• Online: 4.707

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

andyrx

Alles was Spass macht rund ums Auto wie z.B.Youngtimer,Bike,Motortalk RX7,Wankel,Sportwagen,Reisen,Italien,Pasta,Motorrad,Off Topic

21.10.2017 12:28    |    andyrx    |    Kommentare (34)    |   Stichworte: 1 (JA), Jaguar, Kia, Renault, Scenic, Schaden, Subaru, Unfall, Verkauf

manchmal geht das recht schnell...und weg damitmanchmal geht das recht schnell...und weg damit

Moin Motortalker,

 

Nicht jeder ist so ein Freak wie ich und hat ständige Wechsel im Fuhrpark wie ich....:D:D

 

Aber manches Auto war aus welchen Umständen auch immer nur eine kurze Episode....gekauft und nur kurz behalten und dann weg...:eek:

 

Die Gründe dafür können vielfältig sein...Unfall oder ein größerer Defekt oder einfach weil man feststellte der isses doch nicht....;)

 

manche kaufen ja auch ein ''Winterauto'' was dann zügig wieder weg kommt wenn der Schnee geschmolzen ist....

 

Mein Rekordhalter bezüglich kurze Haltedauer war sicherlich der Renault RX4 Allrad-->https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/1146889/renault-scenic-1-ja

 

nicht mal 100km gefahren und dann ereilte mich bei dem Wagen ein Zahnriemenriss...sprich der Wagen war ca. 14 Tage auf mich zugelassen...und dann als Defekt verkauft.

 

Ich fand den RX4 für die Zwecke (in Ungarn liegt das Haus im Wald) und den Preis eigentlich sehr passend und der Preis war auch gut...leider extremes Pech gehabt,denn den Zahnriemen wollte ich in Ungarn ersetzen lassen (viel günstiger dort) aber das hat der leider nicht mehr geschafft...also mit hohen Verlust als defekt verkauft:mad:

 

Auch nicht lange blieb der 97er Kia Sportage bei mir....da war es aber absehbar weil nur für eine Offroad Tour gekauft--> https://www.motor-talk.de/.../...-die-karpaten-rumaenien-t5691059.html

 

Nach der Offroad Tour verkauft da zu klein für diese Zwecke..aber die Tour hat er gut gemeistert und die war nicht zimperlich,nach 6 Wochen hatte er einen neuen Besitzer...nur 300.- Euro hat mich dieser Deal gekostet :cool:

 

auch nur 8 Wochen blieb mein erster Jaguar XKR bei mir--> https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/92832/jaguar-xk-x100

 

meine damalige Partnerin war nicht sehr begeistert davon das sich den gekauft hatte und so hab ich ihn fix verkauft und sogar noch ein paar Euro gut gemacht ...um bald darauf wieder einen zu haben--> https://www.motor-talk.de/.../...im-jaguar-xkr-sehr-cool-t3148410.html

 

bei dem hatte ich beim Verkauf weniger Glück,das was der grüne an Plus gemacht hat..ging beim roten Jaguar wieder durch den Schornstein.

 

ist nicht immer logisch was man da so macht....:cool:

 

habe einige Fahrzeuge aber auch sehr lange gehabt....meine Mazda RX-7 blieben zum Teil fast 18 Jahre bei mir.

 

am längsten war die Kawasaki ZL 600 bei mir--> https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/2535/kawasaki-zl-600

 

Manchmal hab ich auch einige Fahrzeuge nach 1 Jahr verkauft weil ich einfach was anderes wollte oder andere Vorstellungen hatte...wie z.B. unseren Nissan Pathfinder R50

 

auch der Chevrolet Cruze 1,8 LTZ blieb nur 6 Monate...eigentlich kein schlechtes Auto,wenn nur der Motor nicht so entsetzlich lahm gewesen wäre...:rolleyes:

 

 

ein anderes Auto wie den Subaru Forester 2,5 XT hätte ich gerne behalten--> https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/1070782/subaru-forester-ii-sg

 

da war es ein Unfall im ungarischen Wald der einen Schlusspunkt setzte...eine Reparatur erschien mir zu aufwendig:rolleyes:

 

hätte ich eventuell besser machen lassen...denn so einen finde ich so schnell nicht wieder.

 

Sicherlich ist das bei mir ein wenig krass mit den wechseln,hab aber auch Spass daran und ich dabei eigentlich völlig offen für Marken...wenn mir ein Auto gefällt und interessant erscheint ist mir die Marke fast egal...und es muss ein Schnäppchen sein...so richtig Verluste hab ich eigentlich nur beim Renault RX4 durch den Motorschaden und den Subaru durch den Unfall erlitten...bei einigen Fahrzeugen wie den RX-7 war es auch eine gute Geldanlage,denn da hab ich sehr gut abgeschnitten.

 

Was sind eure ***short time runner*** mit wem habt ihr es nicht lange ausgehalten..??

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

17.10.2017 12:51    |    andyrx    |    Kommentare (495)    |   Stichworte: 2 (FC), Angeberei, Audi, BMW, Mazda, Mercedes, Porsche, Poser, RX-7, Sportwagen

der hat's geschafft....;)der hat's geschafft....;)

Moin Motortalker,

 

 

Autos sind zum einen Fortbewegungsmittel und verschaffen Mobilität...Für manchen aber auch viel mehr.

 

Schaue ich mir die Autowerbung heute an...wird ohnehin nur noch an Lifestyle und Image/Prestige adressiert:o

 

Das Autos in gewisser Hinsicht auch Persönlichkeitsverstärker sind oder dazu genutzt werden eine Botschaft zu schicken...ist auch kein Geheimnis:cool:

 

Mitunter werden Autos auch einfach aufgrund der technischen Faszination oder Freude an der Technik gekauft....

 

Aber gerade in den jungen Jahren schaut man ganz besonders auf die Aussenwirkung des Autos oder es wird einfach gekauft um einen ''auf dicke Hose'' zu machen:D:D:D

 

 

Früher waren das oft die gebrauchten BMW 3er (e36 oder E46) und auch die älteren Mercedes CLK mussten oft als Poserautos für kleines Geld herhalten....so war das vor einigen Jahren wenn man zur richtigen Zeit z.B. in Hamburg zum Jungfernstieg fuhr.

 

Was ist denn da heute so angesagt....euern ultimativen Tipp zum richtigen

 

''Poserauto für kleines Geld''

 

wird gesucht:p

 

Das Anschaffungspreis und Wartungskosten/Reparaturen oft nicht im richtigen Verhältnis stehen mal aussen vor gelassen....denn das wird gerne mal vergessen;)

 

Klar so eine Phase gab es wohl mal jedem....was war denn Dein Poserauto in jungen Jahren

 

Das war bei mir eigentlich der Lancia Delta HF Turbo.....der war schnell und schick aber nicht wirklich jedem erschloss sich was dieses Auto drauf hat....Danach Papa geworden und den Delta gegen einen seriösen Lancia Thema V6 eingetauscht....mehr war da nicht;)

 

Die späteren Youngtimer Mazda RX-7 waren eher der technischen Faszination geschuldet....wobei posen auch ging:D:D

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

09.10.2017 21:59    |    andyrx    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: Autobahnen, Baustelle, Brücken, Pfusch, Sicherheit, Strassen

schön wäre es so fahren zu können...viele Autobahnen sind kaputt.schön wäre es so fahren zu können...viele Autobahnen sind kaputt.

Moin Motortalker,

 

 

fährt man durch Deutschland auf den Autobahnen trifft man auf sehr viele Baustellen...meist oder oft weil die Autobahn erweitert wird auf 3 Spuren,aber nicht selten auch weil die Fahrbahn oder vor allem die Brücken saniert werden müssen....oft ist das nach kurzer Zeit wie hier--> http://www.nonstopnews.de/meldung/26141

 

Nun die abgesackte A20 ist erst 13 Jahre alt und wohl durch den moorigen Untergrund eingebrochen....aber das weiss man ja vorher und baut entsprechend.

 

aber z.B. die Autobahn A1 bei Bremen....alle geschätzte 5 Jahre ist dort Großbaustelle weil irgendwas repariert wird...ist für mich nicht nachvollziehbar,wird da gepfuscht oder warum wird da alle paar Jahre eine Grossbaustelle eingerichtet:eek:

 

Oder schaut man sich Brücken wie die Rader Hochbrücke auf der A7 na,die sind noch nicht so alt und ein Fall für den Abriss /Neubau...:confused:

 

schaue ich mir an wie solide die Bauwerke aus den 30er Jahren zum Teil sind ..die bei Abriss sich oft als Widerstandsfähiger als erwartet erweisen....:o

 

Auch im Ausland sehe ich weitaus weniger sanierungsfällige Autobahnen...weniger Baustellen sind die Folge.

 

Nun gut der Schwerverkehr hat zugenommen und die PKW sind schneller unterwegs als früher....aber es scheint so als ob wir soliden Strassenbau verlernt haben oder nur noch billig bauen....??

 

Täuscht der Eindruck oder sind die Strassen und Brücken ähnlich wie die Autos auf eine geplante Halbwertszeit ausgelegt...??

 

Eure Meinung/Einschätzung interessiert mich....

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

04.10.2017 20:43    |    andyrx    |    Kommentare (25)

Moin Motortalker,

 

habe heute meine kleine Dolmar 32er Kettensäge eingeweiht um das Holz für die kalten Tage einzulagern denn so schön warm wie der Sommer in Ungarn war...so kalt können die Winter werden.

 

Ein Teil des Holzes vom letzten Jahr lag ungeordnet und noch nicht zugeschnitten im Schnuppen und ein Teil hab ich dazu bekommen....und heute war es Zeit das zu stapeln und einzulagern.

 

Ein strahlender Sonnentag und da hat man auch Lust dazu das eingelagerte und das neue Holz zu verarbeiten....meine Frau hat die Säge zusammengebaut und siehe an sie funktioniert einwandfrei.

 

Hat ordentlich Power und ist schön leicht....und so waren die zu großen Stücke zügig bearbeitet.

 

Das trockene Holz welches schon für den Ofen geeignet ist wurde mit der Axt gespalten....und gestapelt.

 

die Kleine Dolmar hat nur ca. 2PS aber aber das reicht für das was ich zu sägen habe....man neigt ja gerne dazu etwas zu groß zu kaufen weil man weiss ja nie...dem hab ich aber wiederstanden und eben eine kleine Säge,dafür aber eine bekannte Marke gekauft...falls man doch mal ein Ersatzteil braucht ist das einfach besser.

 

Morgen werde ich den Rest verarbeiten....da weiss man abends was man geschafft hat (vor allem mit der Axt ist das ein Fitness Programm).

 

Der Opel Frontera und der Anhänger sind eine gute Paarung...allerdings war das jetzt auch keine große Herausforderung....da ich den Hänger nicht jedesmal voll gemacht habe und stattdessen 3x gefahren bin,zudem ist derzeit alles trocken und gut befahrbar.

 

mit gutem Werkzeug macht das arbeiten Spass und selbst ein kleines Einstiegsmodell kann Freude machen....wenn es zum Anforderungsprofil passt.

 

Grüße Andy

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 09.01.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

andyrx andyrx

Moderator

BMW

bin Jahrgang 1960 und immer noch locker drauf;)

 

gebürtiger Hesse der irgendwann im Norden Deutschlands gelandet ist.

Hobby's sind natürlich Autos insbesondere mit Wankelmotor und mit Allrad/Offroad Talenten.

 

Ungarn ist unsere zweite Heimat geworden,Land und Leute sowie das Klima sind herrlich dort.

Besucher

  • anonym
  • Steam24
  • Laderl2
  • Denis5694
  • HerrLehmann
  • Dynomyte
  • camper0711
  • landy6676
  • 1-3-4-2
  • Olli the Driver

Dauergäste/avatare/Ladezeit lang!! (2241)

Archiv