• Online: 4.953

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

31.10.2020 20:43    |    andyrx    |    Kommentare (147)    |   Stichworte: 2 (19E), Golf, VW

Hallo,

 

Der Golf 2 ist gefühlt noch gar kein Oldtimer ....Zuviele wurden verkauft und dann halten die Dinger auch noch ewig ;)

 

So ist das Modell in unseren Köpfen noch als Alltagsauto sehr präsent und noch lange nicht als Oldtimer verankert .

 

...und so einen als Modell Memphis aus 1987 mit dem unverwüstlichen 1,8 Liter und satten 90PS hab ich mir heute angesehen und dann auch gekauft ....weil er nur original 113.000km gelaufen ist und neuen TÜV hat sowie vom Lack her noch top dasteht und so gut wie rostfrei ist....auch am Tankstutzen alles perfekt.

 

Ein Ausstattungswunder ist er nicht aber der Zustand für 33 Jahre bestechend.....die letzten 18 Jahre stand er vergessen in Garage bevor ihn der Verkäufer zum Leben wieder erweckte und alles reparierte was für tüv notwendig war ( krafstoffpunpe / Bremsen / Auspuff) und sich nun neuen Projekt zuwendet.

 

Wenn ich ihn nächste Woche abhole kümmer ich mich erstmal um das H Kennzeichen um ihn dann mit Saisonkennzeichen im Frühjahr zu fahren.

 

Warum hab ich den Golf2 gekauft ??

 

Ich bin mit meinen Mazdas RX7 gerne auf Oldtimer Meetings gefahren ....nun habe ich 2 Hunde und damit ist das Mazda RX7 Cabrio als echter 2 Sitzer nicht praktikabel und mein E36 Cabrio noch zu jung mit Bj 97.

 

Wie krieg ich das Problem gelöst ??

 

Ein Auto was H-Kennzeichen ( ab 30 Jahre ) erhalten kann und bei dem es möglich ist die zwei Hunde ?? mit meinem Hobby zu kombinieren ...ohne dabei horrendes Geld zu kosten ....:p

 

Ich habe etwas gesucht wo ich als Nichtschrauber nicht ständig in die Werkstatt muss und ein Auto wo ich die beiden Hunde auch mal mitnehmen kann ....der Golf2 ist kein Aufreißer oder headturner;)

 

Aber nach 33 Jahren doch ein echter Oldtimer ...also mal Augen auf gehalten und in dem tollen Zustand nur 70km entfernt gefunden ....und kurz entschlossen zugeschlagen.

 

Ich werde weiter berichten ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 15 von 15 fanden den Artikel lesenswert.

01.11.2020 14:41    |    ToledoDriver82

Ach sag bloß :p ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass du mehr als ein Auto hast :D


01.11.2020 14:41    |    motorina

Für Kurzstrecken ist der Golf aber sehr gut geeignet ... so wie es bei mir in der Metropolregion der Fall wäre. Vielleicht richte ich nächstes Jahr meinen alten, verkommenen Zweier wieder her...:rolleyes:, damit ich nicht immer mit dem Rostkübel namens C-Klasse rumfahren muss...:rolleyes:.


01.11.2020 16:04    |    andyrx

Mir ist er 2500– wert gewesen .....weil er bezüglich Karosse nach 33 Jahren quasi rostfrei da steht ;)

 

Das war für mich letztendlich der entscheidende Faktor .....in Kombination mit dem Wunschmotor und der Farbe damit dem GTI Grill und den verbreiterungen sehr schwer zu finden :o


01.11.2020 16:06    |    ToledoDriver82

Da war motorina ja nah dran ;)

 

Wenn er es dir wert ist,völlig ok,das darf ja jeder für sich entscheiden und das der bessere Kauf am Ende der günstigere ist,wissen wir glaub ich alle


01.11.2020 16:16    |    andyrx

Wenn man Schrauber ist und sein Projekt draus macht kann man auch günstiger kaufen .....wenn man viel Werkstatt braucht kauft man besser das bessere Auto ...in diesem Zustand das Auto beibehalten und er verliert sicher nicht mehr an Wert ;)


01.11.2020 16:20    |    ToledoDriver82

Wobei man erstmal ein günstigen 1.8er finden muss,der nicht völlig fertig ist ;) aber ja,wenn du ihn in dem Zustand beibehälst ,dann wird er nicht weniger wert


01.11.2020 17:09    |    andyrx

Hier mal ein ähnlicher —} https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1467861652-216-4877

 

Viele dieser Rentnerschätzchen kommen mit der etwas antiken 3 Gang Automatik daher .....dann wird es aber sehr gemütlich mit dem Golf :D :D


01.11.2020 17:11    |    ToledoDriver82

Mit der Automatik wird der 1.8er echt lahm und zum Säufer,wenn Automatik dann nur mit dem 2l 8V,auch nicht so sparsam aber es bleibt genug Leistung übrig.


01.11.2020 17:17    |    andyrx

Automatik mit nur 3 Gängen kann ich mir nicht recht mehr vorstellen ....zu weit gespreizte Gänge und zu kurze Übersetzung dann oben raus ;)

 

Das wäre dann NoGo gewesen für mich :o


01.11.2020 17:17    |    PIPD black

Du hast definitiv den besseren gekauft. Breite Seitenleisten und die großen Fenster vorne.

Die Radlaufverbreiterungen hätten nicht sein müssen, da gammelt es gern mal drunter.

Aber du hast da einen echten Glücksgriff getan.

Für den Preis gibts sonst nur den lahmen 1,3er oder den zickigen 1,6er. Meist dann noch mit Automatik.

 

Wenn er mal wieder weg soll, gib Laut.:D


01.11.2020 17:29    |    andyrx

Ist der 1,6 er wirklich zickig ??

 

Meine Eltern hatten den mal und der war Super zuverlässig ....

 

Den 1,3 er als Pasadena hatte ich Anfang der 90er mal für meine Ex Frau gekauft ....solides Auto aber wirklich sehr lahm :p


01.11.2020 18:25    |    motorina

andyrx, dein Kaufpreis wäre mich das Maximum gewesen - aber nur wegen dem Motor und dem scheinbar sehr guten Zustand.

Wie du schon geschrieben hast, werden meist die kleineren Motoren und sehr oft Automatikfahrzeuge angeboten. Von letzteren würde auch ich auf jeden Fall die Finger lassen...:rolleyes:

Ich schätze mal, dass (von hier aus betrachtet) deine Errungenschaft auch das Geld wert ist.


01.11.2020 18:36    |    andyrx

Letztendlich ist das bei den alten Kisten immer ein wenig zocken und wie gut der Kauf war wird sich herausstellen ....;)

 

Entscheidend war die rostfreie makellose Karosse und das er zwei Jahre neue HU ( hatte ) mit abgearbeiteter Mängelliste ....;)

 

Würde man ihn nur als Alltagsfahrzeug betrachten oder gekauft haben wäre er zu teuer .....als gut erhaltenen Old/youngtimer der H-Kennzeichen fähig ist sieht’s anders aus


01.11.2020 18:42    |    andyrx

Wobei die Teilnahme an einem Oldtimer Meeting mir auch etwas schräg erscheint .....anders als beim 2 Jahre jüngeren Mazda RX-7 Cabrio der ja schon so extrem selten ist.....who cares der Golf ist 33 Jahre alt und das zählt ;)


01.11.2020 19:01    |    __NEO__

Ich hatte den 1.6l 72PS U-Kat mit Automatik (und ABS!) in meinem Golf Tour.

Motor hatte manchmal Probleme mit Dampfblasenbildung o.ä. Wenn man ihn heiss abgestellt hatte - dann nahm er beim Start das Gas zunächst nicht recht an.

 

Die Automatik hingegen fand ich bei der Kombination gar nicht schlecht. Ging relativ spritzig und auch oben raus lief der no h ganz gut. Die Drehzahlen hatte der Motor eigentlich ganz gern...

 

 

Einen 2l 8V gab es im Golf II doch nie, oder? Die GTIs waren doch auch alle nur 1.8l


01.11.2020 19:29    |    _RGTech

Die Automatik war tatsächlich sprintlahm (jeder 45PS-Polo war am Ampelstart schneller... ja ich war halt mal jung :D) und soff (mit defekter Lambdasonde war eine 13 vorm Komma, danach immer noch eine 11). Aber den Smarties damals konnte ich beim Sprint 70->100 mit Kickdown noch das Wasser reichen, das stimmt allerdings auch.

 

Empfehlenswert sieht trotzdem anders aus.


01.11.2020 20:05    |    andyrx

Ja Automatik fahren in den 80ern war schon sehr Kompromiss behaftet .....gerade in den kleineren Klassen war das doch einigermaßen Verzicht üben ;)


01.11.2020 20:24    |    HerrLehmann

Vielleicht dann besser aus den 90ern?

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Volkswagen Vento 1.8 CLX

Erstzulassung: 09/1995

Kilometer: 49.750 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 2.750 €

 

 

Wobei die Automaten nicht besonders standhaft sein sollen...


01.11.2020 20:34    |    andyrx

Der Vento wäre keine Option gewesen ....sollte ein Golf sein der H - Kennzeichen kann und genau einen solchen Golf hatten meine Eltern mal da ist ein wenig Nostalgie dabei ;)


01.11.2020 20:36    |    ToledoDriver82

Meine Fahrt 2018 in einem Vectra A mit 2l und Automatik, hat mir so gefallen, daß ich heute sowas fahren würde...vor 20 Jahren wäre da kein Weg ran gegangen.


01.11.2020 20:39    |    andyrx

Totale entschleunigung halt :D:D

 

Mitunter muss man ein paar Jahre weiter sein um sich da drauf einlassen zu können;)


01.11.2020 20:41    |    ToledoDriver82

Ich fand das sehr angenehm und so langsam war der gar nicht, auch kam er sofort wenn man das Gas voll durchgetreten hat...ich bin schon schlechter gefahren ;)


01.11.2020 20:59    |    HerrLehmann

Zitat:

@andyrx schrieb am 1. November 2020 um 20:34:24 Uhr:

Der Vento wäre keine Option gewesen ....sollte ein Golf sein der H - Kennzeichen kann und genau einen solchen Golf hatten meine Eltern mal da ist ein wenig Nostalgie dabei ;)

Dann müsste ich nach sowas Ausschau halten:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Fiat Tempra 1.6 i.e.

Erstzulassung: 08/1992

Kilometer: 57.475 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 1.150 €

 

Mein Vater fuhr von 1993 bis 2006 einen solchen Tempra.


01.11.2020 21:06    |    andyrx

Der Tempra war ein gutes Auto und hatte wenig Rostsorgen.....sah aber als Tipo besser aus ;)


01.11.2020 21:15    |    HerrLehmann

Es gab immer mal elektronische Probleme. Die Lichtmaschine musste getauscht werden und es roch im Innenraum nach Benzin...

Für 78 PS ging der aber ganz gut.


01.11.2020 21:35    |    andyrx

Fiat damals und die Elektrik :o

 

Könnte man sich mitunter die Haare raufen .....dafür war die Ausstattung vergleichsweise immer sehr großzügig ;)


02.11.2020 00:26    |    _RGTech

Also wenn's bei mir die Autos der Kindheit heute wieder sein müssten...

 

ca. 1982-87 BMW 323i E21, graublau: an den kann ich mich kaum erinnern, als Zweitürer-Stufenheck eigentlich kein geeignetes Familienfahrzeug :D, aber mächtig. Damit könnte man sich immer noch anfreunden - einen E30 (mit beliebigem Motor) würde ich aber vorziehen, eleganter und kürzer. Sind aber unbezahlbar in gutem Zustand (also ungetunt und unverrostet).

um 1987 VW T2b, weiß: das ist wahrlich auch nix fürn Alltag, hat uns zwar bis in die Steiermark und zurück gebracht, aber... nein danke.

danach Mercedes 190E 2.3, weiß: das wäre nun der einzige, der mir nochmal so gefallen würde. Ist aber auch wieder zu nahe dran an meinem mittlerweile "Alltags-Youngtimer" :D

danach bis 1993 Isuzu Trooper Diesel, silber: Rudolf-Gedenkminute, zuschaltbarer Allrad, selbstgezimmerte Rückbank (oder Ablage) hinten und dadurch eine Kapazität von über 10 Personen, wenns notwendig war... trotzdem, ein ungehobelter Klotz und zu Recht fast ausgestorben - nein danke.

1993-2000 Opel Frontera, glaube karibikblau, 2.x Benziner: auch ein übler Roster und nach 7 Jahren kaum noch in Zahlung zu bekommen - nein danke.

Parallel:

1981-1993 Audi 80 L 40kW, 1981, inarisilber: totaler Rostbock, fiel damals schon auseinander. Nö, danke.

1993-1994 VW Polo 2F Fox, 45 PS, 1992, dunkelblau: eieiei, der Verzicht auf Rädern. Auch furchtbar.

1994-2001 VW Golf 2 CL, 90 PS Automatik, 1990, silber: ja den hatte ich dann ja ab 2000 :D Müsste ich aber auch nicht nochmal haben. Wir hatten zwischendurch noch einen weiteren calypsogrünen Zweier bis 2004, und 2013 stand nochmal kurz ein weißer 1991er auf dem Hof (beides auch 1.8er mit Automatik - letzterer der Spender meiner Kommodenuhr) und - nein, danke. Wenn schon Golf 2, dann bitte wenigstens als Scirocco.

 

Ja und dann stand da mal ein Jahr ein 1302 auf dem Hof, an dem ich vor der Verschrottung noch ein paar Teile geräubert habe, die nun wieder an unserem 1303 Platz fanden :)



02.11.2020 00:32    |    newt3

golf ii ist schon lange als oldtimer in unseren köpfen. es fährt aber nur ein gewisser teil mit h kennzeichen rum weil sich das bei euro2 nachrüstung steuerlich gar nicht lohnt und bei kleinem hubraum zu euro1 auch kein so riesiger unterscheid ist. die diesel haben recht ot gar keinen h-tauglichen zustand weil eben geritten.

 

"kaum zu glauben" wäre eher dass die ersten audi 100 c4 in kürze h-tauglich werden (denn die sehen auch heute noch wie ein modernes auto aus bis auf die orangenen blinker), die ersten t4 sind es schon und der golf III ja auch in kürze (wobei man gefühlt inzwischen fast mehr golf2 als golf3 sieht...wenn man mal die cabrio vom 3er ausblendet). bin mal gespannt wann hier der erste er mit vr6 und h aukreuzt (dürfte noch knapp 1 jahr dauern....35i und vr war dagegen ab april '91)


02.11.2020 02:04    |    andyrx

Der Golf den meine Eltern fuhren war kein Auto meiner Kindheit ....den Golf 2 ( marsrot ) haben sie gekauft als sie sich verkleinert haben weil Kinder aus dem Haus ;)

 

Ich hab Führerschein noch auf Golf 1 gemacht 1978/79 :p

 

Autos meiner Kindheit waren damals Audi 80 Variant und Audi 75 Variant bzw. davor noch DKW F 112

 

Grüße Andy


02.11.2020 02:28    |    ToledoDriver82

Den letzten "Golf" meiner Eltern, ein 2003er Octavia RS Kombi :D hab ich 2018 nach einem halben Jahr fahren verkauft...und mir dafür ein Audi 80 B4 gekauft :D


02.11.2020 10:28    |    Tillamook

Waren schöne und zuverlässige Autos.

 

Hatte ein Golf 1 Cabrio Vor-Facelift von 1986 gefahren. War sechs Jahre in meinem Besitz und selbst mit dem 1.6er 75 PS Pierburg Vergaser nie Probleme. 4-Gang ohne Kat, Verbrauch um die 7,5l. Karosserie war im Grunde auch nach 34 Jahren okay, das hat Karmann wirklich gut hinbekommen. Aber der Zahn der Zeit nagte an der Technik und zuhause mit zwei kleinen Kindern war einfach irgendwann das Leben ein anderes.

 

Zeitweise parallel hatte ich dann einen Scirocco GT2 aus 1. Hand gekauft. Innen wie neu, Technik okay, aber leider viel Karies. 95 PS mit 3-Gang Automatik hieß 10l Super :-)

 

War eine schöne Zeit.


02.11.2020 11:24    |    andyrx

Die Rostvorsorge beim Golf 2 war gemessen am Baujahr / Bauzeit sicherlich vorbildlich .....kaum ein anderes Auto seiner Klasse war ähnlich gut geschützt vor Karies und auch VW brachte das nicht über alles Modelle auf gleiches Level ......ähnlich gut war dann erst der Passat ab 89;)


02.11.2020 12:34    |    motorina

Zitat:

@andyrx schrieb am 2. November 2020 um 02:04:18 Uhr:

Autos meiner Kindheit waren damals Audi 80 Variant und Audi 75 Variant bzw. davor noch DKW F 112

Willst du dir einen aussuchen, andyrx, und ein bisschen auf der Nostalgiewelle reiten? ;)

Dann hast ein bisschen Arbeit und dir wirds´s übern Winter nicht langweilig...;)


Bild

02.11.2020 17:13    |    Badland

Schickes Fahrzeug hast du da gekauft, hätte ich auch gerne. Dem Motor kann sogar die alte 3 Gang Automatik nix anhaben.

 

So einer mit Rucksack war mein erstes Auto, sehr coole Kiste.

 

Vielleicht läuft mir ja mal einer vor die Flinte und ich erwische einen schwachen Moment :D :D :D


02.11.2020 17:58    |    _RGTech

Zitat:

@newt3 schrieb am 2. November 2020 um 00:32:40 Uhr:

"kaum zu glauben" wäre eher dass die ersten audi 100 c4 in kürze h-tauglich werden (denn die sehen auch heute noch wie ein modernes auto aus bis auf die orangenen blinker), die ersten t4 sind es schon und der golf III ja auch in kürze

Aber letzterer hat irgendwie noch gar keine Lobby. Nichtmal, wenn man eine Standuhr mit guter Blechsubstanz findet, interessiert sich einer dafür.

Ich hatte da nämlich 'nen Versuch gewagt... lohnt aber offenbar nicht, weiter nachzukramen:

https://www.motor-talk.de/.../...ittlung-tiefgaragenfund-t6941283.html


02.11.2020 19:57    |    Chattengau

Schönes Auto, fehlt nur das zu der Zeit noch übliche (seltene) SSD - dann wäre er "perfekt" Viel Freude damit. Und: evtl. gehts nicht nur um Entschleunigung, sondern auch, um das Gute zu erhalten !


02.11.2020 22:10    |    fehlzündung

Achja, so einen ähnlichen hatte ich auch als erstes Auto. Dunkelrot Metallic, 1,6er mit 72 PS, Bj.89. Habe ich 1999 für damals 3900 DM gekauft.

 

Damals habe ich sogar noch den rechten Aussenspiegel nachrüsten lassen, weil ich das von der Fahrschule so gewohnt war.....

 

Naja, zwei Jahre gefahren und dann genug gehabt (war dann irgendwas kaputt, was dazu geführt hat, dass der Motor und damit das ganze Auto im Leerlauf gezittert hat, im Winter ging er während der Warmlaufphase dauernd aus, usw.)

 

Im Straßenbild sieht man ihn mittlerweile selten. Ich finde, der Bestand hat sich mit der Abwrackprämie vor 11 Jahren erheblich reduziert.

 

Inzwischen freue ich mich, wenn ich doch mal einen sehe, obwohl ich mit meinem insgesamt weniger zufrieden war.


03.11.2020 12:11    |    wolfgangpauss

Für so einen Golf2 habe ich noch Alufelgen zuhause. Montreal 6Jx14 ET38, stammen von einem 1990er Diesel, GL.

 

Ich fuhr den Diesel gerne, aber wegen keiner Plakette musste ich ihn mit 425000km abgeben.


03.11.2020 12:42    |    andyrx

So hab mal wegen Abnahme für H-Kennzeichen mit TÜV Süd hier in meinem Ort zwecks Termin gesprochen .....kostet rund 160.- Euro und hab ich erstmal verworfen.

 

Warum ??

 

Die Abnahme H-Kennzeichen ist quasi auch Tüv neu machen ,den hat er aber gerade seit Oktober neu ......da ich ihn mit Saisonkennzeichen fahren will ist die Ersparnis nicht sehr groß .....sprich sinnvoller ist wohl den Wagen erstmal so zuzulassen bis TÜV wieder fällig ist und das dann in einem Aufwasch zu machen .

 

Da ich hier keine Umweltzonen habe brauch ich das H -Kennzeichen nicht unbedingt ....;)


03.11.2020 14:05    |    ToledoDriver82

Ja, seit neuesten beinhaltet die H Abnahme immer auch HU/AU, vorher war es nicht nötig wenn der TÜV nicht älter als 6 Monate war bzw bei der Abnahme keine gravierenden Mängel festgestellt worden.


Deine Antwort auf "Golf 2 —>> kaum zu glauben aber schon Oldtimer ...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

Peugeot

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der nun in Bayern zuhause ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor, Motorrad fahren und Allrad / Offroad fahren

 

Ungarn ist eine Art zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • turbienchen69
  • Herr-Cules
  • Swissbob
  • Erwachsener
  • bmw-er
  • AnyTime
  • -Pitt
  • radiolaxel
  • andyrx

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2274)

Archiv