• Online: 3.111

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

22.10.2010 18:40    |    andyrx    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: Gericht, Haftung, Klage, Sicherheit, Unfall, Urteil, USA

sind wir denn alle blond..??
Sind wir denn alle blond..?

Moin Motortalker,

 

 

ich dachte immer das die ausufernde Produkthaftung ein speziell amerikanisches Problem ist....aber dem scheint nicht so;)

 

hier mal ein paar Beispiele die haarstäubend sind:p

Zitat:

 

 

Warnung auf einer Packung Angelhaken: "Herunterschlucken schädlich!"

 

Ein Bügeleisenhersteller warnt seine Kunden: "Kleidung nicht am Körper bügeln!"

 

Hinweis auf einem Feuerlöscher: "Inhalt nicht entflambar!

 

Warnung auf einem faltbaren Kinderwagen: "Kind vor dem Zusammenklappen entfernen!"

 

Warnung eines amerikanischen Herstellers von Klobürsten: "Nicht zur Körperhygiene benutzen!"

 

Wichtiger Hinweis auf einer Flasche Mineralwasser: "Für Vegetarier geeignet!"

 

Warnhinweis auf einer Dose Pfefferspray: "Inhalt nicht ins eigene Gesicht spühen!"

 

Warnhinweis auf einem Kinderroller: "Dieses Produkt bewegt sich, wenn es benutzt wird!"

 

Ein Rückspiegelhersteller warnt: "Daran denken: Was im Rückspiegel erscheint, befindet sich hinter ihnen!"

 

Ein Kettensägenhersteller aus Schweden warnt: "Nicht versuchen, die Kette mit der Hand anzuhalten!"

 

Ein Warnhinweis auf einer Schachtel Streichhölzer: "Warnung! Der Inhalt dieser Schachtel könnte in Brand geraten!"

 

Ein amerikanischer Tamponhersteller erinnert seine Kundinnen in der Gebrauchsanweisung: "Letzter Schritt: Ziehen Sie nach dem Einführen des Tampons Ihren Schlüpfer wieder hoch."

Quelle--> http://money.de.msn.com/.../bilder.aspx?cp-documentid=154746587&page=1

 

 

welcher ist am besten....:p

 

habt ihr noch andere bescheuerte Beispiele wie ein Hersteller versucht sich gegen jede noch so bescheuerte Klage abzusichern...??

 

mfg Andy


22.10.2010 18:48    |    Broetchenexpress

Hallo,

 

ich habe heute ein Glas Bio-Nuss-Nougat-Creme gekauft.

 

Da steht fettgedruckt hinten drauf:

 

"Das Produkt kann Spuren von Schalenfrüchten enthalten !"

 

Da würde mich doch mal interessieren woraus denn "normaler" Nougat bei den anderen Marken hergestellt wird.

:D

 

Gruß

 

Reimund


22.10.2010 18:50    |    andyrx

hmm

 

müsste McDonald dann nicht auch auf seine Burger draufschreiben....*Achtung dieses Produkt kann zu Fettleibigkeit führen*:cool:

 

mfg Andy


22.10.2010 18:57    |    Spiralschlauch11740

Bei uns auf dem Garantor steht auf der Innenseite:

 

"Please wait until door is fully open before driving! (USA)"

 

Quasi: "Warten Sie bitte bis das Garagentor komplett geöffnet ist bevor Sie dieses durchfahren"

 

Aber Grund ist einfach: einmal sowas nicht notiert und schon ist in den USA eine Monsterklage am Hals...


22.10.2010 19:06    |    Trennschleifer157

Warnung auf einem faltbaren Kinderwagen: "Kind vor dem Zusammenklappen entfernen!

Das finde ich am besten:D

Manche Sachen sind gar nicht so unsinnig, gibt immer irgendwelche Trottel denen was passiert("Nicht versuchen, die Kette mit der Hand anzuhalten!")

Der Meister in der Kfz-Werkstatt in der ich mein Praktikum mal gemacht habe, meinte, sie hätten einen Praktikanten gehabt, der seinen Finger in den Schlagschrauber gesteckt hat.

Tja Finger ab:(


22.10.2010 19:27    |    Batterietester16344

Die besten Hinweise kommen wirklich aus den USA.

Eine kleine Sammlung: http://www.rinkworks.com/said/warnings.shtml


22.10.2010 19:39    |    Faltenbalg30803

Warnhinweis auf einer Packung Erdnüsse: Achtung, kann Spuren von Nüssen enthalten.

 

 

 

 

 

PS: Ja, ich weiß, daß es darauf hinweisen soll, daß auch Spuren von anderen als Erdnüssen enthalten seinen können und das wichtig für Alergiker ist...trotzdem finde ich es witzig ;)


22.10.2010 19:40    |    notting

Ich hatte kürzlich eine Packung Erdnüsse im Teigmantel einer deutschen Marke (in D gekauft!) in der Hand. Sinngemäß: Kann Spuren von Nüssen enthalten.

 

notting


22.10.2010 19:50    |    Broetchenexpress

Hallo,

 

bei Erdnüssen macht dieser Hinweis durchaus Sinn, denn Erdnüsse sind botanisch gesehen gar keine Nüsse, sondern gehören als Schmetterlingsblütler eigentlich zu den Hülsenfrüchten.

 

Also ist der Warnhinweis für Nuss-Allergiker durchaus sinnvoll.

 

Übrigens , Erdbeeren sind botanisch gesehen keine Beeren, sondern echte Nüsse.

Wer keine Nüsse verträgt, der sollte daher auch keine Erdbeeren essen.

 

Gruß

 

Reimund


22.10.2010 19:57    |    NoNameHR

So Warnungen sind nützlich, was ich schon so in der Werkstatt erlebt hab.

 

Azubi 1 Steckt seinen Finger oben ins Getriebe, der Kunsstoffstopfen war ab um die OT Markierung zu sehen. Auto lief natürlich, war angehoben und auch ein Gang drin. Dem hats schon ein Stück vom Finger weggefetzt . Begründung: Ich wollt mal gucken ob es sich wirklich dreht.

 

Azubi zwei Steck die Finger in nen laufenden Elektrolüfter. Begründung: Ich dachte ich könnt ihn mit der Hand anhalten.

 

Wie sagte Einstein so schön zwei Dinge sind unergründlich oder grenzenlos , das Universum und die menschliche Dummheit.

 

Ahso. Mikrowellen sind nicht zum trockenen von Kleintieren geeignet.


22.10.2010 20:02    |    notting

@Broetchenexpress: Hallo? Vorne steht doch groß was mit "Nüssen" im Namen und Abbildung drauf, da ist dieser Hinweis doch schwachsinn!

 

notting


22.10.2010 20:50    |    Turboschlumpf49144

Ein Rückspiegelhersteller warnt: "Daran denken: Was im Rückspiegel erscheint, befindet sich hinter ihnen!"

 

Wird nicht auch davor gewarnt, das es näher erscheint, als es aussieht?

 

 

Und zu den Azubis,

wollte bei ner Ständerbohrmaschine die Übersetzung ändern. Er hatte nen 6mm Bohrer mit 500rpm laufen. Ich das ding ausgemacht, aufgemacht, alles gelöst, will grad eingreifen, da wird die von Ihm angeschmissen. "Schon ok, brauch keine andere Drehzahl"

Da fäßt man sich an den Kopf

 

 

Ein 2.Azubi hatte sich selber mit einer Handbohrmaschine in den Kopf gebohrt!


22.10.2010 20:54    |    Spurverbreiterung17353

SC Johnson Oust Geruchsneutralisierer Raumspray:

 

Sicherheitshinweise ua. ...Vor dem Sprühen Vögel aus dem Bereich entfernen. Nach dem Gebrauch lüften, erst dann die Vögel wieder zurück bringen... Haustiere nicht ansprühen. ...

 

Gut zu wissen, diese Stinktiere! :D

 

http://www.oust.de/wie_funktioniert_oust.html


22.10.2010 20:56    |    notting

@andi_sco: Mir war so, als hätte ich in einem Industriebetrieb mal mitbekommen, dass man den Stecker ziehen soll, falls möglich (manche haben in den abschließbaren Boxen mit dem Werkzeug einen Schlitz dafür) oder zumindest den Hauptschalter ausmachen und verriegeln oder wenn das alles nicht geht, die Sicherung rausmachen und einen "Nicht einschalten"-Aufkleber draufmachen.

 

notting


22.10.2010 21:19    |    Kurvenräuber46032

ich habe mal in einer hifi zeitschrift gelesen das ein grossen lautsprecherhersteller in amerika auf seine lautsprechern eien warnhinweiss hat das man sich bei einem erdbeben nicht unter den lautsprechern aufhalten soll das es zu verletzungen führen kann wenn diese runterfallen :confused::confused::confused:


22.10.2010 22:12    |    Achsmanschette6824

Fieberthermometer:

"Wenn dieses Thermometer rektal eingesetzt wird, sollte anschließend keine Messung im Mund durchgeführt werden." :D

 

Tiefkühlkost:

"Serviervorschlag: Auftauen."


22.10.2010 22:19    |    Turboschlumpf49144

"@andi_sco: Mir war so, als hätte ich in einem Industriebetrieb mal mitbekommen, dass man den Stecker ziehen soll..."Nicht einschalten"-Aufkleber draufmachen."

 

 

Die zeit, bei einen einfachen wechsel der Drehzahl, hat man nicht!

Und was nützt mir der Aufkleber/Schild wenn ich ihm das zeige und er alles sieht was ich mache? Danach hab ich den Stecker gezogen und 2 Schalter umgelegt(vorher nur 1 Schalter, der 20cm neben mir war).

 

Das Schild hätte er auch ignroiert, aber für dich stell ich gerne eins auf.


22.10.2010 22:30    |    andyrx

den Tampon Hinweis find ich einfach genial:D:D

 

mfg Andy


22.10.2010 23:16    |    Standspurpirat30343

haha xD

 

"Simply pour the biscuits into a bowl and allow the cat to eat when it wants." -- On a bag of cat biscuits.

 

"Fragile. Do not drop." -- Posted on a Boeing 757.

 

"Do not use for drying pets." -- In the manual for a microwave oven. // der Klassiker schlechthin ;)

 

"Do not eat toner." -- On a toner cartridge for a laser printer.


22.10.2010 23:38    |    In-Stinkt

Hihi, habe auch solche Schlaumeier erlebt. Chemielaborant-Anzubi 3.!!! Lehrjahr: "Woher soll ich wissen, dass Ethanol brennt..."

 

Es gibt Dummheit und Unkenntnis, die meisten Dummen schieben es auf unkenntnis^^

 

Zitat:

den Tampon Hinweis find ich einfach genial:D:D

Oder: Nach dem einführen des Tampon, bitte Schnur nicht abschneiden:D:D:D


23.10.2010 00:01    |    Drahkke

Warnhinweis an einer Drehmaschine in den USA: This machine has no brain! Please use your own!


23.10.2010 04:33    |    Faltenbalg30803

Zitat:

@Broetchenexpress: Hallo? Vorne steht doch groß was mit "Nüssen" im Namen und Abbildung drauf, da ist dieser Hinweis doch schwachsinn!

Nö, ist er nicht. Wenn jemand zum Beispiel nur gegen Haselnüsse allergisch ist, Erdnüsse aber essen kann, dann kann dieser Hinweis wichtig sein. In der Fabrik stehen sagen wir mal zwei Verpack oder Herstellmaschinen direkt nebeneinadner in der Halle...die eine Verpackt die Erdnüsse, die andere Haselnüsse. Nun kann es immer passieren, daß in so einer Fabrik mal eine Nuss (selten) aber gerne mal Staub der Haselnüsse in die Erdnusspackung kommt. (natürlich gitb es noch viele andere "Konterminationsmöglichkeiten"). Isst nun der Allergiker diese Erdnüsse, und ist sehr empfindlich, kann er im schlimmsten Fall durch die Verunreinigung durch die Haselnussstoffe einen allergischen Schock bekommen.

 

Liest er jedoch auf der Packung, daß auch Spuren von Nüssen (also nichtnur die Erd"nuss") enthalten sein können, dann lässt er es wohl lieber gleich sein.


23.10.2010 08:08    |    KKrHB

Bei den Amis gab es doch mal den Fall, daß ein Fahrer von einem Wohnmobil (ich glaube von MB) während der Fahrt den Tempomat eingeschaltet hat (dafür ist er ja auch da) und sich erleichtern gegangen ist. Mit der Klage die auf den Unfall, wo der Graben in den Weg gesprungen ist, folgte, ist er auch noch durch gekommen.

(Bei den Amis heißt der Temnpomal übrigens auch Autopilot).

Seid dem steht in der Betriebsanleitung ein Passusdrin, daß man während der Fahrt, auch bei aktivierten Autopilot, am Steuer sitzen bleiben muß:D.


23.10.2010 08:20    |    scion

Bei den Amis heißt der Tempomat: Cruise Control

 

...aber zum Thema, man braucht sich doch bloß mal im Alltag umschauen, die Doofen werden immer mehr. Vielleicht sind solche Hinweise daher angebracht, obwohl wer liest schon, was auf der Packung steht.

Wenn man die Packungsbeilagen zu Medikamenten aufmerksam liest, möchte man das Medikament hinterher garnicht mehr einnehmen.


23.10.2010 10:36    |    andyrx

schaut man sich dies hier an-->http://videos.t-online.de/videos-bei-www-t-online-de/id_18605640/index

 

scheinen die Hinweise doch nicht so ganz aus der Luft gegriffen zu sein:p

 

 

mfg Andy


23.10.2010 11:21    |    Turboschlumpf5791

Zitat:

Zitat von Andyrx:

McDonald

Kleiner Hinweis, es heißt: Mc Donalds. Nur alte Leute sagen McDonald :D...

 

Übrigens, finde ich das beim McKotz garnicht so schlecht, die schrieben sehr detailliert drauf, was drin ist.


23.10.2010 11:30    |    Broetchenexpress

Hallo,

 

na ja, seitdem ich den als "Reimport" aus den USA bei einem Verwandten gelandeten A8 bewundern durfte, dei dem VOR dem Motorstart eine halbes "Telefonbuch" mit "Sicherheitshinweisen" auf dem Multifunktionsdisplay erschien, wundert mich nichts mehr.

 

Die Amis sind anscheinend wirklich so unbedarft und "lernresistent", dass man ihnen vor dem Starten des Motors immer wieder solch profane Dinge wie:

"Treten Sie vor dem Einlegen einer Fahrstufe das Bremspedal"

aufs Neue erklären muss.

 

Aber was soll man auch von einem Land erwarten, in dem es anscheinend mehr Winkeladvokaten als Müllmänner gibt, und wo schon der fehlende Hinweis darauf das Suppe auch schon mal heiss vom Herd kommen könnte, für einen erfolgreiche Millionenklage wegen einer verbrühten Zunge ausreicht.

 

Mal nebenbei, ich bin unter anderem von der BG zertifizierte Sichheitsfachraft nach SGB VII, und damit beruflich ständig damit konfrontiert alles was ich mir als Konstrukteur so ausdenke auch nach Möglichkeit "idiotensicher" zu machen.

Erreicht hat man mit diesem von der EU verordneten "Sicherheitswahn" meiner Ansicht nach genau das Gegenteil.

In unserem Betrieb gibt es etliche gefährliche Arbeitsplätze, und eine meiner vordringlichsten Aufgaben ist es diese potenzielen Ufallschwerpunkte möglichst zu 100 Prozent zu entschärfen.

Interessanterweise steigen die Unfallzhlen aber analog zur sicherheitstechnischen Umrüstung der Maschinen an.

 

Bitte nicht mißverstehen, ich plädiere keineswegs dafür alles beim Alten zu lassen (schon alleine deshalb weil ich mich dann ja selbst als "überflüssig" bezeichnen würde), denn die Zahl der schweren Unfälle ist natürlich extrem zurückgegeangen.

Aber es haäufen sich halt die kleinen Unfälle, die für die Firmen aber genauso teuer sind, da die Arbeitskraft ja ebenfalls eine Zeitlang ausfällt.

Die Leute verlassen sich einfach darauf das jemand anderes für sie denkt (beziehungsweise im Vorfeld an alles gedacht hat), und passen einfach nicht mehr richtig auf.

Wo früher Vorsciht, Erfahrung und Eigenverantwortung dafür sorgten das nicht ganze Werke durch Unfälle "verwaisten", geht man heute völlig sorglos mit den Maschinen um.

 

Mittlerweile sind wir schon dabei angekommen die Sicherheitskäfige, die die Mitarbeiter vor bewegten Maschinenteilen, Quetschstellen etc. nachzurüsten, weil ironischerweise ausgerechnet diese Sicherheitseinrichtungen ihrerseits wieder neue Gefahrenstellen darstellen.

 

Bei den Autos ist das übrigens ganz ähnlich.

ich staune immer wieder wie leichtsinnig gerade bei Regen und Nebel gerast wird, ganz nach dem Motto:

"Die elektronischen Helferlein werden schon auf mich aufpassen", und wenn es denn kracht, weil selbst der beste Reifen, das effektivste ABS, ESP und ASR an die Grenzen der Physik stösst, dann sind immer die bösen Ingenieure am Unfall schuld und nicht der eigene Leichtsinn.

 

Wie heisst es immer (im Superlativ aufsteigend):

 

Narrensicher

Kindersicher

Hausfrauensicher

Offizierssicher

 

Gruß

 

Reimund


23.10.2010 12:23    |    andyrx

da iss viel wahres dran:cool:

 

mfg Andy


23.10.2010 13:09    |    notting

@CaptainSlow: Wenn ich mich richtig erinnere stand vorne groß was von Erdnüssen und hinten IIRC auch. Auf jeden Fall stand hinten nicht "Kann Spuren von _anderen_ Nüssen enthalten".

 

notting


23.10.2010 14:22    |    Faltenbalg30803

Nein, aber das ist genau das, was es bedeuten soll.


23.10.2010 16:03    |    Reachstacker

Hinweis am Rechten Rückspiegel (ins Glas geätzt): Objects are closer than they appear (Gegenstände sind näher als sie aussehen). Was ja auch stimmt im Verhältniss zum linken Spiegel.

 

 

@ Broetchenexpress

 

Ganz sooo 'unbedarft' sind wir nicht aber man muss sich vor Rechtsanwälten schützen... ;)

Deinen Geschichten nach zu urteilen sind die Deutschen Arbeitskollegen auch nicht viel 'lernfreudiger' :p

 

Das nachrüsten von Sicherheitseinrichtungen erinnert mich immer an das Wettrüsten des kalten Krieges, so schnell kann man garnicht nachrüsten wie die Kollegen das umgehen können, Die sind in der Regel eher Erfinderisch wenn es darum geht sich auf Neue Wege zu gefährden....


26.10.2010 10:29    |    Spannungsprüfer16907

"There's no system foolproof enough to defeat a sufficiently great fool." - Edward Teller


28.10.2010 21:11    |    Batterietester15238

@scion

 

So viele können die Hinweise auf den Packungen gar nicht lesen da sie jenschte Verpackungen schon im Supermarkt entfernen um den Müll ne zu Haus zu haben.

Gibt bestimmt auch Leute die mim Wasserkocher einkaufen gehen damits die Folie vond Wienerlis ne mitnehmen müssen!:D


29.10.2010 19:49    |    notting

@JAMS-SL: Für solche Fälle habe ich schon vor Supermärkten entweder fest montierte Imbisshäuschen oder fahrbare Imbissstände gesehen, von den üblichen Angeboten wie Schnitzelweck in Bäckereien und Metzgereien mal ganz abgesehen :-)

 

notting


07.11.2010 23:27    |    Spurverbreiterung19036

Ich sach nur

 

Vor gebrauch Schütteln...... nach schütteln nich zu gebrauchen:confused::confused:


Deine Antwort auf "Produkthaftung--> seltsame Warnhinweise....manchmal auch bescheuerte"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Chaos1994
  • miko-edv
  • mannieg
  • pinkman
  • HerrLehmann
  • remarque4711
  • horst-reiners
  • Badland
  • Willy Wacker

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1531)

Archiv