• Online: 3.568

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

15.01.2021 12:27    |    andyrx    |    Kommentare (236)    |   Stichworte: 4x4, Allrad, Dacia, Duster, Eis, Frost, Schnee, SD, Winter

Winter ja bitte oder nein danke ...??

Provokante Headline ich weiß.....

 

In einigen Regionen haben wir zur Zeit richtig Winter in anderen eher wenig

( soll aber noch kommen )

 

Die einen sehnen sich nach Schnee und für andere eine eher gruselige Vorstellung.

 

Hier bei mir in der bayrischen Rhön ist seit Weihnachten richtig Winter und das gehört sich für diese Region auch so.....und ich mag es bzw. finde das schön.

 

Habe ja viele Jahre in Norddeutschland gelebt in Hamburg und Umland und da war echter Winter rar.

 

Meine Hunde finden es natürlich cool mit dem Schnee und der abendliche Spaziergang findet jetzt nicht im stockfinsteren statt sondern es ist alles freundlich hell und weiß :p

 

Beim Autofahren ist natürlich Obacht angesagt und ohne Winterreifen sollte man nicht unterwegs sein in der Region hier in Unterfranken / Rhön.

 

Wie sieht’s bei euch aus .....??

 

Winter willkommen oder Winter hau ab ??

 

Mein bevorzugtes Auto aus meinem Bestand bei Schnee & Eis ist im übrigen mein Dacia Duster 4x4 DCI

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

07.01.2021 16:31    |    andyrx    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 1 (JA), 4x4, Allrad, Dacia, Duster, Renault, Scenic

Hallo ,

 

Ich hatte ja den Renault RX4 nachdem der Tüv abgelaufen war 2019 verkauft und durch einen erheblich jüngeren Dacia Duster DCI 4x4 ersetzt

 

Der Duster ist das klar modernere und sparsamere Auto keine Frage .....und doch hab ich den RX4 irgendwie vermisst weil das ein cooles Auto ist :p

 

Hatte dann immer mal geschaut und tatsächlich nur 50km von hier einen RX4…2,0 gesehen der neugierig machte ....Termin ausgemacht ,Freundin angerufen zusammen hingefahren ....Probefahrt gemacht und tatsächlich alles bis auf die Klima funzt und er hat fast 2 Jahre Tüv .

 

In den Wagen wurde viel investiert ....frisches ÖL ,neue Bremse ,neuer Zahnriemen ,neuer Auspuff,EFH erneuert ,hardyscheibe und Kardanlager erneuert und einiges mehr.

 

Vorbesitzer arbeitet bei Renault und hatte ihn für seine Frau hergerichtet die aber nach 3 Monaten doch was anderes haben wollte.

 

Technisch ein einwandfreies Auto aber irgendwie sprang der Funke bei mir nicht spontan über ( meiner hatte ein tolles Moosgrün ) in dem blau metallic ....aber für Freundin die auch in der Hochrhön wohnt eigentlich der ideale Partner als Daily User ( fährt sonst Nissan Pathfinder r51 und Fiat Panda) ....also den RX4 spontan gekauft und künftig ersetzt er den Panda ;)

 

Zuerst war sie gar nicht so begeistert von der Idee bzw. dem Auto ....und jetzt liebt sie dieses Auto.

 

Mal den ein oder anderen Ausflug zusammen in die verschneiten Berge gemacht mit dem RX4 und dem Duster ...und im Schnee ist der RX4 wirklich klasse .

 

Die Bodenfreiheit des RX4 entspricht mit 21cm dem was auch der Duster anzubieten hat und auch der Kia Sorento und der Pathfinder haben nicht mehr Bodenfreiheit.

 

Der Allrad ( von Magna Steyr) des RX4 verteilt seinen Vortrieb 80% vorne und 20% nach hinten via Viscokupplung bei Bedarf auch zu 50/50 was automatisch erfolgt.

 

Der Allrad des Duster ( System Nissan ) arbeitet ähnlich jedoch kann dort das Mittendifferential manuell auf 50/50 gesperrt werden....im Betrieb Auto werden nur Vorderräder angetrieben und Hinterräder bei Bedarf/ Schlupf zugeschaltet.

 

In der Praxis bedeutet dies das der RX4 in den tief verschneiten Wäldern richtig klasse zu fahren ist und der Duster im Modus „Auto“ klar das Nachsehen hat....erst manuell auf 50/50 Verteilung beim Duster ist es möglich dem RX4 zu folgen was aber auf kosten der Spurhaltung geht da er dann am liebsten geradeaus fahren will .

 

Im Schnee ist der RX4 der König ....und macht mehr Freude als der Duster 4x4.

 

Sorento und Pathfinder sind alleine schon durch das 600-700kg höhere Gewicht im Hintertreffen....

 

Fährt man Offroad / Gelände wendet sich das Blatt etwas....denn das Getriebe des RX4 ist in den ersten Gängen zu lang übersetzt ( keine Untersetzung vorhanden ) und das ist in schwierigen Geläuf sehr hinderlich ....der Duster hat 6 Gang Getriebe mit extrem kurzen ersten Gang und ist Offroad für ein SUV zu außergewöhnlichen Leistungen fähig....;)

 

Naturgemäß sind im Offroad Betrieb aber Sorento und Pathfinder mit ihrer Untersetzung und guter Verschränkung im Vorteil.

 

Auf der Straße merkt man dem RX4 natürlich schon sein Alter ( BJ 2000) an ....große Seitenneigung und recht laut sowie durch die Höhe (173cm ) ab 140km/h auch durstig.

Der Renault RX4 federt sehr komfortabel und hier dem Duster deutlich überlegen ,erkauft wird das mit hoher Seitenneigung und trägeren Handling wo der Duster flinker ist.

 

Die Sitzheizung des RX4 ist besser als die des Duster ,da beide Modelle Ledersitze haben eine Wohltat ....im RX4 spricht sie schneller an um hat größere Fläche.

 

Man sitzt im RX4 nicht nur im Vergleich zum Duster gefühlt eine ganze Etage höher und hat eine sehr gute Übersicht.

 

 

Trotz 30 PS Mehrleistung des RX4 sind die Fahrleistungen des RX4 kaum besser als beim flacheren Duster mit dem sparsamen 1,5 Liter DCI Motor und 110PS ....Vmax 180 zu 170 km/ h

 

Natürlich ist der Duster als Diesel weit sparsamer mit 6-7 Liter Diesel zu 9-10 Liter Benzin des RX4.

 

Denn RX4 findet man vergleichsweise preiswert oft reichen 2000-3000.- Euro um einen passablen zu finden ....der Duster 4x4 hingegen ist gebraucht durchaus gesucht und mit Allrad und gehobener Ausstattung alles andere als billig ....denn der Wertverlust ist niedrig.

 

Fazit:

Ungeachtet des fortgeschrittenen Alters ist der Renault RX4 ein schickes Auto mit guter Ausstattung sowie individueller Note für nicht allzu hohe Preise....der Duster ist letztendlich natürlich das modernere Fahrzeug mit niedrigen Verbrauch aber kostet auch andere Preise.

 

Im Schnee wirklich ist er klasse der RX4 mit seinem gut ausbalancierten Allrad und auch Offroad wenn man es nicht übertreibt ist er gut zu gebrauchen....Schlamm liegt dem Allrad des RX4 aber eher als über Felsen kraxeln.

 

Alle modellspezifischen Macken hat der Vorbesitzer be diesem hier abgearbeitet und so spricht trotz 180.000km und zarter 20 Jahre nichts dagegen noch eine ganze Weile daran Freude zu haben .....;)

 

Rost ist beim Renault RX4 als auch beim Dacia Duster kein großes Thema ...da ist gut vorgesorgt worden.

 

Es gab den RX4 auch als 1,9DCi ....der jedoch als längst nicht so robust gilt wie der 2,0 Benziner und auch bei den Fahrleistungen deutlich abfällt.

 

Der Renault RX4 wurde nur von 2000 bis 2002 angeboten und in Deutschland nicht sehr oft verkauft ....entsprechend dünn ist das Angebot in Deutschland und somit gar nicht so einfach einen guten zu finden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 13 von 13 fanden den Artikel lesenswert.

05.01.2021 19:23    |    andyrx    |    Kommentare (121)    |   Stichworte: 1 (JC), 4x4, Allrad, Eis, Kia, Schnee, Sorento, Winter

Moin Motortalker,

 

 

Ich fahre mit meinen Hunden sehr gerne zur Kissinger Hütte in der Rhön auf 870 Meter Höhe....wunderschön dort ;)

 

Heute erst am späten Nachmittag gefahren und die Zufahrt dort war anders heute.....die ausgefahrene Spur war angetaut und wieder gefroren.

 

Ein VW Touran war in den Seitenraum gerutscht und saß fest....natürlich fahr ich nicht weiter sondern hab Hilfe angeboten denn mit dem Sorento und wirklich guten Winterreifen dachte ich da geht was.

 

Ich hab schnell gemerkt das eben nix geht beim aussteigen merkte ich dass ich es kaum zu Fuß schaffte zu dem Touran zu gelangen so glatt war das ....ich sagte ihm das es keinen Sinn macht weil selbst mit dem Allrad und gesperrten mitteldifferential keinerlei Traktion vorhanden war.

 

Bei Anfahrversuch kam der Sorento dann schräg und rutschte trotz getretener Bremse in der Seitenraum und da es kein Pulverschnee sondern Pappschnee und so war schnell das Profil zugesetzt :o

 

Es sieht auf den Bildern sicherlich spektakulärer aus als es ....nirgendwo angestoßen oder etwas kaputt gegangen nur im nassen Tiefschnee ging es halt nicht weiter.

 

 

So kam ich bei Befreiungsversuch rückwärts einfach nicht mehr frei trotz bester Winterreifen ,alle Abschleppversuche mit anderen Allradfahrzeugen schlugen fehl ( weil selbst null Traktion ) und verstärkten die Schräglage noch....es waren dann ungefähr 20 hilfsbereite Leute versammelt mit allen möglichen Ideen.

 

Seile und Gurte gab es reichlich ( hatte selbst 2 dabei ) aber jedes Autos was wir davor spannten hatte keinerlei Grip .....Audi a6 RS oder Subaru nichts ging.

 

Also erstmal mit Spaten viel gegraben und den festgebackenen Schnee unterm Auto entfernt.

 

Am Ende haben wir in freibekommen indem wir eine Verbindung zu einem dem Heck gegenüberliegenden Baum geschaffen haben und diese Querverbindung hinten Links mit einem Ford Ranger dann umgelenkt quasi angezogen haben.

 

Ingesamt waren wir ungefähr 1 Stunde damit befasst zuerst den gestrandeten VW Touran und dann den Sorento freizubekommen .....aber wie gesagt vorher war der Touran dran und musste aus dem Weg.

 

Spannende Geschichte die aber auch zeigt ....wenn es wirklich hart kommt nutzt der Allrad unter Umständen weniger als Ketten ....denn nur damit bekomme ich irgendwie noch Grip unter solchen Umständen auf den Boden und kann auch noch etwas Traktion beim Bremsen erzielen.

 

Naja am Ende mit Köpfchen und Glück und Geschick den 2 Tonner frei bekommen und wurde daran erinnert ....auch mit Allrad kann es knifflig werden —} spätestens wenn das Auto trotz getretener Bremse nicht zu halten ist weiß man da ist jetzt etwas Demut vor dem spiegelglatten Eis angesagt :o

 

Naja ging ja alles gut am Ende und so hab ich mal wieder etwas erlebt was lohnt hier aufzuschreiben :p

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 36 von 36 fanden den Artikel lesenswert.

04.01.2021 23:56    |    andyrx    |    Kommentare (160)    |   Stichworte: 607, 9, Hobby, Luxus, Oberklasse, Peugeot, V6, Youngtimer

Hallo Motortalker,

 

 

Ich hab ja eine Schwäche für Autos unterm Radar und wenn es auch noch ein Schnäppchen ist wo man ein überschaubares Risiko hat ....dann bin ich gerne dabei ;)

 

Dann steht der auch noch um die Ecke nur 25km entfernt;)

 

Die Zeiten wo ich für solche Momente weit gefahren bin ,die sind vorbei.

 

Ein solches Auto was durchaus seine Qualitäten hat ist in meinen Augen der hierzulande sehr seltene Peugeot 607 und wenn es dann noch das Spitzenmodell und ein Sahnemotor wie der 3,0 V6 Benziner ist dann wird es interessant.

 

Das Inserat machte natürlich neugierig ....erste Hand ( zwei Einträge im Brief gleicher Besitzer ) und mit rund 190.000km vertretbare Laufleistung für einen 3,0 V6 Brnziner .....2 Jahre TÜV.

Zahnriemen bei 150.000 gewechselt.

 

Neue Pirelli Reifen und neue Lichtmaschine ( Rechnung lag vor ) der Kühler ist neu und der EFH Links kam auch neu....rechnet man alles zusammen bin ich schon nah am Kaufpreis von 1550.- ...die Standuhr musste halt Hof denn der Preis war wirklich verlockend ....Probefahrt war einwandfrei und der samtige Motor macht wirklich Spaß ....es ist der sehr seltene Handschalter und somit der Abzug sehr ordentlich ,sind ja auch 207PS da darf man was erwarten.....der 3 Liter Alu V6 Motor kann sich durchaus in Bezug auf Laufruhe und Leistungsabgabe mit dem 2,8 Liter meines BMW 328i Cabrio messen.

 

Der Innenraum des Peugeot 607 ist wie auch der XXL Kofferraum sehr großzügig bemessen ,was bei 4,90 Meter Aussenlänge auch zu erwarten ist ....die Ausstattung ist Oberklasse gerecht mit Vollleder und sogar Sitzheizung hinten etc.

 

Rost ist bei diesem Modell ohnehin kaum ein Thema und war auch nichts zu sehen.

 

Optisch ein elegantes und gestrecktes Fahrzeug ohne dick aufzutragen.....und Oh Wunder der 607 V6 gewann 2002 sogar einen Vergleichstest gegen MB e280 —} https://www.autobild.de/.../...7-v6-gegen-mercedes-e-280-8595.html?...

 

 

 

Als Handschalter ist der Wagen durchaus sparsam zu bewegen wenn man den Angaben im Internet glauben darf so lange man damit nicht City fährt....Überland sollte man mit 10 Liter hinkommen wenn man gelassen fährt.

 

Also hab ich den Peugeot 607 kurzerhand gekauft & bezahlt ist er und Mitte der Woche hole ich ihn ab ....;)

 

Ist zwar nicht logisch weil ich genug Autos hab,aber das war ein reiner Lustkauf und Schnäppchen Gedanke.

 

Ob er hält was ich mir erhoffe werde ich sehen ...Käufe in dieser Preislage sind immer zocken.

 

Was gibts in der Klasse noch an Underdogs mit interessanten Motor ??

 

Volvo S80 wäre noch so ein Modell unter dem Radar ....der Renault Laguna 2 hatte wohl auch den gleichen Motor.

 

Aber mein Subaru Outback 2,5 hat damals mit 320.000km auf der Uhr zu ähnlichen Preis gut gehalten und der Kia Sorento und der Honda HRV sind bisher auch keine Enttäuschung gewesen für unter 2000.- Euro ....wird schon gut gehen ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 19 von 19 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Citroën

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • InsigniaCDTI
  • bronx.1965
  • andyrx
  • czissy
  • Swissbob
  • MarioE200
  • Niedersachse1969
  • macjimlaurajon
  • notting

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (1534)

Archiv