenfalls eine japanische Marke. Der mittlerweile zu Nischenanbieter mutierte Hersteller erhielt eine 1,39.

 

Auf den weiteren Plätzen sind viele Hersteller preiswerter Fahrzeuge zu finden. Die Billigmarke Dacia kommt mit einer 1,44 auf den fünften Rang, Toyota und Daihatsu erreichen Platz acht und neun mit den Noten 1,51 beziehungsweise 1,55.

 

Die beste deutsche Marke taucht mit BMW erst auf Rang zehn auf. Die Münchner erhalten die Note 1,56 und landen damit vor Porsche mit 1,60, Audi mit 1,63 und Mercedes-Benz mit 1,69. Der ADAC führt das nur mittelmäßige Abschneiden der teuren Premiummarken auch auf das hohe Anspruchsdenken der Kunden zurück. Fahrer billiger Autos seien möglicherweise leichter zufriedenzustellen.

 

Allerdings landen auch die deutschen Volumenmarken nur im Mittelfeld. Opel und Ford teilen sich Platz 27 mit der Note 1,83, VW erhält eine 1,84 und landet auf dem 30. Rang. Am Schluss des Feldes von insgesamt 35 Marken findet sich Renault mit einer 2,46. Grund zum heftigen Erschrecken ist das für Fahrer der französischen Marke nicht: In der Schule wäre die Note immer noch ein "gut".

Quelle-->http://www.n-tv.de/.../...Autos-machen-zufriedener-article1808221.html

 

Wie kann man sich das erklären,denn immerhin hat der Premiumkäufer ganz andere Möglichkeiten sich sein Wunschauto auf den Hof zu stellen....:confused:

 

...oder sind diese Käufer einfach kritischer??

 

was meint ihr und wie zufrieden/glücklich seit ihr mit eurer Wahl..??

 

mfg Andy


30.10.2010 18:46    |    andyrx    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: Alfa Romeo, Design, Fiat, Italien, Lancia, Sportwagen, Styling

Hallo

 

denkt man an die 60er und 70er bis in die 80er Jahre und überlegt was so in Deutschland zu dieser Zeit an Autos angeboten wurde....muss man sagen da waren die Italiener mit Alfa Romeo,Fiat und Lancia den deutschen Autos weit voraus;)

 

schickes Styling,rassige Motoren,gute Fahrwerke,sportliche Modelle,gute Ausstattung.......ich hatte selbst mal einen Fiat 131 Mirafiori und später diverse Lancia Delta und Thema Modelle...das waren tolle Autos mit Ausstrahlung und Fahrspass.

 

der Artikel unten spiegelt das ein wenig wieder;)

Zitat:

 

Sie ist nicht nur bildschön und technisch raffiniert, sie ist auch die Mutter und Urmaß aller kompakten Sportlimousinen und GTI - mit der Giulietta wurde Alfa Romeo zum Massenhersteller und setzte gleich ein Ausrufezeichen. Der Stil-Ikone der 50er und 60er

 

 

die viertürige Alfa Romeo Giulietta war schon bei ihrer Präsentation vor 55 Jahren ein Volltreffer mitten ins Herz aller Coupéfahrer, die bis dahin bei Familienzuwachs auf eher biedere Limousinen ausweichen mussten. In der Geschichte von Alfa Romeo markierte die Giulietta den Wendepunkt zum Massenhersteller auch in kleineren Fahrzeugklassen, nachdem mit dem noblen 1900 von 1950 bereits erste Großserienerfahrungen gesammelt worden waren.

Zunächst debütierte die Giulietta als aufregend schönes Coupé in Bertonedesign und mit neu entwickeltem 59 kW/80 PS starkem 1,3-Liter-Doppelnockenwellenmotor. Damit machte die 165 km/h schnelle Giulietta Sprint nicht nur ihrem Namen Ehre, sie war sogar flinker und flotter als mancher Porsche und ideale Vorbotin für die Giulietta Berlina, die 1955 enthüllt wurde. Diese erste kompakte Sportlimousine verkörperte in Form und Eigenschaften alles, was bis dahin nur von schnellen Coupés erwartet wurde: Leidenschaft, Fahrspaß und einen Hauch Exklusivität, nun aber kombiniert mit vier Türen und relativ erschwinglichen Preisen. Ein fast schon geniales Rezept, mit dem die Giulietta über ein Jahrzehnt lang Verkaufserfolge feierte. Dann musste sie der heute ebenfalls legendären Giulia weichen. 1977 erlebte die Giulietta ihre Wiedergeburt, jetzt als kantiger Keil mit der Technik der größeren Alfetta, aber auch mit rufschädigenden Qualitätsproblemen. Diese sollen für die 2010 präsentierte dritte Giulietta-Generation nur noch vergessene Vergangenheit sein

Quelle und sehr umfangreicher ganzer Artikel-- >http://www.n-tv.de/auto/Urmeter-der-GTI-Fraktion-article1797511.html

 

Leider haben die Italiener sich zuletzt ein wenig verzettelt und auch den Emotionen eine schwache Qualität hinzugefügt und wunderbare Autos wie der Lancia Thesis oder Alfa 166 sind ohne echte Nachfolger geblieben...sehr schade,denn ich habe meine Italiener damals geliebt und gerne gefahren;)

 

mal sehen wo die Reise für die angezählten Italienischen Marken noch hingeht.....alte Stärken und Ausstrahlung würden dabei helfen denn damit hat man große Zeiten erlebt:cool:

 

mfg Andy


29.10.2010 23:06    |    andyrx    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: Burger King, Cheeseburger, Essen, Fast Food, Hamburger, McDonalds

nach 6 Monaten immer noch wie neu..??nach 6 Monaten immer noch wie neu..??

Hallo Motortalker,

 

nun wer isst nicht auch mal einen Burger wenn es schnell gehen soll....ich kann mich da nicht ausschliessen:cool:

 

aber angesichts des Artikels unten komme ich da gerade ins grübeln....warum verrottet das Ding auch nach 6 Monaten nicht bzw. sieht das immer noch wie neu aus..??

 

Zitat:

 

In den USA herrscht derzeit Verwunderung über einen Burger, dessen Aussehen und Konsistenz sich seit sechs Monaten angeblich kaum verändert haben. Die Fotokünstlerin Sally Davies sagte in New York, sie habe den Burger und eine Portion Pommes frites am 10. April in einer Filiale der Fast-Food-Kette McDonald's gekauft, um die Veränderungen des Menüs auf Fotos festzuhalten. "Ich habe angefangen zu fotografieren - aber es ist nichts passiert", sagte Davies. "Es hat einen Tag lang gerochen, und danach nicht mehr."

 

Tatsächlich sah der Burger immer noch wie neu gekauft aus, wie ein Reporter in der Wohnung von Davies sehen konnte. Er war lediglich etwas kleiner geworden. Demnach gab es weder Anzeichen für Schimmel, noch roch er schlecht. Davies' Hunde liefen an dem Essen vorbei, ohne Interesse zu zeigen. Vorwürfe, sie erlaube sich einen schlechten Scherz und habe getrickst, wies Davies zurück: "Die Leute sollten sich auch einen Burger kaufen und das gleiche Experiment machen."

Quelle und ganzer Artikel-->http://www.n-tv.de/.../Verwunderung-ueber-Burger-article1717626.html

 

hat jemand eine Idee was da passiert ist oder wie das möglich sein kann..??

 

jedenfalls muss man sich keine Gedanken machen wenn man mal einen nicht so ganz frischen Burger bekommt,der ist dann halt gut abgehangen:p

 

BTW--> was ist denn so euer Fast Food Liebling..??

 

mfg Andy


29.10.2010 00:08    |    andyrx    |    Kommentare (107)    |   Stichworte: Abblendlicht, Fernlicht, Halogen, Herbst, Scheinwerfer, Winter, Xenon

Hallo Motortalker,

 

seit 1998 habe ich in meinen Geschäftswagen stehts das Häkchen bei Xenon Scheinwerfern gemacht da ich viel unterwegs bin und gute Sicht gerade in der dunklen Jahreszeit wie jetzt einfach für mehr Sicherheit sorgt und ein entspannteres fahren möglich ist.

 

Gerade hier Wildwechsel hatte ich das Glück die Wildsau noch rechtzeitig gesehen zu haben und einen Crash somit verhindern können.

 

Da ich auch mehrere Youngtimer fahre hab ich oft noch den Vergleich zu den Scheinwerfern wie man es halt früher normal gewohnt war....:cool:

 

Da sind es beim Ablendlicht doch schon Welten die sich da auftun und oft denkt man die Scheinwerfer sind verschmutzt....:o

 

Beim Fernlicht hingegen empfinde ich den Unterschied zu den Xenon Plus Lampen meines Audi gar nicht mehr soo krass,da sind die Halogenlampen der anderen Autos auch ganz ordentlich;)

 

Dass Autos mit Xenon hingegen die linke Spur schneller geräumt wird ist heute nicht mehr haltbar...das war vor 10 Jahren mal so...:cool:

 

wie sieht es bei euch aus,wer oder was sorgt bei euch für Erleuchtung..??

 

mfg Andy


28.10.2010 10:00    |    andyrx    |    Kommentare (59)    |   Stichworte: Audi, BMW, Honda, Legend, Lexus, Luxus, Mercedes, Nissan, Oberklasse, Toyota, VW

Moin Motortalker,

 

die japanischen Hersteller haben in Europa bzw. in Deutschland viel versucht um in der Oberklasse Fuss zu fassen....und dabei viel Ausdauer bewiesen;)

 

der Honda Legend war in den 80er Jahren der erste Versuch der Japaner in dieser umkämpften Klasse gegen Audi,BMW und Mercedes anzutreten....:cool:

 

Ob Lexus /Toyota oder Infinity /Nissan oder Mazda mit der Xedos Reihe und Honda mit dem Legend bisher alle ohne Erfolg und Fortune......und so wundert es nicht dass Honda nun den Legend in Europa vom Markt nimmt:eek:

Zitat:

Honda hat von seinem Legend nie eine Diesel-Variante hergestellt. Das ist wohl der Hauptgrund, warum der Oberklasse-Wagen in Europa vom Markt genommen wird.

Der Legend, mit dem Honda vor 25 Jahren als erster japanischer Hersteller die Schwelle zur Oberklasse betrat, wird zum Jahreswechsel aus dem Modellprogramm des deutschen Importeurs gestrichen. Die 217 kW/295 PS starke Limousine läuft mittlerweile in der vierten Modellgeneration, ist aber aus dem Straßenbild praktisch verschwunden. Dabei wartet der allradgetriebene Viertürer nicht nur mit Komplettausstattung, sondern auch mit äußerst sportlichen Fahreigenschaften auf. Ein Diesel gab es allerdings nie, und das dürfte ein Hauptgrund für den Misserfolg der Baureihe sein. D

ie nächste Modellgeneration des Legend soll erstmals mit einem V8-Motor angeboten werden - allerdings nicht mehr in Europa. Hier soll ab Frühjahr 2011 eine sportliche Variante des etwas kleineren Accord die Lücke füllen. Sie wird im Rahmen einer Modellpflege auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt. Bis zum Jahreswechsel ist der Legend noch bestellbar - für 58.000 Euro.

Quelle und ganzer Artikel--> http://www.n-tv.de/.../Honda-Legend-nimmt-Abschied-article1784521.html

 

 

Eigentlich ein interessantes Auto,aber bei den kleinen Verkaufszahlen eher ein Verlustbringer in Deutschland ....;)

 

Warum hat das in der Oberklasse für die Japaner eigentlich nie so recht geklappt..??

 

wie seht ihr die Chancen für Lexus und Co..??

 

Eure Meinung interessiert mich;)

 

mfg Andy


26.10.2010 22:43    |    andyrx    |    Kommentare (70)    |   Stichworte: BMW, Corsa, E36, Größe, Kleinwagen, Mittelklasse, Opel

Hallo Motortalker,

 

eventuell geht es ja jemanden genauso der ein älteres Auto fährt:cool:

 

Ich war heute im 93er BMW 325i Cabrio unterwegs und hatte einen neuen Opel Corsa D (neuestes Modell) zuerst vor mir und dann neben mir.....ein Opel Corsa gilt ja gemeinhin noch als Kleinwagen;)

 

weit gefehlt denn der Opel Corsa wirkte breiter und weit wuchtiger als mein in Ehren ergrauter BMW E36 der immerhin damals der Mittelklasse angehörte und mit seinem 6 Zylinder Motor in einer ganz anderen Klasse rangiert.....als ich dann an der Ampel neben dem Corsa stand war der gleich mal ein Etage höher und überragte den BMW um einiges;)

 

sehen wir uns mal die Abmessungen an...

 

BMW E36 BJ 1990-1997

 

4,33 Meter lang und 1,70 Breite sowie 1,33 Hoch

 

der Opel Corsa D neuestes Modell

 

Länge 3,99

Breite inkl. Außenspiegeln 1,94

Höhe 1,49

 

so sehe ich mein Eindruck hat nicht getäuscht:cool:

 

nun gut mein BMW ist etwas tiefer (4cm) gelegt siehe Pics und auch etwas länger....und mir kam in dieser Konstellation der BMW dennoch wie ein Zwergenauto vor;)

 

habt ihr ähnliches auch schon mal gedacht:p

 

mein neuer Audi A4 ist ja mittlerweile auch so groß wie der ehemalige Audi A6 mit seinen 4,75 Länge ;)

 

mfg Andy


25.10.2010 22:26    |    andyrx    |    Kommentare (111)    |   Stichworte: Audi, BMW, Marktanteile, Rivalität, USA, Werbung, Wettbewerb

Moin Motortalker

 

 

vorab,ich mag beide Marken...hab ja jeweils ein Auto der Bayern im Stall und fahre beide sehr gerne;)

 

Zitat:

Es gibt einen zweiten Sieger": So spottet Audi im US-Fernsehen über "unsere Freunde von BMW". Der Hintergrund: Ein Minderwertigkeitskomplex des Nachzüglers Audi. Schauen Sie sich das Video rechts an.

 

Der Werbespot fängt völlig harmlos an. Zwei Jungs rennen eine Treppe hoch, zwei Kinder messen sich im Schwimmen. Zwei Babys nehmen sich das Spielzeug weg. Alltägliche Nickligkeiten - wäre da nicht dieser Kommentar, der Spott im Spot: "In jedem freundlichen kleinen Wettbewerb gibt es einen Gewinner und einen Verlierer", verkündet der Autobauer Audi im US-Fernsehen: "Es gibt einen Aufsteiger und einen zweiten Sieger, der ein bisschen zurückfällt. Unsere Freunde von BMW wissen genau, wie sich das anfühlt." Im Abspann überholt ein ganzer Audi-Tross eine BMW-Limousine.

Quelle und ganzer (umfangreicher) Artikel--> http://auto.t-online.de/.../index

 

wie denkt ihr darüber,gesunde Rivalität und Wettbewerb ist Ok oder albern und schadet beiden Marken..??

 

mfg Andy


24.10.2010 20:53    |    andyrx    |    Kommentare (36)    |   Stichworte: Coupe, Excalibur, Exelero, Luxus, Maybach, Mercedes, Sportwagen, Tuning

Moin Motortalker.

 

wenn ein litauischer Tuner etwas macht dann sind das keine halben Sachen aber mit unserem Geschmack nicht immer kompatibel....:cool:

 

DAS WAR MAL EIN MERCEDES CL:o

 

solche 30 Zoll Hinterräder muss man hierzulande selbst an einem SUV oder Hummer erstmal finden....aber lest selbst:p

Zitat:

Sie suchen ein einzigartiges und wirklich luxuriöses Auto? Dann ist der AG Excalibur genau das Richtige für Sie. Eine litauische Tuning-Schmiede macht aus dem Mercedes CL ein ungewöhnliches, aufsehenerregendes und irre teures Gefährt.

arbon-Karosserie mit barocken Schwüngen

Dieses Auto ist ein echter Hingucker. Und egal, wie oft man hinschaut - man erkennt der Mercedes unter der schwungvollen Kunststoff-Karosserie aus Karbon, Kevlar und Fiberglas nicht mehr. Die Front wird von einem großen Kühlergrill in Bugatti-Form geprägt, schmale Scheinwerfer-Schlitze gehen über in einen Karosserie-Schwung, der sich über die komplette Fahrzeugseite bis zum Heck zieht - der Excalibur scheint auf der Suche nach der perfekten Welle.

 

Hinten mit 30 Zoll großen Rädern-->Unter dem hinteren Radlauf steckt ein Riesen-Rad: 30 Zoll groß, mit breiten 315er-Schlappen. Am Heck ist der exklusive Sportler unglaubliche 2,20 Meter breit. Das ganze wirkt wie ein aufgeblasenes Spielzeugauto zum Aufziehen.

aber den Excalibur muss man nicht aufziehen. Unter der Haube steckt der V8-Benziner von Mercedes, der mindestens 300 PS leistet, bis zu 740 PS sollen laut der Tuner möglich sein.Momentan ist der AG Excalibur noch ein Einzelstück und wartet auf eine Kleinserien-Fertigung. Laut "Auto-Bild" könnte der eigenwillige Sportler bei 300.000 Euro starten.

Quelle und ganzer Artikel-->http://auto.t-online.de/.../index

 

nun das ist sicherlich nicht ganz kompatibel mit unseren Design Vorstellungen aber in Russland steht ja man ja auf so etwas.....aber 30 Zoll Räder in Chrom Optik sind schon heftig:p

 

da wirkt ja selbst der Maybach Exlero fast schüchtern und zurückhaltend--> Klick

 

gefällt euch die litauische Interpretation eines Mercedes CL..??

 

mfg Andy


23.10.2010 21:29    |    andyrx    |    Kommentare (51)    |   Stichworte: 325i, BMW, Cabrio, Coupe, E36, Hardtop, Umfrage, Winter

wer hat optisch die Nase vorne...??

Moin Motortalker,

 

Der Winter naht und so hab ich nun wieder das Hardtop auf meinem 325 Cabrio und muss sagen...das Hardtop steht ihm ausgezeichnet;)

 

fast wäre man geneigt zu sagen das Hardtop ist das optisch gelungenere Coupe....:cool:

 

und so einfach mal in die Runde gefragt...was sieht besser aus das Hardtop auf dem Cabrio oder das originale Coupe....:p

 

gespannte Grüße Andy


22.10.2010 18:40    |    andyrx    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Gericht, Haftung, Klage, Sicherheit, Unfall, Urteil, USA

Moin Motortalker,

 

 

ich dachte immer das die ausufernde Produkthaftung ein speziell amerikanisches Problem ist....aber dem scheint nicht so;)

 

hier mal ein paar Beispiele die haarstäubend sind:p

Zitat:

 

 

Warnung auf einer Packung Angelhaken: "Herunterschlucken schädlich!"

 

Ein Bügeleisenhersteller warnt seine Kunden: "Kleidung nicht am Körper bügeln!"

 

Hinweis auf einem Feuerlöscher: "Inhalt nicht entflambar!

 

Warnung auf einem faltbaren Kinderwagen: "Kind vor dem Zusammenklappen entfernen!"

 

Warnung eines amerikanischen Herstellers von Klobürsten: "Nicht zur Körperhygiene benutzen!"

 

Wichtiger Hinweis auf einer Flasche Mineralwasser: "Für Vegetarier geeignet!"

 

Warnhinweis auf einer Dose Pfefferspray: "Inhalt nicht ins eigene Gesicht spühen!"

 

Warnhinweis auf einem Kinderroller: "Dieses Produkt bewegt sich, wenn es benutzt wird!"

 

Ein Rückspiegelhersteller warnt: "Daran denken: Was im Rückspiegel erscheint, befindet sich hinter ihnen!"

 

Ein Kettensägenhersteller aus Schweden warnt: "Nicht versuchen, die Kette mit der Hand anzuhalten!"

 

Ein Warnhinweis auf einer Schachtel Streichhölzer: "Warnung! Der Inhalt dieser Schachtel könnte in Brand geraten!"

 

Ein amerikanischer Tamponhersteller erinnert seine Kundinnen in der Gebrauchsanweisung: "Letzter Schritt: Ziehen Sie nach dem Einführen des Tampons Ihren Schlüpfer wieder hoch."

Quelle--> http://money.de.msn.com/.../bilder.aspx?cp-documentid=154746587&page=1

 

 

welcher ist am besten....:p

 

habt ihr noch andere bescheuerte Beispiele wie ein Hersteller versucht sich gegen jede noch so bescheuerte Klage abzusichern...??

 

mfg Andy


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Spamcowboy
  • Steam24
  • czissy
  • legooldie
  • Poldi55
  • schmackofazz
  • Han_Omag F45
  • andyrx
  • Tom_530

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2248)

Archiv