• Online: 4.397

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

04.01.2021 23:56    |    andyrx    |    Kommentare (160)    |   Stichworte: 607, 9, Hobby, Luxus, Oberklasse, Peugeot, V6, Youngtimer

Eher unscheinbare Front des 607
Eher unscheinbare Front des 607

Hallo Motortalker,

 

 

Ich hab ja eine Schwäche für Autos unterm Radar und wenn es auch noch ein Schnäppchen ist wo man ein überschaubares Risiko hat ....dann bin ich gerne dabei ;)

 

Dann steht der auch noch um die Ecke nur 25km entfernt;)

 

Die Zeiten wo ich für solche Momente weit gefahren bin ,die sind vorbei.

 

Ein solches Auto was durchaus seine Qualitäten hat ist in meinen Augen der hierzulande sehr seltene Peugeot 607 und wenn es dann noch das Spitzenmodell und ein Sahnemotor wie der 3,0 V6 Benziner ist dann wird es interessant.

 

Das Inserat machte natürlich neugierig ....erste Hand ( zwei Einträge im Brief gleicher Besitzer ) und mit rund 190.000km vertretbare Laufleistung für einen 3,0 V6 Brnziner .....2 Jahre TÜV.

Zahnriemen bei 150.000 gewechselt.

 

Neue Pirelli Reifen und neue Lichtmaschine ( Rechnung lag vor ) der Kühler ist neu und der EFH Links kam auch neu....rechnet man alles zusammen bin ich schon nah am Kaufpreis von 1550.- ...die Standuhr musste halt Hof denn der Preis war wirklich verlockend ....Probefahrt war einwandfrei und der samtige Motor macht wirklich Spaß ....es ist der sehr seltene Handschalter und somit der Abzug sehr ordentlich ,sind ja auch 207PS da darf man was erwarten.....der 3 Liter Alu V6 Motor kann sich durchaus in Bezug auf Laufruhe und Leistungsabgabe mit dem 2,8 Liter meines BMW 328i Cabrio messen.

 

Der Innenraum des Peugeot 607 ist wie auch der XXL Kofferraum sehr großzügig bemessen ,was bei 4,90 Meter Aussenlänge auch zu erwarten ist ....die Ausstattung ist Oberklasse gerecht mit Vollleder und sogar Sitzheizung hinten etc.

 

Rost ist bei diesem Modell ohnehin kaum ein Thema und war auch nichts zu sehen.

 

Optisch ein elegantes und gestrecktes Fahrzeug ohne dick aufzutragen.....und Oh Wunder der 607 V6 gewann 2002 sogar einen Vergleichstest gegen MB e280 —} https://www.autobild.de/.../...7-v6-gegen-mercedes-e-280-8595.html?...

 

 

 

Als Handschalter ist der Wagen durchaus sparsam zu bewegen wenn man den Angaben im Internet glauben darf so lange man damit nicht City fährt....Überland sollte man mit 10 Liter hinkommen wenn man gelassen fährt.

 

Also hab ich den Peugeot 607 kurzerhand gekauft & bezahlt ist er und Mitte der Woche hole ich ihn ab ....;)

 

Ist zwar nicht logisch weil ich genug Autos hab,aber das war ein reiner Lustkauf und Schnäppchen Gedanke.

 

Ob er hält was ich mir erhoffe werde ich sehen ...Käufe in dieser Preislage sind immer zocken.

 

Was gibts in der Klasse noch an Underdogs mit interessanten Motor ??

 

Volvo S80 wäre noch so ein Modell unter dem Radar ....der Renault Laguna 2 hatte wohl auch den gleichen Motor.

 

Aber mein Subaru Outback 2,5 hat damals mit 320.000km auf der Uhr zu ähnlichen Preis gut gehalten und der Kia Sorento und der Honda HRV sind bisher auch keine Enttäuschung gewesen für unter 2000.- Euro ....wird schon gut gehen ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 19 von 19 fanden den Artikel lesenswert.

14.01.2021 11:24    |    Gany22

Merci für die Infos. In der Tat, sehr interessantes Fahrzeug. Vor allem als Topmodell Schalter.

 

Gefallen finde ich immer mehr, je öfters ich ihn mir hier ansehe. Aber im Gegensatz zu dir habe ich leider keine Halle... :(


14.01.2021 11:35    |    andyrx

Zitat:

@Gany22 schrieb am 14. Januar 2021 um 11:24:29 Uhr:

Merci für die Infos. In der Tat, sehr interessantes Fahrzeug. Vor allem als Topmodell Schalter.

 

Gefallen finde ich immer mehr, je öfters ich ihn mir hier ansehe. Aber im Gegensatz zu dir habe ich leider keine Halle... :(

Ohne die große Scheune hätte ich ihn mir wahrscheinlich verkniffen .....denn die beiden Garagen am Haus sind für die Daily User und ihn draußen stehen zu lassen ist er mir ungeachtet des günstigen Preises zu schade .....weil eben auch die Karosserie noch wirklich top ist weil keine Beulen ,Dellen oder Kratzer oder ähnliches ....dann möchte man den auch gerne so erhalten ;)


14.01.2021 11:38    |    ToledoDriver82

Das ist ja meist das Problem,wenn solche Autos sehr günstig zu bekommen sind,landen sie meist in den falschen Händen und da ist der gute Zustand schnell hinüber....das ihn jemand kauft,der ihn weiter gut behandelt,kommt eher selten vor.


14.01.2021 12:52    |    andyrx

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 14. Januar 2021 um 11:38:56 Uhr:

Das ist ja meist das Problem,wenn solche Autos sehr günstig zu bekommen sind,landen sie meist in den falschen Händen und da ist der gute Zustand schnell hinüber....das ihn jemand kauft,der ihn weiter gut behandelt,kommt eher selten vor.

Bei einem Auto was eigentlich nie besondere Begehrlichkeit oder Image hatte ist Liebhaberei in der Tat eher selten....wäre es ein Audi S4 oder Mercedes C36 oder ähnliches würde es anders aussehen ;)

 

Da sind dann auch die Gebrauchtwagenpreise ganz andere....

 

Sicherlich werde ich keine Unsummen investieren in das Auto aber eine anständige Wartung und funktionierende Technik ist mir bei allen Fahrzeugen wichtig .....wenn ich mich in eines meiner Autos setze ( und das sind ja schon ein paar mehr ) muss ich das Gefühl haben jederzeit die 1000km nach Ungarn abzureißen zu können ohne Sorge vor vorhersehbaren Pannen oder das ich einen solchen Trip dem Fahrzeug nicht zutraue....;)


14.01.2021 15:06    |    andyrx

Youngtimer Test aus der AMS —} https://www.auto-motor-und-sport.de/.../


16.01.2021 13:22    |    HerrLehmann

Hier noch der Mitbewerber, der Dir noch in Deiner Renault bzw. France Sammlung fehlt... ;-)

 

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Renault LATITUDE INITIALE PARIS XENON|NAVI|MASSAGE|KAMER

Erstzulassung: 05/2011

Kilometer: 60.885 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 5.950 €


16.01.2021 15:01    |    andyrx

@HerrLehmann

 

Der Renault Latitude hat nie mein Interesse geweckt .....;)

 

Für mich wäre sicherlich eher das Laguna Coupé ein Thema gewesen .....solange ich aber zwei Hunde habe ist die Limousine praktischer und mein Laguna 3 ( den ich zwischenzeitlich mal meiner Tochter gegeben hatte ) funktionaler:o

 

 

 

Den Peugeot hab ich gekauft weil das für ganz schmales Geld ein schönes Auto der Oberklasse ist mit einem tollen Motor ist .....mal schauen ob das eine gute Idee war ;)

 

Wenn beim Kia Sorento ( 340.000km ) im Juni der TÜV abläuft und der Aufwand den nochmals mit neuer HU zu versehen zu groß ist ....da wird dann neu gewürfelt :p


16.01.2021 15:06    |    HerrLehmann

Ja der LATITUDE ist das perfekte Observationsfahrzeug... Absolut unauffällig und nichts sagend gestaltet.

Der 607 gefällt mir auch bedeuten besser.


16.01.2021 17:09    |    _RGTech

Samsung mag ich ja nicht mehr so.

 

 

Aber der Verkäufer ist der Knaller - Unterboden-Scan-Fotos... beim Fotografieren sogar den Tankdeckel offen... wow.


16.01.2021 19:27    |    andyrx

Mein Renault Fluence ist ja eigentlich auch ein Samsung Q3 ....denn Fluence finde ich jedoch recht gelungen ;)


Bild

17.01.2021 10:19    |    HerrLehmann

Zitat:

@_RGTech schrieb am 16. Januar 2021 um 17:09:11 Uhr:

Samsung mag ich ja nicht mehr so.

 

 

Aber der Verkäufer ist der Knaller - Unterboden-Scan-Fotos... beim Fotografieren sogar den Tankdeckel offen... wow.

Scheint ne neue Software zum erstellen der Anzeigen zu sein.

Der macht das auch :

 

Skoda SUPERB COMBI DSG STANDHZ|ALCANTARA|BI-XENON|uvm

Erstzulassung: 11/2014 Kilometerstand: 31.274 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 118 kW (160 PS)

Preis: 15.950 €

 

https://link.mobile.de/?...(160%C2%A0PS)%0A&si=https%3A%2F%2Fi.ebayimg.com%2F00%2Fs%2FMTE1N1gxNjAw%2Fz%2FUggAAOSwHpZf8x0d%2F%24_20.JPG&utm_campaign=DynamicLinkApp&utm_medium=android&utm_source=sharedAd

 

 

Sorry für Off Topic... ;-)


17.01.2021 22:05    |    _RGTech

Die scheinen mir dasselbe Fotostudio zu nutzen ;)

 

 

Lustigerweise sieht der Fluence wesentlich mehr nach Renault aus als der Latitude. Da hat der Grill doch maßgeblich Anteil.


09.02.2021 16:49    |    andyrx

Mal eben in der Scheune gewesen wo meine Schätzchen stehen .....kein Wetter um den 607 trotz der Winterreifen raus zu holen oder gar das E36 Cabrio ...so halt einfach mal einen Blick drauf geworfen und gut isses ;)

 

Tiefster Winter da in den Bergen mit reichlich Schnee und heute -10 Grad übern Tag :o



09.02.2021 19:29    |    HerrLehmann

Schon wenn man soviel Platz hat zum unterstellen.

Ich muß aktuell jeden Morgen ein KFZ frei graben, damit die Chefin ins Büro fahren kann... ;-)

-12 Grad und immer wieder Schneefall...


09.02.2021 20:56    |    andyrx

Zitat:

@HerrLehmann schrieb am 9. Februar 2021 um 19:29:08 Uhr:

Schon wenn man soviel Platz hat zum unterstellen.

Ich muß aktuell jeden Morgen ein KFZ frei graben, damit die Chefin ins Büro fahren kann... ;-)

-12 Grad und immer wieder Schneefall...

In der Scheune steht das was ich aktuell gar nicht fahre ....;)

 

Meine Doppelgarage am Haus beherbergt den Renault Laguna III und den Renault Fluence ....werden bei soviel Schnee und Salz auch nicht gefahren .

 

Draußen stehen die beiden Allradler die ich zur Zeit überwiegend nutze ....??


Bild

06.04.2021 11:46    |    platschen

Top Ausstattung,also V6,Hydropneumatische Hinterachse,6 Gangautomat,Kühlschrank und Navi.

Alles darunter ist bestenfalls Mittelklasse

Obwohl die Hydro-Hinterachse den Staatskarossen vorbehalten war,aber es doch einige in die Bevölkerung geschafft haben.


06.04.2021 14:41    |    andyrx

@platschen

 

Für die Franzosen ist der 607 sicherlich Oberklasse ....denn etwas besseres hatten man im Jahr 2000 bis 2010 nicht im Programm;)

 

Leder und Sitzheizung vorne wie hinten hat er .....die 6 Gang Automatik gab es ab 2005 in Serie ;)

 

NAVI war optional und Hydropneumatische Federung (der 607 hat aber ein elektronisches Fahrwerk) hat ohnehin kaum einer....die hier vorhandene Doppelverglasung ist auch sehr selten;)

 

 

Das was Du beschreibst ist Luxusklasse .....

 

Mittelklasse ist mein Renault Laguna 3 mit 4,70

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andy


07.04.2021 10:48    |    platschen

Oh,der C6 dürfte den 607 aber übertreffen,egal.

Als ich mich für die C5 interesierten bin ich mal auf einen Bericht gestoßen wo es um die Hydro ging.

Es gab mehrere Hersteller die sie von Citroen abkauften,z.b. Rolls Royce,Mercedes um nur einige zu nennen.

Ich hab auch einen 607 im Netz damals entdeckt der es als Staatskarosse nach Deutschland schafte und dieses Hydro an der Hinterachse hatte.

Ich hatte ja bis vor kurzen einen Citroen C5 Bj. 2005 (Unfall totalschaden) und mein Junge fährt einen 407 SW mit den gleichen Motor 2,0 Benziner.Der Pug sieht sportlicher aus aber Fahrtechnisch und Motormäsig hängt er dem C5 gewaltig nach.Ich hatte die 4 Gang Automatik und er das man 5 Gang.Ach in der entgeschwindigkeit war mein C5 mit 206 (GPS gemessen) etwas schneller und vor allem sparsamer.Sein 407 geht nicht unter 10 Liter,meiner um die 8,5.

Aber das geht jetzt zu weit.Dein 607 ist schon ein schönes Teil,leider werden es immer weniger davon.

Wie wäre es mal mit einen C6,die bekommt man auch schon mal für 3000 angeboten.


07.04.2021 21:46    |    andyrx

@platschen

 

 

Der Citroen c6 ist sicherlich nochmals komplexer als der Peugeot 607 und ich fand den 607 optisch schon immer ein interessantes Auto .....hab aber nicht gezielt danach gesucht und war Zufallstreffer weil in der Nähe und preis und Zustand einfach Gelegenheit waren.

 

Eigentlich hab ich erwartet das bei 1500.- Euro irgendwelche versteckten Haken dran sind .....aber nein der fährt richtig gut;)

 

 

So wünscht man sich das beim Schnäppchenkauf :cool:


08.04.2021 13:13    |    platschen

Jo,das dachte ich beim Signum 2,2 auch,totaler Müll was da Opel gebaut hat...


08.04.2021 18:46    |    andyrx

Zitat:

@platschen schrieb am 8. April 2021 um 13:13:53 Uhr:

Jo,das dachte ich beim Signum 2,2 auch,totaler Müll was da Opel gebaut hat...

Den Signum fand ich immer einen der interessanteren Opel .....gibt da allerdings Motoren wo man besser die Finger von lässt wie den 3 Liter Diesel und der 2,2 Liter Benziner hat auch so seine Sorgen ;)

 

Hab mich immer gefragt warum dieses Modell kein Erfolg wurde .....


08.04.2021 18:54    |    Dynamix

Ich vermute mal folgende Gründe:

 

1. Er kam zu einer Zeit wo man Opel nicht mehr unbedingt mit Oberklasse in Verbindung gebracht hat. Image ist aber nötig wenn die Leute ein teures Modell kaufen sollen weil sowas sonst nur ein paar wenige absolute Die Hard Fans kaufen.

 

2. Der Insignia sah aus wie ein abgeschnittener Vectra, nicht gerade das was man will wenn man das Topmodell kauft.


08.04.2021 18:58    |    Steam24

Zitat:

@andyrx schrieb am 8. April 2021 um 18:46:22 Uhr:

Zitat:

@platschen schrieb am 8. April 2021 um 13:13:53 Uhr:

Jo,das dachte ich beim Signum 2,2 auch,totaler Müll was da Opel gebaut hat...

Den Signum fand ich immer einen der interessanteren Opel .....gibt da allerdings Motoren wo man besser die Finger von lässt wie den 3 Liter Diesel und der 2,2 Liter Benziner hat auch so seine Sorgen ;)

 

Hab mich immer gefragt warum dieses Modell kein Erfolg wurde .....

Fließhecks waren in der Zeit nicht angesagt. Schick fand ich ihn.


08.04.2021 19:27    |    andyrx

Hab den Signum seine Daten gerade nachgesehen ....der ist mit 4,63 ja mal fast genau das Format meine Renault Fluence hab den eigentlich größer in Erinnerung gehabt und als Gegenstück zum Renault VelSatis gesehen ....jedenfalls fand ich den Signum weit besser als den biederen Vectra seinerzeit ;)

 

Ein Erfolg war er wohl nicht ....ein Mauerblümchen was man heute günstig pflücken kann :p


10.04.2021 01:45    |    platschen

Ja,deshalb hab ich jetzt einen an der Backe.Also von Luxus kann man beim Signum überhaupt nicht sprechen,eher billiger Plastemüll.

Ich hab den 2,2 Benziner.Der Motor ist eigentlich nicht schlecht,zieht gut durch mit seinen 155 PS.

Aber das AGR und die Drallklappen und die Hochdruckpumpe,ahja,die Steuerkette ist totaler Müll-Simplex,wer baut sowas...

Leider dachte ich,Signum,bestes Pferd bei Opel...

Steuerkette,Hochdruckpumpe wurden kurz vorm Kauf gemachgt,-Automatikgetriebe alle 60.000 km gespült,160.000 km auf der Uhr und das mit 16 Jahren.

Ach ja,der rechte Scheinwerfer bei Xenon mit Abbiegelicht ist sowas von Kacke.Das Blinklicht-die Lampe davon,geht nicht zu wechseln,echt,geht nicht.Immer nur der rechte Scheini.Fällt die Lampe aus,muß neuer Scheini her-kostet 1100 €.

Der Innenraum hat eigentlich alles was moderne Autos haben,Sitzheizung,Bordcomputer,Vollautomatische Klima...aber,alles billige Hartplastik verbackt.Die Kiste knarzt und knistert,ein Wahrer Horror.

Das einzige was zum Vectra anders ist,er hat hinten mehr Platz und die Hintersitze kann man um 13 cm verstellen (das war ein Kaufgrund).

An sonsten ist er genau wie der Vectra,kein Unterschied.Ich weiß nur nicht ob es den Vectra mit 3,2 Benziner und 270 Turbo PS gab.


10.04.2021 15:51    |    andyrx

Hätte ich nicht gedacht dass der Signum so ein wenig solides Auto ist .....dachte das ist einer der besseren Opel :o


10.04.2021 15:57    |    ToledoDriver82

Der Signum ist doch nichts weiter als ein Vectra C ohne Arsch...wenn auch in Details ein Unterschied zum Vectra besteht,als Nachfolger des Omega oder gar eine Klasse übern Vectra seh ich ihn persönlich nicht.


10.04.2021 16:06    |    Dynamix

Ich weiß auch nicht was sich Opel dabei gedacht hat ausgerechnet einen aufgeblasenen Hatchback zu seinem Modell für die Oberklasse zu machen. Gerade diese Klientel ist ja eher konservativ veranlagt, aus dem Grund gibt es S-Klasse, 7er und A8 überhaupt noch in Ihrer Form.


10.04.2021 16:11    |    ToledoDriver82

Selbst ich würde da einem Vectra C Stufenheck den Vorzug geben


10.04.2021 16:20    |    Schlawiner98

Den Vectra C als Stufenheck finde ich ganz schrecklich, genau wie die Insignia Stufe. Da gefällt mir jeweils das Fließheck besser.

Schlecht finde ich den Signum gar nicht. Dass der 2,2er Benziner Grütze ist, ist ja eigentlich bekannt. Als 2.0 Turbo (gleicher Motor wie in meinem Saab) könnte ich mir den sogar vorstellen.


10.04.2021 16:29    |    andyrx

Der Signum ist mit 4,63 Länge auch niemals Oberklasse und auch nicht obere Mittelklasse gewesen....wie ich schon schrieb ist er damit gleiche Größe wie mein Renault Fluence und auch der Laguna ist mit 4,70 größer.

 

Hatte Opel seinerzeit geschickt gemacht und den Signum ( gut der sehr lange Radstand ist imposant) höher positioniert als tatsächlich ist ....denn auch ich hab das angenommen bis ich es nachgesehen hab.

 

Von der Größe war erst der Insignia ne andere Liga als der Vectra/ Signum.



10.04.2021 16:31    |    ToledoDriver82

Wenn die Wahl besteht, dann würde ich immer zum Kombi oder halt Fließheck greifen ;) wollt halt nur sagen, bevor ich nen Signum nehme, greif ich lieber zur Stufe


10.04.2021 19:41    |    platschen

Der Signum steht auf der Plattform des Vectra C Kombi,gleicher Radstans,aber eben als Kombi/Limosine gebaut.Er hat einen kürzeren Kofferraum,dafür aber hinten Einzelsitze die in der Länge um 13 cm verstellbar sind.An sonsten ist er ein ganz normaler Vectra,ok,im Dach hat er noch Ablagen die dem Vectra fehlen.

Der Motor...2,2 mit 155 PS ist nicht Grütze sondern das er mit AGR und Drallklappen gebaut wurde.Da gibt es aber von Opel eine Feld...weiß nicht wie sich das nennt.Jedenfalls kann man mit den Vectra/Signum mit diesen Motor zu Opel gehen und da wird der AGR verschlossen und das Motorsteuerteil angepasst-kostet zwischen 150 und 250 €.

damit läuft der Motor noch besser und weniger Verbrauch.

Ich kann mir jetzt ein wenig vorstellen wie ein Motor mit 155 PS und Automatikgetriebe geht.

Heute vom Einkaufen nach Hause auf der Autobahn 210 KM/H gefahren,ohne Mucken hoch gezogen.

Ein neuer Audi A4 mit 2,0 DTI hinter mir mit auf die Bahn gefahren,vorher schon gemerkt-eh,der hängt ja fast im Kofferraum.Alles klar,der wills wissen-nen alterschwachen Signum abfette.Tja,das hat nur nicht geklappt,erst 5 km später ging er langsam vorbei.Ich war selbst überrascht das die Automatik so gut geht.Der Motor sogar recht ruhig läuft.Er liegt sehr satt auf der Piste (215/50 R17 Originale Alufelgen mit Hankook)


10.04.2021 19:57    |    andyrx

Die TDI sind im Durchzug flott dank ihres Drehmoments in Richtung Vmax wird es aber sehr zäh weil die Getriebe extrem lang übersetzt sind und meist sind dann gleichstarke Benziner im Vorteil ;)

 

Wenn die aber so einen moderne 8 oder gar 9 Gang Automatik drin haben ist auch das Geschichte;)


10.04.2021 19:59    |    Dynamix

Diesel haben halt kein Drehzahlbald und der Benziner hat meist so 1000-1500 U/min mehr zum ausdrehen. Entsprechend kürzer kann man das Getriebe übersetzen. Das Ganze mal 6 Gänge macht schon einen Unterschied!


10.04.2021 20:10    |    andyrx

Zitat:

@Dynamix schrieb am 10. April 2021 um 19:59:42 Uhr:

Diesel haben halt kein Drehzahlbald und der Benziner hat meist so 1000-1500 U/min mehr zum ausdrehen. Entsprechend kürzer kann man das Getriebe übersetzen. Das Ganze mal 6 Gänge macht schon einen Unterschied!

So ist es ....im Zwischenspurt oder am Berg hab ich die TDI als sehr beeindruckend in Erinnerung ,gehts aber auf der Autobahn gegen einen gleichstarken Benziner und der Fahrer nutzt sein Drehzahlband war aber ein Überholen meist erst an der Tankstelle möglich ;)

 

Dennoch sind die TDI tolle Reisewagen weil hohe Reichweite und auch unter volllast moderater Verbrauch ...als Privatfahrzeug heute aber für mich kein Thema weil teure Wartung und verstopfte AGR oder Partikelfilter kostenintensiv sind ....damals beim Dienstwagen hat mich das nicht gejuckt aber heute privat kein Thema mehr und wenn ich eines hasse sind es überteuerte Werkstatt bzw. Reparaturkosten ;)


12.04.2021 11:38    |    mat619

Zitat:

@platschen schrieb am 10. April 2021 um 01:45:34 Uhr:

Ja,deshalb hab ich jetzt einen an der Backe.Also von Luxus kann man beim Signum überhaupt nicht sprechen,eher billiger Plastemüll.

Ich hab den 2,2 Benziner.Der Motor ist eigentlich nicht schlecht,zieht gut durch mit seinen 155 PS.

Aber das AGR und die Drallklappen und die Hochdruckpumpe,ahja,die Steuerkette ist totaler Müll-Simplex,wer baut sowas...

Leider dachte ich,Signum,bestes Pferd bei Opel...

Steuerkette,Hochdruckpumpe wurden kurz vorm Kauf gemachgt,-Automatikgetriebe alle 60.000 km gespült,160.000 km auf der Uhr und das mit 16 Jahren.

Ach ja,der rechte Scheinwerfer bei Xenon mit Abbiegelicht ist sowas von Kacke.Das Blinklicht-die Lampe davon,geht nicht zu wechseln,echt,geht nicht.Immer nur der rechte Scheini.Fällt die Lampe aus,muß neuer Scheini her-kostet 1100 €.

Der Innenraum hat eigentlich alles was moderne Autos haben,Sitzheizung,Bordcomputer,Vollautomatische Klima...aber,alles billige Hartplastik verbackt.Die Kiste knarzt und knistert,ein Wahrer Horror.

Kann ich aus dem Bekanntenkreis bestätigen, die Eltern eines Freundes hatten lange Jahre einen, damals neu gekauft. Billigstes Plastik überall, klapperte nach 2 Jahren schrecklich, absurde Reparaturkosten aufgrund verkopft designter Lösungen an verschiedenen Stellen. Fraß ihnen die Haare vom Kopf. Hoffe deiner folgt nicht dessen Beispiel...

 

Zitat:

@andyrx schrieb am 10. April 2021 um 19:57:45 Uhr:

Die TDI sind im Durchzug flott dank ihres Drehmoments in Richtung Vmax wird es aber sehr zäh weil die Getriebe extrem lang übersetzt sind und meist sind dann gleichstarke Benziner im Vorteil ;)

Dazu kommt bei den VW/Audi 2.0 TDIs legendär seltsame Leistungskurve. Weil wir hier sonst bei den Franzosen sind thematisch: Vergleicht z. B. mal die PS/Drehmoment-zu-Drehzahl-Diagramme zwischen diesen TDIs und dem Gegenstück von PSA. VWs und Audis fühlen sich dank sattem Ladedruckanstieg bulliger an, aber nur für die ersten 2 Sekunden nach dem Tritt aufs Gas. Dann flacht die Kurve bereits wieder rapide ab, weil ihnen die Luft ausgeht! Turbodiesel anderer Hersteller ziehen dann noch besser bis zum Schaltzeitpunkt - weniger abrupt, dafür gleichmäßiger und anhaltender.

 

Mit meinem damaligen Volvo V50 2.0 D, der den PSA DW20 drin hatte, konnte ich wiederholt in direkten Vergleichen in der Praxis feststellen, dass der gleich starke VW/Audi 2.0 TDI gegen ihn keinen Stich gesehen hat. Nach jedem Gangwechsel ging der VW/Audi kurz in Führung, um unmittelbar danach deutlich langsamer zu ziehen, sodass man mühelos davon kam - trotz Windschatten, und selbst wenn er in leichteren Fahrzeugen verbaut war.

 

Ganz komische Charakteristik, diese Motoren... Fahre ich heute noch ungern im Firmenfuhrpark. Meiner Meinung nach einzig mit komplexem Getriebe erträglich, aber dann teuer in der Wartung.


12.04.2021 12:27    |    andyrx

Habe noch keinen modernen PSA Diesel gehabt oder gefahren ....aber als ich beim Dienstwagen nach 20 Jahren Audi A4 2,0TDI 143PS ) zu BMW 318d mit 143PS ) gewechselt bin weil ich statt multitronic eine bessere Automatik ( 8 Gang ZF) taten sich bei Motor und Getriebe doch Welten auf .....der BMW war ingesamt sicherlich nicht das bessere Auto aber Motor und Getriebekombination war ein Traum im Vergleich.....der BMW erreichte spielend seine Vmax von 210 während der Audi das nur sehr zäh schaffte bzw. Mit den 19 Zöllern auch gar nicht ....und der BMW war rund 1,5 Liter sparsamer als der Audi was in der Klasse doch Welten sind.....;)

 

Nach dem BMW war nach 25 Jahren Schluss ( 2017 ) mit Dienstwagen weil ich goldenen Handschlag nahm .....deshalb ist mein Statement dazu nicht mehr ganz aktuell :cool:

 

Für mich privat ist Diesel nur noch bei meinen Allradlern ( Duster 4x4 und dem Kia Sorento 2,5 ) angesagt ....


12.04.2021 16:57    |    platschen

Jo,die PSA-Diesel sind schon eine Sahne.Die in den Volvos der Baureihe M drin waren (1,6 und 2,0)...darf man auch nicht vergessen das diese Motoren etwa aus Jahr 2000 waren und diese Motoren sogar noch in den C5 III verbaut wurden.

Ich hatte von 2010-2015 nen Volvo C70 2,0D (PSA),gechipt auf 165 PS,Verbrauch 6 Liter ,Spitze 215 km/h.

War ein absoluter Traum.Volvo hat aber einen großen Fehler gemacht,die Motoren mit Volvotechnik versehen.Das hat meiner nicht gemocht und bei ca. 70.000 km DPF-tod.Bei Volvo damals über 1600 €.

Die besten aus dem Hause PSA sind die 2,2 Diesel mit 170 PS.

So,hat noch jemand ein schönes Auto?


12.04.2021 19:45    |    andyrx

Also wäre der Peugeot 607 mit dem 170PS Diesel ( biturbo) durchaus überlegenswert weil ein guter Motor ??


Deine Antwort auf "Peugeot 607 V6 —>> Underdog mit Qualitäten"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • andyrx
  • Steam24
  • georgejones
  • _RGTech
  • gordon-berlin
  • Björn_R
  • aluminium4499
  • HerrLehmann
  • cansee

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2272)

Archiv